PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie wichtig ist ein StVO-konformes Rücklicht?



Meddy Erckx
20.11.2015, 00:16
Liebe Gemeinde,

ich bin seit etlichen Jahren mit einem sehr hellen Batterierücklicht unterwegs. Flashlighthttp://www.rennrad-news.de/forum/threads/helles-r%C3%BCcklicht.68634/ oder so heißt es.
Hat eine Blinkfunktion und ein dauerhaftes Licht. So hell dass kein normaler Autofahrer mich bei dickem Nebel nicht sieht.
Nun sagte mir ein Rennradhändler, dass eine deutlich dunklere jedoch zugelassene Leuchte für mich besser ist da mir bei einem Unfall (ein Auto erwischt mich von hinten) die volle Entschädigungssumme zusteht (wie hoch auch immer).
Bei einer nicht zugelassenen unter Umständen gar nichts.

Haltet Ihr das tatsächlich für möglich, dass ein lebensfremder Richter so urteilen könnte? Bei einer superhellen nicht zugelassenen Leuchte gibt es nichts, bei einer deutlich schlechter erkennbaren jedoch zugelassenen Leuchte den vollen Entschädigungssatz? Sicherlich situations-, wetter- oder sonstwasbedingt.

Das ich in dem Fall dann 2 brauche um ganz sicher zu gehen weiß ich. Will jedoch nicht mit 2 fahren. Mit einer
die mir die Autofahrer vom Pelz hält und mit einer anderen die mich StVO-tauglich macht, so dass es keinen Abzug gibt?

Das einzig positive daran ist, dass dieses Land so reich ist dass man solche Dinge ernsthaft diskutieren kann. Jammern auf höchsten Niveau. Aber das nur so nebenbei und bitte nicht ausdikutieren.

Was meint Ihr zu dem Leuchtenproblem? Müsste ich bei einem nicht selbst verschuldeten Unfall beweisen, dass dies mit einer dunkleren zugelassenen Leuchte auch passiert wäre oder was? Vielleicht gibt es ja einen Juristen unter uns...

Viele Grüße

prince67
20.11.2015, 00:57
Hast du einen zusätzlichen roten Reflektor nach hinten?
Hast du an den Pedalen gelbe Reflektoren?
Hast du an den Speichen Reflektoren bzw Reifen mit Reflexstreifen?

Nein?

Dann würde ich mir um ein nicht zugelassenes Rücklicht keine Gedanken machen.
Wenn dir dewegen einer eine Mitschuld geben will, dann kann er das auch aus den anderen Gründen machen.

BTW: Eine zweite zugelassene Leuchte neben der nicht zugelassenen hilft dir auch nicht, da du die nicht zugelassen garnicht am Fahrrad betreiben darfst. Sämtliche Beleuchtungseinrichtungen an einem Fahrzeug müssen zugelassen sein.

cadoham
20.11.2015, 01:08
@prince67
Im Prinzip gebe ich dir da Recht!

Allerdings könnte ein typisch starkes Rücklicht wie das Superflash eher
als "blendend" vom Autofahrer wahrgenommen werden und bei
einem eventuellen Unfall angemerkt werden.

Ein Nachteil wird dir durch ein StvZO Rücklicht sicherlich nicht entstehen
und diese sind auch hell genug um gut gesehen zu werden.

martinek1977
20.11.2015, 04:32
BTW: Eine zweite zugelassene Leuchte neben der nicht zugelassenen hilft dir auch nicht, da du die nicht zugelassen garnicht am Fahrrad betreiben darfst. Sämtliche Beleuchtungseinrichtungen an einem Fahrzeug müssen zugelassen sein.

Wohl aber am Helm oder am Körper ? Diskussion hatten wir erst lang und breit, für vorne:).

Luigi_muc
20.11.2015, 07:00
Wohl aber am Helm oder am Körper ? Diskussion hatten wir erst lang und breit, für vorne:).

Nein, nicht zugelassenes Licht darf auch nicht zusätzlich genutzt werden. Sicher wird ein Richter bei Positionsleuchten eher weniger sagen, umso eher aber bei hellen Leuchten wie Stirnlampen. Eine Rechtssprechung hierzu ist mir gerade nicht bekannt, allerdings ist die StVO bzw StVZO eigentlich recht eindeutig was zusätzliche nicht genehmigte Beleuchtung im Straßenverkehr angeht.

Ich würde mir da aber weniger Sorgen machen. Betreibe dein Licht im Leuchtmodus (kein Blinkmodus) und fertig.

Balaschewski
20.11.2015, 08:00
ist es nicht so, dass rennräder ab einem bestimmten Gewicht gar nicht zwingend laut StVO mit einer beleuchtung ausgestattet sein müssen?
sprich die ganzen ablender, Katzenaugen und co sind so oder so nicht zwingend vorausgesetzt.

ich fahre so wohl vorne wie auch hinten mit beleuchtung ohne "zulassung".
wenn man nur auf feldwegen, waldstücke oder im tiefsten nebel auf die stärkste stufe stellt, gibt es in der regel keine probleme.
so sind bislang meine Erfahrungen...

Kathrin
20.11.2015, 08:07
Bloß kein alleiniges Blinklicht! Bei einem Blinklicht nimmt man dem Autofahrer die Chance zu erkennen, wie weit der Radfahrer weg ist.

aghamemnun
20.11.2015, 08:10
Bloß kein alleiniges Blinklicht! Bei einem Blinklicht nimmt man dem Autofahrer die Chance zu erkennen, wie weit der Radfahrer weg ist.
Ich frage mich sowieso nach dem Sinn von Blinklichtern. Außer Wichtigtuerei natürlich. So eine Art Lichthupe des kleinen Mannes.

Kathrin
20.11.2015, 08:10
ist es nicht so, dass rennräder ab einem bestimmten Gewicht gar nicht zwingend laut StVO mit einer beleuchtung ausgestattet sein müssen?
sprich die ganzen ablender, Katzenaugen und co sind so oder so nicht zwingend vorausgesetzt..

Reflektoren und Klingel müssen trotzdem am Rad sein, lediglich die Beleuchtung darf mitgeführt werden. Muss aber immer mit sein...

craze
20.11.2015, 08:10
ist es nicht so, dass rennräder ab einem bestimmten Gewicht gar nicht zwingend laut StVO mit einer beleuchtung ausgestattet sein müssen?
sprich die ganzen ablender, Katzenaugen und co sind so oder so nicht zwingend vorausgesetzt.

...

Falsch!

Lest Euch einfach mal das Gesetz durch!

Rückstrahler (das ganze Paket) immer!
Bei Rennrädern müssen die (zugelassenen) Leuchten auch am Tag immer mitgeführt werden.

Pumare
20.11.2015, 08:17
Reflektoren und Klingel müssen trotzdem am Rad sein, lediglich die Beleuchtung darf mitgeführt werden. Muss aber immer mit sein...

So isses:

StVZO §67

(11) Für Rennräder, deren Gewicht nicht mehr als 11 kg beträgt, gilt abweichend folgendes:
...
2. der Scheinwerfer und die vorgeschriebene Schlussleuchte brauchen nicht fest am Fahrrad angebracht zu sein; sie sind jedoch mitzuführen und unter den in § 17 Abs. 1 Straßenverkehrs-Ordnung beschriebenen Verhältnissen vorschriftsmäßig am Fahrrad anzubringen und zu benutzen;
...

craze
20.11.2015, 08:27
Ich frage mich sowieso nach dem Sinn von Blinklichtern. Außer Wichtigtuerei natürlich. So eine Art Lichthupe des kleinen Mannes.

Kann ich Dir schon sagen.

Es ist zwar richtig, dass die Geschwindigkeits- und Entfernungsabschätzung bei Blinklichtern schwieriger ist, aber der große Vorteil ist, dass das Blinken die Aufmerksamkeit auf sich zieht!

Jeder von uns kennt die Situation, dass Dich ein Autofahrer anschaut und dann trotzdem losfährt. Er sieht Dich zwar aber nimmt Dich nicht wahr. Gerade in der Stadt geht eine gleichförmige Beleuchtung in der Fülle der Lichter eher unter.
Du musst also auffällig sein, damit Du ins Bewusstsein des Autofahrers dringst.

Mit dem Rennrad wird man zum Beispiel oft übersehen, mit dem Liegerad ist mir das nie passiert, weil man eben ungewöhnlich ist und damit die Aufmerksamkeit gewinnt.

Die Blinklichter sind wesentlich auffälliger und man wird tatsächlich weniger übersehen.

Deswegen fahre ich mit Gürtel und Hosenträgern ;) Ein dauerleuchtendes, zugelassenes Rücklicht und zusätzlich noch ein blinkendes Minirücklicht, um die Aufmerksamkeit auf mich zu ziehen.

Mit der grünbemützten Rennleitung hatte ich noch nie Probleme, die sind froh, wenn überhaupt etwas am Radel leuchtet, bei den ganzen Kamikazeradlern, die hier in Nürnberg unbeleuchtet rumheizen. Gefühlt sind das 75%.

roman-t
20.11.2015, 08:31
So isses:

StVZO §67

(11) Für Rennräder, deren Gewicht nicht mehr als 11 kg beträgt, gilt abweichend folgendes:
...
2. der Scheinwerfer und die vorgeschriebene Schlussleuchte brauchen nicht fest am Fahrrad angebracht zu sein; sie sind jedoch mitzuführen und unter den in § 17 Abs. 1 Straßenverkehrs-Ordnung beschriebenen Verhältnissen vorschriftsmäßig am Fahrrad anzubringen und zu benutzen;
...

Nein, in (11) ist abweichend das wichtige Wort und es sind nur die darauf folgenden Punkte zur Steckbeleuchtung zu erfüllen.

craze
20.11.2015, 08:40
Ja, und von den Reflektoren steht da nichts, deswegen gelten die Bestimmungen für diese weiter!
Das 'abweichend' bezieht sich nur auf die Leuchten, die normalerweise durch Lichtmaschine, also Dynamo, betrieben werden müssen.

Pumare
20.11.2015, 08:42
Nein, in (11) ist abweichend das wichtige Wort und es sind nur die darauf folgenden Punkte zur Steckbeleuchtung zu erfüllen.

Ich peil nicht was Du meinst?
Unter §67 sind Lichttechnische Einrichtungen am Fahrrad geregelt.
Unter §64a sind zB "Einrichtungen für Schallzeichen" geregelt:
"Fahrräder und Schlitten müssen mit mindestens einer helltönenden Glocke ausgerüstet sein...."

roman-t
20.11.2015, 08:43
Ja, und von den Reflektoren steht da nichts, deswegen gelten die Bestimmungen für diese weiter!

Der (11) gilt abweichend aller Vorangehenden und ist in seinen Unterpunkten zu erfüllen. Aber lass dich nicht aufhalten...

Luigi_muc
20.11.2015, 08:49
Der (11) gilt abweichend aller Vorangehenden und ist in seinen Unterpunkten zu erfüllen. Aber lass dich nicht aufhalten...

Du liegst falsch. Das "abweichend" bezieht sich nur auf "der Scheinwerfer und die vorgeschriebene Schlussleuchte"

roman-t
20.11.2015, 08:53
Du liegst falsch. Das "abweichend" bezieht sich nur auf "der Scheinwerfer und die vorgeschriebene Schlussleuchte"

Nein, abweichend bezieht sich auf Rennräder, die damit vom Bergiff Fahrrad getrennt werden.

craze
20.11.2015, 09:04
Quatsch!

Der Gesetzestext lautet folgendermaßen:


(11) Für Rennräder, deren Gewicht nicht mehr als 11 kg beträgt, gilt abweichend folgendes:
1.
für den Betrieb von Scheinwerfer und Schlussleuchte brauchen anstelle der Lichtmaschine nur eine oder mehrere Batterien entsprechend Absatz 1 Satz 2 mitgeführt zu werden;



Da steht eindeutig: FÜR den Betrieb von Scheinwerfer ...

Alle anderen Vorschriften gelten also, insbesondere die für Klingel und Rückstrahler.

craze
20.11.2015, 09:07
Lediglich während der Teilnahme an Rennen kannst Du darauf verzichten!

roman-t
20.11.2015, 09:21
Quatsch!

Der Gesetzestext lautet folgendermaßen:



Da steht eindeutig: FÜR den Betrieb von Scheinwerfer ...

Alle anderen Vorschriften gelten also, insbesondere die für Klingel und Rückstrahler.


Wie gesagt, nicht aufhalten lassen...

Mir wurde beim Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid in genau meiner Formulierung Recht gegeben, bzw. wurde die Sache eingestellt. Allerdings ist kommt es dabei auch auf den/die Leser/in an.

aghamemnun
20.11.2015, 09:29
Kann ich Dir schon sagen.
Ja, die Argumente kenne ich, sie überzeugen mich aber nicht. Ich nehme ja auch am Straßenverkehr teil und kenne die Dinge aus eigener Anschauung.


der große Vorteil ist, dass das Blinken die Aufmerksamkeit auf sich zieht!
Kommt drauf an. Im normalen Stadtverkehr gibt es derart viel Leutreklame usw., daß ein Blinklicht mehr oder weniger gar nicht mehr auffällt. Und dort, wo wenig Beleuchtung vorhanden ist, so daß ein Fahrradlicht sich aus der Umgebung heraushebt, tut es auch ein nicht blinkendes Licht.


Jeder von uns kennt die Situation, dass Dich ein Autofahrer anschaut und dann trotzdem losfährt. Er sieht Dich zwar aber nimmt Dich nicht wahr. Gerade in der Stadt geht eine gleichförmige Beleuchtung in der Fülle der Lichter eher unter.
Du musst also auffällig sein, damit Du ins Bewusstsein des Autofahrers dringst.
Zum einen sagte ich ja gerade, daß ich das mit der Auffälligkeit anders sehe. Zum zweiten widersprichst Du Dir selbst. Der beschriebene Autofahrer sieht mich ja gerade, fährt aber trotzdem. Daß ausgerechnet ein Blinklicht den Mehrwert bringt, der den Autofahrer zu einer Verhaltensänderung bringt, ist doch reine Spekulation.

Und noch eins: Viele Rücklichter blinken sehr hell und sehr hochfrequent. Sowas kann v.a. dort, wo kaum andere Lichter vorhanden sind, bei Leuten, die unter einer Flickerlichtepilepsie leiden, durchaus schon mal einen Anfall provozieren. Es gibt mehr Betroffene als den Blinklichtbenutzern klar ist. Aber an sowas denken die natürlich nicht. Hauptsache sie haben das, was sie für ihre Sicherheit halten.

craze
20.11.2015, 09:29
Dann hast Du einfach Glück gehabt, weil der Sachbearbeiter sich nicht auskannte.

Das Gesetz wird nach etlichen Kommentaren so ausgelegt, wie ich geschrieben habe. Deswegen liegen alles Rennrädern beim Kauf auch genau diese Reflektoren bei.

DaPhreak
20.11.2015, 10:08
... dass eine deutlich dunklere jedoch zugelassene Leuchte für mich besser ist da mir bei einem Unfall (ein Auto erwischt mich von hinten) die volle Entschädigungssumme zusteht (wie hoch auch immer).
Bei einer nicht zugelassenen unter Umständen gar nichts.
...

Ja, ist ja alles richtig...

Aber was nutzt Dir eine Entschädigung, wenn Du sie nicht mehr entgegen nehmen kannst, weil Dich ein Autofahrer aufgrund einer zu dunklen, aber StVO-Zugelassenen, Rückleuchte übersehen hat? :ü

Ich bin im Winter ein fahrender Weihnachtsbaum. Nicht StVO zugelassen. Aber ich lebe.

[ri:n]
20.11.2015, 10:25
Reflektoren und Klingel müssen trotzdem am Rad sein, lediglich die Beleuchtung darf mitgeführt werden. Muss aber immer mit sein...

Das habe ich für mich noch nicht beobachten können. Weder auf, noch hinter einem Rad als Autofahrer.

Ich behaupte, für das generelle Gesehenwerden, aber auch für das zeitige und richtige Einschätzen eines Verkehrsteilnehmers ist die Blinkfunktion sogar von Vorteil. Wenn ich in weiter Entfernung nur ein kleines, rotes Licht erkenne, so kann das erstmal alles sein, vom Mofa bis hin zum 200 PS Motorrad-Geschoss. Wenn das Licht aber blinkt, weiß heutzutage doch jeder, dass es sich um ein Fahrrad oder vielleicht sogar um eine Person handelt.

roman-t
20.11.2015, 10:32
Und ein rotes blitzendes Licht weckt ja bei den meisten Autofahrern auch erstmal den Bremsinstinkt :Applaus:

Meine Erfahrung ist auch so, je undefinierter man sich beleuchtet, umso vorsichtiger fahren die meisten Autofahrer.
Ein Autofahrer der bei einem blinkenden & blitzenden hell leutende rotem Licht nicht vorsichtig wird, der hält auch bei StVO-konformer Beleuchtung nicht den geforderten Abstand.

Zanderschnapper
20.11.2015, 10:35
Ja, ist ja alles richtig...

Aber was nutzt Dir eine Entschädigung, wenn Du sie nicht mehr entgegen nehmen kannst, weil Dich ein Autofahrer aufgrund einer zu dunklen, aber StVO-Zugelassenen, Rückleuchte übersehen hat? :ü

Ich bin im Winter ein fahrender Weihnachtsbaum. Nicht StVO zugelassen. Aber ich lebe.

+1
:goodpost:

loellipop
20.11.2015, 10:37
Bin letztens mal mit der Fenix BC30 im Blinklichtmodus durch die Stadt gefahren-
da brauchst kein Blaulicht mehr :D

Balaschewski
20.11.2015, 11:13
ich fahre hiermit
http://www.trekbikes.com/us/en_US/equipment/cycling-accessories/bike-lights/bontrager-flare-r-tail-light/p/13202?lang=de&region=germany

super teil und man sieht dich zu 100% auch aus der ferne

elmar
20.11.2015, 11:50
aus der Praxis:
Fahrradfahrer geht auf der rechten Fahrbahnseite in Fahrtrichtung (also eigentlich falsch) wird vom Auto erfasst. Vor Gericht wurde lediglich gefragt, ob er zu sehen war oder nicht. Andere Autofahrer sagten, er sei gut zu sehen gewesen.

Er hatte zwei illegale. Rücklichter.
Schaden voll ersetzt.

Mr.Faker
20.11.2015, 11:55
Je mehr Autolicht von hinten, desto wichtiger ist in meinen Augen ein dynamisches Rücklicht. Daher fahre ich am liebsten ein Dauerlicht mit Impuls. Ein sanftes Dauerlicht geht einfach unter, wenn ein Xenon-Scheinwerfer dagegen strahlt.
Bei Nebel und extremen Bedingungen kann man aber schonmal die 2W (160Lumen) aufdrehen.
Ich habe immer wieder das Gefühl, dass hier Leute mitreden, die keinerlei Erfahrung vorweisen können.

Die Lupine auf der kleinsten Stufe (0,1Watt)

https://www.youtube.com/watch?v=znpV3kzPYXM

Efix
20.11.2015, 12:03
Ich bin im Winter ein fahrender Weihnachtsbaum. Nicht StVO zugelassen. Aber ich lebe.Ich auch. Und meine Räder habe ich mit Mini-Aufkleb-Reflektoren ausgestattet, die ich aus 3M-Folie gewerkelt habe. Angestrahlt sehe ich aus wie eine Grundschulklasse.

roman-t
20.11.2015, 12:04
Je mehr Autolicht von hinten, desto wichtiger ist in meinen Augen ein dynamisches Rücklicht. Daher fahre ich am liebsten ein Dauerlicht mit Impuls. Ein sanftes Dauerlicht geht einfach unter, wenn ein Xenon-Scheinwerfer dagegen strahlt.
Bei Nebel und extremen Bedingungen kann man aber schonmal die 2W (160Lumen) aufdrehen.
Ich habe immer wieder das Gefühl, dass hier Leute mitreden, die keinerlei Erfahrung vorweisen können.

Die Lupine auf der kleinsten Stufe (0,1Watt)

https://www.youtube.com/watch?v=znpV3kzPYXM

:gut:

Habe ich auch genau SO im Einsatz.

prince67
20.11.2015, 12:05
Die Ausgangsfrage war aber, ob ein nicht zugelassenes Licht im Fall eines Unfalles für einen negativ ausgelegt werden kann.
Und nicht, was das bessere Licht ist.

Zanderschnapper
20.11.2015, 12:07
Ich auch. Und meine Räder habe ich mit Mini-Aufkleb-Reflektoren ausgestattet, die ich aus 3M-Folie gewerkelt habe. Angestrahlt sehe ich aus wie eine Grundschulklasse.

nochmals +1

roman-t
20.11.2015, 12:09
Die Ausgangsfrage war aber, ob ein nicht zugelassenes Licht im Fall eines Unfalles für einen negativ ausgelegt werden kann.
Und nicht, was das bessere Licht ist.

...Auslegungssache.

Aber der Haupttenor der Rechtssprechung geht mMn in Richtung: Hauptsache gesehen werden.

Auch die Polizeikontrollen hier -in einer Studentenstadt- haben den Auftrag auf funktionierende Beleuchtung zu Kontrollieren, nicht auf Prüfsiegel etc.

Ich aber auch der Meinung, das ein lediglich alle paar Sekunden blitzendes Rücklicht nicht ausreicht, daher mein Rotlicht mit Dauerlicht + Impuls.

Bergfuffi
20.11.2015, 12:20
Die Ausgangsfrage war aber, ob ein nicht zugelassenes Licht im Fall eines Unfalles für einen negativ ausgelegt werden kann.
Und nicht, was das bessere Licht ist.

Ich hatte vorletzte Woche einen Radunfall bei morgendlicher Dämmerung, bei den mir von einem Pkw die Vorfahrt genommen wurde. Mein Rad war deutlich beleuchtet, aber weder vorne noch hinten mit StVO-Zulassung. In Folge des Zusammenstoßes kam ich zu Fall, zog mir aber nur leichte Verletzungen zu. Der Unfall wurde von der Polizei aufgenommen.

Der Zustand meiner Beleuchtung, d. h. ob überhaupt vorhanden, wurde zwar von den Beamten dokumentiert, aber die Frage nach einer StVO-Zulassung wurde nicht einmal ansatzweise gestellt oder diskutiert. Auch in den nachfolgenden versicherungstechnischen Angelegenheiten war das in keinster Weise ein Thema.

fluppy
20.11.2015, 12:22
Ich fahre mit zwei smart leuchten http://www.amazon.de/dp/B001R4BPJ8/?smid=A2AI479M98F4L1&tag=idealode-mp-pk02-21&linkCode=asn&creative=6742&camp=1638&creativeASIN=B001R4BPJ8&childASIN=B001R4BPJ8&ascsubtag=Kfp9P0zHCg42w3Nnh-w6GA

Eine blinkt, eine leuchtet. Hat auch den vorteil, falls ein licht ausfällt, ich hab noch eine reserve. Die akkus machen auch logischerweise unterschiedlich schnell schlapp. Dadurch stehe ich niemals im dunkeln. Gab bisher nie probleme.

showdown
20.11.2015, 12:26
...
Ich bin im Winter ein fahrender Weihnachtsbaum. Nicht StVO zugelassen. Aber ich lebe.Überland auf normalen Straßen - auf jeden Fall !

Warnweste (m.E. eh so mit das beste Rücklicht überhaupt) und ein extrem heller und eher nerviger 3W LED Impuls (in der Stadt wegen nerv auf konstant und eher gen Fahrbahn strahlend). Dazu ein paar Pedal- und Speichenreflektoren.

Man merkt richtiggehend, dass man im Vergleich zu früheren (StvZO-konformen) Zeiten als Weihnachtsbaum mit erheblich mehr Vorsicht behandelt, sprich mit mehr Abstand überholt wird.

loellipop
20.11.2015, 12:27
...Auslegungssache.

Aber der Haupttenor der Rechtssprechung geht mMn in Richtung: Hauptsache gesehen werden....

That´s it :gut:

Alles andere ist eine Diskussion über "gesehen werden" oder "auffallen", also mehr eine Charaktersache.

Ziggi Piff Paff
20.11.2015, 12:35
Ich auch. Und meine Räder habe ich mit Mini-Aufkleb-Reflektoren ausgestattet, die ich aus 3M-Folie gewerkelt habe. Angestrahlt sehe ich aus wie eine Grundschulklasse.

:D






ich auch.

Efix
20.11.2015, 12:45
Man merkt richtiggehend, dass man im Vergleich zu früheren (StvZO-konformen) Zeiten als Weihnachtsbaum mit erheblich mehr Vorsicht behandelt, sprich mit mehr Abstand überholt wird.
Schon allein, weil von den bewesteten Radlern ja eine gewissen Rauminanspruchnahme ausgeht :D

roman-t
20.11.2015, 13:35
Schon allein, weil von den bewesteten Radlern ja eine gewissen Rauminanspruchnahme ausgeht :D

Nicht nur von denen! Seitliche Sicherheitsabstände (http://www.adfc.de/misc/filePush.php?mimeType=application/pdf&fullPath=http://www.adfc.de/files/2/110/112/FW_Seitenabstand_20110722.pdf)

speedy gonzalez
20.11.2015, 15:22
Ich bin im Winter ein fahrender Weihnachtsbaum. Nicht StVO zugelassen. Aber ich lebe.

fotobeweis? :D

trägst du etwa so eine sugoi jacke?

showdown
20.11.2015, 15:22
Schon allein, weil von den bewesteten Radlern ja eine gewissen Rauminanspruchnahme ausgeht :DMir doch egal. :D

Aber im Ernst, Warnweste sieht man halt wirklich mal, und das auch schon aus Hunderten Metern Entfernung. Für mich Überland die beste Gesundheitsvorsorge.

PAYE
20.11.2015, 15:50
Mir doch egal. :D

Aber im Ernst, Warnweste sieht man halt wirklich mal, und das auch schon aus Hunderten Metern Entfernung. Für mich Überland die beste Gesundheitsvorsorge.

Die sieht man sogar von vorne, im Gegensatz zum Rücklicht. :D

Meddy Erckx
21.11.2015, 04:45
Also rein objektiv betrachtet ist ein blinkender Tannenbaum mit Warnweste die sicherste Variante.
Und eine heftige Blinkfrequenz schneidet nach der Meinung der meisten besser ab als ein Dauerlicht was ja sonstwas sein kann.

Und ich habe jetzt keine Bedenken hinsichtlich einer Leuchte ohne Prüfsiegel was die Zahlungswilligkeit der gegnerischen Haftpflichtversicherung anbetrifft. Zumal Beispiele aus der Praxis erzählt wurden. Klar kann die sich schwer tun. Jedoch lassen sich nicht alle deren Tricks vorhersehen.
Für mich betrachtet werde ich bei sehr langen Nachtfahrten eventuell 2 Leuchten zum Einsatz bringen.

Viele Grüße und vielen Dank für die vielen Beiträge!

Bananenkarl
21.11.2015, 06:22
Bei mir werden es ebenfalls 2 Leuchten. einmal Dauerlicht vom NaDy und zum 2. das Fizik Blink für
die ICS-Aufnahme unter dem Sattel.

Bez. Warnweste, vor ein paar Jahren wurde im MDR (in Zusammenarbeit mit der Polizei) gesagt das
die Warnweste - speziell die Farbe in Bezug auf die Sichtbarkeit keinen großen Unterschied zu dunkler Farbe besitzt.
Die Sichtbarkeit kommt primär durch die Reflektionsstreifen zustande. Ausnahme wäre Nebel, da sich dort
Warnfarben von den Einheitsgrau abheben.

mfg

aghamemnun
21.11.2015, 07:28
Also rein objektiv betrachtet ist ein blinkender Tannenbaum mit Warnweste die sicherste Variante.
Und eine heftige Blinkfrequenz schneidet nach der Meinung der meisten besser ab als ein Dauerlicht was ja sonstwas sein kann.
Klar. Lichthupe und Blinker links auf der Überholspur, immer auf Tuchfühlung zum Vordermann - so geht's natürlich am schnellsten.

-JG-
21.11.2015, 07:55
Ich frage mich sowieso nach dem Sinn von Blinklichtern. Außer Wichtigtuerei natürlich. So eine Art Lichthupe des kleinen Mannes.

No comment ....... :roll eyes:


ich fahre hiermit
http://www.trekbikes.com/us/en_US/equipment/cycling-accessories/bike-lights/bontrager-flare-r-tail-light/p/13202?lang=de&region=germany

super teil und man sieht dich zu 100% auch aus der ferne

Überall in Europa zugelassen nur in D nicht, deswegen hab ich sie auch in Frankreich bestellen müssen :)

Seitdem ich dieses Licht nutze nehmen selbst Motorradfahrer, die kleinen Strassen hier sind bei denen als "Rennstrecke" sehr beliebt, schon weit hinten Gas raus.
Vorher wurde nur an einem "vorbeigeknallt" und am besten noch so nah wie möglich.......
Es wird durch das helle Blitzlicht sehr früh wahrgenommen das da was ist, und da man noch nicht unbedingt sieht was oder wer da ist wird der KFZ-Fahrer langsamer.
Bist Du früh genug als Radler identifiziert wird selten Rücksicht genommen

Den obigen Post ordne ich somit als absoluten Blödsinn ein ......

efan
21.11.2015, 10:32
Ich fahre viel im Dunkeln und fühle mich da auf der Straße wesentlich sicherer, wie am Tag. Auch ohne "Blinklicht", was für die anderen wirklich nervig ist. Ich habe da ein ganz normales Dauerlicht. Meine Erfahrung ist, dass die Autofahrer im Dunkeln vorsichtiger machen.

Ganz im Gegensatz zum Tag: ich habe mittlerweile eine Lupine Rotlicht die ich im "Puls-Modus" einsetze. Erst vor Kurzem wäre ich beinahe mitten am Tag auf gerader Straße von hinten über den Haufen gefahren worden. Ich konnte gerade noch in den Straßengraben flüchten. Dies war nicht mein erstes solches Erlebnis. Viele Autofahrer sind heute im reinen Autopilotenmodus unterwegs, da braucht es nicht mal ein Smartphone in der Hand. Ob die Lupine eine Zulassung hat oder nicht (nein, hat sie nicht) ist mir total egal. Seit dem ich sie hinten dran habe werde ich deutlich gefahrenloser überholt bzw. es wird langsamer gemacht. Was so ein kleines Licht bewirken kann.

DaPhreak
22.11.2015, 09:50
+1

mathieu91
27.11.2015, 21:58
Ich bin mit dem StvO Lichtern sehr unzufrieden , da sie nicht die Leuchtkraft und Sichtbarkeit erfüllen, wie man es eigentlich bräuchte. Habe vorne und hinten Stvo gerechtes Licht. Vorne seh ich nicht wohin und hinten blinkt nichts, was mich sichtbar machen könnte. Fahre daher inzwischen mit reflektierendem Rucksacküberzug.
Werde mir vorne ein eigenes 6W Licht bauen und hinten ggf. ein 3W LED Licht.

Gruß

Mathieu

cadoham
27.11.2015, 22:02
:confused:

Wenn du meinst mit 90 Lux hellen
StVZO Licht "nichts" zusehen,
wäre ein Optiker eine gute Adresse.

Rücklichter gibt es genug die sehr hell sind.

Nutzt selbst B&M Ixon Speed Prempium & Ixxi.

dr3do
28.11.2015, 08:13
Meine Erfahrung ist, dass die Autofahrer im Dunkeln vorsichtiger machen.
Die Erfahrung habe ich auch gemacht.



Ganz im Gegensatz zum Tag: ich habe mittlerweile eine Lupine Rotlicht die ich im "Puls-Modus" einsetze. Erst vor Kurzem wäre ich beinahe mitten am Tag auf gerader Straße von hinten über den Haufen gefahren worden. Ich konnte gerade noch in den Straßengraben flüchten. Dies war nicht mein erstes solches Erlebnis. Viele Autofahrer sind heute im reinen Autopilotenmodus unterwegs, da braucht es nicht mal ein Smartphone in der Hand.
Jau, sehe ich auch so. Wobei regionale Unterschiede schon recht ausgeprägt sind - zumindest hier in der kleinen Schweiz, da ist man ruckzuck in einem anderen Kanton (Bundesland) und da wird sehr unterschiedl. schlecht gefahren.


Ob die Lupine eine Zulassung hat oder nicht (nein, hat sie nicht) ist mir total egal. Seit dem ich sie hinten dran habe werde ich deutlich gefahrenloser überholt bzw. es wird langsamer gemacht. Was so ein kleines Licht bewirken kann.
Ich wünschte es wäre so! [emoji25]

Bei meiner gestrigen Ausfahrt bin teilweise sowas unnötig eng (hätte ich ich meinen Ellbogen rausgestreckt, hätte ich die Karosserie berühren können) überholt worden, dass es nicht mehr feierlich war; zur Gegenfahrbahn wurde hingegen Platz gelassen ohne Ende.

Und das trotz 2W Rückblinker. [emoji107]

martinek1977
28.11.2015, 08:57
...Auslegungssache.

Aber der Haupttenor der Rechtssprechung geht mMn in Richtung: Hauptsache gesehen werden.

Auch die Polizeikontrollen hier -in einer Studentenstadt- haben den Auftrag auf funktionierende Beleuchtung zu Kontrollieren, nicht auf Prüfsiegel etc.

Ich aber auch der Meinung, das ein lediglich alle paar Sekunden blitzendes Rücklicht nicht ausreicht, daher mein Rotlicht mit Dauerlicht + Impuls.

So ist auch unsere Auslegungspraxis in einer Domstadt:D. Blinklicht allein wird nicht akzeptiert. Ansonsten braucht der Radler das Licht nicht mal mitführen, nur nutzen wenn gebraucht, auch der Mountainbiker. Katzenaugen z.B. gehen ja auch nicht an allen Laufrädern;).

Die juristische Auslegung ist aber schwierig. Ein Fahrrad wird als solches im Vergleich zum PKW nicht abgenommen, mit der ZO ist das also so eine Sache. Mit fassa hatten wir im Nachbarthread schon lange diskutiert, inwieweit mehrere Lichter zugelassen sind und wie es sich mit Helmleuchten verhält;) Meines Wissens gibt es zur helmbeleuchtung keine hundertprozentig zutreffende Vorschrift. Die StVZO bezieht sich wenn überhaupt, nur auf das Rad als solches. Ein Helm gehört da nicht dazu. Da er nicht Pflicht ist, braucht er kein Prüfsiegel, demzufolge auch seine Anbauteile nicht.

efan
28.11.2015, 10:28
Bei meiner gestrigen Ausfahrt bin teilweise sowas unnötig eng (hätte ich ich meinen Ellbogen rausgestreckt, hätte ich die Karosserie berühren können) überholt worden, dass es nicht mehr feierlich war; zur Gegenfahrbahn wurde hingegen Platz gelassen ohne Ende.


eigentlich müsste man sich das ans Rad schrauben

http://ecx.images-amazon.com/images/I/21eIJUz7WiL.jpg

Frisco
28.11.2015, 13:30
Bez. Warnweste, vor ein paar Jahren wurde im MDR (in Zusammenarbeit mit der Polizei) gesagt das
die Warnweste - speziell die Farbe in Bezug auf die Sichtbarkeit keinen großen Unterschied zu dunkler Farbe besitzt.
Die Sichtbarkeit kommt primär durch die Reflektionsstreifen zustande. Ausnahme wäre Nebel, da sich dort
Warnfarben von den Einheitsgrau abheben.

mfg

Dieser Aussage kann ich nur widersprechen. Grelle Farben, wie sie Warnwesten haben, heben sich unabhängig von Jahres- und Tageszeit von gedeckten Farben ab. Das merke ich nicht nur als Radfahrer, sondern auch als PKW-Fahrer.

Mit einer nicht zugelassenen Beleuchtung könnte es vielleicht später Ärger geben, wenn es vor Gericht endet. So nach dem Motto der Unfallverursacher wurde von einer nicht zugelassenen Beleuchtung geblendet bzw. irritiert.

martinek1977
28.11.2015, 13:36
Mit einer nicht zugelassenen Beleuchtung könnte es vielleicht später Ärger geben, wenn es vor Gericht endet. So nach dem Motto der Unfallverursacher wurde von einer nicht zugelassenen Beleuchtung geblendet bzw. irritiert.

Das ist dann wieder eine Frage der Nachweisbarkeit. Dazu müßte man das Rad noch an der Unfallstelle beschlagnahmen. Das ist sehr selten.

fluppy
28.11.2015, 14:25
So nach dem Motto der Unfallverursacher wurde von einer nicht zugelassenen Beleuchtung geblendet bzw. irritiert.

Das stell ich mir immer so ganz praktisch vor gericht vor: "Herr Richter, das licht hat mich so geblendet, da hab ich halt deswegen voll draufgehalten und es umgefahren. Konnt ja keiner ahnen, dass da was im weg ist. Schon gar kein radfahrer." :krabben:

mathieu91
28.11.2015, 14:42
:confused:

Wenn du meinst mit 90 Lux hellen
StVZO Licht "nichts" zusehen,
wäre ein Optiker eine gute Adresse.

Rücklichter gibt es genug die sehr hell sind.

Nutzt selbst B&M Ixon Speed Prempium & Ixxi.
Mein Licht hat leider nur 30 lux und damit ist es ziemlich duster aufm Land ohne Laternen an der Straße.

90 lux von Bosch und Müller, habe bisher keine andere StVZO zulässige mit der Leuchtkraft gesehen, kosten halt auch gleich über 100€.

In einer Roadbike gabs mal einen netten Kommentar von einem Redakteur über die negativen Auswirkungen der StVZO Regelungen für die Sicherheit der Radler und für die Hersteller.
Höherpreisige, zum Teil schlechter sichtbare jedoch zugelassene Lichter nur für den deutschen Markt.

Gruß

Mathieu

dr3do
28.11.2015, 19:46
eigentlich müsste man sich das ans Rad schrauben

http://ecx.images-amazon.com/images/I/21eIJUz7WiL.jpg

Wenn's plötzlich um den eigen Lack geht, da wird dann ruckzuck Abstand gehalten. :eek: :mad:

Sowas (in einer Fahrrad-Version):

http://i.imgur.com/fIfUyDb.jpg

Oder sowas hier (in Klickpedalversion):

http://i.imgur.com/a7DfQCh.jpg

seankelly
28.11.2015, 19:55
Wie wichtig ist ein StVO-konformes Rücklicht? Gegenfrage: Wie wichtig ist ein Furunkel am Hintern?

(Ich gehe davon aus, dass du die Frage in folgendem Sinne stelltest: wie wichtig ist es, dass ein Rücklicht StVO-konform ist?)

cadoham
28.11.2015, 20:05
@mathieu91

Die Busch & Müller Ixon IQ Premium gibt es ab 49,90€ (ohne Akku/Ladegerät),
oder für 69,90€ inkl. Zubehör.

Zanderschnapper
29.11.2015, 10:58
Wenn ihr die Wahl hättet zwischen dem Bontrager Flare und dem Lupine Rücklicht, welches würdest ihr kaufen?

DaPhreak
29.11.2015, 11:13
Wenn ihr die Wahl hättet zwischen dem Bontrager Flare und dem Lupine Rücklicht, welches würdest ihr kaufen?

Bontrager? Das ist doch Trek, diese Firma, die mit Lance Armstrong... :rolleyes:

Ne, da ist mir die deutsche Technik-Klitsche Lupine 1000x sympathischer!
Und technisch über jeden Zweifel erhaben... ;)

Zanderschnapper
29.11.2015, 11:28
Hat das Lipine-Rücklicht auch eine Blinkfunktion?
Muss da jetzt glatt noch mal nachlesen :confused:

DaPhreak
29.11.2015, 11:38
Hat das Lipine-Rücklicht auch eine Blinkfunktion?
Muss da jetzt glatt noch mal nachlesen :confused:

Natürlich. Und eine Bremslicht-Funktion.


Dauerlicht, Blinklicht, Pulslicht, Dauerlicht mit Impuls
http://www.lupine.de/deu/produkte/rotlicht/rotlicht/einleitung

Zanderschnapper
29.11.2015, 11:45
Yep, danke - habs gerade gefunden :Applaus:
Sehr geil :D:D

sachranger
29.11.2015, 12:23
Servus,

ich trainiere viel im Dunkeln. Meist mit anderen zusammen, wodurch die Sicherheit schon erhöht wird. Mehr Lichter, einer stahlt den anderen an. Trotzdem vorne und hinten kein STVO konformes Licht. Vorne will ich was sehen und hinten ist mir meine Sicherheit lieber. Ich frag mich allen Ernstes, wie man mit den STVO Lichtlein von Bumm, Trelock oder Sigma radfahren kann. Die Gesetzeslage sichert diesen doch nur maximale Umsätze mit billigem Lichtzeugs. Normal wäre doch hell = teuer und nicht einfach Prüfzeichen und die Sau abgesetzt. Wer einmal ein ordentliches Frontlich hatte, lacht sich über die Funzeln tot. Nicht mal 60 EUR wert! Verstehe auch nicht, wie hier im Forum darüber diskutiert werden kann, welche dieser erbärmlichen Lampen denn Leistung bringt. Meine Bumm liegt in der Schublade, und die leuchtet sie nichtmal richtig aus :D.

Und für hinten. Schaut kurz hier wenn ihr Lust habt: http://www.rosenheim24.de/bayern/schwerer-unfall-mue33-muehldorf-rollerfahrer-auto-erfasst-zr-5664602.html
Zwei Rollerfahrerinnen. Beide tot. Mit hellem, auffälligen Rücklicht sinkt die Chance auf Erwähnung in einem solchen Artikel.

20 Jahre fahr ich mit Starklicht - noch nie von der Polizei ermahnt worden.

LG

Ziggi Piff Paff
29.11.2015, 12:34
Servus,

... STVO Lichtlein von Bumm...

LG

hab diese hier vorne LUMOTEC IQ Cyo

und dieses Rücklicht SECULITE

beide von Busch und Müller und beide ausreichend hell. Die Lampen als Lichtlein zu bezeichnen finde ich übertrieben.

DaPhreak
29.11.2015, 12:40
....
Und für hinten. Schaut kurz hier wenn ihr Lust habt: http://www.rosenheim24.de/bayern/schwerer-unfall-mue33-muehldorf-rollerfahrer-auto-erfasst-zr-5664602.html
Zwei Rollerfahrerinnen. Beide tot. Mit hellem, auffälligen Rücklicht sinkt die Chance auf Erwähnung in einem solchen Artikel.

20 Jahre fahr ich mit Starklicht - noch nie von der Polizei ermahnt worden.

LG

Was nutzt ein helleres Licht, wenn der Autofahrer während der Fahrt am Handy tippt?

Könnte wetten, dass das in dem Fall wieder mal die Unfallursache war...:ü

Naja, ein blinkendes Licht hätte ihn evtl. kurz mal hochschauen lassen...

martinek1977
29.11.2015, 13:20
Wenn es stockduster ist sieht man auch die schwächste rote Funzel. Bei vorhandener künstlicher Beleuchtung ist so eine Nebelschlußleuchte natürlich hübsch, wird aber von anderen Verkehrsteilnehmern gerade dort als störend empfunden. Bei Sichtweiten unter 50m fahr ich sowieso ungern Rad. Also hinten begreif ich den Sinn gar nicht. Vorn zum Sehen kann ich es ja noch nachvollziehen.

dr3do
29.11.2015, 14:02
Wenn ihr die Wahl hättet zwischen dem Bontrager Flare und dem Lupine Rücklicht, welches würdest ihr kaufen?
Wir standen vor kurzem vor der gleichen Wahl und hatten uns für das "Rotlicht" (Lupine) entschieden. Lässt gut an die Bedürfnisse anpassen und kann wahlweise sehr hell sein. Akkulaufzeit ist auch ganz gut.

cadoham
29.11.2015, 14:13
89€ für ein Rücklicht? :rolleyes:

Es gibt genug 20€ Lichter die hell genug sind um gesehen zu werden.
Gegen Autofahrer die nicht auf den Verkehr achten, dürfte auch so ein Flutlicht
wenig nutzen.

Ich fahre auch im Winter mit StvZo Beleuchtung (Busch & Müller Ixon Premium + Ixxi)
und hatte noch nie das Problem "übersehen" worden zu sein.

Zum einen kreidet man das "Flutlicht" der modernen PKW`s an,
aber rüsstet sein Fahrrad selbst mit blendender Beleuchtung aus.:confused:

DaPhreak
29.11.2015, 14:48
89€ für ein Rücklicht? :rolleyes:

...und hatte noch nie das Problem "übersehen" worden zu sein.

Zum einen kreidet man das "Flutlicht" der modernen PKW`s an,
aber rüsstet sein Fahrrad selbst mit blendender Beleuchtung aus.:confused:

Wenn mein Leben von einer 60 Euro Mehrinvestition abhinge, ich würde es liebend gerne zahlen (ich habs ja auch 2x getan :))

Dass Du noch nicht übersehen wurdest, sehen wir auch. Sonst könntest du, wie die zwei Rollerfahrerinnen da oben, nämlich nicht mehr hier schreiben. ;)

Es geht auch nicht ums Wettrüsten, sondern darum, einfach genug Aufmerksamkeit zu erringen. Davon hängt u.U. Dein Leben ab.

Ziggi Piff Paff
29.11.2015, 14:57
ich würde die Autofahrer auch lieber nerven als überfahren zu werden.

Wenn ich aber sehe mit welcher Beleuchtung und wie bei uns in Offenbach die Radfahrer teilweise unterwegs sind. Es wundert mich sehr das ich noch keinen umgefahren habe und das so wenig passiert.

Zynisch könnte man behaupten eine gut funktionierende Beleuchtung ist am Rad überflüssig. Man kann auch mit Kopfhörer, am Handy tippend und unbeleuchtet bei uns als Radfahrer überleben.

Hab mir das Rücklicht auch bestellt. :D

dr3do
29.11.2015, 17:05
89€ für ein Rücklicht? :rolleyes:
Mich haben die in Ihrer Helligkeit anpassbaren Leuchtmodi und der gute Akku (kann man als Ersatzteil für 8.- oder sogar nachkaufen) überzeugt. Fahre ich bspw. mit meiner Freundin, da fahre ich vor und blocke den Wind, da habe ich dann ein minimal leuchtendes Dauerlicht (muss sie ja nicht blenden, oder?) mit entsprechender Leuchtdauer. Fahre ich bei tiefstehender Nachmittagssonne, da lasse ich es gerne mit 2W blinken… usw. Also, ich fand' das das Geld wert. Dann noch die Sache mit dem Bremslicht bzw. dem Lichtsensor. :applaus:

efan
29.11.2015, 18:47
89 Euro zu viel? Ich hätte sogar das Doppelte gezahlt. Oder mehr.

Wie schon oben geschrieben, bin ich innerhalb von ein paar Wochen zweimal beinahe von hinten über den Haufen gefahren worden. Jeweilst am Tag auf breiten, geraden Straßen!

Beide Male haben mich nur die Bremsgeräusche der blockierenden Reifen gerettet. Das zweite Mal voll in einen Straßengraben. 89 Euro relativieren sich, wenn man sieht, wie ein Auto erst 10m weiter zum stehen kommt.

Die Lupine ist die einzigste Lampe auf dem deutschen Markt, die genügend Power für den Einsatz am Tag hat. Da braucht es eben mehr Watt. Zudem bietet sie Impuls-Modus, was mir sehr wichtig war. Gerade für den Einsatz am Tag.

Zanderschnapper
29.11.2015, 19:12
Hört sich alles sehr gut an, werde diese Tage wohl auch unter die Lupine-Rücklicht Fahrer gehen :D:Applaus::Applaus:

La Gaffe
29.11.2015, 19:13
89 Euro zu viel? Ich hätte sogar das Doppelte gezahlt. Oder mehr.

Wie schon oben geschrieben, bin ich innerhalb von ein paar Wochen zweimal beinahe von hinten über den Haufen gefahren worden. Jeweilst am Tag auf breiten, geraden Straßen!

Beide Male haben mich nur die Bremsgeräusche der blockierenden Reifen gerettet. Das zweite Mal voll in einen Straßengraben. 89 Euro relativieren sich, wenn man sieht, wie ein Auto erst 10m weiter zum stehen kommt.

Die Lupine ist die einzigste Lampe auf dem deutschen Markt, die genügend Power für den Einsatz am Tag hat. Da braucht es eben mehr Watt. Zudem bietet sie Impuls-Modus, was mir sehr wichtig war. Gerade für den Einsatz am Tag.

Das kann es aber ja nicht sein, dass wir jetzt auch schon bei Tag mit Licht fahren müssen...

efan
29.11.2015, 19:44
Das kann es aber ja nicht sein, dass wir jetzt auch schon bei Tag mit Licht fahren müssen...

Und? Willst Du dich jetzt beim ADAC beschweren?

Ich hatte mein Erfahrungen. Ich habe einen Kollegen, der im Training "von hinten" getötet wurde, sowie einen, der von hinten "mitgenommen" wurde. Der ist für den Rest seines Lebens entstellt. Muss gestehen, dass erst meine eigenen Erlebnisse mich zum Umdenken bewegt haben. Nur noch mit Licht hinten.

cadoham
29.11.2015, 20:08
Das sind absolut tragische Erlebnisse!


Aber was war nun genau die Ursache?
Das der Autofahrer den Radfahrer am Tag nicht gesehen hat, weil dieser kein Rücklicht an hatte,
oder lag es am Ende doch an der Unaufmerksamkeit des PKW-Fahrers?


@efan
Auch hier gehe ich nicht davon aus, das es am fehlenden Licht gelegen hat.
Wenn ein Radfahrer selbst am Tag "übersehen" wird, dann hat der Autofahrer alles gemacht,
aber sich nicht auf den Verkehr konzentriert, oder die Geschwindigkeit falsch eingeschätzt.

Wer kennt das nicht:
Man fährt auf einer Hauptstrasse und ein Autofahrer möchte von der gegenüberliegenden Seitenstrasse
in die gleiche Richtung abbiegen.
Der Autofahrer zögert erst, fährt dann aber los und drängt einen fast zum Strassenrand ab,
weil er nicht damit gerechnet hat, das der Radfahrer so schnell auf seiner Höhe ist.

Oder nach rechts abbiegende Autofahrer die dich fast mitnehmen, weil sie nicht gucken.

Wo wollt ihr denn die Grenze ziehen, ab welcher Rücklichtleistung man angeblich nicht mehr übersehen wird?
Wenn nun immer mehr Radfahrer derart aufrüssten, kommen die ansich ausreichenden Rücklichter
den PKW-Fahrer nicht mehr hell vor.
Die achten irgendwann nur noch auf die blendenden Rücklichter, um einen Radfahrer aus zu machen.

efan
29.11.2015, 20:21
Das sind absolut tragische Erlebnisse!


Aber was war nun genau die Ursache?
Das der Autofahrer den Radfahrer am Tag nicht gesehen hat, weil dieser kein Rücklicht an hatte,
oder lag es am Ende doch an der Unaufmerksamkeit des PKW-Fahrers?


@efan
Auch hier gehe ich nicht davon aus, das es am fehlenden Licht gelegen hat.
Wenn ein Radfahrer selbst am Tag "übersehen" wird, dann hat der Autofahrer alles gemacht,
aber sich nicht auf den Verkehr konzentriert, oder die Geschwindigkeit falsch eingeschätzt.

Wer kennt das nicht:
Man fährt auf einer Hauptstrasse und ein Autofahrer möchte von der gegenüberliegenden Seitenstrasse
in die gleiche Richtung abbiegen.
Der Autofahrer zögert erst, fährt dann aber los und drängt einen fast zum Strassenrand ab,
weil er nicht damit gerechnet hat, das der Radfahrer so schnell auf seiner Höhe ist.

Oder nach rechts abbiegende Autofahrer die dich fast mitnehmen, weil sie nicht gucken.

Wo wollt ihr denn die Grenze ziehen, ab welcher Rücklichtleistung man angeblich nicht mehr übersehen wird?
Wenn nun immer mehr Radfahrer derart aufrüssten, kommen die ansich ausreichenden Rücklichter
den PKW-Fahrer nicht mehr hell vor.
Die achten irgendwann nur noch auf die blendenden Rücklichter, um einen Radfahrer aus zu machen.

Alle vier Fälle die ich erwähnt habe sind auf breiten, gerade Straßen passiert. Kein Abbiegen oder was auch immer. In allen Fällen (zweimal polizeilich ermittelt) wurden die Opfer einfach nicht wahrgenommen und über den Haufen gefahren worden. Weiß nicht, was "Abbiegen" da zu tun haben soll.

Habe da aber echt keine Lust auf eine Diskussion. Das muss jeder für sich selber ausmachen. Außer der Eisdielen-Stylepolizei stört niemanden, dass ich ein Rücklicht am Tag dran habe. Wie schon gesagt, vor meinen eigenen Schockerlebnissen wäre mir das auch nie in den Sinn gekommen.

Ziggi Piff Paff
29.11.2015, 20:31
Tragische Sache ist das.


Ich will jetzt auch gar nicht pro oder contra Rücklicht argumentieren. Aber ich möchte nicht wissen wie oft das Handy eine Rolle beim "einfach nicht gesehen" gespielt hat.

Abstrampler
29.11.2015, 22:04
Vermutlich zu oft.
Deswegen wird die Verbesserung der gefühlten Sicherheit durch die Lampe auch größer sein, als die der tatsächlichen.
Gut, wer will, der soll. ;)

DaPhreak
29.11.2015, 22:50
Das kann es aber ja nicht sein, dass wir jetzt auch schon bei Tag mit Licht fahren müssen...

Darfst auch beten, wenn Du Dir davon mehr versprichst.

Ich hoffe da eher auf erhöhte Aufmerksamkeit durch optische Reize.

Den Handy-Tipper wird bei der kurzen Sekunde, die er doch mal nach vorne schaut, ein grell blinkendes Licht eher aus der Lethargie reißen, als ein grau in grau gekleideter Geist.

Auch wenn es das Bontrager Licht ist, das Video zeigt es gut:


https://www.youtube.com/watch?v=5nC8zf_9FOc

mathieu91
30.11.2015, 01:01
Motorradfahrer müssen am Tag auch mit Licht fahren und die sind größer und schneller als wir Radfahrer. Seit es aber auch beim Auto mehr und mehr zur schwachsinnigen Mode wird, ein DRL (day running light) zu besitzen, müssen sich Motorradfahrer inzwischen auch neue Tricks einfallen lassen, um aus dem Lichtgewirr hervorzutreten, zB. reflektierende Kleidung usw..

VG

Mathieu

marcofibr
30.11.2015, 07:50
Hört sich alles sehr gut an, werde diese Tage wohl auch unter die Lupine-Rücklicht Fahrer gehen :D:Applaus::Applaus:

Die beste Anschaffung für meine Sicherheit! Die Bremslichtfunktion und die Verarbeitung ist Top!

-JG-
30.11.2015, 08:16
Was nutzt ein helleres Licht, wenn der Autofahrer während der Fahrt am Handy tippt?

Könnte wetten, dass das in dem Fall wieder mal die Unfallursache war...:ü

Naja, ein blinkendes Licht hätte ihn evtl. kurz mal hochschauen lassen...

Man wird viel früher schon aus grosser Entfernung erkannt, besonders wenn noch leichte Umgebungsbeleuchtung vorhanden ist (Stadt). Auch am späten Nachmittag bei Dämmerung in einem Waldstück wird man frühzeitig wahrgenommen, da sind die Funzeln einfach nur "witzig" oder ein nettes Gimmick aber sicherlich nicht SICHER.

Patrice Clerc
30.11.2015, 08:59
Habe mir kürzlich ein Sigma-Rücklicht beschafft.
http://www.bike24.de/1.php?content=8;product=40329;menu=1400,1410,1411; mid[196]=1;mid[42]=1;pgc[13108]=13113

Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass man in typischen Situationen damit über- und mit einem (noch) stärkeren Licht hingegen gesehen wird. Bevor ich ins Rücklichtwettrüsten einsteige, optimiere ich lieber in bessere Streckenwahl (mit wenig bis keinem Motorfarhrzeugverkehr).

Da ich viel mit Licht fahre (im Winterhalbjahr ca. 25 km pro Tag, Arbeitsweg) bilde ich mir ein, die Probleme zu kennen. Meiner Ansicht sind das Leute, die den Verkehr nicht richtig einschätzen oder auch nicht richtig aufpassen. Aber nicht von hinten, sondern solche, die vorne vorne oder seitlich kommend die Vorfahrt schneiden. Und gegen die scheint eine starke Helmlampe am meisten zu nützen. Natürlich wird die Helmlampe in Aglos nur selektiv eingesetzt, eben dort, wo mit "unkontrolliertem" Verkehr gehäuft zu rechnen ist. Primär nutze ich die Helmlampe aber für Wald- und Feldfahrten ohne Autoverkehr.

DaPhreak
30.11.2015, 11:24
...Da ich viel mit Licht fahre (im Winterhalbjahr ca. 25 km pro Tag, Arbeitsweg) bilde ich mir ein, die Probleme zu kennen. ....

Arbeitsweg ist imho ein eigenes Thema. Da fährt man eher in verkehrsreichen Gegenden, und hat tatsächlich eher mit Vorfahrtproblemen, blendendem Radverkehr usw. zu kämpfen.

Beim Training im Dunkeln ist das was ganz anderes. Auf meinen Runden habe ich Null Probleme mit Vorfahrt, da es eh nur zwei, drei nennenswerte Kreuzungen gibt.
Da ist die Gefahr, von hinten abgeräumt zu werden viel größer. Zumindest fühlt es sich so an.

Hatte schon mehrfach Situationen, dass Fahrer hinter mir ne Vollbremsung machen mussten. Ob sie mich übersehen, am Handy gespielt, ader die Entfernung falsch eingeschätzt haben, kann ich nicht sagen.

Ich hab echt Angst davor!!!

Und das Einzige, was mir dazu einfällt, ist, mich wie einen Weihnachtsbaum zu behängen. Wer bessere Ideen hat, raus damit.

Und wenn jetzt einer mit besserer Aufklärung und Gesetzen kommt: Klar. Aber bis das was nutzt, bin ich evtl. längst platt gefahren worden.

dr3do
30.11.2015, 12:36
Hatte schon mehrfach Situationen, dass Fahrer hinter mir ne Vollbremsung machen mussten. Ob sie mich übersehen, am Handy gespielt, ader die Entfernung falsch eingeschätzt haben, kann ich nicht sagen.

Ich hab echt Angst davor!!!
Kann ich voll nachvollziehen. Wenn die Verkehrsteilnehmer vorne "spinnen", dann kann man sich wenigstens irgendwie noch drauf vorbereiten/einstellen und man hat noch halbwegs eine Chance, zumindest gefühlt. Aber wenn Verkehrsteilnehmer hinter einem "spinnen", dann kommt's immer ziemlich unverhofft und plötzlich – ich fühle mich da voll ausgeliefert. :eek:

Ich habe mir schon überbelegt so'n Garmin Rückradar anzuschaffen - dann hätte ich einen besseren "Überblick" was hinter mir geht.

efan
30.11.2015, 13:25
Ja, die gleiche Gefühlslage bei mir. Bin ja wirklich zitternd mit Schock im Strßengraben gelegen, gebe das hier offen zu. Angst ist auch bei mir der richtige Begriff.

Bei dem Garmin weiß man dann eben auch nicht, ober der Autokollege vorbeifährt, oder aber in dich rein. Ich bekomme ja eigentlich auch so mit, dass was von hinten kommt.

Und zum Thema, dass am Tag so ein Licht nur der eigenen Beruhigung dient: was ein Blödsinn. Einfach das Licht mal dem Kollegen hinten drauf machen und vor einem her fahren lassen. Gerade bei schwierigeren Bedingungen, im Wald, plötzlicher Lichtwechsel, Gegenlicht usw. sieht man der Vordermann viel früher. Habe es sogar mit Sonnenbrille ausprobiert, da ja viele Autokollegen mit einer solchen unterwegs sind. Und auch ein Handy-Nutzer schaut immer wieder mal rauf.

Das Licht muss halt für den Tageinsatz stark sein und Impulsfunktion haben. Sonst hilft es nicht viel.

Also einfach mal selber einen Feldtest machen, v.a. mit einer entsprechenden Lampe. Und erst dann eine Meinung bilden.

roman-t
01.12.2015, 10:17
Ich kann alle, die nun hier auf einer Lupine Rotlich rumdenken, nur bekräftigen -> kauft oder besorgt euch das Ding!

Dieses Rücklicht macht genau das was es soll, von unauffällig in der Gruppe funzeln, bis hell pulsieren um maximale Sichtbarkeit = Sicherheit zu erzeugen.

Barus
19.12.2015, 17:18
Ich kann dem allgemeinen Lobgesang über das Rotlicht nicht ganz beipflichten.
Meine ganz persönlichen Kritikpunkte:
1) Standardhalterung

ist nie 100% fest, d.h. kann sich verdrehen und in Verbindung mit Dreck (kalte, dunkle, nasse Jahreszeit) Kratzer erzeugen
Rücklicht nicht abnehmbar, ohne komplette Halterung abzunehmen
im angebauten Zustand nicht aufladbar
entweder steht das Gummiding über, oder das Rücklicht lässt sich schlecht (de)montieren

Glücklicherweise bietet Lupine zum Preis eines 'Otto-Normal_Rücklichts' optional eine Sattelstrebenhalterung an, die zwar alle eben angesprochenen Punkte behebt, aber auch einen neuen mit sich bringt.
2) Sattelstebenhalterung

Rücklicht lässt sich bei manchen Sattelstützen nicht, bzw. nur schwer abnehmen (z.B. Look Ergopost 4)

Das nächste Thema betrifft den Akku und das Laden:
3) Akku und Laden

fest verbauter, proprietärer Akku, der sich unterwegs nicht schnell wechseln lässt
Ladezeit 6h(!)
kein Betrieb während des Ladens möglich
Schnittstelle Micro-USB (wo doch Lupine gute Steckverbinder hat)

Das Rücklicht mit über einen großen Lupine-Akku speisen zu können, wäre wohl zu einfach gewesen...
Zumindest gibt es Konverter Lupine => USB.
Kommen wir zu den Funktionen. Blink- und pulsierendes Licht brauche ich nicht. Lichtsensor und Bremslicht sind schön, aber:
4) ungenutzte Sensoren

Warum kein Bremslicht ohne Rücklicht?
warum kein Automatikmodus wie z.B. bei Bumm IX-RED senso?


Außerdem hat es große Flächen, die aussehen wie Reflektoren, aber keine sind. Wer denkt sich so etwas aus?

Ich muss sagen, ich fahre relativ viel im Dunkeln und habe schon diverse Rücklichter verschlissen/verloren. Das aktuelle funktioniert zwar recht gut, benötigt aber LR1 Zellen. Auf Dauer ein no go...

Zanderschnapper
19.12.2015, 18:23
Die beste Anschaffung für meine Sicherheit! Die Bremslichtfunktion und die Verarbeitung ist Top!

+1

Endlich mal ein Rücklicht, das seinen Namen auch verdient!

Ziggi Piff Paff
21.12.2015, 09:00
Ich kann dem allgemeinen Lobgesang über das Rotlicht nicht ganz beipflichten.
Meine ganz persönlichen Kritikpunkte:
1) Standardhalterung

ist nie 100% fest, d.h. kann sich verdrehen und in Verbindung mit Dreck (kalte, dunkle, nasse Jahreszeit) Kratzer erzeugen
Rücklicht nicht abnehmbar, ohne komplette Halterung abzunehmen
im angebauten Zustand nicht aufladbar
entweder steht das Gummiding über, oder das Rücklicht lässt sich schlecht (de)montieren

Glücklicherweise bietet Lupine zum Preis eines 'Otto-Normal_Rücklichts' optional eine Sattelstrebenhalterung an, die zwar alle eben angesprochenen Punkte behebt, aber auch einen neuen mit sich bringt.
2) Sattelstebenhalterung

Rücklicht lässt sich bei manchen Sattelstützen nicht, bzw. nur schwer abnehmen (z.B. Look Ergopost 4)

Das nächste Thema betrifft den Akku und das Laden:
3) Akku und Laden

fest verbauter, proprietärer Akku, der sich unterwegs nicht schnell wechseln lässt
Ladezeit 6h(!)
kein Betrieb während des Ladens möglich
Schnittstelle Micro-USB (wo doch Lupine gute Steckverbinder hat)

Das Rücklicht mit über einen großen Lupine-Akku speisen zu können, wäre wohl zu einfach gewesen...
Zumindest gibt es Konverter Lupine => USB.
Kommen wir zu den Funktionen. Blink- und pulsierendes Licht brauche ich nicht. Lichtsensor und Bremslicht sind schön, aber:
4) ungenutzte Sensoren

Warum kein Bremslicht ohne Rücklicht?
warum kein Automatikmodus wie z.B. bei Bumm IX-RED senso?


Außerdem hat es große Flächen, die aussehen wie Reflektoren, aber keine sind. Wer denkt sich so etwas aus?

Ich muss sagen, ich fahre relativ viel im Dunkeln und habe schon diverse Rücklichter verschlissen/verloren. Das aktuelle funktioniert zwar recht gut, benötigt aber LR1 Zellen. Auf Dauer ein no go...


hab mir das Rücklicht auch bestellt. Aber deine Anmerkungen sind teilweise berechtigt. Sicher gibt es für all das auch Gründe, aber wenn ich deinen Post vorher gelesen hätte dann hätte ich mir den Kauf vielleicht etwas länger überlegt.

Damit will ich nicht schreiben, das die Lampe schlecht ist.

Barus
21.12.2015, 09:22
Damit will ich nicht schreiben, das die Lampe schlecht ist.

Versteh' mich mich falsch, das ist sie nicht.
Bei 15€ hätte ich geschrieben: 'Geil!'
Bei 30€: 'Gut.'

Aber bei fast 110€ mit Sattelkstrebenhalter leidet die Kompromissbereitschaft etwas.

cadoham
21.12.2015, 09:25
So sehe ich das auch.

Bei dem stolzen Preis, darf sich ein "Rücklicht" keine Schwächen erlauben.
Scheinbar zählt hier aber der Name mal wieder mehr, als die Funktion. :ü

roman-t
21.12.2015, 09:53
Meine Anmerkungen dazu:


Ich kann dem allgemeinen Lobgesang über das Rotlicht nicht ganz beipflichten.
Meine ganz persönlichen Kritikpunkte:
1) Standardhalterung

ist nie 100% fest, d.h. kann sich verdrehen und in Verbindung mit Dreck (kalte, dunkle, nasse Jahreszeit) Kratzer erzeugen -> a) das sitzt einwandfrei, b) Folie drunter oder kein Kopp drum machen am Winterrad/Commuter
Rücklicht nicht abnehmbar, ohne komplette Halterung abzunehmen -> Die Halterung ist ein Gummiband, das kann man ruhig mit abmachen
im angebauten Zustand nicht aufladbar -> mit zwei Handgriffen ist es abgebaut und bereit zum Laden
entweder steht das Gummiding über, oder das Rücklicht lässt sich schlecht (de)montieren
-> ...sind 1cm Überstand vom Band so tragisch?
Glücklicherweise bietet Lupine zum Preis eines 'Otto-Normal_Rücklichts' optional eine Sattelstrebenhalterung an, die zwar alle eben angesprochenen Punkte behebt, aber auch einen neuen mit sich bringt.
2) Sattelstebenhalterung

Rücklicht lässt sich bei manchen Sattelstützen nicht, bzw. nur schwer abnehmen (z.B. Look Ergopost 4) -> Gummiband Halterung nutzen

Das nächste Thema betrifft den Akku und das Laden:
3) Akku und Laden

fest verbauter, proprietärer Akku, der sich unterwegs nicht schnell wechseln lässt -> Leuchtdauer 30h + Notlicht
Ladezeit 6h(!) -> Leuchtdauer 30h + Notlicht
kein Betrieb während des Ladens möglich -> Dafür ist das Ladekabel zu kurz
Schnittstelle Micro-USB (wo doch Lupine gute Steckverbinder hat)
-> ...lässt sich ohne separates Netzteil an jedem USB Anschluss laden
Das Rücklicht mit über einen großen Lupine-Akku speisen zu können, wäre wohl zu einfach gewesen...
Zumindest gibt es Konverter Lupine => USB.
Kommen wir zu den Funktionen. Blink- und pulsierendes Licht brauche ich nicht. Lichtsensor und Bremslicht sind schön, aber:
4) ungenutzte Sensoren

Warum kein Bremslicht ohne Rücklicht?
warum kein Automatikmodus wie z.B. bei Bumm IX-RED senso?


Außerdem hat es große Flächen, die aussehen wie Reflektoren, aber keine sind. Wer denkt sich so etwas aus?

Ich muss sagen, ich fahre relativ viel im Dunkeln und habe schon diverse Rücklichter verschlissen/verloren. Das aktuelle funktioniert zwar recht gut, benötigt aber LR1 Zellen. Auf Dauer ein no go...


Versteh' mich mich falsch, das ist sie nicht.
Bei 15€ hätte ich geschrieben: 'Geil!'
Bei 30€: 'Gut.'

Aber bei fast 110€ mit Sattelkstrebenhalter leidet die Kompromissbereitschaft etwas.

Wenn man das Rotlicht mal in die Hand nimmt versteht man, warum es etwas mehr kostet als vergleichbare Rücklichter.

Barus
21.12.2015, 10:51
Meine Anmerkungen dazu:
-> Leuchtdauer 30h + Notlicht
Da habe ich meine Zweifel: nach ca. 5½h hat es schon 4x geblinkt, d.h. 400mAh von 830mAh entnommen. (Kleinste Stufe + Bremslicht + Lichtsensor)
Den Scheinwerfer muss ich nur alle 2-3Wochen mal nachladen (~30h bei 3W und reichlich 3½h bei Vollast, wobei mir 3W in der Regel reichen)


kein Betrieb während des Ladens möglich -> Dafür ist das Ladekabel zu kurz
Hä? Lupine Akku => USB-One (http://www.lupine-shop.com/de/ladegeraete/1181/usb-one) => Rotlicht.

Wenn man das Rotlicht mal in die Hand nimmt versteht man, warum es etwas mehr kostet als vergleichbare Rücklichter.
Wegen des Alufrästeils?
Ich hatte es in der Hand, bzw. hab' es am Rad...
540432

serottasepp
21.12.2015, 11:06
Wenn man das Rotlicht mal in die Hand nimmt versteht man, warum es etwas mehr kostet als vergleichbare Rücklichter.

+1


Nach langem Kampf mit mir habe ich mir die Rotlicht gekauft.

Fazit: Bester Kauf fürs Rad seit langem. :D

roman-t
21.12.2015, 11:14
d.h. 400mAh von 830mAh entnommen. (Kleinste Stufe + Bremslicht + Lichtsensor)

Dementsprechend geht der Ladevorgang ja auch schneller. Grundsätzlich kann man den Ladevorgang planen und wird nicht von einem leeren Akku überrascht.



Hä? Lupine Akku => USB-One (http://www.lupine-shop.com/de/ladegeraete/1181/usb-one) => Rotlicht.

Das mit dem zu kurzen Ladekabel war Humor :rolleyes: im Umkreis einer Steckdose fahre ich selten mit Licht Rad...



Wegen des Alufrästeils?
Ich hatte es in der Hand, bzw. hab' es am Rad...
540432

...und bist der Meinung das man einem deutschen Unternehmen dafür nicht mehr als 30€ bezahlen sollte?

serottasepp
21.12.2015, 11:18
...und bist der Meinung das man einem deutschen Unternehmen dafür nicht mehr als 30€ bezahlen sollte?

Ein Becher Kaffee darf/kann ja auch mittlerweile >4 Euro kosten...von daher.

:D

La Gaffe
21.12.2015, 11:20
Ich kann dem allgemeinen Lobgesang über das Rotlicht nicht ganz beipflichten.
...
Außerdem hat es große Flächen, die aussehen wie Reflektoren, aber keine sind. Wer denkt sich so etwas aus?
...


Hi Barus,

ich mag Lupine und gebe auch gern etwas mehr Geld für Sachen aus, die mir gefallen. Das Rotlicht stand schon auf meiner Einkaufsliste aber die fehlenden Reflektoren, die Du da ansprichst, halte ich für einen schwerwiegenden Fehler und werde nun den Kauf nochmals überlegen.

Danke für die sehr hilfreiche Aufstellung!

Barus
21.12.2015, 11:32
30€ sind doch ein fairer Preis für ein Rücklicht.
Ich hatte ehrlich gesagt wieder bei Bumm geschaut (trotz dass mir das IX-RED senso abgesoffen war und auch eines der ersten IXON vor fast 10 Jahren), aber das Rücklicht IXXI hat auch einen festen Akku und Micro-USB und das IXBACK senso nutzt LR1.

EDIT:
@La Gaffe: Es gibt optional auch einen roten Deckel (http://www.lupine-shop.com/de/lampensets/rotlicht/1203/barolo-kit). Allerdings weiß ich nicht, ob der reflektiert.

roman-t
21.12.2015, 11:38
... aber die fehlenden Reflektoren, die Du da ansprichst, halte ich für einen schwerwiegenden Fehler und werde nun den Kauf nochmals überlegen.

...es leuchtet aktiv und das sehr gut.


30€ sind doch ein fairer Preis für ein Rücklicht.

...für ein Produkt mit dem Materialwert von wenigen Cent, produziert und entwickelt in Ländern wo menschliche Arbeitskraft keinen Wert hat. Falls man überhaupt von fair sprechen kann.

Edit: Ich bin froh das Lupine -trotz der Konkurrenz aus Fernost- so tolle Produkte bietet und auch hoffentlich weiter bieten kann.

DaPhreak
21.12.2015, 12:03
...
...für ein Produkt mit dem Materialwert von wenigen Cent, produziert und entwickelt in Ländern wo menschliche Arbeitskraft keinen Wert hat. Falls man überhaupt von fair sprechen kann.

Edit: Ich bin froh das Lupine -trotz der Konkurrenz aus Fernost- so tolle Produkte bietet und auch hoffentlich weiter bieten kann.

+100000000!

Die asiatische "Konkurrenz", die gnadenlos Lupine Produkte mit Schrottteilen billigst kopiert, und dann für 20€ auf den Markt schmeißt.

Dass wir uns mit dem Kauf solcher Produkte den Ast absägen, auf dem wir alle sitzen, ist dem Einzelnen idR halt völlig schnuppe oder nicht bewusst. Bis irgendwann der eigene Arbeitsplatz direkt oder indirekt davon betroffen ist...

dr3do
21.12.2015, 12:20
Ich für meinen Teil kann deine Kritikpunkte nur bedingt nachvollziehen…


Meine ganz persönlichen Kritikpunkte:
1) Standardhalterung

ist nie 100% fest, d.h. kann sich verdrehen und in Verbindung mit Dreck (kalte, dunkle, nasse Jahreszeit) Kratzer erzeugen
Rücklicht nicht abnehmbar, ohne komplette Halterung abzunehmen
im angebauten Zustand nicht aufladbar
entweder steht das Gummiding über, oder das Rücklicht lässt sich schlecht (de)montieren


Das Gummiband, mit dem das Rücklicht am Rohr festgemacht wird, ist im Auslieferungszustand recht lang (was ja ganz gut ist). Das habe ich um eine paar Ösen gekürzt und ziehe es maximal möglich stramm. Die ersten paar Male ging das schwerer, vielleicht auch weil's für mich ungewohnt war. Bei mir steht da auch nix über, das band schließt schön bündig ab. Bei mir wackelt das Rotlicht auch nicht und verrutscht nicht. An- und abmachen finde ich sehr leicht.


Glücklicherweise bietet Lupine zum Preis eines 'Otto-Normal_Rücklichts' optional eine Sattelstrebenhalterung an, die zwar alle eben angesprochenen Punkte behebt, aber auch einen neuen mit sich bringt.
2) Sattelstebenhalterung

Rücklicht lässt sich bei manchen Sattelstützen nicht, bzw. nur schwer abnehmen (z.B. Look Ergopost 4)

Als ich (vor kurzem erst) einen neuen Sattel gesucht habe, war ich ob der schieren Menge an verschiedenen Modellen (negativ) überwältigt. Keine Ahnung wie ein Sattelstrebenhalter das alles abdecken können soll?



3) Akku und Laden

fest verbauter, proprietärer Akku, der sich unterwegs nicht schnell wechseln lässt
Ladezeit 6h(!)
kein Betrieb während des Ladens möglich
Schnittstelle Micro-USB (wo doch Lupine gute Steckverbinder hat)

Immerhin kann man den Akku für kleines Geld (wenn ich's richtig im Kopf habe, 8.- €) überhaupt nachkaufen. Das Rücklicht von Bonträger (Flare) bietet bspw. diese Möglichkeit gar nicht, das hatte ich nämlich auch im Visier. Dass sie Micro-USB hat finde ich gut, dann kann ich zum Laden das gleiche Kabel nehmen wie ich vielen meiner anderen Devices einsetze und bin nicht auf propietäre Stecker angewiesen.


4) ungenutzte Sensoren

Warum kein Bremslicht ohne Rücklicht?
warum kein Automatikmodus wie z.B. bei Bumm IX-RED senso?

Am Anfang fand' ich die Bremslichtfunktion auch ganz toll, habe sie aber recht schnell deaktiviert. Ich hatte den Eindruck, dass die Autofahrer das (Bremslicht) sowieso nicht einschätzen können, weil Fahrräder normaler Weise gar kein Bremslicht haben.

Mit diesen Einstellungen fahre ich ganz gut und habe für verschiedene Lichtsituationen das für mein Empfinden möglichst passende Rücklicht:

http://i.imgur.com/eRXmjls.png

Barus
21.12.2015, 13:38
...für ein Produkt mit dem Materialwert von wenigen Cent, produziert und entwickelt in Ländern wo menschliche Arbeitskraft keinen Wert hat. Falls man überhaupt von fair sprechen kann.

Edit: Ich bin froh das Lupine -trotz der Konkurrenz aus Fernost- so tolle Produkte bietet und auch hoffentlich weiter bieten kann.

Du hast schon gelesen, dass ich mich u.a. auf Bumm (http://www.bumm.de/unternehmen/made-in-germany.html) bezogen habe? Und die schaffen es für 20...30€ incl. StVZO-Zulassung.

La Gaffe
21.12.2015, 13:40
...es leuchtet aktiv und das sehr gut.

...

Ja, das ist mir schon klar. Und wenn's mal nicht mehr leuchtet, dann sollte es doch wenigstens reflektieren, finde ich.

serottasepp
21.12.2015, 13:43
Du hast schon gelesen, dass ich mich u.a. auf Bumm (http://www.bumm.de/unternehmen/made-in-germany.html) bezogen habe? Und die schaffen es für 20...30€ incl. StVZO-Zulassung.

Die fertigen wo?

Ziggi Piff Paff
21.12.2015, 13:50
Aerodynamisch ist das Teil von Wolf auch eher bedenklich! Ich schätze mal 38 - 39 Watt wird mich das schon kosten. :eek:










Ich habe mir ja eine Lampe bestellt, die Lieferung und auch die Komunikation war excelent. Die Lampe war am nächsten Tag da. Für jede Änderung hab ich eine E _Mail bekommen. Also von der Seite ein dickes Lob von mir.

roman-t
21.12.2015, 14:01
Du hast schon gelesen, dass ich mich u.a. auf Bumm (http://www.bumm.de/unternehmen/made-in-germany.html) bezogen habe? Und die schaffen es für 20...30€ incl. StVZO-Zulassung.

Aus Kunststoff und ohne Akku.
Lupine ist einfach eine andere Liega als BuM.


Ja, das ist mir schon klar. Und wenn's mal nicht mehr leuchtet, dann sollte es doch wenigstens reflektieren, finde ich.

Die Scheibe des Rotlicht hat hauptsächlich optische Aufgaben. Bündeln und streuen so wie es sinnvoll machbar ist.
Um es auch noch als Reflektor zu nutzen ist es viel zu klein.

Wenn du reflektieren willst ist sowas sinnvoll:
540438540439

Barus
21.12.2015, 15:44
Ich glaube fast, du kennst die Sachen über die du schreibst nur vom hören-sagen.

Sowohl IXXI als auch IXBACK senso werden incl. Akku, bzw. Batterien geliefert.

Die Scheibe vom Rotlicht hat Bereiche die nach Reflektor aussehen, aber nicht reflektieren. Der leuchtende Punkt ist gemessen an der Fläche relativ klein.
540451

roman-t
21.12.2015, 15:55
Ich glaube fast, du kennst die Sachen über die du schreibst nur vom hören-sagen.

Sowohl IXXI als auch IXBACK senso werden incl. Akku, bzw. Batterien geliefert.

Die Scheibe vom Rotlicht hat Bereiche die nach Reflektor aussehen, aber nicht reflektieren. Der leuchtende Punkt ist gemessen an der Fläche relativ klein.
540451

Falsch geglaubt.

Das IXBACK-senso ist ja ehrlich gesagt das einzige Bumm Produkt was evtl. von den Funktionen mit dem Rotlicht vergleichbar ist. Von der Lichtleistung ganz sicher nicht. Es hat keinen Akku, Batterien beizulegen ist keine Kunst der Entwicklung. Und wenn Bumm dieses Rücklicht mit Akku und CNC gefrästem Aluminiumgehäuse anbieten wollte, müssten sie sicher auch den doppelten Preis nehmen.

Die Fläche die da aussieht wie Reflektoren ist Streufläche, deshalb sieht man das Rotlicht auch von der Seite noch ganz gut.

P.S.: Ich werde Rotlicht und Piko gleich wieder am Winterrennrad nutzen und schätzen.

La Gaffe
21.12.2015, 17:03
Aus Kunststoff und ohne Akku.
Lupine ist einfach eine andere Liega als BuM.



Die Scheibe des Rotlicht hat hauptsächlich optische Aufgaben. Bündeln und streuen so wie es sinnvoll machbar ist.
Um es auch noch als Reflektor zu nutzen ist es viel zu klein.

Wenn du reflektieren willst ist sowas sinnvoll:
540438540439

Reflektierende Kleidung ist prima, aber ich kauf mir doch keine 90,- Lampe um dann mit so einer Weste rumzufahren. Da tut's auch mein SmartFlash.

DaPhreak
21.12.2015, 17:28
Reflektierende Kleidung ist prima, aber ich kauf mir doch keine 90,- Lampe um dann mit so einer Weste rumzufahren. Da tut's auch mein SmartFlash.

Du beharrst darauf, dass der Restverkehr Dich halt "zu sehen hat".

OK, wenn dass Deine Strategie ist...

Meine Strategie ist maximale Sichtbarkeit. Da ziehe ich lieber alle Register, als tot im Graben zu liegen.

Gerne gebe ich dafür auch 9000€ aus, wenn es sein muss.

Und Reflektoren für ne bessere Sichtbarkeit von der Seite sind keine so schlechte Investition... Ob an den Klamotten oder am Rad. Oder auch beides.

Ich hab z.B. mein Winterrad rundherum mit stark reflektierender Folie beklebt. Fahrender Weihnachtsbaum halt.

Inti
21.12.2015, 17:29
Lupine ist wirklich einfach eine andere Hausnummer im Vergleich zu den anderen. Ich benutze deren Lampen schon eine ganze Weile unter allen Bedingungen und hatte noch keinen Ausfall. Hatte vorher als Rücklicht ein Hope Vision District. Habe ich hier noch nicht gelesen wollt ich mal mit ins Rennen bringen. Das Hope Licht kann auch sehr sehr hell und lässt in Sachen Verarbeitung kaum wünsche übrig. Externer Akku hält gefühlt ewig ..........

La Gaffe
21.12.2015, 17:45
Du beharrst darauf, dass der Restverkehr Dich halt "zu sehen hat".

OK, wenn dass Deine Strategie ist...

Meine Strategie ist maximale Sichtbarkeit. Da ziehe ich lieber alle Register, als tot im Graben zu liegen.

Gerne gebe ich dafür auch 9000€ aus, wenn es sein muss.

Und Reflektoren für ne bessere Sichtbarkeit von der Seite sind keine so schlechte Investition... Ob an den Klamotten oder am Rad. Oder auch beides.

Ich hab z.B. mein Winterrad rundherum mit stark reflektierender Folie beklebt. Fahrender Weihnachtsbaum halt.

Nein, ich beharre auf nix und bin umsichtiger als Du meinst. Und dennoch erlaube ich mir Kritik und Unverständnis an dem Rotlicht zu äußern. Zu der von Dir geforderten “maximalen Sichtbarkeit“ könnte es halt noch reflektieren. Hell genug ist wie schon geschrieben auch mein Smartflash.

roman-t
21.12.2015, 17:53
Unverständnis ist ja auch OK, wir versuchen dich ja nur davon zu befreien ;)

Das ist im übrigen eine sehr tolle Weste von Mavic und ich halte es ähnlich wie @DaPhreak , allein auf weiter Flur maximiere ich meine Sichtbarkeit. Eine Smartflash ist keine schlechte Lampe, aber die kann halt nur richtig gut "flashen". Das Rotlicht kann mMn alle Leuchtfunktionen am besten und sinnvollsten - leuchten, flashen, pulsieren.

dr3do
21.12.2015, 17:56
Meine Strategie ist maximale Sichtbarkeit. Da ziehe ich lieber alle Register, als tot im Graben zu liegen. […]Gerne gebe ich dafür auch 9000€ aus, wenn es sein muss.
So viel braucht's gar nicht… ein 10W (!) Rücklicht für etwa $230.- und einen dedizierten Akku an der Sattelstütze (bspw. 6Ah von Lupine) und schon… :D :eek: :D


http://www.youtube.com/watch?v=9lZyBhbhgqg

prince67
21.12.2015, 18:47
Mein Kumpel hat sich letzte Woche auch dieses Rotlicht gekauft und wir sind am Samstag gleich eine Tour damit auf dem MTB gefahren. Das Licht ist hell! Doch ich konnte nicht hinter ihm herfahren, da selbst auf der kleinsten Stufe ich nur noch einen roten Fleck gesehen habe und nicht mehr den Weg. Wir haben uns dann darauf geeinigt, dass wenn ich hinter ihm bin er das Rotlicht ausschaltet.

roman-t
21.12.2015, 19:10
Mein Kumpel hat sich letzte Woche auch dieses Rotlicht gekauft und wir sind am Samstag gleich eine Tour damit auf dem MTB gefahren. Das Licht ist hell! Doch ich konnte nicht hinter ihm herfahren, da selbst auf der kleinsten Stufe ich nur noch einen roten Fleck gesehen habe und nicht mehr den Weg. Wir haben uns dann darauf geeinigt, dass wenn ich hinter ihm bin er das Rotlicht ausschaltet.

Ich nutze das Rotlicht oft beim Training in der Gruppe - in der niedrigsten Stufe, nur leuchten - da gab noch keine Beschwerden. Und die kommen bei Blinklichtern z.B. sofort :rolleyes:

Edit: Evtl. war der Helligkeitssensor noch an und dein Front-Scheinwerfer hat das Rotlicht hoch regeln lassen.

dr3do
21.12.2015, 19:14
Das Licht ist hell! Doch ich konnte nicht hinter ihm herfahren, da selbst auf der kleinsten Stufe ich nur noch einen roten Fleck gesehen habe und nicht mehr den Weg.
Wie war es denn eingestellt? Es gibt ein sehr schwaches 0.1W (mit nur wenigen Lumen) Dauerlicht…
http://i.imgur.com/tKfBcCv.png

prince67
21.12.2015, 19:21
Keine Ahnung, mein Kumpel sagte es wäre die niedrigste Einstellung.
Er hatte das Rotlicht ja auch erst paar Tage. Vielleicht kennt er sich noch nicht so gut aus damit.

Mr.Faker
21.12.2015, 19:22
Keine Ahnung, mein Kumpel sagte es wäre die niedrigste Einstellung.

Wenn du bei 0,1W Probleme mit deinen Augen hast, dann solltest du mal einen Augenarzt kontaktieren und den Umgang mit Autos bei Nacht meiden.

prince67
21.12.2015, 19:25
Wenn du bei 0,1W Probleme mit deinen Augen hast, dann solltest du mal einen Augenarzt kontaktieren und den Umgang mit Autos bei Nacht meiden.

Hinter einem Auto fahr ich auch nicht mit einem Meter Abstand. Außerdem ist da das Licht flächiger und nicht punktförmig.

roman-t
21.12.2015, 19:28
Hinter einem Auto fahr ich auch nicht mit einem Meter Abstand. Außerdem ist da das Licht flächiger und nicht punktförmig.

Stimmt, wenn dein Vorderreifen an der Stoßstange reibt fährst du am sichersten hinterm Auto. 1m Abstand ist echt gefährlich.

DaPhreak
21.12.2015, 22:44
...Zu der von Dir geforderten “maximalen Sichtbarkeit“ könnte es halt noch reflektieren. ...

Nach hinten muss es aber nicht reflektieren, denn da leuchtet es ja bereits mehr als ausreichend hell. ;)

Reflektieren muss man zur Seite, wenn man sein Rad nicht rundherum mit Lampen ausstatten möchte.
Also Weste, Speichenreflektoren und/oder Folie. So zumindest meine Strategie, mit der ich sicher nicht so falsch liege.

BTW: Die Smart Superflash hat übrigens auch keine Reflektoren. Wozu auch? Und ja, ich halte die ebenfalls prinzipiell für ausreichend. ;)

Ich hab halt gerne was richtig Gutes. Und da bin ich bei Lupine noch nie enttäuscht worden. Bin früher schon mit Edison und Konsorten unterwegs gewesen. Jetzt hab ich seit ein paar Jahren für den Wald ne Betty. Einfach ne Wonne, diese Teile in der Hand zu halten. Technik vom Feinsten. Ich steh drauf.

Jigga
21.12.2015, 23:15
Ich habe jetzt nicht alles gelesen und weiß daher nicht, ob die Frage schon mal beantwortet wurde. Wie ist denn die Streuwirkung des Lupine Rotlicht zur Seite?

Barus
21.12.2015, 23:30
OK. Alle Bilder sind identisch belichtet. Achsen 0°, 45°, 90°.
540520540521540522

pezzey
22.12.2015, 07:04
Reflektieren muss man zur Seite, wenn man sein Rad nicht rundherum mit Lampen ausstatten möchte.
Also Weste, Speichenreflektoren und/oder Folie. So zumindest meine Strategie, mit der ich sicher nicht so falsch liege.
Seh ich genauso. Ich nutze Bänder mit Rekfektorfolie, die ich um beide Fersen klette. Hat auch noch den Vorteil, dass sich das Band durch die Tretbewegung bewegt.
Wo gibts übrigens gute klebende Reflektorfolie in einem Rad-Onlineshop? Meterware in Streifen stell ich mir vor. Bei Bike-Components find ich gar nix und hier:
http://www.bike-discount.de/de/shop/reflektionsfolien-9187
gibts nur so Rechtecke (von 3M wäre ja schon mal super, aber ich möchte Streifen



Und da bin ich bei Lupine noch nie enttäuscht worden. Bin früher schon mit Edison und Konsorten unterwegs gewesen. Jetzt hab ich seit ein paar Jahren für den Wald ne Betty. Einfach ne Wonne, diese Teile in der Hand zu halten. Technik vom Feinsten. Ich steh drauf.
Ich bin v.a. vom Akku sehr überzeugt. Mein Akku für die Piko ist nun sicher schon 5 Jahre alt. Bringt aber noch super Leistung.

roman-t
22.12.2015, 07:08
Wie ist denn die Streuwirkung des Lupine Rotlicht zur Seite?

Genau, die ist OK und gerade so ausreichend. Im Verhältnis zur Leuchtleistung sogar etwas gering, das kann tatsächlich manch anderes Licht besser. Aber da das Rotlicht ja sehr viel Licht raushaut, wird auch einiges zu den Seiten gestreut.

pezzey
22.12.2015, 07:32
Habe nicht den ganzen Thread gelesen, aber der Titel ist doch STVO-KONFORMES Rücklicht.

Das oben im Video gezeigte Rücklicht ist doch niemals STVO-KONFORM, oder?

Es ist doch schon verboten, ein Rücklicht im Blinkstatus zu verwenden, dann kann das Gezeigte ja nicht zulässig sein.

Dies Rücklicht hat ja ein Vielfaches an Blendwirkung einer -wie so oft- fälschlich eingeschalteten Nebelschlussleuchte am Auto. Jeder weiß, wie störend das sein kann. Ob so ein Licht zur allgemeinen Sicherheitsverbesserung beiträgt, ich weiß nicht? Bin auch ein Verfechter von guter Beleuchtung, aber das ist doch kontraproduktiv!

Frühaufsteher
22.12.2015, 07:54
Nach hinten muss es aber nicht reflektieren, denn da leuchtet es ja bereits mehr als ausreichend hell. ;)[.....]BTW: Die Smart Superflash hat übrigens auch keine Reflektoren. Wozu auch? Und ja, ich halte die ebenfalls prinzipiell für ausreichend.

Es gibt das Superflash auch mit Reflektor

http://cdn.hibike.com/image/product/BEL/BEL_SmR31-is.jpg

Das finde ich prinzipiell besser. Wenn wirklich mal die Batterie abkackt, hat man wenigstens noch den Reflektor.

Für mich ist auch der Blinkemodus ein Teil der Lebensversicherung - ich fahre wirklich oft in Dämmerung und Finsternis, immer mit dem Superflash, und wurde bislang immer mit gut Sicherheitsabstand überholt und nie, auch nicht von der Rennleitung, wegen der Blinkerei angesprochen.
Und nebenbei hält die Batterie (normale AAA) blinkend 190 Stunden. Das reicht für eine Saison.

roman-t
22.12.2015, 07:57
Habe nicht den ganzen Thread gelesen, aber der Titel ist doch STVO-KONFORMES Rücklicht.

Das oben im Video gezeigte Rücklicht ist doch niemals STVO-KONFORM, oder?

Es ist doch schon verboten, ein Rücklicht im Blinkstatus zu verwenden, dann kann das Gezeigte ja nicht zulässig sein.

Dies Rücklicht hat ja ein Vielfaches an Blendwirkung einer -wie so oft- fälschlich eingeschalteten Nebelschlussleuchte am Auto. Jeder weiß, wie störend das sein kann. Ob so ein Licht zur allgemeinen Sicherheitsverbesserung beiträgt, ich weiß nicht? Bin auch ein Verfechter von guter Beleuchtung, aber das ist doch kontraproduktiv!

Der Titel lautet "wie wichtig ist ein..." und das wurde auch sehr gut durchgekaut. Die Essenz bisher: Licht ist wichtig!

Kontraproduktiv ist es sicher nicht, wenn man maximal auf sich aufmerksam macht, als schwächerer Verkehrsteilnehmer.

pezzey
22.12.2015, 08:11
Der Titel lautet "wie wichtig Die Essenz bisher: Licht ist wichtig!

Kein Frage




Kontraproduktiv ist es sicher nicht, wenn man maximal auf sich aufmerksam macht, als schwächerer Verkehrsteilnehmer.

Maximale Aufmerksamkeit hat man, ohne Frage. Allerdings behaupte ich, dass mit dem Rücklicht andere Verkehrsteilnehmer massiv geblendet werden. Und deswegen mein Einwand, dass dieses Rücklicht insgesamt im Straßenverkehr eher verkehrsgefährdend sein dürfte;) Aber muss jeder selber wissen.

roman-t
22.12.2015, 08:13
Es gibt das Superflash auch mit Reflektor

http://cdn.hibike.com/image/product/BEL/BEL_SmR31-is.jpg


So wie ich das sehe, ist das unter der großen LED auch nur Streufläche für die kleineren LED´s- keine Reflektoren.
Sieht beim Rotlicht ähnlich aus.

roman-t
22.12.2015, 08:17
...dass dieses Rücklicht insgesamt im Straßenverkehr eher verkehrsgefährdend sein dürfte;) Aber muss jeder selber wissen.

Wenn du vom Rotlicht sprichst, ist es wie mit der Nebelschlussleuchte - es kann für den Straßenverkehr zu hell sein, z.B. Dauerlicht volle Kraft. Die vollen 160 Lumen des Rotlicht sind halt Reserve, z.B. auch mal für pottendicken Nebel o.ä. Aber sinnvoll eingesetzt -in der Gruppe auf 0.1W Dauerlicht, allein auf der Straße 0.1W + Impuls- ist es sicher keine Verkehrsgefährdung. Jede moderne LED Ampel schmeißt dir mehr Licht entgegen.

dr3do
22.12.2015, 08:32
Keine Ahnung, mein Kumpel sagte es wäre die niedrigste Einstellung.
Wenn es dich so geblendet hat, dann denke ich eher nicht. Vielleicht lieber nochmal die Einstellungen kontrollieren?

Es gibt ja pro Modus (Dauerlicht, Blinklicht, Pulslicht & Dauerlicht+Impuls) je 4-5 Leuchtstufen (0.1W, 0.25W, 0.5W, 1W & 2W) und dazu noch den Lichtsensor (aus, niedrige & hohe Empfindlichkeit) und das Bremslicht (aus, niedrige, mittlere & hohe Empfindlichkeit). Da kann man sich schon mal verkonfigurieren. :D

Frühaufsteher
22.12.2015, 08:35
So wie ich das sehe, ist das unter der großen LED auch nur Streufläche für die kleineren LED´s- keine Reflektoren.
Sieht beim Rotlicht ähnlich aus.

....öh, könnte sein. Tja, zum Glück reflektiert meine Kleidung auch. *Irrtumbemerk*

Ich hab eh sicherheitshalber immer einen Knog Blinder (den kleinen mit einer LED und fixem USB-Anschluß) in der Tasche - stört nicht und ist guter ERsatz bei Lichtausfall.

Mr.Faker
22.12.2015, 10:00
....öh, könnte sein. Tja, zum Glück reflektiert meine Kleidung auch. *Irrtumbemerk*

Ich hab eh sicherheitshalber immer einen Knog Blinder (den kleinen mit einer LED und fixem USB-Anschluß) in der Tasche - stört nicht und ist guter ERsatz bei Lichtausfall.

+1
Wer Feldwege oder nicht wirklich zivilisierte Straßen fährt, dem reichen für vorne und hinten die kleinen Knog's bis zu kurz vor der Dunkelheit, vorausgesetzt man fährt keine Abfahrten, kennt seine Straßen, Schlaglöcher etc.

http://www.bike24.de/1.php?content=8;product=61936;menu=1400,1410,1414; page=3

Reicht dicke für hinten :D

coopera
22.12.2015, 10:12
+1
Wer Feldwege oder nicht wirklich zivilisierte Straßen fährt, dem reichen für vorne und hinten die kleinen Knog's bis zu kurz
Reicht dicke für hinten :D

http://www.bike24.at/1.php?content=8;product=41464;menu=1400,1410,1414; page=13

also ich fahr die Blinder v4 und hab die bei einem nnderen Radler gegendecheckt und aus der Sichtweite wie ich da gesehen werde fühl ich mich seeeehr sicher...

ich schalt das Teil auch bei flachem Licht und Dämmerung ein.... ob die jetzt deutsche STVO haben :confused:

ist mir auch fahst schon egal, wenn ich über den haufen gefahren werde dann interessiert das vermutlich auch keinen...

für vorne hab ich als "positionslicht" eben auch die 4leds von Knog und eine lupine Piko3 in 1/3/5 er stufe wobei die definitiv nicht nach stvo ist...:D

Roli

DaPhreak
22.12.2015, 13:59
...
Wo gibts übrigens gute klebende Reflektorfolie in einem Rad-Onlineshop? Meterware in Streifen stell ich mir vor. ...

Ich hatte mir damals das bestellt:

http://www.amazon.de/3M-Reflexband-Reflexfolie-Markierung-Otto-Harvest/dp/B00ECYJB2S/ref=sr_1_1?s=automotive&ie=UTF8&qid=1450788999&sr=1-1&keywords=3M+Reflexband

Das Band ist relativ steif. Wenn man enge Radien hat, evtl. mit Pattex zusätzlich ankleben.


Vielleicht auch diese Dinger:

http://www.amazon.de/Motoking-Reflektorenaufkleber-Schutz-Sicherheit-Dunkelheit/dp/B00IKOQ8BI/ref=pd_sim_263_7?ie=UTF8&dpID=51GfFV6bS6L&dpSrc=sims&preST=_AC_UL160_SR160%2C160_&refRID=0ZVC5T202NQG9VGMP3QX

http://www.amazon.de/Motoking-Reflektorenaufkleber-Punkte-Sicherheit-Dunkelheit/dp/B00ILXUCN8/ref=pd_sim_263_6?ie=UTF8&dpID=51%2BjNa4v0iL&dpSrc=sims&preST=_AC_UL160_SR160%2C160_&refRID=0XS36504GANX2VT2WKNV

Barus
26.12.2015, 19:25
Noch mal zum Thema Rotlicht:
Vor der vorletzten Ausfahrt hat es 7x geblinkt, knapp 2h später 9x, d.h. praktisch leer.
Nun steht da etwas von 8h Reservetank. Also heute wieder eine Runde gedreht. Nach ~1h hatte es noch funktioniert, knapp 30min später muss ich allerdings feststellen, dass es aus war und sich nicht mehr einschalten ließ. Zum Glück hatte ich noch das alte Rücklicht montiert...

Das Rotlicht lädt jetzt.

Leuchtdauer war wohl 14-15h auf kleinster Stufe + Bremslicht und Lichtsensor.
Mal sehen wie lange es ohne Bremslichtfunktion leuchtet...

solabal
27.12.2015, 09:45
Hat jemand den direkten Vergleich:

Bontrager Flare R vs. Smart Superflash (2x 0,5 W)

Ist das Bontrager im Dauerlichtbetrieb viel heller, dass der Kauf lohnt?

Danke!

kubens
27.12.2015, 20:16
Unabhängig vom verwendeten Licht, fände ich Fotos von montierten Rücklichtern unter Angabe von ggf. zusätzlich verwendeten Teilen sehr hilfreich.

Ich fahr 'n Venge und hab derzeit 'n Lezyne Micro Drive. Das ist auf jeden Fall hell, aber wehe man fährt mal über eine unserer Düsseldorfer Schlaglöcherverwöhnten Strassen. Dann springt das Rücklicht mangels Haltung an der Aero-Sattestütze entweder nach Links oder nach Rechts.

Vielleicht hat hier der ein oder anderer Venge Fahrer ja ein paar Hinweise bzgl. Halterung. Gerne auch mit anderen Rücklichtern.

541274