PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Giant Defy Advanced Pro Disc



Hill-Billie
17.06.2015, 16:15
Da ich für eine Probefahrt mit dem Giant Defy Advanced Pro Disc einen weiten Weg auf mich nehmen müsste, möchte ich davor höflich nach ein paar Erfahrungswerten fragen:

Mein aktuelles Bike ist ein Stevens Aspin und soll durch einen Renner mit Disc-Bremsen ersetzt werden. Ich suche nicht unbedingt ein gutmütigeres oder komfortableres Rad, im Gegenteil, es darf (neben der Hauptanforderung Disc-Bremsen) mindestens so sportlich wie das Aspin sein. Ich fahre meist 3-4 stündige Touren in bergiger Region.

Lohnt es sich aufgrund dieser Bedürfnisse das Defy zu testen?
Danke für Eure Kommentare.

seankelly
17.06.2015, 17:08
Lohnt es sich aufgrund dieser Bedürfnisse das Defy zu testen?
Danke für Eure Kommentare.

Lohnt sich auf jeden Fall. Ich fahre das 2014er Defy, was von der Geo her gleich ist. Das Rad ist kein "Hollandrad", sondern lässt sich durchaus sportlich fahren - und es ist ein "good climber". Hab jetzt nicht einen Riesen-Fuhrpark als Vergleich, aber im Vergleich zu meinem Cicli B Carbon von 2008 ist es spürbar steifer, wo es steif sein soll und spürbar komfortabler, wo es komfortabel sein soll. Ich kann dir das Rad nur empfehlen!

elmar
17.06.2015, 17:43
Geile Karre.
Im Mittelgebirge reichen meist 140er Scheiben.
Schwere Fahrer, Angstbremser, Alpenüberquerer nehmen unbedingt 160er Scheiben( +Metallbeläge und keine Icetech Rotoren)

yeah
18.06.2015, 08:20
Geile Karre.
Im Mittelgebirge reichen meist 140er Scheiben.
Schwere Fahrer, Angstbremser, Alpenüberquerer nehmen unbedingt 160er Scheiben( +Metallbeläge und keine Icetech Rotoren)

Ist das Nachrüsten mit 160er-Bremsscheiben problemlos zu bewerkstelligen?

QuickNik
18.06.2015, 08:23
Es gäbe bei Stevens auch das Arcalis - das wäre auch a bissl sportlicher.
Evtl. hast Du da ja nen Händler um die Ecke?

Voreifelradler
18.06.2015, 08:34
Das Giant ist meiner Meinung nach das schönste Endurace auf dem Markt.
Würde es mir passen, hätte ich es auch schon :)

Interessant sind meiner Meinung nach auch die Ride Modelle von Merida.

derluebarser
18.06.2015, 08:55
Das Giant ist meiner Meinung nach das schönste Endurace auf dem Markt.
Würde es mir passen, hätte ich es auch schon :)

Interessant sind meiner Meinung nach auch die Ride Modelle von Merida.


wie man bei dem Giant von " schön " reden kann, erschließt sich mir nicht..... :ü

Mida
18.06.2015, 09:51
Hi, ich habe mir ein 2015 Giant Defy mit hydraulischer Shimano 785er Disc gekauft. Warum? Ich wollte ein komfortables, leichtes Rad mit Disc. Ich fahre seit 20 Jahren Disc am MTB und seit 4 Jahren am Crosser und mag sie.

Das Defy sieht trotz der Marathongeo in natura eher sportlich aus, meines ist ein L, paßt bei SL89 perfekt. Gewicht ist mit Pealen, Tacho, FlaHa bei 8,25kg in Orginalausstattung. Der Komfort durch die abgeflachte Stütze ist super. Ich habe das Rad bereits mit Auflage beim Triathlonwettkampf eingesetzt und bin über einige Alpenpässe gefahren. Keine Probleme.

Bei den Biketalkern wird gern mal eine kleine 140mm Bremscheibe moniert, das kann ich nicht nachvollziehen. Ich bin 1,86 und schleppe 83kg, bin dazu MTB Wettkampferfahren, so fahre ich auch Abfahrten! Ich hatte nie Probleme, auch nicht in den Alpen.

pistolpitt
18.06.2015, 10:08
Hi, ich habe mir ein 2015 Giant Defy mit hydraulischer Shimano 785er Disc gekauft. Warum? Ich wollte ein komfortables, leichtes Rad mit Disc. Ich fahre seit 20 Jahren Disc am MTB und seit 4 Jahren am Crosser und mag sie.

Das Defy sieht trotz der Marathongeo in natura eher sportlich aus, meines ist ein L, paßt bei SL89 perfekt. Gewicht ist mit Pealen, Tacho, FlaHa bei 8,25kg in Orginalausstattung. Der Komfort durch die abgeflachte Stütze ist super. Ich habe das Rad bereits mit Auflage beim Triathlonwettkampf eingesetzt und bin über einige Alpenpässe gefahren. Keine Probleme.

Bei den Biketalkern wird gern mal eine kleine 140mm Bremscheibe moniert, das kann ich nicht nachvollziehen. Ich bin 1,86 und schleppe 83kg, bin dazu MTB Wettkampferfahren, so fahre ich auch Abfahrten! Ich hatte nie Probleme, auch nicht in den Alpen.

Hi,
ich denke gerade über eine Neuanschaffung nach.
Hab SL 94 bei 186cm Größe.
Die Größe L sollte beim Defy auch meine Wahl sein denke ich.
Hast du mal nen Bild von dem Renner in L ?

thanx, Pitt

Mida
18.06.2015, 14:44
RH L, Sitzhöhe 79, Vorbau 13.

seankelly
18.06.2015, 17:42
Das Defy sieht trotz der Marathongeo in natura eher sportlich aus, meines ist ein L, paßt bei SL89 perfekt. Gewicht ist mit Pealen, Tacho, FlaHa bei 8,25kg in Orginalausstattung.

schönes Rad*. Aber 8,25 Kilo find ich einfach zuviel für den hohen Preis. Unter anderem deswegen kommt mir noch kein disc-Renner ins Haus. Schau dir mal das Topmodell Defy Advanced SL an: 9000 Euro für 7,2 Kilo. :eek:

*der weiße FlaHa hat sich wohl verirrt ..... ;)

Mida
19.06.2015, 09:48
Erst mal zum FlaHa; ich wollte vor der Alpentour einen 2. montieren und hatte nur den übrig. Herrlich, wie sich die Bikenerds in der Gruppe an so etwas aufgehangen haben. Nachdem ich bei der Bergankunft mind. 5 minuten, und nach der Abfahrt 3 Minuten auf sie warten mußte, war jedes Gelaber im Keim erstickt.
(nach einer 1000hm Abfahrt im Regen waren es 10 Minuten!)

Zum Gewicht; ich Unterscheide mal zwischen Katalogausstattung und Praxisausstattung, den Rahmengrößen und Details. Ich find 7,8 kg nackt für einen großen Rahmen ok. Sicher sind Discräder ein halbes Kilo schwerer, die Diskussion darum gab es in den 90ern auch bei MTB´s, ist aber plötzlich verstummt.

Wer geil auf Gramm ist fährt ja auch kein Sereinrad.

look_595
19.06.2015, 10:55
Erst mal zum FlaHa; ich wollte vor der Alpentour einen 2. montieren und hatte nur den übrig. Herrlich, wie sich die Bikenerds in der Gruppe an so etwas aufgehangen haben. Nachdem ich bei der Bergankunft mind. 5 minuten, und nach der Abfahrt 3 Minuten auf sie warten mußte, war jedes Gelaber im Keim erstickt.
(nach einer 1000hm Abfahrt im Regen waren es 10 Minuten!)

Zum Gewicht; ich Unterscheide mal zwischen Katalogausstattung und Praxisausstattung, den Rahmengrößen und Details. Ich find 7,8 kg nackt für einen großen Rahmen ok. Sicher sind Discräder ein halbes Kilo schwerer, die Diskussion darum gab es in den 90ern auch bei MTB´s, ist aber plötzlich verstummt.

Wer geil auf Gramm ist fährt ja auch kein Sereinrad.

Mit einen leichteren LRS wärest du locker unter 8 Kg.

elmar
19.06.2015, 11:44
Giant verbaut immer besonders stabile LRS.
Meist sind diese ja bis 136 Kilo Fahrergewicht frei gegeben.
In der Tat lässt sich da viel Gewicht sparen. Mit wenig finanziellem Aufwand.
Bei uns tauscht jeder Zweite den LRS.

Hill-Billie
19.06.2015, 15:20
Danke für eure hilfreichen Kommentare.

Gemäss dem nächsten Händler sind die Defys in m/l nicht mehr lieferbar und Testräder gibt es auch keine. Ich werde wohl noch etwas warten und dann im Herbst für 2016er Modelle schauen, auch von anderen Herstellern.

Mida
19.06.2015, 15:50
Giant verbaut immer besonders stabile LRS.
Meist sind diese ja bis 136 Kilo Fahrergewicht frei gegeben.
In der Tat lässt sich da viel Gewicht sparen. Mit wenig finanziellem Aufwand.
Bei uns tauscht jeder Zweite den LRS.

Laut Netz soll der Satz 1750gr wiegen, scheint mir ok. Was ist denn eine haltbare Alternative?

felixthewolf
21.02.2016, 00:23
Ich gabe hier mal etwas um:

Ist der Advanced-Rahmen (speziell der SL mit ISP sowohl Di2 als auch meschanisch zu fahren?
Oder ist der SL nur für DI2 und der Pro nur für Mechanische Gruppen?

Felix

Advanced_SL
21.02.2016, 05:03
Geht beides.

felixthewolf
21.02.2016, 09:21
Geht beides.
Dank für die schnelle Antwort.
Du hast das SL mit ISP? Unter der Klappe, in der das Schaltkabel zur Junktion B im Steuerrohrknoten verschwindet, sind auch normale Zuganschläge die Aussenhülle aufnehmen,versteckt? Die Schaltinnenzüge laufen offen im Rohr zum Tretlager, werden dort umgelenkt, es gibt ein Löchlein hinterm Tretlager für den Umwerferzug und dort wo das Di2-Kabel oberhalb vom Ausfallende eingesteckt scheint, ist wieder ein Zuganschlag für Aussenhülle?
Oder muss man hier mit Chips oder Einsätzen umbauen?
Geht mir also darum, ob man bei einem Rahmen, der mit DI2 aufgebaut war, noch neue Teile besorgen müsste, um mechanisch fahren zu können, oder ob das alles so angelegt ist, dass mann immer sofort auch beides kann.

Felix

Advanced_SL
21.02.2016, 10:15
Ich habe noch kein aktuelles. Aber schon gesehen. Die teile zum Umbau liegen normalerweise dabei. Die Züge verlaufen beide auf der linken Seite des Steuerrohrs. Es wird ein anderer Einsatz eingesetzt. Mein Vater hat ein defy, da ist es auch so.