PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : PowerTap -Kurbelpowermeter: Gibt es schon Erfahrungen?



Nomade
22.12.2015, 10:59
Moin,

der C1-Kurbelpowermeter von Powertap ist ja jetzt offenbar erhältlich? Hat den schon jemand im Einsatz und kann was dazu sagen?

Mich würde vor allen Dingen interessieren, ob PowerTap die große Abweichung bei der Messung in den Griff bekommen hat.

http://www.tour-magazin.de/service/test/fahrtest-neue-leistungsmessgeraete-von-powertap/a36467.html

Gruß Nomade

Nordwand
22.12.2015, 11:32
hier der ausführliche Test zum Kettenblatt:

http://www.dcrainmaker.com/2015/12/powertap-chainring-review.html

... mal wieder nicht kompatibel mit Campa, dafür mit FSA- und 105er Kurbeln :rolleyes:

http://www.dcrainmaker.com/images/2015/12/IMG_5466_thumb.jpg

Nomade
22.12.2015, 14:11
Den Test habe ich gar nicht gesehen. Super, da steckt doch schon eine Menge Aussagekraft drin. Ich bin fälschlicher weise davon ausgegangen, dass die bis jetzt geführten Tests alle mit dem Prototypen gemacht wurden.

Für die Kontrolle der eigenen Trainingsfortschritte ist ein Vergleich zu den anderen Powermetern eigentlich eh irrelevant. Es scheint aber auch kein großer Unterschied zu bestehen. Für mich allemal ausreichend.

Ich muss noch mal in mich gehen.:)

sepp82
22.12.2015, 19:33
wie funktioniert denn der Wechsel eines Kettenblattes? so wie es auf den Bildern aussah ist ja die Kettenblattschraube "versiegelt".

Nordwand
22.12.2015, 20:09
wie funktioniert denn der Wechsel eines Kettenblattes? so wie es auf den Bildern aussah ist ja die Kettenblattschraube "versiegelt".

auf der linken Seite werden die Schrauben angezogen, bei wechsel muss die gesamte Kurbel runter


https://www.youtube.com/watch?v=9cdXCYDZN6w

Nomade
22.12.2015, 21:54
Von vorn sind nur Kappen drauf, die die Schrauben abdecken und für enen sauberen Abschluß der 105er Kurbel zum Kettenblatt sorgen soll. Bei einer Rotor werden die nicht benötigt. Sicher ene interessante Optik mit 10 Kurbelschrauben.:)

the_brain_mave
23.12.2015, 08:04
Auch wenn ich es in fast jeden dieser Threads schreibe: Ich sehe auch hier keine Vorteile zu power2max mit Rotor Kurbel (wenn man die mag)
Preis
Genauigkeit
Beidseitige Messung
Optik (aarg)
Wahl der Übersetzung.
...ist alles nicht besser oder schlechter.


Dazu kommt wie immer ein Produkt was wirklich in Deutschland entsteht zu kaufen und der beste Service der in der Rad Branche wohl zu finden ist.

Superhenni
23.12.2015, 08:52
Auch wenn ich es in fast jeden dieser Threads schreibe: Ich sehe auch hier keine Vorteile zu power2max mit Rotor Kurbel (wenn man die mag)
Preis
Genauigkeit
Beidseitige Messung
Optik (aarg)
Wahl der Übersetzung.
...ist alles nicht besser oder schlechter.


Dazu kommt wie immer ein Produkt was wirklich in Deutschland entsteht zu kaufen und der beste Service der in der Rad Branche wohl zu finden ist.

+1 das betrifft ja nahezu alles, was in letzter Zeit auf den Markt geworfen wurde, einzig vielleicht der einseitige Bepro und die Einstiegsvarianten der Stage sind derzeit wirklich deutlich günstiger zu haben, dann ist vielleicht noch der Qark Riken interessant, der Preis und Leistungsmäßig auf ähnlichem Niveau wie P2m liegt. Von daher verstehe ich den Hip nicht, der hier und da um einen Teil der Neuerscheiningen gemacht wird.

Nomade
23.12.2015, 08:56
Power2Max wäre normalerweise auch meine erste Wahl, wenn es die noch für 24mm Welle geben würde. :(

Superhenni
23.12.2015, 08:58
Power2Max wäre normalerweise auch meine erste Wahl, wenn es die noch für 24mm Welle geben würde. :(


meinst den alten Claccic?? den neuen gibts ja nach wie vor

Nordwand
23.12.2015, 09:17
die erste Powertap Leistungnabe kam 1998 auf den Markt. Heute 17 Jahre später gibt es sie immer noch. Mag jeder selber entscheiden von welcher Firma man einen Leistungsmesser kauft

Superhenni
23.12.2015, 09:28
die erste Powertap Leistungnabe kam 1998 auf den Markt. Heute 17 Jahre später gibt es sie immer noch. Mag jeder selber entscheiden von welcher Firma man einen Leistungsmesser kauft

Ich finde auch, dass die PT klasse sind, habe selber noch zwei davon im Einsatz (Winterrad und Mtb) früher auch mal mehr. Auch die haben hier und da ihre Problemchen (wenn ich da z.B. an die anfälligen Lager denke). Entscheident ist die Summe aller Einzelteile und der Einsatzzweck. P2m gibt es inzwischen auch schon einige Jahre, ist gut und verhältnismäßig günstig, hatte verhältnismäßig wenig besonders Anfangs-Schwierigkeiten und ist inzwischen schon sowas wie eine Benchmark geworden. Also gehts halt in erster Linien darum, bei den Erstgenannten Kriterien zu bestehen und zu beweisen, dass man es mind. genauso gut macht:D. Das Thema in der Form ist ja auch erst einmal Neuland für den Hersteller (und gan subjektiv betrachtet sieht man dasd auch :D).

Nomade
23.12.2015, 09:48
meinst den alten Claccic?? den neuen gibts ja nach wie vor

Oh stimmt, die P2M gibt es ja auch in der Variante Type S noch für die 3D24. Ich war fest davon überzeugt dass es die nicht gibt.:confused:

Mifri
23.12.2015, 12:02
Laut Testbericht, sind die FSA Kettenblätter ja austauschbar, wenn Sie verschlissen sind, aber laut Montagevideo des Powertap C1 sollte man bei der Montage nicht aus versehen die Verschraubungen des Sensors mit den Kettenblättern anziehen, weil Diese werksseitig mit einen bestimmten Drehmoment angezogen sind und nur so der Sensor korrekte Werte liefert.

Jetzt stellt sich die Frage, ob man beim Kettenblattwechsel aufgrund Verschleiß das ganze einschicken muß ?

Nordwand
23.12.2015, 13:41
Jetzt stellt sich die Frage, ob man beim Kettenblattwechsel aufgrund Verschleiß das ganze einschicken muß ?

von der Homepage (http://www.powertap.com/support/faqs/c1-chainring) (in googledeutsch)

Kann ich die Kettenblätter ersetzen, wenn sie abgenutzt?

Kettenblätter können vom Benutzer ausgetauscht werden, wenn Ersatz mit derselben Zahnprofil. Wir empfehlen, dass Kettenblatt Reparatur durch PowerTap zur Rekalibrierung Zwecke durchgeführt werden. Wird eine andere Zahnkonfiguration erwünscht benötigen wir den Sensor durch PowerTap- neu kalibriert werden.

Rolf1
23.12.2015, 17:55
Auch wenn ich es in fast jeden dieser Threads schreibe: Ich sehe auch hier keine Vorteile zu power2max mit Rotor Kurbel (wenn man die mag)
Preis
Genauigkeit
Beidseitige Messung
Optik (aarg)
Wahl der Übersetzung.
...ist alles nicht besser oder schlechter.


Dazu kommt wie immer ein Produkt was wirklich in Deutschland entsteht zu kaufen und der beste Service der in der Rad Branche wohl zu finden ist.

Hallo,

das ist ein wenig einseitig betrachtet. Wenn ich mir mein Rad anschaue, dann stelle ich fest: Für italienisches Gewinde mit einer alten 4-Kant-Achse gibt es keine Rotorkurbel. Wenn ich nicht nur einen Powermeter sondern auch leichte Kurbeln haben möchte für ein Innenlager mit italienischem Gewinde, dann fällt mir nur die extrem teure Clavicula oder eine Powertapnabe ein. Pedalpowermeter sind mir zu schwer und außerdem bevorzuge ich Speedplaypedale. Man sieht, dann wird die Auswahl plötzlich sehr überschaubar. Für solche Fälle können diese speziellen Kettenblätter eine Problemlösung sein und daher finde ich sie interessant.

Ciao Rolf

Gosy
23.12.2015, 18:00
Eher eine nischenlösung. Aber sie haben ja auch Nabe und Pedal im Angebot ;)

relppurtsb
28.10.2016, 12:32
Hallo Jungs und Mädels,

ich krame den Thread nochmal raus. Wer hat den Powertap C1 / Kurbelpowermeter im Einsatz und kann beurteilen, ob es nicht mal eine Nachrüstlösung für 34T Kettenblätter gibt, bzw. geben könnte? Wie sind insgesamt die Erfahrungen damit - nach einem zusätzlichen Jahr im Einsatz?

Bislang bieten die nur 50/36 an, weil der Platz für kleinere Kettenblätter nicht reicht. Ich bin aber groß und schwer und fahre gerne in den Bergen und eher mit mehr Trittfrequenz und v.a. bin ich trainingsfaul = ich bräuchte schon eher das 50/34. Auf den Fotos sieht es aber so aus, als ob eine Bastellösung mit einem 34er Blatt funktionieren könnte.

Mir ist bekannt, dass eigentlich die Montage der Kettenblätter bei Powertap erfolgen sollte - aber gleichmäßiges Anziehen der Kettenblätter sollte man ja auch alleine schaffen.

Hintergrund: ich finde den Powermeter mit immerhin einer vereinfachten R/L Messung ganz gut. Eine einseitige Messung oder Nabenpowermeter interessieren mich nicht. Nachdem ich längere Kurbeln fahre, fallen die anderen Kurbelpowermeter raus, weil für mich als Gelegenheitsradler unsinnig teuer. Die Alternative der Pedalpowermeter ist mir bekannt, aber bislang bin ich von denen noch nicht so begeistert.

Danke für ein paar Antworten

Grüße
relppurtsb

alpenexpress
28.10.2016, 19:19
Ich habe die C1 Kettenblätter seit Juni an meinem Gravelbike im Einsatz. Montage problemlos, ebenso die Funktion. Die angezeigten Werte erscheinen mir vergleichbar mit denen des P2M an meinem Rennrad.
Aber: Die 1. Batterie gab nach 400km den Geist auf, die 2. nach 100km. Das Teil geht am WE zurück zur Reparatur. Die aktuelle Firmware verspricht eine Verbesserung des Battriemanagments,lässt sich aber nur mit IOS Geräten aufspielen.

Gesendet von meinem LG-D802 mit Tapatalk

BerlinRR
28.10.2016, 19:25
...und v.a. bin ich trainingsfaul ...
...weil für mich als Gelegenheitsradler ...

Eventuell solltest du dir überlegen ob du einen PM wirklich "brauchst".
Ich meine ja, das Thema ist interessant, aber die Ernüchterung könnte schnell folgen. Besonders wenn man sich bei der Übersetzung einschränkt und die 600€ dann ausgegeben sind.

Becki
28.10.2016, 20:10
Ich will kurz ein paar Worte zu P2M verlieren. Die Standzeit der Batterien liegt nach meiner Erfahrung bei über 150 Stunden. Das reicht bei meinen Umfängen für fast 4 Monate.

Zur Zeit gibt es die ersten Exemplare des P2M NG. Es ist komplett überarbeitet mit mehr Dehnmessstreifen, einer Genauigkeitsangabe von +-1% und einem Akku statt einer Batterie, der über einen Mini- USB- Port geladen wird. Standzeit nach Herstellerangaben ebenfalls 150 Stunden. Das Mehrgewicht gegenüber einem Rad ohne Powermeter liegt jetzt nur noch bei 100 Gramm, es ist also etwa 30 Gramm leichter als der Typ S.

Ich gehe davon aus, dass die Sparfüchse den Typ S künftig zu noch niedrigerem Preis bekommen werden als bisher.

BerlinRR
28.10.2016, 20:20
Ich will kurz ein paar Worte zu P2M verlieren. Die Standzeit der Batterien liegt nach meiner Erfahrung bei über 150 Stunden. Das reicht bei meinen Umfängen für fast 4 Monate.


Die 150h beim Type-S? Komisch, bei mir sind trotz Auto-Transporten und Fahrten bei allen Temperaturen locker 300h drin.

relppurtsb
28.10.2016, 20:34
Eventuell solltest du dir überlegen ob du einen PM wirklich "brauchst".
Ich meine ja, das Thema ist interessant, aber die Ernüchterung könnte schnell folgen. Besonders wenn man sich bei der Übersetzung einschränkt und die 600€ dann ausgegeben sind.

Du hast RECHT! Brauchen tu ich den garantiert nicht.
Aber Spaß täte mir ein Powermeter schon machen...

BerlinRR
28.10.2016, 20:38
Du hast RECHT! Brauchen tu ich den garantiert nicht.
Aber Spaß täte mir ein Powermeter schon machen...

Kann ich vollkommen nachvollziehen. ;)
Ich würde trotzdem ein P2M wählen, da hast du volle Möglichkeiten bezüglich der Übersetzung und das Produkt ist voll ausgereift. Die 200€ mehr machen den Kohl auch nicht fett. Finde es auch optisch besser als diese wilde PowerTab Konstruktion.

relppurtsb
28.10.2016, 21:12
Welche Kurbeln mit 180mm Länge gibt es denn für den P2M?
Mit meiner jetzigen Rival OCT ist P2M nicht kompatibel. Ich weiß nur, dass die Rotorkurbeln mit P2M gehen. Ob die steif genug für meine Gewichtsklasse (80-85kg) sind?
Kurbeltauschen will ich eigentlich nicht. Es gibt nicht so viele steife 180mm Kurbeln.

BerlinRR
28.10.2016, 21:39
Gibt es. Würde auch sagen, dass die Rotor ganz locker für 80 Kg reicht ;)

Iceman2211
28.10.2016, 21:58
Welche Kurbeln mit 180mm Länge gibt es denn für den P2M?
Mit meiner jetzigen Rival OCT ist P2M nicht kompatibel. Ich weiß nur, dass die Rotorkurbeln mit P2M gehen. Ob die steif genug für meine Gewichtsklasse (80-85kg) sind?
Kurbeltauschen will ich eigentlich nicht. Es gibt nicht so viele steife 180mm Kurbeln.

Dann vllt doch über Vector2 oder andere Pedalpowermeter nachdenken. Sofern du kein SPD fahren willst.

Bei Bike24 letztens für 939 gesehen.

Ich habe auch ein Paar und kann bisher über nix klagen. 1. Batterie hat zwar nur 8 Monate gehalten, aber das stört mich nicht wirklich.
In Verbindung mit einem Edge ganz nette spielerei [emoji4] Habe es auch nur zum "rum bummeln" [emoji4]

Gesendet von meinem C6903 mit Tapatalk