PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kettenblattwechsel von 50/34 auf 53/39 Lochkreis 110mm



andirun4life
27.03.2016, 20:11
Servus,

es gibt ja von Fremdherstellern (Stronglight,etc.) auch passende Kettenblätter z.B. 53/39 für Kompaktkurbeln 50/34 mit 110er Lochkreis.
Irgendwelche Gefahren durch den Wechsel? Oder alles problemlos?
Einfach wechseln und Umwerfer anpassen?
Brauch ich dann mehr Glieder in der Kette?!

Danke euch für Erfahrungen und Antworten ;)

Marco Gios
29.03.2016, 14:05
An einem der Renner habe ich eine Campa-Kompaktkurbel:
Gekauft mit 52/36, im Sommer mit 50/34 über die Alpen gefahren und jetzt Zuhause im Flachen mit meiner Lieblingsabstufung 52/42 (42er Miche-Blatt) ausgerüstet: Funktioniert bestens.
Wahrscheinlich wird es ein Glied mehr in der Kette brauchen um die perfekte Länge zu haben.

schlotterbüx
29.03.2016, 14:13
Hallo,

die Sache mit der Kettenlänge ist so einfach nicht zu beantworten:
war die Kettenlänge mit dem 50er Blatt schon eng bemessen, kann es mit einem 52/53er Blatt nicht mehr reichen.

Kurbel drauf und dann vorsichtig versuchen, auf "Groß/Groß" zu schalten. Wenn das funzt, ist alles gut.

Falls nicht, gibt es zwei Möglichkeiten:
1) Kette verlängern
2) nicht "Groß/Groß" fahren

Auch wenn man diese Kombination nie fährt, würde ich das immer so auslegen, daß sie möglich ist, um Schäden zu vermeiden.

Grüße aus Heere

PS: warum soll denn überhaupt gewechselt werden? Man kann ja auch 50/39 fahren...

Marin
29.03.2016, 15:08
Wenn die Kettenlänge knapp nicht passt kannst du auch mit kleinerem unteren Schaltröllchen tricksen.

Marin
29.03.2016, 15:09
Würde mich aber interessieren warum du wechselst!

andirun4life
29.03.2016, 18:18
Weil 50-11 zu lasch ist. Will auf leichtem Gefälle oder langen Geraden im Wettkampf auch gern 53-11 drücken :Applaus:

schlotterbüx
29.03.2016, 19:19
Ah. Gut.
zu den technischen Dingen ist ja erstmal alles gesagt.

Grüße aus Heere