PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anfängerfrage Kurbellänge / Übersetzung



Jed
04.01.2016, 20:55
Hallo ich baue gerade mein erstes Rennrad selber auf und bei der suche nach den Teilen bereitet mir die Kurbel Kopfzerbrechen, ich bin 1,74 und habe eine SL von 81, auf meinem ersten Rennrad bin ich mit einer 170 Kurbellänge ca. 3500km gefahren und kam damit zurecht, nun habe ich gelesen das ab eine SL von über 79 eine 172,5 empfohlen wird.

Kurz und knapp, ich finde zur Zeit keine Ultegra 6800 170er Kurbel aber habe ein Angebot für eine 172,5 vorliegen, soll ich zuschlagen oder warten, ist die 53/39 mit einer 11-28 noch geeignet um als normal sterblicher den Großen Feldberg hoch zufahren?

Die angeboten Kurbel hat 53/39 und meine Kassette 11-28 bisher gefahren bin ich eine 52/42 Kassette 13-28 ja damit bin ich den Berg kaum hochgekommen :(

Gruß Jed

Oliver73
04.01.2016, 21:05
Empfehlungen kann man befolgen. Muss man aber nicht.

Wenn du mit der 170er zurechtgekommen bist ist doch alles in Ordnung?

http://www.bike-discount.de/de/kaufen/shimano-ultegra-2x11-fach-kurbel-fc-6800-53-39-170mm-85835

Hier übrigens die nicht findbare Kurbel:D;)


Was die Übersetzung angeht, wenns keine Kompakt sein soll, warum auch immer und du Befürchtungen hast das die Standard zu dick sein könnte.


http://www.bike-discount.de/de/kaufen/shimano-ultegra-2x11-fach-kurbel-fc-6800-52-36-170mm-452302/wg_id-4051

52/36 so als Mittelweg

Jed
04.01.2016, 21:11
Hab mich natürlich wieder blöd ausgedrückt, ich baue einen gebrauchten Rahmen auf und bin auf der suche nach einer gebrauchten vom Neurad und dadurch günstiger Kurbel aufgrund eines eingeschränkten Budgets ;)
Hab vor 1-2 Tagen hier eine für 100€ gesehen hab aber zu spät geschaltet und sie war weg, nun bietet mir jemand eine für 120€ diese hat 172,5 und 53/39, bin am hadern ob ich zuschlagen soll oder doch lieber weitersuche bis ich eine mit 170 bzw 50/34 finden kann :rolleyes:

norman68
04.01.2016, 21:12
...
Hier übrigens die nicht findbare Kurbel:D;)


...


Ich denke er mein auf dem Gebrauchtmarkt da das Geld wohl sehr knapp kalkuliert ist wenn man sein anderen Threads in anderen Foren so verfolgt hat.

Oliver73
04.01.2016, 21:17
Ja gut, ich kann ja nur aufs Unterforum schauen in dem gefragt wird. Anbieten kann einem die Kurbel ja auch ein Händler.:)

Die 2,5 mm mehr bringen einen auf keinen Fall um. Ich fahre 170, 172,5 und 175 und bin nicht so eingebildet zu behaupte das ich überhaupt einen Unterschied merke.

Mit der Übersetzung, das ist wieder eine andere Frage. Gibt ja auch Kassetten mit 32er als größtem Ritzel, dann muss nur das Schaltwerk und das Ego (wegen dem groooooßen letzten Ritzel) mitspielen:D

Ich find das gut, je leichter desto besser.

cadoham
04.01.2016, 21:23
@Jed

Es gibt eine Formel, mit der man zumindest grob die benötigte
Kurbellänge berechnen kann.

Schrittlänge (in mm) * 0.21 (oder 0.205)

Demnach wäre bei dir eine Kurbellänge von 165-170mm passender.
Tendenz eher zur kürzeren.

Nachteilig (Beschwerden) wirken sich eher zu lange, als zu kurze Kurbeln aus!

Jed
04.01.2016, 21:32
Macht Sinn, ich denke eher das der unterschied vom 53/39 zum 50/34 deutlicher ist die Frage ist ob ich hier beim Umstieg von 42 28 zum 39 28 einen deutlichen unterschied merken würde oder ob er erst bei 34 28 spürbar ist

Oliver73
04.01.2016, 21:32
http://www.cnc-bike.de/product_info.php?cPath=41_100_979_563&products_id=15178

Ist halt keine Ultegra sondern die 105er aber dafür neu in 170 mm mit 50/34

89,00 Euro

Jed
04.01.2016, 21:35
Das ist schon sehr günstig allerdings habe ich sonst schon alle 6800 Teile zusammen, es fehlt quasi nur die Kurbel und die soll dann für mich auch schon zum Rest passen, vielleicht bin ich einfach nur zu ungeduldig :(

Gruß Jed

http://www.cnc-bike.de/product_info.php?cPath=41_100_979_563&products_id=15178

Ist halt keine Ultegra sondern die 105er aber dafür neu in 170 mm mit 50/34

89,00 Euro

Shiny
04.01.2016, 21:47
Vmtl. ist eine 170mm Kompaktkurbel die bessere Wahl als die dir angebotene. Hab selbst eine 79cm SL und fahre 165, bilde mir ein, den Unterschied zur 170er zu merken.
Ist wohl auch davon abhängig, wie dringend du das Rennrad brauchst. Ich weiß, "all at once", geht mir auch öfter so, aber wenn du noch ein bisschen Zeit hast würde ich lieber auf eine passende Gelegenheit warten, 172,5er scheint es sowieso mehrere zu geben. Wenns wäre hätte ich auch noch eine 6800 165er Kompakt , die nicht mehr genutzt wird :)

Jed
04.01.2016, 21:54
Ist wohl wahr, ich habe halt alles gekauft/bestellt nur die Kurbel fehlt noch :ballonen: welche sind denn eigentlich die meist verbauten bzw. hergestellten?

Vmtl. ist eine 170mm Kompaktkurbel die bessere Wahl als die dir angebotene. Hab selbst eine 79cm SL und fahre 165, bilde mir ein, den Unterschied zur 170er zu merken.
Ist wohl auch davon abhängig, wie dringend du das Rennrad brauchst. Ich weiß, "all at once", geht mir auch öfter so, aber wenn du noch ein bisschen Zeit hast würde ich lieber auf eine passende Gelegenheit warten, 172,5er scheint es sowieso mehrere zu geben. Wenns wäre hätte ich auch noch eine 6800 165er Kompakt , die nicht mehr genutzt wird :)

börndout
04.01.2016, 23:00
Ja gut, ich kann ja nur aufs Unterforum schauen in dem gefragt wird. Anbieten kann einem die Kurbel ja auch ein Händler.:)

Die 2,5 mm mehr bringen einen auf keinen Fall um. Ich fahre 170, 172,5 und 175 und bin nicht so eingebildet zu behaupte das ich überhaupt einen Unterschied merke.

Mit der Übersetzung, das ist wieder eine andere Frage. Gibt ja auch Kassetten mit 32er als größtem Ritzel, dann muss nur das Schaltwerk und das Ego (wegen dem groooooßen letzten Ritzel) mitspielen:D

Ich find das gut, je leichter desto besser.

....kann ich nur bestätigen, habe auch von 170 bis 175 alles im Keller, WIRKLICHE Unterschiede kann ich nicht spüren.

frankie-w
04.01.2016, 23:06
Kurz und knapp mit meiner Erfahrung und deinen Angaben : 50/34 , 170mm.

meint der frankie

showdown
04.01.2016, 23:30
Hab SL 82, an den Rennern 170er und am MTB ne 175er.

Und zumindest die 175er am MTB ist mir eindeutig zu lang. Kann man fahren, so isses nun nicht, aber fährt sich für meine Beine irgendwie unbequem. Also zumindest mal die 5mm Unterschied würde ich mir zutrauen rauszuspüren.

Aber Du hörst ja, dass die Meinungen hier bissle auseinander gehen.

Kannst doch mal die 172,5er testen. Klebst in der Probephase die Kurbelarme schön mit Gewebeband ab, damit sie nicht so verschrammt, fährst mal ein paar repräsetative Touren und wenn sie nix sein sollte, verkaufst Du sie wieder. Für ne gute 68er kriegste doch sicher noch nennenswert Geld. Und dann weisst Du wenigstens, ob 172,5 für Dich perönlich auch geht oder Du doch lieber weiter 170 fährst.

Und selbst wenn Du da zur Not mal 20,- Miese machst: manche Sachen, grad wenn es bissle in die Feinheiten geht, muss man irgendwie für sich selbst testen. :)

Kees52
05.01.2016, 01:18
Kurbellange 170 oder 172,5 ist ziemlich egal und wenn man mit 39x28 schwierigkeiten hat> mit 50-34 und 12-28 kommt man viel hoch.

dr3do
05.01.2016, 06:19
Es gibt eine Formel, mit der man zumindest grob die benötigte
Kurbellänge berechnen kann.

Schrittlänge (in mm) * 0.21 (oder 0.205)
Inwiefern gilt diese Formel für Langbeiner?

930 * 0.21 bzw. 0.205= 195 bzw. 190 :eek:

Kees52
05.01.2016, 12:15
Wieso soll die Formel nicht fur jedermann gelten?
Der Bike industry stellt halt diese Sachen nicht her weil da kein Gewinn drin ist.

dr3do
05.01.2016, 12:31
Wieso soll die Formel nicht fur jedermann gelten?
Ich weiß es nicht, deswegen fragte ich ja nach. Könnte mir gut vorstellen, dass es sich nicht so leicht verhält und nicht linear skaliert? :confused:

Weißt du genaueres/verbindlicheres?

showdown
05.01.2016, 12:41
Kurbellange 170 oder 172,5 ist ziemlich egal ...


Wieso soll die Formel nicht fur jedermann gelten?
Der Bike industry stellt halt diese Sachen nicht her weil da kein Gewinn drin ist.Stimmt. Und weil man so als allgemeingültigen Pauschal-Tip für alle sagen kann, dass 170 oder 172,5 (am besten auch 175 noch) eigentlich komplett egal ist, macht sich eine kapitalistische und gewinnmaximierende Industrie auch komplett umsonst die Mühe, zu jedem einzelnen Modell mindestens 3 Kurbeln in mindestens 3 so kleinen Abstufungen herzustellen, zu vertreiben und zu verkaufen. Genau. ;)

Nochmal: die Unterschiede in den Maßen sind gering, aber es gibt solche und solche Naturen. Ergo selbst ausprobieren, ob einen die Abweichung vom theoretischen Optimum stört oder nicht. :)

Kees52
05.01.2016, 14:55
Ich weiß es nicht, deswegen fragte ich ja nach. Könnte mir gut vorstellen, dass es sich nicht so leicht verhält und nicht linear skaliert? :confused:

Weißt du genaueres/verbindlicheres?

Ich weiss das Kurbellange gar nicht soo wichtig ist als viele annehmen oder meinen..... (Google J. C. Martin crank length))
Wenn du pauschal der Formel folgen mochtest bleibt da die Sonderfertigung.
Mit dem Suchfunktion kannst du finden das Lange Personen ( >1.95) sich ofters wohlfuhlen mit Kurbeln > 175 mm.

Jed
05.01.2016, 15:02
Hab spontan mal ein MTB mit 175er gefahren, Sattel eingestellt und vom Gefühl her fühlt sich das an als ob ich mehr Power habe beim beschleunigen also beim Antritt allerdings fühlt es sich nicht so "rund" an bei konstanter hoher cadence.

Hat hier jemand evtl die Kurbel Werte von Pro Fahrern die so um die 1,72 bis 1,76 groß sind?

showdown
05.01.2016, 15:37
Hab spontan mal ein MTB mit 175er gefahren, Sattel eingestellt und vom Gefühl her fühlt sich das an als ob ich mehr Power habe beim beschleunigen also beim Antritt allerdings fühlt es sich nicht so "rund" an bei konstanter hoher cadence. So fühlt sich das an, wenn´s zu lang ist, genau. Sprich: für Dich scheint die Kurbellänge nicht völlig egal zu sein.

D.h. wenn 170 gut und 175 zu lang ist, ist 172,5 für Dich dann eben grad auf der Grenze. Entweder knapp noch drin oder eben knapp lieber doch nicht mehr drin.


Hat hier jemand evtl die Kurbel Werte von Pro Fahrern die so um die 1,72 bis 1,76 groß sind?Ja und was hast Du dann davon, wenn Du weisst, ob ne knappe Kiste für andere passt ? :)

Wenn die Pros mit Heldenkurbel fahren, fährst dann auch Du mit 39/25 den Feldberg rauf ? :rolleyes:

Nicht ewig theoretisieren. Entweder bei der bewährten 170er bleiben (wäre meine Wahl), oder mit 50/50 Chance die 172,5er ausprobieren.

cadoham
05.01.2016, 16:05
Ist das Ziel billig oder passend :confused:

Kurbellänge
Die Shimano 5800er in 2x11 und 165mm bekommt man bereits ab 110€ (neu).
Damit hättest du die "passende" Kurbellänge für deine SL.
Eine 6800er in 165mm gibt es ab 139€, jenachdem welche KB-Variante man möchte.

Mit 170mm wird es bereits länger als empfohlen,
aber sicherlich gibt hier der Gebrauchtmarkt mehr her.

Kettenblatt-Abstufung
Nach deinen Angaben, fährst du bisher eine Kurbel mit 42/52 Kettenblättern.
Bist da meist auf dem 52er unterwegs, oder eher auf dem 42er?

Wenn letzteres, macht eine 39/53 Kurbel keinen Sinn und kompakt mit 36/50
dürfte für dich sinnvoller sein.

Alfons
05.01.2016, 17:01
http://www.bike24.de/1.php?content=8;product=89142;menu=1000,4,29;page= 21

Preis/Leistung und auch die Optik top.
Ich würde zur 170er 50/34 raten.

cadoham
05.01.2016, 17:03
Für 7€ mehr in 165mm:
https://nubuk-bikes.de/kurbelgarn-105-2-f-165mm-schw14-50x34-oinnla-hr-11f-holl2/?gclid=COuQ-_yFk8oCFQMcGwodV9IG2w

Sigi Sommer
05.01.2016, 17:19
....kann ich nur bestätigen, habe auch von 170 bis 175 alles im Keller, WIRKLICHE Unterschiede kann ich nicht spüren.

Ich merke auch nicht viel zw. 170 und 175 - allerdings ist 175 für mich die richtige Länge und 'zu kurz' fahren bereitet der Motorik vermutlich weniger Probleme als 'zu lang'.

cadoham
05.01.2016, 17:26
... genau das ist der Punkt! :jaaaaaa:
Die meisten dieser Kommentare kommen von Fahrern,
denen 165-175mm eher zu kurz als zu lang sind. ;)

Zu lang und ein empfindliches Knie = :nietgoed:

mathieu91
05.01.2016, 17:31
Kurbellänge ist keine Funktion der Körpergröße, sondern hängt mit natürlicher Trittfrequenz und Ergonomie zusammen. Fahre eine 172.5er Kurbel bei 1.95m. Wäre es größenabhängig dürfte ich wohl eine 180er Kurbel fahren. ;-)

Lange Kurbel = Hohes Drehmoment, zugleich aber großer Winkelunterschied im Bein zwischen Top und Low Position der Kurbel und die Winkelgeschwindigkeit, also die Geschwindigkeit mit der dein Fuß bewegt werden muss, um eine Umdrehung in definierter Zeit zu schaffen ist größer, also höhere Kadenz notwendig.

Kurze Kurbel=Geringeres Drehmoment, wenig Winkelunterschied im.Beim zwischen Top und Low Position der Kurbel, geringere Winkelgeschwindigkeit, also kleinere Kadenz.

Bzgl Ergo sollte ja ungefähr darauf geachtet werden, dass das Lot von Kniescheibe und Pedalachse stimmt wenn die Kurbel in der Waagrechten ist. Mit einer langen Kurbel wandert der Fuß nach vorn, entsprechend musst du auf dem Rad sitzen, damit das eben genannte auch passt. Bei der kurzen Kurbel ist es entsprechend so, dass der Fuß nicht so weit nach vorne wandert.

Gruß

Mathieu

cadoham
05.01.2016, 17:34
Es geht um die Schrittlänge und nicht um die Körpergrösse!

Mag sein das du bei einer zu langen Kurbel den Sattel für das Knielot
nach vorne schieben kannst, aber was ist mit dem Kniewinkel?

Eine zu lange Kurbel zwingt dich tiefer zu sitzen und entsprechend
negativ wirkt sich das auf den Kniewinkel aus,
wenn der eine Kurbelarm am höchsten Punkt steht.
Das Ergebniss können Knieschmerzen sein.

Daher sind kürzere Kurbeln weniger ein Problem,
als zu lange.


Dachte das Thema "lange Kurbel = viel mehr Drehmoment" wäre
langsam mal ausgestorben?

mathieu91
05.01.2016, 17:46
Dachte das Thema "lange Kurbel = viel Drehmoment" wäre
langsam mal ausgestorben?

Physikalisch korrekt, nimmt man die Leistung mit in die Kalkulation erkauft man sich eine geringere Fußkraft aufgrund des langen Hebels, nur durch eine höhere Kadenz und damit bleibt die Leistung konstant, die am Hinterrad ankommt.

Jed
05.01.2016, 17:46
Hallo das die 170 bei SL von 81cm länger als empfohlen ist konnte ich bisher nirgends nachlesen, was die Übersetzung betrifft bin ich immer sehr gerne das 52er bei einer 13-28er Kassette gefahren, Berg hoch auch sehr oft die "verbotenen Gänge", die einzigen Probleme die ich hatte waren das ich mit 42 28 keine hohe Cadence bei extreme Steigungen halten konnte besonders am großen Feldberg auf den letzten paar Kilometern, die Frage wäre hier ob eine 39 kurz genug ist um das deutlich zu verbessern.

Was die 105er Kurbel betrifft, ich möchte gern die Komplette 6800 haben, aus Optischen und aus Gewichtsgründen, hier finde ich aktuell leider keine "vom Neurad abmontierte/wenig gebrauchte" 170er geschweige denn eine mit 50/54, mein Budget hierfür liegt bei 100-130€

Gruß Jed

Ist das Ziel billig oder passend :confused:

Kurbellänge
Die Shimano 5800er in 2x11 und 165mm bekommt man bereits ab 110€ (neu).
Damit hättest du die "passende" Kurbellänge für deine SL.
Eine 6800er in 165mm gibt es ab 139€, jenachdem welche KB-Variante man möchte.

Mit 170mm wird es bereits länger als empfohlen,
aber sicherlich gibt hier der Gebrauchtmarkt mehr her.

Kettenblatt-Abstufung
Nach deinen Angaben, fährst du bisher eine Kurbel mit 42/52 Kettenblättern.
Bist da meist auf dem 52er unterwegs, oder eher auf dem 42er?

Wenn letzteres, macht eine 39/53 Kurbel keinen Sinn und kompakt mit 36/50
dürfte für dich sinnvoller sein.

Jed
05.01.2016, 17:52
Das mit dem Winkel habe ich ausgiebig beim Bikefitten vom bisherigen Rad durchprobiert, es war wirklich nicht einfach das mit dem Lot und mit der Sattelhöhe und dem Winkel beim UT ordentlich hinzubekommen, und das mit einer 170 Kurbel, inwiefern sich das positiv/negativ bei längerer oder kürzerer Kurbel auswirkt kann ich nicht sagen da ich bisher nur 170er gefahren bin.

Gruß Jed

Es geht um die Schrittlänge und nicht um die Körpergrösse!

Mag sein das du bei einer zu langen Kurbel den Sattel für das Knielot
nach vorne schieben kannst, aber was ist mit dem Kniewinkel?

Eine zu lange Kurbel zwingt dich tiefer zu sitzen und entsprechend
negativ wirkt sich das auf den Kniewinkel aus,
wenn der eine Kurbelarm am höchsten Punkt steht.
Das Ergebniss können Knieschmerzen sein.

Daher sind kürzere Kurbeln weniger ein Problem,
als zu lange.


Dachte das Thema "lange Kurbel = viel mehr Drehmoment" wäre
langsam mal ausgestorben?

cadoham
05.01.2016, 17:57
Die ganzen Formeln sollen lediglich eine Hilfestellung geben
um nicht völlig falsch zu liegen.
Beim Bikefitting wurde die Wahl dann bestätigt.

Letztendlich zählt dann dein Körpergefühl und mehr lässt sich zu diesem
Thema auch kaum noch sagen.

Wenn dir 9€ über dem Budget immer noch zu viel sind,
würde ich überlegen ob es zwingend eine Ultegra 6800 sein muss?