PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Armstrong und der Mond



schaefchen
05.11.2004, 12:39
Gestern Mittag bei meiner Freundin daheim:

Unser Patenkind-Bruder musste Mathe-Aufgaben -3. Klasse- machen. Zwei Summern errechnen, die kleine mit der grossen Summe zusammengesetzt sollten das Jahresdatum der Landung von Neil Armstrong auf dem Mond ergeben.
meine Freundin spontan: 1969, Sohnemann rechnet und meint dann im Brustton der Überzeugung:

Mama, richtig, aber die hier haben einen Fehler gemacht! Der hiess nicht Neil sondern Lance......

Kommentar meiner Freundin an mich: Ich wusste nicht, dass Ihr SOOO viel Einfluß auf die Allgemeinbildung meiner Kinder habt.

Fand ich megasuess, keine 10 Jahre aber schon ein absoluter Radsportfan.... :rolleyes:

Fenderman
05.11.2004, 12:44
Ja ja die Kleinen!!!

meiner ist 9 und weiss auch schon ganz genau, dass er
mir mit dem (Beinstark) nicht kommen brauch.
Mag diesen Menschen halt nicht. Soll´s geben

Gruß Fenderman

Ingolf Buck
05.11.2004, 14:06
[QUOTE=schaefchen]Gestern Mittag bei meiner Freundin daheim:

Mama, richtig, aber die hier haben einen Fehler gemacht! Der hiess nicht Neil sondern Lance......

QUOTE]
...schade, dass Sie ihn nicht dortgelassen haben ! :D

klappradl
05.11.2004, 14:10
Es gibt ja Leute, die behaupten, er wäre gar nicht da gewesen.
Bei dem einen kann man sich ziemlich sicher sein.

CAMPAGFAN
05.11.2004, 14:27
Es gibt ja Leute, die behaupten, er wäre gar nicht da gewesen.
Bei dem einen kann man sich ziemlich sicher sein.

stimmt es gibt genug beweise das sie nie auf dem mond gelandet sind sondern das das einer der teuersten filmstreifen war aus dem studio !!!

ritzeldompteur
05.11.2004, 17:00
stimmt es gibt genug beweise das sie nie auf dem mond gelandet sind sondern das das einer der teuersten filmstreifen war aus dem studio !!!

:blah:

ein beweis reicht doch, oder? sofern es einer ist :rolleyes:

derollerenner
06.11.2004, 12:54
:confused:

ritzeldompteur
06.11.2004, 12:56
:confused:

meinst du mich?
weil er gesagt hat "genug beweise", aber ein beweis reicht doch aus, um eine sache zu beweisen, oder?
des weiteren ist es halt auch so ne verschwörungstheorie, die so ihre jünger hat ;)

Windfänger
06.11.2004, 13:00
:blah:

ein beweis reicht doch, oder? sofern es einer ist :rolleyes:
Also ich hab' bislang noch keinen einzigen gesehen.

ritzeldompteur
06.11.2004, 13:04
Also ich hab' bislang noch keinen einzigen gesehen.

ich auch nicht ;)

Kadikater
10.11.2004, 15:01
ich auch nicht ;)


naja, dann wird es ja mal zeit um nachzuschauen! bis später! :D

ritzeldompteur
10.11.2004, 16:58
naja, dann wird es ja mal zeit um nachzuschauen! bis später! :D

bist du etwa auch einer der anhänger diese "theorie"?

Besenwagen
10.11.2004, 17:36
Mama, richtig, aber die hier haben einen Fehler gemacht! Der hiess nicht Neil sondern Lance......


Mir gibt das eher zu denken... aber naja.

Es gibt keinen einzigen Beweis das KEINER auf dem Mond war.

Kadikater
10.11.2004, 17:56
schwitz! komm grade zurrück! bin doch noch über sone blöde streifenfahne gestolpert und hab mir das knie angeschlagen.

http://www.mondlandung.pcdl.de/


Gruss

karsten