PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SKS Rennkompressor E.V.A. Pumpenkopf



Kathrin
10.04.2015, 20:02
Hallo,

ich habe die oben genannte Pumpe. Für Rennrad und Crosser ideal.

Achtung, GAU Frage:
kann der Pumpenkopf auch Autoventil?

Wenn ja, was muss ich machen, damit er diesen ****** MTB Schlauch auch aufpumpt? Ich verzweifel gerade leicht und bin kurz davor zur Tanke zu fahren...

Schönen Gruß

Kathrin

vanillefresser
10.04.2015, 20:07
Klar geht das auch bei AV...einfach auf das Ventil aufsetzen, Hebel verriegeln und pumpen.

Meist merkst du erst beim 2. Pumpenhub eine Wirkung..;)

Ich pumpe mit dem E.V.A. Kopf Ventile aller Art :Applaus:

Kathrin
10.04.2015, 20:10
das mit dem auf das Ventil, verriegeln und pumpen mache ich ja, aber es geht keine Luft in diesen ***** Schlauch rein :mad::mad::mad:

vanillefresser
10.04.2015, 20:12
Welchen Schlauch hast du denn da? Schlauch montiert oder noch lose vor dir liegen? Kannst du denn die ersten Pumphübe pumpen oder baut sich direkt massiver Druck in der Pumpe auf?

Wenn keine Luft in den Schlauch geht hast du direkt massiven Widerstand im Pumpenschlauch.

PAYE
10.04.2015, 20:19
Ist der Stift im Autoventil beweglich (testen mit Kugelschreiber o.ä)?
Ist der Hebel am EVA Kopf ganz nach hinten gelegt worden, bevor der Kopf aufgesetzt wurden?
Ist der EVA Kopf evt. zu stark auf das Autoventil aufgedrückt worden bevor der Hebel verriegelt wurde?

vanillefresser
10.04.2015, 20:21
Ist der Stift im Autoventil beweglich (testen mit Kugelschreiber o.ä)?
Ist der Hebel am EVA Kopf ganz nach hinten gelegt worden, bevor der Kopf aufgesetzt wurden?
Ist der EVA Kopf evt. zu stark auf das Autoventil aufgedrückt worden bevor der Hebel verriegelt wurde?

Die Fragen hätte ich als nächstes gestellt.:D

Kathrin
10.04.2015, 20:26
http://images.tapatalk-cdn.com/15/04/10/0383a7fceff31a821bacc547bb6b7ed9.jpg

http://images.tapatalk-cdn.com/15/04/10/4bfc9586f20b9e6339020df4789facbe.jpg

Das Ventil ist ok

Es geht direkt keine Luft rein

Kathrin
10.04.2015, 20:28
Ich verstehe das einfach nicht

vanillefresser
10.04.2015, 20:31
Du darfst den Pumpemkopf nicht wie beim Rennrad voll über das Ventil schieben, es reicht wenn du Widerstand spürst...dann erst den Kopf verriegeln. Spätestens beim 2. Pumpemhub solltest du merken das die Luft in den Reifen geht und sich nicht im Schlauch bzw. in der Pumpe Widerstand aufbaut.

Kathrin
10.04.2015, 20:33
Das versuche ich ja auch. Ich glaube, ich bin zu blond dafür

PAYE
10.04.2015, 20:34
https://www.youtube.com/watch?v=OVzesoQT8lw

+

https://www.youtube.com/watch?v=OFGInuxRxlU

Kathrin
10.04.2015, 20:37
Auch mit einem anderen Schlauch funktioniert es nicht.
http://images.tapatalk-cdn.com/15/04/10/312d0a0cd356ed326202d1dd8f8d6efa.jpg
Da habe ich gerade mal das Gewinde mit Pumpe abgedeckt. Bzw. kann noch den letzten Gewindegang sehen.

vanillefresser
10.04.2015, 20:39
Funktioniert die Pumpe denn überhaupt?

Kathrin
10.04.2015, 20:41
Ja klar funktioniert die.

vanillefresser
10.04.2015, 20:44
Ventilgummi noch ok?

Versteh ich nicht.....:ü

Kathrin
10.04.2015, 20:48
Ich habe jetzt einfach mal Gewalt walten lassen. Egal was das Manometer anzeigt. Bei über 4bar (Anzeige) ging dann Luft rein. Wie viel bar nun drin sind? Keine Ahnung. Die Daumenprobe war ok. Aber das ist doch nicht normal?? :ü

vanillefresser
10.04.2015, 20:50
Ich denke da hing was im Ventil oder der Ventilstift...lass doch einfach mal die komplette Luft raus und probier noch mal...

Kathrin
10.04.2015, 20:53
Ich hatte ja vorher die Luft aus dem Reifen gelassen, zum Mantelwechsel. Auch bei einem anderen Schlauch funktionierte es nicht.

Luigi_muc
10.04.2015, 21:00
Das Problem ist ja, dass das Autoventil durch eine Feder zugehalten wird. Um diese zu überwinden, benötigt man eine viel höhere Druckdifferenz. Das Überschreiten des Reifeninnendrucks reicht also nicht.
Daher drücken die Ventilköpfe von Autoventilpumpen auch auf den Ventilstift und öffnen das Ventil so. Damit die Luft nun nicht in die Pumpe strömt, benötigt man ein Rückschlagventil direkt am Pumpenkopf. Beides kann ich zumindest jetzt in der Dunkelheit beim EVA-Kopf nicht erkennen, auch wenn SKS da fröhlich angibt, dass EVA auch Autoventil kann. Ich hab noch einen SKS Multivalve im Einsatz, der wäre wohl für deine Ansprüche besser geeignet.

Kathrin
10.04.2015, 21:04
Ich werde nach diesem Dilemma auch den Pumpenkopf wechseln. Nur morgen muss noch der Hinterradmantel gewechselt werden. Welch ein Spaß dann... Und ich hoffe das ich in den nächsten Wochen die Pumpe nicht brauchen werde, weil jetzt kann ich das kurzfristig nicht besorgen kann.

vanillefresser
10.04.2015, 21:05
Das Problem ist ja, dass das Autoventil durch eine Feder zugehalten wird. Um diese zu überwinden, benötigt man eine viel höhere Druckdifferenz. Das Überschreiten des Reifeninnendrucks reicht also nicht.
Daher drücken die Ventilköpfe von Autoventilpumpen auch auf den Ventilstift und öffnen das Ventil so. Damit die Luft nun nicht in die Pumpe strömt, benötigt man ein Rückschlagventil direkt am Pumpenkopf. Beides kann ich zumindest jetzt in der Dunkelheit beim EVA-Kopf nicht erkennen, auch wenn SKS da fröhlich angibt, dass EVA auch Autoventil kann. Ich hab noch einen SKS Multivalve im Einsatz, der wäre wohl für deine Ansprüche besser geeignet.

Ich wiederhole: Ich pumpe mit dem E.V.A. Kopf Ventile aller Art und das seit Jahren ( als SKS den AVACS-Kopf nicht mehr produziert hat ) problemlos;)

tom114010
11.04.2015, 11:55
Ich kenn die Schwierigkeiten ebenfalls, mit der EVA die Autoventile aufzupusten.

Zwei einfache Lösungen:
MTB mit SV-Schläuchen versehen. Wenn Loch in Felge groß, dann evtl mit der beiliegenden Rändelmutter "zentrieren" des Ventils (Achtung, Kaffee, Chips etc bereitstellen, des Diskurses wegen) ODER
Adapter auf die Autoventile, also Autoventil zu SV...

Zumal: mit dem MTB im Wald defekt haben und dann mit AV herummachen...
:eek::ybel:

Luigi_muc
11.04.2015, 12:16
Es gibt auch Hülsen, um SV-Ventile in 8,5er Bohrungen zu nutzen. Also kein Problem.
Allerdings kommt von AV-Ventil-Benutzer ja immer sofort das Argument mit der Tankstelle (ja, Felgen aufbohren ist besser als SV->AV-Adapter in der Satteltasche:rolleyes::D)

Wo siehst du das Problem des AV im Wald? Ich nutze die seit min 12 Jahren nicht mehr am MTB, daher muss ich nachfragen.

PAYE
11.04.2015, 12:26
Ich mache seit vielen Jahren mit den unterschiedlichsten Pumpen(köpfen) die Erfahrung, dass es wohl konstruktiv schwierig bis unmöglich zu sein scheint, ein einziges Ventilsystem an der Pumpe für sämtliche Ventilarten zu konstruieren, welches mit sämtlichen Ventilarten *problemlos* zurecht kommt.
Entweder es klappt mit SV oder mit Schrader wunderbar, mit dem anderen System dann aber meist nicht. :ü

Darum scheint mir ein Pumpenkopf mit getrennten Ansatzpunkten für SV und Schrader/AV die intelligentere Lösung.
So zu sehen beim SKS Multivalve Kopf, beim Topeak Twinhead wie auch bei Lezyne.

tom114010
11.04.2015, 12:32
Es gibt auch Hülsen, um SV-Ventile in 8,5er Bohrungen zu nutzen. Also kein Problem.
Allerdings kommt von AV-Ventil-Benutzer ja immer sofort das Argument mit der Tankstelle (ja, Felgen aufbohren ist besser als SV->AV-Adapter in der Satteltasche:rolleyes::D)

Wo siehst du das Problem des AV im Wald? Ich nutze die seit min 12 Jahren nicht mehr am MTB, daher muss ich nachfragen.

Die anderen haben immer Defekte und ich solls dann richten...
Ich hab im Wald mit dem AVs immer wieder Schwierigkeiten, Luft reinzubekommen. Ich habe die unterschiedlichsten Pumpen im Wald dabei, mit keiner gehts so richtig gut bei den AVs.

Adapter: ich hab noch im Keller liegen. Ich kann gerne einen in den Umschlag stecken.(Hint, Hint!) Der Adapter kann doch auf dem Ventil bleiben, der geht nicht verloren...

PAYE
11.04.2015, 12:41
...
Ich hab im Wald mit dem AVs immer wieder Schwierigkeiten, Luft reinzubekommen. Ich habe die unterschiedlichsten Pumpen im Wald dabei, mit keiner gehts so richtig gut bei den AVs.
...

Für AV würde ich am ehesten noch eine Pumpe mit Aufschraubkopf empfehlen, z.B. von Lezyne:

http://www.lezyne.com/images/product/Product-hpumps-hv-gaugedrivehv-zoom2.jpg
Bildquelle (http://www.lezyne.com/images/product/Product-hpumps-hv-gaugedrivehv-zoom2.jpg)

Die Aufschraublösung lässt sich sicher aufsetzen, befestigen und demontieren bei AV.

http://www.lezyne.com/images/product/Product-fpumps-acc-absfliphp-zoom1.jpg
Bildquelle (http://www.lezyne.com/images/product/Product-fpumps-acc-absfliphp-zoom1.jpg)

http://www.lezyne.com/product-fpumps-acc-absfliphp.php#.VSjsgpMhc-U

Kathrin
11.04.2015, 13:12
Mit der Karnickelpumpe (habe eine andere Pumpe am MTB als am Renner/Crosser) habe ich unterwegs keine Probleme. Ok, mir werden bei den 2,25" Reifen irgendwann die Arme lang, das war es aber auch.

Ich habe hier noch so viele Schläuche mit dem Autoventil rumliegen, deswegen bleibe ich dabei (Bequemheit). Die Rändelschrauben habe ich hier auch.

Warum Autoventil? Ich habe mir beim Kauf darüber überhaupt keine Gedanken drum gemacht.

So, nun werde ich mal todesmutig den Hinterradmantel wechseln. Wenn man wen weinen hört, das bin ich dann :D

PAYE
11.04.2015, 13:14
...

So, nun werde ich mal todesmutig den Hinterradmantel wechseln. Wenn man wen weinen hört, das bin ich dann :D

Keine Tankstelle in der Nähe?

Kathrin
11.04.2015, 13:27
Müsste ich mit dem Auto hin fahren. Zu faul. Also fluchen und pumpen. Ab jetzt.

PAYE
11.04.2015, 13:29
Ja, das sind schon echte Probleme.
Mein Beileid.

Kathrin
11.04.2015, 13:42
Das MTB ist nun frisch bereift, mit irgendeiner Menge Luft drin und somit einsatzbereit. Feddich. Vielleicht gibt es in Bad Pyrmont einen Radladen, wo ich den anderen Pumpenkopf bekomme.

Kurbelbieger
11.04.2015, 13:58
...den Pumpenkopf mit Kraft bis zum Anschlag (so weit es geht) auf das Ventil drücken und verriegeln. Nur so öffnet das Autoventil beim Pumpen.

Das abgebildete Ventil hat kein Gewinde. Es kann beim drücken ausweichen. Außerdem wirkt der gewindelose Teil u.U. als Endanschlag und verhindert, dass der Pumpenkopf weit genug draufgesteckt werden kann.

Die Gegenprobe mit einem AV mit durchgehendem Gewinde (Schwalbe Schlauch) würde hier Klarheit bringen.

Wenn der Druck sehr schnell ansteigt ist das Ventil zu und Du pumpst nur den Pumpenschlauch auf.

Normalerweise hört man den Moment, wenn das Ventil öffnet die Luft tatsächlich auch in den Schlauch/Reifen strömt.

Bei SV-Ventilen darf der Pumpenkopf nicht zu weit - beim Autoventil MUSS er bis zum Anschlag - draufgesteckt werden.

Das sind zumindest meine Erfahrungen. ein bisschen Kraft und Gefummel und Fingerspitzengefühl...

Kathrin
12.04.2015, 13:19
ich habe es gerade noch einmal versucht.

Oh Wunder, auf einmal funktionierte es beim Vorderrad. Da habe ich nun erst mal wieder passenden Luftdruck.

Aber beim Hinterrad wieder das altbekannte Drama. Da war nix mehr mit ordnungsgemäßen Luft pumpen.


@ Kurbelbieger:
so hatte ich das ja auch probiert gehabt. Aber es geht einfach nicht. :ü

Steed
12.04.2015, 19:43
Entweder man pumpt mit diesem Pumpenkopf nur Sclaverandventile auf, oder nur AV. Das Sclaverandventil drückt den Pin, der wichtig für das Aufpumpen von Autoventilen ist, zur Seite. Weiß man das nicht, so wird es danach fast unmöglich einen Schlau mit Autoventil zu befüllen. Der Pin drückt dann nicht mir auf das Gegenstück des Autoventils. Ich habe meinen Pin aus dem Kopf entfernt und für das AV einen Adapter zum Aufschrauben gekauft. Geht wunderbar.

Luigi_muc
12.04.2015, 19:57
Nachgeschaut und:eek: du hast Recht!
Der Pin bei meiner Pumpte ist zur Seite gedrückt. Wahrscheinlich soll der wieder zurückspringen, tut das aber nach oftmaligem Gebrauch nicht mehr.

Dann heißts Multivalve-Kopf nachkaufen oder so einen Adapter. Beides weder teuer noch tragisch. Aber jedenfalls gut zu wissen.

Steed
12.04.2015, 20:02
Nachgeschaut und:eek: du hast Recht!
Der Pin bei meiner Pumpte ist zur Seite gedrückt. Wahrscheinlich soll der wieder zurückspringen, tut das aber nach oftmaligem Gebrauch nicht mehr.

Dann heißts Multivalve-Kopf nachkaufen oder so einen Adapter. Beides weder teuer noch tragisch. Aber jedenfalls gut zu wissen.

Ich habe mir so einen Adapter: http://www.rosebikes.de/artikel/xtreme-ventiladapter/aid:21252