PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Campa Bremsbeläge geändert?



SDJ
06.03.2016, 21:48
Hallo zusammen

Fahre seit 15(?) Jahren unterschiedliche campa Gruppen und bremsen - centaur, Chorus, Record aus der 10 Fach Generation.

Habe vor 3 Monate neue Veloce bremsen gekauft und war zuerst von der erhöhte bremsleistung beeindruckt...aber jetzt nerven die mich ein bisschen - habe das Gefühl die "beissen" ein bisschen zu viel und ich damit dem bremsverhalten nicht einschätzen kann.

Da ich immer sehr zufrieden mit den alten bremsen war (ja trotz dass die so viel schlechter als moderne shimano und campa bin...;-) und keine Probleme wie die oben genannten hatte (auch nach brlagwechsel vor kurzem) wollte ich fragen ob campa die Beläge bei neuen Veloce geändert haben?

Ich werde auch bei bike-Palast und campa direkt nachfragen aber dachte dass möglicherweise hat jemand hier eine Idee oder Info

Gruss

SDJ

tonio
07.03.2016, 18:46
Habe eine "alte" Velocebremse an einem Rad. Nach kurzer Zeit habe ich die Beläge entsorgt. Aber meine hatten keinen Biß, waren einfach zu schwach. Record Belaghalter und Beläge besorgt, jetzt macht das auch wieder Spaß. Felge: Fulcrum R3.

res
07.03.2016, 19:01
Die neuen Veloce sind gleich wie die Record.

SDJ
07.03.2016, 23:27
Die neuen Veloce sind gleich wie die Record.

Wirklich?!? Fühlen sich ganz anders als alle meine (alte) record-Beläge an...

Danke fürs Info!

Fahrrad-Cyclist
07.03.2016, 23:56
Swissstop black - härter
koolstop triple

koolstop dual
koolstop lachs - weicher
da kannst du dich rantasten...

Luigi_muc
07.03.2016, 23:58
Wie alt sind denn deine alten Beläge? Die werden ja über die Jahre auch nicht besser, wobei man diese Alterung, da fließend, nicht mitbekommt.

SDJ
08.03.2016, 09:18
Wie alt sind denn deine alten Beläge? Die werden ja über die Jahre auch nicht besser, wobei man diese Alterung, da fließend, nicht mitbekommt.

gemischt - da habe ich schon viele ältere beläge aber auch neuere ersatzbeläge eingesetzt (habe 4-5 unterschiedliche bremspaare im Einsatz über die jahre gehabt - daher dauert es bis die beläge verschlissen sind...)

habe nie so eine ungleichmässige Bremskraft erlebt (3 unterschiedliche LRS im Einsatz)

ich denke ich schmeisse diese neue beläge auf mein schlechtwetterrad (braucht sowieso welche) und montiere dann "neue" ersatzbeläge die ich rumliegen habe in den neuen Veloce bremsen

danke für euren Feedback

SDJ

PS jetzt auch Bike-Palast geschrieben ob die was gehört haben DS

Mobi
08.03.2016, 13:38
Habe vor 3 Monate neue Veloce bremsen gekauft und war zuerst von der erhöhte bremsleistung beeindruckt...aber jetzt nerven die mich ein bisschen - habe das Gefühl die "beissen" ein bisschen zu viel und ich damit dem bremsverhalten nicht einschätzen kann.


Ich habe vor 3 Wochen eine neue Chorus bekommen und sie das erste mal in den Bergen probiert. In der Tat bremsen sie viel aggressiver. Zuerst fand ich das toll aber ab einem bestimmten Punkt konnte man die Bremswirkung kaum noch kontrollieren und ich habe in der Abfahrt das Hinterrad mit einem Finger zum blockieren gebracht. Dabei setzt die Bremswirkung dann auch noch irgendwie "stotternd" ein und ist deshalb noch schlechter zu kontrollieren. Bisschen wie die Vorderbremse am Crosser kurz vorm Stillstand. Passierte mir aber nur wenn ich bei Tempo >60 vor einer Kurve bremsen wollte. In der Ebene ist alles einwandfrei und sogar besser als die alten Beläge.

Marco Gios
08.03.2016, 14:47
Ich habe vor 3 Wochen eine neue Chorus bekommen und sie das erste mal in den Bergen probiert. In der Tat bremsen sie viel aggressiver. Zuerst fand ich das toll aber ab einem bestimmten Punkt konnte man die Bremswirkung kaum noch kontrollieren und ich habe in der Abfahrt das Hinterrad mit einem Finger zum blockieren gebracht. Dabei setzt die Bremswirkung dann auch noch irgendwie "stotternd" ein und ist deshalb noch schlechter zu kontrollieren. Bisschen wie die Vorderbremse am Crosser kurz vorm Stillstand. Passierte mir aber nur wenn ich bei Tempo >60 vor einer Kurve bremsen wollte. In der Ebene ist alles einwandfrei und sogar besser als die alten Beläge.

Hatte vergangenes Jahr bei der Transalp ähnliche Probleme mit sehr schnell "stehendem" Hinterrad - wobei ich das eher auf die hintere Mehrgelenk-Bremse geschoben habe, mit den Eingelenkern an anderen Rädern hatte ich den Effekt nie. Ansonsten konnte ich jetzt keine Bremsbelag-Unterschiede feststellen.

Pedalierer
08.03.2016, 15:43
Wenn die Bremse zu aggressiv ist, kann man das meist mit anderen Belägen entschärfen.

Ich verstehe das Gerede um neue bessere Bremsen eh nicht – meine 10 Jahre alten Campabremsen reichen um mich von Tempo 40 in wenigen Metern mit je zwei Fingern in Bremsgriffhaltung zum stehen zu bringen. Ich wüsste gar nicht was ich mit noch mehr Bremspower auf 23 mm-Reifen anfangen sollte.

SDJ
08.03.2016, 20:26
Ich habe vor 3 Wochen eine neue Chorus bekommen und sie das erste mal in den Bergen probiert. In der Tat bremsen sie viel aggressiver. Zuerst fand ich das toll aber ab einem bestimmten Punkt konnte man die Bremswirkung kaum noch kontrollieren und ich habe in der Abfahrt das Hinterrad mit einem Finger zum blockieren gebracht. Dabei setzt die Bremswirkung dann auch noch irgendwie "stotternd" ein und ist deshalb noch schlechter zu kontrollieren. Bisschen wie die Vorderbremse am Crosser kurz vorm Stillstand. Passierte mir aber nur wenn ich bei Tempo >60 vor einer Kurve bremsen wollte. In der Ebene ist alles einwandfrei und sogar besser als die alten Beläge.


Hatte vergangenes Jahr bei der Transalp ähnliche Probleme mit sehr schnell "stehendem" Hinterrad - wobei ich das eher auf die hintere Mehrgelenk-Bremse geschoben habe, mit den Eingelenkern an anderen Rädern hatte ich den Effekt nie. Ansonsten konnte ich jetzt keine Bremsbelag-Unterschiede feststellen.

Also bin ich nicht völlig verrückt :ä danke für die Bestätigung


Wenn die Bremse zu aggressiv ist, kann man das meist mit anderen Belägen entschärfen.

Ich verstehe das Gerede um neue bessere Bremsen eh nicht – meine 10 Jahre alten Campabremsen reichen um mich von Tempo 40 in wenigen Metern mit je zwei Fingern in Bremsgriffhaltung zum stehen zu bringen. Ich wüsste gar nicht was ich mit noch mehr Bremspower auf 23 mm-Reifen anfangen sollte.

Versteh mich nicht falsch - ich war immer sehr zufrieden mit den "älteren" bremsen und dessen Wirkung - nur überrascht von den neuen...gewöhnungsbedürftig halt...

kunda1
24.03.2016, 13:37
das mit der Bremspower der neuen Veloce kann ich jetzt auch bestätigen. Habe am Schlechtwetterrad die alten "runderen" Veloce . Am Schönwetterrad die neuen Veloce. Bin am Sonntag endlich mal wieder eine Runde mit den neuen gefahren und dann am Montag wieder die alten Bremsen. Ist ein himmelweiter Unterschied. Die neuen packen viel besser zu, dagegen können die alten egal mit welchen Belägen (habe Koolstop lachs und Swissstop grün probiert) nicht anstinken.
Ans Schlechtwetterrad (und da brauche ich die stärkeren Bremsen eher) kommen jetzt auch die neuen Bremsen.