PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rotor InPower System - Neuer Powermeter



Dr.Slice
16.04.2015, 14:54
Aus interner Quelle habe ich diese brandheiße Information erhalten - ab morgen können Rotor-Händler das neue PowerIn System bestellen.

Angeblich im Tretlager verbaut misst es die einwirkenden Torque-Kräfte. Für die ganz Schlauen hier - natürlich die Ableitung dessen. Bin aber kein MaschBauer, ergo halte ich mich bedeckt. Was meint ihr? Sinnlos-oder voll dort einen Piezokristall zu installieren?

Wundert mich nur, dass es nirgends Informationen dazu gibt? Ich bin davon überzeugt, dass dies Garmin, Stages und Power2Max ganz und gar nicht lustig finden, eher ein ernstzunehmendes Konkurrenzprodukt.

http://inpower.rotorbike.com/full-tech/?lang=en

DaPhreak
16.04.2015, 15:06
Kann dann aber wohl nur die linke Seite messen, oder?

Cyclomaster
16.04.2015, 15:11
Aus interner Quelle habe ich diese brandheiße Information erhalten - ab morgen können Rotor-Händler das neue PowerIn System bestellen.

Angeblich im Tretlager verbaut misst es die einwirkenden Torque-Kräfte. Für die ganz Schlauen hier - natürlich die Ableitung dessen. Bin aber kein MaschBauer, ergo halte ich mich bedeckt. Was meint ihr? Sinnlos-oder voll dort einen Piezokristall zu installieren?

Wundert mich nur, dass es nirgends Informationen dazu gibt? Ich bin davon überzeugt, dass dies Garmin, Stages und Power2Max ganz und gar nicht lustig finden, eher ein ernstzunehmendes Konkurrenzprodukt.

http://inpower.rotorbike.com/full-tech/?lang=en

Stages ja,

Garmin nur bei MTB weil da haben die noch keine Lösung.

Warum soll das P2M beeindrucken.

Garmin und P2M messen die tatsächliche Leistung, Stages und Rotor nur die des linken Beins, sind also vom System her schon ungenauer, egal wie genau gemessen wird.

rsc wi
16.04.2015, 15:15
Aus interner Quelle habe ich diese brandheiße Information erhalten - ab morgen können Rotor-Händler das neue PowerIn System bestellen.

Angeblich im Tretlager verbaut misst es die einwirkenden Torque-Kräfte. Für die ganz Schlauen hier - natürlich die Ableitung dessen. Bin aber kein MaschBauer, ergo halte ich mich bedeckt. Was meint ihr? Sinnlos-oder voll dort einen Piezokristall zu installieren?

Wundert mich nur, dass es nirgends Informationen dazu gibt? Ich bin davon überzeugt, dass dies Garmin, Stages und Power2Max ganz und gar nicht lustig finden, eher ein ernstzunehmendes Konkurrenzprodukt.

http://inpower.rotorbike.com/full-tech/?lang=en

http://www.bikerumor.com/2015/04/16/all-new-rotor-inpower-hides-power-meter-tech-inside-crank-spindle/

kapi
16.04.2015, 15:41
Misst nur die linke Seite, ist am ehesten mit Ergomo zu vergleichen, wobei das System durch die hohle Oversized-Welle natürlich sehr elegant und praktisch ist.

Unter den "Einäugigen" vielleicht der "König", aber wie schon gesagt bleibt der Nachteil dass nur ein Bein gemessen wird.

J_B
08.09.2015, 06:50
Fährt jemand eine Inpower-Kurbel? Wie ist sie? Auch im Vergleich zu anderen Systemen, z. B. P2M.

look_595
09.09.2015, 09:45
ich fahr die 3D+ Innpower am Crosser bis jetzt keine Probleme.
Tacho hab ich einen Edge 800.
Werte stimmen mit meiner Quark Riken überein.
Find ihn sehr gut.

J_B
09.09.2015, 09:53
Ah, Danke schon mal. :)

Wie misst denn die Riken? Gleiches System wie P2M? Oder einseitig wie die Inpower?

natascha
09.09.2015, 09:58
Stages ja,

Garmin nur bei MTB weil da haben die noch keine Lösung.

Warum soll das P2M beeindrucken.

Garmin und P2M messen die tatsächliche Leistung, Stages und Rotor nur die des linken Beins, sind also vom System her schon ungenauer, egal wie genau gemessen wird.

Misst P2m nicht auch nur eine Seite und errechnet dann aufgrund der Zug und druckphase beide Seiten???

look_595
09.09.2015, 12:23
Ah, Danke schon mal. :)

Wie misst denn die Riken? Gleiches System wie P2M? Oder einseitig wie die Inpower?

Die Riken misst einseitig aber bei den Kettenblättern ähnlich SRM.
Innpower in der Axe.

DaPhreak
09.09.2015, 13:27
Misst P2m nicht auch nur eine Seite und errechnet dann aufgrund der Zug und druckphase beide Seiten???

Ne, es wird doch die Karft gemessen, die Über den Spider auf die Kettenblätter geleitet wird. Misst also beide Seiten. Jedoch nicht mit getrennten Einheiten, wie z.b. Rotor Power (nicht LT).

Du meinst wahrscheinlich die links/rechts-Verteilung. Die wird wohl aus der Stellung der Kubelarme über den Beschleunigungssensor indirekt ermittelt.

Superhenni
09.09.2015, 13:33
also nochmal kurz, Riken, P2m & SRM funktionieren ähnlich und messen/ errechnen die gesamte erbrachte Kraft/ Leistung (re + li), da diese direkt am Spider (Übergang zu den kettenblättern) messen und hier alles einfließt. Rotor In Power misst nur die linke Seite und verdoppelt dann die Werte, dies hängt damit zusammen, dass über die Torsion der Welle die von links nach rechts übertragene Kraft ermittelt wird und technisch die effektive Vortriebsleistung der Rechten Kurbel so nicht erfasst werden kann.

DaPhreak
09.09.2015, 13:37
... dies hängt damit zusammen, dass über die Torsion der Welle die von links nach rechts übertragene Kraft ermittelt wird und technisch die effektive Vortriebsleistung der Rechten Kurbel so nicht erfasst werden kann.

Ja, logisch. Genau wir Ergomo damals.

sonic00
14.02.2016, 18:58
Wie ist denn die Verzögerung zwischen Änderung bei Leistung und Trittfrequenz und der Anzeige im Radcomputer (Garmin Edge)?