PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schwalbe One vs. Conti GP 4000 S II



Teffmann
04.10.2015, 01:38
Hallo Zusammen,

mein Winterrenner soll mit 25er oder 28er Reifen bestückt werden (je nach technischer Möglichkeit). Bereifen möchte ich mit Schwalbe One oder Conti GP 4000 S II. Einziges Kriterium ist der Pannenschutz. Sind die beiden Reifen mal vergleichend getestet worden? Kennt einer von Euch das Ergebnis? Welcher Reifen bietet den größeren Pannenschutz.

Vielen Dank und viele Grüße

Stephan

snowmaxx
04.10.2015, 08:31
Es gab im Januar 2014 in der Tour einen Vergleichstest. Die Pannensicherheit vom Conti wurde dabei geringfügig besser bewertet (bei allen Reifenbreiten mit 1,0). Beim Schwalbe One wurde die Pannensicherheit mit 1,5 (23er) bzw. 1,3 (25er und 28er) bewertet.

Ich bin auch schon beide über einen längeren Zeitraum gefahren (25er). Kann hier subjektiv keine Unterschiede feststellen.

Voreifelradler
04.10.2015, 08:34
Es gab im Januar 2014 in der Tour einen Vergleichstest. Die Pannensicherheit vom Conti wurde dabei geringfügig besser bewertet (bei allen Reifenbreiten mit 1,0). Beim Schwalbe One wurde die Pannensicherheit mit 1,5 (23er) bzw. 1,3 (25er und 28er) bewertet.

Ich bin auch schon beide über einen längeren Zeitraum gefahren (25er). Kann hier subjektiv keine Unterschiede feststellen.

Richtig. 1+:drinken2:

Letztendlich schenken sich die beiden Reifen nichts, obwohl ich hier mehrfach jetzt las, dass der GP 4000 S II nicht so rund läuft.

Außrderm ist der Conti breiter, sprcih 23mm entspricht 24 mm.

bergschnecke
04.10.2015, 09:10
Beim Pannenschutz mögen beide vergleichbar gut sein, aber beim Rollwiderstand hat Conti ganz klar die Nase vorn.
Nachdem ich den Schwalbe mal getestet hatte, habe ich ihn, auf Grund spürbar schlechterer Rolleigenschaften, wieder runtergeschmissen und bleibe beim Conti. Haftung des Schwalbe ist vergleichbar gut wie der GP4000SII, der Rollwiderstand aber definitiv schlechter.

Lemone
04.10.2015, 09:18
für den Winter würde ich aber einen anderen Reifen nehmen ... Conti hat da ja was im Angebot.

Orfitinho
04.10.2015, 09:26
für den Winter würde ich aber einen anderen Reifen nehmen ... Conti hat da ja was im Angebot.

+1

bernhard67
04.10.2015, 10:34
Der 4000 SII fällt in 25mm sehr breit aus, gemessen ist es auf einer 13C-Felge eher ein 28er (27,5mm). Neu geht der z.B. schon nicht mehr in meinen Rose-XLite-Rahmen - kann ich nur dank Cross-Rahmen an meinem Winterrads fahren. Also aufpassen.

Und leider muß ich bei Conti heftig über mangelhaften Rundlauf klagen. Von den von mir zu verschiedenen Zeitpunkten gekauften insgesamt 6 Stück 23er und 25er Reifen haben nur 2(!) einen akzeptablen Rundlauf. 4 Stück haben inakzeptable Höhenschläge.

Ich kann nur jedem raten, die Reifen sofort nach dem Kauf aufzuziehen, den Rundlauf zu prüfen und die Gurken sofort zurückzuschicken.

Teffmann
04.10.2015, 12:54
Hallo Zusammen,

vielen Dank für die konstruktiven Antworten - dann wird es der Schwalbe One.

Einen Reifen wie z.B. den "4-Season" möchte ich nicht aufziehen. Ich kaufe den Renner zwar jetzt erstmal für den "Winterbetrieb", es steht aber noch ein MTB in der Garage. Außerdem soll der "Winterrenner" nächstes Jahr während der "warmen" Jahreszeit mit auf Dienstreisen und in den Urlaub - und da wird er mehr Kilometer sammeln als im Winter.

Viele Grüße

Stephan

pepperbiker
04.10.2015, 18:40
Der 4000 SII fällt in 25mm sehr breit aus, gemessen ist es auf einer 13C-Felge eher ein 28er (27,5mm). Neu geht der z.B. schon nicht mehr in meinen Rose-XLite-Rahmen - kann ich nur dank Cross-Rahmen an meinem Winterrads fahren. Also aufpassen.

Und leider muß ich bei Conti heftig über mangelhaften Rundlauf klagen. Von den von mir zu verschiedenen Zeitpunkten gekauften insgesamt 6 Stück 23er und 25er Reifen haben nur 2(!) einen akzeptablen Rundlauf. 4 Stück haben inakzeptable Höhenschläge.

Ich kann nur jedem raten, die Reifen sofort nach dem Kauf aufzuziehen, den Rundlauf zu prüfen und die Gurken sofort zurückzuschicken.
Das muss ich mal mit meiner Erfahrung gegenhalten ;-): Aktuell habe ich 3 Paar 23er auf verschiedenen 15C-Felgen (Clincher, Tubeless-Ready) und 1 Paar 25er auf 19C-Felge (Clincher). Vielleicht (!) ist es auch nicht ratsam 25er auf eine 13C zu würgen. Keiner meiner bisher (ca. 10) verbauten Reifen zeigte signifikanten Höhenschläge oder sonstige Produktionsfehler.


Hallo Zusammen,

vielen Dank für die konstruktiven Antworten - dann wird es der Schwalbe One.

Einen Reifen wie z.B. den "4-Season" möchte ich nicht aufziehen. Ich kaufe den Renner zwar jetzt erstmal für den "Winterbetrieb", es steht aber noch ein MTB in der Garage. Außerdem soll der "Winterrenner" nächstes Jahr während der "warmen" Jahreszeit mit auf Dienstreisen und in den Urlaub - und da wird er mehr Kilometer sammeln als im Winter.

Viele Grüße

Stephan

Ich würde es eher wie beim Auto sehen: Ein Satz Winterreifen hat noch keinem geschadet. Ich hab daher sowohl ein Satz Marathon Winter mit Spikes für das Alltagsrad als auch einen Satz GP 4seasons für den Renner. Die kommen drauf, sobald der erste Split geworfen wurde und wieder runter, wenn eben jener wieder verschwunden ist. Und ja, mit den "Sommerreifen" hatte ich leider schon mehrere Platten in der Übergangszeit zum Herbst, was einem selbst 5 Grad auf die Nüsse geht. Zum Vergleich: Ich hatte diese Sommersaison auf den 6Tkm nur einen schleichenden Platten mit dem GP4000sII.

bernhard67
04.10.2015, 19:20
Vielleicht (!) ist es auch nicht ratsam 25er auf eine 13C zu würgen.

Laut ETRTO ist eine 13C-Felge für diese Reifenbreite zulässig. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Außerdem sind bei mir auch 23er betroffen.

backstrokeboy
04.10.2015, 19:21
Ist der GP4 Season denn auf der Lauffläche pannensicherer als der 4000S II?

hahnru
04.10.2015, 19:36
Hallo Zusammen,

vielen Dank für die konstruktiven Antworten - dann wird es der Schwalbe One.

Einen Reifen wie z.B. den "4-Season" möchte ich nicht aufziehen. Ich kaufe den Renner zwar jetzt erstmal für den "Winterbetrieb", es steht aber noch ein MTB in der Garage. Außerdem soll der "Winterrenner" nächstes Jahr während der "warmen" Jahreszeit mit auf Dienstreisen und in den Urlaub - und da wird er mehr Kilometer sammeln als im Winter.

Viele Grüße

Stephan

Wäre da nicht ein Crosser besser, da hast du mehr Möglichkeiten bei der Wahl der Reifenbreiten.
In manchen Ländern sind ja die Straßen auch nicht die besten.
Ich habe mir gerade einen Conti Super Sport in 32 mm breite für dem Winter gekauft.

wolan64
04.10.2015, 20:14
Habe diese Woche erst 2 neue 4000SII bekommen.
Da hat keiner von Höhenschlag.
Und letzten Winter bin ich mit Vittoria Corsa CX III ohne Defekt durchgefahren.
Es liegt aber sich auch daran wo man fährt. Diesen Winter werde ich mal die Contis testen.

pepperbiker
04.10.2015, 23:29
Ist der GP4 Season denn auf der Lauffläche pannensicherer als der 4000S II?

Gefühlt ja. Ich habe von da an nicht mehr auf die Straße und den Split geachtet und war pannenfrei über den Winter. Der Vergleich hinkt allerdings, da ich natürlich nicht die gleichen Kilometer geschrubbt habe. Allerdings ist auch die bessere Nasshaftung bei kalten Temperaturen zu erwähnen. Letztendlich hatte GP4Season "nur" mehr Gummi auf der Lauffläche, die verstärkte Karkasse und einen andere Gummimischung. Der Pannenschutz selbst ist mWn der Gleiche.

Patrice Clerc
05.10.2015, 08:19
Ist der GP4 Season denn auf der Lauffläche pannensicherer als der 4000S II?

Gefühlt nein. Ich hatte mit mehreren 4Season eher mehr Defekte als mit 4000 (mit und ohne S und mit und ohne II). Für eine statistische Aussage reicht das allerdings nicht, da ich mit beiden Reifen-Modellen ohnehin sehr wenig Defakte hatte und habe.

backstrokeboy
05.10.2015, 10:38
Gibt es noch etwas pannensicheres als diese beiden aus dem Bereich (Leichter Lauf und effektiver Schutz als Kriterium)?
Für mich haben andere Hersteller kaum einen wirklich besseren Schutz, wie es scheint.

siuerlänner
05.10.2015, 10:46
Gibt es noch etwas pannensicheres als diese beiden aus dem Bereich (Leichter Lauf und effektiver Schutz als Kriterium)?
Für mich haben andere Hersteller kaum einen wirklich besseren Schutz, wie es scheint.

Schwalbe Durano Plus.

captain hook
05.10.2015, 10:48
Speziell für den Winter würde ich den One nicht nehmen. Die Cut Neigung beim Überfahren zB von Splitsteinen finde ich subjektiv höher als bei Conti. Und sie werden noch schneller eckig als die Conti. Der Grip bei Nässe kommt mir auch schlechter vor. Platten hatte ich mit dem Schwalbe allerdings auch keine. Es handelt sich also eher um optische Erscheinungen bei den Cuts, die bei mir aber das Vertrauen in den Reifen immer deutlich reduzieren.

Herr Faust
05.10.2015, 10:50
Ich möchte einen ganz anderen Aspekt einbringen.
Gerade beim Winterrad finde ich es essentiell, wie leicht sich der Reifen aufziehen lässt. Horrorszenario: nach ein paar Stunden in ekliger Kälte, am besten schon im Dunkeln und bei Graupelschauer mit steif gefrorenen Fingern mit dem Reifenheber am Reifen rumkrampfen. Dann am besten noch den neuen Schlauch kaputtklemmen.
Jeder Reifen bekommt mal einen Platten. Ich habe große Unterschiede bei der Montage zwischen verschiedenen Marken festgestellt. Das kommt natürlich auch auf die Kombi Felge-Reifen an. Aber ich kaufe u.a. aus o.g. Gründen keine Conti mehr.
Ich möchte Reifen auch ohne Reifenheber nur mit den Fingern runterziehen können.

Voreifelradler
05.10.2015, 11:49
Ich möchte einen ganz anderen Aspekt einbringen.
Gerade beim Winterrad finde ich es essentiell, wie leicht sich der Reifen aufziehen lässt. Horrorszenario: nach ein paar Stunden in ekliger Kälte, am besten schon im Dunkeln und bei Graupelschauer mit steif gefrorenen Fingern mit dem Reifenheber am Reifen rumkrampfen. Dann am besten noch den neuen Schlauch kaputtklemmen.
Jeder Reifen bekommt mal einen Platten. Ich habe große Unterschiede bei der Montage zwischen verschiedenen Marken festgestellt. Das kommt natürlich auch auf die Kombi Felge-Reifen an. Aber ich kaufe u.a. aus o.g. Gründen keine Conti mehr.
Ich möchte Reifen auch ohne Reifenheber nur mit den Fingern runterziehen können.

1+

Heute früh bei etwa 5° C war s nicht einfach den Conti runter zu machen.
Ohne Reifeneber keine Chance und das Aufziehen nach dem Schlauchwechsel :rolleyes:
Trotzdem nur 8 Minuten gebraucht inklusive pumpen :)

Orfitinho
05.10.2015, 12:22
Schwalbe Durano Plus.

Wenn man bereit ist den spürbar erhöhten Rollwiderstand in Kauf zu nehmen.

Bergfuffi
05.10.2015, 13:10
Speziell für den Winter würde ich den One nicht nehmen. Die Cut Neigung beim Überfahren zB von Splitsteinen finde ich subjektiv höher als bei Conti. Und sie werden noch schneller eckig als die Conti. Der Grip bei Nässe kommt mir auch schlechter vor. Platten hatte ich mit dem Schwalbe allerdings auch keine. Es handelt sich also eher um optische Erscheinungen bei den Cuts, die bei mir aber das Vertrauen in den Reifen immer deutlich reduzieren.

Nach meiner Erfahrung ist genau das Gegenteil der Fall. Der Conti wird am HR sehr schnell eckig. Ein Grund, neben der Optik, warum mir der Schwalbe One lieber ist.

Marin
05.10.2015, 13:15
Ich bin GP4000s 25er pannenfrei durch den Winter 14/15 gefahren. Mal sehen wie sich GP TT/GP Attack im Winter machen :)

siuerlänner
05.10.2015, 13:20
Wenn man bereit ist den spürbar erhöhten Rollwiderstand in Kauf zu nehmen.

Spielt der, so er denn wirklich 'spürbar' ist, im Winter eine Rolle? Hätte doch nur einen zusätzlichen Trainingseffekt. ;)

bernhard67
05.10.2015, 13:30
Ich habe große Unterschiede bei der Montage zwischen verschiedenen Marken festgestellt. Das kommt natürlich auch auf die Kombi Felge-Reifen an. Aber ich kaufe u.a. aus o.g. Gründen keine Conti mehr.
Ich möchte Reifen auch ohne Reifenheber nur mit den Fingern runterziehen können.

Bei der Kombination Conti / Mavic CXP33 ziehe ich die Reifen mit einem Handgriff von der Felge. Ich hab nicht mal einen Reifenheber dabei. Ich finde, daß Conti eher locker sitzt.

Voreifelradler
05.10.2015, 14:26
Bei der Kombination Conti / Mavic CXP33 ziehe ich die Reifen mit einem Handgriff von der Felge. Ich hab nicht mal einen Reifenheber dabei. Ich finde, daß Conti eher locker sitzt.
Auf einer Ultegra Felge sitzt der bombenfest.

sachranger
05.10.2015, 18:43
Speziell für den Winter würde ich den One nicht nehmen. Die Cut Neigung beim Überfahren zB von Splitsteinen finde ich subjektiv höher als bei Conti.

Servus,

letztes Jahr im Sommer hab ich mir denen ersten Satz ONE montiert und bin den auf Anhieb über 5.000 km ohne Defekt gefahren. So rein gefühlt mag ich die Conti-Dominanz irgendwie nicht und war echt happy.

Ob es an Qualitätsschwankungen oder was auch immer liegt, danach hat bei mir kein ONE mehr als 2.500 km geschafft. Und das waren einige. Jetzt ist leider wieder Feierabend. Cuts ohne Ende, ganze Gummiablösungen von der Karkasse - untragbar für die Kohle!
Schwalbe angeschrieben - nicht mal eine Antwort bekommen. Scheinbar packen die es nicht, einen haltbaren Standard-Rennradreifen für Anspruchsvolle zu bauen.

Also werden es wieder Contis. Leider. Aber nicht die 25er, die sind mir definitiv zu schwammig. Und im Winter, wie einer der Vorschreiber erwähnte, mal den Durano.

Lg

Herr Faust
05.10.2015, 19:24
Bei der Kombination Conti / Mavic CXP33 ziehe ich die Reifen mit einem Handgriff von der Felge. Ich hab nicht mal einen Reifenheber dabei. Ich finde, daß Conti eher locker sitzt.
Ich will auch nicht für oder wider einen Reifenhersteller (kommt wohl eh alles auf Produktionsschwankung und persönliche Kombination an) sprechen, sondern einfach den Aspekt für die Auswahl mal in den Hinterkopf rufen.

Monti
05.10.2015, 21:38
Spielt der, so er denn wirklich 'spürbar' ist, im Winter eine Rolle? Hätte doch nur einen zusätzlichen Trainingseffekt. ;)

+1

Ich hab letzten Winter zwei Sätze Conti 4 Seasons innerhalb eines Monats zerfräst, bin dann dem Rat meiner Freundin gefolgt und auf den Durano Plus gewechselt. Seitdem keine Panne, keine abgelöste Lauffläche etc. mehr ...

siuerlänner
06.10.2015, 14:01
Seitdem keine Panne, keine abgelöste Lauffläche etc. mehr ...

+1

[ri:n]
06.10.2015, 15:09
+1

Ich hab letzten Winter zwei Sätze Conti 4 Seasons innerhalb eines Monats zerfräst, bin dann dem Rat meiner Freundin gefolgt und auf den Durano Plus gewechselt. Seitdem keine Panne, keine abgelöste Lauffläche etc. mehr ...

Hast du den in 25 mm? Wenn ja, wie breit fällt der Reifen denn aus und wie breit ist deine Felge?