PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kompatibilität SRAM <-> Shimano Ultegra



Radflip
19.11.2015, 20:16
Hallolo liebe Leute,

mittlerweile ist meine gute Ultegra etwas mitgenommen und auch verschlissen. Also muss ich mir einige Ersatzteile besorgen. Dabei kam mir aber auch gleich der Gedanke umzurüsten auf SRAM, weil ich davon viel gutes Gehört habe und auch mal ein Rad mit einer SRAM Schaltung Probe gefahren bin. Das war auch sehr gut. Weiß jedoch nicht mehr, was genau das für eine Schaltung das war.

Soweit ich weiß, sind die SRAM und Shimano Sachen in Teilen miteinander kompatibel.

könnt Ihr mir vielleicht weiterhelfen?

meine Schalthebel sind nun Ultegra 6700
die Kurbel ist eine 175mm Compact-Kurbel 6750 mit 50/34
hinten 10fach, 11-28
Ultegra Bremsen

Was kann man einfach so gegen anderes Equipment tauschen?

Könnte mir zum Beispiel vorstellen, dass die Bremsen kein Problem darstellen.

Aber wie z.B. verhält es sich mit dem Schaltwerk und den Hebeln?

Habe auch leider noch nicht so viel Ahnung von den Baureihen.

Vielen Dank für Eure Tipps im Voraus.

Gruß

Radflip

prince67
19.11.2015, 20:20
SRAM und Shimano sind bei Kette, Kassette und Kurbel kompatibel ( und eingeschränkt Bremse)
Zu den SRAM DoubleTabs brauchst du aber auch das passende SRAM Schaltwerk.

Sui77
19.11.2015, 21:48
Bremse ist kompatibel.

Ich hatte erst SRAM Force mit SRAM Hebeln und nun DA 9000 Zangen.

Radflip
19.11.2015, 22:07
Hey,

danke für die Hinweise. Die SRAM-Force Bremsen sollen sehr gut sein. Hat jemand die mit den Ultegra Bremsen mal verglichen?

habe mich auch in der Zwischenzeit ein wenig eingelesen.

Red = Topgruppe
Force = sehr gut aber nicht Top-Gruppe

(Also ist Red zu Force = DA zu Ultegra, korrekt?)

22 steht für 2x11.

Wie sind Eure Erfahrungen mit den SRAM Komponenten?

Joblaender
20.11.2015, 08:34
22 steht für 2x11.

Ich fahre seit 4 Jahren Sram und bin sehr zufrieden. Es schaltet etwas knackiger als Shimano. Bremsen liegen auf gleichem Niveau. Der YAW-Umwerfer, der seit 2013 oder so bei Sram zum Einsatz kommt ist vergleichsweise fumelig einzustellen, man kann dann aber alle 22 Gänge schleiffrei fahren. Ich bin wie gesagt Sram-Fan...

Luigi_muc
20.11.2015, 08:46
Wenn du nun mit 11-fach anfängst, da ist dann natürlich gleich noch weniger kompatibel zu deinem 10-fach Zeugs.

Sag doch mal genauer, was du alles tauschen willst, aufgrund Verschleiß oder kA. Am Schluss hast dann halt ne neue Gruppe:D

ICH (Sram-Fahrer) finde die aktuelle Ultegra 6800 Bremse besser als die Force. Allerdings ist sie auch schwerer, und nirgens merkt man Gewicht so sehr wie bei der Bremse. Die neue Red-Bremse (Red 22) ist deutlich besser. Deine alte Ultegra hab ich grad nicht mehr so im Kopf, um zu vergleichen.

Ansonsten: Kurbel, Kette, Kassette kompatibel, solang du bei 10-fach bleibst oder komplett auf 11-fach gehst
Bremse kompatibel
Schalthebel nur mit passendem Schaltwerk und Umwerfer

Was ich übrigens auch empfehlen kann ist die Sram New Red 2012, die letzte 10-fach Gruppe im Design der aktuellen Red 22, wenn du bei 10-fach bleiben willst (zB aufgrund Laufräder)

martin w.
20.11.2015, 08:50
Ich finde die Haptik der SRAM Schalt- Bremshebelkombis besser, die Schaltlogik ist geschmackssache, funktionieren natürlich beide sehr gut, SRAM etwas knackiger.

Gar nicht war ich mit den Red Kassetten und Kette zufrieden, mir waren trotz perfekter Einstellung die Laufgeräusche zu störend. Auch Geschmackssache, manche stört das gar nicht.

Mit SRAM Red 22 Schalt- Bremshebel, Bremsen und Dura Ace Kette/ Kassette bin ich glücklich :)

Luigi_muc
20.11.2015, 08:54
Gar nicht war ich mit den Red Kassetten und Kette zufrieden, mir waren trotz perfekter Einstellung die Laufgeräusche zu störend. Auch Geschmackssache, manche stört das gar nicht.


Wenn es die neue XG-Kassette war, also zB eine Red 22, dann zweifel ich das mal stark an.
Die alten 10-fach waren laut, aber die mit den Elastomerringen ist nicht wirklich lauter als Shimano. Hab beides hier.

Sui77
20.11.2015, 08:55
Gewicht an der Bremse merken?

Die Force-Bremse ist baugleich zur Red (bei der 2010). Ich hatte die Force, war ok.

Die beste Bremse ist aktuell die Dura Ace 9000. Habe die montiert und es hat sich total gelohnt.

Es gibt auch einen Thread "aktuell beste Bremse", da wurde das auch so beschrieben

Luigi_muc
20.11.2015, 08:57
Gewicht an der Bremse merken?

Die Force-Bremse ist baugleich zur Red (bei der 2010). Ich hatte die Force, war ok.

Die beste Bremse ist aktuell die Dura Ace 9000. Habe die montiert und es hat sich total gelohnt.

Es gibt auch einen Thread "aktuell beste Bremse", da wurde das auch so beschrieben

Ja, wenn ne Bremse leicht wird, kann sie nicht mehr so gut bremsen. DAS merkt man, und zwar mehr als woanders paar 100g.

Richtig, 2010. Im Mittelalter:D
Ich rede schon von der aktuellen. Und da finde ich die Force schlechter als eine Ultegra 6800. Oder nochmal ausführlicher für dich: Die aktuelle Force und sämtliche alten bis 2011 (inkl red) finde ich schlechter, als die aktuelle Red oder aktuelle Shimano-Bremsen.

Sui77
20.11.2015, 13:07
Ja, wenn ne Bremse leicht wird, kann sie nicht mehr so gut bremsen. DAS merkt man, und zwar mehr als woanders paar 100g.

Richtig, 2010. Im Mittelalter:D
Ich rede schon von der aktuellen. Und da finde ich die Force schlechter als eine Ultegra 6800. Oder nochmal ausführlicher für dich: Die aktuelle Force und sämtliche alten bis 2011 (inkl red) finde ich schlechter, als die aktuelle Red oder aktuelle Shimano-Bremsen.

Ok, mein Fehler, hätte dich falsch verstanden.

Die aktuell Red soll in der Tat sehr gut sein, ist auch leicht und sieht toll aus.

Habe nur gelesen, dass es fummelig sein soll, die einzustellen.

bikeomania
20.11.2015, 15:43
Meine Erfahrungen mit Sram sind nicht soo gut.
Fuhr die 2012er Red etwa ein Jahr und habe den Umwerfer nicht schleiffrei bekommen. Auch mein Mechaniker nicht. Mag daran liegen, dass ich die an einem Trek mit BB90 Tretlager fuhr; ich meine es stand auch in der Tour mal was dazu, dass es hier zu Problemen kommen kann. Antrieb war auch lauter als Shimano, trotz dieser Gummiringe. Gut, das mag manchem egal sein.
Schlußendlich ist mir dann ein DT gebrochen und am Schaltwerk lockerten sich 2 der Bolzen am Parallelogramm.
Habe auf die Ultegra 6800 gewechselt und bin rundrum zufrieden, der Umwerfer ist besser als bei der Red, hinteres Schaltwerk mit weniger Bedinkräften und Wegen.
Dafür weniger "explosiv", eher sanft, was wohl Geschmacksache ist.
Bremsen sind bei der 6800 auch besser, wobei die Redbremsen sicherlich gut genug sind.