PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Kurbel ans Bianchi Sempre Pro?



sonic00
30.12.2015, 13:24
Hallo zusammen,

ich habe mir ein 2016er Sempre Pro bestellt:

http://www.bilder-upload.eu/thumb/1668d2-1451479227.jpg (http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=1668d2-1451479227.jpg)

Anbauteile werden Deda Stütze/Vorbau und ein 3T Lenker.
Laufräder (ziemlich sicher) Fulcrum Racing Zero Carbon mit Conti 4000s oder Veloflex Master tan wall Reifen.

Beim Umbau bin ich mir unsicher mit der Kurbel.
Schaltgruppe wird voraussichtlich eine Ultegra Di2.

Die Ultegra Kurbel bau ich sicher nicht hin. Meine Rotor 3D+ passt, find eich, auch nicht richtig.
FSA in Kombination mit Deda Teilen fände ich auch eher suboptimal.

Habt Ihr noch Vorschläge?

Erix
30.12.2015, 16:52
Bianchi=Italien=Campagnolo;)

sonic00
30.12.2015, 17:00
War klar, dass das jetzt kommt... [emoji23]

rowin
30.12.2015, 17:45
Na dann die DA 9000er.
Macht Fulcrum eigentlich noch Kurbeln. Könnte doch evtl. auch passen.

Markus B.
30.12.2015, 19:23
Welche Tretlagergehäusespezifikation hat der Rahmen denn? Muss ja zunächst mal technisch passen.

Optisch finde ich persönlich folgende ansprechend und für dieses Fahrrad passend:
(a) Campagnolo Chorus oder Record "Ultra Torque" (aber nur die Vorgängergeneration mit dem 5-Arm BCD110 Kurbelstern)
(b) Wie erwähnt: Fulcrum "Ultra Torque" (wenn man Shimano und Campagnolo nicht mixen mag)
(c) FSA SL-K (BB30) (auch hier nur die Vorgängergeneration mit dem 5-Arm BCD110 Kurbelstern - gibt es teils ganz günstig, da häufig an Kompletträdern verbaut - Aufkleber sind leider unter Lack, aber es gibt verschiedene Farbversionen)

Dr.Hannibal
30.12.2015, 19:43
War klar, dass das jetzt kommt... [emoji23]

Dann stell nicht so eine Frage, welche Teile auf ein ... Hobel sollen! :Angel:

res
30.12.2015, 19:45
Es sind Italiener, keine ..., ...
Klar ... :rolleyes

Dr.Hannibal
30.12.2015, 20:00
Wer löscht da meine Einträge?

Abstrampler
30.12.2015, 20:07
Wenn das MAL passiert, dass Naturalien als augenzwinkernde Synonyme für unterschiedliche Nationalitäten herhalten, dann kann man das MAL auf mangelnde Sensibilität oder Unreife oder wasweißich zurückführen.
Aber wenn ich jetzt täglich solche abschätzigen Ausdrücke lesen muss, wird das ratzfatz sanktioniert werden. Egal, von wem so eine Bezeichnung gepostet wird.

Dr.Hannibal
30.12.2015, 20:11
Wenn das MAL passiert, dass Naturalien als augenzwinkernde Synonyme für unterschiedliche Nationalitäten herhalten, dann kann man das MAL auf mangelnde Sensibilität oder Unreife oder wasweißich zurückführen.
Aber wenn ich jetzt täglich solche abschätzigen Ausdrücke lesen muss, wird das ratzfatz sanktioniert werden. Egal, von wem so eine Bezeichnung gepostet wird.

Aja und ich darf als ... betitelt werden. Schon klar, alle sind gleich nur manche sind gleicher. :applaus:

Abstrampler
30.12.2015, 20:21
Ach, das gefällt Dir also nicht?
Dann denk mal drüber nach. ;)

Ich lösch die Begriffe.

Abstrampler
30.12.2015, 20:27
Zurück zum Thema.

Die Ui2 ist optisch recht massiv. Umwerfer, Schaltwerk, Griffe, das ist alles recht kantig und voluminös.
M.E.n. macht es keinen Sinn, auf die gleichermaßen massiv designte Kurbel zu verzichten.
Sie passt einfach ins Gesamtbild.
Und für mich auch zum Rahmen.
@TE: die Kurbel schon mal an einem modernen Rahmen verbaut gesehen? Die macht schon was her. ;)

ramblin'man
30.12.2015, 21:24
Fulcrum, ganz klar.

avis
30.12.2015, 21:31
Zurück zum Thema.

Die Ui2 ist optisch recht massiv. Umwerfer, Schaltwerk, Griffe, das ist alles recht kantig und voluminös.
M.E.n. macht es keinen Sinn, auf die gleichermaßen massiv designte Kurbel zu verzichten.
Sie passt einfach ins Gesamtbild.
Und für mich auch zum Rahmen.
@TE: die Kurbel schon mal an einem modernen Rahmen verbaut gesehen? Die macht schon was her. ;)

1+
Finde auch, dass sortenrein dann am besten passt. Auch generell gesprochen, ohne speziell auf diesen Rahmen bezogen, Ultegra sieht doch top aus.
Wüsste nicht, was besser passen sollte, zumal filigrane Kurbeln heutzutage massiv vom Aussterben bedroht sind :D

sonic00
30.12.2015, 22:00
Zurück zum Thema.

Die Ui2 ist optisch recht massiv. Umwerfer, Schaltwerk, Griffe, das ist alles recht kantig und voluminös.
M.E.n. macht es keinen Sinn, auf die gleichermaßen massiv designte Kurbel zu verzichten.
Sie passt einfach ins Gesamtbild.
Und für mich auch zum Rahmen.
@TE: die Kurbel schon mal an einem modernen Rahmen verbaut gesehen? Die macht schon was her. ;)

Beim Schaltwerk und Umwerfer stimme ich Dir zu. Die Griffe finde ich aber nicht voluminös.
Die Kurbel liegt mit der Komplettgruppe schon im Keller. Mir gefällt die einfach null. Da hilft jegliches Schönreden nicht.

Jetzt überleg ich schon deswegen ne andere Gruppe zu verbauen...wegen ner ollen Kurbel!

Fulcrum hat meines Wissens keine Kurbel mehr im Programm.

@ Markus B.: ist ein PF30 Lager

bikeomania
31.12.2015, 00:52
Ich weiß, das willste nicht hören, aber finde auch die Ultegra von den aktuellen Kurbeln am passensten.

https://justridela.com/wp-content/uploads/2014/06/photo-4-e1406166075684.jpg
https://rideons.files.wordpress.com/2014/03/03_bianchi_cmyk.jpg
http://www.bikeshopwrexham.co.uk/image/cache/data/2015%20bianchi/Sepre%20Ultegra%2015%202-500x500.jpg

Wüsste keine die besser käme...:ü

Markus B.
31.12.2015, 01:09
Mir gefällt die einfach null. Da hilft jegliches Schönreden nicht.

Ich verstehe Dich sehr gut. Technisch sehr gut, fehlt dem rechten Kurbelarm der Shimano Hollowtech II Road Kurbeln leider das optische Zentrum und die asymmetrischen Kurbelsterne der aktuellen Generation gefallen mir auch nicht. (Leider äffen FSA und Campagnolo das neuerdings nach.)


@ Markus B.: ist ein PF30 Lager

Ich gehe davon aus, das heißt PF30 Lagerschalen in einem 68 (!) mm breiten Tretlagergehäuse.

Wenngleich ich die Optik auch wichtig finde: Ich empfehle dringend, die technische Seite nicht außer Acht zu lassen. Man kann zwar vieles, was ursprünglich nicht füreinander konstruiert wurde, mit irgendwelchen Adaptern miteinander verheiraten - sinnvoll ist aber m.E. manches nicht. (Im Sinne vorbeugender Problemvermeidung.)

Z.B. würde ich keine außenliegenden (!) eingepressten Lagerschalen verbauen, weil die radiale (Tret-)Kraft die Lagerschalen verkantet. Damit ist Campagnolo/Fulcrum UltraTorque und PowerTorque draußen, da die Lager zwangsläufig außerhalb eines PF30 Tretlagergehäuses liegen. (Eine solide Lösung wäre allenfalls ein Spezialtretlager mit ineinander verschraubten Hülsen, aber das ist eher teuer, schwerer und möglicherweise inkompatibel mit im Rahmen verlegten Kabeln.)

Ich persönlich würde auch ohne Not keine Wellendurchmesseradapterstöpsel verbauen (womit ich nicht behaupte, dass sie nicht funktionieren). Wenn überhaupt eine 24-mm-Welle in ein BB30/PF30 Tretlagergehäuse muss, dann würde ich auch hier ein Spezialtretlager mit ineinander verschraubten Hülsen verwenden, bei dem die Innenringe der Lager an der Wellendurchmesser angepasst sind und auch an der vom Kurbelhersteller vorgesehenen axialen Position sitzen. Nachteile wie oben.)

Wenn der Rahmen bereits mit PF30 Lagerschalen ausgestattet ist, würde ich eine Kurbel mit kurzer 30-mm-Welle ("BB30") nehmen (die passt dann ohne Adapter) oder eine Kurbel mit langer 30-mm-Welle, die vom Hersteller von vorne herein auch für Kompatibilität mit BB30/PF30 Rahmen konstruiert wurde (d.h. breite Lagersitze). Die überschüssige Wellenlänge wird dann durch Distanzringe eliminiert.

Da ich Cannondale Hollowgram oder S-Works FACT zwar per se gut finde, aber nicht in einen Bianchi-Rahmen einbauen würde, kämen für mich Campagnolo OverTorque oder FSA (SL-K "BB30", altes 5-Arm Design) in die engere Auswahl.

Wobei ich mich vor dem Kauf einer OverTorque erst noch schlau machen würde, ob man teures Spezialwerkzeug zur Montage/Demontage des linken Armes benötigt.

----------

Weiterführend:
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?342131-Knowledge-sharing-Analyse-Tretlager-Kurbel-L%F6sungen&p=5107962#post5107962

Schnecke
31.12.2015, 01:41
Nimm doch einfach was DIR am besten gefällt nicht was anderen gefällt. Der Mythos der italienischen Firmen trifft doch nur noch auf eine kleine Gruppe zu und da kann man dann emotional entscheiden. Aber bei Bianchi ist das sowieso nicht der Fall. Und wenn Dein Traumrad für Dich nunmal mit einer Shimanogruppe ausgestattet ist dann mach es einfach (Japan ist sowieso näher an Taiwan als Rumänien)

Markus B.
31.12.2015, 02:19
da habe ich aber gegenteiliges gelesen (auf der thm seite und hier im forum): die größere stützbreite außenliegender lager sorge für mehr stabilität und sei weniger anfällig für knackgeräusche als diese allgemein-gebräuchliche distanzringe-lösung. leuchtet mir ehrlich gesagt auch mehr ein.
ich zuindest habe seit 2 saisons null probleme mit einem rotor 4624-lager.

Dass die größere Stützbreite in puncto Steifigkeit vorteilhaft ist, leuchtet mir auch ein.

Mir geht es um den Hebelarm, der dadurch entsteht, dass die Kugellager neben dem Tretlagergehäuse sitzen. Bei verschraubten Lagerschalen unproblematisch, sehe ich das bei eingepressten Lagerschalen kritisch. Denn es gibt ja Fälle, in denen selbst gepresste Lagerschalen ohne Versatz sich aus dem Rahmen heraus arbeiten/lockern (und dann kommen Lösungen wie einkleben usw., die ich persönlich nicht mag).

Ich würde es nicht machen, was natürlich nicht heißt, dass es nicht oft funktioniert.

Ehrlich gesagt kommt es mir aber auch nicht darauf an, was der TE am Ende macht - solange es in Kenntnis der möglichen Vorteile/Nachteile geschieht ...

P.S.: Ich habe das Rotor 4624 mal geguglt: Wie groß ist denn die Abstützung/Einpresstiefe? Über die volle Tiefe der Schalen oder nur teilweise, d.h. bis zu diesem mutmaßlichen Gummiring (kann das auf dem Bild nicht erkennen)?

mcwipf
31.12.2015, 09:59
...
Eine solide Lösung wäre allenfalls ein Spezialtretlager mit ineinander verschraubten Hülsen, aber das ist eher teuer, schwerer und möglicherweise inkompatibel mit im Rahmen verlegten Kabeln...


Von Praxis Works gibt es einen verschraubbaren Innenlageradapter BB30/PF30 auf UT, HTII und GXP. Ist ne saubere Sache und mit ca. 70,-EUR mE nicht zu teuer.


OT: Die Italiener selbst fahren fast alle mit Ultegra. War im Frühjahr in einem riesigen Radladen in Italien mit jeder Menge Bianchis u.a. heimischen Marken. Die waren fast ausnahmslos mit Ultegra ausgestattet. Der Besitzer meinte, seine Landsleute wollen das so.

sonic00
31.12.2015, 12:37
OT: Die Italiener selbst fahren fast alle mit Ultegra. War im Frühjahr in einem riesigen Radladen in Italien mit jeder Menge Bianchis u.a. heimischen Marken. Die waren fast ausnahmslos mit Ultegra ausgestattet. Der Besitzer meinte, seine Landsleute wollen das so.

nur wir Deutschen sind so bekloppt und meinen es müsste alles perfekt passen 😂

avis
31.12.2015, 12:43
Deshalb Shimano :D
"duck und weg" ;)

sonic00
31.12.2015, 12:47
Deshalb Shimano :D
"duck und weg" ;)

ne, die wirds garantiert nicht - da bau ich lieber ne andere Schaltgruppe ran... :eek:

Markus B.
31.12.2015, 13:24
einpresstiefe bei 4624 rotor nur teilweise, bis zu dem ring.
bzgl. rotor habe ich des öfteren von problemen mit 4630 gelesen, 4624 dagegen scheint gut zu funktionieren.
nicht immer ist das, was "füreinander" konstruiert wurde, auch die beste lösung, besonders im radbereich, und hier insbesondere bei pf-innenlagern.
der user "zarko" bestätigt ähnliches im bezug uf cd-bb30-kurbel hier (post 5):
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?344128-Steifigkeit-Cannondale-Hollowgram-vs-Sram-Red-Force
..aber ich hoffe, das führt nicht zu weit vom thema weg, wenn ja, sorry!

Du argumentierst unsauber.

Gerade THM Carbones scheinen außenliegenden und (lediglich) einpressten Lagerschalen nicht zu trauen, denn deren Tretlagerlösungen für BB30 und PF30 sehen (trotz Leichtbaufokus!) eine zusätzliche Verschraubung vor (à la Praxis Works). Genau das ist mein Punkt.

Siehe z.B.:
http://www.thm-carbones.de/clavicula_zubehoer.html

In dem Beitrag von Zarko geht es übrigens um eingeschraubte außenliegende Lagerschalen (BSA).

Außerdem sind Steifigkeit und dauerhafte Stabilität des Presssitzes der Lagerschalen zwei verschiedene Paar Schuhe.

Im Übrigen gibt es stets Fälle, wo auch gut konstruierte Lösungen nicht funktionieren, sowie Fälle, wo konstruktiv weniger Überzeugendes problemlos seinen Dienst tut - ich spreche über vorbeugende Problemvermeidung d.h. Reduzierung von Fehlerwahrscheinlichkeit. Nicht davon, dass dieses immer oder jenes nie funktioniert.

bosshmic
31.12.2015, 13:25
Oder etwas wagen und ne deda lokomotiv ranknallen?

Ruhrradler
31.12.2015, 13:28
nur wir Deutschen sind so bekloppt und meinen es müsste alles perfekt passen 😂

Ist so ein Forenmythos, das mit Campa only an einen Italo-Rahmen. Sehen die Italiener halt nicht so. Die fahren einfach was passt und gefällt. Das ergibt dann eben oft Shimano am Rad.

Dr.Hannibal
31.12.2015, 13:43
OT: Die Italiener selbst fahren fast alle mit Ultegra. War im Frühjahr in einem riesigen Radladen in Italien mit jeder Menge Bianchis u.a. heimischen Marken. Die waren fast ausnahmslos mit Ultegra ausgestattet. Der Besitzer meinte, seine Landsleute wollen das so.

Deshalb verkaut Pego auch nicht mehr an Italiener.
Es könnte ja auch sein weil man die Dinge nicht verwendet die man vor der Haustüre hat?
Umso weiter weg, exotischer und teuer umso cooler ist das Zeug. ;)

sonic00
31.12.2015, 13:48
Die find ich optisch mal sehr ansprechend - natürlich nicht zur Di2: Link (https://www.sram.com/sram/road/products/sram-red-crankset-0)

Hans_Beimer
31.12.2015, 13:49
Deshalb verkaut Pego auch nicht mehr an Italiener.
Es könnte ja auch sein weil man die Dinge nicht verwendet die man vor der Haustüre hat?
Umso weiter weg, exotischer und teuer umso cooler ist das Zeug. ;)

Richtig, die Sachs New Success hat hier früher auch keiner freiwillig angerührt...:D

res
31.12.2015, 15:18
Deshalb verkaut Pego auch nicht mehr an Italiener.
Es könnte ja auch sein weil man die Dinge nicht verwendet die man vor der Haustüre hat?
Umso weiter weg, exotischer und teuer umso cooler ist das Zeug. ;)

Pegoretti will nicht mahr liefern, kleiner Unterschied.

D:Glanert
04.01.2016, 15:32
Du argumentierst unsauber.

Gerade THM Carbones scheinen außenliegenden und (lediglich) einpressten Lagerschalen nicht zu trauen, denn deren Tretlagerlösungen für BB30 und PF30 sehen (trotz Leichtbaufokus!) eine zusätzliche Verschraubung vor (à la Praxis Works). Genau das ist mein Punkt.

Siehe z.B.:
http://www.thm-carbones.de/clavicula_zubehoer.html

In dem Beitrag von Zarko geht es übrigens um eingeschraubte außenliegende Lagerschalen (BSA).

Außerdem sind Steifigkeit und dauerhafte Stabilität des Presssitzes der Lagerschalen zwei verschiedene Paar Schuhe.

Im Übrigen gibt es stets Fälle, wo auch gut konstruierte Lösungen nicht funktionieren, sowie Fälle, wo konstruktiv weniger Überzeugendes problemlos seinen Dienst tut - ich spreche über vorbeugende Problemvermeidung d.h. Reduzierung von Fehlerwahrscheinlichkeit. Nicht davon, dass dieses immer oder jenes nie funktioniert.


Hallo,
nachtrag: du hast recht!;)
ich fragte dsbzgl. bei der fa reset an, die ja pf 24 und pf 30 innenlager (nicht verschraubt) anbieten, und die bestätigten, was Du sagst: außenliegende, eingepresste lager neigen eher zum wandern.
vg,