PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schaltgruppen im Profi-Peloton



Seiten : [1] 2

John Wayne
15.02.2016, 17:13
Hey zusammen,

warum fahren eigentlich kaum noch Profi-Teams Campagnolo? Hat das wirklich immer was mit dem Sponsorimg zu tun oder spielt auch andere Faktoren noch eine Rolle.
Von der reinen Funktion her dürfe ja nur der subjektive Wohlfühlfaktor eine Rolle spielen, also quasi die Vorlieben der bezüglich der jeweiligen Schaltlogik.

Was denkt ihr?


Beste Grüße
Christian

P.S. Peloton muss es heißen, sorry...

Pedalierer
15.02.2016, 17:17
Dir Vorlieben der Profis sind den Ausstattern herzlich egal. Die Berufsfahrer fahren was sie vorgesetzt bekommen.

expresionisti
15.02.2016, 17:22
Mich wundert es eher das sich noch immer Sponsoren bei der ganzen Doping-Diskussion finden.

Ausserdem wer kauft schon wirklich das was da angepriesen wird?

Ich zu mindestens Gugge diesen ganzen Betrug schon lange nicht mehr und kaufe mir das was mir und nicht irgendwelchen Profispritzern/Betrügern vielleicht gefällt.

Assos sponsert auch nix und läuft auch gut...

Luigi_muc
15.02.2016, 17:25
Ausserdem wer kauft schon wirklich das was da angepriesen wird?


Shimano-Käufer:Applaus:

Oliver73
15.02.2016, 17:27
Shimano-Käufer:Applaus:

Sind die besten?

Überlegene Technik setzt sich immer durch.


Auf dem Rad meine ich, nicht am Rad:D

John Wayne
15.02.2016, 17:29
Klar, der einzelne Fahrer hat nix zu sagen, aber warum entscheidet sich dann eine Teamführung eher für eine Dura Ace (mal egal ob DI2 oder mechanisch) oder RED und nicht für die Super Record?
Kann ja dann nur noch was mit dem Budget zu tun haben, denn da ist die DA ja schon deutlichst günstiger...

expresionisti
15.02.2016, 17:29
Sind die besten?

Überlegene Technik setzt sich immer durch.


Auf dem Rad meine ich, nicht am Rad:D

So wie seinerzeit VHS oder Microsoft:rolleyes:

expresionisti
15.02.2016, 17:30
Klar, der einzelne Fahrer hat nix zu sagen, aber warum entscheidet sich dann eine Teamführung eher für eine Dura Ace (mal egal ob DI2 oder mechanisch) oder RED und nicht für die Super Record?
Kann ja dann nur noch was mit dem Budget zu tun haben, denn da ist die DA ja schon deutlichst günstiger...

Glaubst Du die kaufen die Gruppen selbst? Das nennt sich Sponsoring, also die zahlen nix dafür;)

John Wayne
15.02.2016, 17:34
Danach habe ich ja oben gefragt. Also Sponsoring, ok. Dann aber die Frage, warum sich Camopa da nicht mehr engagiert? Heuer sind es gerade mal zwei oder drei Teams, die im Peloton noch Campa fahren...

accattone
15.02.2016, 17:38
Kenner kaufen Camba...

Bei Profirundrennen sieht man die nur noch so selten , damit die edlen Teile nicht dreckig werden, ist ja schliesslich fast alles aus Carbon.

expresionisti
15.02.2016, 17:38
Danach habe ich ja oben gefragt. Also Sponsoring, ok. Dann aber die Frage, warum sich Camopa da nicht mehr engagiert? Heuer sind es gerade mal zwei oder drei Teams, die im Peloton noch Campa fahren...

Seit dem Doping geht das Interesse und auch die Medienpräsenz doch ständig zurück, da doch wie bei den NY Gran Fondos direkt beim Endkunden Sponsoring betreiben. Profiradsportsponsoring bedeutet zunehmend Negativimage...

yeah
15.02.2016, 17:45
Danach habe ich ja oben gefragt. Also Sponsoring, ok. Dann aber die Frage, warum sich Camopa da nicht mehr engagiert? Heuer sind es gerade mal zwei oder drei Teams, die im Peloton noch Campa fahren...

Ich vermute es liegt
a) an der Marktdominanz von Shimano (SRAM gibt ja auch recht wenige)
b) (ich hoffe ich werde dafür nicht gleich gesteinigt) an dem verblassenden Stern von Campa und dem daraus resultierenden mangelnden Kapital für Sponsoring

altmeister
15.02.2016, 17:51
Seit dem Doping geht das Interesse und auch die Medienpräsenz doch ständig zurück, da doch wie bei den NY Gran Fondos direkt beim Endkunden Sponsoring betreiben. Profiradsportsponsoring bedeutet zunehmend Negativimage...

Das ist sicher zutreffend, aber wahrscheinlich eher auf Deutschland begrenzt, im der übrigen Radsportwelt sieht man das nicht so eng. Ich denke aber auch, daß Campa es sich einfach nicht leisten kann/will, Profiteams mit kistenweise Material zu unterstützen.

seankelly
15.02.2016, 17:53
Danach habe ich ja oben gefragt. Also Sponsoring, ok. Dann aber die Frage, warum sich Camopa da nicht mehr engagiert? Heuer sind es gerade mal zwei oder drei Teams, die im Peloton noch Campa fahren...

Warum wohl? .... Campa steht für so ne Art Rennrad-Nostalgismus, das interessiert die Masse nicht. Die Masse will einfach gute Technik, die perfekt und lange funktioniert. Also Shimano. :D

Pumare
15.02.2016, 17:59
Campa hat imo den Fehler gemacht, die letzten Jahre keine attraktive Gruppe mehr im unteren/mittleren Preissegment anzubieten. Dort, wo denke ich das meiste Geld verdient wird. Das ist alles dominiert von 105 und Ultegra.

Wenn sie also Profisponsoring betreiben, die Leute wahrnehmen, dass es Campa gibt und dann im Radgeschäft nur Räder mit Super Record/EPS, vllt noch Chorus, >5000 Eier sehen, dann wird das die Masse wohl nicht ansprechen.
Die holt sich dann halt das Versandrad mit Shimano um 2000 Euro.

avis
15.02.2016, 18:15
Was ist eigentlich mit den Teams, die nicht gesponsert werden.
Werden da die Komponenten alle selber gekauft und bezahlt?
Gibt ja etliche, die Shimano fahren, obschon S. kein offizieller Sponsor ist.

supa66
15.02.2016, 18:20
Campa hat imo den Fehler gemacht, die letzten Jahre keine attraktive Gruppe mehr im unteren/mittleren Preissegment anzubieten. Dort, wo denke ich das meiste Geld verdient wird. Das ist alles dominiert von 105 und Ultegra.

Wenn sie also Profisponsoring betreiben, die Leute wahrnehmen, dass es Campa gibt und dann im Radgeschäft nur Räder mit Super Record/EPS, vllt noch Chorus, >5000 Eier sehen, dann wird das die Masse wohl nicht ansprechen.
Die holt sich dann halt das Versandrad mit Shimano um 2000 Euro.

ist ja alles Geschmackssache und die aktuellen Serien sehen ja gut aus, aber mich hat die Optik vieler Carbonteile von Campa der letzten Jahre leider oft an ne fiese Wachsdecke in Marmorlook für Omas Gartentisch erinnert, kann man mögen, fand ich aber nicht so attraktiv :rolleyes:

expresionisti
15.02.2016, 18:27
Die Masse will einfach gute Technik, die perfekt und lange funktioniert. Also Shimano. :D

Genau dafür steht Shimano eben nicht.
Shimano ist und bleibt ein Wegwerfprodukt.

Pedalierer
15.02.2016, 18:27
Die Masse will einfach gute Technik, die perfekt und lange funktioniert. Also Shimano. :D

dann rekapitulier mal wie viele Rückrufaktionen in den letzten Jahren bei Shimano, SRAm und Campa statt fanden und dann erzähl mir nochmal was von funktionierender Technik.
Mag sei das Campa nicht jedes Jahr ne neue Sau durch Dorf treibt, aber Zuverlässigkeit steht bei deren Produkten ganz weit vorne, egal ob bei den Gruppen oder den Laufrädern.

avis
15.02.2016, 18:31
Ist ja nun bei Shimano nicht anders,an Rückrufaktionen kann ich mich nicht erinnern.
In dem Zusammenhang auch bitte die Verkaufszahlen berücksichtigen.
Auf jede Campagruppe düften zigtausende Shimanos kommen.

mcwipf
15.02.2016, 18:32
... Ich denke aber auch, daß Campa es sich einfach nicht leisten kann/will, Profiteams mit kistenweise Material zu unterstützen.

Damit wird es, je nach Popularität des Teams, ja wohl auch nicht getan sein. Ich denke da müssen die Hersteller schon noch ein paar Säcke mit Geld oben auf die Kisten dazu legen. :)

Luigi_muc
15.02.2016, 18:34
Ist ja nun bei Shimano nicht anders,an Rückrufaktionen kann ich mich nicht erinnern.


Ist das jetzt gut? Mangelhafte Teile gabs bei Shimano in letzter Zeit auch, die sind davor nicht ausgenommen. Nur gibts halt keinen kostenlosen Ersatz für die Kunden

Superhenni
15.02.2016, 18:35
Vielelicht hat die Marktverbreitung auch was damit zu tun, dass die meisten nicht beim Tante Emma- oder Bioladen im Dorf sondern bei Aldi, Lidl und Co einkaufen gehen.

Beast
15.02.2016, 18:38
Technisch ist das alles Jacke wie Hose, das gibt sich nichts.

Wenn fast alle Pro Teams Shimano fahren zeigt das nur, dass Shimano mehr Kohle in's Sponsoring haut. Es ist eben lukrativer für die Teams.

Campa pennt seit Jahrzehnten in dem Bereich. Hat mir mal einer von denen (hier aus D) direkt bestätigt. Die werden in Schönheit sterben, genau wie die kleinen italienischen Autoschmieden. :ü

avis
15.02.2016, 18:38
Ist das jetzt gut? Mangelhafte Teile gabs bei Shimano in letzter Zeit auch, die sind davor nicht ausgenommen. Nur gibts halt keinen kostenlosen Ersatz für die Kunden

Natürlich gab es die.
Ersatz gab es bei lauten Kassetten z.B. schon, wenn betroffen.
Generell weniger Probleme als bei Sram z.B.
Campa hatte auch Probleme, die ersten 11fach Schaltungen, die teils geschaltet haben wie sie wollten, vorallem bei innenliegenden Zügen, weiil Federspannungen unterschiedlich waren.
Oder SR-Schaltwerke die brachen.
Wenn man dann berücksichtigt, dass sich meist nur die melden, bei denen es ein Problem gibt und auf jede Campagruppe einige Tausend Shimanos kommen, kann man da imho. nicht wirklich von nem Qualitätsvorsprung der Italiener sprechen.
Das wird ein schöner Faden..:D

Beast
15.02.2016, 18:40
Vielelicht hat die Marktverbreitung auch was damit zu tun, dass die meisten nicht beim Tante Emma- oder Bioladen im Dorf sondern bei Aldi, Lidl und Co einkaufen gehen.

Und der Schlüssel dazu (Verbreitung im Massenmarkt) hat mit der schon grenzwertigen OEM Strategie von Shimano zu tun. Davon abgesehen konnte Campa nie im MTB Bereich aufschliessen, das ist auch eine Goldgruppe der Japaner.

Luigi_muc
15.02.2016, 18:41
Das wird ein schöner Faden..:D

Eh klar, gabs ja auch noch nie:D

Dennoch: Lieber n Rückruf als dieses heimliche Nachgebessere. Und die ersten Käufer blieben auf ihren Teilen sitzen. Ich muss aber zugeben, ich weiß aktuell nicht, inwiefern Campa Rückrufe hatte oder Teile nachbessern musste.

didi
15.02.2016, 18:42
Genau dafür steht Shimano eben nicht.
Shimano ist und bleibt ein Wegwerfprodukt.

Na ja...da muss ich wohl ein Einzellfall sein mit extrem viel Glück.
5 Rennräder und 2 MTB mit Shimano.
Auf einem RR ca. 55.000 km OHNE PROBLEME!
Ein MTB mit ca. 45.000km absolut TOP!

Alle anderen Räder ebenfalls PROBLEMLOS...im Winter Verschleißteile tauschen und Schaltung kmplt. reinigen und einstellen, danach....fahren, fahren...durchschnittlich 14.000km pro Jahr.

accattone
15.02.2016, 18:43
Das Problem von Shimano ist , dass nicht mal mehr die Baumarktgruppen dem Alleinstellungsmerkmal von Campa, nämlich dem knackigen Schaltverhalten Paroli bieten können.

https://www.youtube.com/watch?v=Sp2iAzDYXrk

avis
15.02.2016, 18:44
Eh klar, gabs ja auch noch nie:D

Dennoch: Lieber n Rückruf als dieses heimliche Nachgebessere. Und die ersten Käufer blieben auf ihren Teilen sitzen. Ich muss aber zugeben, ich weiß aktuell nicht, inwiefern Campa Rückrufe hatte oder Teile nachbessern musste.

Offiziell rückrufen wird jede Firma dann, wenn a) ein erhebliches Sicherheitsrisiko besteht wie bei den Srambremsen und Schaltwerken.
Und b) wirklich nennenswerte Mengen betroffen sind.
War wohl beides so nicht gegeben bei Shimano.
Da hat ja jede Firma ihre Anwälte, Sachverständigen etc. die das kalkulieren, Geld verschenken aus reiner Menschenfreude tut niemand ;)
Rasselnde Kassetten bekam man übrigens wirklich kostenfrei getauscht.

expresionisti
15.02.2016, 18:46
Ist das jetzt gut? Mangelhafte Teile gabs bei Shimano in letzter Zeit auch, die sind davor nicht ausgenommen. Nur gibts halt keinen kostenlosen Ersatz für die Kunden

Die Dura Ace 9000 ist ja mit massivsten Qualitätsproblemen gestartet.
-STI und gerissene Züge
-Kassetten die an der Vernietung reißen/brechen
-Kassetten Rasseln
-Umwerfer ist bei einigen Konstellationen wohl kaum schleiffrei einstellbar

seankelly
15.02.2016, 18:48
Genau dafür steht Shimano eben nicht.
Shimano ist und bleibt ein Wegwerfprodukt.

Meine Erfahrung sagt das Gegenteil. Und in diesem Fall behaupte ich tatsächlich mitreden zu können - ich fahre seit Jahrzehnten diverse Shimano-Gruppen (600, Exage, 105, Ultegra, Dura Ace). Ohne jemals ein Problem damit gehabt zu haben.

avis
15.02.2016, 18:50
Ach nicht so ganz ernst nehmen einfach...;)

Beast
15.02.2016, 18:52
Die Dura Ace 9000 ist ja mit massivsten Qualitätsproblemen gestartet.
-STI und gerissene Züge
-Kassetten die an der Vernietung reißen/brechen
-Kassetten Rasseln
-Umwerfer ist bei einigen Konstellationen wohl kaum schleiffrei einstellbar

Das ist inzwischen fast egal. Shimano kann solche Situationen locker wegstecken.

Mal was zum nachdenken:


Shimano, the world’s leading producer of intricate
brake, gear, and pedal systems for bicycles, offers
another example of successful supplier branding.
Many people who shop for high-end bicycles are
more interested in the Shimano components than in
the OEM brand name on the frames. Model descrip-
tions prominently feature the Shimano name, and
the Shimano logo graces bicycle manufacturers’ Web
sites nearly as much as their own OEM brands. Just
as the Intel name identifies a high-quality PC, the
Shimano brand promises consumers excellence, relia-
bility, and performance from the core components of
the bicycles they purchase.

Aus: http://www.bcg.de/documents/file13605.pdf

Dieses Image wird Campa nie mehr aufholen, es sei denn sie entwickeln eine superduper-Technik die sich von selbst verkauft.

Ben.W
15.02.2016, 18:56
Ich lehn mich dieses Mal entspannt zurück http://www.sherv.net/cm/emoticons/drink/popcorn-and-drink-smiley-emoticon.gif

la devinette
15.02.2016, 19:03
Technisch ist das alles Jacke wie Hose, das gibt sich nichts.

Wenn fast alle Pro Teams Shimano fahren zeigt das nur, dass Shimano mehr Kohle in's Sponsoring haut. Es ist eben lukrativer für die Teams.

Campa pennt seit Jahrzehnten in dem Bereich. Hat mir mal einer von denen (hier aus D) direkt bestätigt. Die werden in Schönheit sterben, genau wie die kleinen italienischen Autoschmieden. :ü

Offizielles Sponsoring betreibt shimano auch nur nur bei Giant Alpecin, Orica, FDJ, Sky und BMC. Alle anderen Teams, so wie Cannondale und Lampre Merida, kaufen selber.
Bezeichnend ist auch, daß wenn ein Team, weil zB ein Mix gefahren werden soll (andere Laufräder als von den Komponentenherstellern sram, Shimano, campa angeboten, da ein anderer Hersteller die zur Verfügung stellt), die Teams trotz fehlendem Sponsorings, immer zu Shimano greifen. Mitspracherecht haben da die Mechaniker und auch die Fahrer. Man fährt halt das, was man gewöhnt ist und selber wegen guter Erfahrungen kaufen würde. Gibt auch Fahrer im Peloton, die trotz Campa Sponsorings an ihrem Trainingsrad zu Hause Shimano haben.

lutz2112
15.02.2016, 19:04
Das ist inzwischen fast egal. Shimano kann solche Situationen locker wegstecken.

Mal was zum nachdenken:



Aus: http://www.bcg.de/documents/file13605.pdf

Dieses Image wird Campa nie mehr aufholen, es sei denn sie entwickeln eine superduper-Technik die sich von selbst verkauft.

Es liegt wohl alles beim Preis für OEM Produkte. Sollte Campagnolo die Firmenpolitik ändern und extrem niedrige Preise ihren OEM Kunden anbieten, würde sich das ändern.
Dann geht es nur darum, mehr sich die OEM-Preise am längsten leisten kann. Shimano, Campagnolo oder eventuell SRAM.

Persönlich bin ich ein Freund von traditionellen Marken. Seien wir mal ehrlich, keiner fährt mit einer Shimano-Gruppe schneller als mit SRAM bzw. Campa. Aber auch nicht langsamer.

Die Profi Teams werden das sicherlich ganz kaufmännisch entscheiden. Man fährt wer am meisten bezahlt.

expresionisti
15.02.2016, 19:09
Gibt auch Fahrer im Peloton, die trotz Campa Sponsorings an ihrem Trainingsrad zu Hause Shimano haben.
Quelle?
Fahrer, Team, Name usw...
Evt. Bilder von einem aktuell unter Vertrag stehenden Fahrer der mit der Privat im Training mit der Konkurrenz unterwegs ist.

la devinette
15.02.2016, 19:14
Quelle?
Fahrer, Team, Name usw...
Evt. Bilder von einem aktuell unter Vertrag stehenden Fahrer der mit der Privat im Training mit der Konkurrenz unterwegs ist.

No.

Guck Du Dir lieber auf italienischen Piazas Hundehaufen für die grande emozione an.

expresionisti
15.02.2016, 19:14
No.

Guck Du Dir lieber auf italienischen Piazas Hundehaufen für die grande emozione an.


Wie vermutet null Wahrheitsgehalt.

res
15.02.2016, 19:16
Dofe Antwort.

la devinette
15.02.2016, 19:18
Doof schreibt man mit zwei o. ;)

avis
15.02.2016, 19:19
Wie vermutet null Wahrheitsgehalt.

Und hast du für deine ganzen ulkigen Ansichen Quellenbelege?
Abgesehen davon, für jemanden dem es doch völlig und total egal ist, was die Pros fahren, legst du dich ganz schön ins Zeug...
Man Man Man....

cadoham
15.02.2016, 19:19
Ist ja bekannt, das viele bei so einem Thema nicht sehr objektiv bleiben können,
aber expresionisti setzt dem immer wieder die Krone auf. :rolleyes:

Warum gibt es nur noch wenige Räder mit Campa im Handel?
Sicher nicht, weil der Kunde nur das kauft was die Pro Teams fahren müssen.

Dazu ist der Radsport in den Medien zu unwichtig.

Was verkörpert denn Campagnolo derzeit,
da kaum noch ein Kunde bereit ist deren Produkte zu kaufen?

lutz2112
15.02.2016, 19:19
No.

Guck Du Dir lieber auf italienischen Piazas Hundehaufen für die grande emozione an.

Gewöhn dir mal eine andere Respektvolle Ausdrucksweise an!

Ben.W
15.02.2016, 19:21
Ihr enttäuscht mich nicht :applaus:

TonyMontana
15.02.2016, 19:22
Dir Vorlieben der Profis sind den Ausstattern herzlich egal. Die Berufsfahrer fahren was sie vorgesetzt bekommen.

Nicht jeder ;) ok in diesem Fall eher Jede ;)

Campagnolo Sponsor und Shimano am Rad.

http://cdn.velonews.competitor.com/files/2016/02/Emma-Johansson-660x440.jpg

Beast
15.02.2016, 19:23
Es liegt wohl alles beim Preis für OEM Produkte. Sollte Campagnolo die Firmenpolitik ändern und extrem niedrige Preise ihren OEM Kunden anbieten, würde sich das ändern.
Dann geht es nur darum, mehr sich die OEM-Preise am längsten leisten kann. Shimano, Campagnolo oder eventuell SRAM.



Campa könnte sich das nicht lange leisten, die Marktmacht von Shimano ist inzwischen zu gross.

Die Japaner spielen ja auch schon lange die grossen Rad-Hersteller und Shops gegeneinander aus: http://blog.smart-cyclist.com/tag/oem/


Here’s the problem. Which bike company wants to bankrupt itself to make a point? You can’t avoid using Shimano components on your bike. You can’t even work on phasing them out, except at the low end, and if you try to do that, Shimano will strike back by making their parts cheaper and thus your competitor’s bikes a better value.

...insofern kannst Du es dir als Rose, Cube oder what ever gar nicht leisten im grösseren Umfang auf Campa oder SRAM zu schwenken. Wie auch? Campa bietet Hersteller Meier low- und mid-range Gruppen für X Euro im OEM an? Dann bietet Shimano seine Gruppen der Konkurrenz eben noch billiger an. Welcher Rad-Hersteller will sein Überleben da an eine kleine italienische Komponentenschmiede hängen?

expresionisti
15.02.2016, 19:24
Ihr enttäuscht mich nicht :applaus:

Soll ich nachlegen [emoji57]

ritzelsalat
15.02.2016, 19:27
Was ist eigentlich mit den Teams, die nicht gesponsert werden.
Werden da die Komponenten alle selber gekauft und bezahlt?
Gibt ja etliche, die Shimano fahren, obschon S. kein offizieller Sponsor ist.

Ja, nur wenige Teams werden von Shimano voll gesponsert. Ansonsten wird zugekauft und da ist Shimano im Einkauf einfach am billigsten, gerade bei Elektro. Es geht um Wirtschaftlichkeit.
So und jetzt setze ich mich virtuell zu Ben auf's Sofa. :)

avis
15.02.2016, 19:29
Spielt sicher eine Rolle, klar.
Denke aber auch, dass Vorlieben der Fahrer und Mechaniker durchaus auch eine gewisse spielen.
Schließe mich euch dann an ;)

res
15.02.2016, 19:31
Wäre neu für mich dass das Personal mit entscheidet.

expresionisti
15.02.2016, 19:40
Wäre neu für mich dass das Personal mit entscheidet.

Wer zahlt schafft an.

Nordwand
15.02.2016, 19:40
unser Tony Martin hat sich doch mal zur ´hakeligen´ SRAM geäußert, hat nix geholfen mußte er trotzdem am TT fahren

ritzelsalat
15.02.2016, 19:41
Schließe mich euch dann an ;)

:proost:

DoubleM
15.02.2016, 19:43
Sicherlich spielt auch mit rein, dass doch recht viele im Peleton elektronisch schalten .. und da hat Campa eigentlich grad erst mit der V3 den Anschluss gefunden.

avis
15.02.2016, 19:43
Wäre neu für mich dass das Personal mit entscheidet.

Sicher nicht der hinterletzte Wasserträger ;)

Wars dann aber wirklich für mich

:proost:

:drinken2:

Cubeteam
15.02.2016, 20:12
Sicher nicht der hinterletzte Wasserträger ;)

Wars dann aber wirklich für mich


:drinken2:

Im Tour Forum kann man nur verlieren, auch wenn man Recht hat :D

Voreifelradler
15.02.2016, 20:21
Quelle?
Fahrer, Team, Name usw...
Evt. Bilder von einem aktuell unter Vertrag stehenden Fahrer der mit der Privat im Training mit der Konkurrenz unterwegs ist.

Ich weiß von Knees, dass er lieber Campa fährt. Da er aber auch auf einem Teamrad trainiert ......

Mida
15.02.2016, 20:35
Das Shimano gefühlt immer größer wird, Campa abbaut und auch Sram nicht so weiter durchstartet liegt schon am Massenmarkt. Dort wird das Geld verdient, welches auch wieder reinvestiert wird, z.B. Auch ins Sponsoring bzw. Marketing.

Der Markt hat sich in diesem Jahrtausend sehr verändert, das Rad ist trendy und auch schon Statussymbol. Die neue Kundschaft besteht aber nicht aus richtigen oder erfahrenen Radsportlern, sondern aus Sonntagsfahrern , Hobbyisten und auch vielen Showbikern. Da sind wir dann beim Radkauf, was der Bauer nimmt kennt kauft er nicht, Shimano kennt nun mal jeder. Das führt dann dazu das Hersteller und auch Händler sich anpassen müssen und sich alles weiter in Richtung Shimano dreht. Es bringt halt nichts den Modesportler ewig von Campagnolo überzeugen zu wollen wenn der schon mit einer Shimanoeinstellung in den Laden kommt.

cadoham
15.02.2016, 20:44
Geld wird nicht immer der Grund sein,
warum sich ein Hobbyfahrer gegen Campagnolo entscheiden wird.

Da sprechen auch hier im Forum die sündhaft teuren Aufbauten mit Customrahmen
und Shimano eine andere Sprache.

Auch der eTap Thread zeigt doch eindrucksvoll, was es bedeutet,
wenn man von einem Produkt fasziniert zu sein scheint.

Aber wo bleibt Campagnolo?
Ohne Innovationen bleibt man in der heutigen Zeit auf der Strecke,
wenn die "Tradition" und "Emotion" verblasst.

Herr Sondermann
15.02.2016, 20:54
Aber wo bleibt Campagnolo?
Ohne Innovationen bleibt man in der heutigen Zeit auf der Strecke,
wenn die "Tradition" und "Emotion" verblasst.

Hm...weiß nicht...

aber okay - dann zähl mal die Punkte auf, bei denen Shimano "innovativ" ist und Campa nicht. Bin gespannt...

Ben.W
15.02.2016, 20:55
Der Markt hat sich in diesem Jahrtausend sehr verändert, das Rad ist trendy und auch schon Statussymbol. Die neue Kundschaft besteht aber nicht aus richtigen oder erfahrenen Radsportlern, sondern aus Sonntagsfahrern , Hobbyisten und auch vielen Showbikern.

So Meldung von der Couch, OT ists ja schon lang.

Wenn ich sowas lese und manch anderen Beitrag der immer wieder bei den Shimpagnolo Diskussionen auftaucht frage ich mich ob man diese teils überzeichnete und pfauenhafte zur Schau gestellte "Überheblichkeit" mit Campa der "Gruppe für die echten Rennfahrer" mitkauft?

Optisch gefällt mir Campas aktuelle Produktlinie sehr gut und würde wohl an das entsprechende Rad eine Campa bolzen wenn sie optisch besser passt....einwandfrei schalten tut jede akt. angebotene Gruppe (auch die billig Rival an meinem Crosser)....anders halt.

@Herr Sondermann:

DI2
Hydr Disk am Rennrad
Mehrgelenksbremsen bis hin zur heutigen DA9000
Hollowtech

den 1. STI auf dem Markt anno 1990 im Profisport, 1991 mit der Einführung der DA7400 STI im Massenmarkt. In diesem Zuge früher (so um 1989 rum) auch mit den
HG Kassetten
SIS Schalten

MTB Gruppen mit inzwischen wunderbar optimierten Schaltwerken (einen gigantischen Markt den Campa leider! aufgegeben hat und den sich SRAM und Shimano in ungleichen Anteilen teilen, und SRAM in einer Nische mit der XO sitzt die perfekt von Campa zu bedienen wäre => Leichtbau)
Da liegt auch für mich mit die Crux begraben....Shimano und Sram bedienen 3 Märkte (MTB, RR, Freizeit), Campa genau 1. Macht sicher auch was aus, was man "wagen" kann als Unternehmen".

Shimanos Metallverarbeitung von Hohlgeschmiedeten Kettenblättern und Kurbeln könnte man noch dazu packen. Mag man optisch dazu stehen wie man will...technisch ein Leckerbissen.

Bei einigen Sachen kann man sicher diskutieren wie "nötig" das war bzw. ist, aber es ist sicher nicht so das Shimano am Markt für Stillstand steht.

Flashy
15.02.2016, 20:55
Bei mir ist Geld ein Grund.

Und "Emotione" geht mir ziemlich am Hintern vorbei.

Naja, ich fahr ja eh mit Spacerturm und Rucksack. Kann verstehen wenn ihr mich nicht ernt nehmt :applaus:

Voreifelradler
15.02.2016, 20:56
Geld wird nicht immer der Grund sein,
warum sich ein Hobbyfahrer gegen Campagnolo entscheiden wird.

Da sprechen auch hier im Forum die sündhaft teuren Aufbauten mit Customrahmen
und Shimano eine andere Sprache.

Auch der eTap Thread zeigt doch eindrucksvoll, was es bedeutet,
wenn man von einem Produkt fasziniert zu sein scheint.

Aber wo bleibt Campagnolo?
Ohne Innovationen bleibt man in der heutigen Zeit auf der Strecke,
wenn die "Tradition" und "Emotion" verblasst.

Von fehlenden Innovationen kann man nicht sprechen, eher vom Preis.
Warum soll ich für eine ATHENA Komplettgruppe fast 700€ ausgeben, wenn ich eine Ultegra für über 100€ weniger bekommen kann. So geht es bestimmt auch den Herstellern.

Ich gehe sogar soweit zu behaupten, dass das Peloton den aktuellen Marktanteil widerspiegelt.

seankelly
15.02.2016, 21:00
Von fehlenden Innovationen kann man nicht sprechen, eher vom Preis.


Und wer hat die E-Schaltung zu Perfektion und Marktreife gebracht? Wo waren denn die Campa-Innovationen der letzten Jahre/Jahrzehnte?

Abstrampler
15.02.2016, 21:04
Marktreif war die EPS durchaus.
Es war eine Unternehmensentscheidung, lieber erst auf 11fach zu wechseln und im Zuge dessen die EPS anzubieten.
Shimano hat es andersrum gemacht.
Und so die erste Di2 zu einem Auslaufmodell gemacht, als sie noch neu im Laden lag. ;)

Innovationen gibt es von allen Herstellern. Umwälzendes kann man wohl kaum erwarten.

Ruhrradler
15.02.2016, 21:06
Mir ist es eigentlich egal, was Pros fahren. Und die Nummer mit "die wahren Racer fahren Campy" geht mir auch am Poppes vorbei. Fahre schon immer Shimano (bis auf ein SRAM-Mtb) und egal ob 7fach oder elffach, das war immer gutes zuverlässiges Zeug auf der Höhe der Zeit. Ich bin nie wegen eines Schaltungsproblems liegen geblieben, weder mit RR, Crosser oder MtB, egal ob Schnee, Regen, Mocke oder Staub. Von daher hat Shimano bei mir einen Stein im Brett, würde ich immer wieder kaufen.

Cubeteam
15.02.2016, 21:15
Und wer hat die E-Schaltung zu Perfektion und Marktreife gebracht? Wo waren denn die Campa-Innovationen der letzten Jahre/Jahrzehnte?

Eigentlich war Campa ja fertig, als Shimano noch nichmal angefangen hat. Verstehen sie vermutlich selbst nicht, warum sie den Hintern nich hoch bekommen haben, Anno '98.

cadoham
15.02.2016, 21:30
2013 führten Shimano, wie auch Sram die hydrl. Scheibenbremse beim CX/RR ein,
wobei Shimano direkt eine Kombination mit Di2 anbieten konnte.

Sram hatte erst mit technischen Problemen zu kämpfen,
aber scheint die nun auch in den Griff bekommen zu haben.
Ziehen womöglich noch dieses Jahr mit der eTap + hydrl. Disc nach.

Wo aber bleibt Campagnolo?

Alpenmonster
15.02.2016, 21:32
Mich wundert es eher das sich noch immer Sponsoren bei der ganzen Doping-Diskussion finden.

Ausserdem wer kauft schon wirklich das was da angepriesen wird?

Ich zu mindestens Gugge diesen ganzen Betrug schon lange nicht mehr und kaufe mir das was mir und nicht irgendwelchen Profispritzern/Betrügern vielleicht gefällt.

Assos sponsert auch nix und läuft auch gut...

Assos betreibt durchaus Sponsoring, z.B. bei den Nationalteams - wird bei Bekleidung aber wohl eher eine untergeordnete Rolle spielen, weil Design und Funktionalität für den Fahrer in der Regel entscheidend sein dürften.

Abstrampler
15.02.2016, 21:37
@cadoham:
Dir ist aber klar, dass Campagnolo Entwicklung noch aus den eigenen Gewinnen finanziert und nicht an allen Fronten gleichzeitig arbeiten kann?
Sogar SRAM kam vorne und hinten nicht klar mit Funk, Umstellung auf 11fach und Hydrodisc.
Von Campa kamen gerade erst neue 11fach Gruppen, was soll denn noch alles parallel entwickelt werden?
Wer glaubt, gerade Campagnolo müsse auf jeden Zug sofort aufspringen, hat weder die Möglichkeiten der Firma noch den Markt verstanden.

Laufende Rückrufe zu produzieren wie SRAM wären das Ende der Firma.
Deshalb hat man in Vicenza im Zweifel einfach eine Saison mehr Zeit.

expresionisti
15.02.2016, 21:39
Design und Funktionalität .
Genau deswegen kommt man an Campagnolo nicht vorbei.

Ben.W
15.02.2016, 21:43
Genau deswegen kommt man an Campagnolo nicht vorbei.

Funktionieren tun doch akt. alle?
Design....darüber kann man sich trefflich streiten. Da spielt so viel mit rein...ala "Die Katz mag Mäuse, ich mag sie nicht."
Im Profizirkus wird das dann gar keine Rolle mehr spielen. (denk ich zumindest)

Alpenmonster
15.02.2016, 21:45
Es ist doch relativ einfach: Beim Sponsoring hat ein grosser Konzern wie Shimano natürlich mehr Möglichkeiten als eine kleinere Firma wie Campagnolo. Das begründet, warum Shimano schon mal grundsätzlich einen Vorteil hat. Dann kommen die Teams, welche ihr Material kaufen müssen oder wollen (um völlig frei zu sein). Keiner der Hersteller hat heute bzgl. Funktionalität einen Vorteil, der über Sieg oder Niederlage entscheiden wird. Somit spielt der Preis eine nicht unwichtige Rolle, gerade bei den Teams, die nicht im Geld schwimmen. Und damit ist Campagnolo auf diesem Feld einfach erledigt, die sind preislich nicht konkurrenzfähig. Ganz klar ausgedrückt: Nüchtern betrachtet, jenseits von Emotionen oder persönlichen Vorlieben, bietet Campagnolo ein im Vergleich zur Konkurrenz schlechteres Preis-Leistungs-Verhältnis. Das kann man sich leisten, so lange es noch genügend Leute gibt, die bereit sind, für italienisches Flair mehr zu bezahlen. Sollte das einmal nicht mehr der Fall sein, dann ist bei diesem Geschäftsmodell schlicht Feierabend.

expresionisti
15.02.2016, 21:46
Die meisten Rennradfahrer wissen nicht einmal durch aggressivstes Marketing wofür sie eine Disc überhaupt benötigen.

Abstrampler
15.02.2016, 21:47
Funktionieren tun doch akt. alle?
Design....darüber kann man sich trefflich streiten. Da spielt so viel mit rein...

"Die Katz mag Mäuse, ich mag sie nicht."
Soissas.

Gegenseitiges Schlechtmachen ist was für Schaltgruppennazis. :D
Hier ist jedenfalls noch nie die Record über die Ultegra hergezogen.
Oder umgekehrt.

Vielleicht machen die das aber auch heimlich...

Alpenmonster
15.02.2016, 21:49
Genau deswegen kommt man an Campagnolo nicht vorbei.

Das ist schlicht Unsinn. Campagnolo hat punkto Funktionalität nichts zu bieten, was die Konkurrenz nicht auch könnte (sie kann es aber günstiger). Das Design finde ich nicht schlecht, aber es ist letztlich immer eine Frage persönlicher Vorlieben, kann man so oder so sehen. Wie der Markt eindrucksvoll beweist, kommt man an diesem Hersteller eben problemlos vorbei. Das war tatsächlich mal anders.

Ben.W
15.02.2016, 21:50
Vielleicht machen die das aber auch heimlich...

Wenn sich die berühren gibts Kontaktkorrosion, nachts evlt. auch Funkenflug sichtbar. :eek:



Das war tatsächlich mal anders.

jein, "damals" gab es noch diverse Franzosen, Italiener, Spanier oder auch Japaner ala Suntour (hochinnovativ und ausgesprochen schick => Schrägparallelogrammschaltwerk), später zusätzlich noch Sachs
Shimano ist seit 1973 mit der 1. Gen Dura Ace auf dem Rennradmarkt.
Und "damals" wurde teils wirklich wild gemixt.
Natürlich ist da sicher bei Campagnolo noch ein "stärkerer" Flair mitgefahren (die Quali von alten SuperRecord Naben etc. ist auch wirklich 1a.) der wohl aber heutigen Generationen nicht mehr so bewusst (egal?) ist und heutzutage sind die alten Campasachen teils echt "verklärt" (z.b. Deltabremsen).

Abstrampler
15.02.2016, 21:52
Das kann man sich leisten, so lange es noch genügend Leute gibt, die bereit sind, für italienisches Flair mehr zu bezahlen. Sollte das einmal nicht mehr der Fall sein, dann ist bei diesem Geschäftsmodell schlicht Feierabend.

Na, dann ist ja alles gut. Das Modell funktioniert bei deutschen Automobilherstellern schließlich seit Jahrzehnten hervorragend. :D

Matt_8
15.02.2016, 21:58
Die DA9000 mech kostet ca. 1.3k. Die SR mech. ca. 1.9k.
Funktional und vom Gewicht dürfte es wohl keinen nennenswerten Unterschied geben. Also ca. 50% Aufpreis für emotione?

Alpenmonster
15.02.2016, 21:59
Na, dann ist ja alles gut. Das Modell funktioniert bei deutschen Automobilherstellern schließlich seit Jahrzehnten hervorragend. :D

Da hast Du völlig recht! Und ich kaufe mir da erst recht den Japaner - ich fahre lieber zweckmässig, als dass ich mit Premiumfeeling auf dem Pannenstreifen stehe :D

Es kann sich ja gerne jeder Campagnolo kaufen, weil er es einfach mag, ist völlig legitim. Was mir auf den Sack geht ist die Attitüde gewisser Leute, dass es dafür rationale technische Gründe gäbe in Form von überlegener Qualität etc. Wie gesagt, das war mal vor Jahrzehnten.

expresionisti
15.02.2016, 22:02
Wer beim Radsport aufn Preis kuckt soll doch einfach laufen gehen.

Letztendlich sind das doch alles Peanuts.

Alpenmonster
15.02.2016, 22:05
Die DA9000 mech kostet ca. 1.3k. Die SR mech. ca. 1.9k.
Funktional und vom Gewicht dürfte es wohl keinen nennenswerten Unterschied geben. Also ca. 50% Aufpreis für emotione?

Ja, und die emozione ist auch ein völlig legitimer Grund, sich so etwas zu kaufen, stört mich überhaupt nicht, wenn Leute das so machen - man sollte dann nur die lächerlichen Rationalisierungsversuche bleiben lassen. Ich habe meine DA auch nicht, weil ich sie brauche, sondern einfach, weil ich sie wollte.

serottasepp
15.02.2016, 22:09
Ihr enttäuscht mich nicht :applaus:

Sowas ähnliche dachte ich nach den ersten paar Posts auch...

das Thema hat Potenzial...insbesondere jetzt in der saure Gurkenzeit.

:D

cadoham
15.02.2016, 22:11
Wer beim Radsport aufn Preis kuckt soll doch einfach laufen gehen.

Ist das nun DEIN Argument, warum man sich für die teure Campagnolo entscheiden sollte :confused:
Dein Auftreten macht die Marke nicht unbedingt sympatischer.

@Abstrampler
Natürlich kann ein kleineres Unternehmen nicht an allen Fronten kämpfen,
aber so riesig ist die Produktpalette von Campagnolo nun auch wieder nicht.

Der Trend zur Scheibenbremse kam auch nicht wirklich überraschend,
und auch wenn man vortrefflich über deren Notwendigkeit streiten kann,
bringt sie Geld in die Kasse!

kleinerblaumann
15.02.2016, 22:16
2013 führten Shimano, wie auch Sram die hydrl. Scheibenbremse beim CX/RR ein,
wobei Shimano direkt eine Kombination mit Di2 anbieten konnte.

Sram hatte erst mit technischen Problemen zu kämpfen,
aber scheint die nun auch in den Griff bekommen zu haben.
Ziehen womöglich noch dieses Jahr mit der eTap + hydrl. Disc nach.

Wo aber bleibt Campagnolo?

Letzten Herbst hieß es, bis zu den Frühjahrsklassikern würden hydraulische Bremsen von Campa einsatzbereit sein. Ist ja nicht mehr lange, man darf gespannt sein.

Ben.W
15.02.2016, 22:18
Der Trend zur Scheibenbremse kam auch nicht wirklich überraschend,
und auch wenn man vortrefflich über deren Notwendigkeit streiten kann,
bringt sie Geld in die Kasse!

In erster Linie kostet das ja als 1. richtig Geld schafft aber wichtige Anteile im Markt.
Den Vorteil haben bzw. hatten Shimano und SRAM (gut bei den Rückrufen in der 1. Serie kann man drüber streiten) das sie in Ihren MTB Linien schon Discs bzw. entsprechendes Know-How hatten bzw. haben.
Campa Disk soll ja eine Eigenentwicklung sein => da musste Know-How erst einmal geschaffen bzw. zugekauft werden.

Abstrampler
15.02.2016, 22:20
Ja, und die emozione ist auch ein völlig legitimer Grund, sich so etwas zu kaufen, stört mich überhaupt nicht, wenn Leute das so machen - man sollte dann nur die lächerlichen Rationalisierungsversuche bleiben lassen. Ich habe meine DA auch nicht, weil ich sie brauche, sondern einfach, weil ich sie wollte.
Jau.
Die Welt besteht eben nicht nur aus Rationalität und Preis-Leistung.
Kann man auch einfach so zugeben. Bricht niemandem ein Zacken aus der Krone, wenn man für einen Carbonrahmen, eine schöne Lackierung, oder eine Campagnolo Gruppe mehr Geld in die Hand nimmt ohne dafür einen rationalen Grund anzuführen.

Die eigentliche Schärfe in den Threads kommt m.M.n. auch daher, dass Preise als Maßstab genommen werden und unterschwellig bis direkt damit ausgedrückt wird, dass jeder, der mehr Geld als bei Shimano nötig ausgibt, meschugge ist.
So genötigt, wird dann versucht, rationelle Gründe für den Kauf der nagelneuen Record anzuführen, obwohl dies von vornherein aussichtslos ist. :D

Matt_8
15.02.2016, 22:24
Wer beim Radsport aufn Preis kuckt soll doch einfach laufen gehen.

Letztendlich sind das doch alles Peanuts.

Warum hat dann dein geliebtes Campa auch günstigere Gruppen im Programm? Warum kostet die SR dann nur 1.9k und nicht 6.9k? :rolleyes:



Ja, und die emozione ist auch ein völlig legitimer Grund, sich so etwas zu kaufen, stört mich überhaupt nicht, wenn Leute das so machen - man sollte dann nur die lächerlichen Rationalisierungsversuche bleiben lassen. Ich habe meine DA auch nicht, weil ich sie brauche, sondern einfach, weil ich sie wollte.

'kann jeder machen wie er will. Es stellte sich aber die Frage, warum Shimano deutlich erfolgreicher im Markt ist als Campa. Da gehört ein Preis-Leistungsvergleich dazu.

Abstrampler
15.02.2016, 22:26
@Abstrampler
Der Trend zur Scheibenbremse kam auch nicht wirklich überraschend,
und auch wenn man vortrefflich über deren Notwendigkeit streiten kann,
bringt sie Geld in die Kasse!

E-Bikes bringen Geld in die Kasse.
Für Disc-Rennräder gibt es noch immer keinen größeren Markt.
In ein paar Jahren ist er groß genug, dann sind die Hydrodiscs von allen Herstellern im Laden.

Für kleine Firmen ist es wichtig, mit dem verkauften Produkt Geld zu verdienen.
Campa schafft das.
So what? ;)

Oliver73
15.02.2016, 22:27
Also bleibt doch nur die alte Regel rauszukramen das jeder das kaufen soll was er will.

Nicht was er braucht, nein was er will.

Zum radeln reicht doch wirklich schon das günstigste. Wer mehr will und sichs leisten kann darf und soll sich das auch kaufen. Ist doch nicht verboten.

Und wer mehr will und es sich nicht leisten kann soll aufhören zu sticheln:D

Abstrampler
15.02.2016, 22:29
Und wer mehr will und es sich nicht leisten kann soll aufhören zu sticheln:D

Ach, das wäre echt zu schön. :D

Pedalierer
15.02.2016, 22:31
Das ist schlicht Unsinn. Campagnolo hat punkto Funktionalität nichts zu bieten, was die Konkurrenz nicht auch könnte (sie kann es aber günstiger).

Mehrfachschaltschritte in beide Richtungen gibt es mechanisch nur bei Campa. Gerade beim Wechsel aufs klein Blatt tritt man so nicht in Leere. Für mich ist das ein Key-Feature von Campa – beide Daumen durchdrücken und schon ist man auf dem kleinen Blatt mit sanftem Übersetzungsprung gelandet.

Cubeteam
15.02.2016, 22:35
Die DA9000 mech kostet ca. 1.3k. Die SR mech. ca. 1.9k.
Funktional und vom Gewicht dürfte es wohl keinen nennenswerten Unterschied geben. Also ca. 50% Aufpreis für emotione?

Dir ist schon Bewusst, dass das Gegenstück zur Dura Ace die Record ist?
Die Super Record ist bewusst teurer gehalten, weil sie exclusiv bleiben soll. Campa selbst spricht da von einem emotional gestalteten Preis.

kleinerblaumann
15.02.2016, 22:44
Mehrfachschaltschritte in beide Richtungen gibt es mechanisch nur bei Campa. Gerade beim Wechsel aufs klein Blatt tritt man so nicht in Leere. Für mich ist das ein Key-Feature von Campa – beide Daumen durchdrücken und schon ist man auf dem kleinen Blatt mit sanftem Übersetzungsprung gelandet.

Das stimmt, habe ich bei Campa auch immer genossen. Es gibt Leute, die das nicht brauchen, ich fangs immer gut und Sram und Shimano können da mechanisch nichts bieten. Eine di2 kann das, gibt aber weniger Rückmeldung bei mehrfach-Schaltvorgängen. Campas eps kann das übrigens nicht mehr, da kann man immer nur mit einem Hebel schalten.

Alpenmonster
15.02.2016, 22:48
Mehrfachschaltschritte in beide Richtungen gibt es mechanisch nur bei Campa. Gerade beim Wechsel aufs klein Blatt tritt man so nicht in Leere. Für mich ist das ein Key-Feature von Campa – beide Daumen durchdrücken und schon ist man auf dem kleinen Blatt mit sanftem Übersetzungsprung gelandet.

Ich sage doch: nichts, was die Konkurrenz nicht auch könnte. Ich muss dann halt zweimal auf den Hebel drücken, hat mich noch nie gestört. Genauso könnte man argumentieren, dass der Schaltmechanismus von SRAM einzigartig sei. Letztlich schaltet alles recht zuverlässig in vergleichbarer Zeit, was einem zusagt, ist letztlich individuell. Für mich ist der aus meiner Sicht völlig beknackte Daumenschalthebel der Grund, weshalb ich mir nie Campagnolo gekauft habe.

Alpenmonster
15.02.2016, 22:51
Dir ist schon Bewusst, dass das Gegenstück zur Dura Ace die Record ist?
Die Super Record ist bewusst teurer gehalten, weil sie exclusiv bleiben soll. Campa selbst spricht da von einem emotional gestalteten Preis.

Jaja, die immer gleiche Leier - früher wurde mal behauptet, wegen des Preises müsse man DA mit Chorus vergleichen, ein Äquivalent zur Record hätte Shimano gar nicht im Angebot... Man kann auch einfach die jeweiligen Topgruppen vergleichen. Zwischen Record und Superrecord gibt es sowieso keinen ernsthaften Unterschied...

Cubeteam
15.02.2016, 22:51
Im Wettkampf kann dieser lausige Daumenhebel sehr nützlich sein, für Hobby Fahrer bringt er natürlich keine Vorteile. Das Gleiche gilt für die Mehrfach Rasterung.

Matt_8
15.02.2016, 22:54
Dir ist schon Bewusst, dass das Gegenstück zur Dura Ace die Record ist?
Die Super Record ist bewusst teurer gehalten, weil sie exclusiv bleiben soll. Campa selbst spricht da von einem emotional gestalteten Preis.

Ist schon klar. Aber wenn ich die top Gruppen der Hersteller vergleiche, steht da DA vs. SR vs. Red.

Kees52
15.02.2016, 22:57
Es wird zeit das der Winter zum Ende lauft.

Cubeteam
15.02.2016, 22:59
Jaja, die immer gleiche Leier - früher wurde mal behauptet, wegen des Preises müsse man DA mit Chorus vergleichen, ein Äquivalent zur Record hätte Shimano gar nicht im Angebot... Man kann auch einfach die jeweiligen Topgruppen vergleichen. Zwischen Record und Superrecord gibt es sowieso keinen ernsthaften Unterschied...

Sorry, aber das für Campa die Record das Gegenstück zur Dura Ace ist und die Super Record emotional und finaziell über der Dura Ace gehalten wird, ist eine Tatsache. Da gibt es nix zu diskutieren. Ob die jetzt technisch besser ist oder nicht, ist eine andere Sache.

Ich persönlich bin über 15 Jahre Campa gefahren und habe beruflich täglich mit Rennrädern aller Art zu tun.
Mittlerweile kommt für mich selbt auch nur noch Shimano in Frage, weil die Qualität von Campa immer mehr nachlässt. Das ist also kein Fanboy Gelaber von mir.

Cubeteam
15.02.2016, 23:01
Ist schon klar. Aber wenn ich die top Gruppen der Hersteller vergleiche, steht da DA vs. SR vs. Red.

Das sehe ich anders. Campas Top Gruppe ist die Record. Die Super Record ist die veredelte schickimicki Gruppe.

avis
15.02.2016, 23:09
Sorry, aber das für Campa die Record das Gegenstück zur Dura Ace ist und die Super Record emotional und finaziell über der Dura Ace gehalten wird, ist eine Tatsache. .

Kann man das jetzt schon objektiv ermitteln? :D
Campa positioniert sie drüber, manche munkeln künstlich.
Wer aber wie von was emotional berührt wird....ganz andere Geschichte^^

Beast
15.02.2016, 23:16
der aus meiner Sicht völlig beknackte Daumenschalthebel

Da du ihn nicht kennst sei dir verziehen. :D

Abstrampler
15.02.2016, 23:25
Für mich ein völlig beknackter Kaufgrund. :D

Lieblingsleguan
15.02.2016, 23:44
Glaubst Du die kaufen die Gruppen selbst? Das nennt sich Sponsoring, also die zahlen nix dafür;)
Ich weiß jetzt nicht ob Teams ohne Shimano Voll-Sponsoring (genannt wurden Lampre und Cannondale) wirklich die Gruppe selber kaufen müssen. Sicher weiß ich aber, dass Dimension Data (werden ab Marktreife durchgängig die hydraulische Rotor Uno fahren), Etixx und Tinkoff (kriegen langfristig FSA) ihre Gruppen selber kaufen. Diese drei Teams sind mit Shimano unterwegs.

Auf Pro-Conti Level sieht man auch einige Teams mit DA mechanisch und vereinzelt SRAM Force. Letztere ist günstig, aber in Sachen Gewicht trotzdem konkurrenzfähig. Ich nehme an, die kaufen auch alle ein.


Dir ist schon Bewusst, dass das Gegenstück zur Dura Ace die Record ist?
Die Super Record ist bewusst teurer gehalten, weil sie exclusiv bleiben soll. Campa selbst spricht da von einem emotional gestalteten Preis.
Solange die SR dann aber nix besser kann als die DA bleibt es nicht mehr als eine kühne Behauptung. Naja, bei ein paar Verblendeten wird es was helfen.


Wer beim Radsport aufn Preis kuckt soll doch einfach laufen gehen.
Der Radsport war mal ein Sport für harte Männer und Frauen aus den unteren Gesellschaftsschichten. Wegen Typen wie Dir kommen jetzt ständig die Artikel von wegen "Cycling is the new golf".

[ri:n]
15.02.2016, 23:45
Für mich ein völlig beknackter Kaufgrund. :D

Für mich auch und zumindest für einen deutschen Ex-Sprinter war der ebenfalls Grund genug, nach der Karriere wieder Campa zu fahren.

Hans_Beimer
16.02.2016, 01:21
Es gab nur eine Zeitspanne (seit ich denken kann) wo diese Diskussion Campa-Shimano seinen Sinn hatte. Und zwar von Mitte der 80er bis in die 90er hinein. Damals baute Campa technisch zweitklassige aber sehr schöne Sachen für die verchromten und vergoldeten Zahnarzträder. Heute nimmt sich das sowieso nichts mehr. Und der Grund für die mangelnde Verbreitung Campas an Fertigrädern oder Amateurteams dürfte daran liegen, dass man das Wort Rabatt oder Mengenrabatt bei Campa nicht kennt...

res
16.02.2016, 06:04
Sorry, aber das für Campa die Record das Gegenstück zur Dura Ace ist und die Super Record emotional und finaziell über der Dura Ace gehalten wird, ist eine Tatsache. Da gibt es nix zu diskutieren. Ob die jetzt technisch besser ist oder nicht, ist eine andere Sache.

Ich persönlich bin über 15 Jahre Campa gefahren und habe beruflich täglich mit Rennrädern aller Art zu tun.
Mittlerweile kommt für mich selbt auch nur noch Shimano in Frage, weil die Qualität von Campa immer mehr nachlässt. Das ist also kein Fanboy Gelaber von mir.

Welche Produkte haben schlechtere Qualität?
LR mal sicher nicht, die gehören zum Besten was es gibt.

dr3do
16.02.2016, 06:16
Also bleibt doch nur die alte Regel rauszukramen das jeder das kaufen soll was er will.

Nicht was er braucht, nein was er will.

Zum radeln reicht doch wirklich schon das günstigste. Wer mehr will und sichs leisten kann darf und soll sich das auch kaufen. Ist doch nicht verboten.

Und wer mehr will und es sich nicht leisten kann soll aufhören zu sticheln:D

:goodpost:

dr3do
16.02.2016, 06:22
Wer beim Radsport aufn Preis kuckt soll doch einfach laufen gehen.
Wow. An Arroganz kaum zu überbieten. :5bike:

cadoham
16.02.2016, 06:43
Warum wird den öfter aus der Campaecke eher unsachlich und teilweise völlig überzogen gegen Shimano gewettert,
wenn doch eigentlich die technischen Vorzüge für eine Marke sprechen sollten?

Sind das diese "Emotione", von denen man immer wieder hört? ;)

derluebarser
16.02.2016, 06:55
Wow. An Arroganz kaum zu überbieten. :5bike:
Würde das eher als dummen Kommentar bezeichnen.....

Abstrampler
16.02.2016, 07:10
Warum wird den öfter aus der Campaecke eher unsachlich und teilweise völlig überzogen gegen Shimano gewettert,
wenn doch eigentlich die technischen Vorzüge für eine Marke sprechen sollten?


Aha. Wo wird denn hier überzogen gegen Shimano gewettert?
Meinem Empfinden nach ist es eher andersrum. ;)

edforceone
16.02.2016, 07:12
Es wird zeit das der Winter zum Ende lauft.

:gut:

Voreifelradler
16.02.2016, 07:40
Also bleibt doch nur die alte Regel rauszukramen das jeder das kaufen soll was er will.

Nicht was er braucht, nein was er will.

Zum radeln reicht doch wirklich schon das günstigste. Wer mehr will und sichs leisten kann darf und soll sich das auch kaufen. Ist doch nicht verboten.

Und wer mehr will und es sich nicht leisten kann soll aufhören zu sticheln:D

Oliver?! Wie kommst Du darf. Hier wird doch erzählt, dass Radsport was exklusives sei und man Geld für Campa ausgeben muß! ;)



Bei mir ist Geld ein Grund.

Und "Emotione" geht mir ziemlich am Hintern vorbei.

Naja, ich fahr ja eh mit Spacerturm und Rucksack. Kann verstehen wenn ihr mich nicht ernt nehmt :applaus:

Judas!! Spalter!! :D :Applaus:
Ich auch und es geht mir am A*** vorbei was andere denken.

Wenn Radhändler so denken würden, wie der ein oder andere hier, könnten 90% ihre Läden dauerhaft schließen.

expresionisti
16.02.2016, 07:48
Von fehlenden Innovationen kann man nicht sprechen, eher vom Preis.
Warum soll ich für eine ATHENA Komplettgruppe fast 700€ ausgeben, wenn ich eine Ultegra für über 100€ weniger bekommen kann. So geht es bestimmt auch den Herstellern.

Ich gehe sogar soweit zu behaupten, dass das Peloton den aktuellen Marktanteil widerspiegelt.

Eine Athena kostet beim Bike-Palast 569€ und die Ultegra 619€.

wolan64
16.02.2016, 08:10
Eine Athena kostet beim Bike-Palast 569€ und die Ultegra 619€.

Letzte Woche im Schnäppchenthread Gruppe Super Record für 1100€. Kannst du noch eine Woche Rimini draufpacken und bist immer noch günstiger als DA.
Ich fliege eh lieber nach Okinawa. Und auf dem Rückflug nehme ich mir ne eTap mit.:D

supa66
16.02.2016, 08:27
und ich dachte, Tod und Teufel kommt gerade mit langen Bärten in unser Land geschwappt, nun muss ich hier feststellen: der Fanatismus weilt schon unter uns. Gibbet bald schmuddelige Vorabenddemos von Campa vs. Shimanofanatikern ? :eek:

:D

luftschwimmer
16.02.2016, 08:34
Hallo,
Keiner fährt Microshift ?

Ben.W
16.02.2016, 08:51
Nope

Aber ein Team "Dimension Data", fährt ja mit der neuen hydrl. Rotor Uno.

http://inrng.com/2016/01/2016-pro-team-bikes/
http://www.cyclingweekly.co.uk/news/latest-news/rotor-uno-hydraulic-groupset-187624

-JG-
16.02.2016, 08:56
Nach klarem technischem Rückstand bis `14 (das müssen auch die Campa Fans eingestehen :D) hat Campa mit der Überarbeitung der Gruppen zwar ein wenig aufgeholt von einem "gleichziehen" kann aber immer noch keine Rede sein.

Hauptpunkt die Bremsen. Ich selbst habe eine ´15er SR im Einsatz gehabt und habe sie wieder verkauft. Bei gleichen Belägen und LR bremsen sie einfach schlechter als Shimano DA + Red 22.
Zudem hat mich persönlich dieser komische Daumenhebel wahnsinnig gestört, wie ein Teil was dort nicht hingehört wobei die
Ergonomie der Griffe absolut klasse ist.
Scheibenbremsen: gibt´s bei Campa garnicht.

SR EPS: viel zu teuer.

Ich bin davon überzeugt das Campagnolo nach wie vor noch in erster Linie von "den alten Fans" lebt. Ein wenig Mythos, Emotion und Nostalgie spielen hier die Hauptrolle. Klar, wenn sie einem optisch gefällt ist das sicherlich auch ein Kaufgrund aber technisch betrachtet muss man nicht Campa fahren, auch nicht im High End Bereich :)

ironbyron
16.02.2016, 09:09
Hallo,
Keiner fährt Microshift ?

Hallo? Hallo? Jemand zu Hause? Denk mal nach, McFly, denk nach!"

http://i.giphy.com/OYlj7BLHe8c9y.gif

ne, wart'..falscher Film :ä

Veto
16.02.2016, 09:09
Campa lebt von der Ü70 in den alten Radsportvereinen (Brägel), und von Leuten die sich von der Masse an Hobbyleuten (und Ahnungslosen) absetzen will.

Jeder kennt das doch, einer der Ahnungslosen sieht das Rennrad und prüft anhand des Schaltwerks das Rad....aaaah mit Schiemanoh...

hahnru
16.02.2016, 09:10
Am Ende fahren alle eine VW. :eek:

Cubeteam
16.02.2016, 09:12
Welche Produkte haben schlechtere Qualität?
LR mal sicher nicht, die gehören zum Besten was es gibt.

Äh, mal die Lager von aktuellen Campa Laufrädern mit den von vor, ich sag mal grob 2010, verglichen? Graußig. Und der gute alte Schmiernippel wurde auch abgeschafft.
Die ergopower wurden mit der Einführung der neuen Form deutlich schlechter. Die Gruppen allgemein seit der Einführung von 11 Fach. Traurig aber wahr.

Veto
16.02.2016, 09:19
Vielleicht täusche ich mich. Aber in den 80ern, meinen Anfangsjahren, haben Radsportler die Teile im Laden sehr unter die Lupe genommen und Haltbarkeit war ein Thema. Produkte, die als langlebig galten hatten einen guten Ruf.

Irgendwie ist das weg, der Rennradkäufer dieses Jahrtausends will auf Rad und Teilen einen bestimmten Namen lesen, das Teile über 3 echte Winter halten ist der Masse total egal.

Voreifelradler
16.02.2016, 09:43
Campa lebt von der Ü70 in den alten Radsportvereinen (Brägel), und von Leuten die sich von der Masse an Hobbyleuten (und Ahnungslosen) absetzen will.

Jeder kennt das doch, einer der Ahnungslosen sieht das Rennrad und prüft anhand des Schaltwerks das Rad....aaaah mit Schiemanoh...

Dumm, dreist und arrogant = Campafahrer?!
Ahnungslose Hobbyluschen = Shimanofahrer?!

Pedalierer
16.02.2016, 09:47
Ich sage doch: nichts, was die Konkurrenz nicht auch könnte. Ich muss dann halt zweimal auf den Hebel drücken, hat mich noch nie gestört. Genauso könnte man argumentieren, dass der Schaltmechanismus von SRAM einzigartig sei. Letztlich schaltet alles recht zuverlässig in vergleichbarer Zeit, was einem zusagt, ist letztlich individuell. Für mich ist der aus meiner Sicht völlig beknackte Daumenschalthebel der Grund, weshalb ich mir nie Campagnolo gekauft habe.

Du wurdest erwischt und lamentierst dann noch rum, einfach zweimal drücken. Ich schmeiß mich weg.:rolleyes:

Deine Ansage dass man mit allem außer Shimano mit Panne am Straßenrand stehen bliebe ist pure Polemik. Du bist für mich disqualifiziert.

Die Preisdiskussion verstehe ich nicht. Wer Campa fahren will muss doch keine SR kaufen und mit ist es doch total egal welcher SRAM und Shimano-Gruppe welche von Campa gegenüberstellt. Wenn ich nicht so viel Kohle raushauen will, nehm ich halt Chorus oder Athena und fahre damit auch nicht schlechter Rad. Die mechanischen Gruppen sind doch seit mind. 10 Jahren einfach ausgereift. Wenn ich mich für einen Hersteller entscheide dann wegen Ergonomie und Optik. Die 200 g Differenz machen mich nicht wuschig.

Mit scheint manchmal dass hier im Forum jeder unterhalb von Ultegra, Force oder Chorus zum Billigheimer und Heizhals abgestempelt wird. Leute das Zeug schaltet und bremst auch weit unterhalb dieser Liga sehr gut.

Ich fahre seit 10 Jahren 10fach Campa-Teile, quer durch alle Gruppen – viele auch gebraucht gekauft. Bis auf 2x G-Federn tauschen und minimalen Antriebsverschleiß hatte ich nie was. Funktionell nimmt sich das auch nicht viel, die teuren Sachen sind halt leichter, das wars dann meist auch schon. Und oh Wunder mein Daumen lebt auch noch trotz unsäglichem Daumenschalter.

expresionisti
16.02.2016, 09:49
Die ergopower wurden mit der Einführung der neuen Form deutlich schlechter. Die Gruppen allgemein seit der Einführung von 11 Fach. Traurig aber wahr.

Du meinst besser bzw. Wartungsfrei, denn das gelegentliche wechseln der G-Springs entfällt. Obwohl dies auch nie ein Drama war. Ich musste meine ersten SR Ergos aus 2009 noch nie warten weil wie früher die Federn nach 50.000km nachließen.

Also in meinen Shamal aus 2015 sind bis auf die höherwertigeren Ceramickugeln die selben Kleinteile, Schallen, Achsen, Konen etc verbaut wie in meinen Fulcrum Racing Light aus 2009 bzw. 2014er Zondas und 2012 Neutron Ultra.
Auch in meinen, mittlerweile Verkauften Zondas und Eurus aus 2006/2007 waren auch keine anderen Lager/Kleinteile verbaut. Hatte noch nie mit einem der aufgezählten LR jemals ein Lagerschaden, Speichenbruch oder ähnliches.

expresionisti
16.02.2016, 09:56
... Arrogant = Campafahrer?!
Ahnungslose Hobbyluschen = Shimanofahrer?!

Und das ist auch gut so!

atg68
16.02.2016, 10:05
nun ja, als ich mitte der 80er mit Radsport begann, war Campa technisch noch führend. damals war aber der markenmix noch viel ausgeprägter. für den rennsport kaufte ich damals was funktionierte und wo das PL verhältnis passte.

also Superrekord Schaltung und Rekord kurbeln und Naben . aber schon damals nicht kränze+Ketten ( Regina cx ), Pedalen ( gipiemme ) Schalthebel (simplex) Steuersatz ( Stronglight ) Innenlager ( nur rekord ohne Titanachse) weil diese schon damals unverhältnismäßig teuer oder technisch nicht das nonplusultra waren. Bremsen fuhr ich damals schon die DA 7400, weil diese einfach technisch überlegen und günstig waren und einfach funktionierten, sogar mit den modolo kronos plastehebeln.

bei mir begann der umstieg mit den lausigen syncro schalthebeln und letzendlich mit den ersten shimano STIs ,welche ich heute noch besitze. :D Ich war damals noch am überlegen, mir die Ergopower zu kaufen, aber auch mir gefiel dieser Knubbelschalter nicht.

ich kaufe mein material noch heute nach obigen gesichtspunten, auch ohne wettkämpfe, wäre das noch so, würde ich aber vermutlich eher ne ultegra DI2 als die nun verbaute DA fahren, da ja im wettkampf doch mal bruch passiert.

der tut mir mit einem 3-4T€ rad weniger weh als mit einem ü10T€ hobel.

Beast
16.02.2016, 11:22
Nach klarem technischem Rückstand bis `14 ...


...

Selten so gelacht... :Applaus:

prince67
16.02.2016, 11:34
Wer beim Radsport aufn Preis kuckt soll doch einfach laufen gehen.

Letztendlich sind das doch alles Peanuts.

Du hast keine Ahnung was Laufen an Unterhalt tatsächlich kostet.
Im Schnitt brauchst da ca. alle 1000km neue Laufschuhe >100€

Beast
16.02.2016, 11:42
Du hast keine Ahnung was Laufen an Unterhalt tatsächlich kostet.
Im Schnitt brauchst da ca. alle 1000km neue Laufschuhe >100€

Ich überlege gerade.

Mein Hausstrecke Laufen hier ist ca. 7 km. Die laufe ich wenn's hoch kommt 2 -3 mal die Woche. Macht ca. 20 km die Woche, 80 im Monat, kommt (abzgl. Urlaub etc) auf max 800 km p.a.

Ok, die echten Harten laufen natürlich viel mehr, ich denke aber so bis 1.000km im Jahr sind schon ein Pensum wo man sagen kann das ist nicht mehr Hausfrauenklasse.

Und dafür dann die läppischen Laufschuhkosten? Selbst wenn die über € 200,- kosten, da kann ich doch, im Vergleich zum Bike, nur müde drüber lächeln.

Nee, im Ernst, Laufen ist Sport für Hartzer. :D

Cubeteam
16.02.2016, 11:48
Du meinst besser bzw. Wartungsfrei, denn das gelegentliche wechseln der G-Springs entfällt. Obwohl dies auch nie ein Drama war. Ich musste meine ersten SR Ergos aus 2009 noch nie warten weil wie früher die Federn nach 50.000km nachließen.

Also in meinen Shamal aus 2015 sind bis auf die höherwertigeren Ceramickugeln die selben Kleinteile, Schallen, Achsen, Konen etc verbaut wie in meinen Fulcrum Racing Light aus 2009 bzw. 2014er Zondas und 2012 Neutron Ultra.
Auch in meinen, mittlerweile Verkauften Zondas und Eurus aus 2006/2007 waren auch keine anderen Lager/Kleinteile verbaut. Hatte noch nie mit einem der aufgezählten LR jemals ein Lagerschaden, Speichenbruch oder ähnliches.

Während eine Campa Record Nabe von vor, ich sag jetzt mal 2006, noch mit kleinstem wartungaufwand (einmal im Jahr Fett durch die Bohrung spritzen), locker 30.000 Km mitmachte, sind die meisten aktuellen Zonda Naben nach 10.000 Km schon deutlich rauer unterwegs.
Du kannst mir nicht erzählen, das Campa noch annähernd auf ähnlichem Niveau wie damals unterwegs ist.

Qualitätsverlust der jeweils neueren Generation tritt übrigends bei allen 3 großen Herstellern auf.

Du kannst vermutlich nur deine eigenen Teile begutachten, mit guter Pflege ist auch alles noch einigermaßen Haltbar. Ich sehe jedoch tägliche Räder verschienster Kunden, und hier ist eindeutig zu sehen, dass die Teile weniger langlebig, aber dennoch deutlich teurer in der Anschaffung werden.

magicman
16.02.2016, 11:56
Es wird zeit das der Winter zum Ende lauft.

ne warum

dieses absolut hirnlose Gesülze ist doch aufheiternd:D

TOUR Comedian wie es leibt und lebt

marathonisti
16.02.2016, 12:18
ne warum

dieses absolut hirnlose Gesülze ist doch aufheiternd:D

TOUR Comedian wie es leibt und lebt

Ja unglaublich was erwachsene Menschen so von sich geben :ä:Applaus:

Pedalierer
16.02.2016, 12:19
Während eine Campa Record Nabe von vor, ich sag jetzt mal 2006, noch mit kleinstem wartungaufwand (einmal im Jahr Fett durch die Bohrung spritzen), locker 30.000 Km mitmachte, sind die meisten aktuellen Zonda Naben nach 10.000 Km schon deutlich rauer unterwegs.
Du kannst mir nicht erzählen, das Campa noch annähernd auf ähnlichem Niveau wie damals unterwegs ist.



Also meine Zondas habe ich das erste mal nach 20 tkm gewartet. Jedes Jahr fetten ist wohl überflüssig. Aussagen zur Haltbarkeit der aktuellen Campa-Naben kann ich keine machen, meine sind alle aus dem letzten Jahrzehnt und laufen sehr weich.

prince67
16.02.2016, 12:26
Ich überlege gerade.

Mein Hausstrecke Laufen hier ist ca. 7 km. Die laufe ich wenn's hoch kommt 2 -3 mal die Woche. Macht ca. 20 km die Woche, 80 im Monat, kommt (abzgl. Urlaub etc) auf max 800 km p.a.

Ok, die echten Harten laufen natürlich viel mehr, ich denke aber so bis 1.000km im Jahr sind schon ein Pensum wo man sagen kann das ist nicht mehr Hausfrauenklasse.

Und dafür dann die läppischen Laufschuhkosten? Selbst wenn die über € 200,- kosten, da kann ich doch, im Vergleich zum Bike, nur müde drüber lächeln.

Nee, im Ernst, Laufen ist Sport für Hartzer. :D

Da kenne ich einige, die soviel laufen wie ich radfahre (zeitlich). Mir reicht ein Satz Reifen + eine neue Kette, die brauchen 2-3 Sätze Laufschuhe.
Ich hab ja vom Unterhalt und nicht den Anfangskosten geschrieben.

expresionisti
16.02.2016, 12:27
Also meine Zondas habe ich das erste mal nach 20 tkm gewartet. Jedes Jahr fetten ist wohl überflüssig. Aussagen zur Haltbarkeit der aktuellen Campa-Naben kann ich keine machen, meine sind alle aus dem letzten Jahrzehnt und laufen sehr weich.

Seit den Oversize Naben mit Aluachse hat sich an den wesentlichen Teilen in der Nabe auch nichts geändert.

Beast
16.02.2016, 12:45
Ich hab ja vom Unterhalt und nicht den Anfangskosten geschrieben.

Ich auch.

Pedalierer
16.02.2016, 12:48
Seit den Oversize Naben mit Aluachse hat sich an den wesentlichen Teilen in der Nabe auch nichts geändert.

Ja Konstruktion der Recordnaben mit Oversize-Achsen ist seit langem unverändert. Hier gehts eher um die Frage der Materialgüte der Laufbahnen, Konen, Kugeln. Da hört man schon öfters das die seit ca 5 Jahren schlechter wären als früher. Ich kanns halt nicht vergleichen.

-JG-
16.02.2016, 13:40
Selten so gelacht... :Applaus:

Leg mal die Campabrille einen Moment zur Seite, dann erkennst auch Du das :):ä

Abstrampler
16.02.2016, 13:58
Die ergopower wurden mit der Einführung der neuen Form deutlich schlechter. Die Gruppen allgemein seit der Einführung von 11 Fach. Traurig aber wahr.

Du meinst besser bzw. Wartungsfrei, denn das gelegentliche wechseln der G-Springs entfällt. Obwohl dies auch nie ein Drama war. Ich musste meine ersten SR Ergos aus 2009 noch nie warten weil wie früher die Federn nach 50.000km nachließen.



Leg mal die Campabrille einen Moment zur Seite, dann erkennst auch Du das :):ä

Ich kann Cubeteams Ausführung auch nicht verstehen. Im Gegenteil. Auch ich denke, dass speziell die Gruppen verbessert worden sind, sowohl von der Ergonomie der Hebel, die einhellig gelobt wurde, als auch vom Wartungsaufwand.
expresionisti hat das schon richtig beschrieben und was genau an den Gruppen schlechter geworden ist, hab ich auch noch nicht rausfinden können.
Schmiernippel hatte auch eine Record von 2006 nicht. :D
Um das zu erkennen, braucht´s aber keine Campabrille. ;)

Onkel Hotte
16.02.2016, 14:24
Ich hatte drei defekte Ultrashift Hebel: 2x rechts (1x Chorus, 1x Veloce), 1x links (Chorus).

Bei den rechten Chorus war das Problem, dass der Zug beim Schalten auf das größte Ritzel nicht mehr voll eingeholt wurde. Es fehlte irgendwie der letzte mm. Ich dachte, mein Schaltauge wäre krumm, neu gekauft, Rahmen dann verkauft. Am anderen Rahmen, an den die Hebel wanderten, das gleiche Problem. Erst da fiel mir auf, dass der Schalthebel, der hinter dem Bremshebel liegt, nicht mehr mit diesem fluchtete, sondern leicht nach außen abstand. Auch zweimaliges Zerlegen und Zusammensetzen brachte nichts. Irgendetwas hatte sich verdreht oder abgearbeitet, so dass der Hebel den letzten mm Zug nicht mehr holte. Ich hatte mir als Ersatzteillager zwei Satz Veloce US geholt. Die waren ja 2009/10 technisch gleich mit Chorus/Record. Also einfach den Chorus Bremshebel dran und weiter.

Irgendwann hielt dann der linke Ergo nicht mehr den Trimmschritt auf dem großen Blatt. Auch zerlegt und zusammen gesetzt, brachte nichts. Also auch hier den Veloce Hebel eingebaut.

Beim anderen Rad kam irgendwann auch der rechte Veloce Ergo mit dem gleichen o.g. Problem den Zug nicht mehr voll zu holen. Da es das Winterrad war, bin ich da auf Bar End Shifter und habe den Hebel einfach leer geräumt als Bremsgriff verwendet.

Gelaufen sind die Hebel alle so um die 10.000 km. Habe mich dann neulich auch aus anderen Gründen von Campa getrennt. Kassetten seltsam abgestuft, entweder schwer oder teuer. Keine Lust zwei Systeme zu pflegen, fahre nun komplett Shimano/Sram Force 10x.

Die Laufräder sind von den Naben/Aufbau top. 2011er Bora Ultra haben einfach einen Shimano Freilauf bekommen. Vordere Felge hat allerdings von Anfang an eine Welle in der Bremsflanke und Bremsruckeln. Dache 2011 als es meine ersten Carbonräder waren, dass das wohl so ist. Heute bin ich schlauer, aber zu reklamieren ist da nix mehr. Fahre die Räder seit 5 Jahren und ansonsten tip top. Mit dem Ruckeln kann ich leben, auch wenn ich es heute beim Kauf reklamieren würde.

Top an Campa sind die Werfer. Alle drei Räder haben die Campa Werfer behalten.

Alpenmonster
16.02.2016, 14:29
Da du ihn nicht kennst sei dir verziehen. :D

Ich kenn ihn eben und kann damit nichts anfangen...

Alpenmonster
16.02.2016, 14:31
Für mich ein völlig beknackter Kaufgrund. :D

Und das ist ja auch völlig ok - für mich sind sie anatomisch beknackt angeordnet, deshalb ein Ausschlusskriterium. Wer damit leben kann oder die sogar gut findet, für den sieht es logischerweise anders aus.

Alpenmonster
16.02.2016, 14:44
Im Wettkampf kann dieser lausige Daumenhebel sehr nützlich sein, für Hobby Fahrer bringt er natürlich keine Vorteile. Das Gleiche gilt für die Mehrfach Rasterung.

Sorry, auch das ist wieder so ein Versuch, Campagnolo als die Marke für Rennfahrer und Shimano bzw. alles andere als Marke(n) für Touristen hinzustellen. Das ist doch lächerlich. Wenn irgendeiner der Mitbewerber einen namhaften technischen Vorteil hätte, also einen, der eben über Sieg oder Niederlage entscheidet, dann würden alle, die sich ernsthafte Siegchancen ausrechnen können, seien es nun Amateure oder Profis, mit dem Zeug fahren. Oder glaubst Du ernsthaft, dass einer eine Grand Tour oder ein Monument wegwirft, weil sein Team halt minderwertiges Material fährt? Sieht man ja jeweils sehr schön, wenn irgendwelche Reifen gelabelt werden, weil der Sponsor das Passende halt nicht im Angebot hat - die Teams nehmen alles an Vorteilen mit, was sie kriegen können. Wir bewegen uns hier lediglich im Bereich von Vorlieben für die eine oder andere technische Lösung, für die eine oder andere Formgebung. Darum schrieb ich ja auch, dass dieser Hebel für mich beknackt ist - für andere mag das anders sein. Aber hör bitte auf, hier so zu tun, als ob man das irgendwie objektivieren könnte.

Abstrampler
16.02.2016, 14:55
Was regst´n Dich so auf? Er schrieb doch "kann im Wettkampf nützlich sein". Ein Chainguard kann auch nützlich sein, meine ich mich zu erinnern...
Entspann Dich. Das ist nun echt nichts, was so einen Beißreflex auslösen sollte. :confused:

Marco Gios
16.02.2016, 15:06
Ich hatte drei defekte Ultrashift Hebel: ...

:eek: Und ich dachte bislang immer, dass solche Defekthäufungen nur auf Rügen vorkommen. ;)

Alpenmonster
16.02.2016, 15:10
Du wurdest erwischt und lamentierst dann noch rum, einfach zweimal drücken. Ich schmeiß mich weg.:rolleyes:

Blödsinn. Genau so gut könnte man behaupten, Shimano hätte durch den seitlich beweglichen Bremshebel (bei den mechanischen Gruppen) oder SRAM durch das Double-Tap-Prinzip etwas, was der Rest der Mitbewerber nicht kann; der eine geht bei einem Sturz weniger schnell kaputt und den anderen kann man z.B. im Sprint super an den Lenker ranziehen. Oder noch besser: die alten Wäscheleinen, da konnte man sich noch dran festhalten, wenn man sich mit den Armen auf den Oberlenker legte... Ist aber alles Pippifax, den letztlich schalten die alle vergleichbar zuverlässig und ähnlich schnell, egal in welche Richtung - das ändert noch nicht mal siginifikant, wenn man die elektrischen Gruppen mit in den Vergleich nimmt. Unter dem Strich bleibt also übrig, dass das Resultat absolut vergleichbar ist - der Weg, wie dieses Resultat erzielt wird, ist aber durchaus unterschiedlich.


Deine Ansage dass man mit allem außer Shimano mit Panne am Straßenrand stehen bliebe ist pure Polemik. Du bist für mich disqualifiziert.

Hättest Du mal genau gelesen, dann wüsstest Du, dass ich das nie behauptet habe. Im Gegenteil, ich habe hier jetzt schon mehrfach sehr deutlich gesagt, dass ich in der Funktionalität keine bedeutenden Unterschiede erkennen kann. Ich bezog mich (durchaus ein wenig provokativ) auf Autos, da Abstrampler die in einem bestimmten Zusammenhang ins Spiel gebracht hatte. Und da ist es statistisch nunmal so, dass die sogenannten (deutschen) Premiummarken auch in der Pannenstatistik die Nase ziemlich weit vorn haben - allerdings in der falschen Richtung...

Also: Kauf Dir Dein Campa-Zeug und sei glücklich damit - aber hör einfach mit den Rationalisierungsversuchen auf. Ich kann dazu stehen, dass ich mir Dinge kaufe, die ich eigentlich nicht brauche - einzig aus dem Grund, dass sie mir Freude machen. Wer sein Kaufverhalten mit pseudo-rationalen Argumenten vor anderen und sich selber rechtfertigen muss, der sollte vielleicht mal ein paar Gedanken zu seinem Selbstverständnis machen.

Beast
16.02.2016, 15:13
Leg mal die Campabrille einen Moment zur Seite, dann erkennst auch Du das :):ä

Habe ich nicht auf. Im Gegenteil, aktuell fahre ich mal wieder Shimano. Und beim anderen Hobby ist auch der halbe Fuhrpark (http://www.angeln-shop.de/angelrollen/angelrollen-bestseller/shimano-rollen.html) von den kleinen Wichteln aus Osaka. :D

Tatsache ist aber, wer meint dass Campa nicht innovativ ist oder war hat keine Ahnung. Egal ob im Bereich Gruppe oder Laufrad, Campa hat immer wichtigste Impulse gesetzt. Wenn ich alleine an die Diskussionen mit den Shimano-Fanboys in den letzten 10-15 Jahren denke.... Egal ob 9fach, 10fach, 11fach... Carbon-Teile in der Gruppe (Kurbel & Co.)... Hochwertige Systemlaufräder... Campa immer vor weg, Shimano hinterher. Teilweise kamen die Fanboys gar nicht so schnell mit ihren Kotaus hinterher wie Shimano Campa in der Technik folgte.

Also komm mir bitte nicht mit dem Märchen von den innovativen Japanern. Die machen saugeile Technik, aber nie vorne weg. Ist ja auch nicht ehrenrührig. Im Autobereich läuft es ja ähnlich. Lancia war immer einer der wichtigsten Technologietreiber, vieles von dem was wir heute als selbstverständlich ansehen hat Lancia zuerst in der Serie gebracht.

Trotzdem sind sie untergegangen und genau das wird mit Campa auch passieren.

Beast
16.02.2016, 15:13
:eek: Und ich dachte bislang immer, dass solche Defekthäufungen nur auf Rügen vorkommen. ;)

:Applaus:

Alpenmonster
16.02.2016, 15:16
Was regst´n Dich so auf? Er schrieb doch "kann im Wettkampf nützlich sein". Ein Chainguard kann auch nützlich sein, meine ich mich zu erinnern...
Entspann Dich. Das ist nun echt nichts, was so einen Beißreflex auslösen sollte. :confused:

Da verstehst Du mich irgendwie falsch. Mich nervt doch nicht das "kann nützlich sein" (auch wenn ich das nicht so sehe) - wenn er das so empfindet, ist das für mich völlig ok. Gar nicht ok ist der Rest seines Posts. Ist in etwa so, wie wenn ich schreiben würde: Um Rennen zu fahren nimmt man Shimano, zum Posen an der Eisdiele dann halt Campagnolo. Genau diese Unsachlichkeit will ich aber eben nicht haben.

Onkel Hotte
16.02.2016, 15:19
:eek: Und ich dachte bislang immer, dass solche Defekthäufungen nur auf Rügen vorkommen. ;)

Nordhessisches Bergland. Rauhe Gegend, landwirtschaftlich geprägt, alles unter 60er Maulschlüssel gilt als Uhrmacherhandwerk. Und für Emozione haben wir hier die Ahle Wurscht.

kleinerblaumann
16.02.2016, 15:21
Endlich mal wieder eine richtig sinnvolle Diskussion über Schaltungen. Wurde auch mal wieder Zeit.

avis
16.02.2016, 15:23
Tatsache ist aber, wer meint dass Campa nicht innovativ ist oder war hat keine Ahnung. Egal ob im Bereich Gruppe oder Laufrad, Campa hat immer wichtigste Impulse gesetzt. Wenn ich alleine an die Diskussionen mit den Shimano-Fanboys in den letzten 10-15 Jahren denke.... Egal ob 9fach, 10fach, 11fach... Carbon-Teile in der Gruppe (Kurbel & Co.)... Hochwertige Systemlaufräder... Campa immer vor weg, Shimano hinterher. Teilweise kamen die Fanboys gar nicht so schnell mit ihren Kotaus hinterher wie Shimano Campa in der Technik folgte.


Ja, vor 40 Jahren mag das so ausgesehen haben.
Heute halt nicht mehr. Abgesehen davon, dass meist zuerst ein weiterer Gang hinzugefüt wurde.^^



Also komm mir bitte nicht mit dem Märchen von den innovativen Japanern. Die machen saugeile Technik, aber nie vorne weg..

Natürlich, sieht man ja in den letzen Jahren....Campa knallt eine Innovation nach der anderen auf den Markt und Shimano versucht irgendwie dran zu bleiben.....genau so....:rolleyes:

Beast
16.02.2016, 15:25
Ja, vor 40 Jahren mag das so ausgesehen haben.
Heute halt nicht mehr.

:rolleyes:

Ich rede von den letzten 10-20 Jahren.

avis
16.02.2016, 15:26
Ja...ich auch.

Alpenmonster
16.02.2016, 15:27
Endlich mal wieder eine richtig sinnvolle Diskussion über Schaltungen. Wurde auch mal wieder Zeit.

Von der eigentlichen Frage des TE sind wir ja leider schon ein Stück weg. Ich denke nicht, dass es ihm darum ging. Andererseits auch egal, da die Frage im Prinzip schon länger beantwortet ist.

Wernersberger
16.02.2016, 15:34
549734

Tour 1/2006

Nordwand
16.02.2016, 15:34
wird langsam Zeit für eine Umfrage

wolan64
16.02.2016, 15:40
549734

Tour 1/2006

2006? Keine Ahnung!

2017! Düsseldorf, also ganz klar Sushi.

Pedalierer
16.02.2016, 15:47
@ALPENMONSTER
Mehrfachschalten mit dem Daumenschalter ist ein Alleinstellungsmerkmal von Campa. Wer das nicht einsieht hat Scheuklappen auf oder ist es einfach nie gefahren. Ich habe nirgends behauptet dass man ohne das Feature keine Rennen gewinnen kann und du wirst auch keinen Post in meiner Vergangenheit sehen in dem ich SRAM oder Shimano Gruppen pauschal abwerte. Ich finde es voll OK das Campa ein Nischenhersteller ist.

Es gibt durchaus noch andere „Features“- Bei Campa kann man die Bremse im Ergo einhändig öffnen – wem bergauf die Bremse schleift, kann dass also beheben ohne die Hände vom Lenker zu nehmen.

Wer nun technisch die Nase vor hat oder was zuerst gemacht ist mir relativ egal, hier geht doch nur um die letzten Promille Performance. Das Gesamtpaket Rad wird an ganz andere Stelle optimiert als an der Schaltgruppe.

schaule
16.02.2016, 15:59
Schöner Fred. Hier kann ja mal jeder was zu schreiben...;)

Beast
16.02.2016, 16:00
Natürlich, sieht man ja in den letzen Jahren....Campa knallt eine Innovation nach der anderen auf den Markt und Shimano versucht irgendwie dran zu bleiben.....genau so....:rolleyes:

Du verwechselst Innovation mit Markterfolg.

Schau dir mal auf der Seite unten die Liste an:

http://www.kulturgut-mobilitaet.de/aktuell/hist-mobilitaet/1377-lancia-die-geschichte-des-fortschritts

Komisch, oder? Bei den meisten Entwicklungen dort käme man nicht auf den Gedanken dass ein kleiner italienischer Hersteller das zur Serienreife gebracht hat. Ist aber so.

Shimano ist im Grunde so was wie Apple. Perfekt in dem was sie machen, aber die riskanten Entwicklungen überlässt man anderen. Liegt bei Apple ja schon in den Genen, selbst die grafische Oberfläche haben sie bei Xerox geklaut (https://de.wikipedia.org/wiki/Apple_Lisa). :D

UK_Uli
16.02.2016, 16:05
Alle Shimano Produkte die ich in den letzten Jahren gekauft habe sind "Made in China"

dacrazy1
16.02.2016, 16:08
Also, ich bin jetzt mal die Rotor UNO gefahren [emoji41]; hat von allen 3 anderen etwas und ist hydraulisch und im Pro-Peloton vertreten ...

avis
16.02.2016, 16:09
Nö, beziehe mich eindeutig auf Innovationen.
Wie das bei Lancia und irgendnem Dieselmotor aussieht interessiert mich nicht und dazu habe ich auch nie was gesagt.
Aber dass Campa in den letzen 10-15 Jahren bzgl. Innovationen stets den Ton angegeben hat und Shimano hinterher liefe...das ist halt einfach Unsinn.
Alleine die aktuellen Gruppen; elektrisch, langer Umwerferarm, 4-Armkurbel, Direct Mount, einheitlicher Lochkreis...alles Sachen, in denen Campa nachfolgte.
Was nicht bedeuten soll, dass C. nicht innovativ sei.
Ganze Diskussion ist eh albern hoch 10.

expresionisti
16.02.2016, 16:10
Alle Shimano Produkte die ich in den letzten Jahren gekauft habe sind "Made in China"
Sag ich doch! Shimano =
Billiges Wegwerfzeug ohne jeglichen Mehrwert.

Matt_8
16.02.2016, 16:15
Du verwechselst Innovation mit Markterfolg.


Soweit ich weiß hat Shimano als erstes eine elektronisch Gruppe marktreif gehabt. Ebenso Dinge wie Satellitenschalter und Akku im Sitzrohr.
Ebenso haben sie die derzeit wahrscheinlich besten Felgenbremsen entwickelt.
Vierarm-Kurbel.
Direct-Mount-Bremsen.
Auch in Bezug auf Hydraulik und Scheibenbremsen sind sie Campa einiges voraus.

Zu behaupten, dass Shimano nicht neues entwickelt, ist... :rolleyes:

Edit: da war jemand schneller...

avis
16.02.2016, 16:17
Alle Shimano Produkte die ich in den letzten Jahren gekauft habe sind "Made in China"

Ich weiß nicht genau bis zu welcher Gruppe, aber die oberen sind allesamt made in Japan.

Hans_Beimer
16.02.2016, 16:28
Direct Mount Bremsen gab es schon in den 70ern von Mafac. Scheibenbremsen pipapo und 4-Arm Kurbeln sowieso...:rolleyes:

Alpenmonster
16.02.2016, 16:33
@ALPENMONSTER
Mehrfachschalten mit dem Daumenschalter ist ein Alleinstellungsmerkmal von Campa. Wer das nicht einsieht hat Scheuklappen auf oder ist es einfach nie gefahren. Ich habe nirgends behauptet dass man ohne das Feature keine Rennen gewinnen kann und du wirst auch keinen Post in meiner Vergangenheit sehen in dem ich SRAM oder Shimano Gruppen pauschal abwerte. Ich finde es voll OK das Campa ein Nischenhersteller ist.

Es gibt durchaus noch andere „Features“- Bei Campa kann man die Bremse im Ergo einhändig öffnen – wem bergauf die Bremse schleift, kann dass also beheben ohne die Hände vom Lenker zu nehmen.

Wer nun technisch die Nase vor hat oder was zuerst gemacht ist mir relativ egal, hier geht doch nur um die letzten Promille Performance. Das Gesamtpaket Rad wird an ganz andere Stelle optimiert als an der Schaltgruppe.

Das wird wohl so sein, denn Shimano und SRAM bauen keine Daumenschalter. Ich kann mit einem einzigen Fingerdruck die ganze Kassette in beide Richtungen durchschalten (nein, bei Campagnolo geht das nicht, schon gar nicht elektrisch). Braucht es das? Nein, denn wer fünf, sechs oder zehn Gänge in einer Sekunde hochschalten muss, der war wohl auf dem falschen Ritzel unterwegs. Ich habe diese Möglichkeit bisher nur auf dem Montageständer genutzt. Ist aber auch egal - wer krampfhaft nach solchen Dingen sucht, der wird jede Menge "Alleinstellungsmerkmale" finden, bei absolut jedem Hersteller. Relevant ist das aber nur dann, wenn es für mich entweder anaotomisch besser passt (also ein subjektives Alleinstellungsmerkmal wie z.B. Daumenschalthebel ja/nein) oder objektiv einen messbaren Vorteil bietet (statt 2,1kg nur noch 1,4kg, statt 8 Ritzel 12, doppelt so schnelle Gangwechsel oder etwas in der Art).

Und ja, mir ist auch bekannt, dass Campagnolo eine andere Art hat, die Bremnszange zu öffnen, dals das Shimano und SRAM machen. Daraus jetzt gleich ein Feature zu kreieren, ist wieder typisch. Da ich oft mit 40+ km/h den Berg hochdonnere, ist es selbstverständlich absolut entscheidend, die Bremse mit beiden Händen am Lenker öffnen zu können... sofern ich dabei dann nicht ungewollt bremse... Genau so gut könnte ich behaupten, es sein ein Feature, dass man bei SRAM und Shimano die Bremse am Exzenter fein abgestuft öffnen kann, während es bei Campagnolo nur offen oder zu gibt... Letztlich sind es zwei Systeme, die auf unterschiedliche Art dazu führen, dass man im Pannenfall das Laufrad schnell rauskriegt. Da sie das zuverlässig tun, ist es im Endeffekt völlig egal, wie das technisch genau gelöst ist - keine der Lösungen bietet klare Vorteile gegenüber der anderen. Von Alleinstellungsmerkmalen ist man bei so etwas Lichtjahre entfernt.

An objektiven Kriterien bleibt letztlich ziemlich wenig übrig, und das spricht fast immer für Shimano (allerdings auch nicht für die DA, sondern am ehesten für die 105er): Preis und Verfügbarkeit von Ersatzteilen/Werkzeugen im Falle von Defekten. Trotzdem kann man anhand subjektiver Kriterien zum Schluss kommen, dass Campagnolo oder SRAM besser passen: Anatomie, Optik, Gewicht, Funktionsprinzip oder sei es auch nur, weil man sich von der Masse abheben will. Reicht für mich als legitime Begründung.

Pürat
16.02.2016, 16:35
Komisch, oder? Bei den meisten Entwicklungen dort käme man nicht auf den Gedanken dass ein kleiner italienischer Hersteller das zur Serienreife gebracht hat. Ist aber so.

Ganz ehrlich? Wo ist der Zusammenhang?

Du schreibst Shimano hechele immer hinter den Innovationen von Campa her, bleibst aber zwei, drei gar nicht so unwichtige Innovationen schuldig, die Campa damals arg ins straucheln gebracht haben. Beim Versuch aufzuholen.

Welche Marke hat denn damals die ersten Steighilfen verbaut, die noch heute das schalten überhaupt so einfach machen? War das Campagnolo? Nee, das waren die Japaner von Shimano, oder?
Das "SIS", das "ShimanoIdexingSystem", die gerasterten Unterrohr-Schalthebel kam doch auch aus der Ecke, nicht wahr? Wie schaltete Campa da? Acht ja: umgerastert. Der eilige Versuch mit Syncro und Syncro2 irgendwie aufzuholen scheiterte grandios, weil das System nie wirklich funktionierte.
Aber es gibt ja auch Bremsen - bei denen allerspätestens mit Vorstellung der DualPivot 7403-Bremsen Shimano den Maßstab gesetzt hat, während Campagnolo noch Deltas und Monoplaner anpries.
Und nebenbei: wo kam noch gleich der erste Brems/Schalthebel her? Richtig, aus Japan, er hieß ST-7400 und gehörte zur 8fach Dura Ace-Gruppe.
Apropos "8fach": wer hatte das noch gleich Ende der Achtziger eingeführt, und die Freilauf-Nabe gleich mit? Campagnolo war es nicht, die wurden erst Anfang der 90er 8fach und verbreiterten die Achsen auf 130mm.

Zugegeben: die Naben bzw. Lager von Campagnolo waren immer super, die Laufräder und auch Felgen tatsächlich eine Referenz, in den 90ern.
In den Kern-Sparten der Rennrad-Gruppen aber brauchte Campagnolo einige Jahre, um überhaupt wieder auf ein Level mit Shimano zu kommen - zu welcher Gruppe von Rennfahrern hättest Du denn damals gern gehört: zu der, die mit STI und DualPivot durch die Alpen fahren, oder denen mit Rahmenschaltern und Deltas? Und wohl gemerkt: das wurde parallel gefahren. ZB in der Saison 1990.


Campagnolo hat auch viel geforscht und entwickelt, das stimmt. Vieles war aber typisch "überkandidelt" und dementsprechend fernab von Tullios genialem Schnellspanner-Fundament.
Kannst Du Dich an die SGR-1 Pedale erinnern? Nicht? Die Brocken stammen aus den späten 80er Jahren und wogen etwa 700g! Pedale! Da war zwar Raketentechnologie drin, total irre und super gelagert, aber sie waren dermaßen ungeeignet um mit ihnen zu fahren, dass diese ganze Technologie vollkommen unnötig war - ca. 2,5cm Bauhöhe, ein Anti-Dreh-Mechanismus der das einsteigen erleichtern sollte, es aber verkomplizierte, 700g! Gewicht,..
Shimano fertigte zu dem Zeitpunkt die PD-7401 mit Lizenz von Look und kam dann dafür einige Jahre später mit den PD-7410 als ersten SPD-Pedalen auf den Markt. Das System gibt es noch heute, selbst die Nachfolger von Campagnolos SGR-1, die Pro Fit, sind dagegen auch schon wieder auf dem absteigenden Ast.


Und jetzt kommst Du und meinst "Campa immer vor weg, Shimano hinterher.". Kannst Du verstehen dass das Wort "Fanboy", das Du im nächsten Satz schreibst, da etwas, nun ja, lustig klingt?

avis
16.02.2016, 16:37
Direct Mount Bremsen gab es schon in den 70ern von Mafac. Scheibenbremsen pipapo und 4-Arm Kurbeln sowieso...:rolleyes:

War schon was anders als die heutigen DM.
Cantilever, U Brake, V etc...zudem nie am Rennrad.
4arm, ein Lochkreis? Wo denn in den letzen Jahrzehten am Rennrad?

Pürat
16.02.2016, 16:39
Sag ich doch! Shimano =
Billiges Wegwerfzeug ohne jeglichen Mehrwert.

So wie iPhone, Garmin, MacBooks, Bianchis, Merckx, ..., also alles, was in Asien produziert wird. :Applaus:

Alpenmonster
16.02.2016, 16:40
Alle Shimano Produkte die ich in den letzten Jahren gekauft habe sind "Made in China"

Wenn etwas im Internet unglaublich günstig ist, dann ist es entweder ein Schnäppchen oder eine Fälschung. Bei Sachen aus China ist oft nicht so ganz klar, was es nun ist...

Ben.W
16.02.2016, 16:41
@Pürat: Ich hab das vor ein Paar Seiten schon geschrieben interessiert keine Sau und Campagnolo ist das beste was man an Schaltung aus Rumänien kaufen kann, isso.

Der Blick auf Campagnolo ist bei manchen so verklärt das man sie in egal welcher Beziehung als besser darstellen muss. Schade.




@Herr Sondermann:

DI2
Hydr Disk am Rennrad
Mehrgelenksbremsen bis hin zur heutigen DA9000
Hollowtech

den 1. STI auf dem Markt anno 1990 im Profisport, 1991 mit der Einführung der DA7400 STI im Massenmarkt. In diesem Zuge früher (so um 1989 rum) auch mit den
HG Kassetten
SIS Schalten

MTB Gruppen mit inzwischen wunderbar optimierten Schaltwerken (einen gigantischen Markt den Campa leider! aufgegeben hat und den sich SRAM und Shimano in ungleichen Anteilen teilen, und SRAM in einer Nische mit der XO sitzt die perfekt von Campa zu bedienen wäre => Leichtbau)
Da liegt auch für mich mit die Crux begraben....Shimano und Sram bedienen 3 Märkte (MTB, RR, Freizeit), Campa genau 1. Macht sicher auch was aus, was man "wagen" kann als Unternehmen".

Shimanos Metallverarbeitung von Hohlgeschmiedeten Kettenblättern und Kurbeln könnte man noch dazu packen. Mag man optisch dazu stehen wie man will...technisch ein Leckerbissen.

Bei einigen Sachen kann man sicher diskutieren wie "nötig" das war bzw. ist, aber es ist sicher nicht so das Shimano am Markt für Stillstand steht.

Pürat
16.02.2016, 16:49
@Pürat: Ich hab das vor ein Paar Seiten schon geschrieben interessiert keine Sau und Campagnolo ist das beste was man an Schaltung aus Rumänien kaufen kann, isso.

Wobei ich schon verstehen kann dass die genannten Innovationen gegenüber der Möglichkeit, am Berg vom Schremshebel aus die Bremse zu öffnen wenn das butterweiche Laufrad streift durchaus abschmieren.

Dass lustiger Weise dieses Feature noch ein Relikt aus der erfolgreichen Delta-Ära ist, wird dabei vergessen. Mit diesen unergonomischen Super Record-Bremsen aus Mitte der Achtziger möchte heute sicher kein Campa-Fahrer gesehen werden. Wie kann man nur so unpraktisch die Öffnung der Bremse am Bremskörper selbst haben... :ü

Pedalierer
16.02.2016, 16:51
Der erste Schremshebel war nicht von Shimano sondern von Smolik. Also Shimano war der erste in Serie, aber nicht der Erfinder.

Bei Direct-Mount-Bremsen und 4-Arm Kurbeln sehe ich halt keinen Mehrgewinn. Ich finde man muss nicht allen Quatsch mitmachen. Bei Scheibenbremsen hat Campa definitiv gepennt. Ich persönlich brauche das Zeug nicht aber es ist schon länger erkennbar dass der Markt in die Richtung tendiert. Campa müsste das ja nicht alles neu stricken, ein Kooperation mit Magura o.ä. wäre da sicher auch denkbar.

Ben.W
16.02.2016, 16:53
Der erste Schremshebel war nicht von Shimano sondern von Smolik. Also Shimano war der erste in Serie, aber nicht der Erfinder.


Ach herrje....Der zugegeben geniale Bastler Smolik konnte schon was, ist aber schon ein "kleiner" Unterschied ob ich so ein Ding ein mal bau oder die Art wie beim Rennrad geschaltet wird ab 1991 vollkommen und bis heute ändere (Sei es nun Campa, Shimano, SRAM etc).

Wahrscheinlich hat in Vicenza irgendeine "Maria di Schaltonella" die "Powero D´Ergo" auf der Küchenarbeitsplatte damals in den 1930er Jahren als erstes zusammengebastelt. Wie Tullio daran gekommen ist kann man sich dann selber ausmalen.

tuca71
16.02.2016, 16:57
Alle Shimano Produkte die ich in den letzten Jahren gekauft habe sind "Made in China"

!

avis
16.02.2016, 16:59
Bei Direct-Mount-Bremsen und 4-Arm Kurbeln sehe ich halt keinen Mehrgewinn. Ich finde man muss nicht allen Quatsch mitmachen.

Naja, immerhin scheinbar sinnvoll genug, dass Campa es übernommen hat ;)
Oder haben die da nur mal wieder Quatsch mitgemacht?
Ebenso FSA...

cadoham
16.02.2016, 17:07
Campagnolo-Fanboy: "Shimano kann nur serienreife Technik kopieren!"

Es werden alle Innovationen aufgezählt, wo Shimano Vorreiter am Markt war.

Campagnolo-Fanboy: "Shimano war aber nicht der Erfinder"

Man erklärt, das es um serienreife Produkte ging.


Campagnolo-Fanboy: "Ausserdem brauche ich diese ganzen Innovationen von Shimano nicht"

Campagnolo scheint das wohl anders zu sehen, als der Fanboy.

:Applaus:

Alpenmonster
16.02.2016, 17:09
Ich weiß nicht genau bis zu welcher Gruppe, aber die oberen sind allesamt made in Japan.

Ja, das ist so. Was an Kompletträdern üblicherweise so dran ist, kommt aus Japan. Wobei man sich natürlich klar machen muss, dass "Made in Japan" nicht bedeutet, dass jedes Einzelteil eines Artikels auch aus Japan kommt - da kann durchaus einiges aus China zugekauft sein und man darf es immer noch "Made in Japan" nennen. Das ist aber nicht Shimano-spezifisch, sondern ein generelles Problem mit Herkunftsbezeichnungen in der Wirtschaft.

res
16.02.2016, 17:12
Jungs, mal tief Durchatmen. So langsam wird es Banal.

Pedalierer
16.02.2016, 17:16
Naja, immerhin scheinbar sinnvoll genug, dass Campa es übernommen hat ;)
Oder haben die da nur mal wieder Quatsch mitgemacht?
Ebenso FSA...

Ja die 4-Arm Kurbeln finde ich allesamt grässlich, vor allem die von Campa. Das Argument mit dem einheitlichen Lochkreis zeiht bei mir nicht wenn die Kettenblätter dann 200 € kosten.

Möchtest Du Direct-Mount Bremsen selber einstellen oder putzen? Viel Spaß. Ja ich mache nicht allen Mist mit den der Markt sich so ausdenkt egal wers erfunden hat oder als erster auf den Markt geschmissen hat.

cadoham
16.02.2016, 17:17
wenn die Kettenblätter dann 200 € kosten

Ist Campagnolo so teuer? :D

Aus der Campa-Ecke:

Wer beim Radsport aufn Preis kuckt soll doch einfach laufen gehen.

avis
16.02.2016, 17:19
4arm gefällt mir bei Shimano sehr gut, bei Campa weniger, weil der Übergang Kurbel-Blatt weniger harmonisch ist.
Anscheinend ist das technisch aber wohl sinnvoll....Gewicht, Steifigkeit.
Was ist denn an DM Bremsen schwierig einzustellen oder zu putzen??
Fahre die seit nem halben Jahr ohne jedes Problem.
Ich rede jetzt nicht von der Hinterradbremse am Tretlager, sondern klassisch an den Sitzstreben.

Luigi_muc
16.02.2016, 17:22
Ist Campagnolo so teuer? :D


Glaub das Dura Ace kostet 300. Darauf bezog sich das, und ja, das Argument der neuen ach so tollen Shimano-Kurbeln ist damit absolut hinfällig
Komm mir nicht mit Ultegra-Blätter oder so stattdessen, interessiert mich nicht:ä

seankelly
16.02.2016, 17:23
4arm gefällt mir bei Shimano sehr gut, bei Campa weniger, weil der Übergang Kurbel-Blatt weniger harmonisch ist.

Darüber brauchen wir nicht reden .... selten was misslungeneres gesehen ...

Pedalierer
16.02.2016, 17:23
Ich rede jetzt nicht von der Hinterradbremse am Tretlager, sondern klassisch an den Sitzstreben.

ich kannte den Bremstyp bisher nur am Tretlager, wieder was gelernt.;)

avis
16.02.2016, 17:28
Nee, da gebe ich dir gänzlich Recht, die Bremse am Tretlager war/ist eine dieser Erfindungen, die kein Mensch braucht.

cadoham
16.02.2016, 17:28
@Luigi_muc
Das grosse DA-9000 Kettenblatt gibt es ab 121,90€,
das kleine ab 20,90€.

Meine Frage bezog sich daher bewusst auf Campagnolo.

Ben.W
16.02.2016, 17:30
Record 52 Zähne, 155 €

Dura Ace 52 Zähne, 169 € (ist in Zähnezahlen die es von Campa nicht gibt, aber noch teurer.)

https://www.bike-components.de/

Luigi_muc
16.02.2016, 17:32
@Luigi_muc
Das grosse DA-9000 Kettenblatt gibt es ab 121,90€,
das kleine ab 20,90€.

Meine Frage bezog sich daher bewusst auf Campagnolo.

Die Preise haben sich arg eingependelt, stimmt. Auch die Kurbel wurde günstiger. Dennoch, die 121 sind vllt irgendein Sonderpreis, ich find bei den großen Verdächtigen eher so 170-240 je nach Zähnezahl.

Egal, Preise jenseits von 100 Euro für ein Kettenblatt sind für mich indiskutabel (Ausnahme Spiderring), ich wette, keine 1% aller Shimano-Fahrer haben bereits mal ihre Kettenblätter gegen andere getauscht (das ach so tolle Argument für diese Kurbeln).

cadoham
16.02.2016, 17:32
Dura Ace 9000, 50Z: 121,90€
Dura Ace 9000, 52Z: 121,90€

www.chainreactioncycles.com

Der grösste Vorteil liegt sicherlich an der Wirtschaftlichkeit, des Herstellers.

Pedalierer
16.02.2016, 17:37
Dura Ace 9000, 50Z: 121,90€
Dura Ace 9000, 52Z: 121,90€

www.chainreactioncycles.com

Record 52z bei bike-Plast 119,90 €.
Bleibt dabei, ist in der Summe teuer für ein paar Aluringe.

Luigi_muc
16.02.2016, 17:42
Der grösste Vorteil liegt sicherlich an der Wirtschaftlichkeit, des Herstellers.

Ja, und nur da. Macht ja auch Sinn, aber man könnte es halt schon mal zugeben.

Vielfahrer haben halt gelitten, weil die Verschleißteile so arg teuer sind.

cadoham
16.02.2016, 17:44
in der Summe teuer

Macht es denn generell Sinn, bei einer Top-Gruppe am Hobbyrad
über das Verhältnis von Kosten zu Nutzen zu debattieren? ;)

@Luigi_muc
Wer macht das schon? :)

"Zusätzlich haben die Campagnolo Ingenieure ein neues Spider-Design entwickelt. Das neue, vierarmige Design soll noch einmal wesentlich steifer sein, als die Vorgänger-Version. Außerdem ist es jetzt möglich, problemlos von Standard- zu Kompakt-Kettenblättern zu wechseln, ohne die Kurbel auszutauschen."

Ben.W
16.02.2016, 17:50
Wer beim Radsport aufn Preis kuckt soll doch einfach laufen gehen.

Letztendlich sind das doch alles Peanuts.

Ich zitier einfach mal :rolleyes: Ihr seid also raus! :ä

atg68
16.02.2016, 19:46
Die Preise haben sich arg eingependelt, stimmt. Auch die Kurbel wurde günstiger. Dennoch, die 121 sind vllt irgendein Sonderpreis, ich find bei den großen Verdächtigen eher so 170-240 je nach Zähnezahl.

Egal, Preise jenseits von 100 Euro für ein Kettenblatt sind für mich indiskutabel (Ausnahme Spiderring), ich wette, keine 1% aller Shimano-Fahrer haben bereits mal ihre Kettenblätter gegen andere getauscht (das ach so tolle Argument für diese Kurbeln).

Gehöre zu den 1% :D ( habe allerdings nur das Kleine 39er temporär gegen ein 36 Ultegra getauscht. )

cg75
16.02.2016, 20:11
Jungs, evtl. mal Energie in was vernünftiges Stecken?

https://imgs.xkcd.com/comics/duty_calls.png

giantpilot
16.02.2016, 20:20
Der erste Schremshebel war nicht von Shimano sondern von Smolik.

Meines Wissens Bob Sticha.

schaule
16.02.2016, 20:25
Jungs, mal tief Durchatmen. So langsam wird es Banal.

Ich glaub das wird nichts mehr...:D

expresionisti
16.02.2016, 20:26
Ich glaub das wird nichts mehr...:D

Shimanofahrer haben Stinkefüsse :ft:

Abstrampler
16.02.2016, 20:28
Jungs, evtl. mal Energie in was vernünftiges Stecken?

Biste jeck? Ne, weiter, bitte.
Besser das hier als ein Helmthread. :D

BTW:

http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160216/a062d64b9d2f889cda1d0740830bdc01.jpg

:D

Flashy
16.02.2016, 20:29
Emotione...pfffff :rolleyes:

mbus73
16.02.2016, 20:33
Jetzt nicht müde werden, bis jetzt habt ihr mich gut unterhalten. ;-)

cadoham
16.02.2016, 20:35
.... kann man halt nicht ernst nehmen. :uitlachen

UK_Uli
16.02.2016, 20:42
Sag ich doch! Shimano =
Billiges Wegwerfzeug ohne jeglichen Mehrwert.

Wegwerf nicht unbedingt - aber in China werden heute noch Schraubkränze gefertigt die recht gut und nicht zu schwer sind. Diese werden die 6 und 7 fach Kassetten bei weitem überleben, da Kassettennaben in China unbekannt sind. Da ich doppelt so viele KMAlltagsrad wie Auto fahre (2015 - 5000km) Auch die China Ketten sind ganz ok wenn man 2 Ketten jährlich braucht. Aber ein Campagnolo Gran Tour Umwerfer kommt auch mit dem Dura Ace Umwerfer zurecht. Mit Campagnolo 10 fach und Shimano 7 fach kann man radsporttechnisch leben.
Aber was will man mit diesen elektrischen Schaltungen ? Ich bezweifele daß man diese in 30 Jahren noch reparieren kann.

seankelly
16.02.2016, 20:46
Biste jeck? Ne, weiter, bitte.
Besser das hier als ein Helmthread. :D

BTW:

http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160216/a062d64b9d2f889cda1d0740830bdc01.jpg

:D

Der Älteste ..... ok, dann kram ich auch was raus:

549808


SHIMANO - BECAUSE I RIDE A BIKE, NOT A SALAMI :D

seankelly
16.02.2016, 20:51
Aber was will man mit diesen elektrischen Schaltungen ? Ich bezweifele daß man diese in 30 Jahren noch reparieren kann.

Die kann man auch jetzt schon nicht reparieren. Aber who cares? Macht halt Spaß! ich wünschte, es würde eine günstige 10fach Deore DI2 für mein Stadtrad geben. ;)

Abstrampler
16.02.2016, 20:53
Der Älteste ..... ok, dann kram ich auch was raus:

549808


SHIMANO - BECAUSE I RIDE A BIKE, NOT A SALAMI :D
:Applaus:

derluebarser
16.02.2016, 21:05
Nee, da gebe ich dir gänzlich Recht, die Bremse am Tretlager war/ist eine dieser Erfindungen, die kein Mensch braucht.
Ich biete jedem eine Probefahrt auf dem Scott Solace an....
Auch wenn die Geo bestimmt nicht jedermanns Geschmack ist....Aber der Hinterbau flext (eben durch den fehlenden Bremssteg hinten) wie ich es an noch keinem Rad vorher erlebt habe.

bestätigen auch diverse Tests, das schwer ein Rennrad mit mehr Komfort zu finden ist....Und daran hat die DM Bremse unterm Tretlager maßgeblichen Anteil [emoji6] [emoji10]

Und jetzt zurück zum Thema [emoji2]

Oliver73
16.02.2016, 21:07
Über 200 Beiträge in 24 Stunden nur weil die Profiteams nicht fahren was sie möchten sondern was sie müssen.

Schlimm:D

Hirschturbo
16.02.2016, 21:12
Evt. Bilder von einem aktuell unter Vertrag stehenden Fahrer der mit der Privat im Training mit der Konkurrenz unterwegs ist.
Vom Uli gabs doch ein Voll-Carbon-Campa-Bild in der Tour. Privat mit einem ungelabelten Rad wenn ich mich richtig erinnere. Über 2 Seiten. Da war er ja noch Shimano-Telekom-Team-Member (in der Fuentes-Affäre), oder? Wann war das denn, so 2006/7/8? Wobei das kann auch andere Gründe gehabt haben als Fantum.

Ich fand Campa vor 10 Jahren cool, weil Carbon. Bin dann aber bei Ultegra gelandet.

serottasepp
16.02.2016, 21:14
Über 200 Beiträge in 24 Stunden nur weil die Profiteams nicht fahren was sie möchten sondern was sie müssen.

Schlimm:D

Hab mich auch schon gefragt ob manche nichts zu tun haben...so schlecht ist das Wetter doch gar nicht.

:D

Oliver73
16.02.2016, 21:17
Winterloch oder so:D

Ich muss gestehen, wenn ich mir Radrennen anschaue und dann den Sieger sehe ist das Material oder die Gruppe irgendwie das allerallerletzte auf das ich schaue wenns um die Plätze geht.

Merkwürdig eigentlich. Man sollte ja annehmen das so eine Topgruppe das letzte aus dem Fahrer herausholt.

Aber ich hab eben keine Ahnung:Angel:

UK_Uli
16.02.2016, 21:44
wo bleibt dieser drittanbieter sram oder so .. kommt hier nicht vor ?

wie spricht man das eigentlich aus ? schramm oder S.R.A.M ?

Hirschturbo
16.02.2016, 21:45
Das sehe ich anders. Campas Top Gruppe ist die Record. Die Super Record ist die veredelte schickimicki Gruppe.

finde ich nicht. Wenn ich wählen müsste - und ich könnte es mir leisten - dann würde ich zwischen DA und SR wählen.

Meine Logik, Top-Gruppe Shimano oder Top-Gruppe Campa. Campa arbeitet ja seit zig Jahren daran es für den Nutzer ultimativ schmackhaft zu machen.

la devinette
16.02.2016, 21:48
wo bleibt dieser drittanbieter sram oder so .. kommt hier nicht vor ?

wie spricht man das eigentlich aus ? schramm oder S.R.A.M ?

Srämm.

Lieblingsleguan
16.02.2016, 21:58
Sag ich doch! Shimano =
Billiges Wegwerfzeug ohne jeglichen Mehrwert.
Wo ist da denn nun eigentlich das Problem? Kaufe ich mir halt jedes Jahr ne neue Dura Ace Di2. Schließlich gilt immer noch:

Wer beim Radsport aufn Preis kuckt soll doch einfach laufen gehen.

Letztendlich sind das doch alles Peanuts.
Und wenigstens muss ich mich so nicht mit dem depperten Daumenhebel rumärgern :)

Nordwand
16.02.2016, 22:00
Es ist festzuhalten, dass Radrennen von Rennfahrern gewonnen werden und nicht von Schaltungen

expresionisti
16.02.2016, 22:28
wo bleibt dieser drittanbieter sram oder so .. kommt hier nicht vor ?

wie spricht man das eigentlich aus ? schramm oder S.R.A.M ?

Man spricht von ShitRAM und ShimaNo [emoji41]

Keita
16.02.2016, 22:35
Jaja, und CampagNOlo… :rolleyes:

serottasepp
16.02.2016, 22:37
Jaja, und CampagNOlo… :rolleyes:

Nach dem 4 oder 5 Hefeweizen wir daraus auch eher Schlampanoglo...

UK_Uli
16.02.2016, 22:49
Ich habe vor einer Woche beim Shimano Importeur per Mail angefragt welche Schaltröllchen aus dem Lieferprogramm von Shimano ich auf mein Dura Ace Schaltwerk 7402 montieren kann. Bis heute keine Antwort.
Bei Campagnolo kann ich anrufen und habe umgehend eine Fachperson am Telefon die mir weiterhelfen kann.

Oliver73
16.02.2016, 22:57
Ich habe vor einer Woche beim Shimano Importeur per Mail angefragt welche Schaltröllchen aus dem Lieferprogramm von Shimano ich auf mein Dura Ace Schaltwerk 7402 montieren kann. Bis heute keine Antwort.
Bei Campagnolo kann ich anrufen und habe umgehend eine Fachperson am Telefon die mir weiterhelfen kann.

Wenn man seine Kunden persönlich kennt kann einem das schon passieren.

Das ist der Fluch der Weltmarke?

avis
16.02.2016, 23:04
Vom Uli gabs doch ein Voll-Carbon-Campa-Bild in der Tour. Privat mit einem ungelabelten Rad wenn ich mich richtig erinnere. Über 2 Seiten. Da war er ja noch Shimano-Telekom-Team-Member (in der Fuentes-Affäre), oder? Wann war das denn, so 2006/7/8? Wobei das kann auch andere Gründe gehabt haben als Fantum.

Ich fand Campa vor 10 Jahren cool, weil Carbon. Bin dann aber bei Ultegra gelandet.

Und selbst der Ulle fährt mittlerweile das Angelequipment :D
Morgen geh ich wieder trainieren...

Matt_8
17.02.2016, 00:20
Der Beißreflex der Campa-Jünger gegenüber Shimano hat ähnlichkeit mit der Linux-Community, die meint ständig gegen Windows schiessen zu müssen, nur um sich selbst besser und exklusiver zu fühlen.

Muss wohl der Fluch der Randgruppen sein... :D

supa66
17.02.2016, 06:47
Frischfutter:
Campagnolo Super Record 2015 groupset review
http://cyclingtips.com/2016/02/campagnolo-super-record-2015-groupset-review/

coopera
17.02.2016, 08:03
Srämm.

S Ram:ä

expresionisti
17.02.2016, 09:14
Muss wohl der Fluch der Randgruppen sein... :D

Diese Aussage lässt sehr, sehr, sehr Tief blicken.
Danke das Du damit so offen umgehst, dies erklärt sehr viel.

thebucket
17.02.2016, 09:18
Der Beißreflex der Campa-Jünger gegenüber Shimano hat ähnlichkeit mit der Linux-Community, die meint ständig gegen Windows schiessen zu müssen, nur um sich selbst besser und exklusiver zu fühlen.

Muss wohl der Fluch der Randgruppen sein... :D

Apple-Windows
Windows-Linux

Apple iOS-Android

Coke-Pepsi
Miler Lite-Bud Light

BMW-Mercedes
Audi-BMW

Opel-VW
Harley-Davidson - Honda


Das kann man wohl beliebig weiterführen. Es ist eine Ausprägung unserer Konsumgesellschaft dass wir uns über die Marken die wir konsumieren definieren. Vorallem wenn die Produkte stark über positive emotionale Bedürfnisse verkauft werden.
Da wird aus Kritik am Produkt schnell mal ein Angriff auf die eigene Person.

Und gilt natürlich für alle Seiten, auch für Shimano Fahrer

Edit: nur um das Klarzustellen ich bin auch leidenschaftlicher Campagnolo-Fahrer. Ich versuche mich nur regelmässig daran zu erinnern

Dass a) Die anderen auch sehr gute Produkte bauen und b) aus mir kein Italiener wird weil ich italienische Komponenten und Räder fahre und der Italiener der ich gerne sein würde ohnehin nicht existiert weil er nur eine romantisch idealisierte Idee ist die wohl mit den Italienreisen des alten Göthe begann.

BerlinRR
17.02.2016, 09:23
Das kann man wohl beliebig weiterführen. Es ist eine Ausprägung unserer Konsumgesellschaft dass wir uns über die Marken die wir konsumieren definieren. Vorallem wenn die Produkte stark über positive emotionale Bedürfnisse verkauft werden.
Da wird aus Kritik am Produkt schnell mal ein Angriff auf die eigene Person.

Aber bei allen Beispielen findet man komischerweise im einer Gruppe die sehr "bissig" ist, wie Matt_8 schon erwähnt hat ;)

Hab noch nie Massen an Apple-Jüngern in Linux oder Android Foren stänkern gesehen, andersrum aber extrem häufig.
Genau das gleiche mit Campa und Shimano, die besorgten Campa Piloten können sich auch selten zurückhalten, Beispiele in die andere Richtung sehe ich selten/nie.

thebucket
17.02.2016, 09:32
Aber bei allen Beispielen findet man komischerweise im einer Gruppe die sehr "bissig" ist, wie Matt_8 schon erwähnt hat ;)

Hab noch nie Massen an Apple-Jüngern in Linux oder Android Foren stänkern gesehen, andersrum aber extrem häufig.
Genau das gleiche mit Campa und Shimano, die besorgten Campa Piloten können sich auch selten zurückhalten, Beispiele in die andere Richtung sehe ich selten/nie.

Also ich hab das schon alles gesehen und sich damit auseinanderzusetzen ist furchtbar langweilig.(Ausserdem findet sich ja auch einschlägige Literatur zu diesem Thema weil die Kollegen aus dem Marketing spielen ja gezielt auf dieser Klaviatur)

Mein letzter Kommentar zu diesem Thema:

Das Leben ist kurz weniger tippen, mehr treten! (in die Pedale nicht in die virtuellen Körper der vermeintlichen Gegner)

expresionisti
17.02.2016, 09:32
Wenn die Shimano-Fanboys hier nicht unerträglich ausfallend sind weiß ich es aber auch nicht.

Hewhocorrupts
17.02.2016, 09:34
Ich fand Campa vor 10 Jahren cool, weil Carbon. Bin dann aber bei Ultegra gelandet.

Was ist passiert? Hartz4?

Voreifelradler
17.02.2016, 09:37
Wenn die Shimano-Fanboys hier nicht unerträglich ausfallend sind weiß ich es aber auch nicht.


Was ist passiert? Hartz4?

Soviel zum Thema ausfallend :rolleyes:

Hewhocorrupts
17.02.2016, 09:38
Soviel zum Thema ausfallend :rolleyes:

Sorry, sollte ein schlechter Witz in einem schlechtem Thread sein.

coopera
17.02.2016, 09:45
Hab noch nie Massen an Apple-Jüngern in Linux oder Android Foren stänkern gesehen, andersrum aber extrem häufig.
Genau das gleiche mit Campa und Shimano, die besorgten Campa Piloten können sich auch selten zurückhalten, Beispiele in die andere Richtung sehe ich selten/nie.

Tja, und was sagt uns das jetzt?


ich lese hier viel im TF, aber "bissigkeiten" von Campafahrern zu Shimanofahrern lese ich eigentlich nicht... warum auch?

ein Shimanoprodukt hat genau so seine Berechtigung wie ein Campa oder Sram, am Ende des Tages ist sowiso das drauf was einem Gefällt und in seinen Butget leistbar ist, dazu kommt für mich das Campa noch ein stück weit Europäischer ist, ev nicht in Italien produziert aber in der EU, und das ist mir ein gewisser Aufpreis wert...


apropo linux, mich würds nicht wundern wenn die Elektronischen Schaltungen DI2 und EPS auch auf linuxbasis programiert worden sind :confused:#

roli

mendel
17.02.2016, 09:52
Schaffen wir es in diesem Faden noch Schlauchreifen vs Clincher und ital.Rahmenbauer vs Versenderräder unterzubringen?

Dann wird das Thema erst richtig rund :D

Beast
17.02.2016, 09:58
ev nicht in Italien produziert aber in der EU,



Da wäre ich nicht so sicher. :D

BerlinRR
17.02.2016, 09:58
Wenn die Shimano-Fanboys hier nicht unerträglich ausfallend sind weiß ich es aber auch nicht.

Aber ich glaube einen Shimano Fahrer mit deinem missionarischen Eifer findet man in keinem deutschen Forum. ;)

Beast
17.02.2016, 09:59
Aber ich glaube einen Shimano Fahrer mit deinem missionarischen Eifer findet man in keinem deutschen Forum. ;)

Na ja, Rüganer war da schon dicht bei. :D

Pedalierer
17.02.2016, 10:03
Aber ich glaube einen Shimano Fahrer mit deinem missionarischen Eifer findet man in keinem deutschen Forum. ;)

Wenns ihn nicht gäbe wäre die Grabenkämpfe hier auch längst passé. Einen anderen „Campa-Jünger“ kenne ich auch nicht mehr, die anderen fahren das Zeug bloß oder finden es schön. Jemand der so aggressiv polemisiert wie er wirst Du sonst nirgends mehr finden. Ein Relikt aus früheren Zeiten.