PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nokon, Cinelli Ram, 11fach Campa und Derosa King 3.... da hab ich was angefangen ;-)



spessartpantani
02.03.2016, 23:36
Hi,

hoffe auf Tipps, bevor ich ans Basteln gehe.

Ausgangssituation:
Derosa King 3 Rahmen (innenliegendeZugführung) soll auf Campa Chorus 11fach 2015 umgerüstet. Dazu ist ein Cinelli Ram 2 VRC verbaut. Im Cinelli Ram müssen die Züge ja ziemlich enge Radien laufen.
Deshalb hab ich mir Nokonzüge besorgt. Die steifen Campazüge sollen da nicht so ideal sein.

Der Liner paßt leider nicht durch Eingang Unterrohr. Was meint Ihr? Kann man die Nokonzüge auch ohne durchgehende Liner verbauen? Gehört die durchgehende geschlossene Verlegung zum System? Ich denke da an evtl. Probleme wegen der Schmierung...

2 Fragen:


1) Ich würde die Liner und Perlen nur bis zum Eingang Unterrohr führen. Rest normal. Spricht was dagegen?

2) Hat jemand die Kombination Campa 11fach mit Cinelli Ram und hats gut hinbekommen? Empfehlungen?

Hab halt schon soviel über die sensiblen Campa 11fach Schaltungen gelesen und will mir die aufwendige Verlegung der Nokon und die im Cinelli Ram ersparen, wenn das vorraussichtlich nicht hinhaut.

Mercy für Tipps

OCLV
03.03.2016, 05:42
Bekommt man die Nokons überhaupt in den RAM Lenker rein? Die Löcher sind ja nicht soooo groß...

Der Tasmanian Devil fährt Campa Record 10fach mit RAM und normalen Campa Zügen. Seit Jahren problemlos.
Bei seinem nächsten Rad (sofern er sich vor der Rente traut es aufbauen zu lassen :D) kommt ne SR und ein RAM dran. Würde dann da die Innenzüge gegen Jagwire Ultra-Slick tauschen und fertig. Wichtig ist v.a., dass man die Außenhülle knickfrei durch den Lenker bekommt.

gögo
03.03.2016, 09:22
Ich habe die Campa Züge (11-fach) in meinem 3t Ergonova verbaut. Da sind auch sehr enge Radien und relativ kleine Durchmesser zu meistern. Mit etwas Geduld und Geschick ist das a) ohne Knicke gut machbar und b) schaltet es einwandfrei. Hatte auch zuerst Bedenken wegen der engen Radien, die haben sich aber im Nachhinein nicht bestätigt.

loellipop
03.03.2016, 10:19
Wenn es speziell auf Schaltpräzision ankommt, dann kannst du Nokon Schaltzüge sowieso vergessen.
Das ist Material aus einer ganz anderen Epoche :huilend:

Tasmanian-Devil
03.03.2016, 10:48
@Pantani:

Ich würde die Nokons weglassen! Zumal ich glaube das es im Cinelli eh nicht passen wird.
Seit 2010 habe ich die normalen 10fach Record- Züge im Cinelli RAM. Funktionieren einwandfrei!;) Das Colnago EP wartet in der Tat noch auf Komplettierung:ü. Hier kommt wieder ein Cinelli RAM mit 2014 SR zum Einsatz.

@OCLV:

:äDu weist ja, andere Dinge haben grad mehr Priorität! Außerdem schimmelt Carbon ja nicht!

spessartpantani
03.03.2016, 15:57
Hab jetzt erstmal die originale Campazüge verbaut. Das ging ganz gut auch ohne Knick. Mal sehen wie es dann schaltet.
Mercy für die Ratschläge, werde nochmal berichten

spessartpantani
04.03.2016, 22:08
Komm mal wieder vom 100. ins 1000....[emoji12]

Schaltauge ist krumm oder?

http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160304/7c77f6acd4e09d88143428ab0d1382d8.jpghttp://uploads.tapatalk-cdn.com/20160304/5d4b2b8cc744849a4846ee05d9e4ed8e.jpghttp://uploads.tapatalk-cdn.com/20160304/fbad533048b9221cec54e776913a4f2f.jpg

Kann mich an nix erinnern. Rahmen ist quasi neuwertig...

Wie weiter? Vorsichtig gerade biegen?

Danke für Tipps. ..

prince67
04.03.2016, 22:18
Das Schaltauge selber wird wahrscheinlich gerade sein, wie es aus der Fräse kommt.
Aber
selbst neue absolut gerade Schaltaugen müssen manchmal am Rahmen ausgerichtet werden, weil zB die Ausfallenden nicht exakt senkrecht sind (so sieht es bei dir aus)

Also entweder gehst du in eine Werkstatt, die ein Richtwerkzeug für das Schaltauge hat,
https://www.youtube.com/watch?v=RfvieQmgJRI

oder wenn du ein zweites HR mit eine Achse mit Gewinde hast, schraub den Achsstummel dieses LR statt des Schaltwerk in das Schaltauge und richte das LR parallel zum eingebauten LR aus.

spessartpantani
04.03.2016, 22:24
Top Danke vielmals für die ausführliche Antwort. ...

Flokeschocke
04.03.2016, 22:28
also für mich schaut das ziemlich verbogen aus das Schaltauge

prince67
04.03.2016, 22:29
Und vergessen: Besorg dir ein neues Schaltauge als Reserve.

Normal bricht so ein Schaltauge beim Ausrichten nicht ab. Aber wer weis, wie oft da schon rumgebogen wurde. Wenn man Alu oft hin und her biegt, bricht es nunmal irgendwann.

gögo
04.03.2016, 23:02
Steht auf jeden Fall nicht parallel zu den Ritzeln. Ich würde das Schaltauge abschrauben und mit zarten Hammerschlägen im Schraubstock in die richtige Richtung bewegen. Direkt am Ausfallende rumbiegen... ich kann mich da nie mit anfreunden.

Beast
04.03.2016, 23:17
Äääh..... :confused:

Schaltauge / Rahmen scheint mir in der Flucht zu sein, ich glaube nicht dass es das ist.

Da stimmt doch was ganz anderes nicht.

552355

OCLV
05.03.2016, 00:15
Da es ein De Rosa ist:
1.: prüfen, ob da wo die Nabe am Rahmen anliegt irgendwo eine Lacknase ist oder der Lack nicht gleichmäßig aufgetragen ist.
2.: Schaltauge mit entsprechendem Werkzeug oder einem Hinterrad ausrichten, dass es wieder fluchtet. 3 von 5 De Rosa Rahmen (alle neu) hatten nicht exakt fluchtende Schaltaugen. Ist wahrscheinlich wegen der emozione. :D


Habe bisher bei jedem De Rosa geflucht beim Aufbau, aber es dann doch irgendwie "bezwungen". Deswegen liebe ich sie. :D

prince67
05.03.2016, 00:42
Äääh..... :confused:

Schaltauge / Rahmen scheint mir in der Flucht zu sein, ich glaube nicht dass es das ist.

Da stimmt doch was ganz anderes nicht.

552355
Soll er jetzt am Rahmen rumbiegen?
Schaltauge ist ungefährlicher.

spessartpantani
05.03.2016, 09:00
Ich war gestern abend ungeduldig und habs gleich gerichtet. Vielleicht zuviel Emocione wegen dem Rahmen.!?!?? :D

Mit dem 2. Laufrad hab ich probiert. Fands aber mit der Zange kontrollierte. Wie dem auch sei. Hab das Schaltauge mit Lappen und Zange gepackt und vorsichtig gerade gebogen. Jetzt stehen die Schaltwerksröllchen wieder parallel.

2. Schaltauge sollte ich wohl mal besorgen....:ü

so....Schaltung läuft noch nicht zufriedenstellend (wie bekommt man die Schaltzüge knickfrei durch die hellbeige Kunstofführung an den Ergos??) die Kettenblätter scheinen zu eiern, der Sattel knackt. Laufräder haben nen kleinen Seitenschlag...... ich glaube das wird ein laaaaanger Thread...

Danke aber schonmal für die rege Anteilnahme. Das ist schon abgefahren genial hier im Forum..... :applaus:

OCLV
05.03.2016, 09:14
Bei Campa 11fach Ergos:
erst den Schaltzug durch den Ergo fädeln und dann durch die Außenhülle. Die Hülle wird also erst danach an den Ergo angeführt. So vermeidet man, dass der Schaltzug geknickt wird.
Wegen des Cinelli RAM heißt das: Außenhülle durch den RAM fummeln (:ü:Angel:), Schaltzug durch den Ergo fädeln und erst dann den Ergo auf den Lenker schieben und den Schaltzug in die Außenhülle führen. Anschließend die Position der Ergos festlegen, Außenhülle dann ganz ran schieben an den Ergo, Schaltzug wieder soweit raus ziehen, dass man die Außenhülle kürzen kann, anschließend ganz normal weiter montieren.

Herr Sondermann
05.03.2016, 10:15
Bei Campa 11fach Ergos:
erst den Schaltzug durch den Ergo fädeln und dann durch die Außenhülle. Die Hülle wird also erst danach an den Ergo angeführt. So vermeidet man, dass der Schaltzug geknickt wird.
Ich denke, er meint die Fummelei im Ergo - also oben, an dieser "Weiche" an der sich entscheidet, ob der Zug später vor oder hinter dem Lenker geführt wird. Das ist da oben schon ein ziemliches Gewürge... :ü

Edit:
http://velonews.competitor.com/files/2010/01/washer1.JPG
Das hier meint der spessartpantani, denke ich. Sieht so unscheinbar aus, ist aber schon geeignet, Flüche zu produzieren.
Erinnere mich noch gut, als ich mal in die Werkstatt meines Händlers kam, der schon seit 1975 im Geschäft ist, begnadeter Schrauber und der früher nur RR gemacht hat: Es war zu der Zeit, als die "neue" Ergoform ganz frisch auf dem Markt war. Er stand da fluchend ("idalienisches Glump, elendiges!" :D) mit einem Ergo Hebel der neuen Generation, den er montieren sollte. Irgendwann drückte er ihn mir in die Hand und meinte; "Hier! Versuch mal!"
Er meinte kurze Zeit später zwar schon, dass es irgendwann fluppt, wenn man es paarmal gemacht habe, für den Gelegenheitsschrauber ist diese Zugführung allerdings immer wieder ein Quell der Freude... :D

OCLV
05.03.2016, 10:48
Ach das...
Ja, einfach mit einem kleinen Schraubenzieher den Zug runter drücken, während man ihn von unten durchschiebt. Mit ein WE ich Übung hat man es schnell raus.
Warum die das so gemacht haben ist mir aber immer noch ein Rätsel. Als die Dinger neu waren hab ich auch geflucht. :D

gögo
05.03.2016, 10:51
Bei Campa 11fach Ergos:
erst den Schaltzug durch den Ergo fädeln und dann durch die Außenhülle. Die Hülle wird also erst danach an den Ergo angeführt. So vermeidet man, dass der Schaltzug geknickt wird.
Wegen des Cinelli RAM heißt das: Außenhülle durch den RAM fummeln (:ü:Angel:), Schaltzug durch den Ergo fädeln und erst dann den Ergo auf den Lenker schieben und den Schaltzug in die Außenhülle führen. Anschließend die Position der Ergos festlegen, Außenhülle dann ganz ran schieben an den Ergo, Schaltzug wieder soweit raus ziehen, dass man die Außenhülle kürzen kann, anschließend ganz normal weiter montieren.

Genau so.

Da habe ich auch einige Versuche gebraucht um das sauber zu verlegen. Zuerst überwiegt bei mir immer mit möglichst wenig Rückbau des zuvor montierten Gedöns auszukommen. Aber hier habe ich das ganze Zuggeraffel wieder herausgezogen, nachdem der Innenzug an der Weiche im Ergo eine Schlaufe bildete und drohte zu knicken. :rolleyes:

spessartpantani
05.03.2016, 11:40
Ich denke, er meint die Fummelei im Ergo - also oben, an dieser "Weiche" an der sich entscheidet, ob der Zug später vor oder hinter dem Lenker geführt wird. Das ist da oben schon ein ziemliches Gewürge... :ü

Edit:
http://velonews.competitor.com/files/2010/01/washer1.JPG
Das hier meint der spessartpantani, denke ich. Sieht so unscheinbar aus, ist aber schon geeignet, Flüche zu produzieren.
Erinnere mich noch gut, als ich mal in die Werkstatt meines Händlers kam, der schon seit 1975 im Geschäft ist, begnadeter Schrauber und der früher nur RR gemacht hat: Es war zu der Zeit, als die "neue" Ergoform ganz frisch auf dem Markt war. Er stand da fluchend ("idalienisches Glump, elendiges!" :D) mit einem Ergo Hebel der neuen Generation, den er montieren sollte. Irgendwann drückte er ihn mir in die Hand und meinte; "Hier! Versuch mal!"
Er meinte kurze Zeit später zwar schon, dass es irgendwann fluppt, wenn man es paarmal gemacht habe, für den Gelegenheitsschrauber ist diese Zugführung allerdings immer wieder ein Quell der Freude... :D

Ja genau. Da hab ich auch schon einige Male geflucht...v.a. wenn der Zug Außen vorbei muss, was beim Cinelli Lenker ja sein muss.

Hatte gehofft, es gibt einen Trick. Dann werd ich mir mal starke Nerven besorgen und Rumfummeln an dem italienischen Glump :D