PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schaltproblem mit 11 Fach Campa Athena Ergopower



Turboente
15.09.2015, 11:47
Hallo,
ich habe seit ein paar Tagen folgendes Problem:
wenn ich die Gänge runter schalte (runter bedeutet bei mir Richtung kleines Ritzel) dann springt die Kette von 16-er Ritzel mit einmal drücken direkt mehrere (4 bis 5) Gänge runter!

Wenn ich hoch schalte, dann werden alle Gänge richtig geschaltet

Kennt jemand dieses Phänomen?

Danke für Eure Hilfe

Grüße

[ri:n]
15.09.2015, 11:55
Das kann ja eigentlich nur passieren, wenn vorher trotz manuellen Schaltens nicht auf kleinere Ritzel umgelegt wurde, dann aber die Zugspannung mit einem Schlag nachlässt und Schaltwerk/Kette mehrere Schaltsprünge machen.

Es kann sein, dass die innere Reibung des Zuges zu hoch ist und dieser im Ergo stehen bleibt und nicht mit der Zugaufnahme mitgeht. Schlimmstenfalls verkeilt sich das Ende dabei irgendwo in der Mechanik. Bei mir tritt die größte Reibung übrigens direkt am Zugausgang der Ergos auf.

Oder aber die Rasterung ist defekt.

Turboente
15.09.2015, 12:18
;5051407']Das kann ja eigentlich nur passieren, wenn vorher trotz manuellen Schaltens nicht auf kleinere Ritzel umgelegt wurde, dann aber die Zugspannung mit einem Schlag nachlässt und Schaltwerk/Kette mehrere Schaltsprünge machen.

Es kann sein, dass die innere Reibung des Zuges zu hoch ist und dieser im Ergo stehen bleibt und nicht mit der Zugaufnahme mitgeht. Schlimmstenfalls verkeilt sich das Ende dabei irgendwo in der Mechanik. Bei mir tritt die größte Reibung übrigens direkt am Zugausgang der Ergos auf.

Oder aber die Rasterung ist defekt.

ich habe den Eindruck, dass es wohl nicht an der Reibung der Züge liegt, es fühlt sich so an als wenn es mit der Mechanik im Griff irgend was nicht stimmt?:confused:

MrBurns
15.09.2015, 18:54
ich habe den Eindruck, dass es wohl nicht an der Reibung der Züge liegt, es fühlt sich so an als wenn es mit der Mechanik im Griff irgend was nicht stimmt?:confused:

wenn du schon ne Antwort auf deine Frage kennst, warum fragst du dann überhaupt noch? Warum nicht erstmal das einfache probieren und nen neuen Zug installieren.
Einen neuen Schalter kannst du dann ja notfalls immer noch kaufen ...

dacrazy1
15.09.2015, 19:34
Hast Du dein Garmin mit dem PM peeren koönnen?

Panchon
15.09.2015, 20:40
Hallo Turboente,


;5051407'] ... Oder aber die Rasterung ist defekt.

wenn's ein PowerShift-Ergo ist, tippe ich auf die defekte Rasterung. Wenn's so ist, dann werden wohl ein, zwei Zähne des Indexeinsatzes, der lediglich aus Plastik ist, abgewetzt sein, so daß die einsetzende Klinke zu spät kommt und die Drehung des Einsatzes erst einen oder zwei Zähne zu spät anhalten kann. Leider gibt's vom Campagnolo einen solchen Einsatz nicht als einzelnes Ersatzteil. Stattdessen muß man sich die komplette Schalteinheit zulegen.

Wenn jemand Zugriff auf einen 3D-Drucker hätte und so ein Teil in AutoCAD o.ä. nachkonstruieren könnte, dann ... na ja, das wäre zumindest einen Versuch wert.

Viele Grüße
Franz

Turboente
16.09.2015, 08:30
wenn du schon ne Antwort auf deine Frage kennst, warum fragst du dann überhaupt noch? Warum nicht erstmal das einfache probieren und nen neuen Zug installieren.
Einen neuen Schalter kannst du dann ja notfalls immer noch kaufen ...

Danke für deine nette Antwort. Eigentlich wollte ich wissen welche Teile im Griff defekt sein können und ob man diese kaufen kann?

MrBurns
16.09.2015, 19:30
Danke für deine nette Antwort. Eigentlich wollte ich wissen welche Teile im Griff defekt sein können und ob man diese kaufen kann?

als solche detaillierte Frage habe ich deine Beiträge hier nicht verstanden ... vielleicht hätte ich mehr zwischen den Zeilen lesen müssen. Tut mir leid, echt.

Da bisher aber noch keiner auf deine Frage geantwortet hat, solltest du die vielleicht doch mal deutlicher stellen? Oder hast du das Problem bereits selber lösen können? Würde mich persönlich freuen.

Panchon
16.09.2015, 20:37
... Da bisher aber noch keiner auf deine Frage geantwortet hat ...

Wie kommst du denn darauf?

Kees52
17.09.2015, 20:48
Warum nicht erstmal das einfache probieren und nen neuen Zug installieren.
Einen neuen Schalter kannst du dann ja notfalls immer noch kaufen ...

Zeit und geldverschwendung.
@Panchon hat's schon deutlich angegeben.
In der ganze Welt kann man in Fora dieselbe Frage lesen und manchmal auch relevante Antworten.

Halford
17.09.2015, 21:09
Hallo Turboente,



wenn's ein PowerShift-Ergo ist, tippe ich auf die defekte Rasterung. Wenn's so ist, dann werden wohl ein, zwei Zähne des Indexeinsatzes, der lediglich aus Plastik ist, abgewetzt sein, so daß die einsetzende Klinke zu spät kommt und die Drehung des Einsatzes erst einen oder zwei Zähne zu spät anhalten kann. Leider gibt's vom Campagnolo einen solchen Einsatz nicht als einzelnes Ersatzteil. Stattdessen muß man sich die komplette Schalteinheit zulegen.

Wenn jemand Zugriff auf einen 3D-Drucker hätte und so ein Teil in AutoCAD o.ä. nachkonstruieren könnte, dann ... na ja, das wäre zumindest einen Versuch wert.

Viele Grüße
Franz

Gibt es den Einsatz tatsächlich nicht (mehr) als Einzelteil? Bei den alten Campagruppen bekam man ja fast alles als Einzelteil.

Panchon
18.09.2015, 00:25
Gibt es den Einsatz tatsächlich nicht (mehr) als Einzelteil? Bei den alten Campagruppen bekam man ja fast alles als Einzelteil.

Such ihn. Du wirst kaum fündig werden. Auch nicht beim Studium halbwegs aktueller Ersatzteil-PDFs. Campagnolo hat bereits vor einigen Jahren die Firmenpolitik bezüglich der Verfügbarkeit möglichst zahlreicher Einzelersatzteile zumindest im Falle der ErgoPower-Mechaniken grundlegend geändert. Schade, ist aber halt trotzdem so.

Viele Grüße
Franz

Turboente
18.09.2015, 10:45
ich werde den Griff auseinander bauen und dann schauen was sich da machen lässt:confused: