PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Carbonrahmen mit aussenverlegten Zügen für Di2 umbauen



Zanderschnapper
13.10.2015, 08:56
Hat schon mal jemand bei einem Carbonrahmen die aussenverlegten Züge nach innen umverlegt?
Die Überlegung geht dahingehend, dass ich meinen Rahmen gerne von mechanischer Schaltung auf die Di2 umrüsten möchte.
Es bestünde ja die Möglichkeit, bei den Zuganschlägen durch den Rahmen zu bohren um die Kabel oder Züge im Rahmen zu verlegen.


Das Pikante ist allerdings der Rahmen - es ist ein CERVELO R5Ca.

marcofibr
13.10.2015, 09:01
Beim Stahlrahmen mag es gehen, aber bei Extremleichtbau würde ich es nicht machen.

tomb
13.10.2015, 09:24
Nur zu, die Zuganschläge kannst Du mit Hammer und Meissel "zurückbauen" - dazu den Rahmen einfach in den Schraubstock einspannen und fest zudrehen. So wirst Du dem Rahmen am ehesten gerecht.

Edit:

<http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?282933-Bilderthread-aussenverlegte-Di2>

Was hast Du seither ausprobiert?

marvin
13.10.2015, 09:41
...Das Pikante ist allerdings der Rahmen - es ist ein CERVELO R5Ca.
Ich hab mir das für meinen (nicht ganz so pikanten) R3SL auch schon mehrfach durch den Kopf gehen lassen.
Und obwohl (oder weil?) ich mich zur handwerklich begnadeten Hälfte der Weltbevölkerung zählen würde, ist mir keine Lösung in den Sinn gekommen, die unter allen zu berücksichtigenden Aspekten eine befriedigende Lösung brächte.

Klar kann man die Blindnieten aufbohren, mit denen die Zuganschläge am Rahmen angebracht sind. Damit fügt man dem Rahmen erstmal keinen strukturellen Schaden zu. Aber anschliessend wird man die Löcher vergrössern müssen, um das Kabel durchführen zu können.

Ich habe das Thema abgehakt - auch weil ich es geradezu blasphemisch fände, an einen Rahmen á la RCA oder auch R3SL, derart grob Hand anzulegen.
Bliebe noch aussen verlegen, aber das geht ja mal optisch garnicht.

Herr Faust
13.10.2015, 10:11
Ich rate deutlich ab.
Ich habe letzten Monat mit einem Freund die Di2 an seinen Titanrahmen gebastelt und es war ein riesiger Aufwand und sieht beschissen aus.
Das Kabel muss vom Vorbau ins Unterrohr (vom Oberrohr kommt man nicht an der Stütze vorbei nach unten). Im Tretlagerbereich sitzt die zweite Verteilerbox, da ist die Frage, wie man die Box dort verstaut. Das Cervelo hat wohl ein geschlossenes Tretlagergehäuse, dadurch kommt man da unten nicht in die Rohre. Ist die Box außen, muss das Kabel auch wieder raus. Und wieder rein und raus zum Schaltwerk?
Und es bleiben die ungenutzten Anschläge am Rahmen.
Mit sehr viel Aufwand und Liebe kann man das alles schön machen, ungenutzte Anschläge abschleifen, drüber lackieren, ordentliche Kabeleinführungen selbst basteln undundund.
Oder man lässt es, wie es ist oder: kauft einen passenden Rahmen.

SiriusB
13.10.2015, 10:51
Ein Bekannter hat das mal machen lassen, bei einem der bekannten carbon services. Hat alles gut geklappt.
um es schön zu machen müsste alle erwähnte gemacht werden:
Mit sehr viel Aufwand und Liebe kann man das alles schön machen, ungenutzte Anschläge abschleifen, drüber lackieren, ordentliche Kabeleinführungen selbst basteln undundund.

Solange Du keine Erfahrung in Laminatverarbeitung hast würde ich es lassen und es machen lassen, meinem Bekannten kostete es glaube ich um 250 euro.

Zanderschnapper
13.10.2015, 10:54
Ich hatte ja gedacht, die Zuganschläge zu belassen und nur durch diese in den Rahmen zu gelangen.
Die Zuganschläge abzuschleifen ect. ist für mich keine Option ;)

axti
13.10.2015, 11:01
Wenn es nur drum geht die DI2-Kabel in vorhandene, jedoch zu kleine Löcher zu kriegen: Kabel durchtrennen, einfädeln und dann wieder zusammenlöten geht problemlos (Schrumpfschlauch über jede Litze, dann ein weiterer über alles). Hab ich so bei meinem Scott Foil (mech.) gemacht und werde ich demnächst beim Cervelo P2 so machen.

Komplett neue Löcher in den R5ca bohren würde ich mir auch 2x überlegen...

Zanderschnapper
13.10.2015, 11:16
Wenn es nur drum geht die DI2-Kabel in vorhandene, jedoch zu kleine Löcher zu kriegen: Kabel durchtrennen, einfädeln und dann wieder zusammenlöten geht problemlos (Schrumpfschlauch über jede Litze, dann ein weiterer über alles). Hab ich so bei meinem Scott Foil (mech.) gemacht und werde ich demnächst beim Cervelo P2 so machen.

Komplett neue Löcher in den R5ca bohren würde ich mir auch 2x überlegen...

Löcher sind im Rahmen keine drin - alle Züge laufen aussen.

marvin
13.10.2015, 11:19
Löcher sind im Rahmen keine drin - alle Züge laufen aussen.
Gemeint sind die Löcher für die Blindnieten, mit denen die Zuganschläge am Rahmen befestigt sind.
Oder sind die beim California laminiert/geklebt?
Bei meinem R3SL sind sie jedenfalls genietet. Würde ich diese Nieten entfernen, wären dort Löcher (ca. 3mm).

Zanderschnapper
13.10.2015, 11:32
Bei meinem Rahmen gibt es keine Blindnieten, die Zuganschläge sind laminiert.

tango@team_bt
13.10.2015, 19:02
Bei meinem Rahmen gibt es keine Blindnieten, die Zuganschläge sind laminiert.

Und genauso soll das ja sein. Ist an jedem R5 so (an meinem also auch). Damit holte Cervelo damals recht viel Gewicht raus. Du würdest bei Innenverlegung auf jeden Fall DEN großen Vorteil des RCA verlieren: sein leichtes Gewicht. Paar Gramm kämen sicher dazu. Kann man die Zuganschläge nicht nutzen, um die Kabel zu verlegen als wären es Züge? Vielleicht unter Zuhilfenahme von z.B. Nokon-Linern? Nur so als Denkanstoß...

Zanderschnapper
13.10.2015, 19:29
Und genauso soll das ja sein. Ist an jedem R5 so (an meinem also auch). Damit holte Cervelo damals recht viel Gewicht raus. Du würdest bei Innenverlegung auf jeden Fall DEN großen Vorteil des RCA verlieren: sein leichtes Gewicht. Paar Gramm kämen sicher dazu. Kann man die Zuganschläge nicht nutzen, um die Kabel zu verlegen als wären es Züge? Vielleicht unter Zuhilfenahme von z.B. Nokon-Linern? Nur so als Denkanstoß...

Die paar Gramm die ich verlieren würde, macht der Spaß mit der Di2 zu schalten, locker wieder wett :D:D
Ich habe bei meinem Cervelo auch einen Powermeter montiert und liege immer noch weit unter der 6 kg Marke :Applaus::Applaus:

Herr Faust
13.10.2015, 19:31
Kann man die Zuganschläge nicht nutzen, um die Kabel zu verlegen als wären es Züge? Vielleicht unter Zuhilfenahme von z.B. Nokon-Linern? Nur so als Denkanstoß...
Dann muss man sich was überlegen, wie man die Kabel vom Schlackern und Klappern abhalten will, die sind ja nicht gespannt. Kabelbinder und Tesafilm ginge bestimmt...

Zanderschnapper
13.10.2015, 19:43
Dann muss man sich was überlegen, wie man die Kabel vom Schlackern und Klappern abhalten will, die sind ja nicht gespannt. Kabelbinder und Tesafilm ginge bestimmt...

...........das geht ja mal gar nicht :eek:

serottasepp
13.10.2015, 21:09
Hat schon mal jemand bei einem Carbonrahmen die aussenverlegten Züge nach innen umverlegt?
Die Überlegung geht dahingehend, dass ich meinen Rahmen gerne von mechanischer Schaltung auf die Di2 umrüsten möchte.
Es bestünde ja die Möglichkeit, bei den Zuganschlägen durch den Rahmen zu bohren um die Kabel oder Züge im Rahmen zu verlegen.


Das Pikante ist allerdings der Rahmen - es ist ein CERVELO R5Ca.

Ooch nöö, nicht den schönen Rahmen. :ü

Pumare
13.10.2015, 21:33
Kannst mal den user "italex" anschreiben, der hat da wohl ein gewisses know-how.
Siehe: http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?338952-Rahmenumbau

Zanderschnapper
14.10.2015, 05:51
Kannst mal den user "italex" anschreiben, der hat da wohl ein gewisses know-how.
Siehe: http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?338952-Rahmenumbau

Sehr interessant, danke für den Link zum Fred.
Den kannte ich nicht.

tomb
14.10.2015, 06:15
Kannst mal den user "italex" anschreiben, der hat da wohl ein gewisses know-how.
Siehe: http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?338952-Rahmenumbau
Die Fertigkeiten von "italex" in Ehren, aber wenn der Umbau trotz der geäusserten Bedenken immer noch eine Option ist, würde ich z.B. bei Polybube Cycles (http://polytube-cycles.de) anfragen.

OCLV
14.10.2015, 08:06
Ich würde ja warten bis die SRAM eTAP am Markt ist. Dann hat man das Kabelproblem nicht mehr. Werde die bei der nächsten Rad-Anschaffung (irgendwann :D ) dann definitiv in Betracht ziehen. Überzeugendes Konzept.

Cyclomaster
14.10.2015, 08:27
Ich frag mal im Anarchoforum nach ob da jemand mal schon sowas gemacht hat.

roofdamage
14.10.2015, 08:41
Gibt ja auch Profis, die sich um das Thema kümmern..


Ich lasse zum Beispiel meinen Rahmen gerade beim Kevin Steegmann auf interne Di2 umbauen..

http://polytube-cycles.de/

Uve
27.02.2016, 20:50
wie sind denn jetzt die Erfahrungen mit dem Umbau?
ist ein externer Halter für Akku verwendet worden?
Wurde dann nochmals zwischen den Flaschenhalterösen eine Bohrung für den externen Akku?

schwarzerpeter
28.02.2016, 09:42
...schau mal im lightbike forum nach, da sind etliche carbon spezialisten und carbonbastler unterwegs.
ich kann mir nicht vorstellen, dass die kleinen löcher den rahmen wirklich schwächen und ich hab auch
schon einige carbonbastelein hinter mir....

Kralle
28.02.2016, 11:59
Bei meinem Cannondale habe ich auch vor ca. 5 Jahren 5 Löcher sauber reingebohrt für DI2.
Absolut keinerlei Probleme.
Der hat seitdem tausende von km drauf...

3RAUM
29.02.2016, 09:28
Durch die auflaminierten Zuganschläge im Unterrohr ein 3 mm Loch bohren. Zuganschlag kann man (muß man nicht) danach wegdremeln, verschleifen und lackieren. Stecker abschneiden Kabel einziehen und wieder verlöten. An der Verklebungen der Zuganschläge steht genug Material um das Loch zu verkraften.
Tretlagergehäuse muß man auch mitm Dremel öffnen um die Züge intern rum zu bekommen.
Ausm Tretlager zum Umwerfer kommt man durchs Schraubenloch, da die Zugumlenkung ja nicht mehr gebraucht wird.
Bei der Kettenstrebe kann man auch durch den Zuganschlag, ist aber kritischer. Braucht man Mut und eine ruhige Hand für. Ggf. aus dem Tretlager offen nach hinten.