PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stahlrahmen für Bergmaschine



Bernard Hinault
22.03.2016, 20:23
Hallo zusammen,

bin neu hier angemeldet, lese aber schon länger mit. Nun komme ich gleich mit meiner ersten Frage.

Ich möchte mir meinen lange gehegten Jugendtraum erfüllen und mir ein Rennrad selber aufbauen. Dieses soll etwas ganz Besonderes sein, so ein bisschen von allem Guten von damals:

- Rahmen Stahl,
- Sitzrohr, unter doppelt, wie bei RIGI oder Mecacycle, trotzdem für 25er Reifen geeignet
- Kettenstreben, möglichst dick, wie bei Lüders
- Radstand möglichst kurz
- alle Züge außen

Es soll so etwas wie eine Bergmaschine werden.

Sind Euch Rahmenbauer bekannt, die sowas umsetzen können und möchten? Man liest ja hier oft, dass die bekannteren Rahmenbauer immer nur das bauen, was sie selber wollen und nicht immer 100% die Kundenwünsche umsetzen.

Danke im Voraus für Eure Antworten.

Gruß

Sigi Sommer
22.03.2016, 22:00
Erstmal willkommen im Forum :xdate:

Der Faden ist direkt in TTT sicher besser aufgehoben als hier.

Kenne innovative und offene RB - bei Deinen Kriterien setzen die aber nicht ihren Namen drunter. Wenn Design vor Funktion geht, wird man imo am ehesten in US oder GB fündig.

Den sehr kurzen Rahmen würde ich mir gut überlegen, fuhr ich auch mal - läuft bockig, steigt früh, schlechte Kettenlinie. Bei dicken Kettenstreben bekommt man je nach Schuh und Pedal früh Kontakt mit der Ferse - insbesondere bei kurzem Rahmen.

Aber jedem Tierchen ;) ...

AstroZombie
22.03.2016, 22:23
würde mal richtung osteuropa linsen...
orlowski, rychtarski, singlebee, bicli arco etc. pp. - ich glaube da ist der kunde noch richtig könig :D

orlowski hat mir auch alle wünsche erfüllt und einen fantastischen und preiswerten rahmen abgeliefert

Sigi Sommer
22.03.2016, 22:54
würde mal richtung osteuropa linsen...
orlowski, rychtarski, singlebee, bicli arco etc. pp. - ich glaube da ist der kunde noch richtig könig :D


Hat - meist! - handfeste Gründe, warum seriöse RB bestimmte Vorgaben freiweg ablehnen. Gehst ja auch nicht zum Sternekoch und sagst ihm, was er in seinen Topf legen soll. Gibt immer welche, die das Rad ganz neu erfinden - sowas schaut überm Kamin auch immer gut aus.

AstroZombie
23.03.2016, 00:07
die seriösität würde ich den herren aber nicht absprechen... nur weil sich die instagramgemeinde nicht zu deren fotostreams im hinterzimmer befummelnt :confused:

http://www.pedalroom.com/p/rychtarski-columbus-max-13093_1.jpg
https://scontent-ams3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xta1/v/t1.0-0/s480x480/12246956_897744210309881_4765211543521403793_n.jpg ?oh=b58887c633f085da1138a9f8f9948c6d&oe=5798ABB2
https://farm2.staticflickr.com/1583/25123298295_25bdf75e84_b.jpg (https://flic.kr/p/Eh4tir)Handcrafted road frame ready to be fitted up. Custom brazed stem, brake cable TT routing, extra eyelets on SS for rack mounting. Wet paint. . #arkobici #steelroadies #steelisreal #framebuilding #4130society #custombike #metalwork #bikeporn #steelbike #co (https://flic.kr/p/Eh4tir) by marek parajka (https://www.flickr.com/photos/jednokolecko/), auf Flickr
http://7169-presscdn-0-61.pagely.netdna-cdn.com/wp-content/uploads/2015/08/singlebe-scatto-cinelli-1.jpg
...


die werden dir auch sagen, das ist murks, was du da willst - wenn nötig.

ChristophK.
23.03.2016, 19:36
würde mal richtung osteuropa linsen...
orlowski, rychtarski, singlebee, bicli arco etc. pp. - ich glaube da ist der kunde noch richtig könig :D

orlowski hat mir auch alle wünsche erfüllt und einen fantastischen und preiswerten rahmen abgeliefert

Wow, die können ja auch was. Hut ab!

Vor etlichen Jahren war ich bei G. Krautscheid um mir einen Rahmen bauen zu lassen. Dazu hatte ich ganz konkrete Vorstellungen, wie z.B. 70° Sitzrohrwinkel, sehr kurzer Hinterbau, nach vorne abfallendes Oberrohr etc.. Es gab einen regen und mehrstündigen Meinungsaustausch zwischen uns beiden. Der kurze Hinterbau wurde im Sinne einer vernünftigen Kettenlinie verlängert, beim Sitzrohrwinkel hatten wir uns auf 71° geeinigt. Mit dem Endergebnis bin ich immer noch zufrieden.
Das ist doch das Schöne am direkten Kundenkontakt, wenn man über die Ideen diskutieren kann und nicht irgendwas von der Stange kaufen muss, was vielleicht nicht schlechter, aber sicherlich nicht viel billiger ist.

Bernard Hinault
23.03.2016, 19:54
Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank für Eure Antworten, auch wenn diese teilweise kritisch sind. :D
Ich werde mal einen der oben genannten RB anschreiben und per E-Mail kontaktieren, um die Möglichkeiten der Umsetzung zu erfragen.

Gruß

res
23.03.2016, 20:06
Was versprichst du dir den von einem solchen Rahmen?

Müsing
23.03.2016, 20:08
so ähnlich?

555426

Bernard Hinault
23.03.2016, 20:19
Was versprichst du dir den von einem solchen Rahmen?
Wie gesagt, Jugendtraum. Hatte mir damals nicht zusätzlich noch einen Rigi Mecacycle leisten können. Der Gebrauchtmarkt ist quasi leer gefegt. Es wurden damals ja immer die besonders guten Bergauf-Eigenschaften gelobt.

so ähnlich?
555426
:applaus:
Ja fast, halt nur noch ein unten geteiltes Sitzrohr.

res
23.03.2016, 20:24
Ueberschätze die Positiven Eigenschaften am Berg nocht, natürlich ist etwas mehr über dem HR besser, nur machen es immer noch die Beine.
Sonst handelst du dir mit der Bauweise nur Nachteile ein.
Aber Traum ist Traum.;)

res
23.03.2016, 20:51
Runter muss man ja auch wieder.:D

schs
23.03.2016, 20:53
In etwa das meinte ich mit der bösen Überraschung. Positiv ausgedrückt halt ein sehr agiles Fahrverhalten, wendig und so :D

Pumare
23.03.2016, 20:56
Habs mal in TTT geschoben, da schauen mehr Leute rein.

res
23.03.2016, 20:58
Oder umgekehrt kannte ich mal einen Ing., der liess sich 56x11 montieren. Sonntagmorgen in der Frühe fuhr in die Frau auf einen Pass und er runter. Packte das Rad ein und nach Hause.:Applaus:

ChristophK.
23.03.2016, 21:09
Bei Mecacycle war doch der Werbeslogan:

Der Kletterer, der gerne abwärts fährt.

Wohl wegen eines ausgefeilten Vorlaufes. So oder so ähnlich.

schs
23.03.2016, 21:15
Bericht aus der Tour http://vive-le-velo.blogspot.ch/2014/07/bericht-uber-mecacycle-aus-der.html

Katalog http://vive-le-velo.blogspot.ch/2014/07/mecacycle-katalog-von-1987.html

Sind schon schöne Teile.

Beast
23.03.2016, 21:35
Bei Stahlrahmen nach Maß, sehr individuell, würde ich Florian Wiesmann anfragen.

Mountainbiker
23.03.2016, 22:37
Bei Stahlrahmen nach Maß, sehr individuell, würde ich Florian Wiesmann anfragen.

Den kannste lange fragen, der baut dir so etwas garantiert nicht, außerdem verkauft er schon lange keine Rahmen mehr sondern nur noch Fahrräder.

wolfram
24.03.2016, 03:55
Habe meinen Rahmen von Norwid (http://innercitymobility.blogspot.de/2014/06/stainless-steel-solutions.html) bauen lassen. "Custom" Geometrie war eine 1:1 Kopie einer Colnago C40 Geometrie. Ich brachte also das C40 mit nach Elmshorn. Er schaute mich an, schaute den Rahmen an und meinte, der Sitzwinkel sollte 1° flacher sein. ( Ich wollte aber eine 1:1 Kopie und fahre daher Sattelstütze mit maximalem Versatz nach hinten.)
Merke: Gute Rahmenbauer wissen, was sie tun - besser als (mancher) Kunde. Anfragen kostet nichts.

Paris Cycles by Condor Cycles hatte mal ein Rahmen extrem kurzen Radstand habe aber auf die Schnelle nix gefunden.

Korny510
24.03.2016, 06:36
Bei Faggin gäbe es auch einen Rahmen mit "Delle" im Rohr für verkürzten Radstand.
Evtl. auch eine Alternative.

Patrice Clerc
24.03.2016, 08:13
...bringen tut der kurze Hinterbau zum Hochfahren natürlich überhaupt nichts, ausser eine schlechte Kettenlinie (z.B. im kleinsten Gang) erzeugen.

Der einzige Nutzen eines kurzen Hinterbaus war (!) früher, dass man mit dünnen, weichen Rohren einen minimal steiferen Hinterbau hatte. Aber erstens war und ist die Verkürzung des Hinterbaus ja sowieso minimal - Kettenstreben -1 cm = ca. -2.5 %; die Sitzstreben bleiben fast gleich lang - und zweitens nimmt man da gescheiter halt minimal schwerere Kettenstreben. Die Kettenlinie wird's danken. U.u. macht das nämlich genau den Unterschied zwischen Kette ratscht bei vorne klein, hinten ziemlich rechts nicht mehr am grossen Kettenblatt oder nicht.

Aber eben - Traum ist Traum. Manchmal halt auch Alptraum. ;)

Noize
24.03.2016, 08:23
Selbstverständlich gibt es Rahmenbauer die Rahmen mit doppeltem Unterrohr und doppelten Sitzrohr bauen. Und das sogar wiederholt, vielfach und seit vielen Jahren.

Orlando Simoncini (http://simoncinitelaibiciclette.it/) bietet solche Rahmenformen serienmäßig an, die so wie andere Maßrahmen auch, individuell an den Fahrer angepasst gebaut werden. Er verwendet eigens von GILCO für ihn gezogene Rohre, auf Wunsch auch aus Edelstahl (der Rohrsatz heißt FLY100). Entweder in einer runden oder fünfstrahligen Rohrform (ähnlich der Rohrform des Colnago Master). Die Rahmen sind durchgängig auftragsgelötet (Filet Brazed).

Orlando spricht nur italienisch. Wenn du dieser Sprache so mächtig bist wie ich, dann brauchst du jemand, der dir übersetzt oder du kontaktierst den User Edgar (http://forum.tour-magazin.de/member.php?1848-edgar). Er hat schon einige Simoncini Rahmen vermittelt und betreibt auch einen Simoncini-Blog.

Einer von uns Selberbruzzlern hat genau so einen Rahmen in der Edelstahlvariante mit Campabestückung und ist sehr glücklich mit dem Ding.

Der Rahmen sieht dann in etwa so aus (lass dich hier vom Design nicht ablenken):
http://3.bp.blogspot.com/_-Y4IkUCsQuw/TLbcB2h3gQI/AAAAAAAAASA/iWEE-z_RwBU/s1600/Extra%2B2_03.JPG

http://www.bikeradar.com/gear/category/bikes/road/product/review-simoncini-gilco-08-31658/



Hallo zusammen,

bin neu hier angemeldet, lese aber schon länger mit. Nun komme ich gleich mit meiner ersten Frage.

Ich möchte mir meinen lange gehegten Jugendtraum erfüllen und mir ein Rennrad selber aufbauen. Dieses soll etwas ganz Besonderes sein, so ein bisschen von allem Guten von damals:

- Rahmen Stahl,
- Sitzrohr, unter doppelt, wie bei RIGI oder Mecacycle, trotzdem für 25er Reifen geeignet
- Kettenstreben, möglichst dick, wie bei Lüders
- Radstand möglichst kurz
- alle Züge außen

Es soll so etwas wie eine Bergmaschine werden.

Sind Euch Rahmenbauer bekannt, die sowas umsetzen können und möchten? Man liest ja hier oft, dass die bekannteren Rahmenbauer immer nur das bauen, was sie selber wollen und nicht immer 100% die Kundenwünsche umsetzen.

Danke im Voraus für Eure Antworten.

Gruß

Sigi Sommer
24.03.2016, 09:03
Der TE sollte sich vllt überlegen, ob 'Bergmaschine' oder seine Kriterien im Vordergund stehen. Die Vorgaben im EP sind nicht unbedingt sehr praxistauglich und schliessen zudem viele gute Rahmenbauer per se aus.

Wenn der Fahrer eher groß ist, ist der sehr kurze Hinterbau nochmal kritischer - neben der ohnehin schlechten Kettenlinie. Für die Gelatibude taugt sowas natürlich immer, gut fahren läßt sich etwas anderes - man muss einfach wissen, was man sich womit einhandelt, dann gibt es (fast) keine Überraschungen.

Wenn es um ein Rad geht, was gut den Berg hoch (und evtl. auch wieder runter ;)) laufen soll, würde ich einen RB suchen, der mir eine perfekte Geo baut und eine gute handwerkliche Umsetzung hat - für Kreativität bleibt schon noch Raum.

Noize
24.03.2016, 09:25
Der TE sollte sich vllt überlegen, ob 'Bergmaschine' oder seine Kriterien im Vordergund stehen. Die Vorgaben im EP sind nicht unbedingt sehr praxistauglich und schliessen zudem viele gute Rahmenbauer per se aus.

Wenn der Fahrer eher groß ist, ist der sehr kurze Hinterbau nochmal kritischer - neben der ohnehin schlechten Kettenlinie. Für die Gelatibude taugt sowas natürlich immer, gut fahren läßt sich etwas anderes - man muss einfach wissen, was man sich womit einhandelt, dann gibt es (fast) keine Überraschungen.

Wenn es um ein Rad geht, was gut den Berg hoch (und evtl. auch wieder runter ;)) laufen soll, würde ich einen RB suchen, der mir eine perfekte Geo baut und eine gute handwerkliche Umsetzung hat - für Kreativität bleibt schon noch Raum.

Stimmt. Geo ist die Mutter aller Entscheidungen.

Ich denke aber, es geht dem Probanden mehr um die Optik und das erreicht er mit dem Simoncini in jedem Fall. Das Sitzrohr ist beim Simoncini jedenfalls nicht so wie beim Puch Bergmeister geteilt, um den Reifen durch zu lassen, sondern um mehr Seitensteifigkeit im Tretlager zu erzeugen (so zumindest die Argumentationslinie). Das Sitzrohr teilt sich ja auch erst sehr spät beim Simoncini.

So sah das Bergmeister zum Vergleich aus:
http://www.rennrad-news.de/forum/attachments/sitzrohr-jpg.9946/

hate_your_enemy
24.03.2016, 09:52
Bericht aus der Tour http://vive-le-velo.blogspot.ch/2014/07/bericht-uber-mecacycle-aus-der.html

Katalog http://vive-le-velo.blogspot.ch/2014/07/mecacycle-katalog-von-1987.html

Sind schon schöne Teile.

fein – im Katalog heißen MTBs wirklich auch auf französisch noch MTB :)

weiß jemand wie lange die Schmiede existierte ?

ich würd ja versuchen so einen Hobel gebraucht zu bekommen anstatt neu zu bauen.

schs
24.03.2016, 10:00
fein – im Katalog heißen MTBs wirklich auch auf französisch noch MTB :)

weiß jemand wie lange die Schmiede existierte ?

ich würd ja versuchen so einen Hobel gebraucht zu bekommen anstatt neu zu bauen.
Ich glaube die haben Anfang der 90er Jahre dicht gemacht. Wie ich schon weiter oben schrub finde ich pro Jahr 2-3 brauchbare Exemplare, man findet da also schon was. Braucht halt etwas Geduld und vielleicht noch Aufwand für die Instandstellung.

der_sammler
25.03.2016, 08:57
Ein Tipp wäre noch unter ebay.fr mit dem Suchbegriff split tube oder twintube nachzusehen. Ich hab dort vor ein paar Wochen das gefunden:

http://forum.tour-magazin.de/attachment.php?attachmentid=555620&d=1458892505

http://forum.tour-magazin.de/attachment.php?attachmentid=555621&d=1458892519

schs
25.03.2016, 09:03
Interessant. Die Mecacycle hatten ja eine spezielle Konstruktion für die Montage des Umwerfers (modifizierter Huret), der Rahmen hat einen normalen Anlöter.

der_sammler
25.03.2016, 11:42
Auch Rigi, Geliano u. Freschi haben die Möglichkeit "normale" Umwerfer zu montieren.
Ich hab seit Jahren einen offenbar italienischen (Columbus-Stempelung am Gabelschaft, ital. Tretlager) Split-Tube Rahmen bei mir herumstehen, von dem mir noch niemand den Hersteller sagen konnte. Der Colnago Aufkleber ist sicher falsch.

http://forum.tour-magazin.de/attachment.php?attachmentid=555636&d=1458902320

http://forum.tour-magazin.de/attachment.php?attachmentid=555637&d=1458902333

Ach ja, dann gab es auch noch das aus Wien :D

http://forum.tour-magazin.de/attachment.php?attachmentid=555638&d=1458902740

http://forum.tour-magazin.de/attachment.php?attachmentid=555639&d=1458902760

Liebe Grüße vom Sammler aus Wien

Bernard Hinault
27.03.2016, 06:56
Hallo zusammen,

vielen Dank. Es sind schon ein paar gute Anregungen dabei. Aufgrund der Bandbreite, der Hersteller, scheint mir meine Idee doch nicht ganz so abwegig zu sein.

Frohe Ostern :drinken2:

res
27.03.2016, 08:50
Man kann sich höchstens fragen wieso sind alle davon abgekommen.

schs
27.03.2016, 08:55
Man kann sich höchstens fragen wieso sind alle davon abgekommen.
Tja, sieht nett aus, bringt aber mehr Nach- als Vorteile.

Sigi Sommer
27.03.2016, 16:05
Hallo zusammen,

vielen Dank. Es sind schon ein paar gute Anregungen dabei. Aufgrund der Bandbreite, der Hersteller, scheint mir meine Idee doch nicht ganz so abwegig zu sein.

Frohe Ostern :drinken2:

Zeiterscheinung, war seinerzeit hip und der kurze Hinterbau wurde als DIE Innovation erklärt. Freunde welker Schmiedeeisenkunst bekommen bei sowas heute noch feuchte Augen, kräht ansonsten kein Hahn mehr nach.

götterbote
27.03.2016, 18:30
egal. innen verlegte züge gab es auch schon in den 1950ern und wurden wieder aufgegeben bis irgendwelche marketingfuzzies sie wieder neu erfunden haben.

res
27.03.2016, 18:52
Kabel innen oder eine verquere Geo ist schon ein Unterschied.

schs
27.03.2016, 20:45
So wegen Innovation http://www.oldbike.eu/iverjohnson/?page_id=498 Ist schön zu sehen, dass immer mal wieder eine Idee als DIE Innovation propagiert wurde. Etwas Recherche zeigt, dass das alles schon mal da war. Das wertet die Mécacycles & Co nicht ab, sondern illustriert schön Modeerscheinungen und was grad angeblich technisch Top sein soll.

ChristophK.
13.06.2017, 20:28
http://www.ebay.de/itm/PUCH-ULTIMA-BERGMASCHINE-FRAMESET-Austro-Daimler-Everest-/263020096008?_trksid=p2047675.l2557&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&nma=true&si=%252Bi55%252BpIY6nPgl%252B%252FU1JZGWtfUxc0%253 D&orig_cvip=true&rt=nc


Ganz schön teuer!

Sigi Sommer
14.06.2017, 16:24
Ist aus dem Klettertraum des TE noch etwas geworden?

cyclobayer
14.06.2017, 19:26
selber bauen im Rahmen eines Workshops?
würde ich bei solchen Anforderungen am ehesten machen.

http://bigforestframeworks.com/de/
oder mal bei
Tannenwald nachfragen
http://tannenwald-blog.blogspot.de