PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Falsche Speichenlänge durch längeren Speichennippel (12 -> 16mm) korrigieren möglich



Pit
25.10.2015, 10:27
Hallo,

an meinem Laufradsatz ist die Felge durchgebremst. Dabei handelt es sich um eine KinLin XR-270 mit einer Shimano Nabe und CX-Ray Speichen bzw. Sapim Race hinten rechts. Vorne und Hinten 28Loch

Prinzipiell war ich mit der Felge zufrieden, allerdings war ich etwas enttäuscht, dass ich die Felge relativ schnell durchgebremst hatte. Jetzt würde ich gerne eine 28-Loch CXP33 einspeichen. Diese hat allerdings eine anderen Durchmesser. Wenn meine Werte stimmen, dann hat die KinLin einen ERD von 587mm, die CXP 33 einen von 595mm. Also 8mm Unterschied. Ich würde gerne die Speichen weiterverwenden und kam deshalb auf die Idee längere Nippel zu verwenden. Im Moment habe ich 12mm lange Nippel verbaut. Kann ich durch Verwendung von 16mm langen Speichennippel die zu kurze Speichenlänge ausgleichen. Gibt es dadurch andere Nachteile?

Die CXP33 ist etwas niedriger als die KinLin (27 -> 23mm). Hättet ihr bedenken, die mit 28Loch bei 75 - 80kg zu verwenden?

bob600
25.10.2015, 11:13
Nein, das funktioniert üblicherweise nicht, da die Gewindelänge bei den 16mm gleich ist.

Glaube auch nicht, dass die cxp33 länger hält, die ist auch nicht gerade für die dicksten Bremsflanken bekannt.

prince67
25.10.2015, 11:18
Nein, das funktioniert üblicherweise nicht, da die Gewindelänge bei den 16mm gleich ist.



Dann verwende mal den DT Spokecalc und vergleiche die "empfohlene Speichenlänge" bei den unterschiedlichen Nippellängen.
531610

Pit
25.10.2015, 11:32
Oder nur 2mm länger, je nach Hersteller.

Welche Kreuzung haben die LR?
Evtl. kannst du die Länge ausgleichen, indem du die Kreuzungszahl um eins verringerst.


Vorne ist radial eingespeicht, da kann ich gar nichts machen. Hinten ist 2-fach gekreuzt. Das würde ich allerdings aus Stabilitätsgründen nicht ändern wollen.


Das mit der Gewindelänge wußte ich noch nicht. Hatte nur immer bei den Speichenrechner gesehen, dass sich die Speichenlänge je nach gewählter Länge der Speichennippel ändert. Kann allerdings gut sein, dass das nur immer max. 2mm ausmachte. Bei den 16mm langen Nippeln wird also nur der untere Bereich (wo der Nippelspanner ansetzt) länger, die Gewindelänge innen ist aber (annährend) gleich. Gut das ich gefragt habe, sonst hätte ich mich beim Einspeichen etwas gewundert.

Es wäre als doch das einfachste, wieder die gleich Felge einzuspeichen.

Pit
25.10.2015, 11:40
Dann verwende mal den DT Spokecalc und vergleiche die "empfohlene Speichenlänge" bei den unterschiedlichen Nippellängen.
531610

Jetzt bin ich etwas verwirrt. Ich denke mal du hast hier die Speichenlängen für ein Vorderrad eingegeben. Und hier ergibt sich ein Unterschied von 4mm. Das würde ja für mich bedeuten, dass längere Nippel mein Problem lösen würden. Ganz klar ist mir die Angabe nicht. Wenn die Gewindelänge nun doch nur 2mm länger wäre und die Speiche, deshalb nicht so weit in das Gewinde des Nippels greift, besteht dann die Gefahr, dass dort etwas brechen könnte?

Oder haben die DT Pro Lock tatsächlich ein längeres Gewinde?

Pit
25.10.2015, 11:49
Nein, das funktioniert üblicherweise nicht, da die Gewindelänge bei den 16mm gleich ist.

Glaube auch nicht, dass die cxp33 länger hält, die ist auch nicht gerade für die dicksten Bremsflanken bekannt.

Eigentlich habe ich auch nicht das Gefühl, dass die Dicke der Bremsflanken das Problem sind, sondern das Material. Ich habe das Gefühl, dass sich die Alu-Legierungen unterscheiden. Ich fahre sowohl eine OpenPro als auch eine CXP33. Da ich mehrere Laufräder habe, kann ich schwer sagen, wie viel km welcher Laufradsatz hat. Und ganz entscheidend ist, unter welchen Bedingungen er gefahren wird. Dabei ist meiner Erfahrung noch nicht mal Regen das Problem. Bei Regen ist aber vor allem die Frage, wieviel Dreck (Sand) noch mit auf der Strasse liegt. Von dem her ist ein Vergleich immer ziemlich schwer. Allerdings würde ich vom Gefühl her sagen, dass sowohl die CXP33 als auch die Open Pro länger gehalten haben. Als Bremsbeläge benutze ich eigenlich immer die "Salomon"-Farbenen KoolStop Beläge.

bob600
25.10.2015, 12:31
Ok ein bisschen ändert sich wohl doch was bei den DT Nippeln:
http://fcdn.mtbr.com/attachments/wheels-tires/687282d1333975407-nipple-length-affecting-spoke-length-spokesandnipples.jpg

Bei Sapim siehts so aus: http://www.komponentix.de/Speichen/Speichenlaengen-berechnen/

Bin mit den CXP33 auch zufrieden...

Cyclomaster
25.10.2015, 19:33
Eine Speiche sollte immer bis in den Nippelkopf reichen, und der sitzt immer gleich in der Felge unabhängig von der länge des Nippels.

chaval
27.10.2015, 08:38
Jetzt bin ich etwas verwirrt. Ich denke mal du hast hier die Speichenlängen für ein Vorderrad eingegeben. Und hier ergibt sich ein Unterschied von 4mm. Das würde ja für mich bedeuten, dass längere Nippel mein Problem lösen würden. Ganz klar ist mir die Angabe nicht. Wenn die Gewindelänge nun doch nur 2mm länger wäre und die Speiche, deshalb nicht so weit in das Gewinde des Nippels greift, besteht dann die Gefahr, dass dort etwas brechen könnte?

Oder haben die DT Pro Lock tatsächlich ein längeres Gewinde?

Ich bin ebenfalls verwirrt. Nach allgemeiner Lehrmeinung lässt sich das Problem des TE nicht mit längeren Nippeln lösen,
nach dem Screenshot aber doch.
Ratlos.
Gruß
Chaval

Cyclomaster
27.10.2015, 08:49
Kein Speichenrechner kann den Fakt ändern, das eine Speiche bis in den Nippelkopf reichen sollte, weil dieser sonst abreisen könnte.

Oder anders, für den Nippel wird die Belastung viel größer wenn die Speiche nicht bis in dessen Kopf reicht und das Gewinde ist dabei nicht die Schwachstelle.

Luigi_muc
27.10.2015, 08:57
Ein bisschen kann man da schon ausgleichen oder anders gesagt, wenn die Speichen n Tick zu kurz sind, geht das auch mal. Soo kritisch ist das nicht mMn. Ideal ist anders.
Aber 4mm bzw 8mm im ERD, niemals. Nimm neue Speichen oder eine passende Felge. Normal sind, wenn die Felge durch ist, neue Speichen (und Nippel) auch nicht verkehrt.

Pumare
27.10.2015, 09:02
....

Glaube auch nicht, dass die cxp33 länger hält, die ist auch nicht gerade für die dicksten Bremsflanken bekannt.

Weißt Du zufällig, wie dick die Bremsflanken der cxp33 im Neuzustand sind?
Danke!

diable68
27.10.2015, 09:27
Wie bereits gepostet, wird (alle Angaben IIRC) z. B. für die CXP 33 eine Nippellänge von 14mm empfohlen und die Speichenlänge gegenüber der 'reinen Theorie' (für 12er Nippel) um 2mm gekürzt, bei der Rigida DP18 sind 16er empfohlen und es wird um 4mm gekürzt.

Das funktioniert auch in der Praxis, ich hab schon etliche Laufräder so eingespeicht.

Wären die Speichen zu kurz, hätte ich das erstens schon beim Einspeichen bemerkt (nicht genug Umdrehungen) und zweitens wären dem Nutzer irgendwann die Nippel ausgerissen.
Keines von beiden ist aber eingetreten :D