PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Das nenn ich einen TT Rahmen



Stoenggi
07.10.2004, 13:23
Cervelo hat das P3 neu ganz in Carbon aufgebaut. Bilder von (von www.velonews.com) gibt es auch schon. Preis ist noch nicht bekannt. Angeblich wird CSC das Rad bereits naechstes Jahr fahren. Und ich weiss endlich, wofuer ich in den Ferien jobben geh und das Geld zur Seite lege :)

PS: Gefaellt mir einiges besser als das Kuota, da der Rear-Wheel Cutout viel groesser ist, durch die Bahnausfallende kann das Rad besser justiert werden (Abstand Cutout/Rad) und die Zuege sind innen verlegt :)
Geil waere gewesen, waere die Schrift auf dem Steuerrohr ebenfalls ueber die Gabel gelaufen, aber man kann ja nicht alles haben. Bin gespannt, wie schwer das Rahmenset sein wird.
http://www.velonews.com/images/report/7067.9486.f.jpg
http://www.velonews.com/images/report/7067.9487.f.jpg

Beast
07.10.2004, 13:30
UAHH!!

Mit dem Ding möchte ich lieber nicht fahren. Meine Shamals sind bei Seitenwind ja schon nicht ohne. Aber das...

Stoenggi
07.10.2004, 13:48
Ich fahr in den Wettkämpfen meist mit Scheibe und 404 Front in 28", auch schon bei ein wenig Wind (keine starken Boen oder so), konnte aber nicht wirklich viel an Windanfaelligkeit feststellen, auch nicht, wenn ich im Auflieger war. Die Scheibe fühlte sich zwar an, als ob ich einen Plattfuss hätte, aber das war auch alles. IMO ist mein Shimano 7700 VR mit 28mm Felgentiefe Seitenwindanfaelliger als das 404 Vorderrad. Klar, auf dem Bild hier ist ein 808 verbaut, das nochmals ein wenig tiefer geht, aber ich denke, auch das wird sehr gut zu fahren sein. Das Körpergewicht spielt aber sicherlich auch eine Rolle, ich wiege 77kg bei 1.88m, da habe ich mit den langen Armen evtl auch einen besseren Hebel auf das Steuerrohr, so dass ich den Lenker nicht gan so fest halten muss.

Cinellissimo
07.10.2004, 13:57
Das Teil ist so heiß, da verbrennt man sich den Hintern!
Hm, in den Unterlagen ists auch noch nicht drin. Wird aber in Preisregion des
R2.5 Bayonne liegen, so bei 4800,-€.
Ich mein das Rahmenset wohlgemerkt.....
Alex

Nomade
07.10.2004, 14:09
Endgeiles Teil!! :)
Leider wär ich damit völlig overdressed, mal ganz abgesehen von dem finazellenen Gnadenschuß für so eine Rakete. :D

Tobias
07.10.2004, 14:16
666

boahhh, leck mich fett :piano:

666

AndreasIllesch
07.10.2004, 15:09
IGITT, das ist das hässlichste rad seit langem!

da kriegen die UCI Funktionäre ja 'nen infarkt.
ist das bike etwa zugelassen?

David
07.10.2004, 15:13
Dat Ding is ja wohl extrem geil :eek:

roadbiker
07.10.2004, 15:16
Das Bike ist der Hammer!
Da lohnt es ich ja noch zu warten. Wollte mir diesen Winter ein TT-Bike aufbauen.
Das neue Cervelo wird's wohl erst 2006 geben.
raodbiker

RaiHen
07.10.2004, 15:22
Wowwww......

Das Ding ist ja Hammer!! Das stellt sogar Tyler´s BMC gnadenlos in den Schatten...

Stoenggi
07.10.2004, 15:30
IGITT, das ist das hässlichste rad seit langem!

da kriegen die UCI Funktionäre ja 'nen infarkt.
ist das bike etwa zugelassen?

Was sollte denn daran nicht UCI konform sein? Der Rearwheel Cutout ist ja am P3(SL) auch schon legal, jetzt wurden Sattelstange (naja, ok, Sattelfluegel ;)) noch flacher und solche Dinge. Selbst wenn, dann brauch ichs halt nur bei Trias, da muss ich kein UCI taugliches Rad haben :D



Wowwww......

Das Ding ist ja Hammer!! Das stellt sogar Tyler´s BMC gnadenlos in den Schatten...


Nee, das finde ich nicht. Optisch sicher schoener, aber von der Technik her ueberztugt mich dort die Gabel/Lenker/Vorbau Kombi noch viel mehr, was die Aerodynamik betrifft. Zudem waers ein Schweizer Produkt :ü

AndreasIllesch
07.10.2004, 15:42
Was sollte denn daran nicht UCI konform sein?

das aussehen.
ein grossteil der UCI regeln (abmessungen usw.) soll sicher stellen, dass ein fahrrad wie ein fahrrad aussieht.
die ästhetik des rennrades soll bewahrt werden.
und von ästhetik kann man bei diesem bike ja wohl kaum sprechen.

diese zeitfahrmaschine mag ja den jetzigen regeln entsprechen (abmessungen, windleitvorrichtungen usw.) aber sie geht den funktionären sicher gegen den strich.
wenn das so weitergeht, kommen sicher ein paar neue regeln.

ritzeldompteur
07.10.2004, 15:51
also mir gefällt an dem teil da alles AUSSER dem rahmen (und der sattelstütze)

Orsini
07.10.2004, 16:21
das aussehen.
ein grossteil der UCI regeln (abmessungen usw.) soll sicher stellen, dass ein fahrrad wie ein fahrrad aussieht.
die ästhetik des rennrades soll bewahrt werden.
und von ästhetik kann man bei diesem bike ja wohl kaum sprechen.

diese zeitfahrmaschine mag ja den jetzigen regeln entsprechen (abmessungen, windleitvorrichtungen usw.) aber sie geht den funktionären sicher gegen den strich.
wenn das so weitergeht, kommen sicher ein paar neue regeln.

Also mal langsam reiten, werter Gandalf,

es gibt Leute, die nicht unbedingt auf Drahtesel mit dürren Stahl-Röhrchen stehen, die von einem Modell aus den Siebzigern (wie deine Frisur) nur schwer zu unterscheiden sind.

Carbon - bereits vielfach diskutiert - bietet Möglichkeiten, die über die Optimierung der Aerodynamik hinausgehen: Design!! Man darf beim Design nicht stehen bleiben, auch wenn die UCI (bestehend aus Greisen, die die Fahrräder der Siebziger schon als progressiv empfanden) dies versucht einem aufzuzwingen.

Carbon ist schwarz und kann sehr schön verarbeitet werden (meinetwegen auch von Taiwanesen), ABER aus Carbon kann man die schönsten Rahmen machen - ich weiss, das ist meine Meinung.

Ich respektiere deinen konservativen Geschmack, meiner sagt mir:

WUNDERSCHÖNER RAHMEN :)

Ciao, Orsini

AndreasIllesch
07.10.2004, 16:38
@orsini:
du scheinst nicht zu kapieren, was ich meine.
nicht auf meinen geschmack kommt es an, sondern auf den der uci-funktionäre.

und der auf dem bild bin ich nicht.

und die entwicklung von stahlrohrsätzen scheinst du auch verpennt zu haben.

tobyvanrattler
07.10.2004, 16:42
Ich würde sagen, da merkt man ganz klar den Einfluß von Bjarne Riis...

Wenn der Rahmen noch einigermaßen vom Gewicht passt, dann ist es wirklich eine alternative zu Isaac, Kuota, Quintana Roo. (vorausgesetzt, der Preis ist nicht ebenso utopisch wie beim BMC TT)

Konnte jemand erkennen wie die Sattelstütze befestigt ist? Oder ist die fest im Rahmen und somit das ganze nur für den Profi-Einsatz gedacht?

Von mir auch ein klarer :duimop: :Applaus: für das gelungene "Design"

Hat von euch schon jemand Erfahrung mit Vision (FSA) Lenkern u. Aufsätzen?

tobyvanrattler
07.10.2004, 16:46
@orsini:
du scheinst nicht zu kapieren, was ich meine.
nicht auf meinen geschmack kommt es an, sondern auf den der uci-funktionäre.

und der auf dem bild bin ich nicht.

und die entwicklung von stahlrohrsätzen scheinst du auch verpennt zu haben.

Ich denke über die UCI müssen wir uns keine Gedanken machen, schließlich ist beim EZF und Berg-ZF viel mehr erlaubt als beim "normalen" Rennen (bzw. Rennrad).
Aerosattelstützen sind auf alle Fälle erlaubt, da bei der WM in Italien bei den U23 oder Junioren einer auf dem Isaac Joule gestartet ist.

ritzeldompteur
07.10.2004, 16:48
was mir gerade noch auffällt:
es ist am bild der größte gang eingelegt, aber die lenkerendschalthebel zeigen etwas merkwürdig zum fahrer hin ... ist das nicht eher umgekehrt normalerweise?

tobyvanrattler
07.10.2004, 17:04
was mir gerade noch auffällt:
es ist am bild der größte gang eingelegt, aber die lenkerendschalthebel zeigen etwas merkwürdig zum fahrer hin ... ist das nicht eher umgekehrt normalerweise?

Je nachdem wie du sieh montierst. Aber im Normalfall, zeigt der Hebel für die Kettenblätter (Umwerfer) nach oben (zum Fahrer hin) und der für die Ritzel (Schaltwerk) nach unten. Aber gut, bei einem Ausstellungstück ist das wohl egal...

ritzeldompteur
07.10.2004, 17:07
egal schon, aber optisch würde die andere variante deutlich besser aussehen ;)

aber bei dem rahmen ist es auch schon egal *duck* :D

Mr. Woiza
07.10.2004, 17:11
optisch geht der vordere bereich ja durchaus, aber der bereich stütze und "sattelrohr" sehen zum :ybel: aus

Karoo
07.10.2004, 18:50
schön das man hier seine Meinung frei äußern kann. Ich finde das Rad optisch zum :ybel:

gozilla
07.10.2004, 19:22
@Stoenggi:
...Sinn und Zweck des Cervelo Rahmen (wird eh nur ein Pro gerät sein) und Aufpassfunktion der UCI übers Regelwerk (bei der dt.TT mußte mann/frau bei einer gemäßtigten Triaposition den Sattel zurück stellen) bei diesem Rad mal dahin gestellt...
Eine kleine Anmerkung zur Windanfälligkeit einer Scheibe/404 VR Kombi oder auch jedes andere HochprofilVR...im Branchenjargon sagt mann/frau gerne bei mehr Wind hast Du vor lauter am Aerolenker festkrallen und nicht in die Hose *******n kaum mehr Zeit oder Druck in die Pedale zu treten...
Gruß G.

Stoenggi
07.10.2004, 21:18
Obs nur ein Promodell ist, weiss ich nicht. Allerdings denke ich, dass, falls man es kaufen kann, es schon so teuer sein wird, dass man nahe am Walser sein wird. Welches ich dann kaufen wuerde waere dann wohl auch klar.

Wegen der Windanfaelligkeit: Wie gesagt, bislang hatte ICH damit keine Probleme, aber eben, bei extremen Winde bin ich die Combo nicht gefahren, bzw haette ich dann statt der Scheibe auch noch das 404HR, welches dann sicher auch gute Dienste leisten wird :)

PS: Wie schon gesagt, bei kurzen Boen habe ich (ist halt subjektiv, aber ich muss letztendlich auch mit dem Rad fahren) den Eindruck, dass ich das Shimano VR wesentlich besser halten muss als das 404-er. Eigentlich unlogisch, ich weiss.

Kadikater
07.10.2004, 21:27
selten so was ekliges gesehen. :ybel: :ybel: :ybel: :ybel:

Cinellissimo
07.10.2004, 21:59
Das richtige Rad für einen Gesichtsgünther. Er kann einen Aerohelm tragen und das Rad zieht die restlichen Blicke auf sich und man wendet sich zum :ybel: ab.

Leider standen ein fondriest und ein kuota im weg.... :piano:

Cinellissimo
07.10.2004, 22:15
Mehr gib es nicht zu vermelden... ah isch bin kein Bärlinär....!

Joey
07.10.2004, 22:31
@ Exzellenz

Ersetze in Deiner Signatur Weiß durch Schwarz, und ich stimme Dir zu. Bei Punkt [2] meinst Du aber wohl vorne auf den Holmen geklemmte und somit hinten sich befindende Sättel.

sodom
07.10.2004, 22:54
:frusty2: mist, bei mir ist weißes Lenkerband dran, aber ich bin Neuling, jung, brauchte das Rad! Wenn ich gewusst hätte....

Was kann ich nur tun? Wie kann mir geholfen werden? Ich will mich bessern :D

Ach, das Rad ausm Topic finde ich auch toll...

Brainstormer3
07.10.2004, 23:45
ganz vorne! :fluiten:



:eek: :eek: Ohh man ich fahr mit ner Oakley Racing Jacket :eek: :eek:

Nach Mr. Flux-den Kompensierer muß ich die jetzt wohl verschenken :D

Wer will sie haben?? :confused:

mal gleich noch schaun ob die bei Fielmann was "Schönes" haben. ;)

tobyvanrattler
08.10.2004, 08:55
selten so was ekliges gesehen. :ybel: :ybel: :ybel: :ybel:

Dein Posting verstehe ich nicht wirklich.

1. Ein buntes Fondriest aus den 80ern ist nicht wirklich ein Augenschmeichler, daher sollte man sich ganz ruhig verhalten und damit nur nachts fahren :D

2. Du hast selbst ein Kuota Kalibur (mit Aerosattelstütze) als dein neues Bike mit dabei, und außer der typischen Cervelo Lackierung und dem deutlich gebogenen Sitzrohr gibt es keinen optischen Unterschied zu allen anderen Aerorahmen (STW und sonstige Prüfkriterien außen vor)

@ all
Sind Rennradfahrer wirklich so konservativ und akzeptieren nur den guten alten Diamantrahmen mit Rundrohren und sonst keinerlei Innovationen? :confused:
Wie wäre es mal mit über den Tellerrand hinaussehen?

s.sentials
08.10.2004, 09:34
Naja, ich finde das "Sattelrohr" schon etwas komisch - mir wär da ne mehr "organische" Form lieber. Aber solche Räder bleiben mir eh verschlossen - es sei denn ich schnitz mir eins :D

Karbon und innovative Rahmenkonzepte:
Das Cervelo hier ist ja nicht unbedingt innovativ (auch "nur" ein Diamantrahmen). Da gibt es innovativeres.

Das die UCI alternative Rahmenformen und auch sehr leichte Rennräder verbietet finde ich in dem Sinne ok, dass damit ja eine gewisse Chancengleichheit zwischen den Fahrern ereicht werden soll. Der bessere Fahrer und nicht der besser ausgestattete soll gewinnen. (die Tour de France wurde ja sogar eine Zeit lang mit einem einzigen Fahrradtyp gefahren - lang lang ist's her)

Seltsam finde ich es heutzutage ja schon, wenn sich ein Mechaniker mit dem Kontrolleur um 20g streitet (siehe Tour 8/04) - volkommen abgehoben, oder? Oder auch die "uphill-only-Laufräder". Warum können die sich nicht auf ein "stinknormales" Rennrad setzen und darauf vertrauen, was sie selber drauf haben?

Ansonsten immer her mit richtig neuen Ideen!!!

Gerolf
08.10.2004, 11:17
Wie wäre es mal mit über den Tellerrand hinaussehen?

Gerne, nur muß nicht alles gefallen, was man da sieht. Ich find den Sattelrohr/-stützenbereich einfach häßlich.

Kadikater
08.10.2004, 14:45
Dein Posting verstehe ich nicht wirklich.

1. Ein buntes Fondriest aus den 80ern ist nicht wirklich ein Augenschmeichler, daher sollte man sich ganz ruhig verhalten und damit nur nachts fahren :D

2. Du hast selbst ein Kuota Kalibur (mit Aerosattelstütze) als dein neues Bike mit dabei, und außer der typischen Cervelo Lackierung und dem deutlich gebogenen Sitzrohr gibt es keinen optischen Unterschied zu allen anderen Aerorahmen (STW und sonstige Prüfkriterien außen vor)

@ all
Sind Rennradfahrer wirklich so konservativ und akzeptieren nur den guten alten Diamantrahmen mit Rundrohren und sonst keinerlei Innovationen? :confused:
Wie wäre es mal mit über den Tellerrand hinaussehen?


zu 1: siehe anhang!

zu 2: genau das sitzrohr sieht einfach nur :eek: aus.

@ all: ja die sind so konservativ, aber niemand ist gezwungen sich nach anderen zu richten! wenns dir gefällt. bitte!


und :D

meine räder müssen auch nur mir gefallen.......
so sehe ich das und wenn mir eins nicht gefällt sage ich das.

aber wen interessierts......................... :D ;) :ä

gruss

karsten

Kadikater
08.10.2004, 15:06
Ein buntes Fondriest aus den 80ern?



damals war M. Fondriest noch aktiver fahrer. ob er damals schon rahmen gebrutzelt hat?


gruss

karsten

TiVo
08.10.2004, 15:07
Gerne, nur muß nicht alles gefallen, was man da sieht. Ich find den Sattelrohr/-stützenbereich einfach häßlich.
Na, da hast Du die Stilkurve ja noch mal so gerade bekommen. Ich hab mir schon Sorgen gemacht nach dem Wasser Spezi :ä

Der Übergang Sattelschwert (Rohr mag ich da nicht mehr sagen) - Oberrohr ist ebensowenig gelungen wie der scheussliche Steuerschwert-dünne Gabel Kontrast.

Und die klotzige Beschriftung ist auch kein neuer Stern im Ästhetikhimmel...

Hauptsache schnell, und dann erkennt man sowieso nicht mehr viel ;)

stefan79
09.10.2004, 19:20
Sieht stark aus.
Kommt aber nicht an die BMC-Zeitfahrmaschine ran. Die gefällt mir besser.

thorsten p.
10.10.2004, 09:08
@ all
Sind Rennradfahrer wirklich so konservativ und akzeptieren nur den guten alten Diamantrahmen mit Rundrohren und sonst keinerlei Innovationen? :confused:
Wie wäre es mal mit über den Tellerrand hinaussehen?

Du faehrst bestimmt ein Y-Foil, weils so schick ist und technisch soviel Sinn macht, gell? :D

tobyvanrattler
10.10.2004, 14:14
Du faehrst bestimmt ein Y-Foil, weils so schick ist und technisch soviel Sinn macht, gell? :D

Nicht wirklich, als normales Rennrad habe ich ein klassisches Principia Rex SX.
Als Triathlon Rad jedoch ein Isaac Joule mit Xentis Mark1. Beide mit Campa Record, FSA Kurbeln mit ISIS Drive, Syntace Lenker, F99, Flite SLR, Tune Schnellspanner und natürlich Speedplay Pedale. :D

thorsten p.
10.10.2004, 19:40
Nicht wirklich, als normales Rennrad habe ich ein klassisches Principia Rex SX.
Als Triathlon Rad jedoch ein Isaac Joule mit Xentis Mark1. Beide mit Campa Record, FSA Kurbeln mit ISIS Drive, Syntace Lenker, F99, Flite SLR, Tune Schnellspanner und natürlich Speedplay Pedale. :D
Bist Du konservativ! Alles UCI konform! Guck doch mal ueber den Tellerrand, Mensch!

tobyvanrattler
11.10.2004, 06:36
Bist Du konservativ! Alles UCI konform! Guck doch mal ueber den Tellerrand, Mensch!

:confused:
Das ist wohl generell wahr, außer das ich mit dem Tria-Rad nicht bei Straßenrennen starten darf (wegen Aerolenkerregel und Xentis Laufrädern). Aber wenn ich auch bei offiziellen Straßenrennen starten will, sollte das Material auch UCI Konform sein. ;)
Desweiteren steht Qualität bei mir vor Optik und Haptik. Wobei das Joule optisch (wie auch fahrtechnisch) sicherlich eines der schönsten und besten Triathlonräder (Rahmen) derzeit am Markt ist, auch trotz oder gerade wegen der Aerosattelstütze?
Aber um zum eigentlichen Thema zurück zu kommen, bin ich mir sicher das auch das P3 Carbon UCI Konform (für EZF,MZF und Berg-ZF) sein wird.

Inspire280978
11.10.2004, 09:56
@Thorsten P.:
Was hast Du gegen ein Y-Foil??? Ist das geilste Rad das ich für Langtriathlon je gefahren bin...ok es sieht nicht ganz so konvenionell aus aber es ist megasteif und es bietet einen ausreichende Dämpfung und bei gleicher Herzfrequenz kannst Du auf der Ebene einen Gang dicker fahren...mit Scheibe sogar zwei...
Ansonsten siehe Anhang... :D :D :D
Gruß G.

bist du das auf dem Bild ? jetzt weiss ich auch woher du deinen Namen hast :eek:

Inspector
11.10.2004, 14:57
Schön, aber gibt es das Alu-P3 jetzt preiswerter?

Windschatten
11.10.2004, 16:06
Schön dass man seine Meinung sagen darf. Mir gefällt das Rad nämlich
überhaupt nicht. Die Rahmengestaltung ist ja wohl eine Beleidigung für meine Augen. Und auf rot/schwarz kann ich auch eher verzichten. Da lob ich mir das BMC! Ist halt Geschmackssache.

tobyvanrattler
11.10.2004, 18:29
@Thorsten P.:
Was hast Du gegen ein Y-Foil??? Ist das geilste Rad das ich für Langtriathlon je gefahren bin...ok es sieht nicht ganz so konvenionell aus aber es ist megasteif und es bietet einen ausreichende Dämpfung und bei gleicher Herzfrequenz kannst Du auf der Ebene einen Gang dicker fahren...mit Scheibe sogar zwei...
Ansonsten siehe Anhang... :D :D :D
Gruß G.

:Applaus: :D

Und auf die aerodynamischen Vorteile kommt es im Triathlon an, sind ja schließlich keine Windschattenlutscher wie die Rennradler *duckundweg* ;) :D
Fakt ist wohl, das Tria´s offener für neues sind wie Rennradler, oder?

Mr. Woiza
11.10.2004, 18:31
:Applaus: :D

Und auf die aerodynamischen Vorteile kommt es im Triathlon an, sind ja schließlich keine Windschattenlutscher wie die Rennradler *duckundweg* ;) :D
Fakt ist wohl, das Tria´s offener für neues sind wie Rennradler, oder?
dafür fahren wir nich mit badehose rum und auch am berg haben viele trias schnell den kürzeren gezogen :piano:

medias
11.10.2004, 18:32
Offener schon, aber Ahnung von.....

gozilla
11.10.2004, 18:36
@Mr.Woiza:
...na ich halte das jetzt mal für ein Gerücht daß sich die Trias im allgemeinen von normalen Rennern generell am Berg absägen lassen... ;) ;) :D
Ich kenne da so zwei drei Jungs (keine Pros) ganz normale die haben ganz bösartigen Druck und zwar v.a. am Berg...die sind zwar "hauptberuflich" Trias aber gewinnen dann auch mal so bessere Amateurrennen...
Nichts für Ungut G.

tobyvanrattler
11.10.2004, 18:36
dafür fahren wir nich mit badehose rum und auch am berg haben viele trias schnell den kürzeren gezogen :piano:

Dafür sehen Tria´s am Saisonende nicht aus wie Streifenhörchen :D
(mit Badehosen fahren im übrigen nur noch sehr wenige)

Und zum Thema Druck in den Beinen (auch am Berg) bin ich ganz anderer Meinung. Liegt wohl eher am Training(sort). In Bayern mußt du auch gut am Berg sein, da hat so gut wie jeder Triathlon ein paar Buggel (Hügel) drin, und im Training kannst du da auch schlecht um jeden Berg fahren ;)

tobyvanrattler
11.10.2004, 18:40
@gozilla

auf welcher Strecke startest du den? OD; MD oder IM?
Deiner Oberkörperstatur zufolge wohl IM ;)

Hast du Erfahrung mit dem IM Lanzarote?

tobyvanrattler
11.10.2004, 19:05
@tobyvanrattler:
...das Bild ist wie unschwer zu erkennen vom IM Europe in Roth (180km in 4h51min incl Wechsel)...ansonsten habe ich nach 2 JAhren nur OD jetzt für nächstes Jahr mal Zürich gemeldet und denke wenn ich gut durch den Winter komme ( wenig krank und viele Laufkm) dann werde ich mir Lanzarote kurzfristig durch den Kopf gehen lassen...ist eigentlich meine Radstrecke (2500Hm auf den 180km und nur Wind) war dort 2000 gemeldet und bestens vorbereitet doch da hatte mein Doc eine Woche was gegen eine Start...
Ansonsten ist Lanzarote mit so der härteste IM den Dir so antun kannst mal Embrun außen vor gelassen...wenn Du dort so um die 5h30 Radfahren kannst und dann noch anständig Laufen bist Du schon relativ weit vorne dabei...
Gruß G.

:D War dieses Jahr auch in Roth, unter 5h incl. Wechsel, tja, da gibt es dann wohl hier im Forum nur sehr wenige (wenn überhaupt jemanden) der einen ähnlichen Druck in den Beinen hat... War laufen und schwimmen in der selben Liga -> dann müßtest du ja gut unter 9h gelegen haben, oder?
Für 2005 habe ich generell auch geplant in Lanz (wenn dann kurzfristig, geht ja bis 1.Mai) und dann noch Zürich zu starten. War dieses Jahr meine IM Premiere in Roth. Ziel für Zürich deutlich unter 10h (bin ein schlechter Schwimmer)

gozilla
11.10.2004, 19:21
...ach so...Du kannst in Lanzarote immer kurzfristig melden da das Rennen nie voll ist...weil früh im Jahr und relativ schwer...falls Du dann noch irgendwie ein Problem hast wende Dich an Hannes B. der organisiert so ziemlich alles...
Gruß G.

tobyvanrattler
11.10.2004, 19:34
...ach so...Du kannst in Lanzarote immer kurzfristig melden da das Rennen nie voll ist...weil früh im Jahr und relativ schwer...falls Du dann noch irgendwie ein Problem hast wende Dich an Hannes B. der organisiert so ziemlich alles...
Gruß G.

Danke, soweit hab ich das auch schon raus bekommen. Und anspruchsvolle Radstrecken sind ja eh meins. :D
Tja, da hab ich dieses Jahr auch Lehrgeld bezahlt, ab km 80 auf dem Rad Krämpfe in den Oberschenkeln. Hab´s aber noch unter 10:30h ins Ziel geschafft, daher war ich letztendlich für den Ersten doch ganz zufrieden...

Mr. Woiza
11.10.2004, 19:59
@Mr.Woiza:
...na ich halte das jetzt mal für ein Gerücht daß sich die Trias im allgemeinen von normalen Rennern generell am Berg absägen lassen... ;) ;) :D
Ich kenne da so zwei drei Jungs (keine Pros) ganz normale die haben ganz bösartigen Druck und zwar v.a. am Berg...die sind zwar "hauptberuflich" Trias aber gewinnen dann auch mal so bessere Amateurrennen...
Nichts für Ungut G.

nicht alle, aber viele. klar gibts auch gute bergfahrer unter den trias, aber die wirklichkeit ist doch sehr hart für trias. dass sie nicht gut in gruppen fahren können ist noch das kleinste übel.

ciao

Mr. Woiza
11.10.2004, 20:01
Dafür sehen Tria´s am Saisonende nicht aus wie Streifenhörchen :D
(mit Badehosen fahren im übrigen nur noch sehr wenige)


Da hat man es mal wieder. Den Trias gehts nur um Optik - LOL :D




Und zum Thema Druck in den Beinen (auch am Berg) bin ich ganz anderer Meinung. Liegt wohl eher am Training(sort). In Bayern mußt du auch gut am Berg sein, da hat so gut wie jeder Triathlon ein paar Buggel (Hügel) drin, und im Training kannst du da auch schlecht um jeden Berg fahren ;)

Einbildung ist auch ne Bildung.....

Saluti :Bluesbrot

Wonko
11.10.2004, 21:25
Der Rearwheel Cutout

Worin liegt eigentlich eigentlich genau der Unterschied zwischen einem "Rearwheel" und einem Hinterrad?

TiVo
12.10.2004, 09:17
Worin liegt eigentlich eigentlich genau der Unterschied zwischen einem "Rearwheel" und einem Hinterrad?
Liegt alles am Cutout und am Dropout :Applaus:
Hast wohl gar keine Ahnung, was? ;) :D

thorsten p.
12.10.2004, 09:52
@Thorsten P.:
Was hast Du gegen ein Y-Foil??? Ist das geilste Rad das ich für Langtriathlon je gefahren bin...ok es sieht nicht ganz so konvenionell aus aber es ist megasteif und es bietet einen ausreichende Dämpfung und bei gleicher Herzfrequenz kannst Du auf der Ebene einen Gang dicker fahren...mit Scheibe sogar zwei...
Ansonsten siehe Anhang...
Gruß G.:

Ja Herrgott, warum denn "gefahren bin"? Warum faehrst Du denn das nicht weiter? 2 gaenge dicker und Puls runter! Das ist ja ein Quantensprung in der Fahrradtechnik!


....Vorausgesetzt natuerlich die Geschwindigkeit bleibt nicht die gleiche, ein solches Fahrrad hab ich naemlich auch schon.

RaiHen
13.10.2004, 00:37
Wie länger ich mir dieses Rad anschaue, desto besser gefällts mir. Sicherlich eins der hammermäßigsten Räder, die ich je gesehn hab. Mit so nem Rädchen mal ein TT zu fahren, das wär´s. Bei dem Rad passt anscheinend einfach alles...

gozilla
13.10.2004, 07:26
@thorsten.P.:
Das y-Foil gibt Dir durch seine Aeroform des Rahmens gegenüber einem konventionellen Rahmen (bei damals ein KLEIN Quantum II und ein P RSL) einen gewissen Vorteil. Auf meiner Testrunde die ich mit jedem neuen Rad mit identischen LR fahre war so der 1 Gang Unterschied festzustellen.
Wenn Du jetzt noch eine Scheibe in einen "Aerorahmen" einbaust ergibt sich nach der Verwirbelung der Beine ein sehr glatte für den Wind günstige Fläche und bei leichtem Seitenwind schon fast ein "Segel"...und schwubb schon gehts noch schneller...ist bei Softride, Carbonsports oder auch bei Litespeed Blade auch nicht anders...
Wieso fahr ichs nicht mehr...nunja UCI Zulassung hats keine gehabt, dumm angemacht worden bist Du auch immer damit....ne der Hauptgrund waren die OCLV typischen "Lackrisse" im Tretlagerbereich.
Gruß G.

thorsten p.
13.10.2004, 09:28
....durch seine Aeroform des Rahmens gegenüber einem konventionellen Rahmen (bei damals ein KLEIN Quantum II und ein P RSL) einen gewissen Vorteil. .....Wenn Du jetzt noch eine Scheibe in einen "Aerorahmen" einbaust ergibt sich nach der Verwirbelung der Beine ein sehr glatte für den Wind günstige Fläche und bei leichtem Seitenwind schon fast ein "Segel"...und schwubb schon gehts noch schneller...ist bei Softride, Carbonsports oder auch bei Litespeed Blade auch nicht anders...


Ist schon erstaunlich was man sich so alles einbilden kann :D Waer vielleicht mal ganz interessant fuer dich einen Windkanal von innen anzuschauen, da wuerde Dir mal vor Augen gefuehrt wie gross, bzw. klein die Unterschiede wirklich sind. Nicht alles was Aero ausschaut ist es auch. Wenn ich hier schon irgendwio lese "die Lenker-Vorbaueinheit ist bei xy wesentlich aerodynamischer" dann kann ich nur laecheln (sorry!). Verkaufsargumente der Hersteller und die coole Optik eines Traumbikes koennen offensichtlich Wunder bewirken, die nie einer mit Messdaten belegen kann. Waer das moeglich wuerden es die Hersteller tun! Bei den Unterschieden bei Rahmenformen reden wir naemlich von Differenzen im 1% Bereich bei 40 km/h. Da gibt es Details die eine wesentlich groessere Rolle spielen als die Rahmenform.
Und was die Scheibe betrifft, da gibt es Aerolaufraeder die genau dieselben Werte bringen, es sei denn der Wind kommt von der Seite, da sind sie dann wesentlich besser.
Aber gegen Mythen und Sagen kommt man vorallem bei Triathleten ja auch mit Messtechnik kaum an.

hiker
13.10.2004, 09:29
........................ne der Hauptgrund waren die OCLV typischen "Lackrisse" im Tretlagerbereich.
Gruß G.

Was sind denn diese "Lackrisse" bzw. wo entstehen sie und wie sehen sie aus?

Ich htte vor meinem Y ein 5200, das meinen Crash mit einem Auto im Gegensatz zu mir nicht überlebt hat.

Bei beiden habe ich keine Lackrisse festgestellt.

tobyvanrattler
13.10.2004, 16:19
Bei den Unterschieden bei Rahmenformen reden wir naemlich von Differenzen im 1% Bereich bei 40 km/h. Da gibt es Details die eine wesentlich groessere Rolle spielen als die Rahmenform.
Und was die Scheibe betrifft, da gibt es Aerolaufraeder die genau dieselben Werte bringen, es sei denn der Wind kommt von der Seite, da sind sie dann wesentlich besser.
Aber gegen Mythen und Sagen kommt man vorallem bei Triathleten ja auch mit Messtechnik kaum an.

@Thorsten
Kannst du deine Behauptungen belegen? Den hier warten alle noch sehnsüchtig auf den Aerolaufradtest der Tour Redaktion.
Das Scheibenräder bei Wind (siehe Hawaii, Lanzarote und ähnliche Verhältnisse) schlechter sind, ist nix neues und selbst bei den "naiven" ;) Triathleten bekannt. Aber das Aerolaufräder generell besser sein sollen wie Scheibe hinten und Aero vorn wage selbst ich als begeisterter Xentis Fahrer zu bezweifeln.
Oder weshalb fahren die Profi´s nur bei windigen Verhältnissen (z.B. Tour de Suisse) vorn u. hinten Xentis und nicht ständig, wenn Sie schon von Xentis gesponsort werden?
Das die Aerovorteile bei den entsprechenden Rahmen sich nur im einstelligen Prozentbereich bewegen und auch erst ab einer Geschwindigkeit über ca. 35km/h zum tragen kommen, ist auch weitestgehend bekannt. Jedoch irgendwo muß man mal anfangen an der Aerodynamik zu feilen

gozilla
13.10.2004, 19:13
@thorsten.p.:
Nun ich wollte mich ja hier drin nicht mehr richtig ärgern aber ich muß doch noch zu der Sache was sagen...
Hast Du schon mal einen Windkanal von innen gesehen und auf dem Rad gesessen???
Bist Du schon von entsprechenden Leuten (Fachleute!!!!) auf Rad gesetzt und entsprechend biomechanisch und aerodynamisch optimiert worden??
Hattest Du schon das Vergnügen eine 38iger oder 40iger Schnitt auf einer vermessenen Strecke mit verschiedenen LR und/oder Rahmen zu fahren??
Hast Du schon mal Rollversuche (Praxisversuche) mit verschiedenen LR und oder Anzügen bzw. Aeropositionen gemacht??
...
Ich sag nur mal ganz provokativ...auf dem IM Kurs in Roth ist wenn Du in der Lage bist schneller als 35 Schnitt zu fahren der Unterschied zwischen aero optimal (Zeitfahranzug incl geklebter Startnummer, gute Zeitfahrposition incl. Aeroschalthebel und aero LR vorne 16Speichenhochprofil hinten Scheibe) und aero normal (Rennrad mit Triaclip on und sagen wir mal Ksyrium Elite) in etwa 10 min...und je schneller Du fahren kannst desto krasser verschiebt sich das Verhältnis hin zur aero optimal Lösung...
Nichts für Ungut G.