PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Shimano Kette lässt sich nicht öffnen mit Kettenniettool



Flashy
01.09.2015, 17:25
Ja wie der Threadtitel schon sagt, habe ich Probleme mit meinem Kettenniettool den Bolzen aus einer Shimano Kette zu bekommen.

Ist das normal, dass es so schwer geht oder liegt es am billigen Kettenniettool?

Alternativen gibts sicher keine, oder?

Luigi_muc
01.09.2015, 17:27
Zum Kette demontieren gibts eine Alternative: Bolzenschneider

Zum Montieren auch: Besseres Werkzeug und andere Hände. Ich hatte bisher schon mit den billigsten Kettendrückwerkzeugen gearbeitet, ging immer. Aber vllt ist deiner ja verbogen/kaputt?

Flashy
01.09.2015, 17:29
Naja, ich kann ihn regulär ansetzen und der Stift drückt auch auf den Bolzen. Nur bewegen tut er sich null.

los vannos
01.09.2015, 17:32
Dann fehlt da entweder Handkraft, oder es drückt was von hinten gegen. ;)

Flashy
01.09.2015, 17:34
Woher soll die auch kommen, wenn man nur den Lenker sonst hält :D

Werde mal versuchen den Hebel zu verlängern und wenns nicht klappt, muss ich wohl noch ein neues Tool kaufen.

edit: Mit Hebelverlängerung (Maulschlüssel) gings dann! :D

Abstrampler
01.09.2015, 19:19
Immer druff mit dem ollen Kettennieter.
Ich hab mir auch schon einen abgewürgt mit festgeschmockten Nietstiften. Mit roher Gewalt geht alles. :D

Flashy
01.09.2015, 20:34
Na der hat einen recht kurzen Fingergriff (da wo man dreht).

Da hab ich haltn 17er Ring genommen, angesetzt und verlängert.

Jetzt siehts wieder schön aus (Neue Kassette wurde auch montiert).

Nun möchte ich in dem Kontext gleich noch eine fast peinliche Frage stellen:

Bei User Bildern fallen mir immer die sauberen Ritzel auf. Wie schafft man, dass die immer schn silbrig sind?

Sobald ich etwas Öl auf die Kette gebe und ausfahre, wirds meist schwarz.

Sollte ich was anderes nehmen als Öl?

Abstrampler
01.09.2015, 21:20
Peinliche Fragen gibt´s eh nicht, wir haben alle mal von irgendwas weniger Ahnung.
Bis vor einiger Zeit hatte ich auch noch nie ´ne Kettenpeitsche in der Hand. Oder ´nen Kurbelabzieher. :D

Bei mir ist die Kette auch schnell schwarz. Je nach Verwendung. Und je nachdem wie gut ich die Kette nach dem ölen abgewischt hab.
Alle paar Tage/Wochen/Monate, also je nach Wohnzimmerkompatibilität des Rades nehm ich ´nen Lappen und WD40 zum reinigen.
Einer hält den Lappen zwischen die Ritzel, einer dreht die Kurbel.
Oder selber machen. Zu zweit geht´s aber schneller.

Flashy
01.09.2015, 21:29
Oder ist Fett besser?

Wahrscheinlich kommt man nicht umhin, nach jeder Ausfahrt mal drüberzurubeln mit dem Tuch.

los vannos
01.09.2015, 21:40
Das Öl gehört ja nur zwischen die Kettenglieder (und bloß kein Fett, das ist für heiß laufende Ketten gedacht). Also da, wo die einzelnen Laschen und Glieder aufeinander reiben.
Zwischen die Ritzel also nicht...

Ich wisch meine Kette regelmäßig sauber, zwischendurch zieh ich die Kette sogar in beider Richtungen mit einem Lappen so ab, das ich mit der einen Hand ein Schaltröllchen festhalte, und mit der anderen Hand den Lappen immer hin und her wische (also im Lappen die Kette von beiden Seiten - sozusagen in der Faust) Dadurch bekomme ich auch den fastsitzenden Dreck in den Kanten der Außenlaschen heraus.

Auch vor dem ölen mach ich das manchmal, dann kommt verhalten Öl auf die kette, danach schalte ich alle Gänge ein, zweimal durch (damit sich das Öl verteilt), nehme einen lappen und sprüh etwas Reiniger, entweder Bremsenreiniger, WD40, oder anderes Zeug, was Fett lösen kann auf, zieh damit die Kette einmal vorsichtig ab und geh anschließend mit diesem Lappen auch noch zwischen Ritzel und Kettenblätter. Voilá - Kette sauber, frisch geölt und alles ist gut.

irgendwann bekommt man Übung und es geht ratz-fatz ;)

Abstrampler
01.09.2015, 21:43
Hm. Ich nehm alle 100 - 200 km etwas Dynamic Kettenschmierstoff (https://www.bike-components.de/de/Dynamic/Kettenschmierstoff-p12409/).
Erst mit ´nem Tuch und etwas WD40 reinigen (Schaltröllchen nicht vergessen), ablüften lassen, dann das Öl auf die Außenlaschen beim Drehen der Kette tröpfeln lassen.
Eine Minute warten, Kette durch ein Baumwolltuch laufen lassen, noch mal ein paar Minuten warten, noch mal durchlaufen lassen.
Mach ich meist nach den Fahrten weil ich vorher zu ungeduldig bin. :D

Flashy
01.09.2015, 21:51
Ok, so akribisch hatte ich das bisher nicht gehandhabt.
Dann werde ich das mal beherzigen.

In Sachen Öl braucht man also auch kein Superteuer-Spezialöl wie es dir Radläden manchmal verkaufen?

los vannos
01.09.2015, 22:19
Hm. Ich nehm alle 100 - 200 km etwas Dynamic Kettenschmierstoff (https://www.bike-components.de/de/Dynamic/Kettenschmierstoff-p12409/).
Erst mit ´nem Tuch und etwas WD40 reinigen (Schaltröllchen nicht vergessen), ablüften lassen, dann das Öl auf die Außenlaschen beim Drehen der Kette tröpfeln lassen.
Eine Minute warten, Kette durch ein Baumwolltuch laufen lassen, noch mal ein paar Minuten warten, noch mal durchlaufen lassen.
Mach ich meist nach den Fahrten weil ich vorher zu ungeduldig bin. :D

Ich mache, wenn ein neues ölen nicht notwendig ist, lieber vor der Fahrt die Kette sauber, ansonsten haftet der Schmutz an dem Öl, was sich bei der letzten Ausfahrt wieder etwas verteilt hat. Aber egal wann, nach der Fahrt ist vor der Fahrt. ;)


Ok, so akribisch hatte ich das bisher nicht gehandhabt.
Dann werde ich das mal beherzigen.

In Sachen Öl braucht man also auch kein Superteuer-Spezialöl wie es dir Radläden manchmal verkaufen?

Superteures Öl braucht man nicht, es langt da ein einfaches normales Kettenöl. Ich nehme neuerdings immer Ölzeuch von Atlantic. Ist bislang das beste vom Preis-Leistungsverhältnis, das ich bislang hatte.
Ab und an nehme ich für den Crosser zusätzlich Kettenwachs dazu, hat sich ganz gut bewährt.

Flashy
01.09.2015, 22:25
Ok, Tipp für den Crosser ist auch notiert.
Dessen Saison steht auch bald bevor :)

seep
01.09.2015, 22:53
Alles Quatsch. Nach 1.000 km ein paar Tropfen. Die schwarze Kette passt gut zur dunkelgrauen Ultegra. Ich will fahren und nicht putzen. Aktuelle (die erste) hat jetzt knappe 7.000 runter, habe sie also nicht totgeputzt. :D

Flashy
01.09.2015, 22:54
Meine Ultegra ist aber ne schön silber/chrom glänzende und da sieht ne schwarze Kassette/Kette beschissen aus

https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xfp1/v/t1.0-9/11919113_1044971622202711_1520308335995165953_n.jp g?oh=9d881b62e50f9e007cc6ce72d9a2944c&oe=5676A62D

Gosy
01.09.2015, 22:58
Hab jetzt das Morgan Blue Race Oil,und das wird es jetzt bleiben . Super,Performance .:Applaus:

Abstrampler
01.09.2015, 23:05
Alles Quatsch. Nach 1.000 km ein paar Tropfen. Die schwarze Kette passt gut zur dunkelgrauen Ultegra.

:applaus:

benni
01.09.2015, 23:17
Meine Ultegra ist aber ne schön silber/chrom glänzende und da sieht ne schwarze Kassette/Kette beschissen aus

https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xfp1/v/t1.0-9/11919113_1044971622202711_1520308335995165953_n.jp g?oh=9d881b62e50f9e007cc6ce72d9a2944c&oe=5676A62D

Eine andere Frage: Kann es sein, dass deine Kette etwas kurz ist (schaut auf dem Foto fast so aus, da du ja noch nicht auf dem größten Ritzel bist)?

showdown
01.09.2015, 23:21
Meine Ultegra ist aber ne schön silber/chrom glänzende und da sieht ne schwarze Kassette/Kette beschissen aus

https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xfp1/v/t1.0-9/11919113_1044971622202711_1520308335995165953_n.jp g?oh=9d881b62e50f9e007cc6ce72d9a2944c&oe=5676A62DJa, das sieht doch mal gut aus.

Dann rostfreie Ketten, nach jeder Fahrt Kette eben gerade nicht durch Öl-Lappen, sondern durch Waschbenzin-Lappen ziehen. Denn jedes Öl zieht irgendwie doch den Dreck an. Waschbenzin etwa € 5,- /Liter vom dm, Latex-Handschuhe Aldi ebenfalls € 5,- /100 St. .

Sparsamst einfaches Öl (ich nehm billiges Motorenöl vom Auto) alle paar Hundert Km gezielt nur auf die Rollen, nicht alle Gänge durchschalten, sondern einfach nur über Nacht einziehen lassen. Und vor nächster Fahrt nochmal Öl-Überschuss von den Rollen durch Durchziehen durch trockenen Lappen runter holen.

Billig, top für die Kette (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?268301-Der-quot-heute-hab-ich-geschraubt-quot-Thread&p=5037543#post5037543) und immer schön sauberer Antrieb.

Flashy
01.09.2015, 23:21
Ich hab sie neben die alte gelegt und da war die alte ein halbes Glied länger. Die neue habe ich dann um das halbe Glied kürzer abgelängt.

Kommt mir beim Wackeln auch nicht zu straff vor.

Flashy
01.09.2015, 23:26
Also ich hab noch mal mit dem Crosser verglichen. Diese Kette ist noch die, wie sie beim Kauf durch den Händler moniert wurde.

Auf 50 vorne und hinten die letzen zwei: steht der Käfig genauso extrem schräg wie die beim RR.
Also denk ich, dass sie nicht zu kurz ist.

hinten fährt man ja nie die zwei großen, wenn man vorne groß fährt.

benni
01.09.2015, 23:41
Ist schon richtig, dass man groß groß eigentlich nicht fährt, aber falls man das irrtümlich einmal schaltet (falls man ev müde ist), sollte das funktionieren bzw sollte dadurch keine Beschädigung am Schaltwerk eintreten.

Erix
02.09.2015, 00:58
Hab jetzt das Morgan Blue Race Oil,und das wird es jetzt bleiben . Super,Performance .:Applaus:

Welchen Jahrgang kannst Du empfehlen?:D

Gosy
02.09.2015, 08:27
Welchen Jahrgang kannst Du empfehlen?:D

Ist eine Sache des Preises . Nimm nur das von belgischen Jungfrauen abgefüllte. Vorher die Kette geschmeidig massieren :D

Flashy
02.09.2015, 17:06
Ist schon richtig, dass man groß groß eigentlich nicht fährt, aber falls man das irrtümlich einmal schaltet (falls man ev müde ist), sollte das funktionieren bzw sollte dadurch keine Beschädigung am Schaltwerk eintreten.

Sowas passiert eigentlich nie, dass man hinten auf das ganz große schaltet während vorne das große aktiv ist.
Wenn man ne Weile fährt, merkt man, wenn man hinten aus Versehen auf das zweitgrößte schaltet, das schon beim Fahren und schaltet dann halt wieder zurück.

Die Kombination hinten das zweitgrößte und vorne groß sieht in Sachen Käfig nicht abartig schräg aus und läuft auch sauber durch. Insofern bin ich weiterhin der Meinung, dass es so richtig ist.

Patrice Clerc
02.09.2015, 17:45
Es kann auch einem erfahrenen Rennfahrer mit mehreren hunderttausend km in den Beinen (und im Kopf) passieren, dass er ungewollt auf gross-gross kommt.
Es besteht einfach keine Notwendigkeit, zu kurze Ketten einzusetzen. Man gewinnt nichts (ausser, dass man 5 cm Kette einspart (=10 oder 15 g).

Flashy
02.09.2015, 17:50
Naja ich hab das RR schon paar Jahre und ich weiß in der Regel schon, welches Ritzel hinten gerade läuft.
Und da ich kenne Rennen fahre, ist hektisches Schalten auch ausgeschlossen.

Außerdem ist sie nun eh dran und wird erstmal bewegt.