PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kettenlinienproblem



diwa
30.04.2016, 11:28
Hi Leute,

an meinem Altagscrosser habe ich eine Ultregra 3-fach Kurbel (FC 6500) und einen passenden Umwerfer (FD 6503).

Nun habe ich bei der "Frühjahrsinspektion" bemerkt, dass ich nicht aufs kleinste Kettenblatt schalten kann, weil der Umwerfer an den Rahmen anschlägt. In der Praxis ist mir das noch nicht aufgefallen, da mir auf den alltäglichen Wegen 42-25 ausreicht.

Liege ich richtig mit der Vermutung, dass da die Welle des Tretlagers wohl zu kurz ist?
Wie lang sie ist, kann ich jetzt nicht sagen, dazu müsste ich die Kurbeln demontieren und messen.

Ciao

dirk

prince67
30.04.2016, 11:59
Bei der FC-6500 gab es nur zwei Innenlagerlängen
109,5mm für 2fach
118,5mm für 3fach
das du jetzt ein 2fach Innenlager hast, glaube ich nicht.

Kees52
30.04.2016, 16:01
Hangt auch vom Rahmen ab.
Dicke Sitzrohre geben da Probleme.

cadoham
30.04.2016, 16:15
Zusammengefasst:


3-fach lässt sich technisch nicht schalten (das kleinste KB)
3-fach wird von dir garnicht benötigt


Würde dann das kleine KB demontieren und den Umwerfer mit der
Begrenzungsschraube nach links sperren, oder ...

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/kurbelnri4ep5b9q.jpg (http://www.fotos-hochladen.net)

diwa
30.04.2016, 18:22
Bei der FC-6500 gab es nur zwei Innenlagerlängen
109,5mm für 2fach
118,5mm für 3fach
das du jetzt ein 2fach Innenlager hast, glaube ich nicht.

Stympt - sind knapp 12cm. Also wohl 118,5...

Hmm...


Hangt auch vom Rahmen ab.
Dicke Sitzrohre geben da Probleme.

Ist "nur" ein 31,8er Rohr...


Zusammengefasst:


3-fach lässt sich technisch nicht schalten (das kleinste KB)
3-fach wird von dir garnicht benötigt


Würde dann das kleine KB demontieren und den Umwerfer mit der
Begrenzungsschraube nach links sperren, oder ...


Im Sommer ist eine Tour mit Gepäck geplant.
Da hätte ich das kleine KB schon ganz gern als Reserve...

ciao

dirk

PAYE
30.04.2016, 18:26
Da ich das Ensemble auch schon montiert hatte an meinen Rädern kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das 30 Z Kettenblatt vorne so nah am Rahmen stehen soll dass der Umwerfer es nicht mehr ansteuern kann. Zumindest bei 130mm Naben (dafür war die FC-6603 konzipiert).
Der TE hat sie nun an einem "Crosser" montiert, wohl also mit 135mm HR-Nabe. Ob das den entscheidenden Unterschied macht? :krabben:

Mach doch mal bitte ein Foto davon.
Evt. liegt die Ursache auch anderswo...

141p
30.04.2016, 19:15
Hast du den Umwerfer schon mal komplett neu eingestellt? Also Zug lösen, den Hebel solange durchdrücken bis er wirklich auf dem kleinsten KB ist, Begrenzerschraube für innen rausdrehen etc..
Kann ich mir bei einem normalen Rahmen und korrektem Innenlager auch nicht vorstellen, dass das nicht gehen soll. Schlägt der wirklich am Rahmen an wenn er auf dem mittleren KB ist?
Hast du die Kettenlinie schon gemessen? Dann sollte ja ersichtlich werden, ob das Innenlager die richtige Länge hat.

Edit: Was ist denn das für ein Rahmen? Nicht dass das einer ist, der für MTB Umwerfer (und Kurbel) ausgelegt ist.

diwa
30.04.2016, 23:44
Da ich das Ensemble auch schon montiert hatte an meinen Rädern kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das 30 Z Kettenblatt vorne so nah am Rahmen stehen soll dass der Umwerfer es nicht mehr ansteuern kann. Zumindest bei 130mm Naben (dafür war die FC-6603 konzipiert).
Der TE hat sie nun an einem "Crosser" montiert, wohl also mit 135mm HR-Nabe. Ob das den entscheidenden Unterschied macht? :krabben:

Mach doch mal bitte ein Foto davon.
Evt. liegt die Ursache auch anderswo...

Es ist nicht das Kettenblatt, das Probleme macht sondern der Umwerfer:
http://fahrrad.diwasoft.de/bilder/NOX_160430_1993.jpg

Er kann nicht weit genug nach links schwingen, um die Kette vom mittleren aufs kleine Blatt zu bewegen.
Der runde Knubbel stößt am Sattelrohr an...

Und: Ja - ich habe ein 135mm Nabe. Der Rahmen ist wohl 132,5mm breit, so dass beides reinpasst.

Wenn ich mit der Hand nachhelfe, wechselt die Kette und bleibt auch auf dem kleinen Blatt. Der Umwerfer ist nur nicht eng genug, um die Kette vom mittleren runterzuschieben...





Hast du den Umwerfer schon mal komplett neu eingestellt? Also Zug lösen, den Hebel solange durchdrücken bis er wirklich auf dem kleinsten KB ist, Begrenzerschraube für innen rausdrehen etc..
Kann ich mir bei einem normalen Rahmen und korrektem Innenlager auch nicht vorstellen, dass das nicht gehen soll.

Ich habe die Anschlagschraube ganz rausgedreht - der Anschlag ist nun das Sattelrohr...



Schlägt der wirklich am Rahmen an wenn er auf dem mittleren KB ist?

Nein. Beim Versuch, vom mittleren aufs kleine zu wechseln.



Hast du die Kettenlinie schon gemessen? Dann sollte ja ersichtlich werden, ob das Innenlager die richtige Länge hat.

Nein, gemessen habe ich die Kettenlinie noch nicht. Dafür inzwischen die Welle. Das sollte eine 118,5mm Welle sein - also für 3-fach passend.


Edit: Was ist denn das für ein Rahmen? Nicht dass das einer ist, der für MTB Umwerfer (und Kurbel) ausgelegt ist.

Ein Nox Crossfire:
http://fahrrad.diwasoft.de/bilder/NoxCrossfire_130823_5R9G8228.jpg

Ciao

dirk

PAYE
01.05.2016, 07:52
Ist der Umwerfer mit einem Anlötblech befestigt oder ist es ein Schellenumwerfer?
(ich sehe es nicht so richtig am Foto)

Don Crustie
01.05.2016, 09:10
Ist der Umwerfer mit einem Anlötblech befestigt oder ist es ein Schellenumwerfer?
(ich sehe es nicht so richtig am Foto)

Glaub´zu erkennen, daß da eine Schelle verbaut ist.
Versuch doch mal, die Schelle (samt Umwerfer, nat.) etwas nach hinten, also Richtung Hinterreifen, zu drehen.

Die Höhe des Umwerfers über den Kettenblättern spielt auch noch ne Rolle...meist is der geringstmögliche Abstand auch der mit der nachdrücklichsten Schaltperformance.

Ich kenne das Problem gut ;), weil ich sehr gern mit engst möglichem Abstand Rahmen(mitte) - Kettenblätter aufbaue
(Weil ich groß-groß Übersetzungen einfach supergern fahre.....), drum würd ich ja auch, zum. langfristig, wie oben empfohlen auf Kompakt (beim Crosser sog. 48/34) und hinten ev. 11-34 oder sog. 11-36 umrüsten- ist mir bei 10 schon allemal eng genug gestuft (ich fahr das bei 9-fach)- und lässt sich suuuper schalten ....(im Gegens. zu dreifach- vorne einfach nicht so gut und sicher handlebar )

141p
01.05.2016, 10:02
Falls es eine Schelle ist: Schon mal andere andere Schelle montiert? Wenn alles nichts hilft , mal eine Schelle für Tandems probieren, damit kommen die Umwerfer weiter nach außen http://www.santana-tandem.com/zubehoer/index.php/de/schaltungen/umwerfer/4113-detail

diwa
01.05.2016, 11:30
Glaub´zu erkennen, daß da eine Schelle verbaut ist.
Versuch doch mal, die Schelle (samt Umwerfer, nat.) etwas nach hinten, also Richtung Hinterreifen, zu drehen.


Ja, ist Schelle.

ich habe den Umwerfer nun so gedreht, dass die Vorderkannte parallel zum Kettenblatt liegt - das war nicht der Fall.
Nun kann ich auch problemlos aufs kleine Blatt schalten...

Merci...

Ciao

dirk