PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was bevorzugt ihr? Lange Radhose mit oder ohne Poster (und mit Bib drunter)



malmoe
03.01.2016, 20:13
Was bevorzugt ihr für den Winter? Derzeit fahre ich meine Sommerhose drunter und eine Radhose ohne Polster darüber. Ganz früher hab ich Abstand genommen von langen Radhosen mit Polster, weil sie immer irgendwie nicht saßen oder es zog sogar stellenweise durch die Nähte am Polster rein. Das dürfte sich bei vernünftigen Hosen inzwischen geändert haben, dennoch .....

was bevorzugt ihr?

dr3do
03.01.2016, 20:15
Ich fahre bei den jetzigen Temperaturen eine lange Hose (mit integriertem Polster).

malmoe
03.01.2016, 20:17
Ich fahre bei den jetzigen Temperaturen eine lange Hose (mit integriertem Polster).

Welches Modell fährst du denn? Ich bin früher mal welche mit integriertem Polster gefahren, die entweder sehr starr geschnitten waren (dank Windstopper) oder sehr wenig warm hielten und / oder schlecht geschnitten waren.

Herr Sondermann
03.01.2016, 20:17
Da gab es letztens schon mal den selben Thread!

Bei mir: Lange Hose ohne Polster.

Vorteile:

Habe immer ein optimal passendes Polster, das mein Hintern auch schon aus dem Sommer kennt.
Kann eine lange ohne und eine mit Windstopper anziehen, brauche aber nur eine Hose mit Polster.
Sind billiger
Man kann ältere kurze Hosen (die durchsichtig werden oder ausgeblichen sind) vollends "aufbrauchen"
Beim Sturz (beim Cross ja nichts besonderes) ist meist nur die obere Schicht kaputt, Ersatz günstiger (siehe oben)

Für mich ausreichend Gründe, da nichts dran zu ändern. :)

prince67
03.01.2016, 20:19
Wie du,
lange Hose ohne Polster und BiB Short drunter.
1. Saß eine lange Hose mit Polster nie richtig
2. So muss ich die lange Hose mit der Windstoppermembran nicht nach jeder Fahrt waschen.

res
03.01.2016, 20:20
Die beste Lösung ist immer noch die der Pros.
Kurze warme Hose mit warmen Beinlinge. Wer zu kalt hat zieht noch Damenstrümpfe darunter.
Das läuft übers Knie, nicht wie der Windschutz vorne usw. Mist.

chriz
03.01.2016, 20:31
bis jetzt bin ich mit winterhose mit polster (castelli) und einer von rose (tipp hier aus dem Forum, Danke!) ohne polster mit doppellage über den knie um nur 50.- ! darüber gefahren. diese Kombi deckt alles von 10 bis -10 grad ab. hab mir aber jetzt im wsv die castelli sorpasso wind gekauft. mal sehen ob ich die zweite dann noch brauche.

dr3do
03.01.2016, 20:32
Welches Modell fährst du denn?
Wenn es mich nicht täuscht, dann ist es die hier (http://www.alecycling.com/en/calzamaglia-invernale-ponente-uomo-4h). Eine recht einfache ohne "schnickschnack".

mathieu91
03.01.2016, 20:33
Habe eine lange Hose mit Polster, Wind breaker und innen angeraut von Löffler.

Holger70
03.01.2016, 20:43
lange Hose ohne Polster,Bib drunter.
Sitzt einfach besser

stolle12
03.01.2016, 20:47
seit Dezember ne lange Hose mit dem gleichen Polster wie in der Kurzen - bin sehr zufrieden
für ganz kalt dann ne lange dicke ohne Polster mit ner Bib drunter

Gosy
03.01.2016, 21:00
Leverve lang mit Polster top.

855
03.01.2016, 22:04
Da gab es letztens schon mal den selben Thread!

Bei mir: Lange Hose ohne Polster.

Vorteile:

Habe immer ein optimal passendes Polster, das mein Hintern auch schon aus dem Sommer kennt.
Kann eine lange ohne und eine mit Windstopper anziehen, brauche aber nur eine Hose mit Polster.
Sind billiger
Man kann ältere kurze Hosen (die durchsichtig werden oder ausgeblichen sind) vollends "aufbrauchen"
Beim Sturz (beim Cross ja nichts besonderes) ist meist nur die obere Schicht kaputt, Ersatz günstiger (siehe oben)

Für mich ausreichend Gründe, da nichts dran zu ändern. :)

genau so!

pirat
03.01.2016, 22:21
Meine erste winterhose war eine ohne Polster, dann habe ich mir eine mit gekauft. Nun ja- mehr als 10x hatte ich die nicht an , passte einfach nicht. Viel zu starr. Jetzt wieder eine ohne und ich bin glücklich. Bei 5 grad fahr ich aber immer noch am liebsten eine angeraute kurze Hose mit beinlingen.

johnparka
03.01.2016, 22:24
Santini und PI lang mit Polster. Nach Jahren mit kurzer und langer Hose in Kombination keinen Bock mehr drauf und endlich für mich perfekt passende Hosen gefunden. Klar sind die teurer, aber spielt das bei diesem Hobby überhaupt eine übergeordnete Rolle? Die Teile kann man bei entsprechender Pflege 4-5 Jahre fahren. Ebenso brauche nicht meine Uralthosen auftragen, die sind in der Regel auch vom Polster her durch.

Carazow
03.01.2016, 23:37
Da gab es letztens schon mal den selben Thread!

Bei mir: Lange Hose ohne Polster.

Vorteile:

Habe immer ein optimal passendes Polster, das mein Hintern auch schon aus dem Sommer kennt.
Kann eine lange ohne und eine mit Windstopper anziehen, brauche aber nur eine Hose mit Polster.
Sind billiger
Man kann ältere kurze Hosen (die durchsichtig werden oder ausgeblichen sind) vollends "aufbrauchen"
Beim Sturz (beim Cross ja nichts besonderes) ist meist nur die obere Schicht kaputt, Ersatz günstiger (siehe oben)

Für mich ausreichend Gründe, da nichts dran zu ändern. :)

genau so, genau so (siehe auch 855)

hartmut

Mr.Spock
04.01.2016, 08:43
Wie du,
lange Hose ohne Polster und BiB Short drunter.
1. Saß eine lange Hose mit Polster nie richtig
2. So muss ich die lange Hose mit der Windstoppermembran nicht nach jeder Fahrt waschen.

mach ich genau so !!

Ich hab mir vor zwei Jahren eine neue "lange" gekauft (Gore Oxygen - ohne Polster), ich ziehe aber immer noch lieber meine erste lange Gore-Windstopper (ohne Polster) von 1998 an, die ist nicht aus Softshell, sondern noch aus dem alten Vorgängermaterial (auch Windstopper). Die sitzt einfach besser.

Leider lösen sich jetzt langsam überall die Nähte auf, wenn es die nochmal zu kaufen gäbe, würde ich sofort zugreifen.

Mars1
04.01.2016, 18:11
Ebenfalls nur noch Lange Hose ohne Polster und darunter dann eine kurze mit Polster. Für mich das beste in dieser Kombination.

TheWülfrather
05.01.2016, 04:14
Kurze Hose, Beinlinge, fertig! Bei allen Temperaturen !!!

Skadieh
05.01.2016, 07:08
Bin nach einigen Jahren und diversen Kombinationen agnostisch. "Gunde" Windstopper von Craft klingt zwar eigen, bewirkt aber Wunder gegen den Fahrtwind.

malmoe
05.01.2016, 07:49
Also die allgemeine Ansicht spiegelt wieder: Hose ohne Polster. Mit kurzer Bib drunter. So wie ich es aktuel auch tue, wobei ich dachte, dass sich bei aktuellen Schnitten die langen tights mit Polster ein wenig verbessert haben, offenbar herrschen immernoch Passformprobleme, denn anders lässt sich das nicht erklären. Praktischerweise bin ich dankbar um jedes Wäscheteil weniger, das ich waschen und tragen muss, aber nur wenns sitzt und passt, mit Beinlingen alleine und kurzem Sommer Höschen würde ich gnadenlos erfrieren

BerlinRR
05.01.2016, 08:00
Also ich fahre wenn es kälter wird (Herbst) eine lange Castelli mit Polster.
Finde ich deutlich komfortabler als mit Beinlingen. (Außer vor und nach Rennen, da nehme ich natürlich Beinlinge)

Aber wenn es dann richtig Winter wird gehe ich auch auf eine lange ohne Polster. Vor allem um die fette Hose dann nicht nach jeder Fahrt Waschen zu müssen. Ohne Polster kann man die ja locker 2-3 Mal anziehen.

res
05.01.2016, 08:09
Also die allgemeine Ansicht spiegelt wieder: Hose ohne Polster. Mit kurzer Bib drunter. So wie ich es aktuel auch tue, wobei ich dachte, dass sich bei aktuellen Schnitten die langen tights mit Polster ein wenig verbessert haben, offenbar herrschen immernoch Passformprobleme, denn anders lässt sich das nicht erklären. Praktischerweise bin ich dankbar um jedes Wäscheteil weniger, das ich waschen und tragen muss, aber nur wenns sitzt und passt, mit Beinlingen alleine und kurzem Sommer Höschen würde ich gnadenlos erfrieren

Es gibt warme Kurze.

dr3do
05.01.2016, 08:11
Kurze Hose, Beinlinge, fertig! Bei allen Temperaturen !!!
Wäre mir im Sommer viel zu heiß. :D

Mars1
05.01.2016, 15:40
Es gibt warme Kurze.

Genau, ich habe mir vor ein paar tagen die ASSOS T.607 S5 besorgt, mal sehen was sie mit Beinlingen so taugt.