PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trittfrequenz-/Geschwindigkeitssensor Garmin 010-12104-00 mit Edge 510



Gevi
17.11.2015, 10:49
Hallo,

ich bräuchte mal eben die Bestätigung, dass das System bei mir korrekt arbeitet. ;)
Ich habe einen Edge 510 und bei Rad1 die alten GSC-10-Sensoren.
Ob mein Garmin die Geschwindigkeit über GPS oder die Sensoren erhält, weiß ich während der Fahrt nicht, denke aber, es kommt über die Sensoren da ein schneller Wechsel der Geschwindigkeitsanzeige erfolgt.

Nun habe ich mir im Mai Rad2 zugelegt - Edge 510 wird weiterverwendet - an Rad2 sind die neuen Sensoren von Garmin (010-12104-00) verbaut.
Bei diesen Sensoren wird nach meinem Kenntnisstand alles automatisch ermittelt - eine Eingabe oder sowas von Radumfang usw. habe ich nicht vorgenommen (bei Rad1 übrigens auch nicht). Die neuen Sensoren haben auch keine Magneten mehr; sie arbeiten autark.

Nun fällt mir immer wieder während der Fahrt mit Rad2 auf, dass wenn ich kurz aufhöre zu treten, meine Geschwindigkeit für ca. ein-zwei Sekunden um ca. zehn km/h sinkt um dann (während des Rollens) wieder auf die korrekte Geschwindigkeit umzuspringen.
Hat das von Euch auch schon mal jemand beobachtet?
Nach meinem Verständnis misst doch der Sensor an der Nabe hinten die Geschwindigkeit und nicht die Kurbel oder misst beides? Und wieso erhält die Kurbel dann "Vorrang"? Oder misst der Sensor hinten bei mir eventuell gar nicht und es springt dann auf GPS um?

Habe noch keinen Nerv gehabt, einzelne Systeme auszubauen und dann weiter zu beobachten - das würde ich auch nur machen, wenn hier keiner das Phänomen sonst kennt... ;)

Gruß
Gevi

roman-t
17.11.2015, 14:27
Ich habe auch alle möglichen Garmin Sensoren im Einsatz, kann aber deine Beobachtung nicht bestätigen.
Kannst du dieses Phänomen auch in der Aufzeichnung erkennen? Falls nicht ists evtl nur ein kurzes Problem in der Anzeige der Daten.

Ich habe lediglich beobachtet, dass die neuen Sensoren etwas träger sind als der GSC10. Aber immer noch deutlich besser als nur mit GPS-Geschwindigkeit.

Gevi
18.11.2015, 09:23
So, habe mal die Garmin -Daten und die Strava-Daten vergrößert/gesichtet.
Dort kann ich keinen Einbruch der Geschwindigkeit bei 0er-Trittfrequenz beobachten (auch bei nur kurzem Aussetzen des Tretens).
Kann natürlich nun auch sein, dass Garmin/Strava (gleicher Datensatz) die Geschwindigkeit "glattbügelt" weil eine Abweichung von ZACK 10 km/h "nicht normal" ist.
Mich wundert nur, dass Du das bei Deiner Anzeige nicht siehst - es ist schon ziemlich auffällig. Oder hast Du nicht permanent eine km/h-Anzeige am Laufen?

Gruß
Gevi

roman-t
18.11.2015, 11:07
Kann natürlich nun auch sein, dass Garmin/Strava (gleicher Datensatz) die Geschwindigkeit "glattbügelt" weil eine Abweichung von ZACK 10 km/h "nicht normal" ist.


Das tun die nicht, die lassen die Daten erstmal unangetastet. Sprünge vom GPS werden ja auch nicht automatisch korrigiert - hier gibts mittlerwile ein Tool im Betastadium bei Strava.

Hast du den Sensor auf der vorderen oder hinteren Nabe? Garmin empfielt bei Störungen die vordere. Eventuell gibts bei deinem Freilauf magnetische Störungen im lastfreien Betrieb. Diese sollten aber in der Aufzeichnung sichtbar sein, zumindest beim 1Sek Aufzeichnungsintervall.

Gevi
18.11.2015, 14:06
Wo stelle ich denn das Aufzeichnungsintervall ein?
an der hinteren Nabe...es ist auch nur superkurz dass die Geschwindigkeit in der Anzeige nicht passt...

roman-t
19.11.2015, 09:29
Müsste unter System -> Datenaufzeichnung zu finden sein.
Das "intelligente" Aufzeichnungsintervall ist ganz großer Müll.