PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sattelstütz FEST im carbon Rahmen



bianchi_euro
07.08.2015, 11:59
Hi,

Ich weiB nicht ob mein Deutsch vielleicht nicht reicht auf dieses Forum zu finden was Ich suche. Es muB doch irgendwie leuten geben die den selbe probleme haben?

Mein CARBON Sattelstütz sitzt ganz fest in mein carbon Rahmen. Und Ich meine GANZ FEST! WeiB jemand eine gute weg es wieder aus dem sattelrohr zu entfernen? Normale brutaler kraft war nicht ausreigend. Ich denke ans folgende procedure; entferne beider rader, kurbeln und lenker. Nun das Sattel nicht von Sattelstütz entfernen. Das Sattel wil ich als hebel brauchen und wird kaput gehen. Sattelstutzschraube losen. Und dann das Sattel festklemmen in groBer klemme und mit das Rahmen als hebel versuchen die Sattelstütze zu losen? Vielleicht kostet mir dieser technik meine Rahmen. Aber mein Sattel ist nun zu niedrig und das macht dieses Rahmen unbrauchbar.

Was denken Sie?

GruBe, Bianchi.

p.s. Was brauchen Sie fur mittel zwischen Sattelstütz und Sattelstützrohr?

FiorenzoMagni
07.08.2015, 12:17
Den Sattel gegen ein ganz billiges Exemplar tauschen, dann so vorgehen wie beschrieben. Aus welchem Material ist die Sattelstütze?

bianchi_euro
07.08.2015, 13:10
Verzeihung est ist ein Carbon Sattelstutz und Ich glaube das es an die innenseite des Sitzrohres eine Aluminum Rohr gibt.

3RAUM
07.08.2015, 13:42
Carbon auf Alu oder Carbon auf Carbon kann nicht kaltverschweißen. Vermutlich ist nur massiv Dreck und Feuchtigkeit zwischen Stütze und Sitzrohr gekommen und alle Montagepaste ist harzig/weg. Hatte ich am Winterrad auch. Mußt die Reibung zwischen Sattelstütze und Sitzrohr runter bekommen.
Klemmschraube der Sattelsütze ganz auf. WD40 in den Schlitz Rahmen/Sattelstütze. Vom Tretlager aus etwas WD 40 mit langer Kanüle schadet auch nicht. Dann mit sanfter Gewalt und drehen.
Carbonsattelstütze vor der Monate reinigen, grob polieren und Montagepaste verwenden. und einmal7Jahr ziehen und säubern beugt vor

Siggerl
07.08.2015, 13:44
Könnte sein, dass die Alu-Hülse durch Schweiß o.Ä. an der Oberfläche vergammelt ist und die zerklüftete Oberfläche die Stütze nun ordentlich festhält.

Ich würde zunächst von oben Kriechöl sprühen und einwirken lassen - wenn sich dann nichts tut, Rahmen evtl. umdrehen und das Öl durch das TL Gehäuse in Richtung Stütze sprühen - sofern möglich.

Egal wie fest man am Sattel dann herumzerrt, denke nicht, dass der Rahmen dadurch zu schaden kommt.

Wenn der Drehhebel mit dem Sattel nicht reicht, evtl. eine massive Stange durch die Sattelstreben stecken und damit versuchen - am besten zu zweit. Billigen Sattel mit Stahlgestell nehmen.

bianchi_euro
08.08.2015, 19:31
Bin also angefangen mit WD40. Aber ein Amerikaner schreibt auf internet das WD40 die "binder" von das carbon erweitert. Ich muB doch etwas machen, also Ich continuiere mit WD40.

Von dieser Amerikaner had Ich auch am internet die unterstehender losung gefunden. Im technik nennt mann das ein "Pully". Wunderbar erfunden von der Amerikaner! Nur ein kleines Problem, es gelingt nicht bei mir!! :mad::mad:. Die sechskant sattelstutz-schraube ist nun auch noch schwer verletzt. Ich habe schlieBlich mit (sehr) viel kraft versucht mit ein ratlerschlussel. Die sechskant (inbus in Holland) ist kaput. Ich hoffe das ein radhandler noch ein neuer Schraube lieferen kann. (Ich hab ein Deda Blackstick Sattelstutze).

Dem "wunderbarer" USA weg:

The best way to do it is not pulling on the outer tubing, but pushing the big tubing off the small tubing, just pressing on the edge of the outer tube while pulling on the end of the inner tube. Now I knew I would be able to do it. I only needed some way to apply reasonably large force just on the top edge of the seat tube. I took two aluminum plates that just fitted nicely between the seat rail clamp plate and the top of the seat tube (one plate on one side of the seat post and the other on the opposite), with the seat rail clamp screws extended by a few turns. Then I gently turned the rail clamp screws in and the seat post just came out without any struggle :) :) :) I did not apply any more force then, just slight finger pressure on the Allen key while turning the screws. I am sure that a similar method may be used on metal frames and seat posts or any combination of the material. You just need the right length of spacer blocks or some kind of screw attachment to do the pushing off the seat tube from the seat post.

bianchi_euro
08.08.2015, 19:38
Hier etwas theorie. Unten punkt 13 sehen Sie den "Amerikaner" methode der Ich gebraucht hab:
http://www.sheldonbrown.com/stuck-seatposts.html

Sui77
09.08.2015, 11:44
Das Problem ist, dass die Aluminiumsattelstütze oxidiert ist und dadurch im Durchmesser größer geworden ist.
Kriechöl (WD40) bringt nichts, da das Oxid sehr rau ist und so an sehr vielen Stellen Kontakt zu dem Carbon aufbaut.

Dein Ziel muss sein das Aluminiumoxid aufzulösen, das geht zum Beispiel mit NATRIUMHYDROXID (Abflussreiniger)

Am besten das Tretlager ausbauen, den Rahmen mit der Stütze nach unten hängen und dann durch die Tretlagerhülse das Natriumhydroxid in das Sattelrohr einfüllen. Wenn die Sattelstütze oben offen ist diese mit einbem Korken oder so verschließen.

Alternativ kannst du auch etwas um das Sattelrohr befestigen und das Natriumhydroxid in den Spalt der Sattelstütze einsickern lassen.

Es wird etwas dauern, aber ich denke es wird funktionieren.

Garfie1d
09.08.2015, 13:54
Das Problem ist, dass die Aluminiumsattelstütze oxidiert ist und dadurch im Durchmesser größer geworden ist.

Der Threadersteller hat eine Carbonsattelstütze.


Dein Ziel muss sein das Aluminiumoxid aufzulösen, das geht zum Beispiel mit NATRIUMHYDROXID (Abflussreiniger)

Ich würde dringend davon abraten. Wenn ich das auf einer Herstellerseite richtig gelesen habe, greift es das Carbon an.

Ich empfehle, den Händler aufzusuchen. Da hat man zum einen jemanden, der sich wahrscheinlich auskennt. Zum anderen auch jemanden, der ggf. für Schäden durch unsachgemäßes Vorgehen haftet ... :)

Sparky
09.08.2015, 14:32
Eine radikale Methode. Sattelstütze am Kopf in eine Werkbank einspannen. Den Rahmen mit zwei Personen um die Sattelstütze vorsichtig!!! rotieren.


Der schonendste Weg für den Rahmen ist die Carbonstütze abzusägen. Das Carbon-Rohr der Sattelstütze mit feinen Sägeblättern im Rahmen vorsichtig zerkleinern. Die Reste des Carbonrohrs vorsichtig zu entfernen.

Zeit: zwischen 1 Stunde und ein paar Stunden. Aluminium unbehandelt und Carbon + Wasser ist eine ungute Kombination.
Die Oberfläche von Carbon kann an Aluminium eine sehr feste Verbindung eingehen, die sich mit den Fingern nicht lösen lässt.

Man sollte mehrmals im Jahr die Carbon+Alu ausbauen und die Innenseite des Sitzrohr reinigen. Dann entsprechendes geeignetes Mittel auftragen. Montagepaste definitiv nicht, da diese mit dazu beiträgt, das sich das verklebt.

Es gibt Sprays die dafür geeignet sind.

3RAUM
10.08.2015, 10:42
Natriumhydroxid und Aluminium zu mixen ist ein ganz schlechter Vorschlag!
Das wird sehr ordentlich warm und es bildet sich Wasserstoff!!! Das macht man nicht zu Hause.
Die Reaktion wird bei Abflussreinigern zwar verwendet ist aber auch da kritisch kritisch. Und wenn man die Anleitung vom Abflußreiniger nicht beachtet, kann auch schön das PE-HD-Rohr verschmelzen.

Entweder Gewalt und Kriechöl oder vorsichtig mitm Dremel die Sattelstütze zerstören(geht nur wenn die Einstecktiefe gering ist) . Alternativ die Sattelstütze mit der Reibahle rausarbeiten.

Sui77
10.08.2015, 11:11
ENTSCHULDIGUNG, ich hatte versehentlich angenommen, dass es eine Alustütze ist.

Bei der Carbonstütze würde ich auch notfalls zum Absägen und ansägen raten.
Im Fall von CFK kann auch Kriechöl helfen, zusammen mit leichtem Erwärmen mittels Fön.

Zum Thema Aluminium, Natriumhydroxid und Wasserstoff:
Es kommt auf die Konzentration an, zudem ist die entstehende Menge an Gas zu vernachlässigen.


Zum Thema Wärme und Wasserstoff: Eine Frage der Konzentration

Luigi_muc
10.08.2015, 12:14
Carbon in Carbon, hmm. Problem: Gerade schwerere Stützen sind stärker dimensioniert, als die Sitzrohre. Mit zu viel Gewalt würde ich daher nicht rangehen.
WD40 kann helfen. Wärme wird nicht viel bringen. Ich würde beides paar Tage in WD40 einlegen, und wenn das nicht hilft, die Stütze absägen und nach und nach rausbohren. Dazu braucht man aber Geduld. (so absägen, dass sie noch paar cm übersteht, dass man die Reste noch mit einer Zange rausziehen kann)

3RAUM
10.08.2015, 13:44
Ich weiß "alles eine Frage der Konzentration". Trotzdem gefährlicher Tip: wir kennen sein System nicht und wer weiß wie der chemisch unbescholtene Kollege mit NaOH umgeht...


ENTSCHULDIGUNG, ich hatte versehentlich angenommen, dass es eine Alustütze ist.

Bei der Carbonstütze würde ich auch notfalls zum Absägen und ansägen raten.
Im Fall von CFK kann auch Kriechöl helfen, zusammen mit leichtem Erwärmen mittels Fön.

Zum Thema Aluminium, Natriumhydroxid und Wasserstoff:
Es kommt auf die Konzentration an, zudem ist die entstehende Menge an Gas zu vernachlässigen.


Zum Thema Wärme und Wasserstoff: Eine Frage der Konzentration

bianchi_euro
11.08.2015, 00:16
Es ist vielleicht nicht carbon auf carbon! Aber (wie Ich versucht hab zu schreiben), Ich glaube das daB sitzrohr am top auf die innenseite ein aluminium Rohr hat. Also aluminium auf carbon.

Es kommt mir vor das meine pflege mit WD40 ein bishen hilft und am obenseite wo die stutz ins rohr geht ein bishen von den schmutz (wahrscheinlich oxidoertes aluminium oder vielliecht calcium) auflost. Ich continuiere also mit WD40 und versuch morgen am Radhàndler ein neue Deda Sattel-Schaube zu bekommen.

Vor viele jahren hab Ich carbon surfbretter hergestellt und Ich muB Ihnen leider erzahlen das sagen in (carbon) laminat sehr gefahrlich ist. Mann kann von carbon staub cancer (krebs?) bekommen. Also das soll mann sicherlich nicht machen. Wann mann nur die Sattelstutz einkurzen muB, immerhin mit wasser auf Stutz und auch auf Sagenblatt arbeiten. Eigentlich braucht mann das richtige staubfilter fur dein Mund.

mcwipf
11.08.2015, 13:17
Feinstaubmaske, kostet im 10er Pack nur ein paar Euro.


http://abload.de/img/3m_feinstaubmaskew4xaz.jpg (http://abload.de/image.php?img=3m_feinstaubmaskew4xaz.jpg)

Capanolo
11.08.2015, 14:06
Wie wärs mit einem Rostlöser. Hab mit Boltex von Würth gute Erfahrungen gemacht http://www.ebay.de/itm/Wurth-3-Facher-Wirkformel-Boltex-Rostloser-Hightec-Rostloser-250ml-L-55-60-/311343761455?hash=item487d88c82f

Kann aber nicht garantieren, dass das Carbon mit angegriffen wird. Hat bei mir härteste Verteerungen im Injektorschacht wegbröseln lassen.

Besser als irgendwo dranrumzuziehen, ist leichtes Klopfen mit dem Hammer gegen den Sattel z.B. Schont das Material.

bianchi_euro
12.08.2015, 23:18
Die Sattelschutz schraube wird ein probleme wurden. Keiner der radhandler der Ich gefragt hab hatt dieser Schraube vorratig. Der Sattelstutz ist 8 Jahr alt. War aber spitzenklasse material also mann erwartet dann das so einer ausergewohnlicher special Schraube noch vorratig ist. Ich hab auch Deda in Italien geschrieben. Wir sollen nun mal sehen wie die Service ist...

Das staubfilter hatt man in drei varianten. P1, P2 und P3. Welcher mann brauchen muB fur carbon sagen weiB Ich nicht genau mehr. Aber der type mask zeigt die "particle groBe" des Staubs. Also; fine, mittel und big stasub-teilchen.

Luigi_muc
13.08.2015, 06:59
Solche Schrauben hat kein Radhändler vorrätig, der Händler ist ja kein Deda-Ersatzteillager.
Kann man da keine andere nehmen? Oder was basteln?

Zur Maske: Nimm die feinste.
Aber macht euch nicht verrückt zwecks dem Staub.

bianchi_euro
13.09.2015, 23:04
Schon 15 jahre bevor die erste Carbon Rad Rahmen hab Ich schon vieles mit carbon gearbeitet, und composite ("carbon") staub ist SEHR gefahrlich. Mann bekommt krebs davon und es gibt keine MAC (minimum acceptable concentration) werte fur verschiedene bestandteile des epoxy harze. Aber das zur seite.

Die Sattelstutze!... Also Ich brauch eine Deda spezial schraube. Von Deda kauf Ich niemals mehr etwas!! Nach drei wochen warten hat Deda Italien mir, per one liner e-mail, durchgeschickt nach Deda elementi. Die haben kein e-mail adresse. Auf meine zweite mail nach Deda mit die frage nach welchem adresse? Keine Antwort! Das ist die zweite mal das Deda mir kein ersatsteile lieferen kann fur spitzenklasse teureres material. Ich hatte mir vor mein nachste selbstbau das neue Deda rahmen zu kaufen. Mache Ich also nicht! Dieser fall war niemals spaziert mit 3TTT oder Cinelli (rahmen von 3TTT).

Ich hab die ganze zeit mit WD40 versucht. Dem Sattelstutz sitst noch immer ganz fest ins Bianchi Rahmen. Mann kann nichts mehr machen mit Rahmen und sattelstutze. Schade aber Ich entferne die Dura Ace teilen und C24 Rader. Rahmen und Stutze werfe Ich weg. Wann euch ein Rahmen mit Alu Rohrchem im Rahmen habt, denke Ich das es bei jeder dieselbe problemen gibt. Das sitzt nach eine Jahre ganz fest.

hate_your_enemy
13.09.2015, 23:29
Hi, gibt hier sicherlich einen Abnehmer für Rahmen und Stütze ;)

gerhard_73
14.09.2015, 07:44
gibt´s auch Fotos?

derluebarser
14.09.2015, 08:54
Ihr Geier....... ;)

bianchi_euro
07.10.2015, 23:04
Ich hab nochmal auf Amerikanische rad sites gekucken und erfunden das Ich dem Sattelstutz absagen kann am Rahmen. Und dann kann man von innenaus uber die langsrichtung die Sattelstutz durchsagen mit ein "hacksaw" (im Hollandisch " eisensagen"). Mann muB uber die ganze lange ein 60 grad ausschnitt aus dem sattelstutz machen. SEHR schwierig also!!!

Auch hab Ich diesmal sehr, SEHR(!), viele leute gefunden mit das gleiche problem. Mann kan schon sagen das jeder mit ein Rahmen von carbon mit ein aluminium Rorchen am innenseite des tops des sattelrohres das gleiche problem hat. Dein Sattelstutz sitzt fest! Am anfang kein problem. Aber schlieBlich bekommt das daB ende deines rads. Die Sattelstutze wird schlieBlich senken. Ich fahre jeder Tag Rad, und hab vor verschiedene jahren nur ein Fahrad gebraucht, also bei mir wurde es am erstens senken. Nur millimeter, aber das spurrt man (es tut weh im rucken und hufte).

Die Amerikaner schreiben uber "galvanic corrosion" zwichen carbon und aluminium. Aber Ich bin gar nicht so sicher das carbon electricitat geleitet. Ich denke das alu Rohrchen ist oxidiert und verbreitet.

Neues rad... Haben Sie auch schon erfunden das es mit neuer Rader unmoglich gewurden ist die Sattelstutz uberhaupt zu drehen. Die meiste Rader haben ein nicht rundes Sattelstutz (durchschnit ist kein Kreis). Man kann dem Stutz nicht mehr drehen!!!