PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Beste Übersetzung gesucht (Campa 10-fach)



John Wayne
24.05.2015, 17:01
Hallo zusammen,

an anderer Stelle hatte ich es ja mal bereits erwähnt; ich plane ein humanes Aufrüsten meines Time-Renners aus dem Jahr 2006.
Ich fahre aktuell noch immer Campa Chorus, ebenfalls Modelljahr 2006, in der Standardübersetzung.

Nun möchte ich eine Kompaktkurbel verbauen. Mein Händler meinte, dass ich dazu bereits die neue 11-fach Kurbel nehmen könne, da sich diese auch auf 10-fach fahren lässt. Soweit gut, denn die neue Kurbel gefällt mir recht gut.

Nun möchte ich aber auch gerne das Ritzelpaket erneuern, doch habe ich keine Ahnung, welche Abstufung am besten mit der Kompaktkurbel harmoniert.

Könnt Ihr mir da vielleicht ein paar Tipps geben?


Besten Dank schon jetzt und weiterhin schöne Pfingsten
Chris

Marco Gios
24.05.2015, 17:23
Darauf gibt es nur 2 Antworten: Kommt drauf an wo du damit fahren willst und wie ein ideales Getriebe (enge Abstände vs. große Spreizung, Propellertritt vs. dicker Mühlstein) für dich aussieht. Mit anderen Worten: Mit dem bisschen Input kann die niemand einen ernsthaften Rat geben. Außer: Ja, 11-fach Kurbel in 10-fach Umgebung funktioniert.

Luigi_muc
24.05.2015, 18:01
Größtes und kleinstes Ritzel musst du selbst wissen. Hier gilt es, möglichst nichts unnötiges rumzufahren, um eine möglichst feine Abstufung zu erhalten.

Steiger
25.05.2015, 13:41
Habe an meinem Vision Light die 53/39 (10-fach) durch eine 52/36 -11-fach Kurbel ersetzt. Umbau 30 Minuten, da Ultra-Torque. Umwerfer musste nicht verstellt werden. Die 11-fach funktioniert auch mit der 10-fach Kassette prima. Ich fahre weiterhin die 10-fach 13-29er Kassette, für flachere Fahrten tausche ich auch schon mal das Hinterrad und nehme die 13-26er Kassette. Ich finde die Abstufungen gerade im bergigeren Gelände perfekt, zumal ich großteils mit 90-100 U/min unterwegs bin. Vermutlich hast du also schon die richtige Kassette zuhause.

los vannos
25.05.2015, 14:09
Es kommt wirklich darauf an, wie viel Bums Du in den Beinen hast,
was Du fahren willst, bzw. in welcher Gegend Du wohnst.


Ich fahre selber lieber Semi-Compact (also 52/36) mit einer 12-27er Kassette.
Komme aber aus dem Hamburger Raum und hab maximal ein paar steilere Rampen zu bewältigen.
In flachen Rennen zieh ich mir sonst aber auch gerne eine 11-25er Kassette auf, da die Abstufung etwas feiner ist.
Da ich da eh nur auf dem großen KB fahre passt das 52er auch perfekt.

Im Trainingslager (Taunus) bin ich mit der Übersetzung aber auch sehr gut klar gekommen.
Ist zwar kein wirkliches Gebirge, aber selbst den Feldberg hoch kam ich damit sehr gut zurecht.

deichschleicher
25.05.2015, 14:12
Moin,

habe gerade ebenfalls umgerüstet...
vorne 46/33
hinten 12-27, bis 17er Ritzel schön fein gestufte, 19er und 21er vom Sprung ebenfalls für mich ok.
In Norddeutschlands Ebene fährt du alles auf dem großen Blatt und das Schalten ist harmonischer. Du verzichtest allerdings auf zwei "dicke" Gänge...

Und mit Campa lässt sich das ebenfalls realisieren

Grüße

Hirschturbo
25.05.2015, 14:22
Das ist individuell. Spar dir doch das Geld und ändere vorerst mal nur die Kurbel?

Kassette: 11-23 ist das leichteste und für einen flachen Triathlon optimal
11-25 ist "mode" bzw. "in"
12-25 ist ein Kompromiss
27-29-30er Ritzel ist für Leute die bei einer Tour auch mal länger Bergauf fahren

50/34 ist gut für Leute die wenige Berge haben und Bergab meist rollen lassen
Ich bevorzuge 50/34, weil ein 52er mir zu groß ist.

Wenn du viel Kraft hast, geht natürlich auch 52/36.
Wenn du vorher 53/39 hattest (differenz 14) und das beibehalten willst wäre es noch ein Punkt für 50/36.

John Wayne
25.05.2015, 19:08
Hallo,

danke für Eure Einschätzungen. Tatsächlich fahre ich jetzt eine 12-25 Kassette und so eine hätte ich auch noch neu als Ersatzteil vorrätig.

Bei der neuen Kurbel denke ich über 52/36 nach. Das müsste dann also gehen, oder?

Und sorry, noch mal zur Absicherung: Muss ich mich wirklich, wirklich auf keinerlei Probleme einstellen, wenn ich die neue Kurbel verbauen lasse? Denn das Teil ist ja kein Schnapper und auch wenn ich keine Rennen fahre, möchte ich freilich eine tadellos funktionierende Schaltung haben ...