PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Parts aus China... Aliexpress



Speedmax T
21.04.2016, 15:17
Servus,
ich wollte mal hören was ihr für Erfahrungen mit Anbauteilen aus China gemacht habt. Taugen die was?

Beste Grüße

Luigi_muc
21.04.2016, 15:35
gib mal in die Suche oben aliexpress ein

Grifoncino
21.04.2016, 15:47
Taugen! Absolut. Mein Integra Nachbau war besser verarbeitet als das Original. Nur EIN Beispiel...
Ich bestelle regelmäßig dort. Bisher keine allzu schlechten Erfahrungen gemacht. Dass bei einen günstigen Teil mal was an der Optik sein kann mag sein. Aber die Macke kommt früher oder spät eh rein.

Was hast du denn vor zu ordern?

Speedmax T
21.04.2016, 16:04
So Teile wie Schnellspanner (wobei mir hier die Funktionalität schon wichtig ist), Sattel, evtl. auch Lenker...

Sui77
21.04.2016, 16:07
Schnellspanner, FlaHa, Lenker, Sattel, Aeroaufsatz, Lampen

Alles ok soweit.

Speedmax T
21.04.2016, 16:13
Ne Lampe habe ich schon... Bint Top zufrieden damit.
Frage mich halt nur wie es mit der Stabilität der Lenker aussieht, nicht das mir so ein Ding mal bei 70 km/h in der Abfahrt bricht.

3RAUM
21.04.2016, 16:19
divers. Manches top, manches verarbeitungstechnisch ziemlich schlecht.
Aber es ist auch hier so: wenn der Preis unrealistisch klein ist, dann folgt auch entsprechende Qualität.

Grundsätzlich kann man aber über Aliexpress super bestellen. Man sollte aber immer das Risiko des Fehlkaufs kalkulieren.

hate_your_enemy
21.04.2016, 16:22
Schnellspanner hab ich hier nen auführlichen Test:

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?330178-Kaufentscheidung-Schnellspanner&p=4938630#post4938630

kann aber sein, dass es mittlweriele neue, bessere Ware gibt

Sui77
21.04.2016, 16:28
Schnellspanner hab ich hier nen auführlichen Test:

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?330178-Kaufentscheidung-Schnellspanner&p=4938630#post4938630

kann aber sein, dass es mittlweriele neue, bessere Ware gibt

Habe die auch, sehe es wie du, aber 9€

Hab mir 2x FlaHa zu je 18gr gekauft für 17€

Sui77
21.04.2016, 16:29
Ne Lampe habe ich schon... Bint Top zufrieden damit.
Frage mich halt nur wie es mit der Stabilität der Lenker aussieht, nicht das mir so ein Ding mal bei 70 km/h in der Abfahrt bricht.

Lenker habe ich einen, soweit alles gut und brechen wird der sicher nicht einfach so.
Ich würde aber auch keinen Unterlenkersprint damit fahren, was ich eh nie mache.

Holger70
21.04.2016, 16:33
Hab mir heute Flaha's bestellt.2 Stück zu 25 €.Bin mal gespannt wann sie kommen.Sehen aus wie Mandible.

Gesendet von meinem SM-A500FU mit Tapatalk

Sui77
21.04.2016, 16:39
Hab mir heute Flaha's bestellt.2 Stück zu 25 €.Bin mal gespannt wann sie kommen.Sehen aus wie Mandible.

Gesendet von meinem SM-A500FU mit Tapatalk

Zeig mal,

meine sind diese: http://de.aliexpress.com/item/carbon-fiber-mountain-bike-road-bicycle-bottle-holder-bottle-cages-ultra-light-good-quality-gaiolas-de/32272014917.html?spm=2114.010208.3.174.uJb3KQ&ws_ab_test=searchweb201556_1,searchweb201602_3_100 36_10035_10034_507_10032_10020_10001_10002_10017_1 0010_10005_10011_10006_10003_10021_10004_10022_100 09_10008_10018_10019,searchweb201603_8&btsid=9c7d7c11-bf36-411b-9fad-f45ce4f9735e


Ich finde die Kopie der Elite Potao auch sehr gut, da die gut zu bestücken und entnehmen sind.

Abstrampler
21.04.2016, 17:52
Vorbeugend von mir der Hinweis, dass das Verlinken von Markenfakes hier weiterhin nicht geduldet wird.
Sollte sich der Aufwand für die Moderation aufgrund solcher Links oder anderer Verstöße als zu groß herausstellen, machen wir hier zu.


http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=313707

norman68
21.04.2016, 18:05
Rahmen schon sehr viel bestellt die waren alle top.
Sattelstütze 2 Stück schon bei der Montage des Sattels kaputt gegangen. Wie man sich da dann daraufsetzten soll ist mir ein Rätsel. Flaschenhalter waren ein paar dabei die zu groß im Durchmesser waren da sind schon die Flaschen herausgesprungen wenn man über einen Gullydeckel gefahren ist.

Holger70
21.04.2016, 18:24
Gesendet von meinem SM-A500FU mit Tapatalk

Gosy
21.04.2016, 19:42
Eine sworkskopie wegen flex aber abgebaut. Ein angerissener beim bekannten . Mein Vorbau ala 3t Carbon. Bisher super . Bleibe aber beim bewährten.

Sui77
21.04.2016, 20:09
Eine sworkskopie wegen flex aber abgebaut. Ein angerissener beim bekannten . Mein Vorbau ala 3t Carbon. Bisher super . Bleibe aber beim bewährten.
Carbonvorbau aus Carbon aus China?
Das wäre mir zu heiß

Gesendet von meinem Nexus 5 mit Tapatalk

Gosy
21.04.2016, 20:11
Carbonvorbau aus Carbon aus China?
Das wäre mir zu heiß

Gesendet von meinem Nexus 5 mit Tapatalk

Mir auch würde nicht ein schwerer Fahrer Dutzende fahren und das ohne Probleme :)

Horstmann
21.04.2016, 21:00
Mir auch würde nicht ein schwerer Fahrer Dutzende fahren und das ohne Probleme :)

Mir auch, würden nicht die meisten anderen Hersteller ohnehin aus China importieren und nur jeweils ihr Logo aufpressen (lassen)

cmus
21.04.2016, 21:21
No-Name oder Fakes aus China würde ich persönlich nie kaufen. Die sehen zwar aus wie Fahrradteile, aber mehr wahrscheinlich nicht. Es sind halt Produkte, die die Form von Fahrradteilen imitieren. Haben diese Hersteller eine Foschungs- und Entwicklungsabteilung? Wenn nicht ist die Funktion sehr fraglich. Gerade Rahmen, Gabeln, Lenker, Sattelstützen etc. sind ja nicht einfach zu entwickeln, wenn man die Funktion in diversen Kategorien (Steifigkeit, Komfort, Sicherheit, Aerodynamik, etc.) optimieren will. Bei Metall ist Funktion = Form, bei Carbon sieht das aber ganz anders aus. Die Chinesen können ganz gut die äußere Form schön nachmachen machen, aber das ist für mich noch das unwichtigste.

Außerdem: Die Teile sind teilweise überteuert - in Anbetracht der Tatsache, dass dahinter eben null Forschung/Entwicklung, Qualitätssicherung, Werbung, Kundensupport steht. Ich wette, diese Framesets kosten in der Herstellung nicht mehr als 100 Euro, werden dann für >450 verkauft... ich wünschte in meiner Branche gäbe es solche Margen :)

Ochsenfrosch
22.04.2016, 00:13
No-Name oder Fakes aus China würde ich persönlich nie kaufen.... Ich wette, diese Framesets kosten in der Herstellung nicht mehr als 100 Euro, werden dann für >450 verkauft... ich wünschte in meiner Branche gäbe es solche Margen :)

Dir ist aber schon klar, dass 99% der sog. Markenrahmen/Bauteile in China fabriziert werden, oder?

Auch ein Cervelo, Speci, Storck etc. p.p. kostet in der Herstellung wenige hundert Euro.

sick
22.04.2016, 00:27
Dir ist aber schon klar, dass 99% der sog. Markenrahmen/Bauteile in China fabriziert werden, oder?

Auch ein Cervelo, Speci, Storck etc. p.p. kostet in der Herstellung wenige hundert Euro.

Und Dir ist auch klar, daß nahezu 99% aller NoName-China-Rahmen immer über 10-20% schwerer sind als die nachempfundenen Originale? Woher das wohl kommt...bestimmt weil das ja alles die "gleiche Ware" ist...

SiriusB
22.04.2016, 00:52
Und Dir ist auch klar, daß nahezu 99% aller NoName-China-Rahmen immer über 10-20% schwerer sind als die nachempfundenen Originale? Woher das wohl kommt...bestimmt weil das ja alles die "gleiche Ware" ist...



Dir ist aber schon klar, dass 99% der sog. Markenrahmen/Bauteile in China fabriziert werden, oder?

Auch ein Cervelo, Speci, Storck etc. p.p. kostet in der Herstellung wenige hundert Euro.

Man kann natürlich sehr leicht die Rahmenormen kopieren, das ist wirklich kinderleicht. Der Kasus Knackus ist jedoch das Ply-Book. Das beutetet, dass der fake Rahmen nie 100% die gleichen Eigenschaften besitzen können, sofern die nicht auch das Pay-Book irgendwie mit "organisieren".
Das gelingt, meines Wissens nach aber eigentlich nie.
In der Herstellung kostet also auch ein Storck Rahmen nur wenige hundert Euro. Dennoch muss man immer auch Entwicklungs- und andere Kosten mit einbeziehen. Die reine Herstellungskostenrechnung als Argument für einen Preis anzuwenden ist eigentlich nur etwas für Menschen die Entweder Fortschrittsfeindlich sind, denn Inventionen würden nicht lohnen oder für Ökonomie-planlose.

Ohne entsprechende Vorleistung in R&D der "echten" Marken-Produzenten könnten folglich nicht mal die Chinesen die Teile Kopieren.

cmus
22.04.2016, 01:34
Dir ist aber schon klar, dass 99% der sog. Markenrahmen/Bauteile in China fabriziert werden, oder?

Auch ein Cervelo, Speci, Storck etc. p.p. kostet in der Herstellung wenige hundert Euro.


Ja, ich weiß schon, dass alles aus China kommt. Mit den "Chinesen" meinte ich nicht alle Chinesen, sondern die NoNamer und Faker, die größtenteils eben auch Chinesen sind. Ob es ein "hochwertiger" Markenartikel oder ein billiges Sch@ißteil ist, das hat ja nichts mit dem Herstellungsland zu tun. NoNames/Fakes haben eben keine Entwicklungsarbeit und keine Qualitätssicherung, da geht es einfach nur darum, Ware so billig und schnell wie möglich herzustellen. Es zählt nur der Preis und dass es "ungefähr" so aussieht wie es soll (mit in der Praxis rieeeeesigen Toleranzen), sonst nichts. Währenddessen geben Speci, Cervelo und Co. konkret quantifizierte Qualitätsvorgaben/Toleranzen vor, so dass die chinesischen Arbeiter erheblich langsamer und sorgfältiger arbeiten müssen. Sie prüfen auch die fertige Ware vor dem letztendlichen Vekauf. Außerdem haben die etablierten Hersteller gewisse Sicherheitsnormen, die verhindern, dass dir der Rahmen unterm Hintern wegbricht.

Grifoncino
22.04.2016, 07:26
dass dir der Rahmen unterm Hintern wegbricht.

Du scheinst komische Erfahrungen mit Carbon gemacht zu haben. Die möchte ich nicht teilen. Oder ist das eine Vermutung, und hattest noch nie mit China-Carbon Teilen zu tun?
Ich kann dir aus persönlicher Erfahrung versichern, Carbon bricht dir nicht einfach so unterm Hintern weg.
Hast du mal versucht, die Teile, über die du hier philosophierst zu zerstören? Mit Gewalt zu brechen?
Hast du mal selbst Carbon laminiert? Nur eine dünne Schicht, ein kleines Bauteil und dann versucht es mit dem Hammer zu zerstören?
Ich habs versucht. Habs nicht geschafft. Zumindest nicht so leicht.
Und nein, ich bin nicht zu schwach. ;)
Mein Tipp für Zuhause: Bestell dir mal aus China einen Billig-Carbon-Sattel, dann nimmst du einen richtig schönen großen Hammer und drischst richtig kräftig drauf rein. Aber Vorsicht, der Hammer kommt zurück, und Sattel könnte dich dann auch noch auslachen.

Abstrampler
22.04.2016, 08:17
Meine Noname China-Sattelstütze hat mich auch ausgelacht, als sie mit einem *Knack* gebrochen ist.
Kann mal passieren. Hilft jedenfalls, etwas realistischer und kritischer zu betrachten als Du es gerade tust. ;)

Abstrampler
22.04.2016, 08:43
Ging auch nur um das grenzenlose Vertrauen, was Carbon hier durch den User Grifoncino entgegengebracht wird.
Nicht alles, was irgendwo im Hinterhof laminiert wird, verdient dieses Vertrauen.
Die Qualitätskontrolle der namhaften Hersteller (zu denen auch Hongfu gehört) in China und Taiwan liefert gute Arbeit ab, klar. Aber man sollte das keinesfalls vorbehaltlos auf jeden Artikel bei alibaba übertragen. ;)

Grifoncino
22.04.2016, 09:07
Natürlich darf man nicht pauschalisieren. Ich weiß, heute morgen habe ich sehr einseitig geschrieben. Jetzt, nach zwei Kaffee bin ich schon ruhiger und differenzierter und kann sagen, dass aber China carbon und allgemein carbon in aller Regel nicht einfach so bricht. Und natürlich kommt es auf die Verarbeitung an. Das billigste muss man ja nicht kaufen. Halten kann es aber trotzdem. Was ich festgestellt habe, carbon ist in aller Regel wesentlich widerstandsfähiger als man vermutet. Auch sind die meisten Risse, die man findet oft im Lack, weil der nicht so weit flexen kann, wie das carbon. Richtig gebrochen sind mir bisher sehr wenige Teile und dann nur bei überlastet, weil nicht für das Gewicht ausgelegt. Dort auch die meisten Teile, die von mir selbst waren :D

BOW82
22.04.2016, 09:37
würde ich niemals ! dazu ist mir mein Leben zu heilig...
selbst bei Originalteilen ist schon oft viel Schrott dabei
hatte einmal einen Zipp Fake Lenker der dann gebrochen ist ...zum Glück ohne Sturz!

Sui77
22.04.2016, 10:25
Mein China-Sattel ist vorn an der Auflage Gestell-Decke eingerissen, was aber funktional keinen Unterschied macht, da es dort nur Zug gibt und die Decke aufliegt. Kann man fahren ohne Risiko, ist auch ein Serienfehler bei dem Sattel.

Der Sattel selbst ist recht leicht, glaube 110gr, der Form nach eine Kopie vom axlightness Leaf, flext aber ziemlich wenig.

Mein original ax lightness Phoenix ist dagegen eine Sänfte, kosten aber auch 17x so viel.

McLaren
22.04.2016, 11:22
Ging auch nur um das grenzenlose Vertrauen, was Carbon hier durch den User Grifoncino entgegengebracht wird.
Nicht alles, was irgendwo im Hinterhof laminiert wird, verdient dieses Vertrauen.
Die Qualitätskontrolle der namhaften Hersteller (zu denen auch Hongfu gehört) in China und Taiwan liefert gute Arbeit ab, klar. Aber man sollte das keinesfalls vorbehaltlos auf jeden Artikel bei alibaba übertragen. ;)

Hongfu lässt sich die Qualität aber auch immer mehr bezahlen. Ihr neuester Rahmen kostet über 600.- Wucherpreise! ;):D

schlotterbüx
22.04.2016, 12:25
Hallo,

habe von "aliexpress" zwischenzeitlich 6 Vollcarbonsättel im Einsatz.

Guter Preis, gute Verarbeitung und bislang null Probleme...

Grüße

klemmi86
22.04.2016, 12:52
6 Vollcarbonsättel im Einsatz

Hast Du mal einen Link, gern auch als PN falls das ein Replica ist. Es gibt ja 1001 Carbonsättel auf Aliexpress. Bräuchte für mein Stadtrad mal einen neuen

Danke

Sui77
22.04.2016, 13:14
Hast Du mal einen Link, gern auch als PN falls das ein Replica ist. Es gibt ja 1001 Carbonsättel auf Aliexpress. Bräuchte für mein Stadtrad mal einen neuen

Danke

http://de.aliexpress.com/item/NO-LOGO-3K-Matte-Carbon-Fiber-Bicycle-Saddle-Road-MTB-Cycling-Bike-Carbon-Seat-SaddleS-Cushion/32500833771.html?ws_ab_test=searchweb201556_0,sear chweb201602_2_10017_10005_10006_10034_10021_507_10 022_10009_10020_10008_10018_10019,searchweb201603_ 1&btsid=ad49a7d9-302b-4fe3-b4e0-78cc60cd2f20

Grifoncino
22.04.2016, 20:16
559563559565559567559568
Um die Diskussion nochmal anzuheizen :D
Der Sattel war beim Bruch schon angeknackt, verursacht durch zu viel Gewicht und falscher Einsatz. Ein 90kg Mann brauchte dann aber trotzdem noch 5 Minuten, um ihn so klein zu bekommen. Den Todesstoß erfuhr der Sattel durch mehrmahliges drauf- und daraufherumspringen. Dadurch haben sich zuerst die Sattelstreben in der Verklebung gelöst, danach brauch die Decke. Zum Die eine Strebe ist erst zum Schluss durchgebrochen.

Ochsenfrosch
22.04.2016, 22:18
...bestimmt weil das ja alles die "gleiche Ware" ist...

Das habe ich nicht behauptet.

Mir ging es primär um die Aussage von wegen der Gewinnmargen. Und da bleibt es dabei: Auch High-End-Label lassen für kleines Geld in China bauen.
Klar, mit besserer Qualitätskontrolle, engeren Vorgaben etc.
Aber mehr als 500,- Euro kostet auch ein Dogma F8 (Ersetze Pinarello bei Bedarf durch beliebiges anderes Label) in der Herstellung nicht - und wird hier für 5.000,- angeboten.

Und selbstredend kostet die Entwicklung was - aber Zwischenhändler - Struktur und Marketing sind bei den "großen Namen" massive Kostenfaktoren, von denen der Käufer außer dem fragwürdigen Faktor Prestige nichts hat.

Abstrampler
22.04.2016, 22:41
Vergiss nicht, dass man bei einem Dogma nicht nur für die Entwicklung, die Qualitätskontrollen und Garantien, die Importeure und den Namen, sondern auch für dreizehn(!) Rahmengrößen und zig verschiedene Lackiermöglichkeiten bezahlt.
Lackiert wird der Rahmen übrigens m.W.n. weiterhin in Italien.

Ist aber auch wurscht, weder wird ein Dogma-Interessent als Alternative einen Noname-Chinarahmen erwägen, noch umgekehrt.
Daher ist der ganze Vergleich total unsinnig. ;)

Sparky
22.04.2016, 23:01
Außerdem werden die Dogma sicherlich nur im niedrigen 4stelligen Bereich gebaut und künstlich verknappt, während man bei noname-Rahmen das doppelte, dreifache oder x-fache auswirft. Sicherlich kaufen Direktrunden Noname-Rahren in quantitativen Mengen einer Dogma Monats- oder Jahresproduktion

sick
22.04.2016, 23:47
Das habe ich nicht behauptet.

Mir ging es primär um die Aussage von wegen der Gewinnmargen. Und da bleibt es dabei: Auch High-End-Label lassen für kleines Geld in China bauen.
Klar, mit besserer Qualitätskontrolle, engeren Vorgaben etc.
Aber mehr als 500,- Euro kostet auch ein Dogma F8 (Ersetze Pinarello bei Bedarf durch beliebiges anderes Label) in der Herstellung nicht - und wird hier für 5.000,- angeboten.

Und selbstredend kostet die Entwicklung was - aber Zwischenhändler - Struktur und Marketing sind bei den "großen Namen" massive Kostenfaktoren, von denen der Käufer außer dem fragwürdigen Faktor Prestige nichts hat.

Ja aber dein Beitrag (und auch so viele oft bei diesem Thema) erweckt den Eindruck, das in China ein Rahmen gebaut wird, den schnappen sich die Markenhersteller und kleben ihre Logos drauf und dann kostet der das Zehnfache aufgrund dessen. So einfach ist das...Carbonmatten kosten ja nix, es gibt da auch nur eine Sorte, eine Lage davon in eine Form reicht, Vakuum drauf und FEDDISCH!! Kann selbst der dumme chinesische Bauer nebenher, wenn er abends vom Reisfeld nach Hause in seine Hinterhofwerkstatt kommt...

Wenn man dann bei den Leuten immer nachfragt, warum kein NoName-Chinese einen <1000g-Rahmenset anbieten kann oder warum alle Leichtbau-Teile immer 30-40% schwerer sind als Markenteile, kann dann aber nie einer eine Antwort geben...

derpuma
23.04.2016, 00:33
Interessant, erklär das mal.. Also mein NoName 550 Euro FM066SL wiegt wesentlich weniger als 1000g, Sogar weniger als 850g... Und das komplette Rad weit unter 6kg... Welche Antwort möchtest du noch?

Aus dem Stegreif kann ich dir gerne Hertseller nennen, die nix anderes machen als ihr Logo auf China Standart Rahmen zu kleben. z.B. ein deutscher aus Hamburg und einer mit viel Air aus Österreich...

sick
23.04.2016, 00:51
Interessant, erklär das mal.. Also mein NoName 550 Euro FM066SL wiegt wesentlich weniger als 1000g, Sogar weniger als 850g... Und das komplette Rad weit unter 6kg... Welche Antwort möchtest du noch?

Aus dem Stegreif kann ich dir gerne Hertseller nennen, die nix anderes machen als ihr Logo auf China Standart Rahmen zu kleben. z.B. ein deutscher aus Hamburg und einer mit viel Air aus Österreich...

Du hast also ein <850g-Rahmenset für 550Euro, korrekt? Das ist interessant, daß ein Rahmenset auch eine Gabel beinhaltet ist Dir bekannt?!?

Meine Güte, ist denn das so schwer zu verstehen: Klar, es gibt Leute die einfach China-Rahmen nehmen und ihr Label draufknallen und es dann teurer verkaufen. Das steht denen frei, genauso wie es den Kunden freisteht, sich dafür oder dagegen zu entscheiden.

Im Mittelklasse-Rahmenbereich braucht´s auch bei Markenherstellern keine 2-3-4-5000Euro für ein ordentliches Rahmenset, und die meisten China-Rahmen sind eher Mittelklasse als HighEnd, denn wie zuvor beschrieben GIBT ES KEIN HIGHEND aus China-NoName-Carbonschmiede! Sie imitieren HighEnd, der dann immer wesentlich schwerer ist und auch nicht die selben Produkt-Eigenschaften hat, weil sie es nicht besser können. Würden Sie es können, würden Sie den Markt mit 600Euro-Rahmensets in TopDesign und unter 1kg überfluten...

RatzeBu
23.04.2016, 09:15
Ich habe schon einige Teile bei Aliexpress bestellt.
Lenker, Sättel, Schnellspanner, BB30 Lager, Vorbau, Lampen, Sonnenbrillen, Flaschenhalter, Rücklicht, Spacer und noch viele Kleinteile.

Bisher hatte ich nur bei den Sonnenbrillen und dem Vorbau Probleme.

Die Sonnenbrillen waren eigentlich nur ein Spaßkauf :D
Hatte zwei Stück bestellt für zusammen glaube ich 3,50$ Eine der Brillen hatte keinen UV-Schutz obwohl gleiche Modelle und nur andere Gläser.

Bei dem Vorbau hat sich nach einiger Zeit an der Oberseite ein Riss gebildet. Dies wurde durch nachlassen der Steifigkeit bemerkt. Ein durchbrechen des Vorbaus war mir jedoch nicht möglich.

Desweiteren fahre ich einen China Rahmen seit ca. 5 Jahren und bin sehr zufrieden. Auch die Felgen fahren sich sehr gut.

Zur Zeit baue ich mir gerade noch einen China Rahmen Fm098 auf.

Grüße

seat shifter
23.04.2016, 11:31
Zum Teil ist es schon kackdreister Kundennepp. Wenn ich beispielsweise sehe, dass auf einem Viner Mitus 0.6 "produzione ITALIANA" steht und das Teil offensichtlich identisch mit dem fm066 ist, ist das meiner Meinung nach nicht gerade seriös. Wenn ein solcher Rahmen von Planet X verkauft wird, hat der wahrscheinlich Italien nicht einmal aus der Ferne gesehen. Dafür kostet er aber 3x so viel. Bei vielen anderen Produkten wird das nicht anders sein.

McLaren
23.04.2016, 11:37
Zum Teil ist es schon kackdreister Kundennepp. Wenn ich beispielsweise sehe, dass auf einem Viner Mintus 0.6 "produzione ITALIANA" steht und das Teil offensichtlich identisch mit dem fm066 ist, ist das meiner Meinung nach nicht gerade seriös. Wenn ein solcher Rahmen von Planet X verkauft wird, hat der wahrscheinlich Italien nicht einmal aus der Ferne gesehen. Dafür kostet er aber 3x so viel. Bei vielen anderen Produkten wird das nicht anders sein.

Der Planet X Disc (http://www.planetx.co.uk/i/q/FRPXRTD80BB/planet-x-rtd-80-carbon-road-frameset), Road (http://www.planetx.co.uk/i/q/FRPXRT90DP/planet-x-rt-90-carbon-road-frameset) ist jetzt im Ausverkauf günstiger als wenn man selbst bei Hongfu bestellen würde. ;)

seat shifter
23.04.2016, 11:44
Der Planet X Disc (http://www.planetx.co.uk/i/q/FRPXRTD80BB/planet-x-rtd-80-carbon-road-frameset), Road (http://www.planetx.co.uk/i/q/FRPXRT90DP/planet-x-rt-90-carbon-road-frameset) ist jetzt im Ausverkauf günstiger als wenn man selbst bei Hongfu bestellen würde. ;)

Einzelstücke, na ja, ändert nichts an der von mir beschriebenen Kundentäuschung.

seat shifter
23.04.2016, 11:56
auch das kann so nicht stehen bleiben: px haben die rechte an der fa. viner erworben, die dürfen das.
ansonsten wird der als "viner mitus" deklarierte fm066 nicht teurer angeboten als der unter "planet x rtd-90" laufende.

und wer hier (http://www.planetx.co.uk/c/q/frames) nicht bemerkt, dass es sich bei allen varianten um den gleichen rahmen handelt, dem ist leider nicht zu helfen.;)

Klar dürfen die mit den Namensrechten Viner draufschreiben. Meine Kritik war, dass es als italienisches Produkt ausgezeichnet ist. Steht bei den Vinerrahmen drauf. Das ist aus meiner Sicht Kundentäuschung.

principia-1
23.04.2016, 12:54
Sehe ich genauso, wie kann man bei Lenkern und Vorbauten so ein Risiko eingehen, ist mir unverständlich.



Carbonvorbau aus Carbon aus China?
Das wäre mir zu heiß

Gesendet von meinem Nexus 5 mit Tapatalk

Carbonotti
23.04.2016, 15:14
Meine Erfahrungen waren sehr durchwachsen:

Carbonvorbau, der an einem Gewinde der Lenkerklemmung aufgebröckelt ist. Trotz Montage mit Drehmomentschlüssel. Zum Glück bin ich keinen Meter damit gefahren.

Lange Radhose, die das Sitzpolster nicht an der richtigen Stelle hatte und, obwohl ich bei 1,84m normaler Statur mit SL91 ausgeprägter Langbeiner bin, deutlich zu lang war.

Gosy
23.04.2016, 15:21
Sehe ich genauso, wie kann man bei Lenkern und Vorbauten so ein Risiko eingehen, ist mir unverständlich.

Der Vorbau ist sehr gut verarbeitet und bocksteif. . Wer mal ein Tarmac aus China gefahren ist wird keinen Unterschied merken das ist Humbug. Ich hab auch mein Foil hier gekauft weil es mir gefällt . Wenn ich mir kein pinarello f8 leisten kann oder mag lass ich es so sehe ich das.

Gosy
23.04.2016, 15:22
Ja aber dein Beitrag (und auch so viele oft bei diesem Thema) erweckt den Eindruck, das in China ein Rahmen gebaut wird, den schnappen sich die Markenhersteller und kleben ihre Logos drauf und dann kostet der das Zehnfache aufgrund dessen. So einfach ist das...Carbonmatten kosten ja nix, es gibt da auch nur eine Sorte, eine Lage davon in eine Form reicht, Vakuum drauf und FEDDISCH!! Kann selbst der dumme chinesische Bauer nebenher, wenn er abends vom Reisfeld nach Hause in seine Hinterhofwerkstatt kommt...

Wenn man dann bei den Leuten immer nachfragt, warum kein NoName-Chinese einen <1000g-Rahmenset anbieten kann oder warum alle Leichtbau-Teile immer 30-40% schwerer sind als Markenteile, kann dann aber nie einer eine Antwort geben...

Informier dich mal lieber und schau dir die Gewichte an. Dumm daher geredet ist gleich.

Grifoncino
23.04.2016, 15:46
Ein Rahmenset unter 1kg ist natürlich eine heikle Sache.
Zunächst mal brauchst du den Markt dazu. Umsetzen ließe sich das. Denke nicht, dass das das Problem ist.
Aber der Shitstorm wäre groß, wenn nur ein Rahmen bräche. Der Händler hätte sofort sein Gesicht verloren und würde vermutlich 50% weniger Räder absetzen. Bei den renomierten Häusern ist dies jedoch nicht das große Problem. Die Rahmen sind so enorm teuer, dass die, die sich einen Ultra leicht Rahmen kaufen dementsprechend sorgsam umgehen, und kommt es doch zu einem Defekt, so wird er sicher austauschen. Bei dem Kauf aus dem fernen Osten ist dies eine eher fragliche Sache. Schnelle Urteile sind sofort im Kopf eines jeden, auch wenn die Chinesischen Händler auch gute Gewährleistung haben.
Würde ein Ultra leicht Rahmenset aber für sub 800€ beim Chinesen angeboten werden, so würde ja jeder Hans Dampf sich eines leisten können und der sorgsame Umgang ist bei der relativ niedrigen Summe auch nicht mehr gewährleistet. Die Folge wären mit Sicherheit vermehrt Rahmenbrüche.
So sehe ich das Problem mit den Ultra leicht Carbon Rahmen.
Wie ja schon erwähnt wurde, bauen einige Hersteller sehr gute Rahmensets, hier wären zu erwähnen Dengfu R01, Hongfu fm066, diese Rahmen, vielleicht identisch, wiegen jeweils deutlich unter 900g. Rahmenbrüche gibt es indes keine bis sehr wenige. Hier bin ich mir jedoch sicher, dass einige Ü85 kg Fahrer dabei sind. Daraus lässt sich folgern, dass die Rahmen sehr gut verarbeitet und entsprechend haltbar sind. Es lässt sich aber auch ableiten, dass noch deutlich an Material eingespart werden könnte, wenn ein leichterer Fahrer fahren würde.
Eine Gabel, gekürzt, kommt bei ebendiesen Rahmen auf ca. 320g. auch hier könnte man noch an Material verlieren. Somit sind wir nicht mehr weit weg von sub 1000g für das Set.
Aber wie schon gemutmaßt, könnten einige Verkäufer ihren Laden dicht machen, wenn es vermehrt zu brüchen käme, auch wenn diese Brüche auf unsachgemäße benutzung zurückzuführen wäre. Die Community ist ja sehr aktiv und tauscht sich aus. Vor allem der englischsprachige Raum ist hier sehr gut vernetzt.
Selbstverständlich muss man aber auch eingrenzen und kann nicht von jedem x-beliebigen Aliexpress Händler mit schönen Schriftzug auf den Rahmen kaufen. Schwarze Schafe, die nur hinter unserem Besten her sind gibt es nunmal überall. Auch in Deutschland, Europa und dem ganzen großen westlichen Raum.
Zum Kauf von teureren Teilen würde ich stets nur bei renomierten Händlern raten. Hier sind wieder Dengfu und Hongfu mit Sicherheit an den ersten Stellen zu nennnen. Bei günstigeren Teilen mache ich es jedoch auch oft so, dass ich einfach mal was versuche. Zwanzig, dreißig Euro hab ich auch schon durch dümmere Ideen verloren...

principia-1
23.04.2016, 15:49
Der Vorbau ist sehr gut verarbeitet und bocksteif. . Wer mal ein Tarmac aus China gefahren ist wird keinen Unterschied merken das ist Humbug. Ich hab auch mein Foil hier gekauft weil es mir gefällt . Wenn ich mir kein pinarello f8 leisten kann oder mag lass ich es so sehe ich das.

Sorry, aber wenn ich hier lese dass Sattelstützen schon bei der Montage zerbröseln bekomme ich die Krise.
Ich montiere doch keinen Lenker um ein paar Kröten zu sparen und nach 3km halte ich das Ding beim fahren in der Hand und krache in ein Auto ?!
Wer nicht wagt der nichts spart oder was ??

relppurtsb
23.04.2016, 15:56
Habe einen Rahmen fm-066sl mit deutlich unter 965gr in RH60 für runde €550 inkl. Gabel (auch leicht), Steuersatz und leichter Sattelstütze - und der Rahmen ist super und stabil, auch wenn ich mit meinen 84kg Vollgas sprinte. Natürlich gibt es Kleinigkeiten bei dem Preis.
Bei mir waren es:
- 3 mini Blasen im Lack
- Kompressionsring des Steuersatz war untermaßig und ich musste einen neuen Kompressionsring für €5 kaufen - schlimm war daran nur, dass ich lange gebraucht habe um den Kompressionsring als Übeltäter für das Gewackel im Steuersatz bzw. der Gabel zu identifizieren.
Viele Rahmen unter 1000g gibt es für mich nicht...

Ansonsten funktionieren bei mir super
- Lenker (ähnlich 3T Ergosum limited mit 171gr)
- Sattelstütze (ähnlich Bontrager XXX light ohne Versatz unter 170gr in 400mm)
- diverse Carbon-Sättel

An einen Carbon Vorbau aus China habe ich mich nicht getraut. Die sind aber auch nicht leichter als Alu, daher gibt es dafür keinen Grund. Bei meinem Gewicht würde ich mich auch nicht an super-teure deutsche Edel-Carbon-Vorbauten trauen.

Schlechte Erfahrungen habe ich bisher nur mit einem Kauf von einem chinesischen Reseller aus UK über eBay gemacht. Da kam der Sattel statt in 130mm in 143mm. Naja, dafür ist das Investment in die Teile sehr überschaubar.

Also von meiner Seite: Meine Erfahrungen sind positiv.

Luigi_muc
23.04.2016, 16:01
Ein sub-1kg-Rahmenset benötigt definitiv keine super sorgsamen Fahrer, die das Teil nicht rannehmen sondern nur streicheln.
Was aber benötigt wird, ist richtig gutes Engineering und teure Entwicklungsarbeit. Und genau da scheitert es beim Chinesen. Nicht nur da, oder warum sind diese superleichten Rahmen so selten.

Dazu kommt der definitiv deutlich teurere Materialpreis. Wer sich mal mit hochfesten und hochsteifen Fasern auseinander gesetzt hat, weiß das. Im Addict SL sind nämlich nicht nur T700 oder die beim Chinesen als hochwertigst vermarkteten T800 Fasern verbaut. Das macht nicht den großen Teil des Preises aus (das sind Entwicklungskosten aber auch Marketing und Service), aber sicher genug, um den China-Rahmen für uns uninteressant zu machen.

Imageverlust beim China-Händler bzw der China-Marke ist doch ****** egal, dann nennt er sich um und fertig. Oder wer hier kann überhaupt sagen, wer da nicht eh alles zusammengehört, gar der gleiche Händler ist, oder ob die tatsächlich gegeneinander arbeiten und nur beim gleichen einkaufen.

Grifoncino
23.04.2016, 16:02
Sorry, aber wenn ich hier lese dass Sattelstützen schon bei der Montage zerbröseln bekomme ich die Krise.
Ich montiere doch keinen Lenker um ein paar Kröten zu sparen und nach 3km halte ich das Ding beim fahren in der Hand und krache in ein Auto ?!
Wer nicht wagt der nichts spart oder was ??

Und was machst du wenn dir genau das gleiche bei einem großen renomierten Hersteller passiert?
Für mich war das das Go für China Carbon Vorbauten.
In Autos bin ich indes noch nicht gefahren. Nur in einen Bus. Und in den auch nur, weil der Fehler auf dem Sattel saß...

Grifoncino
23.04.2016, 16:06
Imageverlust beim China-Händler bzw der China-Marke ist doch ****** egal, dann nennt er sich um und fertig. Oder wer hier kann überhaupt sagen, wer da nicht eh alles zusammengehört, gar der gleiche Händler ist, oder ob die tatsächlich gegeneinander arbeiten und nur beim gleichen einkaufen.

Ich bin mir sicher, dass viele beim gleichen einkaufen. Der Image Verlust ist indes jedoch hoch und hochrelevant,weil eben gesprochen wird. Und es geht nicht um einen Chinesischen Verkäufer, sondern um alle. Denn wir pauschalisieren ja so gerne. Da kommen dann alle Chinesen in einen Topf. Das wollte ich eigentlich damit erklären.
Dass die (alle) Chinesen gar nichts entwickeln, teseten oder was auch immer machen ist dagegen einfach nur falsch. Das weißt, da bin ich mir sicher.

Luigi_muc
23.04.2016, 16:24
Natürlich entwickeln und testen die auch, da sind wir uns glaube ich einig.

Allerdings ist es in der gesamten CFK-Branche kein Geheimnis, dass alles was hier high end ist, nicht aus China stammt. Bei den großen Fahrrad-Marken kennt man ja sogar die Entwickler selbst (zB Denk in Deutschland).
In anderen kritischeren Bereichen käme man noch nichtmal auf die Idee, die Chinesen die fertig entwickelten Bauteile fertigen zu lassen (nach Plybook).

Grifoncino
23.04.2016, 16:24
Ein sub-1kg-Rahmenset benötigt definitiv keine super sorgsamen Fahrer, die das Teil nicht rannehmen sondern nur streicheln.

Dazu kommt der definitiv deutlich teurere Materialpreis. Wer sich mal mit hochfesten und hochsteifen Fasern auseinander gesetzt hat, weiß das. Im Addict SL sind nämlich nicht nur T700 oder die beim Chinesen als hochwertigst vermarkteten T800 Fasern verbaut. Das macht nicht den großen Teil des Preises aus (das sind Entwicklungskosten aber auch Marketing und Service), aber sicher genug, um den China-Rahmen für uns uninteressant zu machen.

Dazu würde ich gerne was los werden.
Du meinst also, dass jeder Rennradfahrer einen sub-1kg-Rahmenset bedenklos fahren kann?
Das ist jetzt eine wirklich ernst gemeinte Frage.

Zu Fasern so viel: Natürlich versucht jeder das von ihm verbaute oder von ihm verkaufte so gut wie möglich zu vermarkten. Aber auch in China kann man T1000 Fasern kaufen, und ja es gibt sogar so verrückte Chinesische Ingenieure(sind sie echt :eek:), die ebendiese in ihre Rahmen verbauen.

Grifoncino
23.04.2016, 16:28
Natürlich entwickeln und testen die auch, da sind wir uns glaube ich einig.

Allerdings ist es in der gesamten CFK-Branche kein Geheimnis, dass alles was hier high end ist, nicht aus China stammt. Bei den großen Fahrrad-Marken kennt man ja sogar die Entwickler selbst (zB Denk in Deutschland).
In anderen kritischeren Bereichen käme man noch nichtmal auf die Idee, die Chinesen die fertig entwickelten Bauteile fertigen zu lassen (nach Plybook).

Da gebe ich dir absolut recht. Wir sind ja nicht zu unrecht Hochindustrieland. Auch wird ein gut ausgebildeter und motivierter Deutscher Arbeiter bessere Qualität abliefern, als ein Chinese, der für Dumping 10 Stunden am Tag in einer heißen, schlecht belüfteten Fabrik ohne Schutzkleidung arbeiten muss.

Luigi_muc
23.04.2016, 16:36
Dazu würde ich gerne was los werden.
Du meinst also, dass jeder Rennradfahrer einen sub-1kg-Rahmenset bedenklos fahren kann?
Das ist jetzt eine wirklich ernst gemeinte Frage.


Ja. Das sind alles Räder von der Stange und werden auch in USA verkauft. Gewichtslimits gibts natürlich überall, das bewegt sich aber in Bereichen, in denen ich nicht mehr von normalem Rennradfahrer sprechen würde.

Kaputt bekommt man sowas durch Misuse natürlich trotzdem, aber das hat damit ja nichts zu tun.

sick
23.04.2016, 16:43
Informier dich mal lieber und schau dir die Gewichte an. Dumm daher geredet ist gleich.

Du hast auch immer bei allen Themen hier überall die Weisheit gepachtet für Dich, stimmt´s?!?

Gosy
23.04.2016, 16:45
Sorry, aber wenn ich hier lese dass Sattelstützen schon bei der Montage zerbröseln bekomme ich die Krise.
Ich montiere doch keinen Lenker um ein paar Kröten zu sparen und nach 3km halte ich das Ding beim fahren in der Hand und krache in ein Auto ?!
Wer nicht wagt der nichts spart oder was ??

Ums sparen ging es nicht. Er sieht aus wie ein3t Ltd ist ganz schwarz und an der Kappe zu ;) Kollege fährt davon einige problemlos. Gibt ja auch keine kaputten Vorbauten von Richtey und Co.

Gosy
23.04.2016, 16:46
Du hast auch immer bei allen Themen hier überall die Weisheit gepachtet für Dich, stimmt´s?!?

Stimmt :D;) guck dir doch mal die Vorbauten und Lenker an. Mein aerolenker war sogar 20 Gramm leichter als das Original. Der Vorbau war genau laut Angabe . 120 Gramm für 110 mm Carbon inklusive Schrauben.