PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : an die INFORMATIKER hier im FORUM !



slo-down
18.10.2004, 19:36
Ich dachte, ich gründe für uns nen FRED, indem wir Reden und "Streiten" können.
Wie ich informiert bin, haben ja ritzel und deoroller direkt was mit der Materie zu tun, genauso wie meiner einer.

Ach ja. me studiert mehr oder weniger erfolgreich Wirtschaftsinformatik, mit schwerpunkt bwl, mal schauen wie lange noch.

Keiko
18.10.2004, 19:39
Ich dachte, ich gründe für uns nen FRED, indem wir Reden und "Streiten" können.
Wie ich informiert bin, haben ja ritzel und deoroller direkt was mit der Materie zu tun, genauso wie meiner einer.

Ach ja. me studiert mehr oder weniger erfolgreich Wirtschaftsinformatik, mit schwerpunkt bwl, mal schauen wie lange noch.
Find ich gut!

slo-down
18.10.2004, 19:42
Student oder Schwerreicher Selbstständiger Einzeklaktionär.

welche programmiersprache bevorzugst du.
Datenbanken ?
Erzähl was los :D

Madone5.9
18.10.2004, 19:42
Ich dachte, ich gründe für uns nen FRED, indem wir Reden und "Streiten" können.
Wie ich informiert bin, haben ja ritzel und deoroller direkt was mit der Materie zu tun, genauso wie meiner einer.

Ach ja. me studiert mehr oder weniger erfolgreich Wirtschaftsinformatik, mit schwerpunkt bwl, mal schauen wie lange noch.

Du Informatiker DU, :D

Ich habe auch mal kurz Informatik studiert, bin jetzt aber auf BWL umgestiegen und mittlerweile im Hauptstudium.

Keiko
18.10.2004, 19:51
Student oder Schwerreicher Selbstständiger Einzeklaktionär.

welche programmiersprache bevorzugst du.
Datenbanken ?
Erzähl was los :D
Bin schwerreicher Selbstständige Einzeklaktionärin.
Habe im Juli 2004 die Lehre bestanden.
Im August 2005 werde ich hoffentlich die Matura machen und dann gehts ab an die Uni oder ETH :Bluesbrot .

Programmiersprachen?? Uff, wir haben jeden Mist gelernt. Sollte eigenlich alles irgendwie gehen. C++, C, Java, PHP, Visual Basic, AVR (der grösste Mist!),... .
Aber Datenbanken mag ich, vorallem das erstellen und verknüpfen.
Sonst haben wir alles kreuz und quer gelernt. Vorallem auf Windows :mad:

hannes_loehr
18.10.2004, 19:53
Hi!

Ich stehe kurz vor Ende meines Informatikstudiums, programmiere gerade fürs Diplom und ich träume nachts eigentlich nur noch von Java Quellcode. Und das Radl setzt gerade Spinnweben an :(

Hannes

slo-down
18.10.2004, 19:55
Programmiersprachen?? Uff, wir haben jeden Mist gelernt. Sollte eigenlich alles irgendwie gehen. C++, C, Java, PHP, Visual Basic, AVR (der grösste Mist!),... .
Aber Datenbanken mag ich, vorallem das erstellen und verknüpfen.
Sonst haben wir alles kreuz und quer gelernt. Vorallem auf Windows :mad:

Ich kann nur etwas Delphi
Javascript, erarbeite mir gerade PHP und ASP und sql.

nuja und sonst halt viel BWL und VWL. Bin eher der ökonom, statt der stupide programmierer :)

Keiko
18.10.2004, 19:59
Ich kann nur etwas Delphi
Javascript, erarbeite mir gerade PHP und ASP und sql.

nuja und sonst halt viel BWL und VWL. Bin eher der ökonom, statt der stupide programmierer :)
PHP und SQL habe ich gut verstanden aber bei Javascript hatte ich den Nerv nicht. Aber wenn man es nachher noch benutzen kann, bleibt es einem ganz einfach im Kopf. PHP ist genial, wird sicherlich interessant.

Madone5.9
18.10.2004, 20:00
Bin schwerreicher Selbstständige Einzeklaktionärin.
Habe im Juli 2004 die Lehre bestanden.
Im August 2005 werde ich hoffentlich die Matura machen und dann gehts ab an die Uni oder ETH :Bluesbrot .

Programmiersprachen?? Uff, wir haben jeden Mist gelernt. Sollte eigenlich alles irgendwie gehen. C++, C, Java, PHP, Visual Basic, AVR (der grösste Mist!),... .
Aber Datenbanken mag ich, vorallem das erstellen und verknüpfen.
Sonst haben wir alles kreuz und quer gelernt. Vorallem auf Windows :mad:

Geh an die Uni :D

Ich war an der ETH und muss sagen, wenn du nicht einigermassen Mathematik begabt bist, hast du es schon schwer, aber du darfst es gerne probieren.

slo-down
18.10.2004, 20:02
Eben sonst endest so wie madone, und das will ja wirklich keiner hier.

Nuja ich hab WISO nur gewählt, weil meine Noten für was anders zu schlecht waren und BWL wollt ich net machen.

Nuja mal schauen.

Keiko
18.10.2004, 20:04
Geh an die Uni :D

Ich war an der ETH und muss sagen, wenn du nicht einigermassen Mathematik begabt bist, hast du es schon schwer, aber du darfst es gerne probieren.
Ich liebe Mathematik! Deshalb bin ich bei den Sprachen nicht der Renner. ;)
Habe ja noch etwas Zeit zum nachdenken.

Madone5.9
18.10.2004, 20:04
Eben sonst endest so wie madone, und das will ja wirklich keiner hier.

Nuja ich hab WISO nur gewählt, weil meine Noten für was anders zu schlecht waren und BWL wollt ich net machen.

Nuja mal schauen.

Ey, :deegrol:

Die ETH ist die Eidgenössische Technische Hochschule und da gehört Analysis, Lineare Algebra und Physik zum Informatikstudium. :ybel:

Madone5.9
18.10.2004, 20:07
Ich liebe Mathematik! Deshalb bin ich bei den Sprachen nicht der Renner. ;)
Habe ja noch etwas Zeit zum nachdenken.

Ich war in der Kanti ja auch nicht schlecht, aber ich habe den Typus E gemacht und nicht C. Die Sachen an der ETH löschen Dir mit der Zeit echt ab. Ich will Dir aber nicht von der ETH abraten, es hat auch seine Vorteile.

Sie haben jetzt auch das Bachelor & Master System eingeführt und zu meiner Zeit war es noch nicht.

Keiko
18.10.2004, 20:14
Ich war in der Kanti ja auch nicht schlecht, aber ich habe den Typus E gemacht und nicht C. Die Sachen an der ETH löschen Dir mit der Zeit echt ab. Ich will Dir aber nicht von der ETH abraten, es hat auch seine Vorteile.

Sie haben jetzt auch das Bachelor & Master System eingeführt und zu meiner Zeit war es noch nicht.
Von Bachelor & Master System habe ich schon einiges gehört, soll gut sein. Mal gucken wie ich in der Matura mit meinem Mathe durchkomme.

slo-down
18.10.2004, 20:15
schweiz immer nur schweiz, kann doch net sein das ich der einzige deutsche informatiker hier bin :D

Madone5.9
18.10.2004, 20:16
schweiz immer nur schweiz, kann doch net sein das ich der einzige deutsche informatiker hier bin :D

Doch, nur du und der Schäff :D :xdate:

ritzeldompteur
18.10.2004, 21:00
Die ETH ist die Eidgenössische Technische Hochschule und da gehört Analysis, Lineare Algebra und Physik zum Informatikstudium. :ybel:

:lol:

sorry, aber das ist typisch für viele informatik-anfänger im studium ... informatik gehört wissenschaftlich gesehen zur mathematik, d.h. alles ist an sich dort mathematik ... von hardware angefangen über sprachen bis zu datenbanken. alles mathematisch definierbar.
man sollte sich schon angucken vorher, was man da studiert ;)
und viele denken wohl (habs selber gesehen, wie viele bei uns aufgehört haben, die haben erzählt, was sie sich vorgestellt haben unter "informatik"), informatik ist, wenn man programme unter windows installieren kann und 3d-shooter zocken kann ... so etwa ...


noch eins: bwl'er find ich zum :ybel: :D
(ist aber nicht persönlich gemeint :D )



EDIT: was quatsch ist in einer informatik-ausbildung oder studium ist, einem möglichst viele sprachen beizubringen ... 1-2 typische reichen völlig, der rest ist eh immer wieder dasselbe in grün ... gut, gibt ein paar "ausreißer" mit anderen konzepten, aber die mainstream-sachen wie java, c++, .net, etc ist alles dasselbe irgendwo ... mittlerweise sind sie sich schon so ähnlich, daß ich mich jedesmal wieder verhaue am anfang, weil die klassen im den bibliotheken doch minimal anders heißen ...

Madone5.9
18.10.2004, 21:06
:lol:

sorry, aber das ist typisch für viele informatik-anfänger im studium ... informatik gehört wissenschaftlich gesehen zur mathematik, d.h. alles ist an sich dort mathematik ... von hardware angefangen über sprachen bis zu datenbanken. alles mathematisch definierbar.
man sollte sich schon angucken vorher, was man da studiert ;)
und viele denken wohl (habs selber gesehen, wie viele bei uns aufgehört haben, die haben erzählt, was sie sich vorgestellt haben unter "informatik"), informatik ist, wenn man programme unter windows installieren kann und 3d-shooter zocken kann ... so etwa ...


noch eins: bwl'er find ich zum :ybel: :D
(ist aber nicht persönlich gemeint :D )



EDIT: was quatsch ist in einer informatik-ausbildung oder studium ist, einem möglichst viele sprachen beizubringen ... 1-2 typische reichen völlig, der rest ist eh immer wieder dasselbe in grün ... gut, gibt ein paar "ausreißer" mit anderen konzepten, aber die mainstream-sachen wie java, c++, .net, etc ist alles dasselbe irgendwo ... mittlerweise sind sie sich schon so ähnlich, daß ich mich jedesmal wieder verhaue am anfang, weil die klassen im den bibliotheken doch minimal anders heißen ...

Ja, schon klar gehört es zur Mathematik, aber du warst nie an der ETH und kannst also nichts über den Schwierigkeitsgrad dort sagen. Die ETH kannst du fast mit dem MIT vergleichen. Die Quantenphysik gehört wohl kaum zum Stoffgebiet eines Informatikers

ritzeldompteur
18.10.2004, 21:08
Ja, schon klar gehört es zur Mathematik, aber du warst nie an der ETH und kannst also nichts über den Schwierigkeitsgrad dort sagen. Die ETH kannst du fast mit dem MIT vergleichen.

ging nicht um den schwierigkeitsgrad, sondern ums prinzip.

schwierigkeit ist relativ ;)



EDIT: quantenphysik würd mich schon interessieren, schon früher hat mich physik immer interessiert ... hätt ich wohl auch gemacht, gäbe es informatik nicht ... aber es ist einfach zu viel theoretische mathematik dabei, v.a. anfangs, drum nicht.

Madone5.9
18.10.2004, 21:11
ging nicht um den schwierigkeitsgrad, sondern ums prinzip.

schwierigkeit ist relativ ;)

Mir würds bis zu einem gewissen Grad ja nichts ausmachen, denn ich hatte in meinem jetztigen Studium auch die Fächer. Aber man kann eindeutig zu weit gehen. Von 340 Studenten die mit mir dort angefangen haben, sind noch etwa 90 übrig. Die Durchfallsquote beim ersten Vordiplom ist 60 %.

BWL hat übrigens auch genug Mathe, Finance, Operations Research, Lineare Optimierung usw.

ritzeldompteur
18.10.2004, 21:15
Mir würds bis zu einem gewissen Grad ja nichts ausmachen, denn ich hatte in meinem jetztigen Studium auch die Fächer. Aber man kann eindeutig zu weit gehen. Von 340 Studenten die mit mir dort angefangen haben, sind noch etwa 90 übrig. Die Durchfallsquote beim ersten Vordiplom ist 60 %.


die zahlen gelten jetzt für informatik?

durchfallsquoten schön und gut, die frage ist halt immer, wieviele davon waren "ernsthafte" studenten, also welche, die das machen, weil sie genau das wollen. viele fangen halt "irgendwas" an ... viele eben bwl bspweise ... und wenn sie denken, sie können windows installieren, dann halt informatik. die hauts eben dann bei mathematik, physik (haben wir an der fh auch alles) auf die schnauze.
oder eben die spaßstudenten.

viele verkennen eben ein studium, denken, das sei high-life ... ich kenn eben viele, die das denken und das dann auch leben ... bis früher oder später die ernüchterung kommt ...

aber du hast schon recht, man kann vieles übertreiben, gabs bei uns früher auch, profs, die mehr rausprüfen als durchkommen lassen, etc ...
liegt zum teil daran, daß manche profs irgendwie denken, wenn sie ihr fach oder ihren studiengang so hart wie möglich machen, steigt der ruf ...

ritzeldompteur
18.10.2004, 21:17
BWL hat übrigens auch genug Mathe, Finance, Operations Research, Lineare Optimierung usw.

will ja nicht sagen, daß bwl pille-palle ist ;)
ich mag nur nicht die bwl-typen ... mit ihrem gehabe, ist ein klischee, aber ist realität ... ich könnte mich jeden tag wieder drüber amüsieren (wir teilen unsere cafete mit den uni-bwl'ler, juristen und vwl'lern ;) ), einfach zum wech-lol die typen ...

Madone5.9
18.10.2004, 21:23
die zahlen gelten jetzt für informatik?

durchfallsquoten schön und gut, die frage ist halt immer, wieviele davon waren "ernsthafte" studenten, also welche, die das machen, weil sie genau das wollen. viele fangen halt "irgendwas" an ... viele eben bwl bspweise ... und wenn sie denken, sie können windows installieren, dann halt informatik. die hauts eben dann bei mathematik, physik (haben wir an der fh auch alles) auf die schnauze.
oder eben die spaßstudenten.

viele verkennen eben ein studium, denken, das sei high-life ... ich kenn eben viele, die das denken und das dann auch leben ... bis früher oder später die ernüchterung kommt ...

aber du hast schon recht, man kann vieles übertreiben, gabs bei uns früher auch, profs, die mehr rausprüfen als durchkommen lassen, etc ...
liegt zum teil daran, daß manche profs irgendwie denken, wenn sie ihr fach oder ihren studiengang so hart wie möglich machen, steigt der ruf ...

Ja, gilt nur für die Informatik.

Ich habe es schon früh eingesehen, dass es nichts für mich ist. Im Gymnasium hatte ich sowieso die Wirtschaftsrichtung eingschlagen. Ich wollte danach aber eine radikalen Wechsel, weil mich die Informatik schon fasziniert hat. Informatik alleine ist schon gegangen, aber die anderen Fächer im Grundstudium haben mir schliesslich den Spass verdorben. Differential Gleichungen mit mehreren Unbekannten lösen und Analysis mit der Integration und Differentation von mehreren Unbekannten und komplexen Räumen musste nicht mehr sein.

An der Uni liegt das Schwergewicht nicht so auf der Mathematik und darum sind viele meiner Kollegen danach an die Uni gewechselt. Ich bin wieder zu BWL zurück, weil ich es am Besten kann.

Madone5.9
18.10.2004, 21:25
will ja nicht sagen, daß bwl pille-palle ist ;)
ich mag nur nicht die bwl-typen ... mit ihrem gehabe, ist ein klischee, aber ist realität ... ich könnte mich jeden tag wieder drüber amüsieren (wir teilen unsere cafete mit den uni-bwl'ler, juristen und vwl'lern ;) ), einfach zum wech-lol die typen ...

Naja, wir haben auch so Typen mit Stehkragen, Polohemd und Aktenkoffer. Ich studiere in Zürich und da merkt man z.T. schon das Geld der Väter :D

Ich komme vom Land und muss jeden Tag eine Stunde lang pendeln.

ritzeldompteur
18.10.2004, 21:28
man muß eben unterscheiden:
uni geht richtung wissenschaft und grundlagenforschung, fh eher praxisorientiert.

quatsch ist die aussage "uni ist besser und mehr als fh". punkt.

jeder muß für sich selber entscheiden (bei den fächern, die es an uni und fh gibt), in welche richtung er/sie eher tendiert, bei mir ist es eher was praktisches. klar, grundlagen und die mathematik dahinter ist auch wichtig, aber bis zum exzeß muß ich das nicht haben, ich will was lernen, was ich auch einsetzen kann. und dafür ist die fh genau das richtige (hatte "nur" drei vorlesungen mathe, nämlich lin.alg., analysis und statistik, im 1. 2. und 4. semester, das dafür 8h die woche jeweils, das reicht aus) ... wer natürlich in die forschung gehen will, kommt an der uni nicht vorbei, aber wie gesagt, muß jeder selber wissen.
aufregen tu ich mich nur über typen (oder eher müse belächeln), die der meinung sind, fh ist kindergarten und dort lernt man nur ne art teilmenge von dem lehrstoff an der uni, und das ist einfach quatsch.

ritzeldompteur
18.10.2004, 21:32
Naja, wir haben auch so Typen mit Stehkragen, Polohemd und Aktenkoffer. Ich studiere in Zürich und da merkt man z.T. schon das Geld der Väter :D


das sind meine lieblinge :D
polohemdkragenhochsteller :applaus:

was mich am meisten an denen ankotzt ist ihr anstand (ihr outfit und ihr gehabe find ich eher amüsant, die wissen gar nicht, wie lächerlich sie sich zum teil machen):
cafete, es stehen an jeder ecke und jeder säule mind 2 große abfalleimer. aber die herren und damen juristen, bwl und vwl sind sich dafür anscheinend zu fein, sie lassen ihren abfall einfach am tisch und am boden liegen ... oder ihre kippen werfen sie auf den boden, während sie lässig an der säule mit dem abfalleimer lehnen!!! natürlich in der rauchverbotszone.
:mad: :mad: :mad:
die denken wohl, die putzfrauen sind sich dafür gut genug.
einfach zum :ybel:

letzte woche bin ich einen echt angegangen für so eine kippenaktion, weil mir bei so einem arroganten verhalten echt die galle hochkommt ... der hats noch nicht einmal verstanden.

Madone5.9
18.10.2004, 21:34
quatsch ist die aussage "uni ist besser und mehr als fh". punkt.



Das meinte ich ja auch nicht. Ich bin immer noch schwer beeindruckt von der ETH. Die Jungs die da durch sind, haben wirklich was auf dem Kasten. Leider ist nur noch ein Kollege von mir dort von damals. Wir sind halt mehr die Theoretiker. :D Bei uns ist die ETH aber auch mehr eine Uni, als FH. Es heisst zwar "Hochschule", aber es ist mehr eine technische Universität.

Die FH bei uns heisst HTL

Madone5.9
18.10.2004, 21:38
das sind meine lieblinge :D
polohemdkragenhochsteller :applaus:

was mich am meisten an denen ankotzt ist ihr anstand (ihr outfit und ihr gehabe find ich eher amüsant, die wissen gar nicht, wie lächerlich sie sich zum teil machen):
cafete, es stehen an jeder ecke und jeder säule mind 2 große abfalleimer. aber die herren und damen juristen, bwl und vwl sind sich dafür anscheinend zu fein, sie lassen ihren abfall einfach am tisch und am boden liegen ... oder ihre kippen werfen sie auf den boden, während sie lässig an der säule mit dem abfalleimer lehnen!!! natürlich in der rauchverbotszone.
:mad: :mad: :mad:
die denken wohl, die putzfrauen sind sich dafür gut genug.
einfach zum :ybel:

letzte woche bin ich einen echt angegangen für so eine kippenaktion, weil mir bei so einem arroganten verhalten echt die galle hochkommt ... der hats noch nicht einmal verstanden.

Gibts bei uns auch, aber schwer zuzuordnen wer es ist. Ich kenne ja nur meinen Studienjahrgang. Bei uns hat 20000 Studenten. Ich finde man sollte das rauchen in den Gebäuden sowieso abschaffen. :smileknik

ritzeldompteur
18.10.2004, 21:46
Gibts bei uns auch, aber schwer zuzuordnen wer es ist. Ich kenne ja nur meinen Studienjahrgang. Bei uns hat 20000 Studenten. Ich finde man sollte das rauchen in den Gebäuden sowieso abschaffen. :smileknik

bei uns im sammelgebäude (so heißt das ding, wo informatik, etc drin ist), herrscht rauchverbot.

in der cafete hälfte-hälfte, juckt aber keine sau von den da ... in letzter zeit regts mich echt auf und dann sag ich zu denen auch was, auch wg abfall, das kann doch einfach nicht sein, oder? wenn die eltern es nich schaffen, denen anstand beizubringen, dann mach ichs eben, aber nicht auf die freundliche art ... wo sind wir überhaupt?!? sind doch alle erwachsen ... und sowas hat auch noch "hochschulreife", peinlich!
manchmal muß ich mich echt schämen, student zu sein ... will gar nicht wissen, was die putzfrauen oder cafe-bedienungen so von uns denken ...

Madone5.9
18.10.2004, 21:50
bei uns im sammelgebäude (so heißt das ding, wo informatik, etc drin ist), herrscht rauchverbot.

in der cafete hälfte-hälfte, juckt aber keine sau von den da ... in letzter zeit regts mich echt auf und dann sag ich zu denen auch was, auch wg abfall, das kann doch einfach nicht sein, oder? wenn die eltern es nich schaffen, denen anstand beizubringen, dann mach ichs eben, aber nicht auf die freundliche art ... wo sind wir überhaupt?!? sind doch alle erwachsen ... und sowas hat auch noch "hochschulreife", peinlich!
manchmal muß ich mich echt schämen, student zu sein ... will gar nicht wissen, was die putzfrauen oder cafe-bedienungen so von uns denken ...

Ja, da hast du Recht. Bei uns kann man noch in den Gebäuden rauchen, aber es hat dafür spezielle Raucherecken. Es gibt aber viele, die halten sich nicht dran. Es gibt manchal auch Vorlesungsäle, die sehen nachher wie im Saustall aus.

ritzeldompteur
18.10.2004, 21:52
Ja, da hast du Recht. Bei uns kann man noch in den Gebäuden rauchen, aber es hat dafür spezielle Raucherecken. Es gibt aber viele, die halten sich nicht dran. Es gibt manchal auch Vorlesungsäle, die sehen nachher wie im Saustall aus.

ich find einfach, daß so ein verhalten nur noch peinlich ist ... einfach null anstand ... sowas lernt man an sich in der kinderstube ... aber vielleicht denken viele von denen einfach, sie wären was besseres ...

Madone5.9
18.10.2004, 21:59
ich find einfach, daß so ein verhalten nur noch peinlich ist ... einfach null anstand ... sowas lernt man an sich in der kinderstube ... aber vielleicht denken viele von denen einfach, sie wären was besseres ...

Ich kannte auch mal so einen Typen. Ich habe ihn in einer Übungsgruppe getroffen. Er war auch Niederländer und so sind wir ins Gespräch gekommen. Er hatte einen BMW M3 und war noch Golflehrer (auch so ein Sche**s Sport) und Pappi hat ihm schön alles bezahlt. Er war aber faul und kam nur ganz wenig an die Uni. Ein Jahr später war er nicht mehr da und wohl durch die ersten Prüfungen gefallen. :D

ritzeldompteur
18.10.2004, 22:04
Ich kannte auch mal so einen Typen. Ich habe ihn in einer Übungsgruppe getroffen. Er war auch Niederländer und so sind wir ins Gespräch gekommen. Er hatte einen BMW M3 und war noch Golflehrer (auch so ein Sche**s Sport) und Pappi hat ihm schön alles bezahlt. Er war aber faul und kam nur ganz wenig an die Uni. Ein Jahr später war er nicht mehr da und wohl durch die ersten Prüfungen gefallen. :D


jepp, die typen werden zum teil ganz schnell ausgesondert ... bei denen mehr schein als sein angesagt ist ... nur sich benehmen wie ein klischee-bwl'ler reicht eben doch nicht ganz :rolleyes:

bei medizin ist es auch so, meine schwester hat da jetzt angefangen (in jena), da rennen auch so viele klischeeler rum ... aber zum teil sind die bald wieder weg ...

yves
18.10.2004, 22:06
Ich als Schüler mische mich jetzt einfach mal ein. :D
Kann mir bitte jemand erklären was alle diese Abkürzungen wie BWL, ETH etc.... bedeuten und was da die Unterschiede zur Uni sind? :confused:
Hab zwar noch 3 Jahre Zeit aber man kann sich ja nie früh genug informieren. ;)

Yves

ritzeldompteur
18.10.2004, 22:08
Ich als Schüler mische mich jetzt einfach mal ein. :D
Kann mir bitte jemand erklären was alle diese Abkürzungen wie BWL, ETH etc.... bedeuten und was da die Unterschiede zur Uni sind? :confused:
Hab zwar noch 3 Jahre Zeit aber man kann sich ja nie früh genug informieren. ;)

Yves


BWL = Betriebswirtschaftlehre.

ETH, steht irgendwo schon ;)
gilt aber eher für die schweiz ... bei uns hauptsächlich uni und fh, und noch ein paar nischen ...

Madone5.9
18.10.2004, 22:13
BWL = Betriebswirtschaftlehre.

ETH, steht irgendwo schon ;)
gilt aber eher für die schweiz ... bei uns hauptsächlich uni und fh, und noch ein paar nischen ...

Da gibt es noch ein paar mehr ;)

HRM: Human Resource Management
M&E : Management & Economics
VWL: Volkswirtschaftslehre
ETH: eben Eidgenössische Technische Hochschule

Tour-Forum-Adm
18.10.2004, 22:35
kann man hier auch posten, wenn man nur mit VBA arbeiten muss :D

Madone5.9
18.10.2004, 22:37
kann man hier auch posten, wenn man nur mit VBA arbeiten muss :D

Was ist denn VBA? Machen wir hier den Kürzel-Thread :D

Tour-Forum-Adm
18.10.2004, 22:43
Was ist denn VBA? Machen wir hier den Kürzel-Thread :D

Visual Basic for Applications :D

ritzeldompteur
18.10.2004, 22:44
kann man hier auch posten, wenn man nur mit VBA arbeiten muss :D

madone hängt hier doch auch als gescheiterter rum :eek:
und dann noch wechsel zu bwl :eek: :eek: :eek: :D


vba = visual basic for applications, das was man landläufig als visual basic kennt.

ritzeldompteur
18.10.2004, 22:48
Visual Basic for Applications :D

dann lernste mal was anständiges wenigstens ... :D

Tour-Forum-Adm
18.10.2004, 22:51
dann lernste mal was anständiges wenigstens ... :D

und bei fragen nerv ich dich, richtig? :D

ritzeldompteur
18.10.2004, 22:53
und bei fragen nerv ich dich, richtig? :D

ist gestattet ;)

vba im visual studio?
schon richtung .net oder noch "alt"?

Madone5.9
18.10.2004, 22:53
Ihr seid so nett zu mir, als gescheiterter Info-Student. :D

Ich hatte im BWL Grundstudium ja auch Informatik. :Bluesbrot

Tour-Forum-Adm
18.10.2004, 22:56
ist gestattet ;)

vba im visual studio?
schon richtung .net oder noch "alt"?

ich glaub das alte, ist das vba in word

ritzeldompteur
18.10.2004, 22:56
Ich hatte im BWL Grundstudium ja auch Informatik. :Bluesbrot

ich schätze, das ist so unbeliebt und für die katz wie unser bwl, das wir im grundstudium hatten ;) :D

ritzeldompteur
18.10.2004, 22:57
ich glaub das alte, ist das vba in word

in word :eek:
was macht man in word mit vba?

in access, ok ... in excel ggf, aber in word ...

Tour-Forum-Adm
18.10.2004, 23:00
in word :eek:
was macht man in word mit vba?

in access, ok ... in excel ggf, aber in word ...

hat der so gesagt.
man öffne word, gehe auf extras, dann unter macros und dann visual basic editor.
dann fehlt mir zwar das projektfenster, aber ich will ja heute nix mehr damit machen. :D

ritzeldompteur
18.10.2004, 23:01
hat der so gesagt.
man öffne word, gehe auf extras, dann unter macros und dann visual basic editor.
dann fehlt mir zwar das projektfenster, aber ich will ja heute nix mehr damit machen. :D


mit Alt-F11 gehts etwas flotter ;)

aber der sinn erschließt sich mir noch weniger ... macros in word sind ja ok, aber vba :confused:

Madone5.9
18.10.2004, 23:02
ich schätze, das ist so unbeliebt und für die katz wie unser bwl, das wir im grundstudium hatten ;) :D

Naja, programmieren war es ja nicht gerade und sonst mehr so oberflächlich, mit einer kleinen Einführung in SQL. :rolleyes:

ritzeldompteur
18.10.2004, 23:04
Naja, programmieren war es ja nicht gerade und sonst mehr so oberflächlich, mit einer kleinen Einführung in SQL. :rolleyes:

der sql-teil ist gut! wenigstens irgendwas sinnvolles ... besser als programmieren, denn:
da die meisten daten nunmal in datenbanken gespeichert sind, hilft etwas grundwissen/verständnis da schon weiter, wenn man damit mal in berührung kommt, und wenns nur das konzept von relationalen datenbanken ist, was man etwas kennt ...

Tour-Forum-Adm
18.10.2004, 23:08
mit Alt-F11 gehts etwas flotter ;)

aber der sinn erschließt sich mir noch weniger ... macros in word sind ja ok, aber vba :confused:

ist wahrscheinlich so sinnig wie die informatik im bwl grundstudium, gell madone5.9 :rolleyes: :D

Madone5.9
18.10.2004, 23:09
der sql-teil ist gut! wenigstens irgendwas sinnvolles ... besser als programmieren, denn:
da die meisten daten nunmal in datenbanken gespeichert sind, hilft etwas grundwissen/verständnis da schon weiter, wenn man damit mal in berührung kommt, und wenns nur das konzept von relationalen datenbanken ist, was man etwas kennt ...

Ja, war ganz gut die Vorlesung. Wir hatten auch Software Engineering, dass war mehr wie man die Planung und die Entwicklung einer Software angeht und die Aufwandschätzung (COCOMO, Function Point)

ritzeldompteur
18.10.2004, 23:13
Ja, war ganz gut die Vorlesung. Wir hatten auch Software Engineering, dass war mehr wie man die Planung und die Entwicklung einer Software angeht und die Aufwandschätzung (COCOMO, Function Point)

hab ich dieses semester ne vorlesung ... der prof ist halt so naja ...

prinzipiell aber recht wichtig, wenn auch zum teil so ne bwl'er-schwafelei ;)

Madone5.9
18.10.2004, 23:14
hab ich dieses semester ne vorlesung ... der prof ist halt so naja ...

prinzipiell aber recht wichtig, wenn auch zum teil so ne bwl'er-schwafelei ;)

Geschwafelt wurde viel und oft :D

Also Nacht Jungs.

ritzeldompteur
18.10.2004, 23:15
jo, gut nacht!


(bwl'ler weichei, jetzt schon ins bett :D )

Madone5.9
18.10.2004, 23:16
jo, gut nacht!


(bwl'ler weichei, jetzt schon ins bett :D )

Muss morgen wieder um 6:00 Uhr auf und finde es für mich persönlich früh, vorallem nach 4 Monaten Semesterferien :D

Tour-Forum-Adm
18.10.2004, 23:17
jo, gut nacht!


(bwl'ler weichei, jetzt schon ins bett :D )

ich geh auch, morgen um 6.30 ist die nacht vorbei :heulend: :D weil 8.00Uhr OC ist :heulend: :D
und morgen bis 15.30Uhr :ybel:

ritzeldompteur
18.10.2004, 23:19
Muss morgen wieder um 6:00 Uhr auf und finde es für mich persönlich früh, vorallem nach 4 Monaten Semesterferien :D

ich auch ;)
und ich hatte heut erst um 18:30 aus ;)

hixi
19.10.2004, 07:37
Dann oute ich mich jetzt auch mal als Informatiker...
BWL war im Studium glücklicherweise nur Nebenfach durch dass ich mich so durchgekämpft habe. Mich haben da hauptsächlich die "Pseudomathematischen Formeln" für diverse Anwendungen, in denen dann solche Größen wie "Spassfaktor" oder "Neuheitsfaktor" drin vorkamen, gestört und genervt. Mir fiel es dann schwer, in BWL eine Wissenschaft zu sehen.

Programmieren tue ich von Zeit zu Zeit auch, hauptsächlich Java, C++ und Perl. Mich interessieren allerdings weniger die GUIs, als die Server mit der Geschäftslogik hintendran.

derollerenner
19.10.2004, 07:46
Eben sonst endest so wie madone, und das will ja wirklich keiner hier.

Nuja ich hab WISO nur gewählt, weil meine Noten für was anders zu schlecht waren und BWL wollt ich net machen.

Nuja mal schauen.



Eben sonst endest so wie madone

Das war jetzt aber böse!!!! :D :D

derollerenner
19.10.2004, 07:50
kann man hier auch posten, wenn man nur mit VBA arbeiten muss :D


:piano: :piano: Der war gut!!!!!!! :D

slo-down
19.10.2004, 08:15
So bin wieder da, hab keine lust mehr,
@ritzel, ich bekenne mich schuldig, ich hab wiso nur angefangen weil ich dachte es gefällt mir, aber so wars und jetzt wirds durchgezogen.

vb und vba wah, frauenprogrammiersprache :D

Keiko
19.10.2004, 09:37
So bin wieder da, hab keine lust mehr,
@ritzel, ich bekenne mich schuldig, ich hab wiso nur angefangen weil ich dachte es gefällt mir, aber so wars und jetzt wirds durchgezogen.

vb und vba wah, frauenprogrammiersprache :D

:mop: He, ich komme gleich mal rüber um zu wischen! :mop:
Frauenprogrammiersprache! :mad: Tzz, dann hätte ich es ja verstanden. Habe ich es nee. Habe ich die Prüfung bestanden? Ja, so die einzige Frau in der Schule zu sein, hat auch Vorteile. :D

slo-down
19.10.2004, 10:15
Mit Frauenprogrammiersprache mein ich ja nur das der ganze vb mist unglaublich schlapig ist. Wenn dir dazu mal Delphi anschaust,

Beispiel variable.
vb erkennt im normalfall nen integer und nen string
delphi nicht, da mußt dann die variablen schon genau deklarieren InttoStr z.b

also net böse sein junge Frau. Wir haben bei uns auch 3 Frauen dabei, und eine davon steckt und alle samt in die tasche. Ohne Probleme.

Keiko
19.10.2004, 10:25
Mit Frauenprogrammiersprache mein ich ja nur das der ganze vb mist unglaublich schlapig ist. Wenn dir dazu mal Delphi anschaust,

Beispiel variable.
vb erkennt im normalfall nen integer und nen string
delphi nicht, da mußt dann die variablen schon genau deklarieren InttoStr z.b

also net böse sein junge Frau. Wir haben bei uns auch 3 Frauen dabei, und eine davon steckt und alle samt in die tasche. Ohne Probleme.
Bin nicht böse, :D .
VBA ist einfach **********, ich glaube, so kann ichs stehen lassen.

ritzeldompteur
19.10.2004, 12:02
So bin wieder da, hab keine lust mehr,
@ritzel, ich bekenne mich schuldig, ich hab wiso nur angefangen weil ich dachte es gefällt mir, aber so wars und jetzt wirds durchgezogen.

vb und vba wah, frauenprogrammiersprache :D

wo ist der unterschied von vb zu vba? ;)

wer vba bzw gleich vb.net nicht ernst nimmt, hat sie noch nicht ernsthaft benutzt ;)

slo-down
19.10.2004, 17:09
ich bin ja auch kein "echter" programmierer, aber das haben wir ja schon erörtert, gell ritzel :)

ritzeldompteur
19.10.2004, 22:09
ich bin ja auch kein "echter" programmierer, aber das haben wir ja schon erörtert, gell ritzel :)

richtig ;)

Madone5.9
19.10.2004, 22:15
ich bin ja auch kein "echter" programmierer, aber das haben wir ja schon erörtert, gell ritzel :)

Lusche :D

ritzeldompteur
19.10.2004, 22:23
Lusche :D

da redet der richtige :rolleyes: :D

bißchenrumrolln
19.10.2004, 22:32
bin zwar maschbauer melde ich mich aber mal zu wort weil ich morgen eine programmentwicklungsklausur für hörer anderer fachrichrichtungen (also informatik für doofe).....i mog das net, mag aber auch am unseren prof liegen der eine richtig schlechte vorlesung macht und richtig schlechte übungsblätter und auch ein richtig schlechtes skript...wer java mal von anfang an lernen will und echt gar nichts weiß (als wirklich gar nichts, die meisten anderen bücher setzen irgendwie immer informatikenntnisse vorraus), besorgt sich am besten das buch"grundkurs programmieren in java-der einstieg in programmierung und objektorientierung"...ich mag das kaum sagen aber mit dem buch macht java fast schon spaß, habe es leider erst letzte woche gekriegt, wenn es also morgen nicht reicht, wird es nächstes mal sicher reichen weil in dem buch alles wie für deppen erklärt ist...aber ich hoffe das reicht morgen...

Madone5.9
19.10.2004, 22:34
da redet der richtige :rolleyes: :D

:Bluesbrot

Ich mache wenigstens was richtig und nicht nur halb :xdate:

ritzeldompteur
19.10.2004, 22:36
hast du mal erzählt ja, stimmt!
viel glück dann!

als java-buch empfehle ich immer das goto java 2 von guido krüger, das es so nimmer gibt, da gehts auch von anfang an los, ohne vorkenntnisse ... gut, dateien sollte man schon kennen ;)

ritzeldompteur
19.10.2004, 22:38
:Bluesbrot

Ich mache wenigstens was richtig und nicht nur halb :xdate:

hm? ich bin der edv-checker und du der bwl-checker :angel: :D

Madone5.9
19.10.2004, 22:42
hm? ich bin der edv-checker und du der bwl-checker :angel: :D

Die Aussage war auch mehr als Witz gemeint. Der slo und ich necken uns noch viel. Er benutzt immer das ICQ dazu, manchmal auch den Weizenrace Fred. :D

ritzeldompteur
19.10.2004, 22:43
Die Aussage war auch mehr als Witz gemeint. Der slo und ich necken uns noch viel. Er benutzt immer das ICQ dazu, manchmal auch den Weizenrace Fred. :D

ach, ihr seid doch beide eh nix anderes als BWL'ler :rolleyes: :D :applaus:

Madone5.9
19.10.2004, 22:52
ach, ihr seid doch beide eh nix anderes als BWL'ler :rolleyes: :D :applaus:

Genau ;)

Der slo hat noch ein bisschen Informatik in seinem Paket :D

karx11erx
20.10.2004, 01:54
Doch, nur du und der Schäff :D :xdate:Falsch. Ihr habt aber auch gar nicht aufgepaßt. :ä

karx11erx
20.10.2004, 01:58
die zahlen gelten jetzt für informatik?

durchfallsquoten schön und gut, die frage ist halt immer, wieviele davon waren "ernsthafte" studenten, also welche, die das machen, weil sie genau das wollen. viele fangen halt "irgendwas" an ... viele eben bwl bspweise ... und wenn sie denken, sie können windows installieren, dann halt informatik. die hauts eben dann bei mathematik, physik (haben wir an der fh auch alles) auf die schnauze.
oder eben die spaßstudenten.

viele verkennen eben ein studium, denken, das sei high-life ... ich kenn eben viele, die das denken und das dann auch leben ... bis früher oder später die ernüchterung kommt ...

aber du hast schon recht, man kann vieles übertreiben, gabs bei uns früher auch, profs, die mehr rausprüfen als durchkommen lassen, etc ...
liegt zum teil daran, daß manche profs irgendwie denken, wenn sie ihr fach oder ihren studiengang so hart wie möglich machen, steigt der ruf ...Das ist totaler Blödsinn. Es gibt genügend hart arbeitende Studenten. In deutschen Unis läuft das aber so: Man nimmt einen Haufen Studieneinsteiger und verlangt dann mit Hinweis auf die enormen Studentenzahlen ein größeres Budget. Dieses Budget wird dann aber vor allem im Hauptstudium und für für die Profs interessante Projekte/Ressourcen investiert. Die sind teuer und demnach nur für wenige Auserwählte ausreichend. Ergo wird im Vorstudium über Klausuren und entspr. Bewertungen gesiebt. Der Ermessensspielraum bei der Klausur-Korrektur ist so groß, daß das wunderbar klappt, ohne daß man was dagegen machen könnte.

Ich habe auch mal Fachschaftsarbeit gemacht, da bekommt man so manches aus dem Nähkästchen mit. ;)

karx11erx
20.10.2004, 02:00
das sind meine lieblinge :D
polohemdkragenhochsteller :applaus:

was mich am meisten an denen ankotzt ist ihr anstand (ihr outfit und ihr gehabe find ich eher amüsant, die wissen gar nicht, wie lächerlich sie sich zum teil machen):
cafete, es stehen an jeder ecke und jeder säule mind 2 große abfalleimer. aber die herren und damen juristen, bwl und vwl sind sich dafür anscheinend zu fein, sie lassen ihren abfall einfach am tisch und am boden liegen ... oder ihre kippen werfen sie auf den boden, während sie lässig an der säule mit dem abfalleimer lehnen!!! natürlich in der rauchverbotszone.
:mad: :mad: :mad:
die denken wohl, die putzfrauen sind sich dafür gut genug.
einfach zum :ybel:

letzte woche bin ich einen echt angegangen für so eine kippenaktion, weil mir bei so einem arroganten verhalten echt die galle hochkommt ... der hats noch nicht einmal verstanden.
Joa, hast Du Vorurteile! Ich wittere die typisch deutsche Neidmentalität, denn Deppen wie anständige Menschen gibt es quer durch alle Klassen. ;)

karx11erx
20.10.2004, 02:04
Bin nicht böse, :D .
VBA ist einfach **********, ich glaube, so kann ichs stehen lassen.Die Verbindung, die slo da zu Frauen herstellt stört Dich nicht?

Ich habe auch schon MS Access VB programmiert, für kleine Skripte tut's das doch.

So, und jetzt verlasse ich diesen Fred wieder, er riecht verdächtig nach Klugschnackerei. :D

hixi
20.10.2004, 09:01
Das ist totaler Blödsinn. Es gibt genügend hart arbeitende Studenten. In deutschen Unis läuft das aber so: Man nimmt einen Haufen Studieneinsteiger und verlangt dann mit Hinweis auf die enormen Studentenzahlen ein größeres Budget. Dieses Budget wird dann aber vor allem im Hauptstudium und für für die Profs interessante Projekte/Ressourcen investiert. Die sind teuer und demnach nur für wenige Auserwählte ausreichend. Ergo wird im Vorstudium über Klausuren und entspr. Bewertungen gesiebt. Der Ermessensspielraum bei der Klausur-Korrektur ist so groß, daß das wunderbar klappt, ohne daß man was dagegen machen könnte.

Ich habe auch mal Fachschaftsarbeit gemacht, da bekommt man so manches aus dem Nähkästchen mit. ;)
Tolle Theorie.

Hier mein Erfahrungsbericht: Mit mir haben ca 60 Personen angefangen, davon haben 3 die Regelstudienzeit gebraucht, 10 sind im Grundstudium aus verschiedensten Gründen ausgeschieden. Der Rest hat halt einfach etwas länger gebraucht und diverse Klausuren mehrmals geschrieben, aber fertig wurden sie irgendwann doch. Gerade bei Informatik, das ja sehr mathematik-lastig ist, ist der Korrekturspielraum eher klein. Entweder eine Lösung ist richtig oder falsch und wenn man schon auf Teilpunkte bei der Lösung angewiesen ist, um eine Klausur zu bestehen, ist eh alles zu spät. Dann haperts woanders.
Gruß hixi

slo-down
20.10.2004, 11:09
stimmt ich bein ein bwl und informatik zwiter, juhu :D

ich hasse delphi :(

karx11erx
20.10.2004, 16:55
@hixi: Uni oder FH?

60 ist außerdem gar nichts. Guck doch mal, wieviel Leute jedes Jahr in Karlsruhe Info anfangen, das ist die Meßlatte, nicht 60 Hanseln auf einer ... nee, ner Uni bestimmt nicht, oder?

ritzeldompteur
20.10.2004, 18:44
Joa, hast Du Vorurteile! Ich wittere die typisch deutsche Neidmentalität, denn Deppen wie anständige Menschen gibt es quer durch alle Klassen. ;)

ich versteh dein posting in bezug auf meins leider gar nicht.
mußt du mir mal erklären.

ich hab gesagt, daß mich das verhalten von den bwl, vwl und jura-studenten bei uns in der cafete ankotzt (andere cafeterien kenn ich leider nicht gut genug ;) ), und ich hab nen kleinen "erfahrungsbericht" gegeben ... wo ist da mein "vorurteil". es sind tatsachen.
oder meinst du das, weil ich ihr gehabe lächerlich finde? naja, es ist halt lächerlich aus meiner perspektive, und nicht nur aus meiner, anscheinend aus all derer, die keine klischee-bwl'ler sind ;)
und neidisch? wieso sollte ich auf sie neidisch sein? wenn ich bwl studieren hätte wollen, hätte ich bwl studiert ;)

ThomasD
21.10.2004, 22:45
ist man als AZUBI eigentlich auch berechtig hier zu posten? :D :rolleyes:

karx11erx
22.10.2004, 15:56
Ritzel,

ich habe das so geschrieben, weil Du so ausdrücklich auf die Wutze aus der "Oberklasse" abhebst.

ritzeldompteur
22.10.2004, 17:15
Ritzel,

ich habe das so geschrieben, weil Du so ausdrücklich auf die Wutze aus der "Oberklasse" abhebst.


echt? wo steht das?
nur weil sie sich so kleiden? das ist ja der punkt, mehr schein als sein ... und wahrscheinlich denken sie, arroganz gehöre dazu, wenn man zu den "oberen" gehören will ...

slo-down
22.10.2004, 19:38
da muß ich ritzel schon recht geben, gut es sind nicht alle so, aber viele sind die typischen möchtegern.

Porsche fahren aber bei Mami noch wohnen und die Wäsche von Ihr waschen lassen.
Das sind mir die liebsten.
Schön auf dicke Hose machen, aber sonst von nichts ne Ahnung haben.

derollerenner
22.10.2004, 19:40
da muß ich ritzel schon recht geben, gut es sind nicht alle so, aber viele sind die typischen möchtegern.

Porsche fahren aber bei Mami noch wohnen und die Wäsche von Ihr waschen lassen.
Das sind mir die liebsten.
Schön auf dicke Hose machen, aber sonst von nichts ne Ahnung haben.
#

:D

derollerenner
22.10.2004, 19:41
da muß ich ritzel schon recht geben, gut es sind nicht alle so, aber viele sind die typischen möchtegern.

Porsche fahren aber bei Mami noch wohnen und die Wäsche von Ihr waschen lassen.
Das sind mir die liebsten.
Schön auf dicke Hose machen, aber sonst von nichts ne Ahnung haben.


:D :D

Madone5.9
06.11.2004, 13:07
da muß ich ritzel schon recht geben, gut es sind nicht alle so, aber viele sind die typischen möchtegern.

Porsche fahren aber bei Mami noch wohnen und die Wäsche von Ihr waschen lassen.
Das sind mir die liebsten.
Schön auf dicke Hose machen, aber sonst von nichts ne Ahnung haben.


Sind wir BWL'ler auch so? :D

slo-down
06.11.2004, 14:02
du bestimmt :D

Pumare
05.06.2013, 13:02
Um nicht extra einen neuen Thread auf zu machen grabe ich mal diesen hier aus.

Ich hätte eine Informatik-Frage: Wie würdet Ihr den Begriff TCP-Socket erklären?

Mein Vorschlag: Es ist eine Software, mit der Computer Daten austauschen können (sockets) und zwar mit Hilfe eines Verschlüsselungsprotokolls zur sicheren Datenübertragung im Internet (TCP).

Mir fällt nichts besseres ein.

Danke schonmal und Grüße!

Hansi.Bierdo
05.06.2013, 13:51
Hm, TCP ist nicht verschlüsselt, man kann aber die darin transportierten Daten verschlüsseln. TCP stellt eigentliche eine Verbindung zwischen zwei Netzwerkanschlüssen her, mit Empfangsbestätigung, Sendungswiederholung und allem drum und dran. Und ein Socket ist eigentlich nur eine Anschlussstelle zur Nutzung einer Netzwerkkommunikation. Das ist beides Software.

Gibt's da noch etwas mehr Kontext zu deiner Frage?

Pumare
05.06.2013, 14:26
Danke schonmal!:)


....Gibt's da noch etwas mehr Kontext dazu?

Ja, eine Prüfungsfrage in meinem Studium :D:

"Was versteht man unter dem Begriff TCP-Socket?"