PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dura Ace Schaltwerk RD-7900, Schaltprobleme, Vorspannung zu gering?



cdtreiber
11.10.2015, 19:05
Hallo

Seit kurzem habe ich Probleme beim Schalten auf das nächst kleinere Ritzel (wenn vorne das kleine Kettenblatt aufgelegt ist). Zuerst dachte ich, dass der Zug erneuert werden müsste und hakt.
Aber heute habe ich festgestellt, dass die untere Seite (Leertrum) stark durchhängt.
D.h. das Schaltwerk hält die Kette nicht auf Zug. Nun könnte ich sicher noch ein paar Glieder entnehmen, aber im Neuzustand hatte ich keine Schaltprobleme, bzw. ist mir das nicht aufgefallen.

Bei der Explosionszeichnung des Schaltwerks gibt es eine Schenkelfeder, welche offenbar für die Vorspannung des Schaltwerks zuständig ist.

Hat von euch jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht und kennt den Lösungsansatz?
Danke

Jed
11.10.2015, 19:08
Hast du schon die Schaltwerkspannung (Kettenspannung) mal mittels Schraube hinten am Anschlag erhöht?

Gruß Jed

prince67
11.10.2015, 19:12
Die Feder hängt sich schonmal aus oder bricht. Also überprüfen.

cdtreiber
11.10.2015, 23:41
Hab's rausgefunden.
Die Innereien der "Lagerung" oberhalb der oberen Leitrolle waren völlig korrodiert.
Die dort verbaute Schenkelfeder hat es nicht mehr geschafft, das Schaltwerk zurück zu ziehen.
Alles sauber gemacht, nun brauche ich noch ne neue Kette und dann sollte es wieder klappen.
Bin allerdings entsetzt, wie das "Premium" Schaltwerk nach 2 Jahren und rund 16.000km aussieht.

Jed
12.10.2015, 00:14
Wenn du die unter anderem bei Schlechtwetter gefahren bist kommt sowas auch bei der besten Technik vor.

Ich wunder mich gerade über die Kilometer Leistung, ich würde dafür 5 Jahre brauchen :eek:

Gruß Jed

showdown
12.10.2015, 01:02
Wenn du die unter anderem bei Schlechtwetter gefahren bist kommt sowas auch bei der besten Technik vor.

Ich wunder mich gerade über die Kilometer Leistung, ich würde dafür 5 Jahre brauchen :eek:

Gruß JedOch, soll auch Leute hier geben, die sowas in einem Jahr fahren. :smileknik

Übrigens: mit der B-Screw stellt man nicht die Kettenspannung ein, sondern die Umschlingung der Kette um die Kassette, sprich, den Abstand der Leitrolle zur Kassette. ;)

Als Folge der Verringerung der Umschlingung neigt sich zwar auch der Käfig wenige Grad gegen die Vorspannung, der Effekt auf die Spannung der Kette ist aber nicht wirklich groß. Dafür schaltet es sich aber mit zu wenig Umschlingung irgendwann nicht mehr so schön. :)

prince67
12.10.2015, 01:05
Och, soll auch Leute hier geben, die sowas in einem Jahr fahren. :smileknik



https://www.strava.com/athletes/1419435

Steve Abraham is a British long distance endurance cyclist attempting to break Tommy Godwin's 75 year old record for miles cycled in a year.
Tommy managed 75,065 in 1939. Steve hopes to top 80,000.

cdtreiber
12.10.2015, 18:55
Wenn du die unter anderem bei Schlechtwetter gefahren bist kommt sowas auch bei der besten Technik vor.

Ich wunder mich gerade über die Kilometer Leistung, ich würde dafür 5 Jahre brauchen :eek:

Gruß Jed


Ja, ist mein Winterrad, aber wird genauso gepflegt und nach Fahrten durch Salz sofort gewaschen.
Wenn das denn wenigstens irgendwo als Wartungsarbeiten aufgeführt wäre, könne man das regelmäßig prüfen.
Egal, läuft nun wieder ...