PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ultegra Tretlager 2fach mit 105er Hebel



Pooldigger
02.10.2004, 16:26
Moin Leute,
ich habe am meinem Cube noch Shimano Tiagra 3fach Tretlager 175mm. Die würd ich gerne austauschen gegen Ultegra 2fach. Hierzu folgende Fragen: Kann ich die Ultegra 2fach Tretlager mit den Schalthebeln der 105er verwenden. Besser gefragt, da ich ja auch nen neuen Umwerfer bräuchte, nämlich für 2fach, stellt sich die Frage, ob das Ding mit den 105er STI Hebeln funzt. Hinten hab ich auch 105er. Passt das alles zusammen? Hier mein Bike http://www.bikerstreff.de/Bikes/Cube/CubeRennr/Peloton.htm

Was ist an der Ultegra denn nun eigentlich besser als an der 105er? Oder warum sollte ich doch lieber gleich ne DuraAce nehmen? Geht es da nur noch um Gewicht?

Ich wollte eigentlich die Tiagra Tretlager tauschen, weil die eben 3fach sind und ich nie auf dem kleinsten Kranz vorne fahre. Nur frage ich mich, ob sich das Ding nicht doch nochmal bezahlt machen könnte, insofern ich mal Alpen fahre. Was meint Ihr?

Das wichtigste von allem: Soll ich Ultegra FC-6600 Hollowtech II nehmen (was ist das eigentlich, scheint noch gar nicht lieferbar zu sein?!) oder Ultegra SG-X 2 fach FC-6500 Octalin? Un dann kommt noch die Frage, ob 53-42 oder 52-39 Zähne, da weiß ich ja nun gar nicht bescheid.

Hilfe wäre klasse.

Grüße
Euer Pooldigger

Mr.Hyde
02.10.2004, 16:30
Also wenn Du 105er und Ultegra beides 8/9-Fach nimmst, solltest Du da keine Probleme bekommen. Aber nimm lieber alles als Ultegra, habe mit der 105er die Erfahrung gemacht dass die nicht so Haltbar und Präzise ist.

diddlmaedchen
02.10.2004, 16:35
9fach 105er und Ultegra sind ohne Bedenken kombinierbar.

Dura Ace ist natürlich leichter und auch optisch einfach eine andere Liga. :Angel: (Ich rede jetzt nicht von der Neuen ;) )


Wenn du 2fach anbaust, brauchst du noch ein kürzeres Innenlager.

Ich würde bei der Gelegenheit über eine Kompaktkurbel nachdenken, da hast du noch Spielraum bei kleinen Übersetzungen.

Ansonsten 39-53, 42-52 fährt man wohl nur, wenn es weit und breit keine Berge gibt. ;)

Tristero
02.10.2004, 16:36
Die 6600er ist für 10-fach. Du brauchst 6500er oder die entsprechende 105er Kurbel. Funktioniert beides problemlos mit den 105er Sti's. Gewichtsunterschiede findest Du auf der ww-Seite.
Übersetzung mußt Du selber wissen. Kommt halt darauf an, wie stark Du bist.

K,-
02.10.2004, 16:37
Tauschen mußt du die Achse. 2-fach muß kürzer wg Kettenlinie. Der 3-fach Werfer schaltet ohne Probs auch 2-fach. Und die Schaltwege sind bei den Gruppen gleich, also ist das kompatibel.
Hollowtec bedeutet, die Kurbel ist hohl (Gewicht).
Octalinc bedeutet, dass es eine 8-fach (Octa-) verzahnte aufnahme zwischen Tetlager und Achse gibt.Die beiden Sachen haben also nichts miteienander zu tun.
Für mehr Infos: http://www.shimano-europe.com/cycling/

K,-
02.10.2004, 16:38
Also wenn Du 105er und Ultegra beides 8/9-Fach nimmst, solltest Du da keine Probleme bekommen. Aber nimm lieber alles als Ultegra, habe mit der 105er die Erfahrung gemacht dass die nicht so Haltbar und Präzise ist.
Das kann ich nicht unterschreiben.

Mr.Hyde
02.10.2004, 16:45
Das kann ich nicht unterschreiben.

naja, bei mir war verschärfter einsatz, und rennen tun der 105er nicht so gut. und ein winter mit schnee und salz auch nicht. 105er-teile sind guss, nicht geschmiedet (sind dieultegra eigentlich geschmiedet oder guss? mein händler meinte nur die dura-ace wäre geschmiedet, während ein angestellter von ihm meinte die ultegra wäre auch geschmiedet?), das ist von der steifigkeit und vom gewicht her auch schlechter. bin auch bei der 105er 3-fach gefahren, nur mit zzyzx-kurbel, lag auch womöglich daran mit dem unpräzisen, aber eigentlich sagt fast jeder dass sich 3-fach nicht so präzise schaltet wie 2-fach, womöglich lags auch eher am 3-fach als am 105er umwerfer. beim schaltwerk kann ich aber definitiv sagen dass die ultegra seltener nachgestellt werden muss und präziser bleibt auf dauer, bin 105er und ultegra am gleichen rad gefahren, da hat man das deutlich gemerkt.

Tristero
02.10.2004, 16:48
Ansonsten 39-53, 42-52 fährt man wohl nur, wenn es weit und breit keine Berge gibt. ;)

Oder wenn man sehr, sehr stark ist. (Weiß ich vom Hörensagen.)

K,-
02.10.2004, 16:52
Also ich bin Pendler und nur Radfahrer ohne Führerschein. Bevor ich vor ein paar Jahren auf DA ungerüstet habe, gab es bei mir allles, was preislich darunter lag. Und die 105er hat die Winter genauso überlebt wie Ultegra und DA. Möglicherweise einige km weniger, aber das läßt sich nicht nachvollziehen, weil ein zeitgleicher Vergleich fehlt.
Ob Da,Ultegra oder 105: die Sachen sind schon geschmiedet.

Mr.Hyde
02.10.2004, 17:22
also 105er ist nicht geschmiedet, das habe ich von verschiedenen händlern gehört.

diddlmaedchen
02.10.2004, 17:32
also 105er ist nicht geschmiedet, das habe ich von verschiedenen händlern gehört.

Lesen ist besser als hören:

http://www.paul-lange.de/

http://www.paul-lange.de/pics/rennrad/Rennrad-Komp.-Teil4.jpg

Pooldigger
02.10.2004, 17:45
Ich würde bei der Gelegenheit über eine Kompaktkurbel nachdenken, da hast du noch Spielraum bei kleinen Übersetzungen.


Was ist denn eine Kompaktkurbel?

Motobécane
02.10.2004, 17:50
Ansonsten 39-53, 42-52 fährt man wohl nur, wenn es weit und breit keine Berge gibt. ;)

Ich fahre hier in den Vogesen (0-20%) vorne 52-42, und hinten eine Shimano Megarange Kasette :uitlachen (11-13-15-17-19-23-26-34) wobei der Rettungsring ab ca.10% zum Einsatz kommt.

Ich würde mich nicht unbedingt als sehr stark bezeichnen ...

Gruß, Martin

diddlmaedchen
02.10.2004, 18:07
Ich fahre hier in den Vogesen (0-20%) vorne 52-42, und hinten eine Shimano Megarange Kasette :uitlachen (11-13-15-17-19-23-26-34) wobei der Rettungsring ab ca.10% zum Einsatz kommt.

Ich würde mich nicht unbedingt als sehr stark bezeichnen ...

Gruß, Martin

Wenn du das 39er dran hättest, müßtest du nicht mit so einer sinnlosen Abstufung rumfahren... :rolleyes:

diddlmaedchen
02.10.2004, 18:13
Was ist denn eine Kompaktkurbel?

Eine Kompaktkurbel hat einen kleineren Lochkreisdurchmesser (der Kettenblattschrauben) als übliche Rennradkurbeln.

Bei LK 130 wie Shimano-Norm kannst du als kleinstes Blatt 38 Zähne wählen, weniger gehen nicht durch den großen Lochkreis.

Bei Kompaktkurbeln ist der Lochkreis nur 110 mm, da kannst du z. Bsp. 34 Zähne als kleines Blatt fahren. Groß wäre dann 50 Zähne.

Hinten könntest du dann wahrscheinlich feinere Abstufungen wählen (12-23 o. ä.).

Muß man sich aber per Ritzelrechner mal genauer anschauen, was für dich besser ist...

Motobécane
02.10.2004, 18:54
Wenn du das 39er dran hättest, müßtest du nicht mit so einer sinnlosen Abstufung rumfahren... :rolleyes:

Ich wollte nur zeigen, dass z.B. 42/26 auch am Berg geht

Der Sinn der Abstufung ist, dass ich dank der großen Spannweite an übersetzungen hier aufwärts und abwärts einfach alles fahren kann: ich fahre praktisch nur am Berg.

Ich werde allerdings demnächst vorne ein 38 montieren, dann brauch ich den Rettungsring nur noch an den steilsten Stellen.

Dass die MTB Kasette Löcher hat ist klar :ü ; Sie ist eben ein Kompromiss bei 2/8-fach am Berg.

Servus, Martin

greyscale
02.10.2004, 19:17
Ultegra ist ein bißchen prestigiger als die 105, einige Lager sind wohl etwas besser, dann ist sie noch ein paar Gramm leichter. Einen streng rationalen Grund gegen die 105 gibt es nicht.

An den anderen Rädern fahre ich auch eher die dritte Gruppe. Am Renntrecker sogar einen Mix aus STX-RC (das schimpft sich heute wohl Deore) und Alivio (fünfte MTB-Gruppe) der Umwerfer ist sogar Acera-X (die sechste Gruppe; darf man das eigentlich zugeben:D?) und hält und funktioniert seit acht Jahren und ~18.000 km problemlos. Okay, sieht jetzt ein bißchen angegammelt aus.

Übrigens werde ich bei den MTB-Alltags-Schaltern solange nach unten ausweichen bis Shimano endlich von diesem DC-Quatsch 'runter ist. Und wenn ich irgendwann mit einer Tourney unterwegs bin:). Andererseits bietet Campa jetzt ja wohl auch Rapid-Fire-Schalter an...

Ach ja , der 2-fach Umwerfer der Ultegra frisst auch meine 50-34er KK, mit einem 3-fach Umwerfer sollte das erst recht gehen;)

P.