PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fenix 3 zum Biken geeignet?



wetter-frosch
23.11.2015, 17:28
Hi,
ich benutze z.Zt. einen Edge 810 und bin damit auch sehr zufrieden. Nun reizt mich die Fenix 3 als Sportuhr. Um meiner Frau den "benefit" zu erklären- meinte ich, dass ich ja den Edge in Zukunft daheim lassen könnte, wenn ich zu meiner Arbeit fahre (arbeite in einer anderen Stadt, bin dort dann für ein paar Tage und hab da auch noch ein altes Rennrad) und dass sie ihn dann daheim nutzen kann. Nun meine Frage- werde ich mit dieser Aussage unglücklich sein, oder kann man den Fenix auch halbwegs gleichwertig zum Radeln nutzen. (Mir ist schon klar, dass ich da nur eine rudimentäre Navimöglichkeit habe und zumindest das stört mich schon mal nicht)

Gruß Thomas

axti
24.11.2015, 08:12
Wenn es Dir, wie Du sagst, nicht auf Navigation ankommt, sehe ich da nicht die Probleme. Muss Dir halt klar sein, dass das Display nicht so bequem ablesbar und auch kleiner ist. Aber wenn es i.W. um GPS-Logging geht - kein Problem. Habe mehrere Vergleiche mit der F3 vs. Edge 520 gemacht und finde die Aufzeichnung äquivalent - zumindest auf dem RR/TT. Beim Biken im Wald auf engen Trails mag das anders aussehen, zumindest gibt es aus dem Lager (auch von Trailrunnern) Beschwerden bzgl. GPS-Genauigkeit.

Empfehle Dir aber die F3 mit Kunststoffarmband, die kannst Du dann auch über Langarmtrikot oder Jacke tragen (eher nicht möglich beim Metallarmband).

pinguin
24.11.2015, 11:07
Seit über einem Jahr verwende ich die F2 24/7, für Alles. Gibt nix, was ich vermissen würde. Produktqualität ist halt generell fragwürdig, wie bei Garmin gewohnt.