PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Gruppe



Leinad
18.07.2015, 18:45
Hallo zusammen,

baue mir demnächst ein neues Fahrrad auf (Felt AR2), nun bin ich mir was das Thema Schaltgruppe angeht nicht ganz schlüssig welche ich verbauen soll.
Fahre an meine bisherigen Rädern Shimano Ultegra (6600 und 6700) und bin damit eigentlich zufrieden. Leider sind die natürlich entgegen der Sram Gruppen schwerer aber dafür nicht ganz so teuer.
Nun meine Fragen an euch:
Bis auf das Gewicht Preis und Schaltmechanismus welche Vor und Nachteile seht ihr in den Gruppen?
Dann 10. oder 11.fach (braucht man wirklich 11.fach?)?
Und wie siehts mit Campa aus?
Ach ja habe Bsa.

Gruss Leinad

Halford
18.07.2015, 19:08
Also mit Sram habe ich keinerleir Erfahrung; darüber kann ich also nichts sagen.
Bei der Alternative Campa - Shimano würde ich immer zu Campa greifen. Als Vorteile sehe ich folgende:
1) Den Schaltmechanismus mit dem Daumenhebel finde ich einfach genial. Zum einen bietet der (zumindest bei den höherwertigen Gruppen ab Chorus) die Möglichkeit in Richtung kleinere Ritzel bis zu fünf Gänge auf einmal zu schalten; bei Shimano (und Sram) geht da maximal ein Gang. Zum anderen steht der Bremshebel fest, was ich als sehr angenehm empfinde. Auch bei meinen eher kleinen Händen kann ich den Daumenhebel aus fast jeder Griffposition betätigen.
2) Ich bin von der Schaltpräzision der Campa-Gruppen einfach überzeugt. Auch wenn hier im Forum viele anderer Meinung sind: Von meinem Gefühl her kommt da Shimano nicht dran. Campa wirkt meiner Meinung nach auch wertiger als Shimano. Einfach was die "Anfassqualität" angeht. Das ist so, als wenn man von einem BMW/Audi-Cockpit in einen Koreaner umsteigt. Letzteres ist sicher auch ein gutes Auto, aber man merkt einfach einen deutilichen Unterschied.
3) Mit den Abstufungen der Übersetzungen komme ich bei Campa besser zurecht. Die 12-29 oder 13-29 (bei 10fach) passt perfekt zu meiner Fahrweise.
4) Die Haltbarkeit/Reparierbarkeit: Ich fahre 14 Jahren verschiedenen Campa-Gruppen. Lediglich bei einer schwächelt nach vielen Kilometern mal ein Schalthebel; d.h. ein Mechanik-rädchen in diesem. Und da lässt sich das einzelne Rädchen für ein paar cent austauschen. Bei Shimano kann man häufig nur den ganzen Hebel ersetzen, wenn in der Mechanik ein Pfennigartikel kaputt gegangen ist.
10fach oder 11fach: Der Vorteil der 11fach Gruppen bei Campa ist vor allem ein zusätzliches Ritzel: Also ein 12 oder ein 11 Ritzel. Wenn Du darauf Wert legst, solltest Du zur Chorus-Grußße greifen, wobei die Athena auch nciht schlecht ist.
Wenn Du ein solches Ritzel nicht brauchst, reicht eigentlich auch die Veloce: Sehr preiswert (nicht billig!). Da ich vor kurzem auch vor der Wahl stand, habe ich die Gewicht mal verglichen: Die Voloce ist 250 Gramm schwerer als die Chorus bei einem Preisunterschied von 600€: Veloce 399€ Chorus ca. 1.000€. Da habe ich mich für die Veloce entschieden und bin damit super zufrieden.
Liebe Grüße, Hal

seankelly
18.07.2015, 19:23
Ich hab da eine ganz und gar gegenteilige Meinung. Mir gefällt dieser Campa-Daumenschalter überhaupt nicht. Ist aber natürlich Geschmackssache. Bei manchen auch "Religionssache". Thema 11fach: bei Shimano hast du ne 32er Kassette, d.h. einen leichten Gang zusätzlich. Mir würde die Wahl leicht fallen ;)

Bambini
18.07.2015, 19:26
11 Fach ist der aktuelle Standard, ob man es braucht oder nicht!
Die Gruppe mit dem bestem Preis-Leistungsverhältnis am Markt ist wohl die 105er von Shimano. Die Ultegra schaltet nicht besser, ist aber etwas leichter, was natürlich mehr kostet.
Eine 10Fach Alternative gibt es eigentlich nur in Form der Sram Red New.

Mifri
18.07.2015, 19:34
Moin

Zum Thema 10 oder 11 Fach, wirst Du sicherlich die Einschränkung deiner Laufräder, es sei denn Du fährst Mavic, auf max 10 Fach haben. Allerdings bedeutet das nicht, dass Du eine 11 Fach Gruppe nicht fahren könntest. Ich hatte letztes Jahr das gleiche Problem und ein Nabenumbau war mir zu teuer. Habe daraufhin das 14er Ritzel weggelassen und das Schaltwerk mechanisch begrenzt. Funzt aber nur bei mechanischen Gruppen.

Ich persönlich habe von der Ultegra 6800 auf die Sram Force 22 gewechselt (Bremsen, STI, Umwerfer und Schaltwerk) weil diese leichter ist. Kurbel bin ich leider an BBright gebunden und die Kassetten und Ketten von Shimano sind sowieso besser.

Halford
18.07.2015, 19:35
Das 32 Ritzel scheint ein großer Vorteil und ein gewichtiges Argument zu sein, aber das wird mit einem sehr großen Nachteil erkauft: Es gibt mit 32 Ritzel nach meiner Kenntnis nur die 11-32 Kassette. Das würde mir ein 15 und ein 17 Ritzel fehlen. Die Campa-Gruppen sind bei diesen Gängen, die man sehr häufig benötigt, einfach enger gestuft.
Und wann benötigt man ein 32 Ritzel, wenn man in der Lage ist, ein 11er Ritzel ernsthaft zu verwenden? Das 32er ständig spazieren zu fahren und dabei auf wichtige Ritzel wie das 15er und 17er zu verzichten; ich weiß nicht, ob das sachgerecht ist.

seankelly
18.07.2015, 19:39
Und wann benötigt man ein 32 Ritzel.....?

Kommt drauf an, wo man wohnt, klar. Wenn ich bspweise in Venlo wohnen würde und nicht im Traum auf die Idee käme, Pässe zu fahren, dann wär das 32er Ritzel auch kein Argument für mich.

wolan64
18.07.2015, 20:04
Also mit Sram habe ich keinerleir Erfahrung; darüber kann ich also nichts sagen.
Bei der Alternative Campa - Shimano würde ich immer zu Campa greifen. Als Vorteile sehe ich folgende:
1) Den Schaltmechanismus mit dem Daumenhebel finde ich einfach genial. Zum einen bietet der (zumindest bei den höherwertigen Gruppen ab Chorus) die Möglichkeit in Richtung kleinere Ritzel bis zu fünf Gänge auf einmal zu schalten; bei Shimano (und Sram) geht da maximal ein Gang. Zum anderen steht der Bremshebel fest, was ich als sehr angenehm empfinde. Auch bei meinen eher kleinen Händen kann ich den Daumenhebel aus fast jeder Griffposition betätigen.
2) Ich bin von der Schaltpräzision der Campa-Gruppen einfach überzeugt. Auch wenn hier im Forum viele anderer Meinung sind: Von meinem Gefühl her kommt da Shimano nicht dran. Campa wirkt meiner Meinung nach auch wertiger als Shimano. Einfach was die "Anfassqualität" angeht. Das ist so, als wenn man von einem BMW/Audi-Cockpit in einen Koreaner umsteigt. Letzteres ist sicher auch ein gutes Auto, aber man merkt einfach einen deutilichen Unterschied.
3) Mit den Abstufungen der Übersetzungen komme ich bei Campa besser zurecht. Die 12-29 oder 13-29 (bei 10fach) passt perfekt zu meiner Fahrweise.
4) Die Haltbarkeit/Reparierbarkeit: Ich fahre 14 Jahren verschiedenen Campa-Gruppen. Lediglich bei einer schwächelt nach vielen Kilometern mal ein Schalthebel; d.h. ein Mechanik-rädchen in diesem. Und da lässt sich das einzelne Rädchen für ein paar cent austauschen. Bei Shimano kann man häufig nur den ganzen Hebel ersetzen, wenn in der Mechanik ein Pfennigartikel kaputt gegangen ist.
10fach oder 11fach: Der Vorteil der 11fach Gruppen bei Campa ist vor allem ein zusätzliches Ritzel: Also ein 12 oder ein 11 Ritzel. Wenn Du darauf Wert legst, solltest Du zur Chorus-Grußße greifen, wobei die Athena auch nciht schlecht ist.
Wenn Du ein solches Ritzel nicht brauchst, reicht eigentlich auch die Veloce: Sehr preiswert (nicht billig!). Da ich vor kurzem auch vor der Wahl stand, habe ich die Gewicht mal verglichen: Die Voloce ist 250 Gramm schwerer als die Chorus bei einem Preisunterschied von 600€: Veloce 399€ Chorus ca. 1.000€. Da habe ich mich für die Veloce entschieden und bin damit super zufrieden.
Liebe Grüße, Hal

Wußte gar nicht das Shimano nur einen Gang schaltet. Bei mir ist das anders.
Man merkt das du noch nie Shimano gefahren bist.
Habe lange Campa gefahren, bin aber seit der DA9000 bei Shimano, und die schaltet besser und hält genau so lange oder länger. Bei campa habe ich auch schon genug Murks erlebt, aber sind halt Italiener.
Japaner sind eben genauer und keine Koreaner.
Fahr mal nach Japan, dann merkst du was Italiener nicht haben.

seankelly
18.07.2015, 20:17
Fahr mal nach Japan, dann merkst du was Italiener nicht haben.

:D

Dafür ist mir keine Espressomaschinenmarke aus Japan bekannt .......

kleinerblaumann
18.07.2015, 20:19
Wußte gar nicht das Shimano nur einen Gang schaltet. Bei mir ist das anders.
Man merkt das du noch nie Shimano gefahren bist.
Habe lange Campa gefahren, bin aber seit der DA9000 bei Shimano, und die schaltet besser und hält genau so lange oder länger. Bei campa habe ich auch schon genug Murks erlebt, aber sind halt Italiener.
Japaner sind eben genauer und keine Koreaner.
Fahr mal nach Japan, dann merkst du was Italiener nicht haben.

Du kannst bei der 9000er Dura Ace mehrere Gänge in beide Richtungen schalten? Beim Kollegen gehen drei in Richtung größere Ritzel, aber nur einer in Richtung kleinere Ritzel.

Bursar
18.07.2015, 20:21
Eine 10Fach Alternative gibt es eigentlich nur in Form der Sram Red New.
Sram Apex, Rival, Force, gibt es auch als 10fach Gruppe.

Flashy
18.07.2015, 20:22
Ich würde mir die Option 32er Ritzel nicht entgehen lassen und mir ggf. ne zweite Kassette mit anderen Abstufungen zulegen.
Die Gewichtsfrage stellt sich nur wenn man der letzte Grammfuchser ist. Ansonsten spricht nix dagegen, wenn man mit einer Ultegra zufrieden war, wieder eine zu fahren.

Goldfinger10
18.07.2015, 20:22
Wußte gar nicht das Shimano nur einen Gang schaltet. Bei mir ist das anders.
Man merkt das du noch nie Shimano gefahren bist......

Richtung kleine Ritzel schaltet Shimano nur 1 Gang, in der Gegenrichtung schauts natürlich anders aus.

Und natürlich gehört der Espresso aus Italien. Bei der Schaltung kann man endlos diskutieren.

32-er ist für lange steile Berge. Wer die nicht fährt oder ein 11-er sinnvoll in der Ebene tritt braucht das nicht.

seankelly
18.07.2015, 20:32
Shimano hat das Thema 11fach doch optimal gelöst: entweder hat man eine feinere Abstufung bei gleichen Maximal- bzw. Minimalritzeln wie zuvor - oder man eine Abstufung wie zuvor plus Rettungsring.

Bursar
18.07.2015, 20:33
Ich würde mir die Option 32er Ritzel nicht entgehen lassen und mir ggf. ne zweite Kassette mit anderen Abstufungen zulegen.
Jetzt gibt es nun schon Kassetten mit 10 und 11 Ritzeln und man braucht immer noch eine zweite Kassette mit anderen Abstufungen???

Ich habe mir kürzlich zwei 10fach Gruppen zugelegt (und ein Ritzel weggelassen) und bei der Auswahl der Kassetten ist mir schon aufgefallen, dass die Hersteller keinen richtigen Plan haben, soviele Ritzel sinnvoll zusammen zu stellen, nur noch reines Marketing.
Von 11 bis 17 oder 12 bis 17 in Einser-Schritten, überhaupt viele Kassetten jetzt mit 11er Ritzel, das ist doch Blödsinn.

Halford
18.07.2015, 20:35
So wie es Goldfinger10 beschreibt, kenne ich es auch von Shimano. Ich bin in der Tat schon Gruppen von beiden Firmen gefahren und im Vergleich würde ich immer das entsprechende Campa-Produkt bevorzugen.

Mifri
18.07.2015, 20:46
Moin

Vielleicht sollte man auch nicht immer die Heldenkurbel mit 53/39 oder die mittlerweile verfügbare 52/36 sondern Kompakt fahren. Dann braucht es auch kein 32er Ritzel. Ich fahre 15-20% Steigungen mit Kompakt und 11/28 und im Normalfall reicht eine Kompaktkurbel auch vollkommen im Flachen und bei Abfahrten aus.

Und da ja ohnehin eine neue Gruppe fällig ist, kann man darüber ja mal nachdenken.

seankelly
18.07.2015, 20:50
Also ich fahre immer das jeweils technisch Machbare bzw. Verfügbare. Nach dem Motto: wenn 34/28 geht, dann geht 34/32 noch besser :D

avis
18.07.2015, 20:58
Man kann nur eins runterschalten, jedoch geht das so schnell, dass es faktisch aufs Gleiche hinausläuft.
Funktional sind 6800 und 9000 einfach eine eigene Liga, mechanisches Schalten zu 98% wie elektrisch. Blitzschnell, präzise, knackig, kaum Hebelwege.
Qualitativ und funktional würde ich immer dazu raten.

seankelly
18.07.2015, 21:00
Man kann nur eins runterschalten, jedoch geht das so schnell, dass es faktisch aufs Gleiche hinausläuft.
Funktional sind 6800 und 9000 einfach eine eigene Liga, mechanisches Schalten zu 98% wie elektrisch. Blitzschnell, präzise, knackig, kaum Hebelwege.
Qualitativ und funktional würde ich immer dazu raten.

kann ich nur zustimmen; Vorteil der Elektroschaltung ist aber unbestritten der selbsttrimmende Umwerfer. Ein nicht zu unterschätzender Vorteil imho.

Mifri
18.07.2015, 21:07
kann ich nur zustimmen; Vorteil der Elektroschaltung ist aber unbestritten der selbsttrimmende Umwerfer. Ein nicht zu unterschätzender Vorteil imho.

Gibt es bei Sram umsonst dazu.

Hirschturbo
18.07.2015, 21:09
:D

Dafür ist mir keine Espressomaschinenmarke aus Japan bekannt .......

Kommt schon noch.

avis
18.07.2015, 21:10
Gibt es bei Sram umsonst dazu.

Wenn es denn funktioniert :ä

Hirschturbo
18.07.2015, 22:02
Nur so am Rande, wollte Preise Vergleichen von Top-Gruppen. Shimano war einfach mit Cicli B. 9000er ist da echt günstig, aber nur mit 25 Zähnen maximal. Kostet darüber wahrscheinlich aufschlag. Für Campa bin ich zu Velo Motion und was sehe ich? Da gibts nur noch Schläuche und Reifen online.

Vor paar Wochen hatten die noch mehr wenn ich mich richtig besinne.

Mein Fazit: soll jeder kaufen wozu er Lust hat. Dann zur Eisdiele und hinterher für die Diskussion hierher.

dacrazy1
18.07.2015, 22:16
DoubleTap und Schaltwerk RED; Kassette und Bremsen DA; Rest von Campi.

martinek1977
18.07.2015, 23:12
Wenn man mit der Einhebelbedienung klarkommt, ist die Red einfach die im wahrsten Sinne des Wortes preiswerteste Gruppe auf dem Markt. Ich bin vorher einige Jahre Campa 10fach und ganz früher Shimano gefahren und fahr diese teilweise an Schlechtwetterrädern noch 8fach.
Die Red ist die leichteste Gruppe auf dem Markt und im Vergleich zu DA und SR bezahlbar. Qualitätsunterschiede merke ich keine.
Hinten ist die Einhebelbedienung nicht ganz mein Fall, vorne ist die Umwerferfunktion im Vergleich zu Campa sehr gut. Da läuft nichts irgendwo drüber raus und man muß nicht trimmen.
32er Ritzel am Aerorad ?:eek: Nee, dann kannst gleich mit Kniestrümpfen, Katzenaugen und Nabenputzern fahren.

expresionisti
18.07.2015, 23:47
Nur so am Rande, wollte Preise Vergleichen von Top-Gruppen. Shimano war einfach mit Cicli B. 9000er ist da echt günstig, aber nur mit 25 Zähnen maximal. Kostet darüber wahrscheinlich aufschlag. Für Campa bin ich zu Velo Motion und was sehe ich? Da gibts nur noch Schläuche und Reifen online.

Vor paar Wochen hatten die noch mehr wenn ich mich richtig besinne.

Bisher hat doch noch immer Bike-Palast die besten Preise und innerhalb von zwei bis drei Tagen ist es bisher immer geliefert worden.

bikeomania
19.07.2015, 01:22
Stand neulich vor der selben Frage...habe dann im Bekanntenkreis tatsächlich alle mal probe fahren können, Record, Red und Dura Ace.
Ich bin ansich kein Fan von irgendwas, also war ich offen.
Joa, was soll ich sagen, die DA schaltet am besten. Einfach perfekt. Von der Verarbeitung her auch am überzeugensten, makellos.
Ist halt nicht die leichteste. Die Ultegra 6800 sollte laut einhelligen Urteils der Fahrer und Magazine genauso gut funktionieren.

Mifri
19.07.2015, 06:29
Wenn es denn funktioniert :ä

Ja, es funktioniert und auch die Einstellung des Umwerfers ist keine Raketentechnik und dauert max. 5 Min. Ich verstehe auch nicht warum sich Einige dabei so schwer tun.

PAYE
19.07.2015, 06:49
Verkehrt macht man offenbar zur Zeit nix, egal ob man sich für Shimano, Campa oder SRAM entscheidet. :)

Was noch nicht erwähnt wurde:
beim Verschleissmaterial sind Shimano Kassetten deutlich günstiger als Campa Kassetten. Kettenpreise dürften halbwegs vergleichbar sein. Ultegra Kettenblätter sind ziemlich billig.
Auch die Performance der neuen Shimano Bremsengeneration wird überall gelobt, ebenso die Ergonomie der neuen STI.

Mifri
19.07.2015, 06:57
Man muß ja auch nicht komplett gruppenrein aufbauen, zumindest nicht bei Shimano und Sram und selbst Gruppenintern kann man ja kombinieren und je nach Preis-, Leistungsverhältnis die Komponenten zusammenstellen.

Leinad
19.07.2015, 07:41
Wow da habe ich ja was angestellt....hätte nicht gedacht das dies so eine Diskussion entfacht...
So wie ich das lese sind alle gut und bis auf den Verschleiß, Vorliebe des Schaltmechanismus und der Preis für Ersatzteile nehmen die sich nichts.
Mal eine andere Frage wie sieht es den in der Zukunft mit Ersatzteilen für die 10.fach denke aus??? Denke nicht das z.B. Kassetten noch die nächsten 5-6 Jahren allen Abstufungen zuhaben sein werden , oder???

PAYE
19.07.2015, 07:43
...
Mal eine andere Frage wie sieht es den in der Zukunft mit Ersatzteilen für die 10.fach denke aus??? Denke nicht das z.B. Kassetten noch die nächsten 5-6 Jahren allen Abstufungen zuhaben sein werden , oder???

Hier dürftest du keine Probleme zu erwarten habe.
Sieht man ja auch daran, dass mittlerweile zwar 8fach Shimano nicht mehr in allen Qualitäten verfügbar ist, 9fach hingegen noch gut zu bekommen ist. Bis 10fach "ausläuft" wird es noch etliche Jahre dauern.
Und es spricht wenig dagegen, dir einen Vorrat an Kassetten auf die Seite zu legen.

kleinerblaumann
19.07.2015, 07:44
Da bei Schaltgruppen wie Ultegra, Chorus, Force (und die teureren natürlich auch) in Sachen Funktion meiner Meinung nach wenn dann nur sehr geringe Unterschiede festzustellen sind, wäre es aus meiner Sicht vernünftiger, andere Kriterien höher zu bewerten:
- Welche Griffform passt am besten zu deinen Händen?
- Welche Schaltlogik gefällt dir am besten?
- Willst du ein 32er Ritzel haben oder reicht ein 29er?
- Willst du in beide Richtungen mehrere Gänge schalten können?
- Wären zusätzliche Schalter (Oberlenker, Lenkeraufsatz) bei einer elektrischen Schaltung für dich ein Gewinn?

Dass Verschleißteile bei Campa etwas teurer sind, wäre mir egal. Soo häufig muss man die nicht wechseln und mir wären die genannten Aspekte wichtiger als 40€ Mehrkosten im Jahr.

wolan64
19.07.2015, 09:06
Da bei Schaltgruppen wie Ultegra, Chorus, Force (und die teureren natürlich auch) in Sachen Funktion meiner Meinung nach wenn dann nur sehr geringe Unterschiede festzustellen sind, wäre es aus meiner Sicht vernünftiger, andere Kriterien höher zu bewerten:
- Welche Griffform passt am besten zu deinen Händen?
- Welche Schaltlogik gefällt dir am besten?
- Willst du ein 32er Ritzel haben oder reicht ein 29er?
- Willst du in beide Richtungen mehrere Gänge schalten können?
- Wären zusätzliche Schalter (Oberlenker, Lenkeraufsatz) bei einer elektrischen Schaltung für dich ein Gewinn?

Dass Verschleißteile bei Campa etwas teurer sind, wäre mir egal. Soo häufig muss man die nicht wechseln und mir wären die genannten Aspekte wichtiger als 40€ Mehrkosten im Jahr.

Das sind Kriterien die wichtig sind, so sehe ich das auch.
Ob 5 runter oder nicht, ist eh quatsch, bringt null Vorteil.
Und bei 11 fach kannst du hinten eine Shimano, Sram oder Campa Kassette fahren, passen alle untereinander mit jeder 11 fach Gruppe.

Luigi_muc
19.07.2015, 09:15
Du musst die Teile ausprobieren. Also geh in paar größere Läden und nimm alle drei Hersteller unter die Hand. Also die Schalt-Bremshebel.
Die passen nicht jedem, und das ist das wichtigste!

Ansonsten:
Wenn Sram, dann nur 22. Also 11-fach. Neue Generation und deutlich besser als das alte Zeugs

Ich würde die Rival 22 sogar einer Ultegra vorziehen, soviel zu Sram ist teurer:D

Zu 11-fach:
Die sind etwas diffiziler einzustellen als 10-fach, haben für MICH aber den Vorteil, dass die Abstufung der Kassette feiner ist. So kam bei Sram bspw. mit 11-fach ein 16er Ritzel in die Kassetten. Seit 11-fach fahre ich auch hinten 11-28 und seh auch im flachen keine Not einer kleineren Kassette.

kleinerblaumann
19.07.2015, 11:22
Ob 5 runter oder nicht, ist eh quatsch, bringt null Vorteil.


Ich fahre Campa und Shimano und schätze es an der Campa sehr, kurz vorm Wiegetritt drei Gänge auf einmal schalten zu können. Bei Shimano drei Mal nacheinander zu schalten finde ich nicht so schön. Das ist natürlich nur selten ein Ausschlusskriterium. Wenn dir das egal ist, gut so, aber es gibt Leute, denen das wichtig ist. Mir war es früher wichtiger als heute, aber ich kenne einige Leute, die nur deshalb Campa fahren (der Rest ist denen egal).

seankelly
19.07.2015, 11:34
Ich fahre Campa und Shimano und schätze es an der Campa sehr, kurz vorm Wiegetritt drei Gänge auf einmal schalten zu können. Bei Shimano drei Mal nacheinander zu schalten finde ich nicht so schön. Das ist natürlich nur selten ein Ausschlusskriterium. Wenn dir das egal ist, gut so, aber es gibt Leute, denen das wichtig ist. Mir war es früher wichtiger als heute, aber ich kenne einige Leute, die nur deshalb Campa fahren (der Rest ist denen egal).

Dann könnte man auch DI2 fahren und das System entsprechend der eigenen Vorlieben programmieren.

kleinerblaumann
19.07.2015, 11:52
Dann könnte man auch DI2 fahren und das System entsprechend der eigenen Vorlieben programmieren.

Die kann man nicht so schnell einstellen, wie es Campas Daumenschalter ermöglicht. Aber das ist wie gesagt nur für sehr wenige Leute wichtig. Ich wollte es nur erwähnt haben, falls der Fragesteller zu diesen wenigen gehört.

wolan64
19.07.2015, 12:16
Die wenigsten könne 4 Zähne runterschauten und die Trittfrequenz halten, von daher bringt es eh nichts.
Außerdem kann man vorne von groß auf klein oder umgekehrt schalten, dann hat man 4 Zähne hinten geschaltet.
Feinjustierung wirdndann hinten gemacht.
Aber jeder schaltet anders.

PolarSun
19.07.2015, 12:38
Die wenigsten könne 4 Zähne runterschauten und die Trittfrequenz halten, von daher bringt es eh nichts.
:hmm:

Außerdem kann man vorne von groß auf klein oder umgekehrt schalten, dann hat man 4 Zähne hinten geschaltet.
:hmm:

Wie viele Kettenblätter brauch man dafür vorn?


Feinjustierung wirdndann hinten gemacht.

Toll! Man könnte vielleicht überlegen, noch einen weiteren Schritt für eine Anpassung einzuführen. Das ist so alles viel zu simpel. Eventuell sollte man noch ein Captcha lösen bevor man schalten darf.


Aber jeder schaltet anders.

:Applaus:

Mifri
19.07.2015, 13:49
Man kann auch aus allem eine Wissenschaft machen.

Einer möchte halt Campa gut verkaufen, weil Er selber Campa fährt und ein Anderer halt Sram oder Shimano und was das Schaltverhalten betrifft, kann ich mit Shimano oder Sram einzelne Gangwechsel genauso schnell durchführen, als wenn das Schaltwerk gleich 2 oder 3 Gänge bewältigt, egal ob mechanisch oder elektrisch.

Abstrampler
19.07.2015, 14:09
Nö. :D

Wenn man drei, respektive fünf Gänge mit einer Hebelbetätigung auf einmal schalten kann, ist das schlicht und ergreifend schneller.
Kann man einfach mal so stehenlassen.
Ob man das braucht, ist eine ganz andere Sache.

Die jeweiligen Vor- und Nachteile der Gruppen sind nun wirklich hinreichend diskutiert worden.
Da müssen wir jetzt nicht wieder von vorne anfangen. ;)

BMI
19.07.2015, 14:54
Campa sieht besser aus...falls das eine Rolle spielt :D Mich stören allerdings bei meiner 11-fach Record die hohen Bedienkräfte im Gegensatz zu meiner vorherigen DA 7800 oder zu meiner 10-fach Ultegra am Crosser.

seankelly
19.07.2015, 14:56
Campa sieht besser aus...falls das eine Rolle spielt :D

ja nee is klar ........ :zwaai007:

Luigi_muc
19.07.2015, 14:57
Ich würd noch n bisschen warten. Dann gibts noch n paar Gruppenhersteller mehr und die Wahl wird umso schwerer:Applaus:

BMI
19.07.2015, 14:58
ja nee is klar ........ :zwaai007:

Ey, ist wichtig :D

seankelly
19.07.2015, 14:59
Ich würd noch n bisschen warten. Dann gibts noch n paar Gruppenhersteller mehr und die Wahl wird umso schwerer:Applaus:

Ist schon das Stichwort Microshift in diesem Faden gefallen? :D

avis
19.07.2015, 15:24
Nö. :D

Wenn man drei, respektive fünf Gänge mit einer Hebelbetätigung auf einmal schalten kann, ist das schlicht und ergreifend schneller.
Kann man einfach mal so stehenlassen.
Ob man das braucht, ist eine ganz andere Sache.

Die jeweiligen Vor- und Nachteile der Gruppen sind nun wirklich hinreichend diskutiert worden.
Da müssen wir jetzt nicht wieder von vorne anfangen. ;)

Müsste man mal messen :ä
Weg legt die Kette ja schließlich gleich zurück...

kleinerblaumann
19.07.2015, 15:25
Wenn man drei, respektive fünf Gänge mit einer Hebelbetätigung auf einmal schalten kann, ist das schlicht und ergreifend schneller.
Kann man einfach mal so stehenlassen.

Das ist so, auch wenn es einige nicht wahrhaben wollen.


Ob man das braucht, ist eine ganz andere Sache.


Stimmt auch. Aber diese Unterscheidung wird bei dem Thema zur zu selten gemacht. Oft wird "ist schneller" und "ist schnell genug" in einen Topf geworfen.

Abstrampler
19.07.2015, 15:40
Ist schon das Stichwort Microshift in diesem Faden gefallen? :D
Zum Glück nicht.

http://images.tapatalk-cdn.com/15/07/19/eb389e73f7011bfa04af2e9a659331ad.jpg

Mida
19.07.2015, 16:33
:D

Dafür ist mir keine Espressomaschinenmarke aus Japan bekannt .......

Ich hoffe Du meinst nicht Saeco oder DeLonghi, das hat ja nichts mit Qualität zu tun. Eher mit Plastik, schnell zusammengerotzt, dann könnte man auch sagen ein Fiat eine tolle Verarbeitung hätte.

la devinette
19.07.2015, 16:36
Nichts schlägt Gevenalle in Sachen Speed:

http://gomeansgo.org/wp-content/uploads/2012/01/retroshift-brake-lever-mounted-friction-shifter3-600x400.jpg

Ich war skeptisch, aber es schaltet sich sehr gut und unkompliziert. Nur aus der Unterlnekerposition schalten ist nicht.

Oliver73
19.07.2015, 16:40
Zum Glück nicht.

http://images.tapatalk-cdn.com/15/07/19/eb389e73f7011bfa04af2e9a659331ad.jpg

Die bringen jetzt aber auch bald was mit innenverlegten Zügen.

http://www.microshift.com.tw/photo/SB-R512C.jpg


Haben gleich einen bunten Mix aus allem:D

Hässlich siehts nicht aus:)

Hirschturbo
19.07.2015, 16:48
Hat noch keiner "knackig" gesagt, oder?

Meine Campa Record 10F (2006-2008?), da muss ich am Rechten Hebel beim Gang tiefer schalten echt hinhalten, weil ich glaube der braucht 50% der Hebelenergie fürs knackige schalten.

seankelly
19.07.2015, 16:54
Ich hoffe Du meinst nicht Saeco oder DeLonghi, das hat ja nichts mit Qualität zu tun. Eher mit Plastik, schnell zusammengerotzt, dann könnte man auch sagen ein Fiat eine tolle Verarbeitung hätte.

nee, ich meinte eher Faema, Rancilio, La Pavoni, Bezzera, La Cimbali, Isomac oder auch Lelit ;)

Marco Gios
19.07.2015, 17:29
http://images.tapatalk-cdn.com/15/07/19/eb389e73f7011bfa04af2e9a659331ad.jpg

:eek: Grundgütiger, was ist denn das: Eine "Hello-Kitty"-Schaltung???

wolan64
19.07.2015, 18:42
:
Wie viele Kettenblätter brauch man dafür vorn:

Wenn 53:19=2,78

und 39:14=2,78

sind,

wieviele braucht man dann wohl?

Wenn man nicht rechnen kann sollte man nicht so ein Müll schreiben.

PolarSun
19.07.2015, 20:07
Wenn 53:19=2,78

und 39:14=2,78

sind,

wieviele braucht man dann wohl?

Wenn man nicht rechnen kann sollte man nicht so ein Müll schreiben.

Ja, mit dem Rechnen habe ich so meine Schwierigkeiten, aber nur weil ich ein bißchen dumm bin :heulend: - ist also nicht böse gemeint.

In meiner intellektuellen Unzulänglichkeit hatte ich überlegt wohin ich schalte, wenn ich vorn auf dem großen Blatt fahre und nun, statt mit Campa hinten vier Ritzel schwerer zu schalten, einfach Deinen Rat befolge und vorne größer schalte.

Ich habe es immernoch nicht raus. Bin halt einfach zu doof dafür. Kannst Du mir bitte helfen? Ich wäre Dir sehr, sehr dankbar. :respekt:

seankelly
19.07.2015, 20:09
Zum Glück nicht.

http://images.tapatalk-cdn.com/15/07/19/eb389e73f7011bfa04af2e9a659331ad.jpg

optisch super! Wenns von Shimano wär, würd ichs sofort kaufen! :Applaus:

wolan64
19.07.2015, 23:09
Ja, mit dem Rechnen habe ich so meine Schwierigkeiten, aber nur weil ich ein bißchen dumm bin :heulend: - ist also nicht böse gemeint.

In meiner intellektuellen Unzulänglichkeit hatte ich überlegt wohin ich schalte, wenn ich vorn auf dem großen Blatt fahre und nun, statt mit Campa hinten vier Ritzel schwerer zu schalten, einfach Deinen Rat befolge und vorne größer schalte.

Ich habe es immernoch nicht raus. Bin halt einfach zu doof dafür. Kannst Du mir bitte helfen? Ich wäre Dir sehr, sehr dankbar. :respekt:

Erklräre du mir mal in welcher Situation ich vier Ritzel ganz schnell runterschalten muß wenn ich vorne schon das große drauf habe. Da muß man schon sehr unvorbereitet sein. Das sind in der Regel sechs Zähne weniger. Den Bums hast du mit Sicherheit nicht in den Beinen. Aber vielleicht macht man das ja am Montageständer.
Ich habe in keinem Rennen so geschaltet, aber wer weiß wo du Rennen fährst!

kleinerblaumann
19.07.2015, 23:30
Großes Blatt, drittgrößtes Ritzel und dann in einen sehr großen Gang, um im Wiegetritt für ein bisschen Abwechslung zu sorgen. Mache ich mit meiner Campa häufig bei längeren Touren, wenn solch eine Abwechslung sinnvoll ist. Von Rennen hat hier niemand gesprochen. Mit Shimano und Sram geht das natürlich auch, aber ich finde es einfach angenehmer, wenn das in einem Rutsch geht. Nochmal zur Sicherheit: Man braucht das keinesfalls, aber ich finde es trotzdem angenehm. Wenn du das nicht machst, bist du ja mit Shimano oder Sram bestens bedient. Aber behaupte bitte nicht, so zu schalten ergäbe keinen Sinn, einzig weil du und viele andere es nicht machen. Einige tun es und m.E. auch mit Berechtigung. Und da hat Campa eben diesen Aspekt, den andere nicht bieten.

avis
20.07.2015, 00:00
Ist nicht wirklich von Belang, aber mal so aus Interesse....wenn du also....53-21 drauf hast, dann schaltest du zack in einem Rutsch auf 53-15 um anzutreten?? Also eben innerhalb von ner Sekunde, daher ja der Nutzen der Campamechanik.
Das sind locker mal 12km/h Unterschied....Junge musst du nen Antritt haben, das schaffen ja manche Motorräder nicht :D
Oder soll die Frequenz um 20 Schläge sinken..?

kleinerblaumann
20.07.2015, 00:23
Ist nicht wirklich von Belang, aber mal so aus Interesse....wenn du also....53-21 drauf hast, dann schaltest du zack in einem Rutsch auf 53-15 um anzutreten?? Also eben innerhalb von ner Sekunde, daher ja der Nutzen der Campamechanik.
Das sind locker mal 20km/h Unterschied....Junge musst du nen Antritt haben, das schaffen ja die wenigsten Renn-Motorräder :D
Oder soll die Frequenz um 20 Schläge sinken..?

Ok, oben habe ich geschrieben, dass es nicht um Rennen geht. Jetzt muss ich noch schreiben, dass es nicht ums Antreten geht.


...in einen sehr großen Gang, um im Wiegetritt für ein bisschen Abwechslung zu sorgen.

Könnt ihr da echt nichts anderes herauslesen als Rennen fahren und Antreten? Macht ihr nie was anderes als Rennen fahren und Antreten?

avis
20.07.2015, 01:16
Hab die Kmhs ja korrigiert...
Nee, aber ich glaub ich hab noch nie mal so zur Entspannung oder zum Dehnen oder wer weiß was sonen Sprung geschaltet. Entweder man wird irre viel schneller. Was in der Dimension kaum möglich ist.
Ansonsten muss die Frequenz massiv sinken...und man muss richtig mit Kraft drücken.
Aber gut, jedem das seine.

sickgirl
20.07.2015, 05:43
Wenn ich in eine Abfahrt gehe, finde ich das bei meiner SRAm schon nervig, wenn ich da so Ritzel für Ritzel in den schweren Gang schalten muß. Bei der Campa geht es da schon recht fix in den passenden gang zu schalten.

avis
20.07.2015, 11:17
Also auch Motorrad.

BerlinRR
20.07.2015, 11:18
Vor einer Abfahrt ist es doch super praktisch das Kettenblatt aufzulegen, hat man auch direkt einen großen Gangsprung. :ä

avis
20.07.2015, 11:26
+ die 4 Ritzel runter....Megabooster ;)

PolarSun
20.07.2015, 17:59
Ist nicht wirklich von Belang, aber mal so aus Interesse....wenn du also....53-21 drauf hast, dann schaltest du zack in einem Rutsch auf 53-15 um anzutreten?? Also eben innerhalb von ner Sekunde, daher ja der Nutzen der Campamechanik.
Das sind locker mal 12km/h Unterschied....Junge musst du nen Antritt haben, das schaffen ja manche Motorräder nicht :D
Oder soll die Frequenz um 20 Schläge sinken..?

Gerade wenn man über so eine Kuppe fährt, die man noch auf dem großen Blatt drücken kann, ist das doch praktisch, wenn man in die Abfahrt hinein mehr als ein Ritzel schalten kann. Es geht ja auch nicht ausschließlich darum ständig vier oder fünf Ritzel auf einmal zu schalten, sondern schlicht darum mehr als eines überwinden zu können. Natürlich nutzt man die größeren Sprünge seltener, schaltet also einen Sprung über zwei oder drei Gänge häufiger als mehr. Doch mit Shimano geht eben auch das aktuell nicht.

Ein anderes Beispiel ist das Gegenschalten hinten, wenn vorn auf das kleine Blatt gewechselt wird. Auch an dieser Stelle ist es nützlich, mehr als ein Ritzel in einem Rutsch drücken zu können - und zwar umso mehr, desto höher die Größendifferenz vorn bei den Kettenblättern ist.

Nun erachte ich das nicht unbedingt als entscheidend und unverzichtbar, sprich - eher ein nice to have als ein must have. Es ist einfach eine zusätzliche Option, die manchmal hilfreich ist. Ob Rennen oder nicht ist dabei vollkommen nebensächlich und ändert gar nichts an den genannten Möglichkeiten.

Übrigens ging das vormals auch super ohne Campa, an meinem ersten Rennrad habe ich auch so "sprunghaft" schalten können - mit Rahmenschalthebeln von Shimano. ;)