PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rollenbank



Sweety2008
08.06.2015, 10:41
Ich möchte auch bei schlechtem Wetter trainieren weil ich Regen hasse. Nun habe ich im Internet Rollenbank für Rennräder gesehen unter anderem auch von der Marke Taxc. Hat jemand Erfahrung diesbezüglich und wie sieht es mit anderen Marken aus? Ich will auf jeden Fall das man die Rollenbank so einstellen kann das ich das Gefühl habe einen Berg hoch zu fahren. Entsprechende Trainingsschemas habe ich so das ich im Herbst und Winter dieses Training absolvieren kann.

Flashy
08.06.2015, 11:14
Ich hatte mal eine und habe sie bald wieder verkauft.

Gründe:

Man schwitzt ohne Fahrtwind wie Sau.

Das Gefühl beim Treten nicht voran zu kommen fand ich unerträglich.

Deswegen schlage ich als Lösung für den Winter den Besitz eines Crossers vor.

Thor80
08.06.2015, 12:30
Rollerbank , was ist den das?

Ziggi Piff Paff
08.06.2015, 12:56
Hallo,

wenn du mit Rollenbank eine freie Rolle meinst kann ich leider nix beisteuern.

Ich habe einen Rollentrainer von Tacx. Bushido. Da kann ich verschiedene Widerstände einstellen. Also auch Berge fahren. Aber das Rad ist fest eingespannt.
Auf der freien Rolle kann man tatsächlich mehr oder weniger richtig Radeln. Da gibt es welche bei denen man auch den Widerstand einstellen kann.

Da der Fahrtwind beim Hometrainer fehlt wird es ziemlich schnell ziemlich warm. Ich trinke viel und hatte den Hometrainer auch schon auf der Terasse stehen. Im Winter kein Problem.

Mein Tacx Bushido ist immer aufgebaut. Wenn ich wenig Zeit habe setze ich mich auch jetzt mal für eine halbe oder Stunde drauf. Besser als nix.

Hier in der Börse gibt es verschiedene Modelle immer wieder gebraucht zu kaufen.

Thor80
08.06.2015, 13:03
ok, freie Rolle alles klar ;)
also ich hatte eine freie Rolle und hab sie nach einem Winter wieder verkauft ich musste mich mehr konzentrieren als beim Rollentrainer und das war mir zu anstr.!
Beim Rollentrainer schau ich Fernsehn und da vergeht die Zeit schneller ;)
Venti verwende ich auch und das hilft sehr!

supertester
08.06.2015, 13:07
Ventilatoren können durchaus hilfreich sein. Dazu noch VR (Virtual Reality) System von tacx, elite....
Mir reicht das an Simulation.

Tobi82
08.06.2015, 13:40
Fahre meinen Tacx auch nur im absoluten Notfall.. Dann direkt vor dem TV.

Es ist aber schon eine sehr gute Trainingsergänzung, da man sehr exakt tranieren kann. Da reicht dann schon (wie ein Vorredner sagte) 30-60 min aus.

Eventuell ist das hier noch interessant:

http://www.zwift.com/

Sweety2008
08.06.2015, 17:35
Ich meinte auch einen Rollentrainer bei uns in den Niederlanden gibt's die von Elite und Tacx. Sind aber auch sehr teuer der günstigste von Taxc kostet bei uns 179€. Voriges Jahr hatte ich ja noch kein Rennrad und da bin ich immer ins Fitnesscenter gegangen und habe da auf dem Spinningbike trainiert. Ja gut man schwitzt mehr als in der freien Natur aber das macht mir nix aus.
Werde mir auf jeden Fall sowas anschaffen.

Thor80
08.06.2015, 17:48
ich fahre auf der Rolle echt nur wenn es echt draußen nicht geht im Winter zb. Schneesturm -20°C ;) sonst halt MTB mit Spikes oder Cyclocross

bee
08.06.2015, 18:13
ich habe beides probiert, Rollentrainer + freie Rolle. Rollentrainer fand ich zu langweilig, auch wegen dem unnatürlichen Fahrgefühl durch das festgeschnallte Fahrrad. Ausserdem habe ich immer Angst um den Rahmen (unbegründet), und der Reifen wird schnell verschlissen.

Freie Rolle hingegen find ich super, natürliches Fahrgefühl, kannst auch im Stehen fahren oder freihändig. Allerdings geht Fernsehen nur bedingt. Aber mir reicht auch Motivationsmucke auf den Ohren.

Gruß

Superhenni
08.06.2015, 20:44
ich bin früher oft freie Rolle gefahren, allerdings seit ner Weile davon weg. Für unterwegs habe ich mich inzwischen für eine Elite mit Fluidbremse entschieden, die wird hauptsächlich zum Warmfahren, wenn die Straße keine echte Option ist genutzt.

Zu Hause ist für mich vor allem das Intervalltraining im Winter interessant (draußen keine Option, da für mich extrem kalte Luft und Hit Training nicht richtig zusammen geht, außerdem habe ich so die Option auch wenn die draußen die Lampen schon lange aus sind noch effektiv zu trainieren). Fürs Grundlagenausdauertraining wird sie nur eingesetzt, wenn es wirklich extrem Kalt oder extrem schlecht draußen ist. Hier dann oft auch gekoppelt in der Art, ne Stunde Mtb, 1-1,5h Rolle und ev. noch ne halbe stunde laufen. Hierfür war für mich ne Rolle wichtig, die gut zu Steuern ist, nicht zu laut und gleichmäßige Bremsleistung ermöglicht. Deswegen bin ich bei der Elite Turbo Muin gelandet mit Direktantrieb. Eine Elektronisch gesteuerte wäre auch eine Option gewesen, aber der Mehrpreis und die Mögliche Option mal Rennen als Spielerchen zu fahren, war den Mehrpreis für mich nicht wert.

Beide Rollen sind komplett unabhängig von Elektronik (mal abgesehen von der bei mir am Rad verwendeten) und so jederzeit und überall flexibel einsetzbar. So gesehen, kann ich die Elite Fluidbremsen sher empfehlen.

Flashy
08.06.2015, 20:45
Lautheit der Rollen in Betrieb könnte ggf. andere Mitmenschen stören.

Sweety2008
12.06.2015, 18:58
@Superhenny wie sieht die Rollenbank denn aus? Kannste mal ein Foto machen? Letzte Frage wie teuer ist sowas?

Superhenni
12.06.2015, 20:05
http://www.rosebikes.de/artikel/elite-turbo-muin-heimtrainer/aid:784348?gclid=Cj0KEQjwhuqrBRCFuPz4ipOx5JIBEiQAZ J7F-ospCkMwReNxFXk-rXdx3vv_X6ad-qYPmXIqLQ-cY6QaAprr8P8HAQ

das ist der Turbo Muin für zu Hause, den habe ich neu gekauft.

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/elite-rollentrainer-crono/325997748-230-5624?ref=search

Das ist der Elite Crono für unterwegs, den habe ich auch gebraucht gekauft, ich habe allerdings die neuere etwas stärkere Power Fluid Bremse montier, ist aber nicht unbedingt notwendig

coroner
12.06.2015, 20:20
Ich habe mir einen (hier im Forum) gekauft, um nach der OP die Physio zu unterstützen. ich durfte immer nur 10 min bei max 50W fahren, das ging ganz gut als ich dann nach 2-3 Wochen auf 20 min. verlängern konnte, hat das keinen Spaß mehr gemacht. Bei 30 min. war dann Schluß, da hat der Fernseher auch nichts geholfen, tot langweilig und nervig!

Ich mache jetzt Spinning (Winter und schlechtes Wetter), sehr viel besser! Klimaanlage macht es wesentlich erträglicher und in der Gruppe ist es nicht so langweilig und man hat einen Ansporn! :)


BTW: ich hatte so einen:

http://images.evanscycles.com/product_image/image/408/398/60a/26477/tacx-flow-ergotrainer.jpg

Superhenni
13.06.2015, 00:42
die moderneren Versionen mit Fluidbremse und Gelrolle fahren sich schon erheblich besser, sonen Tacx hatte ich auch mal, steht sogar noch rum.

Es ist schon richtig, ans Rollentraining muss man sich rann tasten, gut geht immer mit höherer TF zu fahren, ist irgendwie fluffiger. Wärme oder besser zu wenig Kühlung ist immer blöd. Abwechslungsreich und natürlich effektiver ist Intervalltraining (ist meiner Meinung auch die eigentlich effektive Trainingsform auf der Rolle. Bei mir geht Sinnvoll max. bis 2h (bin auch schon einige Male bis 3h gefahren, war dann aber echt nervig. Daher wird auch im Grundlagenausdauer Bereich mit Langintervallen gearbeitet oder in Kombionation mit 1-1,5 h Mtb oder Laufen, je nach Witterung und Lichtverhältnissen im Winter. Sonst gehts nur zur Not auf die Rolle, oder neuerdings beim Warmfahren vorm Rennen, wo eine sinnvolles Warmfahren auf der Straße nicht möglich ist.

martinek1977
13.06.2015, 01:42
Mir nimmt so etwas schlicht zuviel Platz weg, und in Garage oder Keller wird es ja auch kalt :) . Dann doch eher einen Daum oder etwas in dieser Richtung, gibt es ja ja heute auch mit allen Spielereien, bis hin zur Bergsoftware u.ä. . Wer ein Fitneßstudio mit entsprechendem Gerät um die Ecke hat, sollte auch darüber nachdenken. Diese Rollen, naja .

Superhenni
13.06.2015, 10:47
also ich habe bis jetzt noch kein Studio gesehen, wo ich meinen Trainingsplan vernünftig abarbeiten kann. Wieso, wenn Kalt ist es doch genau richtig fürs Rollentraining.

Hansi.Bierdo
13.06.2015, 10:52
also ich habe bis jetzt noch kein Studio gesehen, wo ich meinen Trainingsplan vernünftig abarbeiten kann. Wieso, wenn Kalt ist es doch genau richtig fürs Rollentraining.

+1

Außerdem Sitzposition, Q-Faktor, dämliche oft sinnlose Gruppenspiele auf dem Spinningbike. Wer's braucht...

Runter in den Keller, 15min Warmfahren, 2x20min FTP oder 4x4min. VO2Max, 10-15min. ausfahren und ab unter die Dusche. :Bluesbrot

at59
13.06.2015, 10:58
..und wer es nicht drauf hat baut sich eine Balancierstange:D512644
Johann

los vannos
13.06.2015, 11:14
Ich hatte mal eine und habe sie bald wieder verkauft.

Gründe:

Man schwitzt ohne Fahrtwind wie Sau.

Das Gefühl beim Treten nicht voran zu kommen fand ich unerträglich.

Deswegen schlage ich als Lösung für den Winter den Besitz eines Crossers vor.

1. Ventilatoren (2 stk sind noch besser als einer allein)
2. TV, und zwar Radrennen, da kann man dann mitfiebern, bzw. so tun als ob - oder eben die Tacx Rolle zum mitmachen (http://www.tacx.com/de/products/trainers/satori-smart).
3. Crossen im Winter ist geil, aber auch da gibt es Zeiten, wo es einfach nure unangenehm ist draußen zu fahren

Sui77
13.06.2015, 11:17
Ich fahre auch freie Rolle, ELITE E-MOTION.

Die neuen Rollen, wie meine, haben auch eine Bewegungsfreiheit nach vorn/hinten, wodurch das Fahrgefühl natürlicher wird.
Man kann auch Wiegetritt fahren.
Ich finde 1-2 Stunden kann man schon gut vor dem Fernseher fahren.

Billiger sind die alten TACX Rollen, welche man gut bei Ebay bekommt (meist ohne Wirbelstrombremse)
Man kann die dann auch umbauen, siehe hier: https://www.youtube.com/watch?v=XrQOgDK_IOk

luftschwimmer
13.06.2015, 11:22
Hallo,
Hast eine PN, Sweety !! Rollenbank ist cool, besonders mit dem Liegerad ! ;-==

los vannos
13.06.2015, 16:38
@ sweety, eine freie Rolle, oder Rollenbank wenn dann nur mit Widerstand
http://www.amazon.de/Elite-Freie-Rollentrainer-V-Arion-schwarz-rot/dp/B0025TZ04A
Hat zuminmdest einen gewissen Mehrwert...