PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Preiswertes Einsteigerrad mit Campagnolo



Halford
02.05.2015, 01:01
Hallo liebe Forumsgemeinde,
ich bin gerade dabei eine gute Freundin beim Radkauf zu beraten. Es soll ein Einsteigerrad sein. Nachden wir in der letzten Woche durch verschiedene Radläden gezogen sind, war für sie klar: Es soll Campagnolo sein. Da kommt wahrscheinlich nur die Veloce in Frage, was aber kein Problem ist. Sie kennt die Gruppe von meinen Rädern und ist sowohl mit Blick auf die Ergonomie und auf die Haptik (Bremsgefühl, Schaltgefühl) davon überzeugt.

Nun ist aber das Problem, dass es kaum Räder mit Campa unter 1.000 € gibt.
In den letzten Ausgabe der Tour, von Roadbike und von Rennrad waren eine Menge Räder unter 1.000 € mit Shimano 105 Gruppe im Text. Das heißt, dass es eigentlich auch möglich sein müsste, ein vergleichbares Rad mit Campa Veloce aufzubauen. Allerdings habe ich lediglich folgende Modelle gefunden:

https://www.canyon.com/roadbikes/bike.html?b=3575 mit 1.299 € etwas über dem Budget

http://www.il-diavolo.com/de/products/details/Wilier-Montegrappa-2015-Hausmodell-mit-Campagnolo-Veloce/2150/1/// Der derzeitige Favorit

http://www.intec-bikes.de/f09.html?&L=hcprfkgphnj bzw.
http://www.intec-bikes.de/f01.html?&L=hcprfkgphnj
Habe keine Preisangabe gefunden, aber es müsste sich im Budget bewegen?!

Kann jemand etwas zu den Rädern sagen? Dabei ist mit klar, dass Das das Canyon sicher das beste Preis-Leistungsverhältni bietet; aber es ist halt ein wenig teuer.
Hat jemand noch weitere Tipps?

Liebe Grüße, Hal

p.s.: Falls es sich um Restposten handelt. Es wird ein sehr kleiner Rahmen 48er oder 50 benötigt.

SDJ
02.05.2015, 07:57
http://www.dolan-bikes.com/dolan-l-etape-carbon-road-bike-campag-veloce.html

Viel Glück beim suchen/kaufen

Gruss

SDJ

velochist
02.05.2015, 08:22
http://www.bq-cycles.com/rennrad/rennrad-alu-sl.html

aus Freiburg.

Gruß
Velochist

stolle12
02.05.2015, 08:50
Du kannst auch bei Erwin anrufen, ob die Dir am Pro Sl die 105er gegen die Veloce tauschen.

Im Shop haben sie die Gruppe im Angebot und sind sehr flexibel.

tom114010
02.05.2015, 09:20
Ich schau hier immer mal wieder rein und hatte bei den Käufen keine schlechten Erfahrungen, analog der Börse hier:
http://mercatino.bdc-forum.it/cat.php?id=2
Zumal es dort häufiger kleine Räder gibt...
Selbstaufbau? Die Rahmen:
http://sardicicli.com/it/vetrina/?ids=1&idc=8

ceight
02.05.2015, 09:27
Wenn Du aus dem Aachener Raum kommst:

aufbauen lassen, solides Alurad

http://www.radsport-lenzen.de/lenzenraeder/lenzenrennrad/index.php

Ben.W
02.05.2015, 09:47
Hat jemand noch weitere Tipps?


Nachdem das Budget ja recht eng gesteckt ist, daran denken Schuhe/Pedale/Flaschenhalter kosten auch noch mal (wenn nicht schon vorhanden)...

Denke das Canyon dürfte aber mit das beste sein was man an Rahmen Qualitativ für den Preis bekommt...also evtl. in den sauren Apfel beissen und den Mehrpreis aufbringen...

Hewhocorrupts
02.05.2015, 11:19
999 Euro + schön + klein: http://www.bianchistore.de/Bianchi-Dama-Bianca-elle-Campagnolo-Xenon-10sp-celeste

martinek1977
02.05.2015, 11:29
999 Euro + schön + klein: http://www.bianchistore.de/Bianchi-Dama-Bianca-elle-Campagnolo-Xenon-10sp-celeste

Hätte ich für eine Dame auch vorgeschlagen, selbst die Nirone Herrenmodelle gefallen. Sicher so gesehen in der Ausstattung 2-300 Euro teurer als Canyon, nur würde ich mir bei canyon oder Rose dann für ein paar Euro mehr Carbon gönnen, die Aluteile sind sicher gut sehen aber nach reinem ,, Arbeitsgerät'' aus. Bei Bianchi würde ich mal auf das Impulso mit Veloce in Celeste schauen, Xenon am Bianca ist fahr- und schaltbar, aber wie lange das hält ? Hatte ich mal als Notvariante im Übergang, sieht schon recht einfach plastisch, fast schon nach Shimano aus :) .

pirat
02.05.2015, 16:28
Denke das Canyon dürfte aber mit das beste sein was man an Rahmen Qualitativ für den Preis bekommt...also evtl. in den sauren Apfel beissen und den Mehrpreis aufbringen...

+1
das war auch mein Gedanke, zudem das Rad auch mit einer Athena ausgestattet ist und nicht nur mit einer Veloce.

kleinerblaumann
02.05.2015, 16:38
Du kannst auch bei Erwin anrufen, ob die Dir am Pro Sl die 105er gegen die Veloce tauschen.

Im Shop haben sie die Gruppe im Angebot und sind sehr flexibel.

Das würde ich auch mal versuchen.

la maglia nera
02.05.2015, 17:28
Wenn es denn nicht unbedingt ein nagelneues Rad sein muss:

Die Bianchi Impulso gehen mit Veloce Schaltung gebraucht in sehr gutem Zustand zwischen 500,-- und 750,-- Euro weg.

http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_sacat=0&_nkw=bianchi+impulso&LH_Complete=1&LH_Sold=1&rt=nc

Die gibt es aber auch hin und wieder in Sonderaktionen als Neuräder für 899,-- bis 949,-- Euro.

(Bianchistore, Brüggelmann, ... etc.)

Voreifelradler
02.05.2015, 17:55
Einfach mal beim Rainer anrufen. Der hat vielleicht was nettes oder kann es besorgen.
Siehe unten in meiner Signatur.

Obwohl das Canyon schon ein geiles Teil ist.

28er
02.05.2015, 18:33
Zwar teurer, aber dafür derzeit mit 400€ "Klamotten" Gutschein...

https://www.planetx.co.uk/i/q/CBPXSLPCEN/planet-x-pro-carbon-campagnolo-centaur-road-bike

Voreifelradler
02.05.2015, 19:05
Zwar teurer, aber dafür derzeit mit 400€ "Klamotten" Gutschein...

https://www.planetx.co.uk/i/q/CBPXSLPCEN/planet-x-pro-carbon-campagnolo-centaur-road-bike


Bescheiden Geo für eine Frau.


http://www.bq-cycles.com/rennrad/rennrad-alu-sl.html

aus Freiburg.

Gruß
Velochist


Viel zu teuer.

Das beste P/L-Verhltnis hat immer nocj das Canyon.

Luigi_muc
02.05.2015, 19:12
Rose!

Machen die garantiert, einfach Modell aussuchen, Änderungswünsche notieren und anrufen.

Ben.W
02.05.2015, 19:14
Das beste P/L-Verhltnis hat immer nocj das Canyon.

Und da noch mehr mit der 11 Fach Ultegra...kostet einen 100er weniger als die Campa (und ist auch erst wieder in ca. 12 Wochen! lieferbar)...

Campa ist bzw. war selten was für ein sehr straffes Einsteigerbudget.

martinek1977
03.05.2015, 06:46
Und da noch mehr mit der 11 Fach Ultegra...kostet einen 100er weniger als die Campa (und ist auch erst wieder in ca. 12 Wochen! lieferbar)...

Campa ist bzw. war selten was für ein sehr straffes Einsteigerbudget.

Leider. Sie will und wird ja mit dem Rad keine Vuelta gewinnen. Die Veloce ist deshalb wirklich gut, außer etwas Mehrgewicht bringt sie gute Eigenschaften mit, wöllt meinen nicht mal schlechter als eine aktuelle Athena, außer man nimmt diese 3fach. Ich Schwärme in der Funktionalität noch heute von einer alten 8fach Mirage, über jeden Zweifel erhaben.
Von preiswerten Planet X Carbonis würde ich abraten, hatte mal kurz eins- erbärmlich vom Lack her.

Halford
03.05.2015, 15:04
Erst einmal vielen Dank für die verschiedenen Hinweise; so habe wir ein wenig mehr Auswahl.
Aber warum gibt es eigentlich so wenig Räder in diesem Preissegment mit Campa? Die Veloce kostet bei den meisten Shops im Internet ungefähr so viel wie die 105. Dann müsste es doch möglich sein, ein Rad mit Veloce zum (ungefähr) gleichen Tarif anzubieten. Ein Markt dafür wäre sicher da. Ich würde zum Beispiel die Veloce immer der 105 (und auch der Ultegra) vorziehen, auch wenn dort ein Gang "fehlt"; und die suche gemeinsam mit der Bekannten hat mir gezeigt, dass ich nicht der einzige bin, der das Bedienungskonzept bei Campa und die Ergonomie der Hebel schätzt.
Auch Campagnolo müsste darau doch Interesse haben, denn häufig bleibt man bei dem Antriebs-/Schaltkonzept, das man von seinem ersten Rennrad kennt.
Ein paar Beispiele von Fachhändlermarken: Bergamont (Prime 6.0), Cube (Peloton Race), Focus (Culebro SL 2.0) und Corratec (Dolomiti 11 S 105) sind alle mit 105 Gruppe ausgestattet und kosten ca 1.000 €.
Da müsste es doch möglich sein, diese Räder auch mit Campa Veloce hinzustellen.
Ich bin ein großer Fan davon, Räder im Fachhandel vor Ort zu kaufen. Aber wenn es das Angebot nicht gibt, vergrault der Handel auch noch die (poteltiellen) Kunden, die gerne bei ihm kaufen würden.
So bleibt es denn bei dem Favoriten: http://www.il-diavolo.com/de/product...loce/2150/1///
aber bei Rose werden wir uns auf jeden Fall nochmal erkundigen, was da geht. Und vielleicht klappt es ja sogar mit Intec über den (fast: in einem Radgeschäft ca. 40 km entfernt) Fachhandel.

Liebe Grüße, Hal

p.s.:
@Hewhocorrupts und alle anderen:
http://www.bianchistore.de/Bianchi-Dama-Bianca-elle-Campagnolo-Xenon-10sp-celeste
WEISS JEMAND WIE EINE CAMPA XENON GRUPPE (WURDE JA NUR BIS 2008 GEBAUT) AN EIN NEUES RAD KOMMT? GIBT ES EVENTUELL NOCH RESTBESTÄNDE VON XENONGRUPPEN? SIND DIE ZU KAUFEN?

martinek1977
03.05.2015, 15:15
Jetzt wird es wieder weltpolitisch. Sag das nicht zu laut :) Ich weiß nur, dass die 105er auch in entsprechenden Publikationen überall getestet und für gut befunden wird, genauso wie Canyon und Rose- und das alles seit Jahren. Von einer Veloce schreibt kein Mensch, von Bianchi oder Pinarello nur selten mal einer... . Ganz profan gesagt, dürfte Shimpanso für den versender den besten Preis in der ,,Großabnahme'' machen.

magicman
03.05.2015, 16:11
WARUM GIBT ES SO WENIG CAMPA AN EINSTEIGERRÄDERN?

weil diese Schaltgruppen wohl im EK einfach zu Teuer sind.(meine Vermutung)
zumal Campa auch mehr in der Oberliga spielt.

la maglia nera
03.05.2015, 16:50
....... Ich würde zum Beispiel die Veloce immer der 105 (und auch der Ultegra) vorziehen .......

Wenn man nicht so auf Schaltpräzision und Zuverlässigkeit steht, macht es durchaus Sinn, die Veloce einer Ultegra vorzuziehen.

Aber ernsthaft:
Ich fahre seit fast 40 Jahren praktisch ausschließlich italienische Rennräder und bis 2004 auch immer Campa.

Damals habe ich aus der Not heraus für eine Woche das Rad eines Kumpels mit der 6600 2x10 Ultegra Gruppe fahren müssen.

Das war eine Offenbarung.

Ich habe mich plötzlich ernsthaft gefragt, warum ich über so viele Jahre auf diesen Schaltkomfort und diese Zuverlässigkeit verzichtet habe, nur um etwas ziemlich überteuertes und doch immer irgendwie hakeliges mit italienischem Name zu fahren. (Zu diesem Zeitpunkt hatte ich auf meinen Rädern einmal komplett Record und einmal komplett Chorus jeweils auch 10-fach.)

Ich habe sofort auf 6600 und 7800 umgerüstet.

Und vor nicht ganz vier Wochen hatte ich das zweifelhafte Vergnügen, die aktuelle Veloce zu fahren, weil die auf meinem neuen Rad montiert war:
Gottseidank hatte ich meine inzwischen schon knapp 8000km gefahrene 6600 noch nicht entsorgt.
Selbst mit dieser Laufleistung ist die Ultegra noch deutlich präziser, als eine nagelneue Veloce.

Und um wieder zum Thema zurück zu kommen:
Meine besserer Hälfte hatte auf ihrem ersten Rennrad -von dem Sie sich vor drei Jahren endlich hat überzeugen lassen- auch eine Veloce drauf, weil es sie fand, dass es "viel besser aussieht".

Nach drei Monaten und ewigen Diskussionen und Problemen wegen der "unsauberen" Schaltung", habe ich das Rad auf 105 umrüsten lassen und sofort war Ruhe!


So, ... und jetzt Steinigung in ... 3, ...2, ...1, ..

Ben.W
03.05.2015, 17:09
So, ... und jetzt Steinigung in ... 3, ...2, ...1, ..

:D


https://www.youtube.com/watch?v=m-9DW32rdHg

Abstrampler
03.05.2015, 17:17
Gut, Veloce oder Xenon hatte ich noch nie in der Hand, aber meine alte Sora/Tiagra war auch unpräziser, sackschwerer Mist im Vergleich zur Centaur oder Athena.
Von der Record ganz zu schweigen.
Und nun? Schmeißen wir jetzt gegenseitig mit Steinen oder lassen wir den Kinderkram sein? ;)

Einigen wir uns darauf, dass Low-Budget-Gruppen nicht die Kernkompetenz von Campagnolo sind. Und dass das auch gut so ist. ;)

la maglia nera
03.05.2015, 17:22
:D


https://www.youtube.com/watch?v=m-9DW32rdHg

Also dann, zwei Spitze und dazu zwei Flache und eine Paket Kies ..... :D



Gut, Veloce oder Xenon hatte ich noch nie in der Hand, aber meine alte Sora/Tiagra war auch unpräziser, sackschwerer Mist im Vergleich zur Centaur oder Athena.
Von der Record ganz zu schweigen.
Und nun? Schmeißen wir jetzt gegenseitig mit Steinen oder lassen wir den Kinderkram sein? ;)

Einigen wir uns darauf, dass Low-Budget-Gruppen nicht die Kernkompetenz von Campagnolo sind. Und dass das auch gut so ist. ;)

Richtig, und genau darum geht es doch auch:

Es scheint doch wenig zielführend, eine Rennrad-Einsteigerin(?) nur um des Namens willen, mit einer unpräzisen Schaltung anfangen zu lassen.

Der Schnitt, welche Gruppe technisch noch sinnvoll einsetzbar ist, verläuft -je nach persönlichen Wahrnehmung- bei Shimano wohl unterhalb der 105 und bei Campa wohl unterhalb der Athena.

Und bei einem auf 1000,-- Euro begrenzten Budget für ein Neurad, wird die Luft für eine Campa-Ausstattung doch ziemlich dünn.

Abstrampler
03.05.2015, 17:22
Edit: @Ben: Unabhängig vom Preis ist die 105 die drittbeste Shimanogruppe. Warum sollte ich die mit einer Veloce vergleichen?
Es bleibt eben dabei, dass Shimano im Handel nicht erklärungsbedürftig ist.
Viele Kunden gerade im Einstiegspreissegment wissen noch nicht einmal, dass Shimano nicht der einzige Hersteller von Schaltungen ist.
Es ergibt also weder für den Hersteller noch für den Händler Sinn, sich beratungsintensivere Räder ins Lager zu stellen, die aufgrund der fehlenden OEM-Angebote des Komponentenherstellers auch noch teurer sind.
Über die Qualität sagt das wenig aus. ;)

crossblade
03.05.2015, 17:29
leider shimano :(

guggst du:
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?330691-Trek-1-7-Alu-Einsteigerrad-Gr%F6%DFe-50-unter-550%80-!!!!-%29%29


vielleicht kommts dennoch in frage. meine feststellung ist, das frauen mit shimano besser zurecht kommen als mit campa.
kann mich aber auch täuschen ;)
zumindest in meinem bekanntenkreis ist es so, hmmm.

ach ja, die gute alte 105er schaltet "butterweich"

Abstrampler
03.05.2015, 17:35
... meine feststellung ist, das frauen mit shimano besser zurecht kommen als mit campa.
kann mich aber auch täuschen ;)
zumindest in meinem bekanntenkreis ist es so, hmmm.

Yep.

speedy gonzalez
03.05.2015, 17:37
Erst einmal vielen Dank für die verschiedenen Hinweise; so habe wir ein wenig mehr Auswahl.
Aber warum gibt es eigentlich so wenig Räder in diesem Preissegment mit Campa? Die Veloce kostet bei den meisten Shops im Internet ungefähr so viel wie die 105. Dann müsste es doch möglich sein, ein Rad mit Veloce zum (ungefähr) gleichen Tarif anzubieten.

du vergisst da folgendes, du sprichst von b to c preisen. die hersteller sprechen aber untereinander von b to b preisen. da gibt es schon unterschiede.

vom schaltkomfort ist eine aktuelle 105er in etwa mit einer ultra rekord oder so gleichzusätzen. einige händler hier in der umgebung schütteln bei campa kunden da mittlerweile eh immer mehr mit dem kopf, die innovation schlägt sich bei campa wohl teils eher in den unterschiedlichen farben der decails wieder, um es mal ein wenig überspitzt zu formulieren.

ich hab neulich auch erst mit einem kollegen gesprochen, der von einem gios mit chorus/centaur mix auf ein canyon f10 mit 105er gewechselt ist(zuerst nur aus der zeitnot heraus), aktuell will er nix mehr fahren, wo campa draufstellt. die daumenshifter fand er mal toll(seine aussage), aber die aussagen wie, ich hab angst beim schalten zu bremsen oder umgekehrt kommen scheinbar echt nur von leuten, die scheinbar noch nie einen solchen hebel in gebrauch hatten.:rolleyes:

Abstrampler
03.05.2015, 17:44
vom schaltkomfort ist eine aktuelle 105er in etwa mit einer ultra rekord oder so gleichzusätzen.

Da spricht bestimmt der Experte. ;)

Ben.W
03.05.2015, 17:49
Ist die ewig gleiche müßige Diskussion...

@Abstrampler: ich mag über sowas gar nicht mehr diskutieren, ich sehe jede Woche zig Räder mit unterschiedlichsten Gruppen in wechselnden Wartungszuständen. Schalten tun sie alle.....jede halt irgendwie anders und manche schon erstaunlich perfekt. Und das Campa den OEM Markt (bewusst?) verpennt ist mir sogar ziemlich wurscht.

Ich weis was ich schon gesehen hab was Qualität angeht...da war von den modernen "ernsthaften" Gruppen nie was schlechtes dabei.....SRAM wird ja vorher eh zurückgerufen ;)
Wobei ich auch nie eine Campa unterhalb von Chorus seh....

Halford
03.05.2015, 17:53
Wollte eigentlich keine Glaubensstreitdiskussion auslösen. Ich habe ja auch nicht geschrieben, dass die Veloce BESSER ist also 105 oder Ultegra, sondern nur, dass ich damit besser zurecht komme. Ich hoffe, ich bleibe bei dieser Aussage, wenn ich das erste Mal mein neues Rad mit Veloce 10fach gefahren bin.
@la maglia nera: Meine Erfahrungen sind umgekehrt, sonst allerdings ziemlich ähnlich; allerdings mit einer 105 von 2007. Wieviel sich da getan hat bei Shimano, weiß ich nicht; immerhin sich die Wäscheleinen, die mich schon sehr stören, ja mittlerweile weg. Allerdings muss auch ich zugestehen, dass ich von der Schaltpräzision bei Campas erster 11fach Gruppe 2008 oder 09) nicht so begeistert war.
Demgegenüber läuft Campa 9fach bei mir auch nach fast 15 Jahren noch einwandfrei (ohne größere Wartung; so alle drei Jahre mal zu Inspektion im Radladen; selber kann ich außer putzen nichts machen), ohne dass ich irgendetwas Negatives über die Schaltpräzision sagen kann. Ich hoffe meine neue Veloce 10fach biete das auch; aber das Rad ist noch im Aufbau.
@ crossblade: Dass Frauen mit Shimano besser zurechtkommen hatte ich bisher auch immer gehört und nie so richtig verstanden: denn die Campa-Hebel wirken auf mich viel zierlicher als die Shimano-Hebel.
Nun war ich aber nacheinander mit zwei Frauen auf Rennradsuche. Somit ging ich davon aus, dass es ein Rad mit Shimano werden wird. Es stellte sich jedoch heraus, dass beide in der Ergonomie mit Campa besser zurecht kamen. Da stand ich nun vor dem Problem aus dem dieser Thread entstanden ist. In deren Budget gab es fast keine Auswahl.
Liebe Grüße, Hal

crossblade
03.05.2015, 17:56
würde den Damen dennoch zu Shimano raten ;)

just my2cents

martinek1977
03.05.2015, 18:11
Endlich mal wieder Glaubenskrieg. :) Ich habe als sich meine Record 10fach nach und nach verabschiedete auch billige Veloce, gar Xenon Teile eingesetzt. Ich habe da keinen großen Unterschied in der Funktion festgestellt. Mittlerweile fahr ich ebenfalls gehasste Sram. Die ,,Einhebelbedienung'' ist nicht mein Fall, die Funktion tadellos sauber. Shimpanso ist mir einfach zu schwer :) .

hahnru
03.05.2015, 18:13
3/4 der Rennradeinsteiger wird wahrscheinlich gar nicht wissen das es Campagnolo gibt.

Das ist dem Handel ja auch so recht. Den nur mit dem Japszeug ist halt so richtig Geld zu machen.

Halford
03.05.2015, 18:16
@speedy gonzalez:
Hi, mit b to c Preisen meist Du vermutlich den Preis, den wir als Kunden bezahlen, wenn wir die Gruppe einzeln kaufen; mit b to b Preisen den, den der Hersteller der Schaltgruppe von dem Hersteller des Gesamtrades verlangt.
Ich habe auch schon verschiedentlich gehört, das Campa "nicht versucht seine Gruppen in den Erstausrüster-Markt zu drücken". Hast Du da nähere Informationen? Das würde mich schon sehr interessieren. Das würde dafür sprechen, dass Shimano deutlich höhere Rabatte an Radhersteller gibt als Campa. Das würde vieles erklären.
Allerdings müsste es mit den Preisen auf dem Markt trotzdem möglich sein, ein Rad um die 1.ooo € mit Campa Veloce aufzubauen: Dad Cube Peloton (mit Shimano Claris 8fach) kostet 650 €. Selbst wenn Shimano die Gruppe an Cube verschenkt, man also die 389 € für die man im Netz die Veloce bekommt, einfach daraufrechnet, wäre man unter 1.100 €. Wenn man es selber umbauen muss, wird es freilich teurer, zumal man eine Claris-Gruppe wohl nicht einzeln verkauft bekommt.
Vielleicht gibt es hier ja auch einige Radhersteller, die mitlesen: Ich glaube, das es einen Markt für diese Räder gibt. Bietet sie doch bitte an.
Liebe Grüße, Hal

la maglia nera
03.05.2015, 18:36
@speedy gonzalez:
Hi, mit b to c Preisen meist Du vermutlich den Preis, den wir als Kunden bezahlen, wenn wir die Gruppe einzeln kaufen; mit b to b Preisen den, den der Hersteller der Schaltgruppe von dem Hersteller des Gesamtrades verlangt.
Ich habe auch schon verschiedentlich gehört, das Campa "nicht versucht seine Gruppen in den Erstausrüster-Markt zu drücken". Hast Du da nähere Informationen? Das würde mich schon sehr interessieren. Das würde dafür sprechen, dass Shimano deutlich höhere Rabatte an Radhersteller gibt als Campa. Das würde vieles erklären.
Allerdings müsste es mit den Preisen auf dem Markt trotzdem möglich sein, ein Rad um die 1.ooo € mit Campa Veloce aufzubauen: Dad Cube Peloton (mit Shimano Claris 8fach) kostet 650 €. Selbst wenn Shimano die Gruppe an Cube verschenkt, man also die 389 € für die man im Netz die Veloce bekommt, einfach daraufrechnet, wäre man unter 1.100 €. Wenn man es selber umbauen muss, wird es freilich teurer, zumal man eine Claris-Gruppe wohl nicht einzeln verkauft bekommt.
Vielleicht gibt es hier ja auch einige Radhersteller, die mitlesen: Ich glaube, das es einen Markt für diese Räder gibt. Bietet sie doch bitte an.
Liebe Grüße, Hal

Das ist auch ein wenig eine Frage des Timings:

So hat z.B. der Bianchistore letztes Jahres ungefähr einen Monat lang, das Vorjahres-Impulso mit Veloce Ausstattung für 899,-- Euro angeboten. (Allerdings mit FSA Kurbel und Bremse.)

Noch heftiger war Wigglesport: Die haben bis vor circa einem Monat das 2014er Cinelli Xperience mit Veloce Ausstattung für unter 800,-- Euro rausgehauen.

expresionisti
03.05.2015, 20:53
...einige händler hier in der umgebung schütteln bei campa kunden da mittlerweile eh immer mehr mit dem kopf...


Warum sollte man auf die Meinung von solchen Händlern/Kistenschubsern was geben? Erstens verkaufen die einfach nur das was ihre Tasche füllt und wenig Arbeit macht, sprich Kiste auf Lenker gerade stellen Preisschild dranhängen. Zweitens ist es ja nicht so das man Ingenieur für diese Art von Geschäftstätigkeit sein muss. 99% der selbstberufenen würde ich also nicht einmal ein Hollandrad anvertrauen. Somit was wissen die schon von den Qualitäten einer Campagnolo Gruppe? Wahrscheinlich nix da sie selbst nicht einmal Rennradfahren.
Letztendlich sollte man sich als Kunde doch auch selbst eine Meinung bilden und nicht das nach salbadern was der Dorfhandel mit seinen beschränkten Fähigkeiten zum besten gibt.


... Und ich frage mich heute noch warum ich mir für schlappe 3000km(!) 2002 eine Ultegra angetan habe. Die ich letztlich dann wutentbrannt in den Müll geworfen habe nachdem im STI der Schaltzug abgerissen ist und sich das Ding sprichwörtlich aufgelöst hat.

avis
03.05.2015, 21:56
:new_sleep

applewoi
03.05.2015, 22:01
Dabei wird auch immer noch ein Aspekt unterschlagen: Selbst die angeblich haklig schaltende Veloce(konnte ich bisher am Crosser nicht feststellen) sieht immer noch 1000 mal besser aus als ein Schimpanso Dura Ace oder Ultegra Horngeweih in egal welcher Inkarnation mit Mülleimerdeckelkurbel. :smileknik

expresionisti
03.05.2015, 22:20
Dabei wird auch immer noch ein Aspekt unterschlagen: Selbst die angeblich haklig schaltende Veloce(konnte ich bisher am Crosser nicht feststellen) sieht immer noch 1000 mal besser aus als ein Schimpanso Dura Ace oder Ultegra Horngeweih in egal welcher Inkarnation mit Mülleimerdeckelkurbel. :smileknik

Das Wort zum Sonntag ist somit gesprochen und der Thread kann geschlossen werden.

Hansi.Bierdo
03.05.2015, 23:38
Frage mich nur warum die "Herrenschaltung" im Probereich so rar ist. Ist die postulierte Funktionalität vielleicht einfach zu gut für die Profis?
Ich sach ja immer, wenn ich mal campa fahren will, kauf ich mir ein paar Socken. :D

expresionisti
04.05.2015, 07:52
Frage mich nur warum die "Herrenschaltung" im Probereich so rar ist. Ist die postulierte Funktionalität vielleicht einfach zu gut für die Profis?
Ich sach ja immer, wenn ich mal campa fahren will, kauf ich mir ein paar Socken. :D
Für diejenigen denn es wichtig ist, die auserwählten Pros haben 2014 Giro und TF für sich entschieden... Man kann aber auch ganz einfach für sich selbst entscheiden was man fahren möchte bzw. was gefällt, ganz unabhängig von Forum, Tests, etc....

Im übrigen gibt es derzeit wieder viele schöne günstige kleine Rahmensets bei Salden. Das schreit doch förmlich alles nach individuellen Aufbau;-)

la maglia nera
04.05.2015, 08:02
Für diejenigen denn es wichtig ist, die auserwählten Pros haben 2014 Giro und TF für sich entschieden...


Für diejenigen, denen es wichtig ist, etwas zum Thema beizutragen:

Es geht um ein Einsteigerrad bis 1.000,-- Euro.

Und die "auserwählten Pros" fahren bestimmt alle Veloce ....:D

martinek1977
04.05.2015, 08:24
Für diejenigen, denen es wichtig ist, etwas zum Thema beizutragen:

Es geht um ein Einsteigerrad bis 1.000,-- Euro.

Und die "auserwählten Pros" fahren bestimmt alle Veloce ....:D

... fahren mit Veloce besser, als 99,99 Prozent aller user mit Dura Ace :).

wagesch
04.05.2015, 09:23
Campa stellt Bremsen her, um damit die Geschwindigkeit zu kontrollieren, nicht um damit wie bei Shimano die Gänge zu schalten.

Campadre
04.05.2015, 09:33
Frage mich nur warum die "Herrenschaltung" im Probereich so rar ist. Ist die postulierte Funktionalität vielleicht einfach zu gut für die Profis?
Ich sach ja immer, wenn ich mal campa fahren will, kauf ich mir ein paar Socken. :D

liegt vielleicht auch am Sponsoring???
die Pros nehmen das was sie vorgesetzt bekommen, und shimano wird sich das sicher einiges kosten lassen, dass mehr teams mit angelzeugs durch die gegend fahren als mit ner schönen schaltung ;)

Gärtner
04.05.2015, 10:15
Wobei es wohl einige Teams gibt, die nicht gesponsert werden und die Teile selbst einkaufen. Dioe fahren durch die Bank Shimano. Dürfte aber verrmutlich auch dort eher am Preis als an der Qualität liegen.
Im unteren Preisbereich ist Campa unattraktiv. Selbst in Italien sieht man bei preiswerteren Röädern fast nur Shimano. Übrigens bei teuren auch! Als ich vor etwa 5 Jahren das erste mal in Italien war, erwartete ich eigentlich überwiegend Campa und war ganz überrascht, dass die Verteilung eigentlich so wie bei uns war. In den letzte Jahren war ich sehr viel mit dem Reiserad in den Alpen unterwegs. Dementsprechend wird man oft überholt. Wen 10 % der RR in den Alpen (auch in Italien) Campa fahren halte ich das für schon fast aufgerundet.:eek:
Bei den Preiswerten Gruppen sind die Stückzahlen einfach bei Campa viel zu gering. Da muss der Preis spürbar höher sein und damit kaum konkurrenzfähig. Vermutlich stellt Shimano am Tag mehr 105 Gruppen her, als Campa vergleichbares im Jahr. Die teuren Gruppen lassen da mehr Spielraum.

applewoi
04.05.2015, 11:56
Dürfte aber verrmutlich auch dort eher am Preis als an der Qualität liegen.

Vermutlich stellt Shimano am Tag mehr 105 Gruppen her, als Campa vergleichbares im Jahr.

Na klar. Shimano hat stückzahlbedingt und durch die Herstellung in Niedrigstlohnländern wie China und Malaysia konkurrenzlos günstige EKs für die OEM Austattungen der Räder, also selbst wenn ein Versender hierzulande ein Camparad in den unteren Preisgruppen anbieten kann, wird es trotzdem teurer sein als ein vergleichbar ausgestattetes SH Rad. Ausnahmen sind selten, gibt es aber immer mal wieder, z.B. das Stevens Vicenza fand ich recht gelungen, ist aber auch schon wieder Geschichte.

Natürlich kann Campa budgetbedingt auch nicht die Hälfte aller Profiteams kostenlos sponsorisieren, selbst wenn sie das wollten. So konzentriert man sich halt momentan auf Movistar und Lotto Belisol.
Es gibt ja wohl auch noch ein oder mehrere Continental Teams mit Campa.

Campadre
04.05.2015, 12:08
Wobei es wohl einige Teams gibt, die nicht gesponsert werden und die Teile selbst einkaufen. Dioe fahren durch die Bank Shimano. Dürfte aber verrmutlich auch dort eher am Preis als an der Qualität liegen.
Im unteren Preisbereich ist Campa unattraktiv. Selbst in Italien sieht man bei preiswerteren Röädern fast nur Shimano. Übrigens bei teuren auch! Als ich vor etwa 5 Jahren das erste mal in Italien war, erwartete ich eigentlich überwiegend Campa und war ganz überrascht, dass die Verteilung eigentlich so wie bei uns war. In den letzte Jahren war ich sehr viel mit dem Reiserad in den Alpen unterwegs. Dementsprechend wird man oft überholt. Wen 10 % der RR in den Alpen (auch in Italien) Campa fahren halte ich das für schon fast aufgerundet.:eek:
Bei den Preiswerten Gruppen sind die Stückzahlen einfach bei Campa viel zu gering. Da muss der Preis spürbar höher sein und damit kaum konkurrenzfähig. Vermutlich stellt Shimano am Tag mehr 105 Gruppen her, als Campa vergleichbares im Jahr. Die teuren Gruppen lassen da mehr Spielraum.

gegen deine italien erfahrung widerspreche ich mal, als ich bei Pina war, die ja bekanntlich sehr gewinnorientiert arbeiten, steht das topmodel mit dem topmodel von campa im showroom nix mit shimano, ähnlich bei Colnago.
so nun aber genug off topic

Ben.W
04.05.2015, 12:29
Mehr oder weniger OT

http://road.cc/content/news/141525-campagnolo-strike-threat-1-5-jobs-cut-vicenza-hq

Lesen...
Campa geht auch mit immer mehr der Fertigung nach Rumänien, Lohnniveau ist vergleichbar mit Asien.
Campa verschläft halt einiges bzw. hatsw verschlafen oder waren zu langsam (MTB Markt, da warens ja schon mal drin...)..wären aber wohl prädestiniert dafür gewesen eine Vollcarbon Cross Country Gruppe zu bauen...

Aber da wird die *Campabrille* wohl eher selten abgesetzt :ä Sieht man ja auch an den Sprüchen die hier immer geklopft werden.

P.s. Topmodell im Showroom...das sagt ja so unglaublich viel darüber aus was verkauft und auf der Straße gefahren wird ^^

expresionisti
04.05.2015, 12:52
Es trägt ja auch nicht jede Frau eine Louis Vuitton oder Hermes Tasche und das ist auch gut so.

Campadre
04.05.2015, 13:20
Es trägt ja auch nicht jede Frau eine Louis Vuitton oder Hermes Tasche und das ist auch gut so.

auf dich ist doch verlass :applaus: :drinken2:

Campadre
04.05.2015, 13:24
Mehr oder weniger OT

http://road.cc/content/news/141525-campagnolo-strike-threat-1-5-jobs-cut-vicenza-hq

Lesen...
Campa geht auch mit immer mehr der Fertigung nach Rumänien, Lohnniveau ist vergleichbar mit Asien.
Campa verschläft halt einiges bzw. hatsw verschlafen oder waren zu langsam (MTB Markt, da warens ja schon mal drin...)..wären aber wohl prädestiniert dafür gewesen eine Vollcarbon Cross Country Gruppe zu bauen...

Aber da wird die *Campabrille* wohl eher selten abgesetzt :ä Sieht man ja auch an den Sprüchen die hier immer geklopft werden.

P.s. Topmodell im Showroom...das sagt ja so unglaublich viel darüber aus was verkauft und auf der Straße gefahren wird ^^

was auch immer sie verpennt haben, das design bleibt einfach state of the art.... ich bin auch noch keinen hersteller gefahren, der besser schaltet als Campa.
und ich habe mit shimano angefangen...

Noize
04.05.2015, 16:59
Ich hab letztes Jahr meine erste Shimano Gruppe an ein Rad von mir geschraubt. Es ist eine Ultegra Di2. Die Gruppe schaltet super und alles ist gut. Ich fahre momentan sehr viel mit diesem Rad und Gruppe

..aber heute bin ich wieder auf den Crosser mit einer Chorus gestiegen. Gleich beim ersten Griff in die Ergos war klar, wo sich meine Hände zu Hause fühlen. Niemand erreicht so eine angenehme Handhaltung am Griffkörper wie Campa. Abgesehen davon ist die Schaltlogik deppensicher. Bei der Di2 schaffe ich es bis heute noch nicht fehlerfrei den richtigen Taster fürs jeweilige Rauf- oder Runterschalten auf Anhieb zu finden.

Fürs nächste Rad kommt wieder eine Campa. Zur Eurobike sollte Campagnolo dann auch die EPS mit Hydraulikbremse vorstellen. Bin gespannt..

Coloniago
04.05.2015, 17:38
und, nach all den Glaubensbekenntnissen: Weiß der TE jetzt, wo er das gewünschte Rad herbekommt?

:confused:

PS: Ich bin auch Campa-Jünger!

Ben.W
04.05.2015, 17:54
wenn ich das alles richtig gelesen hab bei il diavolo, also beim Händler vor Ort...

Hirschturbo
04.05.2015, 19:14
Kommt selber basteln in Frage? War gerade bei Salden auf der Website, die haben mehrere Rahmensets in XS oder S für 199-299 Euro. http://www.salden.nl

so aus dem Bauch
Rahmenset für 199
Veloce komplett für 379 (den Preis hat ja hier jemand genannt)
Khamsin oder Fulcrum Racing 7 (Salden)
Conti Race 28 Light Schläuche und Conti 4000 S 25 mm Reifen von irgendwoher
Rest von CNC-Bike.de günstigst
+ Versand jeweils, wenn einer anfällt

Damit kommt man auf unter 1000 Euro, oder? Campa Kettennieter und Lagerschalenwerkzeug leihen wenn möglich.

Luigi_muc
04.05.2015, 19:19
Statt so billig selbst aufzubauen, lieber fertiges Einsteigerrad kaufen und umrüsten. Für neue 105er Komplettgruppen werden hier glaub auch um die 300 aufgerufen.

Aber wichtiger bei Frauen:

-Optik muss ihr gefallen
-Frauenmodelle sind durchgängig auf Komfort ausgelegt (längere Steuerrohre, flexende Hinterbauten, abgeflachte Oberlenker, gutes Lenkerband, Kompakt mit großer Kassette, Damensättel usw). Das macht durchaus Sinn.
-die Geo muss passen, damit sie den Spaß daran behält, auch mit Campa

Jule
04.05.2015, 20:03
Warum eigentlich nichts Gebrauchtes?

Als Neueinsteiger sollte man die Ansprüche nicht zu konkret ansetzen, da man überhaupt keine Erfahrungen hat. Erstmal was Günstiges und draufsetzen, die ersten xxx Kilometer fahren. Für richtige Eindrücke als Pendant zu den gemachten Vorstellungen.

Gerade wenn man nicht soviel ausgeben kann oder will. Die Verbesserungs- bzw. Veränderungswünsche kommen sowieso, ob mit dem 1000,- Neurad oder 500,- Gebrauchtesel. Wenn der Hintern schmerzt und sich Rücken & Handgelenke melden.

Wenn du an ein Super-Angebot nach deinem/ihrem Geschmack kommst - natürlich zuschlagen. Ansonsten nicht zu sehr darauf versteifen. Ein Rad aus den örtlichen Kleinanzeigen, Probe fahren und bei Gefallen mitnehmen. Das reicht erstmal völlig aus und bereitet genauso Freude. Danach kann man immernoch umrüsten bzw. ein passendes Neurad kaufen/aufbauen.

Fatman45
05.05.2015, 13:48
Wenn es billig sein soll, dann .......Da Vinci Velolux :devillol:

Nur 749 €