PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kaufberatung Faltreifen



corrado11
09.05.2016, 11:45
Hallo zusammen,

was gibt es eigentlich Neues auf dem Markt für Faltreifen.
Ich suche einen leichten und guten Reifen (Pannensicherheit und Rollwiderstand) bis 23mm.

Bin bis jetzt Conti GP S II gefahren.

Welche Schlauch sollte man zu dem Reifen verwenden.

Sui77
09.05.2016, 12:05
<23mm ist out, 25er sind in :D

Ich würde entweder Vittoria open corsa oder Panaracer Gravelking testen, letzteren bekommst auch in schmal

https://www.bike-mailorder.de/panaracer-gravelking-slick-rennrad-faltreifen-28-zoll

Voreifelradler
09.05.2016, 12:06
<23mm ist out, 25er sind in :D

Ich würde entweder Vittoria open corsa oder Panaracer Gravelking testen, letzteren bekommst auch in schmal

https://www.bike-mailorder.de/panaracer-gravelking-slick-rennrad-faltreifen-28-zoll

Ach? Jetzt doch Sui77? :D:applaus:

Veloflex Master/Corsa!

C 59
09.05.2016, 13:13
https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=146627;menu=1000,4,22,35;p age=22

Das beste was ich bisher gefahren bin !!

remstaler
09.05.2016, 13:14
Wie doof ist denn ein 23er Gravelreifen? Den Panaracer gibt es in Breiten, die ich für Kies als unsinnig erachte.

Wirklich Neues gibt es nicht auf dem Markt. Nur den Trend zu breiteren Reifen auf der Straße.
Meine Favoriten:
Challenge Criterium Open
Vittoria Corsa CX Open

Und weiß jemand, wer den Specialized Turbo Cotton baut?

ChristophK.
09.05.2016, 13:20
Bin am Wochenende das erste Mal mit denen unterwegs gewesen:

Challenge Criterium Open in 25 mm,
die fuhren sich toll, werde nun dazu auch Latex-Schläuche probieren, mal sehen, ob etwas zu merken ist.

Ansonsten stehen auch die Specialized Turbo Cotton 24/26 mm auf meiner Liste.

PNB
09.05.2016, 13:53
Bin am Wochenende das erste Mal mit denen unterwegs gewesen:

Challenge Criterium Open in 25 mm,
die fuhren sich toll, werde nun dazu auch Latex-Schläuche probieren, mal sehen, ob etwas zu merken ist.

Ansonsten stehen auch die Specialized Turbo Cotton 24/26 mm auf meiner Liste.

Eigentlich OT:
Was gibt es für Latex Schläuche für 28-30mm Reifen? (GP4000S 28mm auf 18C Felgen)
Das hatte ich mir dazwischen überlegt und nichts Passendes gefunden.
Finde nur entw. die üblichen Michelin für 22-23mm Reifen oder welche für CX Reifen...
Wie gut vertragen ggf. die Michelin diese Ausdehnung?
Danke!

Patrice Clerc
09.05.2016, 14:00
Finde nur entw. die üblichen Michelin für 22-23mm Reifen oder welche für CX Reifen...
Wie gut vertragen ggf. die Michelin diese Ausdehnung?
Danke!
Gut. Bin die auch schon in 35 mm Cross-Reifen gefahren.

Sui77
09.05.2016, 14:02
Der Panaracer Gravelking soll sich auch ausgezeichnet auf der Strasse schlagen.

Wenn sich der Corsa Open so gut schlägt wie der Schlauchreifen auf meinem Trainingsrad ist alles gut.

Latex wird sich sicher weit genug ausdehnen ohne Probleme zu machen ;)

105
09.05.2016, 14:58
(..)
Was gibt es für Latex Schläuche für 28-30mm Reifen? (GP4000S 28mm auf 18C Felgen)
Das hatte ich mir dazwischen überlegt und nichts Passendes gefunden.


Den Vittoria Latex gibt auch in ner breiteren Version bis 28. Sicherlich kann man damit auch nen 30er Reifen fahren, aber grundsätzlich baut ein Hersteller sicher nicht ohne Grund Schläuche in verschiedenen Breiten.

Gibts bei BC

Exil-Schwabe
09.05.2016, 15:00
Ich fahre 26er Michelin Latex im 29er völlig ohne Probleme.

mcwipf
09.05.2016, 20:48
...
Und weiß jemand, wer den Specialized Turbo Cotton baut?

Ich meine in Taiwan.

Ich fahre den Cotton jetzt schon eine ganze Weile, Nachteile:
- der Preis, abartig für einen Clincher (wobei mir mein Händler einen Top-Preis macht)
- die Optik, orange passt nicht zu allem, muss man mögen
- die Lieferfähigkeit, habe auf die letzte Lieferung über 1/2 Jahr gewartet

Vorteile:
- super Grip, auch im Feuchten (bei richtiger Nässe habe ich ehrlich gesagt zu viel Schiss was zu riskieren)
- bisher Null Pannen!!!, sogar wesentlich weniger Cuts auf der Lauffläche als bei den Contis
- ein Abrollverhalten, da lass ich sogar die Veloxflex im Keller
- Laufleistung höher als man vermuten würde

Voreifelradler
09.05.2016, 21:07
Ich meine in Taiwan.

Ich fahre den Cotton jetzt schon eine ganze Weile, Nachteile:
- der Preis, abartig für einen Clincher (wobei mir mein Händler einen Top-Preis macht)
- die Optik, orange passt nicht zu allem, muss man mögen
- die Lieferfähigkeit, habe auf die letzte Lieferung über 1/2 Jahr gewartet

Vorteile:
- super Grip, auch im Feuchten (bei richtiger Nässe habe ich ehrlich gesagt zu viel Schiss was zu riskieren)
- bisher Null Pannen!!!, sogar wesentlich weniger Cuts auf der Lauffläche als bei den Contis
- ein Abrollverhalten, da lass ich sogar die Veloxflex im Keller
- Laufleistung höher als man vermuten würde

Wie hoch ist denn die laufleistung? Eventuell rentiert sich dadurch der Preisunterschied zu Veloflex?

Karbe
09.05.2016, 22:04
Es gibt hier und da auch noch Restbestände des S-Works Turbo.
Nach Sagans WM-Triumph bekam man den zweiten Reifen sogar geschenkt.

Hier in der Börse gibt es gerade ein paar neue Vredestein Fortezza TriComp.

Grüße

Azurblau
09.05.2016, 22:37
Continental GP Attack II & GP Force II

avis
09.05.2016, 22:45
Oder den GP TT, vom Rollwiderstand wohl auf Niveau des Cotton.
Pannenschutz, Grip und Lebensdauer sollten top sein.
Letzteres natürlich relativ.

Nordisch
09.05.2016, 22:47
]<23mm ist out, 25er sind in[/B] :D

Ich würde entweder Vittoria open corsa oder Panaracer Gravelking testen, letzteren bekommst auch in schmal

https://www.bike-mailorder.de/panaracer-gravelking-slick-rennrad-faltreifen-28-zoll

Bei mir sind 25er und breiter nur auf dem Hinterrad in.
Vorn sorgen schmalere Reifen einfach für ein agileres Lenkverhalten und bessere Aerodynamik.

Statt des Gravelking kann man auch den Schwalbe One probieren.
Der hat auch eine feinere Karkasse als der GP 4000 S.

Zudem bietet sich der brandneue Michelin Power Competition mit 180 TPI je Lage und bisher getesteten extrem geringen Rollwiderstandswerten an.

Nordisch
09.05.2016, 22:50
Oder den GP TT, vom Rollwiderstand wohl auf Niveau des Cotton.
Pannenschutz, Grip und Lebensdauer sollten top sein.
Letzteres natürlich relativ.

Dann sollte dich auch der Michelin Power Competition interessieren.

Der ist nicht weit weg:

http://www.bicyclerollingresistance.com/road-bike-reviews/michelin-power-competition-2016

Mountainbiker
09.05.2016, 23:09
Ich fahre 26er Michelin Latex im 29er völlig ohne Probleme.

+1

avis
09.05.2016, 23:12
Dann sollte dich auch der Michelin Power Competition interessieren.

Der ist nicht weit weg:

http://www.bicyclerollingresistance.com/road-bike-reviews/michelin-power-competition-2016


Ja, kenne den Test.
Mal weitere abwarten, Tour, Tom Anhalt, etc.
Conti ist dabei halt auch exzellent grippig und robust, ob der Michelin das so vereint...abwarten.

seeker
10.05.2016, 00:04
Paßt ja nicht ganz hierrein :-) , aber wieviel Platz sollte denn hinten mindestens noch zwischen Streben und Reifen sein?

Azurblau
10.05.2016, 00:50
Veloflex Corsa wurde noch nicht genannt, dazu wie üblich Michelin A1 Latexschlauch ....

PNB
10.05.2016, 08:57
Den Vittoria Latex gibt auch in ner breiteren Version bis 28. Sicherlich kann man damit auch nen 30er Reifen fahren, aber grundsätzlich baut ein Hersteller sicher nicht ohne Grund Schläuche in verschiedenen Breiten.

Gibts bei BC

Danke für den Tipp!
Den habe ich noch etwas günstiger bei C..B.. (kein Witz) gefunden.
Ich habe darüber nachgedacht und, kann es sein dass, durch die Ausdehnung, das Problem mit der Porösität verschärft wird?

Sorry fürs Missbrauchen des Threads...:ü

Radiokopf
10.05.2016, 09:52
Ich bin kürzlich von 25mm 4000S auf 25mm Vittoria Open Corsa umgestiegen. Ich hätte es ja nicht gedacht, aber die fühlen sich schon "geschmeidiger" an. Vielleicht ist es nur Einbildung, aber auch dann hat es funktioniert....

Marin
10.05.2016, 10:06
Wenn du da keinen Unterschied gespürt hättest wäre mit dir was falsch gewesen ;)

dr3do
10.05.2016, 11:48
Wenn ich richtig informiert bin, dann sind Turbo und Turbo Cotton, bis auf die gummierte Seitenwand, identisch…


- Laufleistung höher als man vermuten würde


Wie hoch ist denn die laufleistung? Eventuell rentiert sich dadurch der Preisunterschied zu Veloflex?

The only downside we've noticed is rather fast wear, with some flattening of the rear crown tread after less than 1,600km of regular use. We'd like to see a 25mm-wide model, too. It's probably best to reserve the S-Works Turbo for race days or special events unless you're a casual rider with a lot of money to burn on rubber. Otherwise, feel free to treat yourself, as you're not likely to regret throwing a set of these on your current machine.

(Quelle (http://www.bikeradar.com/gear/category/components/tyres/road/product/review-specialized-s-works-turbo-tire-11-44783/))

Karbe
10.05.2016, 11:54
Die Turbo kosten allerdings 40€ (UVP) pro Reifen, die Turbo Cotton dagegen 60€.
Bin mit denen aber absolut zufrieden, war nen sehr guter Deal.

Grüße

Azurblau
10.05.2016, 12:20
Die Turbo kosten allerdings 40€ (UVP) pro Reifen, die Turbo Cotton dagegen 60€.
Bin mit denen aber absolut zufrieden, war nen sehr guter Deal.

Grüße

Ein Trainingskollege fährt momentan den Turbo. Er war die letzten Jahre nie so schnell wie z.Z. Also ich schieb´s in erster Linie auf den Reifen .... :confused:

siuerlänner
10.05.2016, 12:39
Ein Trainingskollege fährt momentan den Turbo. Er war die letzten Jahre nie so schnell wie z.Z. Also ich schieb´s in erster Linie auf den Reifen .... :confused:

Dann muss ich mir den auch kaufen. :Bluesbrot

Azurblau
10.05.2016, 12:45
Dann muss ich mir den auch kaufen. :Bluesbrot

meiner Annahme zufolge wär´s ja schon fast ein Wunderreifen, ich warte mal noch weitere Trainingseindrücke ab, aber meinen Pappenheimer ( Trainingskollege ) kenn ich ziemlich genau ...:D

Alpenmonster
10.05.2016, 13:49
Ein Trainingskollege fährt momentan den Turbo. Er war die letzten Jahre nie so schnell wie z.Z. Also ich schieb´s in erster Linie auf den Reifen .... :confused:

Vergiss es... Was an Zeitvorteil bei Rennreifen im Top-Segment auf normalen Straßen wirklich rausschaut, ist schlicht marginal. Viel wichtiger ist, dass man den Reifendruck richtig wählt. Zum Fahrgefühl sage ich jetzt mal explizit nichts.

Speedmax T
10.05.2016, 13:53
Macht der Turbo dem 4000 S II wirklich eine solche Konkurrenz??
Rollwiderstands und Gripmäßig?

Karbe
10.05.2016, 14:23
Nein, macht er nicht. Er spielt in einer ganz anderen Liga.

Grüße

Pedalierer
10.05.2016, 14:25
Kann man wohl kaum vergleichen weil der Speci Reifen nur einen Bruchteil der Laufleistung hat und auch keinen gleichwertigen Pannenschutz.

Karbe
10.05.2016, 14:52
Zunächst mal ging es um Rollwiderstand und Grip.
Was den Pannschutz betrifft, so muss man das Modelljahr betrachten, seit 2015 handelt es sich ja um einen mehr oder weniger komplett neu entwickelten Reifen.
Ich kann jedenfalls bisher (~3000km) nichts Negatives berichten, ganz im Gegenteil.

Grüße

Pedalierer
10.05.2016, 15:07
Die Unterschiede im Rollwiderstand von Top-Reifen liegen im Bereich von unter 2 Watt. Deswegen stößt man nicht in neue Geschwindigkeitsbereiche vor. Aber manchmal versetzt der Glaube ja Berge.

Schlammpaddler
10.05.2016, 16:32
+1

und wenn der Trainingskollege einem plötzlich davonfährt, dann liegt das ganz sicher an was anderem.

Aber wer weiß, vielleicht fahren demnächst alle Profis auf den Turbo "Wunderreifen". ;)

avis
10.05.2016, 20:35
Dem Turbo entspricht bei Conti eben der Grand Prix TT.
Welcher in den mir bekannten Tests praktisch gleich gut rollte.
Grip und Pannenschutz sind contitypisch exzellent, Laufleistung ist halt begrenzt, wie beim Turbo ebenfalls.

Ed. Imho. interessant, Katusha fährt beim Giro die Zeitfahren jetzt wohl auch auf Clinchern.
https://www.youtube.com/watch?v=pNSIkgeGDRs

ritzelsalat
10.05.2016, 21:40
Imho. interessant, Katusha fährt beim Giro die jetzt Zeitfahren wohl auch auf Clinchern.

Der schnellste Reifen war am Freitag dann aber der ach so langsame Vittoria Corsa CX Schlauchreifen. :Applaus:

avis
10.05.2016, 21:49
Kommt eben immer noch auf den Motor an ;)
Aber hier ist ja das Technikforum^^

corrado11
14.05.2016, 19:12
Danke, für die Infos,

wollte es jetzt mit denen probieren:

https://www.deltabikeshop.de/sites/shop_details.php?id=91432

vor 22 und hinter 24 ;)

Wie ist es mit der Haltbarkeit und dem Pannenschutz, haben beim Pannenschutz nicht so gut abgeschnitten oder sind die Neunen besser.

Karbe
14.05.2016, 19:20
Wie gesagt, laut Hersteller wurde der Reifen zum Modelljahr 2015 komplett neu entwickelt.
Hab ihn nun seit März knapp 3.000km gefahren - bisher ohne einen Defekt.

Warum willst du vorne so schmal ?
Auf welche Felgen sollen die Reifen ?

Grüße

avis
14.05.2016, 19:25
Speci gibt doch an, welcher Pannenschutz jeweils verbaut ist.

corrado11
14.05.2016, 19:28
ich finde schmale Reifen einfach schöner ;) kommen auf Maviv WTS Felgen.

Arm Lancestrong
14.05.2016, 22:15
<23mm ist out, 25er sind in :D

Ich würde entweder Vittoria open corsa oder Panaracer Gravelking testen, letzteren bekommst auch in schmal

https://www.bike-mailorder.de/panaracer-gravelking-slick-rennrad-faltreifen-28-zoll

Genau, das wird euch jetzt die nächsten Jahre eingeredet und danach sind wieder 18er in und in 20 Jahren ist man dann wieder bei 25er Reifen angekommen.

Nordisch
15.05.2016, 01:12
Genau, das wird euch jetzt die nächsten Jahre eingeredet und danach sind wieder 18er in und in 20 Jahren ist man dann wieder bei 25er Reifen angekommen.

Eingeredet?

So ein 25-28er rollt doch genial auf dem Hinterrad.
Leichteren Fahrer mögen 23 mm genügen.

Karbe
15.05.2016, 11:06
Zumal es ja immer mehr entsprechend breite Felgen gibt.

Grüße

Alpenmonster
15.05.2016, 14:05
Genau, das wird euch jetzt die nächsten Jahre eingeredet und danach sind wieder 18er in und in 20 Jahren ist man dann wieder bei 25er Reifen angekommen.

Na ja, "in" ist vielleicht ein blöder Ausdruck, zugegeben. Aber wer selber noch 18 oder 20mm gefahren ist, der möchte dahin wohl kaum zurück. Die sahen schnell aus und fühlten sich wegen des unglaublichen Gerüttels auch so an, waren es aber gar nicht. Der einzige Vorteil, den ein so schmaler Reifen bietet, ist ggf. die Aerodynamik (je nach Felge dahinter natürlich). Sonst hat er bzgl. Grip, Rollverhalten und Komfort nur Nachteile. Ob man jetzt 23 oder 25mm fährt, hängt sicher auch vom Gewicht des Fahrers und von der Beschaffenheit der Strassen ab. Persönlich fahre ich bei schlechten Strassen am Hinterrad gerne 25mm, am Vorderrad merke ich davon nicht viel.

Nordisch
15.05.2016, 17:15
Na ja, "in" ist vielleicht ein blöder Ausdruck, zugegeben. Aber wer selber noch 18 oder 20mm gefahren ist, der möchte dahin wohl kaum zurück. Die sahen schnell aus und fühlten sich wegen des unglaublichen Gerüttels auch so an, waren es aber gar nicht. Der einzige Vorteil, den ein so schmaler Reifen bietet, ist ggf. die Aerodynamik (je nach Felge dahinter natürlich). Sonst hat er bzgl. Grip, Rollverhalten und Komfort nur Nachteile. Ob man jetzt 23 oder 25mm fährt, hängt sicher auch vom Gewicht des Fahrers und von der Beschaffenheit der Strassen ab.

:gut:

Bin früher schmale Reifen gefahren - Conti GP 3000, Supersonic (20 mm) und Hutchinson Carbon U-Profil (18, 20 mm).
Letztere waren extreme Dackelschneider - fielen sehr schmal aus.

So einen 20 mm Reifen könnte man sich heute noch aufs Vorderrad von Zeitfahrlaufrädern bis 15-16C aufziehen.

Melvin
06.10.2016, 16:52
Ich hätte da mal eine Frage zum Conti gp4000s 2... gibts da irgendeinen besonderen Trick, dass der Reifen nicht schon nach 3000 km eckig wie eine Tischkante ist... oder liegts an mir <-- Vollpfosten auf 2 Rädern ?

Eigentlich bin ich mit den Reifen zufrieden, vor allem was die Pannensicherheit angeht, aber langsam nervts...

Gesendet von meinem 6045Y mit Tapatalk

Marin
06.10.2016, 16:54
War bei mir am Hinterrad auch so wie ich die noch gefahren bin. Abhilfe schafft regelmäßig vorne/hinten tauschen.

Oder ignorieren, das Eckige merkst eh ned

avis
06.10.2016, 19:21
Jeder Reifen mit entsprechender Gummierungsdicke fährt sich eckig ab.
Wie soll ein sich mittig abflachender Halbkreis auch sonst im Laufe der Zeit aussehen?
Michelin, Spezi , Vittoria, etc. ...ebenfalls.
Ein GP TT aber z.B. nicht , obschon identisch aufgebaut wie der 4000s2 aber eben dünner, da sieht man die Kante dann nicht.

Nordisch
06.10.2016, 22:23
Jeder Reifen mit entsprechender Gummierungsdicke fährt sich eckig ab.
Wie soll ein sich mittig abflachender Halbkreis auch sonst im Laufe der Zeit aussehen?
Michelin, Spezi , Vittoria, etc. ...ebenfalls.
Ein GP TT aber z.B. nicht , obschon identisch aufgebaut wie der 4000s2 aber eben dünner, da sieht man die Kante dann nicht.


:gut:

h8squad
07.10.2016, 13:43
Evtl. (zu)viel druck im Reifen?

Seit ich mit weniger Druck fahre (hinten 7,5 bar / vorne 7 bar / gp 4000s2 25mm), hat sich das eckig fahren drastisch vermindert.

Kjuh
07.10.2016, 14:05
Ihr müsst eben mehr Kurven fahren und Euch da auch richtig reinlegen...:ä

recordfahrer
11.10.2016, 21:22
Evtl. (zu)viel druck im Reifen?

Seit ich mit weniger Druck fahre (hinten 7,5 bar / vorne 7 bar / gp 4000s2 25mm), hat sich das eckig fahren drastisch vermindert.

Das ergibt keinen Sinn. Gerade mit (zu) wenig Luftdruck walkt der Reifen stärker und nützt sich dadurch stärker ab. Es wird wohl eher so sein, dass die 25er Ballonreifen sich durch den großen Querschnittsradius nicht so einfach eckig fahren lassen. Man muss im Gegenteil zumindest bei den 23ern den maximal zulässigen Druck von 8,5 bar weitgehend ausreizen, bei den 20mm Grandprix 4000 SII fahre ich heute zumindest keine 11 bar mehr, 9,5 bar reichen da-meine Reifen werden nie eckig. Deswegen bringt mich auch immer dieses Gerede vom leichteren Lauf der breiten Reifen bei gleichem Luftdruck auf die Palme. Die 23er werden doch in der Regel mit maximal 8 bar gefahren-und welcher Depp macht nur 8 bar auf einen 20er Grand Prix?! Es wäre einmal aufschlussreich und wesentlich realistischer, den Rollwiderstand etwa eines 9,5 bar befüllten 20er Grand Priix mit einem 7 bar befüllten 25er Breitreifen (mittlerweile der letzte Schrei) zu vergleichen. Außerdem erhöht die zusätzliche Stirnfläche breiter Reifen (und neuerdings Felgen) mittlerweile sicherlich meßbar den Luftwiderstand, aber sei es drum, dadurch stehe ich mit meinem auf den ersten Blick veralteten Material immer besser da, ohne etwas neues kaufen zu müssen.

krisskross1969
12.10.2016, 09:37
Ich werde jetzt mal diesen Reifen probieren. Macht vom Gewicht und Aufbau ein guten Eindruck. Verarbeitung wirkt auf mich gut. Preis ist auch ok.

http://www.bike-discount.de/de/kaufen/kenda-kountach-700-x-25-c-kevlar-faltreifen-mit-pannenschutz-402930


Hat schon jemand Erfahrung mit dem Produkt?

Voreifelradler
12.10.2016, 10:07
Ich werde jetzt mal diesen Reifen probieren. Macht vom Gewicht und Aufbau ein guten Eindruck. Verarbeitung wirkt auf mich gut. Preis ist auch ok.

http://www.bike-discount.de/de/kaufen/kenda-kountach-700-x-25-c-kevlar-faltreifen-mit-pannenschutz-402930


Hat schon jemand Erfahrung mit dem Produkt?


Frag mal nach:

http://www.radplan-delta.de/rennradteile/rennradteile.html

Sui77
12.10.2016, 10:16
Die Kenda sind interessant, berichte mal bitte.

Gesendet von meinem Nexus 5 CAF mit Tapatalk

krisskross1969
12.10.2016, 13:22
Die Kenda sind interessant, berichte mal bitte.



Wird leider ein bisschen dauern, da ich gerade mit Bandscheibenvorfall L5S1 flach liege. Bin aber immerhin schmerzfrei.
Dann muss eben mal der Rest der Familie testen.

Sui77
12.10.2016, 13:54
Oh Mist, gute Besserung

Gesendet von meinem Nexus 5 CAF mit Tapatalk

krisskross1969
19.10.2016, 16:22
So nun habe ich mal den Kenda Kountach 25mm montiert. Das mit dem Fahren wird krankheitsbedingt noch einige Zeit dauern.

Der Reifen baut auf gleicher Felge (Citec 3000) ca. 2mm schmaler als ein Conti Grand Prix 4000IIs 25mm.
Für den Kenda habe ich etwas mehr als 24 mm gemessen.

Die Montage verlief völlig problemlos. Der Reifen fühlt sich bei der Montage sehr geschmeidig an. Der Conti ist im Vergleich ist bei Erstmonatge etwas störrischer in Form zu bringen. Wäre für mich jetzt aber kein ausschlaggebendes Argument für den Kauf.

Ich bin mal auf die Performance beim Fahren gespannt und werde berichten.

Voreifelradler
19.10.2016, 19:46
So nun habe ich mal den Kenda Kountach 25mm montiert. Das mit dem Fahren wird krankheitsbedingt noch einige Zeit dauern.

Der Reifen baut auf gleicher Felge (Citec 3000) ca. 2mm schmaler als ein Conti Grand Prix 4000IIs 25mm.
Für den Kenda habe ich etwas mehr als 24 mm gemessen.

Die Montage verlief völlig problemlos. Der Reifen fühlt sich bei der Montage sehr geschmeidig an. Der Conti ist im Vergleich ist bei Erstmonatge etwas störrischer in Form zu bringen. Wäre für mich jetzt aber kein ausschlaggebendes Argument für den Kauf.

Ich bin mal auf die Performance beim Fahren gespannt und werde berichten.


Ich wette er fährt sich auch geschmeidiger

paoloest
19.10.2016, 21:13
Hallo zusammen. Na was habt ihr für Erfahrungen die Saison gemacht? Kann der Spezi Turbo cotton als Allrounder den Conti gp4000s ersetzen?
Will ihn mir auf jeden Fall mal für mein TT holen.
Hab auch mal meine Laufräder durchgeguckt. Der GP Force hat nach einer Saison auf dem Schönwetterrenner echt alles hinter sich. Eckig und Fäden kommen schon durch. Da war der GP4000s wirklich viel langlebiger

Wäre mal offen für was Neues und freue mich auf Erfahrungen

avis
19.10.2016, 21:18
Turbo Cotton hält halt deutlich weniger lange als 4000sII, Pannenschutz ist im Labor auch deutlich schlechter gewesen.
Dafür rollt er besser.
Sehe den Cotton eher als Gegenstück zum GP TT.

paoloest
19.10.2016, 21:27
Dann also für das Scheibchen ;)

Ansonsten als Allrounder der gp4000s2 noch angesagt und das Nonplusultra?

avis
19.10.2016, 21:49
Imho. ja.
Nach wirklich sämtlichen Tests gehört er zu den schnellsten Reifen überhaupt.
Anders kann man Rollwiderstand wohl kaum seriös bewerten.
Dabei sind Nassgrip und Pannenschutz absolut top, besser als eigentlich jeder Mitbewerber und lange halten tut er auch.
Es ist glaube ich schon kein Zufall, dass 80-90% der Straßen und Triathlonweltspitze diese Reifen fahren.
(Im Fall der Straßenprofis natürlich die nahe verwandte Tubularversion)
Jetzt werden natürlich wieder ein paar Connaisseure kommen und sagen, er liefe hölzern und ungeschmeidig....wie auch immer.
Wenn man das wider aller Sinnhaftigkeit zu spüren glaubt, klar, dann muss man sich woanders umsehen.
Ich gehe da eher nach Tests und dem was die Leute fahren, die es wirklich drauf haben.

Chris_2014
19.10.2016, 22:00
Hier gibt es eine schöne Übersicht, was Alternativen angeht:

http://www.bicyclerollingresistance.com/road-bike-reviews

krisskross1969
19.10.2016, 22:16
Turbo Cotton hält halt deutlich weniger lange als 4000sII, Pannenschutz ist im Labor auch deutlich schlechter gewesen.
Dafür rollt er besser.
Sehe den Cotton eher als Gegenstück zum GP TT.

Zum Thema Pannensicherheit bei Specialized-Reifen gab es vor 2 Jahren ja zwei recht "ausgiebige" und "aussagekräftige" 180km lange Testfahrten in Frankfurt und Hawaii durch einen deutschen jetzt nach Reifenherstellerwechsel recht erfolgreichen und endlich pannenfreien Triathleten. ;)

Sobald ein geringer Rollwiderstand zu Lasten einer gewissen Pannensicherheit geht, würde ich mich immer für ein bisschen mehr Pannensicherheit entscheiden- außer auf der Bahn vielleicht. Denn was nützt mir der geringe Rollwiderstand, wenn der Reifen keine 50 Km ohne Panne schafft. Als Profiradfahrer mit Materialwagen im Nacken kann man das natürlich eher mal riskieren, aber als Einzelkämpfer würde ich die Zuverlässigkeit und den damit verbundenen etwas höheren Rollwiderstand vorziehen.

Mountainbiker
20.10.2016, 09:29
Wird Zeit das Conti den GP4000sII unter anderem Namen mit leicht geändertem Profil und vielleicht mit Black Chili II (oder wie wäre es mit, HOT BLACK CHILI?) herausbringt, dann erledigen sich die Fragen nach Alternativen von alleine. Das einzige Problem des GP4000sII ist, daß es ihn inzwischen anscheinend zu lange auf dem Markt gibt und die Leute nach etwas neuem lechzen.
Ging mir ja auch so, nach Vittoria, Challenge und Veloflex bin ich letztlich auch wieder zum Conti zurückgekehrt, unterm Strich immer noch der dankbarste Reifen.

Chris_2014
20.10.2016, 10:45
Wird Zeit das Conti den GP4000sII unter anderem Namen mit leicht geändertem Profil und vielleicht mit Black Chili II (oder wie wäre es mit, HOT BLACK CHILI?) herausbringt, dann erledigen sich die Fragen nach Alternativen von alleine. Das einzige Problem des GP4000sII ist, daß es ihn inzwischen anscheinend zu lange auf dem Markt gibt und die Leute nach etwas neuem lechzen.
Ging mir ja auch so, nach Vittoria, Challenge und Veloflex bin ich letztlich auch wieder zum Conti zurückgekehrt, unterm Strich immer noch der dankbarste Reifen.

Eine Version mit dickeren Seitenwänden und besserem Rundlauf würde schon reichen. :D

Quasi ein 4000 S II Endurance. :D

Für mich ist der 4000 S II auch er beste Reifen, in Kombination mit Latexschläuchen.

supertester
20.10.2016, 10:51
Ursache für das hölznere Gefühl sind m.E. die unsinnigen Rillen an der Außenseite. Dadurch gibts komisches Abrollgeräusch in Kurven und Wiegetritt. Tut dem Reifen keinen Abbruch. Aber der Grand Prix als Slick wäre m.E. der schöner zu fahrende Reifen.

rolleur
20.10.2016, 10:54
Ursache für das hölzner Gefühl sind m.E. die unsinnigen Rillen an der Außenseite. Dadurch gibts komisches Abrollgeräusch in Kurven und Wiegetritt. Tut dem Reifen keinen Abbruch. Aber der Grand Prix als Slick wäre m.E. der schöner zu fahrende Reifen.

Wäre dann die Frage, ob die Nasshaftung drunter leiden würde.

Voreifelradler
20.10.2016, 11:19
Ursache für das hölznere Gefühl sind m.E. die unsinnigen Rillen an der Außenseite. Dadurch gibts komisches Abrollgeräusch in Kurven und Wiegetritt. Tut dem Reifen keinen Abbruch. Aber der Grand Prix als Slick wäre m.E. der schöner zu fahrende Reifen.



Wäre dann die Frage, ob die Nasshaftung drunter leiden würde.

Ich glaube nicht, dass die Rillchen irgendeine Bewandtnis haben.

M.M.n. liegt es an der Gummimischung, die zugegebener Maßen sehr pannenfreundlich ist, einen geringen Abrieb hat und dadurch eine hone Laufleistung. Wenn ich nicht völlig falsch liege ist der Anteil an Naturkautschuk recht gering im Gegensatz zu einem Veloflex.
Dieser rollt nicht schneller, hält auch nicht halb so lang, rollt aber dafür viel angenehmer ab.

Pedalierer
20.10.2016, 11:55
Wäre dann die Frage, ob die Nasshaftung drunter leiden würde.

Conti gibt offen zu dass das ein Fake-Profil ist um den Kunden Sicherheit zu suggerieren. Bei den schmalen Reifenbreiten bingt Profil nix. Aqua-PLaning ist unmöglich und Profil verkleinert eher noch die Kontaktfläche zur Straße.

Nordisch
20.10.2016, 14:33
T
Sehe den Cotton eher als Gegenstück zum GP TT.

Denn TT kann man im Sommer gut auf den Vorderrad fahren.
Ist bis dato frei von Platten. Verschleiß ist auch nicht zu erkennen.

Liegt eventuell daran, dass sie ewig bei Rose herumlagen (ist eine der ersten Chargen) und ausgasen konnten.
So leben einige Reifen länger und sich nicht so anfällig für Beschädigungen durch Fremdkörper.
Selbes habe ich schon beim 4000 S feststellen können.

Nordisch
20.10.2016, 14:34
Hier gibt es eine schöne Übersicht, was Alternativen angeht:

http://www.bicyclerollingresistance.com/road-bike-reviews

Finde der neue Michelin ist ein heißer Kandidat.

avis
20.10.2016, 15:26
Denn TT kann man im Sommer gut auf den Vorderrad fahren.
Ist bis dato frei von Platten. Verschleiß ist auch nicht zu erkennen.

Liegt eventuell daran, dass sie ewig bei Rose herumlagen (ist eine der ersten Chargen) und ausgasen konnten.
So leben einige Reifen länger und sich nicht so anfällig für Beschädigungen durch Fremdkörper.
Selbes habe ich schon beim 4000 S feststellen können.

Am guten Rad fahre ich ihn auch hinten.
Seit 2 Jahren ohne Pannen, da ist er wirklich sehr sicher, zumal für einen 175gr Reifen.
Daran gemessen hält er auch wirklich lange, absolut gesehen natürlich nicht.
Bringt aber eben viel, mehr als so ziemlich jedes anderen Tuning am Rad, bei daran gemessenem lächerlichen Preis.
Und als Clincher ist das Wechseln ja wirklich ein Klacks.

krisskross1969
20.10.2016, 15:43
Wäre dann die Frage, ob die Nasshaftung drunter leiden würde.

Die Rillen spielen keine Rolle. Die verschlechtern die Haftung eher, weil die Auflagefläche ja unnötig "verkleinert" wird.

Ich meine, die Tour hat sogar mal ausgerechnet, dass Aquaplaning bei der Reifenbreite erst um Tempo 200 km/h auftreten würde.

Profil ergibt nur bei Reifen einen Sinn, die primär im Gelände genutzt werden.

krisskross1969
01.03.2017, 00:58
Die Kenda sind interessant, berichte mal bitte.



So nun der versprochene Bericht:

Nach den ersten Ausfahrten kann ich nichts negatives berichten. Der Reifen vehält sich im besten Sinne unauffällig.

Dadurch, dass er ein bisschen schmaler baut als der Conti, ist er villeichtnicht ganz so komfortabel, wenn man ihn denn mit mehr Druck fährt. Bei geleichem Druck habe ich aber keinen nennenswerten Unterschied zum Conti "erfahren".

Bei den derzeit herrschenden Witterungsbedingungen fahre ich aber auch eher noch etwas verhaltener als im Sommer.

Fazit zur Zeit:

Aus meiner Sicht ist er sein Geld wert und hat ein ähnliches Niveau wie der Conti. Positiv finde ich, dass er kein "Pseudoprofil" hat und ansonsten auch relativ schlicht gehalten ist, was die Aufdrucke angeht.