PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Riss am Chinabike



Timbox
17.04.2015, 18:02
Hi,

ich fahre seit ca. einem Jahr einen Chinarahmen. Diese Woche bei einer Ausfahrt hat es knack gemacht.
Das Material aus China ist aber nicht kaputt. Ich habe am Rad Laufräder von Giant (Carbonclincher mit Aluflanke). Und da ist eine Speiche gerissen (hinten).
Die Speiche ist mitten durch, also nicht an der Nabe oder am Nippel.

Der Defekt ärgert mch, aber irgendwie muss ich schmunzeln. Es wird ja gerne behauptet, dass die Rahmen der Markenhersteller besser sind usw und dann geht ein Teil kaputt, was nicht aus China kommt...

Dazu 2 Fragen:

1. passiert sowas nach einer gewissen Dauer oder ist das ein Materialfehler/unflücklicher Zufall?

2. Sollte ich die eine Speiche wechseln oder direkt alle?


Gerissen ist hinten, Nichtantriebsseite, als ich über eine kleine Kante (Brücke) gefahren bin.

Ben.W
17.04.2015, 18:05
1. Materialfehler/unflücklicher Zufall oooder einfach keine guten Speichen
2. nur die eine, und einfach mal den Radsatz durchschauen lassen was die Speichenspannungen so sagen (wenn Du ihn nicht eh zum zentrieren und wechseln lassen ausser Haus bringst)

P.s. ich denk die Laufräder von Giant werden wohl auch aus China (oder Taiwan) sein :)

Herr Sondermann
17.04.2015, 18:06
Hi,

ich fahre seit ca. einem Jahr einen Chinarahmen. Diese Woche bei einer Ausfahrt hat es knack gemacht.
Das Material aus China ist aber nicht kaputt. Ich habe am Rad Laufräder von Giant (Carbonclincher mit Aluflanke). Und da ist eine Speiche gerissen (hinten).
Die Speiche ist mitten durch, also nicht an der Nabe oder am Nippel.

Der Defekt ärgert mch, aber irgendwie muss ich schmunzeln. Es wird ja gerne behauptet, dass die Rahmen der Markenhersteller besser sind usw und dann geht ein Teil kaputt, was nicht aus China kommt...

gewagte These, dass die nicht aus China kommen sollen. ;)

Edit: Ben.W war schneller.
Ob es reicht, eine Speiche zu ersetzen, kann dir niemand mit Sicherheit beantworten, ich würde das aber erst mal versuchen. Wie schlimm war denn das Rad nach dem Riss verzogen? Ich hatte das Problem auch mal, da war weiter fahren unmöglich: Das Rad war so verzogen wie ein Kartoffelchip. Das hatte zur folge, dass die anderen Speichen viel zu viel Last aufnehmen mussten und so ist mir dann nach ca. 150km später die nächste Speiche geknallt. Dann blieb nix übrig, als es komplett neu einspeichen zu lassen.
Ich kenne aber auch Fälle, wo es kein Problem war, nur die eine Speiche zu ersatzen und das hält bis heute.
Also schwer, das pauschal zu sagen...

Mifri
17.04.2015, 18:20
Kommt doch sowieso fast alles aus Vernost. Namenhafte Hersteller lassen dort produzieren.

Timbox
17.04.2015, 18:21
Das Rad hat sich innerhalb von ca. 30 Sekunden so verzogen, dass ich trotz geöffneter Bremse nicht mehr fahren konnte. Es blockiert bei jeder Umdrehung.

Bei Giant erreiche ich leider niemanden, muss mal von der Arbeit aus anrufen.
Weiß jemand vielleicht, was die für Speichen verwenden bzw. welche gleich sind?

Hier ist ein Rad (nicht meins), auf dem auch die Laufräder sind:

http://cycnut.com/forums/gallery/album/54-2011-giant-trinity-advanced-sl2/

PAYE
17.04.2015, 18:47
...
2. Sollte ich die eine Speiche wechseln oder direkt alle?

...


Habe mal gelesen (Smolik? Jobst Brandt? Sheldon Brown?), dass man auch noch je eine Nachbarspeiche der gerissenen Speiche (gleiche Flanschseite) tauschen sollte, da diese die größen Lastspitzen nach dem Riss abbekommen hätten.