PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage an die Campagnolo Fahrer: Am Zweitrad eine Ultegra oder 105 verbauen?



vivere
20.04.2016, 18:44
Wie in einem anderen Thread schon beschrieben baue ich mir derzeit ein Zweitrad auf. Rahmen ist da. Alles gut.
Die Frage der Schaltgruppe stellt mich nun aber vor die große Frage des Für und Wider für Shimano.

Denn eine Shimano Ultegra 6800 gibt's für gute 500€, eine 105 für 380€. Eigentlich wollte ich eine Potenza verbauen, aber die kommt erst im Juni auf den Markt. Dann wohl für 850€ eine Chorus gibt's für knapp 1000€.

Nun, da ich schon immer Campagnolo fahre, am Anfang Veloce, dann Record und an meiner ersten Geige zurzeit eine Record EPS stellt sich mir die Frage, ob ich mit einer Shimano Gruppe zurecht käme. Wie groß ist der Unterschied der Schaltperformance/Gewöhnung auf Shimano und von Ultegra auf 105?


Gibt es unter euch Fahrer, denen es ähnlich wie mir erging? Was habt ihr gemacht? Was würdet ihr machen?
Die Laufradfrage stelle ich mal hinten an. Könnte entweder am Ersatzsatz, den ich ohnehin in dieses Rad verbauen wollte den Freilauf wechseln, oder einen neuen beschaffen.

Ich würde mich über viel Input aller Art freuen.

P.s. SRAM ist mal außen vor, mit einer Force 22 käme ich fast in Bereiche einer Chorus.

Ben.W
20.04.2016, 18:53
Schaltperformance zwischen 105er und Ultegra ist im Prinzip ident. Geht dann wie bei allen anderen Gruppen um Details (Edelstahlschrauben oder bestimmte Beschichtungen auf "Stiften" und ums Gewicht)

Laufräder kannst behalten, 11 Fach Campagnolo Kassette funktioniert 1a mit Shimano 11 Fach.

Umgewöhnung, das ist die große Frage..liegt halt an Dir. Greift sich halt anders und die Schaltlogik ist anders. Hast Du die Möglichkeit eine Shimano mal ausgiebig zu testen? (Bekanntenkreis/Händler) Wenn ja solltest Du das machen.

Kenn einige die beides problemlos fahren...

vivere
20.04.2016, 18:55
Ich hatte noch keine Shimano Rennrad Gruppe. Ich bin mir daher unsicher. Aber das Angebot ist ja wirklich unverschämt günstig. Ich meine, das Schalten ist ja durchaus anders, dadurch, dass ich keinen Daumenhebel mehr habe.
Hm.

rogma84
20.04.2016, 18:59
Wenn Budget dann Athena am besten mit Chorus Ergos dann hast Ultra Shift .

http://www.bike-palast.com/Rennrad/Gruppen/Campagnolo-Athena-Alu-11-fach-Gruppe-schwarz.html?listtype=search&searchparam=Athena%20

Lg Roman

rumplex
20.04.2016, 19:00
Ich hatte noch keine Shimano Rennrad Gruppe. Ich bin mir daher unsicher. Aber das Angebot ist ja wirklich unverschämt günstig. Ich meine, das Schalten ist ja durchaus anders, dadurch, dass ich keinen Daumenhebel mehr habe.
Hm.

Ich fahr beides, kein Problem. Und die 105er ist vollkommen ok.

Temposünder
20.04.2016, 19:02
Du stellst die Frage an Campagnolo-Fahrer. Die wissen gar nicht was Ultegra (ein neues Putzmittel?) oder 105 (Kleinwagen von Peugeot?) ist. Als Camparisti will man so was auch nicht wissen:D:D

855
20.04.2016, 19:04
ich fahre an den Rennern Campa und an den Crossern Shimano, da Disc.
finde, die Ultegra ist eine schöne Gruppe und einen Versuch wert. Umgewöhnungs-Probleme habe ich keine.

vivere
20.04.2016, 19:16
Du stellst die Frage an Campagnolo-Fahrer. Die wissen gar nicht was Ultegra (ein neues Putzmittel?) oder 105 (Kleinwagen von Peugeot?) ist. Als Camparisti will man so was auch nicht wissen:D:D

Stimmt natürlich. Aber mehrere hundert € lügen nicht. Ich käme dann auf einen Gesamteinsatz von unter 1000€ für ein neues Carbon Rennrad mit Carbon Vorbau, Lenker, Sattel(ohne Laufräder, die ich ja schon hab).
Ach herrje eine echt schwierige Frage. :ü

Hansi.Bierdo
20.04.2016, 19:29
Überhaupt nicht schwierig, einfach machen. ;)
Im Gegensatz zur landläudigen Meinung von Campafans schalten Shimanogruppen für halb so viel Geld verdammt gut.
Und die Hebel? Mein Gott, am MTB, Trecker o. ä. haste doch auch andere Hebel und kommst klar, oder?

avis
20.04.2016, 19:36
Ich finde das geht super.
Fahre momentan 90% der Zeit Shimano und 10% Campa.
Also quasi die Umstellung andersrum...nach ein paar Km hab ich das aber wieder intus, funzt dann jeweils beides top.

vivere
20.04.2016, 19:38
Wenn ich ehrlich bin habe ich ja auch Angst, die Shimano könnte mir besser gefallen :D:(

Herr Sondermann
20.04.2016, 19:40
Ich fuhr jahrelang ausschließlich Campa, bis mir letztes Frühjahr ein Cannondale mit DA 9000 zugelaufen ist.
Was soll ich sagen? Schaltet sich perfekt.
Nun hab ich beides an diversen Rädern und wechsle munter hin und her.
Verschalten beim Umstieg von Campa auf Shimano und umgekehrt tut man sich vielleicht einmal, wenn man kurz gedankenlos ist, sonst funzt das 1a. Kein Hindernisgrund.

wenn´s Geld ne größere Rolle spielt, würde ich auch ohne zu zögern 105 nehmen, den die kann im Grunde dasselbe und genauso gut wie die Ultegra, ist halt bissl schwerer und in Details nicht so "edel". Fahren tut sich alles annähernd gleich (bin alle drei "höheren" Shimano RR-Gruppen schon ausgiebig gefahren, Tiagra nur eine ältere Version, auch die tat, was sie sollte).

vivere
20.04.2016, 20:08
Also Geld spielt zunächst keine zu große Rolle. Bis 1000€ für Schaltgruppe sind grundsätzlich schon drin. Ich möchte nur ein möglichst gutes Preis-Leistung Paket haben. Und für die Chorus bin ich nicht wirklich geneigt 1000€ auszugeben, damit wäre sie ähnlich teuer, wie damals meine Record EPS. Dafür bekäme man ja auch schon eine Ultegra Di2 oder eben für knapp die Hälfte ne mechanische Ultegra, und für weniger als 400€ ne 105. Und ebendiese soll ja von der Performance, was man so liest, zur Ultegra nicht wirklich was um haben...

PAYE
20.04.2016, 20:13
Also Geld spielt zunächst keine zu große Rolle. Bis 1000€ für Schaltgruppe sind grundsätzlich schon drin. Ich möchte nur ein möglichst gutes Preis-Leistung Paket haben. Und für die Chorus bin ich nicht wirklich geneigt 1000€ auszugeben, damit wäre sie ähnlich teuer, wie damals meine Record EPS. Dafür bekäme man ja auch schon eine Ultegra Di2 oder eben für knapp die Hälfte ne mechanische Ultegra, und für weniger als 400€ ne 105. Und ebendiese soll ja von der Performance, was man so liest, zur Ultegra nicht wirklich was um haben...

Wenn das Geld keine große Rolle spielt so rate ich zur bestmöglichen -für dich bezahlbaren- Gruppe.
So vermeidest du dich zukünftig immer wieder selbst fragen zu müssen ob die bessere Gruppe nicht vielleicht doch "toller" gewesen wäre?
Ist einfach nervenschonender auf lange Sicht...! :D



Ich spreche da aus Erfahrung. :rolleyes:

martinek1977
20.04.2016, 20:25
In diesem Falle wuerde ich mir die Force goennen.:).Leichter als Shimano, preiswerter als Campa, was will man mehr.

Marsz
20.04.2016, 20:31
ich fahre die Chorus11, bin aber vor kurzem auf Malle eine Woche lang die Ultegra gefahren.
Kein Problem......man stellt sich schnell um.


War dann aber schon froh wieder meine Campa zu fahren.
Ist einfach mein Ding, sonst nichts.

giantpilot
20.04.2016, 21:00
Bin auch schon Campa und Shimano im Wechsel gefahren. War für mich kein Problem.
Mit SRAM kann ich mich gar nicht anfreunden. Schade, da mir die Sachen zum Teil recht gut gefallen.

Bei der Entscheidung ob 105er oder Ultegra wäre/war für mich die Optik ausschlaggebend. Habe vor kurzem "versehentlich" einen Carbonrahmen bei Ebay geschossen und stand vor der gleichen Wahl. Bei mir ist es dann die 105er geworden. Das komplett schwarze Finish war für mich der entscheidende Punkt. Funktionell ist die 105er erschreckend gut. Habe auch noch ein Rad mit 9000er Dura Ace und ich wage zu behaupten die beiden funktionieren eigentlich gleich gut.

Grifoncino
20.04.2016, 21:44
Wenn das Geld keine große Rolle spielt so rate ich zur bestmöglichen -für dich bezahlbaren- Gruppe.
So vermeidest du dich zukünftig immer wieder selbst fragen zu müssen ob die bessere Gruppe nicht vielleicht doch "toller" gewesen wäre?
Ist einfach nervenschonender auf lange Sicht...! :D



Ich spreche da aus Erfahrung. :rolleyes:

Der Meinung bin ich auch!

Das wäre dann die Ultegra Di2. Gibts ja für knapp über 1k€ ;-)

Marco Gios
21.04.2016, 09:03
Beide Gruppen (Ultegra & 105) sind imho über jeden Zweifel erhaben, da würde ich mir keine Sorgen machen.


ich fahre die Chorus11, bin aber vor kurzem auf Malle eine Woche lang die Ultegra gefahren.
Kein Problem......man stellt sich schnell um.

Ich hatte bei meiner letzten Malle-Reise mehr Probleme: habe mich da (vor allem in dem ersten Tagen) recht häufig verschaltet, bin aber auch schon seit 1993 ausschließlich mit Ergopowern unterwegs, also wahrscheinlich zu eingeschliffen, verknöchert und unflexibel... :ü

jau2000
21.04.2016, 09:49
Veloce ist auch eine gute Gruppe[emoji3]


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

martl
21.04.2016, 10:23
Ich habe genau aus dem Grund an allen Rennrädern Campa: Kompatibilität untereinander, vor allem Laufräder-seitig. Ist schon passiert, dass ich losfahren wollte und ein Reifen war platt am Rad der Wahl.

Den Kostenfaktor sehe ich natürlich. Da ich keine Kompletträder kaufe und mir die Räder selbst aufbaue, werden "alte" Gruppen einfach "nach unten" weitergereicht, das macht die Geldsituation gefühlt erträglicher :) - ich kaufe kein "Billigrad", das alte "Gute" wird die Alltagsmühle.

Ein Rad mit anderem System käme für mich allenfalls in Frage, wenn ich mir zB einen Crosser zulegen würde.

BerlinRR
21.04.2016, 10:31
Ich hab aktuell DA9000, 6800, 5800, 5700 (davor auch schon Chorus).
6800 und 5800 merkt man keinen Unterschied, DA könnte ein kleines bisschen "knackiger" sein als die Anderen, aber ist wohl Einbildung

queruland
21.04.2016, 11:34
Ich habe eine 5800er und bin begeistert. Die 6800er ist vermutlich etwas besser verarbeitet, die Teile halten eventuell auch länger als bei der 5800er. Letztendlich entscheidest Du selber, wobei für das Zweitrad eine 5800er sicherlich die richtige Wahl wäre.

muellmat
21.04.2016, 12:09
Ich habe genau aus dem Grund an allen Rennrädern Campa: Kompatibilität untereinander, vor allem Laufräder-seitig. Ist schon passiert, dass ich losfahren wollte und ein Reifen war platt am Rad der Wahl.

Den Kostenfaktor sehe ich natürlich. Da ich keine Kompletträder kaufe und mir die Räder selbst aufbaue, werden "alte" Gruppen einfach "nach unten" weitergereicht, das macht die Geldsituation gefühlt erträglicher :) - ich kaufe kein "Billigrad", das alte "Gute" wird die Alltagsmühle.

Ein Rad mit anderem System käme für mich allenfalls in Frage, wenn ich mir zB einen Crosser zulegen würde.

gerade die gegenseitige kompatibilität bei 11-fach Laufrädern spricht nicht für den einen oder den anderen hersteller :ä

shbtown
21.04.2016, 12:13
Hallo TE,

ich fahre Shimano Dura Ace 9000, Ultegra Di2 und Ultegra 6800 und daneben auch noch Campagnolo Chorus 11-fach und finde beide Hersteller gut. Du machst keinen Fehler wenn Du als Campa Fan auch einmal eine Shimano fahren solltest.

Ich würde nur immer die bestmögliche (rein aus finanzieller Sicht gesehen) Gruppe kaufen, damit du nicht im Nachhinein eventuell "second thoughts" bekommst und hätte hätte Fahrradkette ich doch nur die höherpreisige Gruppe genommen. Wenn du es kannst und willst dann nimm die Di2 oder die mechanische Chorus - und gut ist.

Wernersberger
21.04.2016, 13:36
Stünde ich als Chorus/Record-Fahrer vor dieser Wahl, würde ich die 105 nehmen. Sohnemann fährt sie (davor fuhr ich sie), absolut einwandfrei. Ultegra fährt ja jeder zweite. Wenn ich ab und zu das Radl der Schwiegertochter mit DA fahre, denke ich schon, das funzt irgendwie noch besser. Einbildung?

grüner Sphinx
21.04.2016, 13:36
Ich würde nur immer die bestmögliche (rein aus finanzieller Sicht gesehen) Gruppe kaufen, damit du nicht im Nachhinein eventuell "second thoughts" bekommst und hätte hätte Fahrradkette ich doch nur die höherpreisige Gruppe genommen. Wenn du es kannst und willst dann nimm die Di2 oder die mechanische Chorus - und gut ist.

Das würde ich von Einsatzumfang und -dauer abhängig machen. Meine letzten 4 Räder habe ich jeweils im Abstand von etwa 10 :eek: Jahren gekauft und nutze sie regelmäßig und viel (Schrott/Unfall:heulend: (Sachs-Huret und Weinmann), Rolle (Ultegra), Winter(DA), sonntags(Red).)
Würde ich jedes Jahr die Zweit!Räder wechseln, würde ich nicht (so) viel Wert auf die bestmögliche Gruppe legen.

cg75
21.04.2016, 13:51
Muss man probieren. Ich kenne Leute denen der Umstieg große Probleme macht, ich persönlich bin Campa/Shimanound SRAM zeitgleich an versch. Rädern gefahren und hatte nie Probleme.
Wenn man die Ideologie außen vorlässt bleibt nur: Versuch macht klug.

Luigi_muc
21.04.2016, 13:55
Bei Amazon Spanien gibts grad 20% auf Fahrradteile, siehe Schnäppchenthread. Schau doch da kurz ob es da nicht eine passende Gruppe gibt.

vivere
21.04.2016, 15:41
Zunächst mal meinen Dank an alle, die sich eingebracht haben. :biggthump
Habe wirklich lang hin und her überlegt, was das sinnvollste sei.
Dank euren Input habe ich mich jetzt tatsächlich für die Shimano Ultegra Di2 entschieden. Die stand bei mir eigentlich gar nicht auf dem Plan, aber die Argumente, der dauerhaften Zufriedenheit haben mich dann doch überzeugt. Zudem interessiert es mich auch, wie die Japaner ihre elektrische Schaltung umgesetzt haben. Sollte sie mir doch nicht so gefallen, dann gibt's in der Börse bald ein Schnäppchen ;):D
Ich freue mich schon auf den Aufbau :)

Vielen Dank auch an alle, die hier Angebote und Erfahrungen eingebracht haben.

avis
21.04.2016, 15:46
Gute Wahl :)

BerlinRR
21.04.2016, 15:51
Hast du sie vorher mal getestet?

vivere
21.04.2016, 16:02
Hast du sie vorher mal getestet?

Nein, ich habe sie nicht getestet. Zugegeben nicht hundert % optimal. Ich hatte eigentlich vor, dieses Wochenende mal zwei oder drei Räder mit Shimano Probe zu fahren, um zu sehen, wie ich damit klar komme. Aber ich hab einen Super discount für die Di2 bekommen und musste direkt zuschlagen. Deshalb wäre es für mich auch nicht weiter tragisch, wenn ich sie wieder abmontiere und dann gebraucht weiter gebe. But we will see.

shbtown
21.04.2016, 16:39
Nein, ich habe sie nicht getestet. Zugegeben nicht hundert % optimal. Ich hatte eigentlich vor, dieses Wochenende mal zwei oder drei Räder mit Shimano Probe zu fahren, um zu sehen, wie ich damit klar komme. Aber ich hab einen Super discount für die Di2 bekommen und musste direkt zuschlagen. Deshalb wäre es für mich auch nicht weiter tragisch, wenn ich sie wieder abmontiere und dann gebraucht weiter gebe. But we will see.

Sehr gute Entscheidung - viel Spaß mit der Di2 ... :Applaus:

queruland
21.04.2016, 17:13
Gute Entscheidung, wünsche Dir viel Spaß. Es scheint mir so, dass das Zweitrad einen hohen Stellenwert genießt.:applaus:

vivere
21.04.2016, 18:39
Gute Entscheidung, wünsche Dir viel Spaß. Es scheint mir so, dass das Zweitrad einen hohen Stellenwert genießt.:applaus:

Ja, ich werde mit meinem Zweitrad vermutlich fast so oft fahren wie mit meinem Erstrad.
Mein Leben verteilt sich auf 2 Wohnsitze (hört sich komisch an :D) und ich möchte an beiden viel Rad fahren. An Heimatwohnsitz habe ich das Rennrad mit der Record EPS, dort ist es ruhiger und es gibt schönere Strecken, da macht mir das Fahren sehr viel Spaß. An meinem Nebenwohnsitz bin ich allerdings auch sehr häufig und möchte da auch nicht auf ein gutes Rennrad verzichten. Allerdings sind dort die Straßen nicht in einem so guten Zustand und die Fahrt zu den schönen Strecken ist nicht so toll. Deshalb hier nur das Zweitrad, das auch ein wenig mehr geschunden werden darf.

Herr Sondermann
21.04.2016, 18:44
Na dann: Die Ultegra DI2 is ja nicht umsonst die von vielen Crossern favorisierte Gruppe. :D




...und die ist auch richtig gut. Ich persönlich mag aus Prinzip lieber keinen überflüssigen Elektrokrams am Rad haben, da ich der Meinung bin, dass (m)ein Rennrad so schlicht wie möglich gehalten werden sollte. Ansichtssache halt.
Aber von der Funktion her eine Supergruppe, macht schon viel Freude, das geb ich zu! Und würde ich Crossrennen fahren, würde ich mir dafür wohl auch eine DI2 zulegen.

PAYE
21.04.2016, 19:33
Na dann: Die Ultegra DI2 is ja nicht umsonst die von vielen Crossern favorisierte Gruppe. :D
... Und würde ich Crossrennen fahren, würde ich mir dafür wohl auch eine DI2 zulegen.


Aus jüngster Erfahrung kann ich dazu sagen:
auch auf Asphalt macht solch eine Tipptastenschaltung einen Heidenspaß, sofern sie absolut präzise eingestellt wurde.
Man gewöhnt sich relativ schnell daran und schätzt sie dann sehr.

seankelly
21.04.2016, 19:42
Aus jüngster Erfahrung kann ich dazu sagen:
auch auf Asphalt macht solch eine Tipptastenschaltung einen Heidenspaß, sofern sie absolut präzise eingestellt wurde.
Man gewöhnt sich relativ schnell daran und schätzt sie dann sehr.

volle Zustimmung

cmus
21.04.2016, 20:11
Ich persönlich war von der Di2 nicht begeistert, bzw. hab in ihr keinerlei Vorteil erkannt. Beim Triathlon-/Zeitfahrrad gibt es hingegen einen Vorteil, nämlich dass man auch in Bremsgriffhaltung schalten kann. Da würde ich Di2 empfehlen, aber sonst wär ne Probefahrt nicht schlecht.

Zum Thema: Ich bin von SRAM auf Campa gewechselt und es ging sofort perfekt, wobei ich erstmal rausfinden musste, wie man den Daumenhebel effizient und intelligent einsetzt. Aber verschaltet hab ich mich nie.

Alle Gruppen von Shimano sind über jeden Zweifel erhaben, also macht man damit sicher nichs falsch. Die Frage ist, ob man die Schaltlogik mag. Ich mag sie einfach nicht. Hätte aber im Prinzip auch wirkliches kein funktionelles Problem damit.

BerlinRR
21.04.2016, 20:55
Nein, ich habe sie nicht getestet.

Also als Campa Fahrer würde ich direkt mal einen Schock bekommen, wenn ich eine knackige Schaltung gewohnt bin und dann in diesen Gummi-Knopf drücken muss. :ä
Aber man gewöhnt sich wohl an alles.

H.J.
21.04.2016, 20:59
was für ein thread, Campa vs Shimano vs Di also hier meine Meinung

- Shimano 105 oder Ultegra schalten perfekt
- Record, Super Record u.a. auch, wenn auch nicht so exakt
- Shimano = Arbeitstier
- Campa = schön, edel, elegant. Ich wage einmal einen Vergleich. Kann man Sofia Loren in der Küche gebrauchen? Keine Ahnung aber Campa vermittelt einem das.
- Di = Elektro****** am bike, braucht kein Mensch. Akku leer nach Hause schieben, toll.

Also entscheide selbst was Du brauchst. H.

avis
21.04.2016, 21:03
Von der Eleganz hat man sich in Vicenza aber mit der neuen Generation verabschiedet, meine Meinung. :ä
Aussehen ist ja eh immer Geschmackssache.

seankelly
21.04.2016, 21:08
- Di = Elektro****** am bike, braucht kein Mensch. Akku leer nach Hause schieben, toll.

Das nenn ich mal eine fundierte Kritik. :Applaus:

Grifoncino
21.04.2016, 21:08
was für ein thread, Campa vs Shimano vs Di also hier meine Meinung

- Shimano 105 oder Ultegra schalten perfekt
- Record, Super Record u.a. auch, wenn auch nicht so exakt
- Shimano = Arbeitstier
- Campa = schön, edel, elegant. Ich wage einmal einen Vergleich. Kann man Sofia Loren in der Küche gebrauchen? Keine Ahnung aber Campa vermittelt einem das.
- Di = Elektro****** am bike, braucht kein Mensch. Akku leer nach Hause schieben, toll.

Also entscheide selbst was Du brauchst. H.

Also ich fahre ja auch "Elektro am bike".
Am Rennrad und meiner Record EPS ist mir noch nie der Akku plötzlich leer geworden :D
Das System warnt ausreichend vorher, dass die Ladung langsam zur Neige geht. Und selbst wenn das erste Warnen während der Fahrt passiert, so ist immernoch genug Saft um noch bis zum Gardasee zu rollen über.
Ob das nun ein Mensch braucht oder nicht, darüber lässt sich trefflich streiten, aber ich finde, dass es zumindest mir einiges erleichtert. Es ist angenehmen, Kraftlos, Fehlerfrei und das Einstellen geht wirklich sehr komfortabel. Bei der Di2 habe ich gelesen, dass es sogar über den PC geht. Also auf jeden Fall noch schöner, weil ich dann ja auch schön von hinten beobachten kann.
Am MTB fahr ich übrigens auch Elektro, zumindest das Fahrwerk lässt sich Elektrisch regeln, bzw regelt sich Automatisch. Ultra bequem, super komfortabel, möchte ich nicht mehr missen und auch hier bin ich nicht von einem plötzlichen Batterietod überrascht worden. Die Systeme sind wirklich "intelligent" und warnen den Fahrer mit ausreichend Vorlauf.

PAYE
21.04.2016, 21:30
Ich habe so den Eindruck gewonnen, dass die Theoretisiererei über die Überflüssigkeit einer elektrischen Schaltung am Rennrad wunderbar funktioniert und sich viele Argumentationen finden lassen.



Wenn man dann aber auf solch einem Rad sitzt und damit fährt verdampfen all diese Argumente schnell und es findet sich kein wirklicher Grund mehr, sich nicht an einer Di2, EPS oder eTap zu freuen, da sie in der Praxis überzeugt.
Zumindest habe ich das so selbst erlebt.

Herr Sondermann
21.04.2016, 21:32
Das nenn ich mal eine fundierte Kritik. :Applaus:
:D Also ich schiebe auch immer heim, wenn die Batterie meines Tachos leer ist. Daher kann ich das schon verstehen!


martinek1977
22.04.2016, 07:59
:D Also ich schiebe auch immer heim, wenn die Batterie meines Tachos leer ist. Daher kann ich das schon verstehen!



Du faehrst mit Herzschrittmacher?:D

B115
22.04.2016, 11:26
Ich hatte noch keine Shimano Rennrad Gruppe. Ich bin mir daher unsicher. Aber das Angebot ist ja wirklich unverschämt günstig. Ich meine, das Schalten ist ja durchaus anders, dadurch, dass ich keinen Daumenhebel mehr habe.
Hm.

Hab mir meinen Crosser aus Preisgründen mit 105er aufgebaut. Am Anfang gabs kurz Probleme aber nach ein paar mal schalten war das automatisiert. Schlimmer ist das ich deshalb nach über 15 Jahren auf Campa Recors beim neuen RR dann auch auf DA gewechselt bin. Also Vorsicht! ;)

Noize
22.04.2016, 12:56
... Dank euren Input habe ich mich jetzt tatsächlich für die Shimano Ultegra Di2 entschieden. ....

Diesen Weg bin ich auch schon gegangen. Und ich will wieder zurück zur Campa. :quaeldich


Ich bin schont seit immer Ergopower-Fahrer. Ich hab die Di2 jetzt seit einem Jahr am Radl und ich verschalte mich ununterbrochen. Ich muss mir immer vorsagen, wo ich draufdrücken muss, damit das passiert, was ich vorhabe. Gelingt mir aber nicht immer. Ich bin meilenweit davon weg, die Abläufe verinnerlicht zu haben. Das liegt einerseits daran, dass mir die Schaltlogik nicht ins Kleinhirn rein will und andererseits daran, dass die Schalthebel, weil kein Druckpunkt, keinerlei Rückmeldung liefern.

Ich warte nur noch auf die Verfügbarkeit der EPS Variante mit Hydrobremsen.

855
22.04.2016, 14:27
Das nenn ich mal eine fundierte Kritik. :Applaus:

ja :D

ich habe hier:



- Record, Super Record u.a. auch, wenn auch nicht so exakt


schon aufgehört zu lesen...

Herr Sondermann
22.04.2016, 15:10
Du faehrst mit Herzschrittmacher?:D

:D

flinker Fuß
22.04.2016, 19:06
Fahre seit mehr als 30 Jahren nur Campa und das wird sich auch nicht mehr ändern. :Applaus:

Shimano am Rad käme mir wie ein Verstoß gegen das 6. Gebot gleich. :D

Hansi.Bierdo
22.04.2016, 19:18
Fahre seit mehr als 30 Jahren Shimano und schaue just in diesen Tagen mal, ob der italienische Ramsch der japanischen Schwertpräzision was entgegenhalten kann. ;)

seankelly
22.04.2016, 19:20
Fahre seit mehr als 30 Jahren Shimano und schaue just in diesen Tagen mal, ob der italienische Ramsch der japanischen Schwertpräzision was entgegenhalten kann. ;)

Im Grunde ist die Frage ganz einfach zu beantworten: alles, was ans Fahrrad gehört: Japan. Alles, was Kaffee macht: Italien. :D

Hansi.Bierdo
22.04.2016, 19:21
Lese hier auch immer Schaltlogik. Mein Gott, das is ja auch keine Raketentechnik, ein Hebel für hoch, einer für runter. Sollte iwie grade noch beherrschbar sein. Oder gibt es da bei Campa noch irgendwelche Kombinationen oder shortcuts, die man sich besser ausgedruckt an den Lenker kleben sollte?

Hansi.Bierdo
22.04.2016, 19:21
Im Grunde ist die Frage ganz einfach zu beantworten: alles, was ans Fahrrad gehört: Japan. Alles, was Kaffee macht: Italien. :D
:D

Scatto
22.04.2016, 20:07
Lese hier auch immer Schaltlogik. Mein Gott, das is ja auch keine Raketentechnik, ein Hebel für hoch, einer für runter. Sollte iwie grade noch beherrschbar sein. Oder gibt es da bei Campa noch irgendwelche Kombinationen oder shortcuts, die man sich besser ausgedruckt an den Lenker kleben sollte?

So sehe ich das auch.
Einst wollte hier jemand mal erzählen, dass er nicht hochschalten könne, ohne gleichzeitig dadurch zu bremsen.
Da bleib ich bei meiner "mittelintelligente-dressierte-Schimpansen-Theorie".

Bitte mit einem ;) verstehen.

Herr Sondermann
22.04.2016, 20:22
Lese hier auch immer Schaltlogik. Mein Gott, das is ja auch keine Raketentechnik, ein Hebel für hoch, einer für runter. Sollte iwie grade noch beherrschbar sein. Oder gibt es da bei Campa noch irgendwelche Kombinationen oder shortcuts, die man sich besser ausgedruckt an den Lenker kleben sollte?

Gibt es allerdings! Ich hab mir das seinerzeit auf den Hintern tätowieren lassen, aber das hat sich leider als wenig praktikabel im Alltag erwiesen. :heulend:

Verdammt!
Ich seh schon, du gehst viel zu rational und sachlich ans Thema Campa dran! Da muss Pionierarbeit geleistet werden:
Da gehört Emozione, Amore und Cuore dazu, jawoll!

Eieiei...Vielleicht sollte ich das Rad lieber doch nicht an dich rausrücken!?! :hmm:

Ach übrigens: Hab ich schon gesagt, dass der rechte Ergo beschis.sen schaltet und überholt werden muss?! Das gehört zur Emozione mit dazu: Fluchen beim ersten Federwechsel des Ergohebels. Gibbet gratis mit! :ä:ä:ä

PAYE
22.04.2016, 20:33
Lese hier auch immer Schaltlogik. Mein Gott, das is ja auch keine Raketentechnik...


Ich würde auch meinen dass ein Forumist, der technisch etwas auf sich hält, in der Lage sein sollte, mit allen Schaltsystemen zurecht zu kommen.
Wer dienstlich auf einen heterogenen Car-Pool zugreift muss sich ja auch permanent mit unterschiedlichen Bedienkonzepten auseinandersetzen.
Ich z.B. fahre parallel neben Shimano Road STI machanisch noch Di2 sowie Shimano Rapidfire und SRAM Shifter, früher zusätzlich Ergopower an 2 Rädern. Kann mich nicht entsinnen dass es deshalb Verschalter gegeben hätte oder Boxenstopps mit Bedienanleitungsstudium. :rolleyes:
Sooooo schwierig ist es nun auch wieder nicht zu klicken. Der Rest ist eine Frage der persönlichen Prioritäten bzw. eine Geschmacksfrage.

Hansi.Bierdo
22.04.2016, 20:57
Gibt es allerdings! Ich hab mir das seinerzeit auf den Hintern tätowieren lassen, aber das hat sich leider als wenig praktikabel im Alltag erwiesen. :heulend:

Verdammt!
Ich seh schon, du gehst viel zu rational und sachlich ans Thema Campa dran! Da muss Pionierarbeit geleistet werden:
Da gehört Emozione, Amore und Cuore dazu, jawoll!

Eieiei...Vielleicht sollte ich das Rad lieber doch nicht an dich rausrücken!?! :hmm:

Ach übrigens: Hab ich schon gesagt, dass der rechte Ergo beschis.sen schaltet und überholt werden muss?! Das gehört zur Emozione mit dazu: Fluchen beim ersten Federwechsel des Ergohebels. Gibbet gratis mit! :ä:ä:ä

:Applaus: Emozione hatte ich aber auch schon mit dem Ratt. Nämlich als ich den Kurbelarm abmachte, also abmachen wollte. Alter Schwede! Die war bestimmt schon genauso lang dran wie die Pedale, und kein Gramm Fett aufm Vierkant. Alder, ich schwör! Schmusste den extra langen Imbus mit nem alten MTB-Lenker verlängern und selbst dann immer noch volle Pulle drücken. Ich wähnte mich schon entweder kurz vor "Aua!", "nach fest kommt ab" oder "der Abzieher geht nie mehr vom Kurbelarm runter". Letztendlich hat er doch verloren. :quaeldich

Herr Sondermann
22.04.2016, 21:11
:fluiten:

Der war definitiv so lang dran, wie die Pedale. :D
biste schon mal mit gefahren?

Hansi.Bierdo
22.04.2016, 21:17
Der war definitiv so lang dran, wie die Pedale. :D
biste schon mal mit gefahren?

Noch nicht, leider. War alles ziemlich blöd diese Woche, aber jetzt am Wochenende ist die Probefahrt fällig, bin auch sehr zuversichtlich. Verglichen mit dem weißen sollte alles passen, die Geo ist sogar recht ähnlich. Der Vorbau könnte mir evtl. zu lang sein, aber das wär ja kein Problem.

Hansi.Bierdo
24.04.2016, 14:45
In den letzten Tagen hatte ich alle offenen Arbeiten abgeschlossen, heute morgen meinen Frieden mit mir und der Familie geschlossen, Testament gemacht und mich dann todesmutig auf ein Ratt mit Ergos gesetzt. :Angel:

Tja, was soll man sagen, es fährt, man drückt nen Hebel und es schaltet. Kann jetzt keinen großen Unterschied zu meinen Shimano-Rädern (105, Ultegra) feststellen. Musste genau dreimal überlegen, wie man jetzt schaltet, davon zweimal beim vorne schalten. Einmal hab ich aber auch gegen den Bremshebel gedrückt. :D

Ob der Daumenhebel und ich große Freunde werden, weiß ich allerdings noch nicht. Liebe auf den ersten Blick war das jedenfalls nicht, weil ich bei meinen STIs auch im Wiegetritt und Unterlenker in jeder Lebenslage einwandfrei mit dem Mittelfinger hochschalten kann und dabei den Lenker fest im Griff habe. Wie das mit dem Daumenknubbel da gehen soll, da bin ich noch etwas ratlos...

vivere
21.05.2016, 11:52
So, ich hole das Thema noch mal vor weil ich eine Frage zur richtigen Positionierung der STIs habe.
Wie schon ausgeführt ist dies meine erste Shimano Schaltung. Sind die STIs richtig Positioniert oder gehören die noch ein Stück hoch? Aber ich befürchte, dass ich den Lenker dann noch ein wenig eindrehen müsste, also nach unten. Dann würde die Lenkerposition komisch aussehen, weil die Enden wieder in die Luft zeigen.
Hinweis an die Stylepolizei:
Gabel ist noch nicht gekürtzt, weil ich erst alles einstellen wollte und der Deckel auf dem Vorbau ist natürlich auch nicht drauf, weil es meine erste Fahrt zum einstellen war.
563492563493563494563495


Ansonsten ist Kritik gerne erwünscht.

Übrigens die Umgewöhnung auf die Shimano Schaltlogik fällt mir relativ schwer. Ich muss mir immer erst im Kopf vorsagen, wo ich zu drücken habe. Anders rum erscheint es mir logischer. Kann mir jemand sagen, wie ich die STIs umprogrammieren kann? Reicht dazu E-Tube oder braucht man dazu diese SM-PCE1 Box?

Vielen Dank schon mal für die Hilfe und Kritik.

jonasonjan
21.05.2016, 12:05
Sieht doch gut aus und wenn Du so greifen kannst, dann lass es. Ansonsten dreh den Lenker ein wenig noch oben, die Lenkerenden dürfen gern ein wenig in Nabenrichtung zeigen.