PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alltagstaugliche Schlauchreifen



bosshmic
01.12.2015, 10:27
Hoi Zusammen
immer noch sind die Hyperons bei b-c günstig zu haben.
Ich schrecke aber immer noch zurück wegen den Schlauchreifen. Derzeit fahre ich Vittoria Schlauchis auf den Boras, habe kein Problem damit die aufzukleben oder ähnliches.
Was ich aber suche sind Schlauchreifen welche die Luft sehr gut halten und die ich auch im Winter ohne schlechtes Gewissen ausfahren kann weil sie a) guten Pannenschutz bieten und b) nicht ein halbes Vermögen kosten.

Kann mir da jemand etwas empfehlen? Oder ist die Empfehlung die Schlauchreifen für die gute Jahreszeit aufzuheben?

Luigi_muc
01.12.2015, 10:30
Conti Attack, Force, Competition oder 4000S
mMn alle alltags- und wintertauglich

bosshmic
01.12.2015, 10:40
Conti Attack, Force, Competition oder 4000S
mMn alle alltags- und wintertauglich

aber alle >50€ und mit näharbeit hab ichs nicht so...

SiriusB
01.12.2015, 10:41
Ich bin mit Conti Gatorskin durch Israel und die Westbank gefahren, teilweise ziemlich bescheidene Strassen. War kein Problem, Dichtmilch trotzdem vorsichtshalber mitnehmen!

Luigi_muc
01.12.2015, 10:45
Näharbeit?

Wenn sie billiger sein sollen, dann Gatorskin oder Sprinter. Da liest man hier viel gutes (v.a. zum Sprinter). Aber überall die besten Eigenschaften und nix zahlen wollen schließt sich halt leider aus.

bosshmic
01.12.2015, 10:49
Näharbeit?

Wenn sie billiger sein sollen, dann Gatorskin oder Sprinter. Da liest man hier viel gutes (v.a. zum Sprinter). Aber überall die besten Eigenschaften und nix zahlen wollen schließt sich halt leider aus.

wie wahr. wobei ich für die kalte Jahreszeit auch auf die "besten Eigenschaften" verzichten würde.

Mr.Faker
01.12.2015, 11:33
Continental Sprinter! Ich gehe mit dem Reifen sogar ins Gelände :D
Für mich einfach der beste Reifen, zudem je nach Connections noch ultragünstig.
Ich hatte in den letzten 23.000km übrigens einen echten Platten, aber da war komplett quer die ganze Reifenfläche durchgeschnitten.
Weiter finde ich gut, dass man den Reifen wirklich bis zur Karkasse noch relativ pannensicher fahren kann.

DaPhreak
01.12.2015, 12:22
....Aber überall die besten Eigenschaften und nix zahlen wollen schließt sich halt leider aus.

Der Sprinter zeigt ja, dass es geht. ;)

Vielleicht nicht von allem das Beste, aber der beste Kompromiss.

Im Winter würde ich sogar den Gatorskin nehmen.

Patrice Clerc
01.12.2015, 12:37
Ich würde auch den Sprinter vorschlagen. Selbst auf geschotterten Waldstrassen gingen die ganz gut (zwar in der unkomfortablen 22 mm Version, aber die nächsten kaufe ich als 25er). Und mit 10 Bar auch auf den Zementbahnen von Oerlikon und Singen im Rennen (durchaus mit Erfolg).

Vermutlich der meistunterschätzte (Schlauch-)Reifen.

hate_your_enemy
01.12.2015, 12:40
Conti Sprinter ... auch meine Empfehlung ... gut und günstig

DaPhreak
01.12.2015, 12:46
Conti Sprinter ... auch meine Empfehlung ... gut und günstig

Und täglich grüßt das Murmeltier...:D

Der wievielte Thread das wohl sein mag? Kommt immer dasselbe raus.

Ich hab sogar gehört, dass man damit erfolgreich Rennen bestreiten kann. In Oerlikon z.B.

res
01.12.2015, 12:54
Für mich ist Jeder Reifen Alltagstauglich.

DaPhreak
01.12.2015, 13:03
Für mich ist Jeder Reifen Alltagstauglich.

Wer jeden Tag auf der Holzbahn fährt, sagt, Seidenreifen seien alltagstauglich.

hate_your_enemy
01.12.2015, 13:39
Und täglich grüßt das Murmeltier...:D

jetzt fehlen nur noch diejenigen, die meinen, dass der hubbelt :P

res
01.12.2015, 13:42
Wer jeden Tag auf der Holzbahn fährt, sagt, Seidenreifen seien alltagstauglich.

Clement seta extra, bester Reifen für die Strasse.;)

Pumare
01.12.2015, 14:11
Sprinter
(obwohl er hubbelt :D)

DaPhreak
01.12.2015, 14:16
Sprinter
(obwohl er hubbelt :D)

Prinzessin auf der Erbse, wa?

Pumare
01.12.2015, 14:19
Prinzessin auf der Erbse, wa?

Jawohl!

lucabrasi
01.12.2015, 14:27
habe gerade wieder einen satz guter contis weggeschmissen (sprinter), waren auf einem satz gebrauchter lr drauf, die hoppelten so stark dass ich damit nicht fahren konnte/wollte

bisher hatte ich allerdings mit dem sprinter diese probleme weniger
(nur mit competition und noch weniger mit 4000sr, aber die stehen für den alltag aus haltbarkeitsgründen eh nicht zur debatte)

ich fahre auch im winter vittorias durch

DaPhreak
01.12.2015, 14:27
Jawohl!

Aber ganz a Harte!

bosshmic
01.12.2015, 14:34
Das es hier immer so ausarten muss

I am Nietzsche
01.12.2015, 14:35
Jetzt wo ihr eh schon dabei seid.
Frage zu
Vittoria pave 27 mm
Effektive breite , merklicher Höhenschlag , Pannenschutz ?
Danke [emoji111]🏻️

TonyMontana
01.12.2015, 14:40
Jetzt wo ihr eh schon dabei seid.
Frage zu
Vittoria pave 27 mm
Effektive breite , merklicher Höhenschlag , Pannenschutz ?
Danke [emoji111]🏻️

Breite kann ich nichts mehr zu sagen. Mit dem 27mm hatte ich keinen Höhenschlag. Bei dem 25mm dafür massiv. Pannenschutz ist hervorragend! Dafür ist der Naßgrip immer noch nicht auf Conti Niveau.

Pumare
01.12.2015, 14:40
Jetzt wo ihr eh schon dabei seid.
Frage zu
Vittoria pave 27 mm
Effektive breite

Kann ich zuhause mal messen, auf jeden Fall schmaler, 25 würde ich sagen


merklicher Höhenschlag

Nein, garnicht.



Pannenschutz ?
...

Bisher kein Platten seit ~ 4000km mit Paris-Roubaix und Amstel Gold Race.
Bei meim Kollegen bisher auch keine Panne.

I am Nietzsche
01.12.2015, 14:53
Gibts für 42€ bei wiggle zur Zeit 25 wie 27

Hans_Beimer
01.12.2015, 15:03
Werden Contis nicht mehr eckig und ziehen keine Fäden mehr? Haben wohl einen neuen Fabrikdirektor dort...

lucabrasi
01.12.2015, 16:03
Werden Contis nicht mehr eckig und ziehen keine Fäden mehr? Haben wohl einen neuen Fabrikdirektor dort...

die höhenschläge sind jetzt eckig ;)

ritzelsalat
01.12.2015, 16:42
Jetzt wo ihr eh schon dabei seid.
Frage zu
Vittoria pave 27 mm
Effektive breite , merklicher Höhenschlag , Pannenschutz ?
Danke [emoji111]🏻️

Im Schnitt bei mir 26,5mm bei 6,0bar bei eingefahrenem Reifen. Bei mehr Druck hat der dann auch die nominelle Breite. Kein nennenswerter Höhenschlag, da ist Vittoria nach meiner Erfahrung generell recht gut. Lauffläche löst sich auch nicht ab. Laufleistung sehr gut. Pannenschutz hervorragend; bei mir mit Abstand der beste. Fahre im Winter/Frühling relativ viel Feld und Waldwege. Zum Vergleich: Versuche im gleichen Terrain Challenge Forte (davon habe ich einen ganzen Karton) zu fahren scheitern bei mir zügig an zerschnitten Reifen und seitlich abreißender Lauffläche.
Nachteile des Pavé: Bilde mir ein, dass er nicht so schnell rollt wie ein leichter/dünner Reifen. Vielleicht nicht ganz so geschmeidig wie ein Veloflex Arenberg. Kein demontierbarer Ventilkern bei meinen Modellen (Pavé evo cg, mit dem zentralen grünen Streifen).
Ich würde mir den jederzeit wieder kaufen bzw. habe mir mehrere Angeschafft.

avis
01.12.2015, 17:41
Würde ebenfalls Sprinter nehmen, bin ich immer sehr zufrieden mit gewesen.

Ansonsten gilt das hier, je nachdem wie die Prioritäten hinsichtlich Preis-Haltbarkeit-Leichtlauf liegen.


Conti Attack, Force, Competition oder 4000S
mMn alle alltags- und wintertauglich

ritzelsalat
02.12.2015, 09:49
Würde ebenfalls Sprinter nehmen...

Denke auch, dass man bei den Kriterien des TE, nämlich: preisgünstig, pannensicher und Butylschlauch, kaum um den Sprinter herum kommt. Der Pavé z.B. ist weder billig noch hält er die Luft besonders gut. Letzteres tut er sogar besonders schlecht. Noch dazu hat Vittoria ihn leider für 2016 aus dem Programm genommen, womit aus meiner Sicht eine Ära zu Ende geht. Frühjahrsklassiker ohne grüne Reifen. :krabben: :nietgoed: :D

marathonisti
02.12.2015, 10:07
Sprinter in 25mm ist alltagstauglich und Pannensicher wenn man ihn mit anderen in der Klasse vergleicht

Oxi
02.12.2015, 10:53
Was kann denn der GP 4000 S II besser, außer dass man ihn nicht reparieren kann?
Kostet ja fast das doppelte.

DaPhreak
02.12.2015, 11:09
Was kann denn der GP 4000 S II besser, außer dass man ihn nicht reparieren kann?
Kostet ja fast das doppelte.

Wie kann man den Sprinter reparieren? Tufo-Suppe geht ja immer.
Oder meinst Du Nahtschutzband auftrennen usw. ? Das Theater tu ich mir maximal bei Dugast und FMB an. Wenn überhaupt.

Der 4000s... keine Ahnung. Hab den auf einem LRS. Unauffällig. Competion find ich eindeutig besser.

Oxi
02.12.2015, 12:20
Wie kann man den Sprinter reparieren? Tufo-Suppe geht ja immer.
Oder meinst Du Nahtschutzband auftrennen usw. ?

Ja, das meine ich. Habe es aber noch nicht gemacht. Bin neu auf Schlaufreifen.
Gibts jetzt den Argumente für den GP4000S vs Sprinter oder Competition?

Apotekar
02.12.2015, 12:36
Hat einer schon Erfahrung mit Schwalbe Luganos gemacht? Hab mir gerade ein Paar für winter besorgt... sucker für "tan sidewalls"... sonnst habe ich auch gute Erfahrungen mit dem Sprinter (der Gatorskin war meiner Meinung nach Schlechter)...

Gruß A.

Luigi_muc
02.12.2015, 12:41
Was kann denn der GP 4000 S II besser, außer dass man ihn nicht reparieren kann?
Kostet ja fast das doppelte.

Verglichen mit dem Sprinter hat der 4000S sicher den niedrigeren Rollwiderstand und hat zudem den von Conti als besser bezeichneten Pannenschutz (Vectran)

Verglichen mit dem Force fand ich den 4000S schneller, aber das wird reine Einbildung gewesen sein, zumal der Force breiter ist. Vom Competition kenn ich auch nur den 25er
Der 4000S hat halt keine Höhenschläge (wobei ich auch bei allen anderen nie schlimme hatte, wie hier manche berichten (und schon einige geklebt). Die fehlende Naht vereinfacht das Kleben auf alten Alufelgen ohne Nut. Wohl alle modernen Felgen haben in der Mitte aber eine Nut für die Naht, womit ich da dann Reifen mit Naht bevorzuge (mittelt sich leichter selbst).

Das Reperaturargument dachte ich auch mal, dass das relevant ist. Aber nicht nur, dass Pannen ja sehr selten sind, so wirklich hat man dann eh keinen Bock mehr aufs Reparieren. Dichtmilch und gut