PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche: Klickpedale für "Angstausklicker"



Pumare
14.06.2015, 16:14
Liebes Forum.

Eine Freundin von mir ist mal eine zeit lang Klickpedale gefahren, hat diese aber iwann wieder abmontiert, weil sie sich bzgl. Ausklicken unwohl gefühlt hat.
Für längere Strecken fand sie die Klickpedale aber doch angenehm, die Angst vor dem Umfaller war jedoch "immer da".

Nun würde ich ihr gerne sorglos Klickpedale schenken, mit denen man ein angenehmes handling hat.
Ich fahre seit Jahren nur Look am RR und Shimano am CX, habe also nicht viel Vergleichsmöglichkeiten was da am besten ist.

Anfoderungen:
- RR Pedal
- leichtes Einklicken mit gutem Stand (nicht erst längeres Suchen nach dem "Klickpunkt")
- geringer Ausdrehwinkel: zum Auslösen sollte man den Schuh nicht sehr weit drehen müssen
- einstellbare Auslösehärte
- egal sind Hersteller, Gewicht und Optik

Hab mal das 105er Pedal im Blick. Vielleicht hat jemand einen Tipp.

Vielen Dank und Grüße!

seankelly
14.06.2015, 16:17
Hab mal das 105er Pedal im Blick. Vielleicht hat jemand einen Tipp.
Vielen Dank und Grüße!

Das 105er halte ich im Grunde für DAS Pedal. Obs andere Pedale gibt, die man noch "weicher" einstellen kann, weiß ich aber auch nich. Das 105er hat jedenfalls ne große Aufstandfläche und kost nicht die Welt.

Siggerl
14.06.2015, 16:39
Auch wenn es ein MTB-Pedal ist, ein Tipp aus der Erfahrung:

https://www.bike-components.de/de/Shimano/Plattform-Klickpedale-PD-A530-p16564/

Damit ist mein Sohn in die Welt der Klickies eingestiegen, MTB Schuh vorausgesetzt, hat man auf der Plattform wie auch eingeklickt einen guten Stand. Man kann sich gut eingewöhnen, in dem man z.B. eine Seite eingeklickt, die andere draußen fährt, was bei einem RR Pedal / Schuh nicht ohne weiteres geht. Auch gut z.B. wenn man im Stadtverkehr ist und man länger mit einem Fuß ausgeklickt fahren möchte.

Wenn schon ein Vorbehalt vorhanden ist, kann man damit stressfrei einsteigen und sich jede Zeit der Welt zum Eingewöhnen geben.

avis
14.06.2015, 16:43
105er wäre auch mein definitive Empfehlung.

Oliver73
14.06.2015, 16:43
Oder noch eine Stufe weiter

https://www.bike-components.de/de/Shimano/Klickpedale-PD-M530-p29462/

Beidseitiger Einstieg. Fahr ich am Crosser.

Da kommt man immer rein weil man immer eine Seite trifft. Perfekt.


Oder das hier

https://www.bike-components.de/de/Shimano/Klickpedale-PD-A520-p10082/

Das kann man so leicht einstellen das man im Zweifelsfalle nur durch festes dran denken raus kommt.:D

Und gut sehen sie auch noch aus.

PAYE
14.06.2015, 16:57
Wie wäre es mit MTB-Schuhen (gutes Gehen ist gewährleistet)

+ Shimano PD-A600 Rennradpedal (https://www.bikes2race.de/fahrradpedale-cleats/shimano-pd-a600-spd-pedale/a-423/?ReferrerID=7.00&gclid=CKy2jam4j8YCFTHHtAodTXEADg)

+ ggf. Multi-Release-Cleat SM-SH56 (https://www.bike-components.de/de/Shimano/SPD-Cleats-SM-SH56-p43323/) ?

Bursar
14.06.2015, 17:03
Oder noch eine Stufe weiter

https://www.bike-components.de/de/Shimano/Klickpedale-PD-M530-p29462/

Beidseitiger Einstieg. Fahr ich am Crosser.

Da kommt man immer rein weil man immer eine Seite trifft. Perfekt.


Oder das hier

https://www.bike-components.de/de/Shimano/Klickpedale-PD-A520-p10082/

Das kann man so leicht einstellen das man im Zweifelsfalle nur durch festes dran denken raus kommt.:D

Und gut sehen sie auch noch aus.
Die dann in Verbindung mit SM-SH56 Cleats, die klicken sehr leicht in jeder Richtung aus.
Deswegen sind sie zwar für den sportlichen Einsatz ungeeignet, aber sie lösen leicht aus, wie gesagt:D

Ich hatte mal Time RXE oder RXS Pedale.
Da stößt man vor dem Ausklicken nicht an einen Anschlag wie bei Shimano, sondern es ist ein weicher, stufenloser Übergang. Vielleicht mag deine Freundin das lieber.

AstroZombie
14.06.2015, 17:04
ich finde look mit roten platten lösen sehr leicht aus.

aber ein bisschen paradox ist die angst schon, klickies sind nicht umsonst als sicherheitspedale auf den markt gekommen.
bis auf ein, zwei umfaller an roten ampeln -mit den ersten klickies :rolleyes:- bin ich bei den paar stürzen die ich in meinem leben hatte immer ausgelöst. obwohl ich nicht mit niedrigster härte fahre.

THH
14.06.2015, 17:17
Hab gerade meine Garmin Vector am Tria-Rad neu montiert. Die Pedale an sich sind von Exustar und Keo-kompatibel. Ich bin nach der ersten Ausfahrt ganz angtan von den Dingern. Rein und raus ging problemlos und bei niedrigster Auslösehärte war da nicht allzu viel Widerstand zu überwinden.

Flashy
14.06.2015, 17:21
105er naja ich rutsch gelegentlich drüber beim Einklicken wenn ich mich nicht voll drauf konzentriere. Weiß nicht ob das bei anderen Systemen besser ist.

Sorglos wären für mich eigentlich MTB Pedale bezüglich Einklicken, weil irgendeine der zwei Seiten immer gleich "richtig" steht.
Die hab ich am Cxler und mit dem fahr ich ehr mal Innenstadt mit viel Start/Stopp Phasen und ich finds da ideal.

at59
14.06.2015, 17:27
Egal welche, stell ihr die Platten so ein das sie schon außen am (Klick)Anschlag ist und nur Bewegungsfreiheit nach innen hat.Dann ist sie sofort am Klickpunkt.
Finde ich sowieso besser und bin die Gelben immer so gefahren bis ich auf Rot umgestiegen bin.
Johann

Pumare
14.06.2015, 17:29
Danke schonmal für eure Antworten!

RR-Pedale wären schon gut, da sie eben auch noch RR-Schuhe hat. Die könnte sie dann gleich weiter benutzen.

avis
14.06.2015, 17:39
Wirklich leichter zu auszuklicken gehen die MTBs doch auch nicht. Also finde ich...

Alpenmonster
14.06.2015, 17:41
Egal welche, stell ihr die Platten so ein das sie schon außen am (Klick)Anschlag ist und nur Bewegungsfreiheit nach innen hat.Dann ist sie sofort am Klickpunkt.
Finde ich sowieso besser und bin die Gelben immer so gefahren bis ich auf Rot umgestiegen bin.
Johann

Wie soll das bitte gehen? Platten haben immer eine Drehfreiheit, unabhängig davon, wie man sie unter den Schuh schraubt (sofern es eben nicht Platten ohne Drehfreiheit sind). Und selbst wenn das ginge: Platten werden so eingestellt, dass das biomechanisch passt, sonst handelt man sich nämlich ganz schnell Muskel- oder Knieprobleme ein.

avis
14.06.2015, 17:43
Das habe ich mich auch grade gefragt...:confused:

Alpenmonster
14.06.2015, 17:45
Danke schonmal für eure Antworten!

RR-Pedale wären schon gut, da sie eben auch noch RR-Schuhe hat. Die könnte sie dann gleich weiter benutzen.


Wenn es RR-Pedale sein sollen, dann würde ich auch 105er nehmen und einfach auf die leichteste Auslösehärte einstellen. Zudem vielleicht Platten mit geringer Drehfreiheit (oder gar keiner, aber dann muss die Position ganz genau passen, also statt gelb blau oder rot), dann ist sie sofort draußen.

cmus
14.06.2015, 17:54
Ich bin auch Angstausklicker, primär weil ich vom Stadtrad (Normalopedale mit Haken ohne Band) gewohnt bin, jederzeit "auf freiem Fuß" zu sein. Ich hab Look mit roten Cleats, damit fühle ich mich beim Ausklicken ganz OK. Es hilft mir, wenn die Cleats maximal vorne am Schuh sind, dann hab ich den besten Hebel.

Vom Aussehen der Pedale her müssten Shimanopedale im Ausklickverhalten so ziemlich identisch sein zu meinen Looks.

Ich muss aber sagen, man lernt das Ausklicken irgendwann. Da ist ja Drehung, Zug und ein Gewisse Hüftbewegung Kombiniert, das ist nicht supereasy, aber wenn mans raus hat, hat mans raus. Wenn man mit der geringsten Einstellung der Federspannung anfängt, sollte das eigentlich gehen. Das Hauptproblem ist ja eigentlich nicht im Pedal, sondern im vorausschauenden und ausklickbereiten Fahren in entsprechenden Situationen, damit man nicht vergisst, dass man eingeklickt ist und plötzliche Panikbewegungen machen muss, die erfahrungsgemäß ineffektiv sind.

Goldfinger10
14.06.2015, 18:12
Das Problem ist, dass vorausschauendes fahren hier eben nicht immer hilft und sehr wohl auch plötzliches und unerwartetes Ausklicken notwendig werden kann. Ich bin zwar bisher ohne Umfaller ausgekommen, einige Male war es aber sehr knapp.

Alpenmonster
14.06.2015, 18:19
Ich bin auch Angstausklicker, primär weil ich vom Stadtrad (Normalopedale mit Haken ohne Band) gewohnt bin, jederzeit "auf freiem Fuß" zu sein. Ich hab Look mit roten Cleats, damit fühle ich mich beim Ausklicken ganz OK. Es hilft mir, wenn die Cleats maximal vorne am Schuh sind, dann hab ich den besten Hebel.


Das mit dem Hebel stimmt natürlich - aber vom Bewegungsablauf beim Treten her ist das nun wirklich keine Option, da würde ich vorher Bärentatzenpedale montieren.

Dunkler Keiler
14.06.2015, 18:29
Keine RR-Pedale - schon gar nicht Shimano. Da sind Tränen vorprogrammiert!

Crankbrother Eggbeater: 4-seitiger Einstieg. Ausstieg nur über Drehen, kein Widerstand.
Aber das sind ja MTB-Pedale! Na und?

Ich fahre TIME ohne Probleme am RR - würde ich aber einer ängstlichen Anfängerin genauso wenig empfehlen wie Shimano.

Fein-blumig
14.06.2015, 18:34
+ Shimano PD-A600 Rennradpedal
gutes Pedal, aber nicht für "Angstausklicker"

Flashy
14.06.2015, 18:39
Präzisiere das Problem mal:

Angst vorm Ausklicken?

Angst vorm Einklicken?

Beides?

futzie
14.06.2015, 18:44
Auch wenns nicht weiterhilft aber für solche Spielereien habe ich gar kein Verständnis. Nur aus Angstgründen derartige funktionelle Kompromisse zu machen ist doch Quark. Ich habe in meinem Bekanntenkreis auch mehrere Mädels, die Rennradfahren und alle haben sie wegen der Klickpedale Schiss. Rational ist das überhaupt nicht nachzuvollziehen. Ausklicken ist ja nun auch wirklich keine Raketenwissenschaft. Sowas kann jede(r) lernen und das versuche ich auch zu vermitteln. Klappt meist auch ganz gut.

Pumare
14.06.2015, 18:49
Angst vor dem Ausklicken ("ich komm nicht raus") und ein ungutes Gefühl, falls denn mal unvorhergesehenes auf der Straße passiert mit dem Rad an den Füßen hinzuknallen.
Lästig auch vor allem das Einklicken an Anstiegen mit ewigem "Suchen" nach dem Einstieg (fährt gerne Pässe).

Pumare
14.06.2015, 18:52
Auch wenns nicht weiterhilft aber für solche Spielereien habe ich gar kein Verständnis. Nur aus Angstgründen derartige funktionelle Kompromisse zu machen ist doch Quark. Ich habe in meinem Bekanntenkreis auch mehrere Mädels, die Rennradfahren und alle haben sie wegen der Klickpedale Schiss. Rational ist das überhaupt nicht nachzuvollziehen. Ausklicken ist ja nun auch wirklich keine Raketenwissenschaft. Sowas kann jede(r) lernen und das versuche ich auch zu vermitteln. Klappt meist auch ganz gut.

Tja, sei froh dass Du damit kein Problem hast. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man damit ein Problem hat, aber wenn man keins hat, dann kann man sichs halt auch nicht vorstellen.
Außerdem muss es ja kein funktioneller Kompromiss sein, ich suche halt ein benutzerfreundliches Pedale für diese Belange.

Bursar
14.06.2015, 18:58
ich suche halt ein benutzerfreundliches Pedale für diese Belange.Alle gängigen Rennradpedale (Shimano, Look, Time, Speedplay) sind benutzerfreundlich!

at59
14.06.2015, 19:03
Wie soll das bitte gehen? Platten haben immer eine Drehfreiheit, unabhängig davon, wie man sie unter den Schuh schraubt (sofern es eben nicht Platten ohne Drehfreiheit sind). Und selbst wenn das ginge: Platten werden so eingestellt, dass das biomechanisch passt, sonst handelt man sich nämlich ganz schnell Muskel- oder Knieprobleme ein.

Du kannst so einstellen das du vom einklicken Spiel nach links und rechts hast. Du kannst aber auch so einstellen das du nur Spiel nach innen hast.
Johann

Alpenmonster
14.06.2015, 19:07
Du kannst so einstellen das du vom einklicken Spiel nach links und rechts hast. Du kannst aber auch so einstellen das du nur Spiel nach innen hast.
Johann

Von welchem Pedal sprichst Du??

Ruhrradler
14.06.2015, 19:09
Wenn es doch kein RR-Pedal sein soll, sind vielleicht Pedale aus dem SPD-Bereich zu empfehlen. Bei diesen hier z.B. sind Ein- und Ausstieg angeblich 60% leichter als sonst:
https://www.bike-components.de/de/Shimano/Click-R-Plattform-Klickpedale-PD-MT50-p35942/

Es gibt dann auch noch Plattformpedale oder Bärentatzenpedale, die auf einer Seite einen SPD-Klickmechanismus haben. So braucht man sich an manchen Stellen nicht einzuklicken oder hat kein Problem mit dem Losfahren/Einklicken an steilen Anstiegen. So etwas nutze ich z.B. unter der Woche für meinen Crosser auf dem Arbeitsweg. Habe auf den letzten Kilometern extrem viele Ampeln usw. Dazwischen brauche ich dann nicht einzuklicken. Für mich ok, aufs Gramm braucht man bei solchen Pedalen aber nicht zu schauen.
So etwas ähnliches habe ich, meine sind aber schon über 20 Jahre alt:
http://www.bruegelmann.de/fahrradteile/pedale/pedal-ohne-reflektoren-spdmit-cleats-sm-sh56/251039.html?gclid=CNipsOLUj8YCFa3LtAodyyEAVA&_cid=21_1_-1_9_34_251039_60445125925_pla

Alpenmonster
14.06.2015, 19:12
Angst vor dem Ausklicken ("ich komm nicht raus") und ein ungutes Gefühl, falls denn mal unvorhergesehenes auf der Straße passiert mit dem Rad an den Füßen hinzuknallen.
Lästig auch vor allem das Einklicken an Anstiegen mit ewigem "Suchen" nach dem Einstieg (fährt gerne Pässe).

Ok, also einklicken ist ja reine Übungssache, die meisten Anfänger agieren da zu hektisch (vermutlich Angst umzukippen), das kann man auf der Ebene so lange üben, bis es auch bei üblichen Steigungsprozenten gut funktioniert.
Ausklicken: Wie gesagt, einfach so locker einstellen, dass der Ausstieg keine Kraft braucht. Sollte sie so mit dem Rad hinfallen, dann löst sich das eh sofort. Sie sollte am Anfang halt Touren fahren, wo sie zwar immer mal wieder ausklicken muss (Rotlichter), aber eben nicht durch den Abendverkehr einer Großstadt - auch hier Gewöhnungssache, aber man kann es ihr über die Einstellung sehr erleichtern.

at59
14.06.2015, 19:50
Von welchem Pedal sprichst Du??

SPD-SL
105, Alte DA, Ultegra Carbon. Geht bei Allen.
Johann

avis
14.06.2015, 20:11
Nee, bei keinem SPD-SL Pedal kann man den Winkel verändern, der zum Ausklicken überwunden werden muss.
Das geht nur via Cleat.

Alpenmonster
14.06.2015, 20:26
Nee, bei keinem SPD-SL Pedal kann man den Winkel verändern, der zum Ausklicken überwunden werden muss.
Das geht nur via Cleat.

So ist es.

ritzelsalat
14.06.2015, 20:59
Ist die Kombination von geringer Auslösekraft und kleinem Auslösewinkel wirklich sinnvoll? Da könnte es dann womöglich zu ungewolltem Auslösen kommen, was unangenehmer ist als ungewolltes Nichtauslösen, oder? Ansonsten hätte ich nämlich die Speedplay Light Action Pedale empfohlen. Die haben aber einen sehr großen Auslösewinkel. Weder Winkel noch Kraft können verstellt werden. Dafür klickt man nicht versehentlich aus, die benötigte Kraft ist gering und man kommt von beiden Seiten rein. Bei den Speedplay Zero ist dagegen der Auslösewinkel einstellbar, dafür braucht man zum ausklicken ordentlich Bumms. Die Kraft ist auch hier nicht einstellbar.

biketiger
14.06.2015, 21:27
Ich habe vor 20 Jahren mit den Speedplay X1 meine Auslöseangst überwunden. Bei schreckhaftem plötzlichen Ausklickenwollen will der Fuß ja automatisch nach außen, hier spielt dann der Winkel überhaupt keine Rolle, sondern sehr positiv ist die überhaupt nicht vorhandene Auslösekraft! Geht blitzschnell! Zudem lassen sich die Federn "nachbearbeiten", das halbiert den Winkel.

at59
14.06.2015, 22:53
So ist es.

OK. Falsch ausgedrückt. Ich montiere die Schuhplatten so, das bei Fußnormalstellung schon der Ausklickpunkt fast erreicht ist.
Johann

BerlinRR
14.06.2015, 23:00
OK. Falsch ausgedrückt. Ich montiere die Schuhplatten so, das bei Fußnormalstellung schon der Ausklickpunkt fast erreicht ist.
Johann

Ganz schlechter Tipp.
Die meisten Pedale (so auch SPD-SL) bieten Widerstand bei Fersenrotation.
Wenn du sie so wie beschrieben montierst Arbeit das Bein (bzw. der Fuß) die ganze Zeit seitlich gegen den Widerstand um in der optimalen Position zu bleiben.

Muss nicht zu Problemen führen, kann aber. (z.B. muskulär oder auch mit den Sehnen)

Bei Speedplay würde das zum Beispiel gehen.

Alpenmonster
14.06.2015, 23:15
Ganz schlechter Tipp.
Die meisten Pedale (so auch SPD-SL) bieten Widerstand bei Fersenrotation.
Wenn du sie so wie beschrieben montierst Arbeit das Bein (bzw. der Fuß) die ganze Zeit seitlich gegen den Widerstand um in der optimalen Position zu bleiben.

Muss nicht zu Problemen führen, kann aber. (z.B. muskulär oder auch mit den Sehnen)

Bei Speedplay würde das zum Beispiel gehen.

Sehe ich auch so, man muss dieses Problem auf dem technischen Weg lösen, jeder Weg, der das über den Körper kompensiert, wird zu Lasten des Körpers gehen. Dann wie schon gesagt lieber blaue oder rote Schuhplatten, falls man damit physisch klarkommt.

supertester
14.06.2015, 23:19
Ich schrieb es in dem parallelen Thread schonmal. Statt etwas möglichst Schwammiges zu montieren, lieber mittlere Härte wählen und üben. Bei Sturz klickt eh alles aus. Ich finde, das rote Cleats mit maximaler Härte das sicherste Gefühl bieten.

Bei Skischuh ist Auslösehärte schon eher gefährlich. Aber auch da ist es besser, sicher drinzubleiben, als Ski ungewollt zu verlieren und wegzuknicken.

M.E. sind das alles Koordinationsfragen, die man als normal begagabter Mensch trainieren kann.

Alpenmonster
14.06.2015, 23:31
Ich schrieb es in dem parallelen Thread schonmal. Statt etwas möglichst Schwammiges zu montieren, lieber mittlere Härte wählen und üben. Bei Sturz klickt eh alles aus. Ich finde, das rote Cleats mit maximaler Härte das sicherste Gefühl bieten.

Bei Skischuh ist Auslösehärte schon eher gefährlich. Aber auch da ist es besser, sicher drinzubleiben, als Ski ungewollt zu verlieren und wegzuknicken.

M.E. sind das alles Koordinationsfragen, die man als normal begagabter Mensch trainieren kann.

Meinst Du wirklich, dass maximale Auslösehärte eine gute Idee ist, um die psychische Barriere zu überwinden? Ich nicht... Zudem hat eine Frau deutlich weniger Kraft als ein Mann, das sollte man dabei vielleicht auch bedenken.

martinek1977
15.06.2015, 02:33
Ganz klar- Time/ Mavic- definiert in Ein- und Ausstieg, trotzdem kinderleicht. Wie man bei dieser Problematik Shimano empfehlen kann, mmh. Schwammiger, undefinierter Einstieg, dafür Knöcheltraining im Ausstieg, furchtbar.

DaCube
15.06.2015, 07:51
Ganz klar- Time/ Mavic- definiert in Ein- und Ausstieg, trotzdem kinderleicht. Wie man bei dieser Problematik Shimano empfehlen kann, mmh. Schwammiger, undefinierter Einstieg, dafür Knöcheltraining im Ausstieg, furchtbar.

Hä? :confused: Schon mal SPD-R gefahren? Einstieg fast immer problemlos, Ausstieg immer problemlos :confused:

at59
15.06.2015, 08:28
Ganz schlechter Tipp.
Die meisten Pedale (so auch SPD-SL) bieten Widerstand bei Fersenrotation.
Wenn du sie so wie beschrieben montierst Arbeit das Bein (bzw. der Fuß) die ganze Zeit seitlich gegen den Widerstand um in der optimalen Position zu bleiben.

Muss nicht zu Problemen führen, kann aber. (z.B. muskulär oder auch mit den Sehnen)

Bei Speedplay würde das zum Beispiel gehen.

Meine Beine spürten nie Wiederstand da ich die optimale Position hatte. Nur wie schon gesagt, Freiheit nur nach innen.
Aber lassen wir das, es führt nur zu Verständnisproblemen.
Johann

BerlinRR
15.06.2015, 08:52
Meine Beine spürten nie Wiederstand da ich die optimale Position hatte. Nur wie schon gesagt, Freiheit nur nach innen.


Deine Beine, du sagst es. Es ist aber ein Widerstand vorhanden.

@TE
ich würde einfach 20€ SPD Pedale empfehlen (also die MTB Dinger)
Ihre Schuhe haben bestimmt 2-Loch Montagemöglichkeit

-beidseitiges Einklicken, kinderleicht ohne runterzugucken
-leichtes Ausklicken
-sehr breite Einstellmöglichkeit der Auslösehärte
-kein Plattenverschleiß

supertester
15.06.2015, 09:54
Meinst Du wirklich, dass maximale Auslösehärte eine gute Idee ist, um die psychische Barriere zu überwinden? Ich nicht... Zudem hat eine Frau deutlich weniger Kraft als ein Mann, das sollte man dabei vielleicht auch bedenken.



Ich schrieb es in dem parallelen Thread schonmal. Statt etwas möglichst Schwammiges zu montieren, lieber mittlere Härte wählen und üben. Bei Sturz klickt eh alles aus. Ich finde, das rote Cleats mit maximaler Härte das sicherste Gefühl bieten.

Bei Skischuh ist Auslösehärte schon eher gefährlich. Aber auch da ist es besser, sicher drinzubleiben, als Ski ungewollt zu verlieren und wegzuknicken.

M.E. sind das alles Koordinationsfragen, die man als normal begagabter Mensch trainieren kann.


Als ich anfing, riet man mir auch zu MTB Pedalen. Erst Crankbrothers. Manche mögen die Dinger lieben. Der Stand ist geflissentlich schwierig zu bezeichnen. Ein und Ausstieg würde ich als hakelig bezeichnen.

Dann SPD. Ausklicken sehr einfach. Aber der Stand war schwierig. Dann diverse RR Pedale...

Richtig angenehm finde ich bis heute nur SPD-SL. Wer SPD-SL als gesunder erwachsener Fahrer nicht nutzen kann, sollte m.E. erst mal koordinativ trainieren. Dass solche Ängste gerade bei Damen bestehen, ist ja verständlich. Aber ich denke nicht, dass anderes Material es so viel besser macht. Unfreiwilliges Ausklicken schürt mehr Ängste.

kunda1
15.06.2015, 10:49
meine ersten "richtigen" Rennradpedale waren SPD SL (die günstigsten). Mit denen bin ich von Anfang an, auch als Clickie-Neuling, immer gut zurecht gekommen. Fahre ich heute noch mit blauen Platten am Schlechtwetterrad, dass ich für den Arbeitsweg nutze. Trotz viel Stadtverkehr und häufigem, aufgezwungenem spontan-Ausklicken keine Probleme. Auch das Einklicken an Ampeln geht immer schnell und intuitiv.

Würde ich auch am Erstrad fahren, scheue mich aber, an eine Campa-Kurbel was von Shimano zu schrauben. :D

avis
15.06.2015, 18:08
Ganz klar- Time/ Mavic- definiert in Ein- und Ausstieg, trotzdem kinderleicht. Wie man bei dieser Problematik Shimano empfehlen kann, mmh. Schwammiger, undefinierter Einstieg, dafür Knöcheltraining im Ausstieg, furchtbar.

Ähm ja, genau.
Es lebe die Sachlichkeit.:rolleyes:
Was ist bei Look oder Shimano undefiniert?

Absender
15.06.2015, 20:29
Hallo,
erzähle Deine Freundin doch einfach, dass auch ein Lenker oder eine Gabel brechen kann.
Das macht mehr Sinn als diese Diskussion.:ü
Es gibt doch so viele schöne andere Hobbys wie zum Beispiel: Schwimmen, Laufen und Boxen...

Wer kein Gleichgewichtsgefühl hat, der sollte nicht Rennrad fahren.
Niemand fährt heutzutage ambitioniert Rennrad ohne eine gute Bindung.
Wie konnte man denn mit den Laschen und Körben von Früher fahren können???:eek:

Meine Hobbys habe ich in meiner Jugend häufig wieder aufgegeben.
Wenn es einen nicht zu 100% begeistert, wird das nichts.
Und mit 26 Jahren Rennradsport darf man diesen Text auch verfassen.:D

Beste Grüße.

kleinerblaumann
15.06.2015, 21:02
Es sind zwar keine RR-Pedale, aber ich finde die Speedplay frog sehr angenehm. Sie klicken gar nicht aus, sondern drehen einfach ohne Widerstand soweit, bis die Platten nicht mehr im Pedal eingehakt sind.

Alpenmonster
15.06.2015, 23:53
Meine Beine spürten nie Wiederstand da ich die optimale Position hatte. Nur wie schon gesagt, Freiheit nur nach innen.
Aber lassen wir das, es führt nur zu Verständnisproblemen.
Johann

Ich habe da gar kein Verständnisproblem. Es ist schlicht völlig unverständlich, warum man Cleats mit Spiel (gegen Widerstand, damit sie in neutraler Position gehalten werden) montiert, wenn man besser einfach Cleats ohne Spiel montieren würde - sorry, aber das ist einfach Unfug. Das kannst Du gerne machen, aber gibt bitte keine derartigen Tipps hier.

Alpenmonster
15.06.2015, 23:58
Als ich anfing, riet man mir auch zu MTB Pedalen. Erst Crankbrothers. Manche mögen die Dinger lieben. Der Stand ist geflissentlich schwierig zu bezeichnen. Ein und Ausstieg würde ich als hakelig bezeichnen.

Dann SPD. Ausklicken sehr einfach. Aber der Stand war schwierig. Dann diverse RR Pedale...

Richtig angenehm finde ich bis heute nur SPD-SL. Wer SPD-SL als gesunder erwachsener Fahrer nicht nutzen kann, sollte m.E. erst mal koordinativ trainieren. Dass solche Ängste gerade bei Damen bestehen, ist ja verständlich. Aber ich denke nicht, dass anderes Material es so viel besser macht. Unfreiwilliges Ausklicken schürt mehr Ängste.

Hast mich irgendwie falsch verstanden - ich habe überhaupt nicht gegen SPD-SL geredet. Ich finde nur den Tipp unsinnig, das Pedal auf maximale Härte einzustellen.

Alpenmonster
15.06.2015, 23:59
Hallo,
erzähle Deine Freundin doch einfach, dass auch ein Lenker oder eine Gabel brechen kann.
Das macht mehr Sinn als diese Diskussion.:ü
Es gibt doch so viele schöne andere Hobbys wie zum Beispiel: Schwimmen, Laufen und Boxen...

Wer kein Gleichgewichtsgefühl hat, der sollte nicht Rennrad fahren.
Niemand fährt heutzutage ambitioniert Rennrad ohne eine gute Bindung.
Wie konnte man denn mit den Laschen und Körben von Früher fahren können???:eek:

Meine Hobbys habe ich in meiner Jugend häufig wieder aufgegeben.
Wenn es einen nicht zu 100% begeistert, wird das nichts.
Und mit 26 Jahren Rennradsport darf man diesen Text auch verfassen.:D

Beste Grüße.

Ok, dafür gibt es den Preis für den sinnfreiesten Beitrag.

Tristero
16.06.2015, 02:00
Meines Wissens nach gibt (gab) es nur ein Pedal, das wirklich etwas anderes konnte: Shimano PD-1056 mit aktivierbarer Diagonalauslösung. Tolles System, da sehr sicher und zudem sehr anfängerfreundlich. Leider nur noch gebraucht zu bekommen. Dafür fast für umme. Platten sind Look Delta, Lager nahe an unkaputtbar. In sehr stark gebrauchtem Zustand ist aber die Trittfläche irgendwann abgenutzt. Dann neigen sie zum Knarzen.

at59
16.06.2015, 08:36
Ich habe da gar kein Verständnisproblem. Es ist schlicht völlig unverständlich, warum man Cleats mit Spiel (gegen Widerstand, damit sie in neutraler Position gehalten werden) montiert, wenn man besser einfach Cleats ohne Spiel montieren würde - sorry, aber das ist einfach Unfug. Das kannst Du gerne machen, aber gibt bitte keine derartigen Tipps hier.
Da könnte ich mich doch am frühen Morgen schon wieder aufregen:rolleyes:
Montiere doch die Schuhplatten so das die 3grad Spiel auf der Ausklickseite nicht mehr vorhanden sind. Passt!
Oder für alle zum mitmachen : Klickt doch eure Schuhe mit gelben Platten ganz einfach in ein Pedal und schiebt die Ferse nach links oder rechts. Ihr werdet sehen bis die 3Grad(+/- )erreicht sind gibt es keinen Wiederstand.
Also, was hindert mich daran meine Platten so zu montieren das der Anschlag zum Ausklicken in der Grundeinstellung erreicht ist? Ihr montiert ja auch nicht so sorgfältig das exakt 3Grad links und rechts vorhanden sind sondern 2+4Grad . Also kann ich auch 0 und 6grad montieren ohne nur den geringsten Wiederstand zu haben.
Hätte ich noch gelbe Platten würde ich für die ganz Begriffsstutzigen Fotos machen.
Johann

Ziggi Piff Paff
16.06.2015, 08:43
Da könnte ich mich doch am frühen Morgen schon wieder aufregen:rolleyes:....
Hätte ich noch gelbe Platten würde ich für die ganz Begriffsstutzigen Fotos machen.
Johann

ich hatte meine Platten auch so montiert. Am Anfang genau aus diesen Gründen, ich wollte sofort ausklicken wenn ich die Ferse nach aussen drehe.

Leider habe ich in der Hektik oft versucht den Fuss nach oben wegzuziehen. Das war eigentlich mein Hauptproblem.

Daher würde ich auch an der Auslösehärte etwas verändern. Und tatsächlich am Laternenpfahl oder der Hauswand festhalten und es üben mit dem Rausdrehen. :)

BerlinRR
16.06.2015, 08:44
Hätte ich noch gelbe Platten würde ich für die ganz Begriffsstutzigen Fotos machen.

Fotos bringen dem Begriffstutzigem in diesem Fall nichts.
Darauf erkennt man nicht, dass eben doch ein leichter Widerstand existiert.

Aber vllt. hilft dir Wiederholung:
SPD-SL hat Drehfreiheit mit den gelben Platten, aber nicht ohne Widerstand.
Keinen Widerstand bietet zum Beispiel Speedplay Zero, (oder Time, bin mir da aber nicht 100% sicher)

Ziggi Piff Paff
16.06.2015, 08:46
Fotos bringen dem Begriffstutzigem in diesem Fall nichts.
Darauf erkennt man nicht, dass eben doch ein leichter Widerstand existiert.

Aber vllt. hilft dir Wiederholung:
SPD-SL hat Drehfreiheit mit den gelben Platten, aber nicht ohne Widerstand.
Keinen Widerstand bietet zum Beispiel Speedplay Zero, (oder Time, bin mir da aber nicht 100% sicher)

ok als ganz Begriffstutziger. Meint ihr den Widerstand beim Ausklicken? :ü

BerlinRR
16.06.2015, 08:50
ok als ganz Begriffstutziger. Meint ihr den Widerstand beim Ausklicken? :ü

Nein, SPD-SL hat kein "freies Drehen" innerhalb der +-3°.
Z.B. bei Speedplay Zero dreht man wie auf Schienen, bei SPD-SL mehr wie an einem Gummiband.

at59
16.06.2015, 08:51
ok als ganz Begriffstutziger. Meint ihr den Widerstand beim Ausklicken? :ü
Kurz vor dem ausklicken! 1/2 Grad oder so:D
Johann

grüner Sphinx
16.06.2015, 08:53
Ok, dafür gibt es den Preis für den sinnfreiesten Beitrag.

Darauf möchte ich mich auch bewerben:

Mit meinem Sohn habe ich geübt, aus 'voller' Fahrt eine (Voll)bremsung zu machen, eine halbe Sekunde stehen zu bleiben (beliebig verlängerbar) und dann weiterzufahren, OHNE einen Fuß vom / aus dem Pedal zu nehmen.
Damit kann man der Angst, im Notfall nicht ausklicken zu können, ganz anders begegnen. Dann beschränkt sich das Problem mit dem Ausklicken auf kontrollierte Situationen und die kann man - vermutlich mit jedem der vorgeschlagenen Systeme - ganz leicht üben.

Btw. in WIRKLICH kritischen Situationen klickt der Fuß (im Gegensatz zur Skibindung) immer aus. :5bike:

Ziggi Piff Paff
16.06.2015, 08:55
Nein, SPD-SL hat kein "freies Drehen" innerhalb der +-3°.
Z.B. bei Speedplay Zero dreht man wie auf Schienen, bei SPD-SL mehr wie an einem Gummiband.


Kurz vor dem ausklicken! 1/2 Grad oder so:D
Johann

ok alles klar. Muss ich fairerweise noch erwähnen, ich bin einer der wenigen Look und Look Keo Fahrer. Da habe ich im Drehbereich keinen Widerstand.

at59
16.06.2015, 08:57
Nein, SPD-SL hat kein "freies Drehen" innerhalb der +-3°.
Z.B. bei Speedplay Zero dreht man wie auf Schienen, bei SPD-SL mehr wie an einem Gummiband.
Das bedeutet nach deiner Definition das, wenn ich einen Schuh (ohne Fahrer) einklicke,das Pedal waagrecht halte, den Schuh nach links oder rechts drehe er automatisch in die Ursprungsstellung(mitte) zurückgeht?
Bevor ich jetzt etwas sage:mad: besorge ich mir gelbe Platten. Bin mind. 3Jahre so gefahren und habe nie!!!! etwas gemerkt.
Dauert jetzt ein paar Tage.
Johann

Hansi.Bierdo
16.06.2015, 09:03
Vergiss es. Als shimano fahrer willst du gar nicht dieses geeiere ohne halt.
Ich habe noch nie verstanden warum leute sich klickpedale "mit freiheit" kaufen. Trainiert eure beine so, dass sich die knie ohne eiern bewegen und stellt eure platten richtig ein.
Das beste pedal hat keine freiheit sondern fixiert das bein auf seiner natürlichen bewegung.

BerlinRR
16.06.2015, 09:09
Dauert jetzt ein paar Tage.
Johann

Vllt. kennst du jemanden mit Speedplay Zero, fahr die bei einer Tour und dann weißt du was ich meine.
Dort hast du einen scharf abgegrenzten Drehbereich, der sich Widerstandsfrei nutzen lässt.

SPD-SL hat mehr einen schwammig abgegrenzten Drehbereich bei dem nach außen ein Widerstand auftritt, bei wie viel Grad kann ich dir leider nicht sagen, aber definitiv vor dem ausklicken.

Soll nicht heißen, dass SPD-SL schlecht ist, fahre ich selbst gern.
Aber man sollte die Platten schon so montieren, dass die Hauptposition auf 0° ist, andere Pedale sind da "Fehlertoleranter" bezüglich der Montage.

Ein Bekannter hat sich damit Probleme eingehandelt,
Gelbe Pedale und Fuß nach außen gedreht -> Probleme im Knie
Gleiche Stellung mit roten Platten nachgestellt -> Probleme weg
(Montageposition also wie die gelben + ca. 3° Drehung)

BerlinRR
16.06.2015, 09:13
Vergiss es. Als shimano fahrer willst du gar nicht dieses geeiere ohne halt.
Ich habe noch nie verstanden warum leute sich klickpedale "mit freiheit" kaufen. Trainiert eure beine so, dass sich die knie ohne eiern bewegen und stellt eure platten richtig ein.
Das beste pedal hat keine freiheit sondern fixiert das bein auf seiner natürlichen bewegung.

Hat nichts mit "eiern" der Knie zu tun, hat damit zu tun, dass bei einer natürlichen Bewegung bei manchen Menschen der Fuß eben nicht bei konstant 0° bleibt, sondern eventuell bei 180° Kurbelstellung die Fersenstellung minimal anders ist als bei 90° Kurbelstellung.

Und dann gibt es halt Menschen die anfällig sind für Sehnenreizung usw, und Menschen die gar nicht anfällig für solche Geschichten sind.

at59
16.06.2015, 09:30
Vllt. kennst du jemanden mit Speedplay Zero, fahr die bei einer Tour und dann weißt du was ich meine.
Dort hast du einen scharf abgegrenzten Drehbereich, der sich Widerstandsfrei nutzen lässt.

SPD-SL hat mehr einen schwammig abgegrenzten Drehbereich bei dem nach außen ein Widerstand auftritt, bei wie viel Grad kann ich dir leider nicht sagen, aber definitiv vor dem ausklicken.

Soll nicht heißen, dass SPD-SL schlecht ist, fahre ich selbst gern.
Aber man sollte die Platten schon so montieren, dass die Hauptposition auf 0° ist, andere Pedale sind da "Fehlertoleranter" bezüglich der Montage.

Ein Bekannter hat sich damit Probleme eingehandelt,
Gelbe Pedale und Fuß nach außen gedreht -> Probleme im Knie
Gleiche Stellung mit roten Platten nachgestellt -> Probleme weg
(Montageposition also wie die gelben + ca. 3° Drehung)
Dazu etwas außer der Reihe.
Bin meine ersten Rennen(1963) mit Hakenpedalen(bei ins hießen sie Klipspedale) mit Bahn und Straßen Schuhplatten gefahren. Das war eine Zeit wo man noch die Platten angenagelt hat. Die Schuhe hatten Stahleinlagen auf denen sich die Nagelspitzen krumm gebogen haben und damit eine gewisse Festigkeit erreichten. Das machte ich ungef 10Jahre. Als ich mit 57Jahren wieder zum Radsport kam mißtraute ich den Klickpedalen und bin noch mindestens 2Jahre mit Haken gefahren bis ich meinen alten Colnago in Rente schickte und mir was Neues kaufte. Jetzt mit gelben Platten.Da störte mich allerdings das von dir beschriebene "schmammige Gefühl" sodas ich auf die Idee über die wir hier dikutieren kam. Das nächste waren dann rote Platten die ich jetzt schon seit gefühlten 100Jahren fahre und die mir ein Gefühl wie vor 50Jahren geben.Nämlich stramm drin stecken ohne die Riemen angezogen zu haben.
Johann.

BerlinRR
16.06.2015, 09:32
Das nächste waren dann rote Platten die ich jetzt schon seit gefühlten 100Jahren fahre und die mir ein Gefühl wie vor 50Jahren geben.Nämlich stramm drin stecken ohne die Riemen angezogen zu haben.
Johann.

Wenn man damit klarkommt und die optimale Cleatposition eingestellt hat sicherlich das Optimium vom Fahrgefühl, da geb ich dir Recht.

at59
16.06.2015, 09:42
Post Suche: Klickpedale für "Angstausklicker"
Was bedeutet diese Post Zeichen bei der Tread- Eröffnung?
Johann

supertester
16.06.2015, 17:18
Hast mich irgendwie falsch verstanden - ich habe überhaupt nicht gegen SPD-SL geredet. Ich finde nur den Tipp unsinnig, das Pedal auf maximale Härte einzustellen.

Dann hast auch Du mich falsch verstanden. Ich zitierte einfach mich selbst, weil ich niemals riet, die Dame solle plötzlich mit maximaler Härte fahren.

Gismi
17.06.2015, 13:44
Wie geschrieben: Speedplay light action sehr leichte Auslösehärte, aber kein einstellbarer Float.
Speedplay Zero hat am Plastik so kleine Knubbel. Die kann man etwas anschleifen, dann klicken die aus wie nix.
Zudem beidseitiger Einstieg etc.
Würde aber entweder leichten Ausstieg wählen, oder geringen Float. Ausversehen Auslösen ist echt gefährlich.

Pumare
17.06.2015, 20:26
Danke euch. Bevors im Kreis läuft kann von mir aus zugemacht werden. ;)


Post Suche: Klickpedale für "Angstausklicker"
Was bedeutet diese Post Zeichen bei der Tread- Eröffnung?
Johann

Versteh nicht was Du meinst?

Oliver73
17.06.2015, 20:31
@at59 Das Post Zeichen ist eines welches man bei der Themenerstellung anklicken kann.

Geht aber auch bei jedem Beitrag.
Ich habe mal die Glühbirne gewählt:D

at59
18.06.2015, 08:13
Danke.

softwalker
30.06.2015, 16:52
Ich wollte jetzt auch auf SPD-SL umsteigen. Bei den testweise montierten gelben Platten erscheint mir der Auslösewinkel ziemlich weit, hab das Gefühl ich muss den Knöchel verdrehen. Ist das mit den anderen besser, da weniger/kein Float? So erscheint mir das irgendwie suboptimal...

Einstieg finde ich allerdings top, gerade wegen dem gewichteten Hinterteil.

Goldfinger10
30.06.2015, 18:44
Das Hinterteil haben andere auch, ausser Speedplay bei denen es egal ist da beidseitig.

avis
30.06.2015, 18:57
Ich wollte jetzt auch auf SPD-SL umsteigen. Bei den testweise montierten gelben Platten erscheint mir der Auslösewinkel ziemlich weit, hab das Gefühl ich muss den Knöchel verdrehen. Ist das mit den anderen besser, da weniger/kein Float? So erscheint mir das irgendwie suboptimal...

Einstieg finde ich allerdings top, gerade wegen dem gewichteten Hinterteil.

Gibt ja noch blaue und rote Cleats für einen geringeren,bzw. keinen Auslösewinkel.

nguelk
04.07.2015, 14:56
https://www.bike-components.de/de/Crank-Brothers/Candy-3-Klickpedal-Limited-Edition-p42371/

Crank Brothers sind problemlos in der Nutzung:

beideseitiger Einstieg
leicht ausklickbar
die Auflage macht es, anders als reine Eggbeater, auch bei längen Touren angenehm
Schuhplatten gehen auch unter Rennradschuhe (ggf. zusätzlicher Unterbau - gibt es von Crankbrothers)

Compass-SO
04.07.2015, 17:29
https://www.bike-components.de/de/Crank-Brothers/Candy-3-Klickpedal-Limited-Edition-p42371/

Crank Brothers sind problemlos in der Nutzung:

beideseitiger Einstieg
leicht ausklickbar
die Auflage macht es, anders als reine Eggbeater, auch bei längen Touren angenehm
Schuhplatten gehen auch unter Rennradschuhe (ggf. zusätzlicher Unterbau - gibt es von Crankbrothers)

+1 von mir

Ich hab Look Delta, SPD, und SPD SL ausprobiert und bin auch bei Crank Brothers hängengeblieben (am Renner Quattro, am Crosser Candy, am Schlechtwetterrad Smarty und am MTB Mallet).

Fairerweise muss man sagen dass die extreme Geschmacksfrage sind und die Lager als anfällig gelten. Man bekommt sie aber zum ausprobieren häufig kaum gebraucht für kleines Geld.

sick
04.07.2015, 18:00
Neben Shimano-MTB-Pedalen habe ich für meine recht zierliche und mit rund 1.55m nicht gerade große Partnerin auch mal die Crank Brothers ausprobiert. In letztere kam sie nicht mal vernünftig eine Bindung zustande, keine Ahnung ob´s am geringen Körpergewicht lag. Haben versucht, was ging, letztendlich wieder abmontiert. Bei den Shimano-MTB-Pedalen kam sie nach etwas Übung zwar wenigstens rein, aber das Ausklinken machte ihr irgendwie zu viele Schwierigkeiten. Auslösestufe war schon die niedrigste.

Goldfinger10
04.07.2015, 21:34
Grundsätzlich spricht nichts gegen normale Plattformpedale - solange nicht kraftvoll attackiert und gesprintet wird.