PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sattelstütze Umbau von Innenklemmung auf Schelle ???



obisk
29.07.2015, 15:57
Hallo!
Wer hat bereits Erfahrungen beim umbau der Sattelstützenklemmung sammeln können und kann mir Tipps geben?
Ich habe einen Moserrahmen LeaderAX mit einer innengeklemmten Sattelstütze. Die Lösung ist für eine einmalige Benutzung brauchbar. Schöner wäre es, wenn ich eine Schelle am Sattelrohr anbringen könnte und in der Stützenwahl dadurch auch noch frei wäre.
Wie kann ich in den Stahlrahmen einen Schlitz "fräsen", "sägen" ...?
Auf welcher Seite (vorne/hinten) des Sattelrohrs?
Wie lang sollte der Schlitz sein?
Wie groß das Loch am Ende des Schlitzes?
Da das Sattelrohr deutlich über das Längsrohr übersteht wäre eine breitere Klemme (bei Rose gesehen) vielleicht sinnvoll.

Ich würde mich freuen, wenn jemand seine Erfahrungen mit mir teilen könnte, denn ich möchte meinen geliebten Stahlrahmen nicht durch unsachgemäßes schlitzen und bohren zerstören.

Viele Grüße
obisk

Sui77
29.07.2015, 17:52
Ich würde es nach vorn schlitzen, denke das paßt besser zur Optik.
Länge Schlitz 15-20mm, vor dem Schlitzen ein 4mm Loch dort bohren wo der Schlitz auslaufen soll.
Ausführen würde ich den Schlitz mit einer dünnen Trennschreibe auf einer Flex.

Da der Rahmen ja aus Stahl ist, reicht sicher eine normalbreite Schelle (10mm).

http://www.foxgalleria.com/bici/leader/10.jpg

Luigi_muc
29.07.2015, 17:55
Statt Flex würde ich einen Dremel nehmen. Und ein kleineres Loch, das muss nur größer sein als die Breite des Schlitzes.

Schlitz vorher gut anzeichnen oder abkleben, damit der auch mittig ist.

Welches Innenmaß hat das Sitzrohr?

Coloniago
29.07.2015, 18:08
Ich würde es auf keinen Fall flexen oder dremeln, sondern jemand geben, der mit einer Eisensäge umgehen kann, wenn du es nicht selbst kannst. Sauber sägen und dann minimal auffeilen. Der Schlitz von meinem Stahlrahmen hat oben 3mm.

Sui77
29.07.2015, 18:18
Dremel würde ich nicht nehmen, damit verläuft es dir mit einem Fräser.

Eine dünne Flex-Scheibe macht ganz sicher einen schmalen und geraden Schnitt.

Luigi_muc
29.07.2015, 18:25
Dremel würde ich nicht nehmen, damit verläuft es dir mit einem Fräser.

Eine dünne Flex-Scheibe macht ganz sicher einen schmalen und geraden Schnitt.

Es gibt auch Trennscheiben für den Dremel. Ähnlich einer Flex, aber handlicher, kleiner.

schs
29.07.2015, 19:08
Warum ist denn die Auswahl an Sattelstützen so wichtig? Reicht nicht eine, die passt? Ich finde es schade, einen so schönen Rahmen bloss wegen einer grösseren Auswahl an Sattelstützen zu verunstalten. Du magst das anders beurteilen, in meinen Augen ist das in etwa wie die Leute, die aus einem solchen Rahmen ein Fixie machen und daher gleich das Schaltauge abflexen.

Coloniago
29.07.2015, 22:37
Dremel würde ich nicht nehmen, damit verläuft es dir mit einem Fräser.

Eine dünne Flex-Scheibe macht ganz sicher einen schmalen und geraden Schnitt.

Sowas erfordert aber Üüüüüüübung mit der Flex.

Ben.W
29.07.2015, 22:41
Ich würde mich freuen, wenn jemand seine Erfahrungen mit mir teilen könnte, denn ich möchte meinen geliebten Stahlrahmen nicht durch unsachgemäßes schlitzen und bohren zerstören.



Aber genau das machst Du dann ja egal wie sachgemäß das ausgeführt wird...Du zerstörst einen Teil dessen was einen AX Leader sammlungswürdig macht und ein unverkennbares Erkennungsmerkmal eines der ehemaligen High End Modelle ist.....:rolleyes:
"Entwertet" ist er dann auch gleich....
Soll Leute geben die so einen Rahmen genau wegen dieser speziellen Lösung der Stütze/Klemmung suchen bzw. suchten...


W Du magst das anders beurteilen, in meinen Augen ist das in etwa wie die Leute, die aus einem solchen Rahmen ein Fixie machen und daher gleich das Schaltauge abflexen.

+1 (eigentlich ists noch schlimmer, die bekommen seltenst so seltene Rahmen in die Finger)

schs
30.07.2015, 06:55
Fällt mir grad ein: du könntest auch eine handelsübliche Stütze auf Innenklemmung umbauen: Google-Suche nach "Seatpost quill" hilft. Z.B. gab es da eine Diskussion bei den WW (http://weightweenies.starbike.com/forum/viewtopic.php?f=3&t=109653).

craze
30.07.2015, 07:42
Warum ist denn die Auswahl an Sattelstützen so wichtig? Reicht nicht eine, die passt? Ich finde es schade, einen so schönen Rahmen bloss wegen einer grösseren Auswahl an Sattelstützen zu verunstalten. Du magst das anders beurteilen, in meinen Augen ist das in etwa wie die Leute, die aus einem solchen Rahmen ein Fixie machen und daher gleich das Schaltauge abflexen.

+1

Finger weg von dem Rahmen!

Coloniago
30.07.2015, 14:06
AUf der Ebene wollte ich garnicht kommentieren, aber: ebenfalls +1! Besser im Originalzustand belassen!!!! Also WEDER Flex, NOCH Dremel, NOCH Säge und Feile! :rolleyes:

obisk
01.08.2015, 21:13
Nun habe ich heute "geflext".
Mit meiner kleinen Proxxon und einer klitzekleinen (3cm Scheibe). Hat super geklappt.
Ein 5mm Loch war ebenfalls kein Problem.
Nun muss ich nur noch eine Sattelklemme kaufen und dann passt alles.
Danke für die Warnungen und die Tipps.

Mir ist der Rahemn viel wert; trotzdem ist er schon auf eine moderne Chorusgruppe umgebaut.
Was mir nicht so gefällt ist nur die Farbe der Komponenten, die jetzt leider eben mit schwarz und silber sind.
einheitlich silber bzw. verchromt wäre super aber Campa Chorus ist halt nun schwarz.

Ben.W
01.08.2015, 21:44
sorry aber

http://www.facepalm.de/images/facepalm.jpg

hättest auch eine neue Athena draufschnallen können wär dann ein Bomben Neoklassiker geworden....oder die Alte Stütze hätte man auch lackieren können oder eloxieren...
Jetzt ist der Rahmen halt nix mehr wert und das spezielle daran war Dir wohl auch nix wert....für so seltene Rahmen wird teils so viel Asche auf den Tisch gelegt....da hättest Dir auch einen anderen kaufen können....Moser Pro Evo z.B...

obisk
02.08.2015, 11:34
Da sehe ich im letzten Beitrag fast schon die Tränen auf dem Bildschirm.
Sorry, dass ich da mit meinen Aktionen einige (vermutl. Oldies wie ich) so gequält habe.
Die alte Stütze war für mich halt solange gut, wie sie einmal befestigt war und vor allem der Sattel in einer Stellung blieb.
Wenn ich nun einmal den Sattel tausche oder nur an meine Schuhe denke oder Pedalsysteme, dann macht es eben keinen Spaß mit der alten Stütze die Höhe und Neigung des Sattels zu verstellen.

Solange das Rad technisch perfekt funktioniert verzichte ich da gerne an der Optik und der Tradition.

Technisch mach ich mir nur ein wenig Sorge mit der Klemmposition, die ca 5cm über dem Oberrohr ist.
Habe ich nun mit evtl. Torsionskräften Probleme?
Wäre ein kürzerer Überstand über dem Oberrohr besser?
Bislang wurden diese Kräfte ja kurz unterhalb des "Knotens" Hinterbau, Oberrohr, Sattelrohr aufgenommen; jetzt können ca 5cm des Sattelrohrs geringe Drehbewegungen ausführen; der 18mm Schlitz unterstützt das womöglich noch.
am Dienstag wird die Klemme da sein. Ich bin gespannt.


Und alle, die jetzt immer noch ein bisschen traurig wegen der Optik sind:
Wenn eine nette Radfahrerin darauf fährt würdet ihr wohl das Rad super finden und die optischen Mängel gingen in der Summe unter.

Luigi_muc
02.08.2015, 11:39
Das lang überstehende Sitzrohr ist kein Problem. Die Sattelstütze muss dann nur lang genug sein, damit sie noch unters Oberrohr reicht.

backstrokeboy
02.08.2015, 22:14
Das Einstellen der Stütze ist nicht schlimmer als bei anderen Kombos.
Was Du gemacht hast -ist mit Verlaub- einfach nur Müll.
Wie ein Porsche mit Anhängerkupplung.

Dann kauft man halt was anderes an Rahmen.

Was Du gemacht hast, ist vollkommen unstrittig schlimm.
Tut mir leid.

AstroZombie
02.08.2015, 22:45
ach kommt, jungs. ist doch schön, wenn jemand pragmatisch ist und nicht zu "besessen" von seinem rad.
bleibt auch mit schelle ein klasse rad. im übrigen habe ich schon enige ax gesehen, die umoperiert wurden.

http://www.velospace.org/files/crw6514.jpg

https://farm9.staticflickr.com/8467/8123051399_b5e4d71a27_c.jpg (https://flic.kr/p/dnNLbk)Moser Leader Ax (https://flic.kr/p/dnNLbk) by Tomas Guidi (https://www.flickr.com/photos/fotomino/), auf Flickr

einer der wenigen klassiker, die ich wirklich noch kaufen müsste, wenn ich mal die gelegenheit hätte. viel spaß damit

craze
03.08.2015, 08:34
egal

[ri:n]
03.08.2015, 10:24
Ich hätte es auch umgebaut. Es ist immer noch zum Fahren da und hierfür muss es funktionieren, so wie obisk es gerne hätte. Er wird es wahrscheinlich eh nicht abgeben. Mir fällt da auch nichts zum Tauschen ein.

obisk
03.08.2015, 12:52
Wenn ich einmal fertig bin werde ich hier ein Bild veröffentlichen (weiß nur nicht wie das wieder geht).
Vermutlich gibt es dann wieder einen Aufschrei, da ich einen Ahead-Vorbau montiert habe.
Vielen Dank für Eure Meinungen und Tipps. Der obere LeaderAX der beiden Bilder entspricht meiner Lackierung.
Die Waage bringt komplett montiert mit Pedalen nun exakt 9,070kg auf die Wage. Wenn ich da den Sattel noch erneuere schaffe ich die 9 kg Marke. Warum fahre ich sonst ein Carbon-Rad? Da sollte ich selbst lieber noch 1,5kg abspecken.

Liebe Grüße
obisk

[ri:n]
03.08.2015, 13:52
Das wird keiner tun, nachdem es auch mittlerweile völlig normal ist, einen 28,6 mm dünnen Schaft aus einem 44 mm dicken Ofenrohr gucken zu lassen.