PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stabiler Lenker gesucht (Alu)



eylot
21.12.2015, 19:24
Guten Abend.

Da mein Lenker so langsam recht unschön aussieht unterm Lenkerband und seit fünf Jahren in Gebrauch ist, soll er getauscht werden.

Erste Wahl fiel zwar auf Syntace, teuer, soll gut sein. Aber da passt mir leider das Reach überhaupt nicht. Gibt es Alternativen?

Der Fahrer für das Bike hat knapp 90kg auf den Rippen und fährt damit über Stock und Stein, also Carbon scheidet aus und das ganze soll auch einigermaßen stabil und haltbar sein.

Ach ja und ein griffiges, gern auch leicht klebriges und nicht rutschiges Lenkerband ist auch gesucht, falls da jemand was weiß.


Der Renner kommt von Bianchi, standesgemäß hätte ich gern einen Italiener gehabt, aber von Deda weiß ich nicht, was ich von halten soll und insgesamt ist es nicht so wichtig, hauptsächlich solls stabil sein.

Vejnemojnen
21.12.2015, 19:33
Pro Vibe compact

ein compactlenker ist steifer, dann es hat weniger vorbiegung. Und Vibe ist mit dicker top für mehr steifigkeit.

Barus
21.12.2015, 22:42
Ich fahre etwas ältere Lenker/Vorbauten, sowohl Syntace Racelite (26mm)/ F99, als auch Deda Newton Anatomic (31,7mm).
Deda ist gefühlt 3x so steif.
Allerdings weiß ich nicht wie das bei aktuellen Modellen ist.

Tino1969
22.12.2015, 00:15
Aus Italien gibt es nichts stabiles, es sei denn Deda! Aber was machst du mit dem Lenker!

kunda1
22.12.2015, 07:33
komme mit meinen ü100 Kg sehr gut mit Deda zurecht. Fahre zwei RHM02 und bin zufrieden.

Lenkerband: Lizard Skins.

eylot
22.12.2015, 09:48
Naja der Lenker soll am Crosser verbaut werden und stets wenn es heisst, stabiler Lenker gesucht, führt der Weg zu Syntace. Bei Lenker und Vorbau ist man ruck zuck, eben mal knapp 200 Euro los. Deda hatte ich bisher auch, aber wie gesagt, deren Qualität wird in Sachen Bruchsicherheit bestimmt nicht an Syntace ran kommen, dafür zahle ich ein viertel für die Komponenten.

Voreifelradler
22.12.2015, 10:17
Lenker:
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?343647-Pro-Compact-Lenker-LT-und-PLT

Lenkerband:
https://www.bike-components.de/de/PRO/Smart-Silicon-Lenkerband-p27787/

Marco Gios
22.12.2015, 13:30
Ich fahre etwas ältere Lenker/Vorbauten, sowohl Syntace Racelite (26mm)/ F99, als auch Deda Newton Anatomic (31,7mm).
Deda ist gefühlt 3x so steif.

Guter, aussagekräftiger Markenvergleich!

Das könnte aber nicht zufällig auch etwas mit dem Durchmesser zu tun haben? :hmm:

Abstrampler
22.12.2015, 13:43
Ich wüsste echt nicht, was gegen beispielsweise Deda spräche.
Syntace ist seit den Brüchen der F99er zum Glück wieder eine Bank, aber das sind die Parts der anderen großen Hersteller auch.
M.E.n. spricht absolut gar nichts gegen Deda, 3T oder ITM...

Und "...fährt damit über Stock und Stein, also Carbon scheidet aus" hat auch eher Kostengründe im Falle eines heftigen Crashs, aber mit dem Werkstoff kann das auch nichts zu tun haben.
Im Gegenteil. Carbon hat (wenn schön komfortabel gebaut) sogar Vorteile in der Dauerhaltbarkeit.
Die 3T Carbon sind übrigens für Tria-Aufsätze freigegeben und Thomson hat einen Carbonlenker explizit für Cyclocross im Angebot.

Alpensepp
22.12.2015, 19:24
Habe den Deda Newton anatomic und swallow gefahren. Beide waren bombenstabil. Der swallow hat mir aber aufgrund der Griffmöglichkeiten besser gefallen.
Der Zipp service course ist mindestens ebenso stabil und lässt sich gut greifen. Aktuell fahre ich einen Cannondale C 2 - fährt sich wie der Zipp service course.
Diese 4 Lenker sind für Sprinter genau die richtigen.

eylot
23.12.2015, 09:45
Danke für alle Antworten. Es erschwert mir die Entscheidung erheblich. An so ziemlich allen Mountainbikes habe ich irgendwann die Originalen Lenker und Vorbauten gegen Syntace getauscht, neulich bei der Abmontage des Syntace habe ich fest gestellt, dass dieser auch leichter optische Makel aufweist, vermutlich durch einen Metallspahn oder dergleichen, unschön, kein Sicherheitsproblem.

Ja, Deda ist für einen Italo Renner natürlich nicht das Schlechteste. Ich traue eben der Streuung vieler Hersteller nicht mehr, seit ich in einem dieser Zeitungen gelesen habe, dass quasi der Lenkerkauf zum Lottospiel wird, glaube da ging es um Carbonlenker für MTB.

Jetzt kommt das Problem hinzu, dass Syntace ja im Alu Segment wirklich nur einen Lenker anbietet und der weicht erheblich vom Reach ab zu dem, was ich jetzt fahre, jetzt fahre ich 75mm und der Syntace hat lediglich zur Auswahl 100mm. Mehr geht dort nicht, würde ich mir einen Deda kaufen oder einen PRO hätte ich freie Wahl.

Es geht mir quasi um Sicherheit, Bruchsicherheit insbesondere.

Abstrampler
23.12.2015, 09:51
Ich glaube, Dir geht es eher um die Bestätigung Deiner diffusen Ängste. ;)

Abstrampler
23.12.2015, 09:55
Ach, was das leicht klebrige Lenkerband betrifft, da solltest Du unbedingt mal das Lizard Skins ausprobieren.
Das müsste genau das sein, was Du suchst.
Lass nur die Finger vom weißen Band, das ist sehr schnell verfärbt. ;)

kunda1
23.12.2015, 09:58
Ich glaube heutzutage kann es kein Hersteller mehr riskieren, ein potenziell zu Brüchen und/oder Defekten neigendes Produkt zu verkaufen. Gerade bei Lenkern dürften deine Ängste unbegründet sein, wenn man nicht auf totalen Leichtbau setzt.

Cubeteam
23.12.2015, 10:11
Syntace ist stabil und sicher, aber kein bischen mehr als 3T, Deda, Ritchey, Pro und co.
Syntace lebt immer noch von seinem German Engineer Image, lässt aber auch bei Kalloy und Co fertigen. Keine ahnung, was du da in deiner Zeitung gelesen hast, aber Lenkerkauf ist absolut kein Problem.

Marco Gios
23.12.2015, 16:50
...Syntace lebt immer noch von seinem German Engineer Image, lässt aber auch bei Kalloy und Co fertigen.

Eher von ihren "10 Jahre Garantie ohne wenn und aber" und vor allem davon, dass sie ihre alten und aktuellen Produkte immer weiter im Labor malträtieren und im Zweifel auch nicht vor einem Rückruf zurückschrecken.
Imho sind damals im Betrieb beim Kunden keine F99 gebrochen sondern lediglich im Labortest gab es Hinweise auf Probleme durch Salzwasserbeschuss und dann wurde der Rückruf eingeleitet.
So stelle ich mir eine wirklich gute Qualitätskontrolle/-sicherung vor.

Von anderen Herstellern kenne ich das nicht so, die schreiben aber viel lieber in die Anleitungen, dass man sicherheitshalber alle 2 Jahre alles tauschen sollte.

Reisender
23.12.2015, 23:43
Könnte Zipp Alu empfehlen, kommt mit mir sehr gut zurecht, bzw den 85Kg an meinen Hüften. Sehr steifes Teil der Zipp ( SL70 ).

gulugulu
24.12.2015, 08:27
Im letzten Lenkertest der Bike war Syntace natürlich wieder Klassenprimus. Allerdings wurde auch erwähnt, dass Brüche oft einhergehen mit ultra Leichtbau. klar ist, wo kein Material, kann kein Material Stabilität verleihen.

Mal kurz durch gerechnet, Vorbau und Syntace ALU Komponenten kosten mich je nach Onlineshop über 200 Euro. Hmm.
Wer fährt denn 10 Jahre das gleiche Rad?! Werbagag?

Wenn ich mir den billigsten DEDA Lenker und Vorbau vornehme, zahlst du knapp 50 Euro. Schwere Komponenten, die sind auch aktuell an meinem Crosser installiert, jedoch kannst du dann jährlich den Kram wechseln und fährst vermutlich sicherer, als wenn du 10 Jahre den selben Kram drauf hast.

Ich kenne diese Tests in den Zeitungen nicht alle, aber ob es realistisch ist, die Lenker stark zu überklemmen und dann im Maximum zu fahren und wenn er dann keine 100.000 Lastwechsel übersteht, ist es ja fast ein provozierter Defekt. Wenn ich meinen Autoreifen überpumpe, dann fahr ich statt zugelassener 180kmh damit 250 kmh und wundere mich, wenn er dann vorzeitig platzt, weiß ich auch nicht, welche Aussagekraft das haben soll.


Abgesehen davon, wenn du einen Lenker wie den von Syntace anschaust, der Reach dort ist schon recht exotisch weit für heutige Compact Lenker. Also man müsste schon nach einem solchen suchen wie ich finde.

funnystuff
24.12.2015, 08:49
Ich habe zwar gerade erst einen Deda-Lenker am RR verbaut, aber Syntace hat definitiv meine Sympathien. Die 10 Jahre Garantie und die harten Prüfstandarts sind schon was. In einem Lenkertest der Bike waren Alu- und Carbonlenker von Syntace auch nach x-100000 Lastwechseln nicht kaputt zu kriegen, alle anderen Hersteller schon.

Der RR-Lenker von Syntace passt mir leider auch gar nicht. Die Alu-Dedas haben tolle Formen und weniger Reach, sind aber im Verhältnis Sackschwer und gefühlt trotzdem nicht steifer, als ein Ritchey WCS.

gulugulu
24.12.2015, 14:36
Ich habe zwar gerade erst einen Deda-Lenker am RR verbaut, aber Syntace hat definitiv meine Sympathien. Die 10 Jahre Garantie und die harten Prüfstandarts sind schon was. In einem Lenkertest der Bike waren Alu- und Carbonlenker von Syntace auch nach x-100000 Lastwechseln nicht kaputt zu kriegen, alle anderen Hersteller schon.

Der RR-Lenker von Syntace passt mir leider auch gar nicht. Die Alu-Dedas haben tolle Formen und weniger Reach, sind aber im Verhältnis Sackschwer und gefühlt trotzdem nicht steifer, als ein Ritchey WCS.

Da gebe ich dir leider Recht, im unteren Preissegment ist Deda wirklich unschlagbar günstig, wo kriegt man für knapp 20 Euro schon einen Lenker ?! Aber sackschwer ist das Zeug leider in der Tat.