PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wäremcreme statt langer Hose im Regen?



HonyTawk
28.04.2016, 11:56
Hallo,

mal angenommen man fährt ein Rennen über etwa 3 Stunden. Es gibt immer mal wieder Schauer und es ist kalt, so um die 5 Grad. Ist die Hose einmal nass, bleibt sie auch nass und kühlt aus (so jedenfalls mein Gefühl). Daher wäre es vielleicht besser nur mit kurzer Hose zu fahren. Gibt es funktionierende, wärmende Cremes oder ähnliches? Macht das Sinn?
Da ich eher kälteempfindlich bin, habe ich den Versuch noch nicht gewagt.
Für die besonders empfindlichen Knie könnte ich mir vorstellen selber was zu mischen mit Vaseline und Finalgon.
Jemand Erfahrungen?

BerlinRR
28.04.2016, 11:58
Im Training würde ich lieber eine wasserdichte Hose nutzen. Gabba zum Beispiel.

Im Rennen geht zum Beispiel Born Creme. Wärmendes Zeug drauf, einziehen lassen, Öl drauf.

DaPhreak
28.04.2016, 11:58
Klar, machen Rennfahrer immer.

Wärmendes Öl drauf.

Sixtus, Lavit usw.

Vaseline ist auch gut.

DaPhreak
28.04.2016, 12:04
Im Training würde ich lieber eine wasserdichte Hose nutzen. Gabba zum Beispiel.


Ach, gibt's da auch ne Hose?

Das Trikot hab ich ja. Tipi topi!

BerlinRR
28.04.2016, 12:08
Ach, gibt's da auch ne Hose?

Ich glaube Gabba direkt heißt die nicht. Hatte ähnliches aber auch schon von anderen Marken gesehen.

Biggie661
28.04.2016, 12:23
Im Training würde ich lieber eine wasserdichte Hose nutzen. Gabba zum Beispiel.

Im Rennen geht zum Beispiel Born Creme. Wärmendes Zeug drauf, einziehen lassen, Öl drauf.

Hmmm, bin im März im Dauerregen und bei ca. 5 Grad 2 Stunden mit der 3/4 Castelli Nanoflex Bibs und Sportful NoRain Light Jacke gefahren und habe noch nie so gefroren auf dem Rad. War als GA1 Einheit gedacht, war aber so langsam nicht machbar. Besser hatte sich bei diesen Verhältnissen meine lange Winterhose mit ziemlich dichter Beschichtung im oberen Bereich bewährt, da kommt Wasser kaum durch. Weder die Nanoflex Bibs noch die NoRain Jacke waren dicht, der kalte Regen war an Knien, Beinen und Armen deutlich zu spüren, für GA1 war das nichts.

at59
28.04.2016, 12:23
Gestern Abend im Winnen gelesen.
560414
Mal sehn ob es geklappt hat.
Johann

Hansi.Bierdo
28.04.2016, 12:30
Finalgon. Damit ham wir schon in den 80ern die nackten Arme und Beine gewärmt.
Die Dosis muss man selber rausfinden, spätestens unter der Dusche funzt es! :D

HonyTawk
28.04.2016, 12:34
Gestern Abend im Winnen gelesen.
560414
Mal sehn ob es geklappt hat.
Johann

Hab ich auch schon gehört, dass es eben nur die Haut durchblutet und nicht den Muskel.

Dennoch, entsteht nicht durch das Öl oder die Creme eine schützende Schicht?

Hansi.Bierdo
28.04.2016, 12:37
Hab ich auch schon gehört, dass es eben nur die Haut durchblutet und nicht den Muskel.

Dennoch, entsteht nicht durch das Öl oder die Creme eine schützende Schicht?

Finalgon geht schon tiefer und ja ne dicke Fettcreme hilft mir auch. Benutze gerne ne echt fettige Nivea Bodylotion im Gesicht und Hals in der Übergangszeit oder gleich Melkfett.

Sui77
28.04.2016, 12:40
Ich habe mir vor Rennen die Beine mit Olivenöl eingerieben, dann werden sie schneller warm.

Wenn es aber generell kalt ist, würde ich NANOFLEX 3/4 Hose fahren.

Scheint aber gemäß Biggie661 nicht sooo doll zu sein :5bike:

BerlinRR
28.04.2016, 12:43
Hmmm, bin im März im Dauerregen und bei ca. 5 Grad 2 Stunden mit der 3/4 Castelli Nanoflex Bibs und Sportful NoRain Light Jacke gefahren und habe noch nie so gefroren auf dem Rad. War als GA1 Einheit gedacht, war aber so langsam nicht machbar. Besser hatte sich bei diesen Verhältnissen meine lange Winterhose mit ziemlich dichter Beschichtung im oberen Bereich bewährt, da kommt Wasser kaum durch. Weder die Nanoflex Bibs noch die NoRain Jacke waren dicht, der kalte Regen war an Knien, Beinen und Armen deutlich zu spüren, für GA1 war das nichts.

Die Nanoflex ist eh nicht für 5°C gebaut.
Also war es ein klassischer Anwenderfehler, ganz logisch, dass die Winterhose da besser ist, wenn ebenfalls beschichtet.

at59
28.04.2016, 12:54
Finalgon. Damit ham wir schon in den 80ern die nackten Arme und Beine gewärmt.
Die Dosis muss man selber rausfinden, spätestens unter der Dusche funzt es! :D

Da hab ich dir ja ein paar Jahre vorraus! Meine 1.Einreibung war schon 1965!!!!
Nur so als Tip. Die Kniekehlen aussparen wenn man nachher Auto fährt und eine Flasche Essig und einen Lappen mitnehmen und nach dem Rennen damit abwischen. Dann brennts nichtmehr allzusehr unter der Dusche. Half zumindest bei Rubriment und Trafuril. Finalgon hatten wir zwar schon, war aber zu Hart. Damals waren die Winter kälter, dafür aber ab März wärmer(21März+- ein paar Tage Saisoneröffnung in Ansfelden)und schon mit Rubriment erträglich. Außerdem ist Rubriment schmerzstillend.
Johann

Hansi.Bierdo
28.04.2016, 13:21
Da hab ich dir ja ein paar Jahre vorraus! Meine 1.Einreibung war schon 1965!!!!
Nur so als Tip. Die Kniekehlen aussparen wenn man nachher Auto fährt und eine Flasche Essig und einen Lappen mitnehmen und nach dem Rennen damit abwischen. Dann brennts nichtmehr allzusehr unter der Dusche. Half zumindest bei Rubriment und Trafuril. Finalgon hatten wir zwar schon, war aber zu Hart. Damals waren die Winter kälter, dafür aber ab März wärmer(21März+- ein paar Tage Saisoneröffnung in Ansfelden)und schon mit Rubriment erträglich. Außerdem ist Rubriment schmerzstillend.
Johann
Uiuiui, da war ich noch in Abrahams Wurschdkessel.
Den Essigttick probier ich mal. Danke!

Biggie661
28.04.2016, 14:00
Die Nanoflex ist eh nicht für 5°C gebaut.
Also war es ein klassischer Anwenderfehler, ganz logisch, dass die Winterhose da besser ist, wenn ebenfalls beschichtet.

Das halte ich jetzt für eine Vermutung ins Blaue hinein.

Die Nanoflex 3/4 kann man im Trockenen locker bei 5 Grad fahren. Ich habe sie bei 0 Grad (war ein sonniger Wintertag) bis 15 Grad gefahren, da sie sich super an unterschiedliche Temperatur- und Windverhältnisse anpasst, das kenne ich von anderen Hosen so gar nicht. Ist von Oktober bis April mein Lieblingsstück und hat die lange Winterhose fast verdrängt. Nur regendicht ist die NanoFlex halt nicht.

BerlinRR
28.04.2016, 14:09
Die Nanoflex ist für 6-18° augelegt, wenn du nun 2h unter dem Angegebenen Bereich plus im strömenden Regen fährst, wunderst du dich ernsthaft dass du frierst?
Und klar, sie wird als wasserabweisend beworben, aber es ist keine Anglerhose...

coroner
28.04.2016, 15:09
Uiuiui, da war ich noch in Abrahams Wurschdkessel.
Den Essigttick probier ich mal. Danke!


http://www.leshop.ch/images/ProductsBig/10422.JPG


Lieber Zitronensaft, riecht besser. ;)

Frühaufsteher
28.04.2016, 15:55
Wenn es nasskalt ist, sind durchblutungsfördernde Cremes zwar gut gegen das Kältegefühl, aber natürlich wird damit auch viel mehr Wärme aus dem Körper abgeführt.

Wer sich obenrum gut isoliert und Stangerlbeine hat, da ist das Problem nicht so groß. Ansonten kühlt man mit den Cremes noch besser aus. Oder man muss halt kontinuierlich >400W treten, macht Gesamtumsatz von 1,5kW, dann reicht die interne Heizleistung.

Also: Um warm zu bleiben ist Finalgon Schwachsinn.

loellipop
28.04.2016, 15:59
Gestern morgen bei 3° hat mich einer in kurz-kurz komplett ohne Handschuhe und Mütze überholt,
wenn ich den wieder sehe, frage ich ihn mal, mit was er sich eincremt :D

BerlinRR
28.04.2016, 16:01
Gestern morgen bei 3° hat mich einer in kurz-kurz komplett ohne Handschuhe und Mütze überholt,
wenn ich den wieder sehe, frage ich ihn mal, mit was er sich eincremt :D

Sogenannte Hohlkopf-Salbe

Buggl
28.04.2016, 18:36
5 Grad und Regen ist schon eine Kombination, bei der man mit kurzer Hose und Wärmeöl ziemlich hart zu sich sein muss.
Bei der Temperatur würde ich ne 3/4 mit Windbreaker nehmen. Trocknet doch auch relativ schnell.
Ich finde immer, das einzige, was nass bleibt, ist das Sitzpolster.

Kurze Hose und Beinlinge, die sich auch schnell verstauen lassen, wären meine Alternative für Rennen.

Hansi.Bierdo
28.04.2016, 18:51
Wenn es nasskalt ist, sind durchblutungsfördernde Cremes zwar gut gegen das Kältegefühl, aber natürlich wird damit auch viel mehr Wärme aus dem Körper abgeführt.

Wer sich obenrum gut isoliert und Stangerlbeine hat, da ist das Problem nicht so groß. Ansonten kühlt man mit den Cremes noch besser aus. Oder man muss halt kontinuierlich >400W treten, macht Gesamtumsatz von 1,5kW, dann reicht die interne Heizleistung.

Also: Um warm zu bleiben ist Finalgon Schwachsinn.
Empfinde ich nicht so, aber ich hab ja auch nicht so kalt wie die meisten hier. ;)

fitting12
29.04.2016, 17:53
Sogenannte Hohlkopf-Salbe

Wir waren Sonntag bei Lüttich-Bastogne.
Die meisten Rennfahrer hatten wenigstens Überschuhe und Knie- bzw. Beinlinge und zwei Trikots an.
Viele trugen die hier im Forum sehr beliebten Castelli Jacken .
Aber es gab auch X-Fahrer die kamen da an wie im Sommer. Einer hatte ein Kurzarmtrikot, kurze Hose, Sommerschuhe, unter dem Helm eine Glatze
und passend zur Glatze dicke riesige hellbraune Winterhandschuhe.

Warum jetzt ausgerechnet ein Tour-Foren User unbedingt bei winterlichen Temps mit nackten Beinen fahren will erschließt sich mir nicht. Mädchen oder Jungs beeindruckt das nicht. :)

Aber hoppla, was lese ich da: 3 Stunden Rennen fährt der TO. :)

B115
29.04.2016, 18:12
https://www.apomed.at/media/catalog/product/cache/1/image/800x800/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/t/r/trauma_salbe_w_rmend_1.jpg

Ruhrradler
29.04.2016, 18:50
Es gibt ja auch Nanoflex-Knielinge.
Das Gabbazeugs ist super bei Sprühregen, leichten Schauern usw., aus meiner Erfarung eher nichts für Dauerregen. Zieht man halt eine leichte Regenjacke an und fertig. Ich fahre dann oft auch noch eine kurze Regenhose, da mich persönlich nasse Waden nicht stören, ein dauerhaft nasses Polster mich aber nicht so antönrt. Ist vielleicht nichts für Rennen, fürs Training aber gut. Trockene Brust, trockenes Polster und trockene Füsse - dann macht Regen nicht viel aus.

Herr Sondermann
29.04.2016, 18:51
Wir waren Sonntag bei Lüttich-Bastogne.
Die meisten Rennfahrer hatten wenigstens Überschuhe und Knie- bzw. Beinlinge und zwei Trikots an.
Viele trugen die hier im Forum sehr beliebten Castelli Jacken .
Aber es gab auch X-Fahrer die kamen da an wie im Sommer. Einer hatte ein Kurzarmtrikot, kurze Hose, Sommerschuhe, unter dem Helm eine Glatze


Waren bestimmt Briten, die sind da schmerzfrei. War bei Paris-Roubaix auch so.
Ich glaube, viele von denen hatten sich vor dem Start keinerlei Gedanken über Reifen, Luftdruck oder geeignete Klamotten gemacht. Irgendwie auch wieder cool. :ä

noch zum Thema: Egal, ob total nass oder nicht - trotzdem habe ich bei so eisigen Temperaturen lieber noch ein Stück Stoff über dem Knie.

derpuma
29.04.2016, 19:11
https://www.apomed.at/media/catalog/product/cache/1/image/800x800/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/t/r/trauma_salbe_w_rmend_1.jpg
[emoji1] mal die Packungsbeilage von so ner Salbe gelesen? Wer sich damit beide Beine eincremt und mit mir ne Runde radelt kriegt 10 Euro. Ich nutze sowas mal bei ner Verspannung auf kleiner Fläche und geh da schon immer durch die Decke. Zwei Beine, ich würde vor Schmerzen sterben...

Gesendet von meinem D5503 mit Tapatalk

martin w.
30.04.2016, 08:11
[emoji1] mal die Packungsbeilage von so ner Salbe gelesen? Wer sich damit beide Beine eincremt und mit mir ne Runde radelt kriegt 10 Euro. Ich nutze sowas mal bei ner Verspannung auf kleiner Fläche und geh da schon immer durch die Decke. Zwei Beine, ich würde vor Schmerzen sterben...

Gesendet von meinem D5503 mit Tapatalk

:) Ich habe mir ein ähnliches Mittel (Rubriment Gelm, auch wärmend) einmal abends zwecks schwerer Beine auf dieselbe geschmiert.
Hat anfangs schon ordentlich gewärmt und im Endeffekt bin ich dann in der kalten Badewanne gesessen weil ichs nicht mehr ausgehalten habe so massiv war das.:)
Also das ist tatsächlich nur etwas für punktuelle Anwendungen. Es schadet auch nicht die Packungsbeilage ab und an zu lesen :)

Wenn es wirklich kalt ist nutze ich die ENZBORN Teufelskralle creme gerne. Die wärmt tatsächlich auf eine für mich angenehme weise. Aufgetragen z.B im Nierenbereich und Oberschenkel ist das was ganz feines wenn es saukalt ist. Je mehr man sich anstrengt bzw. die Haut durchblutet wird desto angenehmer.

http://www.enzborn.de/produktuebersicht.php?p=580&s=&g=

hate_your_enemy
30.04.2016, 09:31
Wenn es nasskalt ist, sind durchblutungsfördernde Cremes zwar gut gegen das Kältegefühl, aber natürlich wird damit auch viel mehr Wärme aus dem Körper abgeführt.

Wer sich obenrum gut isoliert und Stangerlbeine hat, da ist das Problem nicht so groß. Ansonten kühlt man mit den Cremes noch besser aus. Oder man muss halt kontinuierlich >400W treten, macht Gesamtumsatz von 1,5kW, dann reicht die interne Heizleistung.

Also: Um warm zu bleiben ist Finalgon Schwachsinn.

so isses

Finalgon find ich sowieso als Wärmecreme ziemlich schrottig weil es sehr uneberechenbar ist – erst wärmts, dann mal nicht, dann wieder nach zwei Tagen usw.

Ich hab da lieber Salben/Öle wie Namman Muay, Bengay, Tiger Muscle Rub

aber die würd ich auch nicht zum wärmen an kalten Tagen verwenden sondern eher gegen Verspannungen

DaPhreak
30.04.2016, 10:16
Das Winnen Buch hab ich auch gelesen.

Hm, meine Erfahrung ist ne andere, aber nun gut.
Der Kopf spielt gerade bei Kälteempfinden ne große Rolle, und genau da kommen diese Wärme-suggerierenden Öle/Salben ins Spiel.
Finalgon und Konsorten sind natürlich viel zu krass. Sixtus, Lavit, Born usw. funktionieren bei mir gut.

Wie gesagt, auch einfache Vaseline oder Melkfett bringen da schon auch ne Menge. Wasser fließt schnell ab, und es isoliert etwas.
Probieren geht wie immer über Studieren. ;)

Und vollgesogene Beinlinge sind 1. schwer und 2. kalt....

BerlinRR
30.04.2016, 10:22
...
Der Kopf spielt gerade bei Kälteempfinden ne große Rolle...

Ich denke das ist der Punkt.
Wenn mir schon am Start die Zähne klappern geht es direkt schlecht los, mit solchen Cremes ist das Wohlbefinden halt da.

Herr Sondermann
30.04.2016, 10:49
Das Winnen Buch hab ich auch gelesen.



Ist die Passage aus dem Winnen Buch "gute Beine - schlechte Beine"?


So hat jeder seine eigenen ERfahrungen und Vorlieben. Mir sind im Zweifelsfall vollgesogene Knielinge lieber als blanke Knie.
Naja, was heißt hier "lieber"...bisschen Pest oder Cholera, die Wahl... :D

Frühaufsteher
30.04.2016, 11:06
Wie gesagt, auch einfache Vaseline oder Melkfett bringen da schon auch ne Menge. Wasser fließt schnell ab, und es isoliert etwas.

Der Effekt von einer zusätzlichen dicken Fettschicht (und wenn sie nur außen als Salbe aufgetragen ist) ist aber ein vollkommen anderer als der von Finalgon. Ob das Fett unter der Oberhaut oder darüber ist, spielt für den wäremisolierenden Effekt keine Rolle. Auch Langstreckenschwimmer schmieren sich dick ein, aber eben nicht mit Finalgon.

Insofern: Fett ja, Capsicain nein. Die Effekte sind gegenläufig.

nordgrat
30.04.2016, 16:57
Finalgon geht schon tiefer und ja ne dicke Fettcreme hilft mir auch. Benutze gerne ne echt fettige Nivea Bodylotion im Gesicht und Hals in der Übergangszeit oder gleich Melkfett.

Finalgon, das kenn ich. Habe ich mir früher im Winter wenn es richtig kalt war auf die Beine geschmiert. Auf die Dosierung kommt es an. An einem besonders kalten Wintertag hab ich mal zu viel genommen. Meine Beine sind so heiß geworden das ich bei minus 7 Grad die lange Hose hochkrempeln mußte.:D. Unter der heißen Dusche kann man Finalgon dann nochmal genießen. Total super.:)

powergel
30.04.2016, 22:00
Inzwischen gibts Finalgon in 2 Stärken.

kreuzwort
30.04.2016, 22:59
Inzwischen gibts Finalgon in 2 Stärken.

Und das extra starke Finalgon ist gemeingefährlich. Praktisch nicht zu dosieren.

Sparky
30.04.2016, 23:00
Goretex Membran Hose sehr wasserdicht, aber wenig atmungsaktiv (im Vergl. zu Gabba) ---> nass, aber warm, wenn mit Beinlingen. Die Goretex Hose/Jacke auf Haut ist kalt/unangenehm und hat keine nennenswerte wärmeisolierende Funktion.

Ironkobra
30.04.2016, 23:33
Und das extra starke Finalgon ist gemeingefährlich. Praktisch nicht zu dosieren.
Das extrastarke gibt es doch nicht mehr.

Gesendet via PapaTalk

hate_your_enemy
01.05.2016, 09:48
hat bei euch allen Finalgon gut gewirkt ?

ich hab mir das auf die Beine geschmiert als ich eine wärmende Wirkung haben wollte -> kaum Wirkung
nach 3h vielleicht mal bisschen Wärme
dann wieder nix
unter der Dusche kams dann wieder
dann wieder nix
nach zwei Tagen gabs bei mir dann auf einmal einen Wärmeschub

da man seine Beine auch mal anfasst gabs regelmäßig mal brennende Augen, brennende Eier oder sonstwas

-> ich fand die Salbe schrottig und hab die weggeworfen

muss dazu sagen, dass ich seit meiner Kindheit Wärmecremes verwende

Hansi.Bierdo
01.05.2016, 10:08
Hatte auch schon Rohrkrepierer-Tage erwischt, wo iwie gar nix passiert ist. Hab Finalgon früher oft im unteren Rücken benutzt, dort immer Wirkung, oft auch heftig.

gögo
01.05.2016, 10:36
hat bei euch allen Finalgon gut gewirkt ?

ich hab mir das auf die Beine geschmiert als ich eine wärmende Wirkung haben wollte -> kaum Wirkung
nach 3h vielleicht mal bisschen Wärme
dann wieder nix
unter der Dusche kams dann wieder
dann wieder nix
nach zwei Tagen gabs bei mir dann auf einmal einen Wärmeschub

da man seine Beine auch mal anfasst gabs regelmäßig mal brennende Augen, brennende Eier oder sonstwas

-> ich fand die Salbe schrottig und hab die weggeworfen

muss dazu sagen, dass ich seit meiner Kindheit Wärmecremes verwende


Das muß der Obelix-Effekt sein. In der Kindheit einmal überdosiert ..... :)

Bei 5° ziehe ich auf Kurzstrecken (1 - 1 1/2 Std.) eine Tiburu und Nanoflex Beinlinge an. Die sind auf Dauer nicht wasserdicht aber ausreichend wasserabweisend und halten warm. Wenn es aufhört zu regnen trocken die auch relativ schnell wieder ab. Bei längeren Runden gibt es eine lange Gore Hose mit Windstopper. Dauerhaft auch nicht wasserdicht aber hält schön warm, auch wenn es mal länger bergab geht.
Wichtig ist natürlich immer die Beine zu bewegen (mit Druck) um nicht auszukühlen.

Wärmesalben fördern die Durchblutung und entziehen dem Körper eher die Wärme. Ist wie Schnaps trinken im Winter.

hate_your_enemy
01.05.2016, 12:16
Obelix-Effekt ... na ja ... es ist nur das Finalgon das so schlecht ist

alles andere wirkt wie immer und es ist nicht so, dass ich mich mit Wärmecreme eingeschmiert auf eine Runde durch die Arktis begebe sondern brav im warmen bleib – es kann auch sein, dass ich mir im Hochsommer das Zeug draufschmiere

von Wärmesalbe im Winter statt ordentlichen Klamotten halte ich gar nix

DaPhreak
01.05.2016, 13:53
....

von Wärmesalbe im Winter statt ordentlichen Klamotten halte ich gar nix

Es geht um Regen. Von Winter spricht ja niemand.

hate_your_enemy
01.05.2016, 14:22
ja, stimmt – es geht auch um Rennen und nasse Hose

Haut ist oft schneller trocken als nasse Klamotten – könnte ich mir in kurz angenehmer vorstellen, aber bei 5°C ... wohl lieber lang oder zumindest Knielinge – allerdings sind 3h schon recht lange Rennen