PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nokon Konkavex nur im Lenkerbereich (bei Campa)



pistensau
16.10.2004, 08:52
habe an meinem Chorus Rad seit kurzem einen WCS Lenker und die Campa-Züge auf der Lenkervorderseite herumgeführt. Mein Rahmen ist halt nur 53 und da wird die Kurve zu den Zuganschlägen zu eng, wenn ich am Lenker hintenrum fahren würde. Ausgerechnet dort innen ist aber der Biegeradius des WCS wesentlich kleiner als bei meinem vorherigen DEDA215 :(
Nun überlege ich, ob es möglich ist, den Campa-Bowden dort und nur dort, durch Nokon zu ersetzen :D
Ich will halt nicht 60,- oder wieviel investieren, um das ganze Rad auf Nokon umzustellen :4bicycle:
Weiß hier jemand, ob das unter Beibehaltung des alten Zugdrahtes gehen könnte? :confused:

eifelschleicher
16.10.2004, 09:31
Ich gebe Dir folgenden Tip:

Die normalen Aussenzüge nur einmal gekreuzt zu den Anschlägen führen, d. h. rechter Aussenzug (Schaltung hinten) zum LINKEN Anschlag und entsprechend auf der anderen Seite.
Dann die Innenzüge unter dem Unterrohr kreuzen, damit sie wieder auf der richtigen Seite unter dem Tretlager durchlaufen.

So sparst Du eine Kurve im Steuersatzbereich und besser aussehen tut´s auch.

Ich hab´s so gemacht und es funktioniert bestens.

Viele Grüße

pistensau
16.10.2004, 17:10
Ich gebe Dir folgenden Tip:
Die normalen Aussenzüge nur einmal gekreuzt zu den Anschlägen führen, d. h. rechter Aussenzug (Schaltung hinten) zum LINKEN Anschlag und entsprechend auf der anderen Seite.
Dann die Innenzüge unter dem Unterrohr kreuzen, damit sie wieder auf der richtigen Seite unter dem Tretlager durchlaufen.


das habe ich einmal gemacht, als ich das Rad aufgebaut habe. dann kam ich mit mir überein, dass es erstens so Schei*** aussieht, dass ich es so nicht will... :ybel: und zweites die Drähte dann dauernd am Unterrohr klappern da kannst du Scheuergummis hinmachen so viel du willst... ich denke, es mag Rahmen geben, wo es vielleicht günstiger geht, aber bei meinem liegen die Zuganschläge ca. 1cm höher als Unterkante Unterrohr... und da müsste ich wirklich einen echten Bogen um das Rohr unten rum fahren... das nicht :ü

geierwally
16.10.2004, 17:41
wer ist denn auf den Schwachsinn gekommen, die Züge unterm Unterrohr zu kreuzen??
:4bicycle:

Bergalicious
16.10.2004, 18:30
Bei meinem Mounty is das auch so. Mein Händler meinte das würde das scheuern der Außenzüge am Steuerrohr verhindern. Sieht nicht zum :ybel: aus.

Strassenkäfer
16.10.2004, 19:05
.....dann ist halt die einzige technisch und optisch einwandfreie lösung nokons....würde ich auch machen .....

pistensau
16.10.2004, 20:47
wer ist denn auf den Schwachsinn gekommen, die Züge unterm Unterrohr zu kreuzen??
:4bicycle:

stand vor ca. 1 Jahr als Tipp in TOUR, aber gesehen hab ich das vorher schon mal. schön fand ich es noch nie. es löst aber bei kleinen Rahmen das campabedingte Kurvenproblem.
ich wünsche mir von Campa -als Verursacher- endlich ein Zugkreuzungsteil für unters Tretlager. meinetwegen mit 2 kleinen Zugstückchen oder Teflonröhren oder weiß der Teufel sonstwas. denn unter RH 54+Vorbaulänge 100 gerätst du in Probleme :sad2:

Vlabein
24.10.2004, 09:09
habe an meinem Chorus Rad seit kurzem einen WCS Lenker und die Campa-Züge auf der Lenkervorderseite herumgeführt. Mein Rahmen ist halt nur 53 und da wird die Kurve zu den Zuganschlägen zu eng, wenn ich am Lenker hintenrum fahren würde. Ausgerechnet dort innen ist aber der Biegeradius des WCS wesentlich kleiner als bei meinem vorherigen DEDA215 :(
Nun überlege ich, ob es möglich ist, den Campa-Bowden dort und nur dort, durch Nokon zu ersetzen :D
Ich will halt nicht 60,- oder wieviel investieren, um das ganze Rad auf Nokon umzustellen :4bicycle:
Weiß hier jemand, ob das unter Beibehaltung des alten Zugdrahtes gehen könnte? :confused:


Hallo,

poste doch bitte mal Deine Zugführung in Form eines Fotos - ich kann mir das so schlecht vorstellen.

Gruß

Vlabein