PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : FMB Schlauchreifen!



Thomsen1
22.04.2015, 00:25
Hallo, wer von euch hat Fmb Tubular Reifen im Einsatz? Sind die zu empfehlen und mit Tufoband zu kleben? Meine Vittorias haben schon einige Cuts. Ferner fahre ich in diesem Jahr bei der Ardechoise , wo ich keine Panne gebrauchen ! Die Strassen sind in der Ardeche ja so eine Sache. Überlege hinten sogar einen 25mm zu kleben. Geht das auf einer Reynolds Dv 46 ul ?
Danke für Eure Tipps!

DaPhreak
22.04.2015, 08:51
Ja, ich habe, neben recht vielen Crossreifen, auch nen Satz FMB Competition CX für die Straße.

Ist ein sehr guter Reifen an sich, jedoch hat sich da leider teilweise die Lauffläche von der Karkasse gelöst.
Außerdem wird die Beschichtung der Karkasse manchmal "flüssig". So, als ob sie angelöst wurde. Einen Zusammenhang mit der Temperatur habe ich nicht feststellen können, da das auch ab und zu bei den Crossreifen im Winter passiert...

Wenn Du einen reinen Rennreifen suchst, ist das vielleicht der richtige Reifen für Dich. Rollt super.

Und natürlich kann man auf Deine Felgen nen 25er kleben. Auch mit Band, wenn man das mag...

Für das, was Du da vorhast, wäre ein Conti Competition oder Sprinter meine erste Wahl. ;)

Cyclo Mob
22.04.2015, 09:08
Habe 3 Sätze zur Zeit im Einsatz. Competition CX, Record und Paris-Roubaix.

Die Versiegelung der Karkasse ist Schellack und kann erneuert werden sollte diese nicht mehr gut sein. Das sich die Laufflächen lösen kommt noch aus der zeit als diese von Hand aufgeklebt wurden. Hatte mein Kollge auch mit einem Record Reifen. Mittlerweile haben sie eine Maschine dafür. Seitdem sollte dieses Problem nicht mehr auftreten.

Als Sorglosreifen würde ich was mit Pannenschutz nehmen.

DaPhreak
22.04.2015, 09:15
...
Die Versiegelung der Karkasse ist Schellack und kann erneuert werden sollte diese nicht mehr gut sein. ...

Hm, komisch...

Hatte die Reifen zu François geschickt, damit er die Laufflächen neu aufklebt.

Das mit der Beschichtung hatte ich ihm geschrieben. Er war recht erstaunt und ratlos über dieses Problem. Erneuert hat er sie aber nicht.

vektor
22.04.2015, 09:23
ich werfe als alternative mal den veloflex roubaix ins rennen...hab ich gerade im Einsatz. rollt mE sehr gut und ist zumindest mal pannensicherer als der vf extreme. soweit kann ich das bis jetzt beurteilen... hat aber natürlich noch keine wirkliche statistische Signifikanz.

aufgeklebt mit Tufo...penibelst ausgerichtet, nur damit er nach dem abziehen der Schutzfolie erst recht schief draufklebt... der reifen verdreht sich nochmal leicht beim finalen abziehen... wird bei FMB nicht anders sein. fällt bei schwarzen reifen ohne dezidierter Mittenlauffläche nicht auf... bei Naturflanke (linke und rechte Ansicht) sieht man das wenn man genau schaut. bei den Rillen in der Mitte muss man nicht so genau schauen um das zu erkennen... ist aber mehr optischer Natur und ärgerlich wenn man so wie ich ewig herum******t damit der reifen ordentlich sitzt und dann verrutscht er erst wieder am Schluss

elmar
22.04.2015, 11:00
Hm, komisch...

Hatte die Reifen zu François geschickt, damit er die Laufflächen neu aufklebt.

Das mit der Beschichtung hatte ich ihm geschrieben. Er war recht erstaunt und ratlos über dieses Problem. Erneuert hat er sie aber nicht.

ich hab den original FMB Schellack
Schick ich dir ?

Cyclo Mob
22.04.2015, 11:06
ich hab den original FMB Schellack
Schick ich dir ?

Dito :) 2 Fläschchen davon sogar. Kleber mit dem er die Laufflächen klebt hat er mir auch schon mitgegeben.

Thomsen1
22.04.2015, 11:11
Ja, ich habe, neben recht vielen Crossreifen, auch nen Satz FMB Competition CX für die Straße.

Ist ein sehr guter Reifen an sich, jedoch hat sich da leider teilweise die Lauffläche von der Karkasse gelöst.
Außerdem wird die Beschichtung der Karkasse manchmal "flüssig". So, als ob sie angelöst wurde. Einen Zusammenhang mit der Temperatur habe ich nicht feststellen können, da das auch ab und zu bei den Crossreifen im Winter passiert...

Wenn Du einen reinen Rennreifen suchst, ist das vielleicht der richtige Reifen für Dich. Rollt super.

Und natürlich kann man auf Deine Felgen nen 25er kleben. Auch mit Band, wenn man das mag...

Für das, was Du da vorhast, wäre ein Conti Competition oder Sprinter meine erste Wahl. ;)

Hey, Contis bin ich als Drahtreifen sehr gerne gefahren! Jedoch scheinen die immer am Ventil Probleme zu haben aus denen ein Höhenschlag resultiert. Hm!
Gruss aus Bonn

Alpenmonster
22.04.2015, 17:40
Hallo, wer von euch hat Fmb Tubular Reifen im Einsatz? Sind die zu empfehlen und mit Tufoband zu kleben? Meine Vittorias haben schon einige Cuts. Ferner fahre ich in diesem Jahr bei der Ardechoise , wo ich keine Panne gebrauchen ! Die Strassen sind in der Ardeche ja so eine Sache. Überlege hinten sogar einen 25mm zu kleben. Geht das auf einer Reynolds Dv 46 ul ?
Danke für Eure Tipps!

Habe sowohl die Felge als auch FMBs im Einsatz, allerdings nicht kombiniert - das ginge aber sicher. Mit Tufo-Band kleben ist kein Problem, habe ich schon öfter gemacht und hält auf der Straße sowohl auf der Felge als auch auf den FMBs super.

FMB fahre ich in der Paris-Roubaix-Version (25mm) für Strecken mit richtig üblem Pflaster - nicht leicht und auch nicht der allerkleinste Rollwiderstand, aber zuverläßig. Veloflex Roubaix ist sicher eine Alternative, halt ich aber aufgrund eigener Erfahrung für etwas schlechter, wenn es auf richtig grobes Pflaster geht. Trotz meiner Affinität zu FMB scheinen mir die für Dein Vorhaben nicht nötig zu sein (kosten ja auch ganz schön Geld). Da nähme ich in der Tat eher einen Veloflex oder einen Conti.

Thomsen1
22.04.2015, 18:12
Habe sowohl die Felge als auch FMBs im Einsatz, allerdings nicht kombiniert - das ginge aber sicher. Mit Tufo-Band kleben ist kein Problem, habe ich schon öfter gemacht und hält auf der Straße sowohl auf der Felge als auch auf den FMBs super.

FMB fahre ich in der Paris-Roubaix-Version (25mm) für Strecken mit richtig üblem Pflaster - nicht leicht und auch nicht der allerkleinste Rollwiderstand, aber zuverläßig. Veloflex Roubaix ist sicher eine Alternative, halt ich aber aufgrund eigener Erfahrung für etwas schlechter, wenn es auf richtig grobes Pflaster geht. Trotz meiner Affinität zu FMB scheinen mir die für Dein Vorhaben nicht nötig zu sein (kosten ja auch ganz schön Geld). Da nähme ich in der Tat eher einen Veloflex oder einen Conti.

Wat nix kost ,dat is nix?! Ums Geld geht es hier grade nicht. Wie sieht das mit der Pannenanfälligkeit bei den Kandidaten aus? Hatte eigendlich geplant mit meinen Drahtreifen Zondas nach Frankreich zu fahren. Sehen aber glaube ich auf meinem neuen Venge , welches ich in der nächsten Woche aufbaue doch sehr bescheiden aus!