PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rennradeinsteiger braucht Unterstützung :-)



Zorro002
11.11.2015, 13:18
Hallo zusammen

Kurz zu mir: Bin 25ig, aus der Schweiz, vom Typ her absolut unsportlich, weil nie was gemacht. Aber nun mache ich einen "Lebenswandel" :D mit, habe aufgehört zu rauchen, Freude an der Natur gefunden und richtig Bock auf Sport.
Da ich mit 1.88m relativ gross und schlank (74kg) bin, und mir Joggen aufgrund der begrenzten Reichweite nicht sehr zusagt (im Winter bleibt einem aber kaum mehr übrig...), möchte ich mir ein Rennrad zulegen.
Meine Freundin, die eher sportlich ist, wünschte sich das schon lange, deshalb sagte ich, warum nicht? Wenn beide ein RR haben, so ist die Motivation sicher auch grösser rauszugehen.

Ja und was macht der Einsteiger normalerweise? Er kauft sich das günstigste Schrottrad das er kriegen kann, am besten noch ausm Baumarkt oder über ebay. Hab ich aber nicht gemacht :-)

Da mein Vater früher selbst Rennrad (Semiprofi) gefahren ist, hat er mir geraten, mich in ein Fachgeschäft zu begeben. (Er hat übrigens ein ca. 30 jähriges Pinnarello zu Hause, das anno dazumals 10'000 EUR gekostet hat, aber mein Gott ist das schwer :D)

Ca. 500m neben meiner Wohnung ist ein Fachgeschäft, also bin ich dahin. Diese verkaufen aber nur Scott Räder.

Lange Rede kurzer Sinn, wurde sehr gut beraten, bei meiner Grösse ist XL Rahmengrösse zu nehmen, und Scott hat gerade noch Räder von 2015 auf Lager, und zwar in XL nur noch das ADDICT 30.

Listenpreis ist 2600 Schweizer Franken (2350 EUR ca.). Wenn meine Freundin und ich (sie hat sich auf dem CR1 wohl gefühlt, hatten die noch im Laden) beide ein Rad nehmen, so gibt er mir auf meins noch 20% Rabatt.

Komponenten sind 105er Shimano, der Rest (Sattel etc.) kann ich nicht beurteilen.

Da ich mit sonst niemandem gesprochen habe, der auch wirklich auf dem Stand der Dinge ist, deshalb die Frage an euch: Mache ich mit diesem Rad etwas falsch?

Es ist mir nicht so wichtig, ob ich jetzt irgendwo sonst 500 Euro weniger zahle, dafür das Ding selber zusammenbauen muss, oder 2h zum nächsten Fachhändler, der die Marke vertreibt, mit dem Auto düsen muss. Wichtig ist mir die kompetente Beratung, die ich hatte (meiner Meinung nach), auch, dass das ganze Rad auf meine Einstellungen angepasst werden und wenn was defekt ist, ich schnellen Service habe. Auch Thema Sattel ist ja immer etwas problematisch, hier hat der Hàndler mir angeboten, dass ich soviele Sättel testen kann, bis mir einer passt, und den dann auch nehmen kann.

Danke für eure Einschätzung zum Addict 30 (2015er Modell), und sorry für den eventuell etwas langen Text.

Weitere Fragen kommen bestimmt ;)

Grüsse
Zorro

BerlinRR
11.11.2015, 13:20
Es ist mir nicht so wichtig, ob ich jetzt irgendwo sonst 500 Euro weniger zahle, dafür das Ding selber zusammenbauen muss, oder 2h zum nächsten Fachhändler, der die Marke vertreibt, mit dem Auto düsen muss. Wichtig ist mir die kompetente Beratung, die ich hatte (meiner Meinung nach), auch, dass das ganze Rad auf meine Einstellungen angepasst werden und wenn was defekt ist, ich schnellen Service habe. Auch Thema Sattel ist ja immer etwas problematisch, hier hat der Hàndler mir angeboten, dass ich soviele Sättel testen kann, bis mir einer passt, und den dann auch nehmen kann.


Dann machst du damit garantiert nichts falsch.
Scott macht super Räder.

DNF
11.11.2015, 13:26
Denk an die Schutzbleche und den Radkasten sonst verfängt sich dein Cape.

avis
11.11.2015, 13:30
Denke, auch das klingt alles sehr solide
Viel Spass :)

RedFlash
11.11.2015, 13:40
Da machst du nichts falsch… Scott ist solide… Aber du bezahlst eben auch die Marke und musst im Vergleich etwas schlechtere Komponenten in Kauf nehmen, wobei ich auch die 105 fahre und die vollkommen ausreicht...

Natürlich bekommst du für den Preis auch besseres, aber deine Einstellung ist super: Ansprechpartner vor Ort schadet nie, wenn man noch nicht viel Erfahrung hat…

Also, nicht lange warten, sondern zuschlagen! Viel Spass! :applaus:

Ziggi Piff Paff
11.11.2015, 13:47
Denk an die Schutzbleche und den Radkasten sonst verfängt sich dein Cape.

und immer von links aufsteigen ... wegen des Degens.



Ansonsten finde ich deine Entscheidung gut. Viel Spass in der Natur und rauchen ist eh blöd.

Zorro002
11.11.2015, 13:59
OK danke schön für den Zuspruch, dann werde ich das Ding mal ordern :-)

Die letzten Tage waren ja schön warm, da mein Rad aber vom Lager aus Belgien kommt, dauert das bis nächste Woche, bis ich es habe.

Habe noch ein paar Fragen, die ihr mir sicher auch voller Elan beantworten könnt :D

1) Ich hatte mal vor Jahren ein teureres Moutainbike mit Klickpedalen, ich bin mehrfach an einer Kreuzung auf die Schnauze gefallen, da ich nicht ausgeklickt habe. Es gibt ja nun diese Pedale, wo auf einer Seite das Klick, auf der anderen Seite konventionell ist (damit man auch mal kurz mit normalen Schuhen fahren kann). Macht sowas (für den Einstieg) Sinn?

2) Beim Händler kaufe ich dann eben die Pedale, Helm und Schuhe und ein Täschchen mit dem Notfallequipment (Tool und Schlauch etc.). Fahrradbekleidung in einem normalen Sportladen, da günstiger (irgendwo muss man ja sparen ;-) ). Ist es möglich, im Winter problemlos zu fahren wenns nicht regnet und schneit oder eisig ist, und wenn ja, wie sieht die Bekleidung aus? (im Sommer ist ja klar, Radhosen gepolstert, Trikot und Handschuhe, aber im Winter? dicke Handschuhe, lange Jogginghosen? (diese Stretchdinger)?)

3) Auf Ebay gibts günstige Heimtrainer also Rollentrainer, wo man das Rad reinstellen kann. Ist es da im Prinzip egal was man nimmt für den Anfang? So für 80 EUR gibts die Dinger ja bereits. Taugen die was?

4) Empfehlung für einen Fahrradcomputer und eine gute Pumpe? :-)

5) Wie gesagt bin ich ziemlich unsportlich. Für 3km Joggen habe ich gut 25minuten (gehe aber auch nur ca. 6x pro Jahr bis jetzt, also von dem her). Ist Joggen über den Winter geeignet um die Kondition fürs Rennrad im Frühling aufzubauen?
Allgemein, was würdet ihr einem Anfänger empfehlen, fitter zu werden? (Mix aus Rennrad, Jogging, Squash wäre auch möglich und zu Hause habe ich Kurzhanteln (mit max 20kg Gewicht))

6) Gibt es sonstiges zu beachten?

Danke für eure Hilfe und einen schönen restlichen Tag.

Marco Gios
11.11.2015, 14:02
Im Prinzip macht man mit dem Rad nix falsch, aber das Addict hat natürlich eine sehr sportliche Geometrie mit langem Ober- und kurzem Steuerrohr. Das kann dir als Anfänger natürlich später (vor allem auf längeren Touren) gut passen, kann aber auch sein dass es das nicht tut und dann gehen die Probleme natürlich los.
Gut, mit 25 sollte der Körper noch leidensfähig genug sein, aber ideal wäre es schon, wenn du da ein bisschen Sicherheit drüber hättest - das findet man natürlich bei einer Sitzprobe oder kurzen Testfahrt nicht heraus, das ist die Crux.

Herr Sondermann
11.11.2015, 14:03
Auf keinen Fall machst du was damit falsch! Die Größe scheint auch zu passen, bin selber nur 2cm größer als du und würde auch das XL nehmen.

Wenn du noch eine Testrunde drehen könntest und dich dann immer noch wohl drauf fühlst: Kauf das Addict!

Ein guter Händler ist grad für Einsteiger (aber icht nur für die) Gold wert.
Klar bekommst du von anderen Herstellern eine Ultegra oder ähnliches für das Geld (was du im Fahrbetrieb definitv nicht merken würdest).
Aber bei dir scheint mir, so wie du es schilderst, das Gesamtpaket zu stimmen. Deswegen ist das die beste Wahl!

Viel Freude beim radeln!!!

koga miyata
11.11.2015, 14:04
... und das pinarello deines Vaters von anno dazumals wirst du auch noch irgendwann mal zu schätzen wissen, jede wette..

BerlinRR
11.11.2015, 14:07
1) Wenn du dein Rennrad mit normalen Schuhe fahren willst auf jeden Fall, aber will man ja normalerweise nicht
2) gibt enge Radhosen und Radjacken aus Thermomaterial
3) würde ich mir als Anfänger nicht direkt mit einer Rolle den Spaß nehmen, hol dir nach 1-2 Jahren was ordentliches mit Direktantrieb (z.B. Elite Turbo Muin wenn du wissen willst was das genau ist)
4) nimm doch eine handyapp zum Anfang bis du konkreter weißt was du willst, Pumpe: SKS
5) einfach alles so betreiben wie es Spaß macht, stell dir was abwechslungsreiches zusammen, so dass du pro Woche 3-6 Einheiten hast
6)einfach Fahrradfahren und Spaß haben, mal länger und langsamer, mal kürzer und schneller, nicht zu viele Gedanken machen

Zorro002
11.11.2015, 14:16
ok thx

Und nun die wichtigste Frage:
Müssen die Beine wirklich rasiert werden? :D:eek::D

Ich hab jetzt eher eine dezente Behaarung, also bin kein Bär. Meine Freundin findet rasierte Beine voll ...

https://fs01.androidpit.info/a/47/ea/gaaaay-widget-47eae1-w192.png

BerlinRR
11.11.2015, 14:20
Und nun die wichtigste Frage:
Müssen die Beine wirklich rasiert werden? :D:eek::D


Jetzt haben wir dich als Troll entlarvt.
Gleich fragst du noch ob du das Rad nicht doch lieber mit Campagnolo nehmen sollst und danach ob du es mit Mercedes, BMW oder Audi vom Laden abholen sollst.

derluebarser
11.11.2015, 14:42
ich sehe das etwas anders.....

bei deiner (sportbezogenen ) Vorgeschichte, würde ich für den Anfang in ein gebrauchtes Rad in der Preisklasse bis 500,- investieren.......

die Gefahr ist jedenfalls nicht unerheblich, das du den Gefallen am Radrennsport schnell wieder verlierst, bzw. der Funken von vorn herein nicht überspringt.

Da wären die 2000,- Investition schmerzlich und ärgerlich.....

Mit nem 500 ,- Gebrauchtrad kannst du ebenfalls viel Spass machen......bei Nichtgefallen am Sport wäre dies aber nahezu verlustfrei wieder zu verkaufen....

Und findest du tatsächlich schnell großen Gefallen an diesem Sport, gönnst du dir im nächsten Frühjahr was höherpreisiges....

Die 500 ,- Möhre könntest du dann prima als Schlechtwetter- und Winterrad benutzen......und bei deiner Neuerwerbung achtest du mit Sicherheit auf andere Details, denen du jetzt weniger Beachtung schenken würdest.

Zorro002
11.11.2015, 14:45
Jetzt haben wir dich als Troll entlarvt.
Gleich fragst du noch ob du das Rad nicht doch lieber mit Campagnolo nehmen sollst und danach ob du es mit Mercedes, BMW oder Audi vom Laden abholen sollst.

DAS verstehe ich jetzt nicht :confused:

martinek1977
11.11.2015, 14:51
ich sehe das etwas anders.....

bei deiner (sportbezogenen ) Vorgeschichte, würde ich für den Anfang in ein gebrauchtes Rad in der Preisklasse bis 500,- investieren.......

die Gefahr ist jedenfalls nicht unerheblich, das du den Gefallen am Radrennsport schnell wieder verlierst, bzw. der Funken von vorn herein nicht überspringt.

Da wären die 2000,- Investition schmerzlich und ärgerlich.....

Mit nem 500 ,- Gebrauchtrad kannst du ebenfalls viel Spass machen......bei Nichtgefallen am Sport wäre dies aber nahezu verlustfrei wieder zu verkaufen....

Und findest du tatsächlich schnell großen Gefallen an diesem Sport, gönnst du dir im nächsten Frühjahr was höherpreisiges....

Die 500 ,- Möhre könntest du dann prima als Schlechtwetter- und Winterrad benutzen......und bei deiner Neuerwerbung achtest du mit Sicherheit auf andere Details, denen du jetzt weniger Beachtung schenken würdest.

Im Prinzip hast du recht, wenn der TE nicht auf den Euro schauen muß kann er das Addict nehmen. 11 fach Shimpanso kann er nach und nach veredeln, das Rad ist eine gute Grundlage. Ein Händler des Vertrauens hat gerade für Nichtschrauber auch viele Vorteile gegenüber 500 Euro Rad aus der Bucht. Sicher nicht schlecht. Auf die Rolle würde ich es nicht stellen, lieber in ein entsprechendes Gerät für den Winter investieren. Da kann die Frau auch drauf und es gibt da heutzutage schöne Sachen mit Software und allem Drum und Dran.

martinek1977
11.11.2015, 14:52
DAS verstehe ich jetzt nicht :confused:

War etwas ironisch gemeint ;) denke ich.

BerlinRR
11.11.2015, 14:53
DAS verstehe ich jetzt nicht :confused:

Jeder macht halt was er mag und man kann darüber tausende Posts verlieren, man wird niemals auf einen gemeinsamen Nenner kommen. (ist ja hier auch schon oft genug passiert, passt zu allen genannten Themen)

Fakten:
-Rennfahrer rasieren die Beine
-manche Hobbyfahrer rasieren die Beine, manche nicht

Ich:
-finde rasierte Stelzen zur engen Hose ansprechender, optisch, als auch vom Feeling her

Herr Sondermann
11.11.2015, 15:07
Das mit der Rasur und die anderen von BerlinRR genannten Themen sind halt so typische Troll Themen - Wenn einer nur mal so eine Bombe zünden will, aber eigentlich nicht wirklich an der Sache interessiert ist. Gabs natürlich schon öfter hier. ;)

An Klickpedale wirst du dich schnell gewöhnen, keine Sorge.
Ich fühl mich inzwischen OHNE auf jedem Rad, egal welches, unwohl. Und wenn es nur Muttis Hollandrad zum Bäcker is...:ä

Das mit der Rasur der Haxen ist so ne Sache. Früher hab ich auch und war der Meinung, dass ist ein Muss.
Inzwischen sehe ich die Sache extrem entspannt. Ist doch käsegal am Ende, wer was wie macht!

Nach meinem Empfinden:
Ich persönlich finde rasierte Beine bei ambitionierten Sportlern recht chic. Wenn jemand aber eine Wampe vor sich herträgt, kann die Beinrasur z.B. auch ganz schnell doof und albern wirken. Ebenso finde ich dunkel bepelzte Beine aber nicht sehr ästhetisch.
Da meine Frau rasierte Beine bei Männern auch total blöd findet, praktiziere ich seit Jahren einen Mittelweg: Ich rasiere die Beinhaare elektrisch auf 5mm. Sieht von weitem aus, wie rasiert, aber es sind noch (kurze) Haare dran.
Man kann sagen: Nicht Fisch und nicht Fleisch, ein fauler Kompromiß.
Ich sage: Best of both Worlds! :D

Edit: Da ich in den letzten Monaten immer wieder Sehnenprobleme hatte, habe ich mir ein paar professionelle Massagen gegönnt. Da ist es recht angenehm, wenn keine Haare an den Beinen ziepen.

BerlinRR
11.11.2015, 15:17
...praktiziere ich seit Jahren einen Mittelweg:

Ich auch, Sommer glatt, Winter Pelz.
Außer wenn ich mich im Winter auf die Bahn schwinge, dann wird der Elektrorasierer angesetzt für das Fell.
Ansonsten bin ich einfach zu faul, wenn eh eine lange Hose drüber ist.

Luigi_muc
11.11.2015, 16:20
Pumpe SKS Rennkompressor. Für unterwegs die Topeak Micro Rocket

Klamotten bei der Größe: Pearl Izumi Elite oder PRO in M (lange Hosen evtl L), evtl auch die Rose Thermohose, die ist mal wirklich lang.

Pedale: Kauf richtige Klickpedale, sowas einseitiges macht kein Sinn.

Rasieren: Meine Freundin findets schwul, oder politisch korrekt, nicht so toll. Daher wird drauf verzichtet.
Außerdem siehts mit Lederhosn blöd aus:D
Vorteil der rasierten Beine ist vor allem bei Massagen im Wettkampf

Rolle brauchst erstmal nicht

Computer: Garmin Edge 810 (mit Kartennavigation) oder Edge 520 (ohne Karten). Aber auch der kann erstmal warten

Einfach mal losfahren, der Rest kommt von allein.

martinek1977
11.11.2015, 16:26
. Ebenso finde ich dunkel bepelzte Beine aber nicht sehr ästhetisch.
.
Ich empfinde das gerade bei dunkleren Typen als männlich, ebenso wie ein ordentliches Brusthaar:D. Gerade dort kommt mir das manchmal zu feminin rüber, möglichst noch mit Rosatrikot kombiniert... .
Kann man als Anfänger halten wie Nolte;).

Kürzer
11.11.2015, 17:00
Kann man als Anfänger halten wie Nolte;).
Später auch. Spricht dann keiner mehr mit dir, aber irgendwas ist immer.

martinek1977
11.11.2015, 17:09
Später auch. Spricht dann keiner mehr mit dir, aber irgendwas ist immer.

Ich glaube der Sinn lag früher mal in schmerzhaften Sturzverletzungen und anschließender Behandlung, heute eher in aerodynamischer Performance, Massagen kann man natürlich auch erwähnen:D.

Krauser
11.11.2015, 17:59
Rad kaufen, Haare dranlassen!

Solacer
11.11.2015, 20:49
der franken preis ist schon recht hoch, im vergleich zu dem in €, aber relevanter ist da wirklich der händler, der eine gute beratung bietet. ich habe mir im frühjahr ein scott gekauft und der händler hat zubehör und ausrüstung im wert von 300€ dazugelegt. also einfach mal unverbindlich fragen, vielleicht geht da noch was.

herzlich willkommen in der scott familie :welcome:

Flashy
11.11.2015, 20:58
Rad kaufen!

Haare rasieren!

Gründe:

• Schürfwunden machen nach Stürzen mit Haaren weniger Spaß
• Es sieht einfach geiler aus, wenn man durchtrainierte Beine hat
• Haare stören die Aerodynamik
• Haare wiegen unnötige Gramm

Oder richte dich einfach danach was deine Freundin sagt.

Zorro002
08.05.2016, 17:54
Sooooo, nach 3 Monaten wurden unsere beiden Renner geklaut aus dem abgeschlossenen Keller, nen Addict 30 und CR1.

Könnt sowas von kotzen.

el_tribun
08.05.2016, 19:10
Sooooo, nach 3 Monaten wurden unsere beiden Renner geklaut aus dem abgeschlossenen Keller, nen Addict 30 und CR1.

Könnt sowas von kotzen.


:eek::eek::eek::ybel: mein Beileid !

ich weiss, warum MEIN CR1 im Schlafzimmer parkt..... die Zeitfahrmühle steht im Nebenraum, nur das Citybike steht im Keller! Keller ist halt nicht mehr das selbe wie vor 20 Jahren...... diese Mistratten gehen überall dran! Hoffe sie stürzen damit und brechen sich ihre erbärmlichen Beine!

SiriusB
08.05.2016, 20:10
Sooooo, nach 3 Monaten wurden unsere beiden Renner geklaut aus dem abgeschlossenen Keller, nen Addict 30 und CR1.

Könnt sowas von kotzen.

Möge diese jämmerlichen Ratten der Blitz und Zorn des Zeus treffen und mindestens schwer verletzten! Versichert gewesen?

Ziggi Piff Paff
08.05.2016, 20:13
tut mir leid für euch :heulend:

Zorro002
08.05.2016, 20:35
Möge diese jämmerlichen Ratten der Blitz und Zorn des Zeus treffen und mindestens schwer verletzten! Versichert gewesen?

Danke ja, gestern war die Polizei noch bei uns. Muss jemand vom Haus gewesen sein denn der Kellerzugang ist abgeschlossen und da gabs keine Einbruchspuren. Nur unser eigenes Kellerabteil war mit ner Brechstange aufgebrochen.

Immerhin 4600Franken Wert (4200 Euro ca)

200Fr Selbstbehalt rest sollte die Versicherung zahlen.

Das geile ist ja wir haben die Räder am 1. Dez gekauft und waren wegem Wetter erst einmal fahren....

Muss jetzt schauen ob ich wieder n Rad kaufe, hab grad die Schnauze gestrichen voll.

SiriusB
08.05.2016, 22:06
Kauft Euch wieder welche, es lohnt sich!

el_tribun
09.05.2016, 09:42
Danke ja, gestern war die Polizei noch bei uns. Muss jemand vom Haus gewesen sein denn der Kellerzugang ist abgeschlossen und da gabs keine Einbruchspuren. Nur unser eigenes Kellerabteil war mit ner Brechstange aufgebrochen.

Immerhin 4600Franken Wert (4200 Euro ca)

200Fr Selbstbehalt rest sollte die Versicherung zahlen.

Das geile ist ja wir haben die Räder am 1. Dez gekauft und waren wegem Wetter erst einmal fahren....

Muss jetzt schauen ob ich wieder n Rad kaufe, hab grad die Schnauze gestrichen voll.

na wenn die Versicherung den absoluten Großteil zahlt, würde ich nicht zögern: ab zum Radladen :Applaus: was soll man bei dem Wetter sonst machen???? spazierengehen??? :eek::D

und NICHT mehr im Keller parken!!! Vielleicht war die Tür nicht abgeschlossen zum Keller??? wenn doch.... scheint es ja echt tolle Nachbarn bei euch zu geben.... :rolleyes:

Zorro002
09.05.2016, 10:03
hihi, ja ich nehm die Räder dann in die Wohnung, ist gscheiter.

Es war bestimmt abgeschlossen, die Polizei war da und hat den Einbruch bestätigt (Einbruchspuren vorhanden).

Hoffe nur ich bekomme schnell mal die Kohle rückerstattet!

Ein E-Bike wär doch auch toll :-D ;-)

Zorro002
11.05.2016, 09:33
So ich bekomme in frühstens 30 Tagen mein Geld.

Dauert mir zu lange so lange zu warten, gehe also schon vorher ein neues Bike kaufen.

Weiss nicht ob ich wieder Scott nehmen will, da hab ich ja jetzt wegen dem Klau keine guten Erfahrungen ;-)

Könnt ihr mir was so um die 2'000 CHF (1600 Euro) empfehlen?

Mindestens 105er Komponenten, XL Rahmen, Carbon wäre schön, einigermassen konfortabel (wenn wieder Scott würde ich wohl eher das CR1 nehmen).

BMC hat ein paar schöne Renner oder Specialised. Da wüsst ich eben auch grad ein Händler.

Und was ist von Merida zu halten?

Grifoncino
11.05.2016, 11:00
Könnt ihr mir was so um die 2'000 CHF (1600 Euro) empfehlen?

Mindestens 105er Komponenten, XL Rahmen, Carbon wäre schön, einigermassen konfortabel (wenn wieder Scott würde ich wohl eher das CR1 nehmen).

BMC hat ein paar schöne Renner oder Specialised. Da wüsst ich eben auch grad ein Händler.

Und was ist von Merida zu halten?

Also ich persönlich halte ziemlich viel von Merida, habe selbst ein Scultura und kann rein gar nichts negatives sagen. Die Qualität stimmt mit dem Preis überein. Dazu Deutsche Ingenieursarbeit.
Leider kommst du da aber mit deinem Budget nicht ganz hin. Das Ride 4000, welches für dich aufgrund der gewünschten Ergo Geometrie in Frage käme liegt bei ca. 1.850€.
Aber ein Canyon Endurance CF 8.0 wäre genau im Budget und erfüllt auch die anderen Kriterien. Das ist auch grad in einem anderen Thread Thema.
BMC hat zweifelsohne auch sehr schöne Räder, können aber in der Preisklasse auch mit einem Canyon nicht mithalten.
Zu Specialized fehlt mir die Erfahrung.
Ansonsten meine eigentliche große Empfehlung. Wenn du dich mit Rose anfreunden kannst, das ganze mit einem großen Ausflug verbinden, ab nach Bocholt.
https://www.rosebikes.de/bike/rose-xeon-team-cgf-2000-818138/aid:818170
Dieses hier würde zwar deinen Rahmen ganz leicht sprengen, aber ist dafür auch ein super Bike.
Und die Beratung bei Rose ist wirklich sehr sehr gut. Habe bisher noch keine bessere Beratung erlebt. Alle sehr sehr nett. Du kannst jedes Bike fahren und auch das Vermessen geschieht sehr professionell. Ist leider von mir zuhause auch ein wenig weit weg.
Rose hat zwar auch in München eine Filiale, aber die ist mit dem Bocholter Haus nicht vergleichbar. Auch waren, als ich vor einem guten Jahr dort war nicht so viele Räder oder Teile da.
Deshalb mein Tipp, ab nach Bocholt und das ganze mal ansehen. Ist definitv einen Besuch wert.

Zorro002
11.05.2016, 15:43
Vielen Dank! Ja die Meridas schau ich mir in dem FAlle mal genauer an.

Canyon oder Rose kommen nicht in Frage, da ich einen Händler vor Ort möchte.

Ein Händler in der Nähe hat ein Cube Peloton SL 2015 an Lager. Für 1100Fr.

Was ist daran faul? 105er Komponenten, Carbon Rahmen für den Preis???

Luigi_muc
11.05.2016, 15:54
Carbon? Dachte das wär Alu.
Gibts auch garnicht mehr, also komplett ausgelaufen. Zudem Alu. Normaler Preis, nichtmal besonders reduziert.

Zorro002
11.05.2016, 16:02
Ja stimmt! ist Alu, habs falsch gesehen, 8.75kg, nun gut.

Ein Merida Scultura 5000 hab ich noch im Angebot: Mail vom Händler:

Ich habe ein Wilier GTS in schwarz-rot Grösse M an Lager, es ist ein letztjähriges Modell mit Ultegra 11-fach statt Fr.2790.-- könnte ich es für Fr.2000.-- abgeben (Anmerkung: Das wäre für meine Freundin ;-))

In der Grösse XL wäre noch das Merida Scultura 5000 zu haben mit Ultegra 11-fach, 16er Modell Fr.2290.-- , das könnte ich mit Bonus für Fr.2000.-- abgeben

jeweils ohne Pedalen und Bidonhalter

Grifoncino
11.05.2016, 16:25
Ja stimmt! ist Alu, habs falsch gesehen, 8.75kg, nun gut.

Ein Merida Scultura 5000 hab ich noch im Angebot: Mail vom Händler:

Ich habe ein Wilier GTS in schwarz-rot Grösse M an Lager, es ist ein letztjähriges Modell mit Ultegra 11-fach statt Fr.2790.-- könnte ich es für Fr.2000.-- abgeben (Anmerkung: Das wäre für meine Freundin ;-))

In der Grösse XL wäre noch das Merida Scultura 5000 zu haben mit Ultegra 11-fach, 16er Modell Fr.2290.-- , das könnte ich mit Bonus für Fr.2000.-- abgeben

jeweils ohne Pedalen und Bidonhalter

Sauber.
Bei dem Willier machst du ja echt guten Discount.
Das Scultura 5000 hat halt nicht die Komfort-Geo wie das Ride. Aber zu sportlich finde ich die jetzt auch nicht.
Aber da du ohnehin beim Händler kaufst, wirst du es ja vorher noch mal besteigen. :D

Zorro002
12.05.2016, 13:34
Jetzt muss ich aber doch noch mals nachfragen:

Das Cube Peloton SL 2015, mit Alurahmen und 105er Komponenten, das kostet lächerliche 1100Fr.
Ein vergleichbares Specialised liegt bei 2k. Ist der Aufpreis gerechtfertigt?

Ich habe nicht unglaublich grosse Ambitionen, möchte einfach viel und gerne Rad fahren, keine Wettkämpfe meistern sondern mit meiner Freundin die Gegend unsicher machen. Wir haben viel gerade Strecken in der Umgebung aber natürlich Schweiz-bedingt auch viele Berge.

Ich überlege mir eben wirklich ob nicht das Cube mehr als reicht... Weil 105er hat es ja und ja OK, es ist kein Carbon, aber 0.5kg Gewichtsunterschied zu einem Carbon, ob das der Mehrpreis wirklich wert ist bzw. ich dies überhaupt spüre...

Luigi_muc
12.05.2016, 13:47
Das "vergleichbare" Specialized ist aber ein Carbonrad?
Weil Alu und 105 für 2k wär selbst für die Wucher. Ein Carbonrad mit 105 von einer preislich ganz oben angesiedelten Marke kann aber schonmal 2k kosten, selbst €. Du vergleichst halt grad eine teure Marke mit viel Image und Markering mit einer Mittelklassemarke, die an keiner Eisdiele für Aufsehen sorgt, selbst wenn das Rad 5k gekostet hat.

Für mich liest sich das eh so, als wärst du mit dem Cube gut bedient. Vergiss aber die Geo nicht, also da ordentlich vergleichen und probefahren. Wenn die Geo nicht passt, wirst kein Spaß dran haben.

Zorro002
12.05.2016, 13:50
Ich kenne eben die Marke Cube bislang selber nicht wirklich, deshalb die Frage :-)

Wenn man hier nur für die Marke einen Aufpreis zahlt bei den anderen dann ist es das nicht wert.

Habe eben auch schon hier im Forum von Rahmenbrüchen bei CUBE gelesen, das stimmt mich nachdenklich.

Ja das 2k Specialized wäre mit Carbon, genau.

Grifoncino
12.05.2016, 13:52
Das Cube Peloton SL 2015, mit Alurahmen und 105er Komponenten, das kostet lächerliche 1100Fr.
Ein vergleichbares Specialized liegt bei 2k. Ist der Aufpreis gerechtfertigt?

Weil 105er hat es ja und ja OK, es ist kein Carbon, aber 0.5kg Gewichtsunterschied zu einem Carbon, ob das der Mehrpreis wirklich wert ist bzw. ich dies überhaupt spüre...

Begehe keinen Frevel und Vergleiche Speci mit den Mossbüffeln von Cube und Frage dann nach der Rechtfertigung des Mehrpreises :D Das ist Blasphemie! :D
Im ernst. Cube kommt aus meiner Heimat, die sind dort sehr beliebt. Die Räder fahren ohne Probleme und halten.
Es muss auch und vor allem passen. Was wäre denn ein vergleichbares Speci?

Thema Carbon oder nicht...
Ich persönlich finde, dass ich den Unterschied zwischen Alu und Carbon unterm Hintern sehr wohl spüre, da ein gutes Carbon Bike einfach ein wenig flext, und daher etwas bequemer ist. Aber andere sehen das anders.
Das Mehrgewicht würde ich persönlich zunächst vernachlässigen, da du mit deinen Ambitionen schon sagst, dass es dies nicht bräuchte. Schneller macht dich Carbon nur durch das Wissen, glaube ich :D
Aber ich muss nochmal die Lanze für Carbon brechen. Mir gefallen die Carbon Rahmen optisch deutlich besser.
Daher ist es mit großem Anteil auch eine Geschmacks- und Portemonnaie-Frage.

Die Ausgangsfrage, ob der Mehrpreis des Specis gerechtfertigt ist, würde ich mit einer Gegenfrage beantworten. Was kann das Specialized mehr als das Cube?

Luigi_muc
12.05.2016, 13:54
Man bekommt alles kaputt, auch über Specialized liest du hier negatives. Den besseren Service hat allerdings Cube.
Das Speci seh ich im Vorteil, wenn man amerikanische Maße hat, also etwas mehr wiegt als der Durchschnitt. Die Amis legen da alles auf 130kg oder so aus, und ich kenne zB jemand, der mit nicht ganz soviel kg 2 Cubes zerlegt hat (beide anstandslos ersetzt). Das, witzig, Specialized das er danach kaufte hält bisher.

Wo wohnst du denn, bzgl Händler?

Und ja, bei Speci bezahlt man definitiv für die Marke mit. Allerdings kostet ein Carbon-Cube auch mehr, also der Vergleich von dir ist nicht ganz fair.

Zorro002
12.05.2016, 14:06
OK ich verstehe, also ich mache eigentlich nix falsch damit.

Ich wiege übrigens 75kg also sollte ich das Cube nicht durch blosses Aufsitzen zerbersten lassen ;-)

Wohne in Luzern, Schweiz.

Velociped ist in der Nähe als Händler der sowohl Cube als auch Specialized hat.

Wie gesagt ich bin noch immer eher unsportlich und Radfahren wird meist nur am Weekend gemacht, da unterhalb der Woche die Zeit fehlt.

Ich bin jetzt natürlich wegen dem Fahrradklau vorgebrannt, da tuts dann auch nicht mehr so weh wenn "nur" ein 1.2k Rad geklaut wird :-)

Bei Scott hatte ich einen Carbonrahmen mit 105er Komponenten, und bezahlte 2.5k. Deshalb ist der Preis beim Cube mit 1.2k, zwar ohne Carbon, dafür eben komplett 105er oder glaub ich sogar noch Ultegra Umwerfer halt schon sehr sehr interessant.

Ich hoffe ihr versteht meine Gedankengänge :-)

Luigi_muc
12.05.2016, 14:13
Wohne in Luzern, Schweiz.

Velociped ist in der Nähe als Händler der sowohl Cube als auch Specialized hat.


Genau deshalb frage ich. Dachte bei der Mischung Cube und Specialized auch direkt an Velociped.
Hab da mal einen der Angestellten im Urlaub getroffen (Roel), scheint n sehr vernünftigen Eindruck zu machen. Zumindest der fährt zwar selbst logischerweise auch mehrere Specialized, sitzt aber nicht so auf dem Markenross wie fast alle deutschen Specialized-wir-sind-was-ganz-besonderes-und-die-aller-besten-überhaupt-Flagshipp-Store-Angestellten. Klar verkaufen die wie alle auch lieber was teureres (denk ich mal), aber der hat ne sehr bodenständige Meinung über Marken und das was einem geboten wird.

Zorro002
12.05.2016, 17:04
Hab mal kurz nachgefragt, das Cube wurde heute verkauft -.-

Ich gehe morgen mal ein paar Läden abklappern^^

Zorro002
13.05.2016, 13:44
Tja am Schluss kommts dann doch wieder anderst ;)

562538

Grifoncino
13.05.2016, 14:00
Tja am Schluss kommts dann doch wieder anderst ;)

562538

Alter Schwede! Sauber! Schönes Teil!
Was ist da jetzt so dran?

Zorro002
13.05.2016, 15:47
Einfach komplette 105er Gruppe.

Ist ein 2015er Modell deshalb noch ordentlich Rabatt gekriegt. 2k statt 2.5

Gefällt mir super und ist saubequem, fühlte mich gleich wohl drauf :)

Sunstar
13.05.2016, 23:08
Schönes Rad. Das kommt jetzt wohl in die Wohnung :D

Waren deine geklauten Räder im Keller eigentlich gut abgeschlossen/gesichert?

Zorro002
14.05.2016, 12:28
Schönes Rad. Das kommt jetzt wohl in die Wohnung :D

Waren deine geklauten Räder im Keller eigentlich gut abgeschlossen/gesichert?

Jap, und jap! Also wir haben nen eigenes Kellerabteil aus Stahl welches mit einem Schloss versehen ist. Wenn jemand was klauen wird dann findet er immer einen Weg...