PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SRAM Red 22 Doubletaps 10-fach fahren....



schwarzerpeter
09.12.2015, 07:56
Hallo,
wäre es möglich, die SRAM Red 22 doubletaps, mit einer 11er Kassette auch 10-fach zu fahren.
Also, zb. bei der 11-28 Kassette das 11er weglassen.
Bei Anschaffung eines neuen, 11-fach kompatiblen Laufradsatzes, könnte ich dann problemlos auf 11-fach wechseln.
Müsste doch funktionieren - oder hab´ ich da einen Denkfehler im System....
Danke und Grüße

141p
09.12.2015, 08:03
Solange du keine Red Kassette nimmst, sollte es gehen. Evtl.brauchst du einen anderen Lockring und ggf. Spacer, damit die Kassette festsitzt. Dann eine Begrenzungsschraube (oben oder unten) eindrehen.

Wenn dein Freilauf nicht 11-fach kompatibel ist, gibt es aber trotzdem Möglichkeiten 11-fach zu fahren (z.B. Edco Kassetten, hinten ausgedrehte Ultegra Kassette)

los vannos
09.12.2015, 08:13
Klar geht das, lass einfach das kleinste Ritzel weg. Achte aber darauf, das der Lockring auch das letzte Ritzel ordentlich fetzieht. U.U. brauchst du einen größeren Lockring (für 11er und ab 12er gibt es unterschiedliche Lockringe)

Aber Du kannst dir auch eine Feile schnappen und die Anschläge, also die Kanten, an denen die Kassette zur Nabenmitte anliegt, soweit abfeilen, das auch die 11er Kassette auf dem 10er Freilauf Platz findet.
Funzt zwar nicht überall, da die Speichen bei einigen Systemlaufrädern zu weit Richtung Kassette stehen und dann ab größten Ritzel schleifen könnten, aber bei den meisten Shimano Naben, bei DT Swiss, Novatec usw funzt es einwandfrei.

Marin
09.12.2015, 11:59
Nimm einfach eine 10-fach-Kassette, muss ja keine teure sein. EDIT: Irrtum, bin mir doch nicht sicher dass das geht. Aber ich bilde mir fix ein, gelesen zu haben dass jemand problemlos seine 10-fach-Laufräder in einem 11-fach-System gefahren ist.

Schaltwerk und Schalthebel dürfen beide auch 11-fach sein!

magicman
09.12.2015, 12:18
Nimm einfach eine 10-fach-Kassette, muss ja keine teure sein.

Schaltwerk und Schalthebel dürfen beide auch 11-fach sein!

kann mir nicht vorstellen das dies funktioniert.
11s ist ja ein anderer Raster als 10s

Rolf1
09.12.2015, 12:35
Hallo,
wäre es möglich, die SRAM Red 22 doubletaps, mit einer 11er Kassette auch 10-fach zu fahren.
Also, zb. bei der 11-28 Kassette das 11er weglassen.
Bei Anschaffung eines neuen, 11-fach kompatiblen Laufradsatzes, könnte ich dann problemlos auf 11-fach wechseln.
Müsste doch funktionieren - oder hab´ ich da einen Denkfehler im System....
Danke und Grüße

Hallo,

wenn die Schaltschritte der Griffe zu den Abständen der Kassette passen, dann funktioniert das selbstverständlich!
Mit anderen Worten:
Wenn man Griffe für 11-fach hat und bei einer 11-fach Kassette ein Ritzel weglässt, dann geht das ohne Probleme (man muss nur die Einstellschrauben zur Wegbegrenzung am Schaltwerk entsprechend einstellen). Man darf aber nicht erwarten, dass 11-fach Griffe mit einer 10-fach Kassette problemlos arbeiten, weil dann die Schaltschritte nicht zu den Ritzelabständen passen.

Ciao Rolf

Tschipollini
09.12.2015, 17:45
Man nimmt an, man darf nicht erwarten, man kann sich nicht vorstellen....:rolleyes:
Hier mal Fakten:
Habe es erst kürzlich hier geschrieben, ich fahre so seit 18 Monaten (11-fach DT mit DA 10-fach Kassette). Musste nicht einmal das Schaltwerk nachstellen.

Joblaender
10.12.2015, 06:58
soweit ich weiß, haben sich beim Wechsel von 10-fach auf 11-Fach die Ritzelabstände glaube ich um 0,1mm geändert haben. Das liegt aber im Toleranzbereich der DT, sprich die Schaltung sollte laufen. Du stellst die Anschläge auf die 10-Fach Kassette ein und hast dann ganz oben oder ganz unten einen "Toten" Gang. D.h. du schaltest, aber es passiert nichts.

los vannos
10.12.2015, 07:48
Man nimmt an, man darf nicht erwarten, man kann sich nicht vorstellen....:rolleyes:
Hier mal Fakten:
Habe es erst kürzlich hier geschrieben, ich fahre so seit 18 Monaten (11-fach DT mit DA 10-fach Kassette). Musste nicht einmal das Schaltwerk nachstellen.


soweit ich weiß, haben sich beim Wechsel von 10-fach auf 11-Fach die Ritzelabstände glaube ich um 0,1mm geändert haben. Das liegt aber im Toleranzbereich der DT, sprich die Schaltung sollte laufen. Du stellst die Anschläge auf die 10-Fach Kassette ein und hast dann ganz oben oder ganz unten einen "Toten" Gang. D.h. du schaltest, aber es passiert nichts.

Also hier mal Fakten von meinem Versuch:
Es funktioniert, aber nur eben so, das mir das Rad grade eben nicht unter meinem hintern zusammen bricht. :D
In etwa also so, wie Campa 10 Fach Schalthebel, mit ner Shimano/Sram 10 Fach Kassette.
Man kann es fahren, aber eben nicht problemlos. Bei mir kann ich in eine Richtung problemlos schalten,
aber in der anderen Richtung hakeln die Gänge etwas und dann schalte ich mit einem Schaltschritt vorne auch mal zwei Gänge hinten.

Man kann es machen, aber eben mit Einbußen der Schaltperformance

Tschipollini
10.12.2015, 18:00
Also hier mal Fakten von meinem Versuch:
Es funktioniert, aber nur eben so, das mir das Rad grade eben nicht unter meinem hintern zusammen bricht. :D
In etwa also so, wie Campa 10 Fach Schalthebel, mit ner Shimano/Sram 10 Fach Kassette.
Man kann es fahren, aber eben nicht problemlos. Bei mir kann ich in eine Richtung problemlos schalten,
aber in der anderen Richtung hakeln die Gänge etwas und dann schalte ich mit einem Schaltschritt vorne auch mal zwei Gänge hinten.

Man kann es machen, aber eben mit Einbußen der Schaltperformance

Keine Ahnung wie du das machst...Auch der v. dir angesprochene Mix aus Campa u. Sh. läuft bei mir ohne die v. dir genannten Einbußen, mit verschiedenen Kassetten. U. bei keiner der hier genannten Kombis sind die Differenzen so groß, dass 1 Schaltschritt 2 Gänge schaltet, da könnte der Fehler ggf. vor dem Rad sitzen;) hast du den Zug wie org. vorgesehen am SW geklemmt?