PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wartungsintervall Züge und Außenhüllen



Tomson
14.05.2016, 23:12
Hallo,

mich würde mal interessieren wie oft wechselt ihr eure Züge und Außenhüllen?

Bei meiner alten Shimano Wäscheleinengruppe hatte ich nie Probleme mit gerissenen Schaltzügen.
Jetzt wo diese am Lenker verlegt werden, ist mir schon zweimal ein Zug gerissen.

Wechselt ihr da gleich immer die Außenhüllen auch mit?

norman68
15.05.2016, 00:51
Ich wechsle die Aussenhüllen wenn ich merke das ein neuer Zug merklich schweren zum Einfädeln geht oder wenn ich einen andere Farbe haben möchte.

didi
15.05.2016, 09:08
Schalt- und Bremszüge inkl. Aussenhülle werden jährlich zum Saisobeginn erneuert, danach habe ich an keinem der Räder in der gesamten Saison Probleme.

VG

Mifri
15.05.2016, 09:43
Bisher habe ich alle 1-2 Jahre die Räder oder Schaltgruppen gewechselt, da sind Züge automatisch dabei:D

Ein Wechsel der Komponenten kann man nicht pauschalisieren. Kommt ja auf die Beanspruchung und der verwendeten Schaltung an. Ich denke, dass z.B. Shimano gegenüber Sram,was die Züge betrifft, standfester ist. Wir haben beide Varianten und Shimano ist etwas wertiger und läuft auch leichter. Fährt man ständig im Regen und ist gezwungen das Rad jedesmal mit einem Gartenschlauch vom Dreck zu befreien, ist ein Wechsel der Züge sicherlich nach einem Jahr sinnvoll.

PAYE
15.05.2016, 10:22
Hallo,

mich würde mal interessieren wie oft wechselt ihr eure Züge und Außenhüllen?

Bei meiner alten Shimano Wäscheleinengruppe hatte ich nie Probleme mit gerissenen Schaltzügen.
Jetzt wo diese am Lenker verlegt werden, ist mir schon zweimal ein Zug gerissen.

Wechselt ihr da gleich immer die Außenhüllen auch mit?

Ich wechsle den hinteren Schaltzug prophylaktisch nach ca. 10000 km, um einen Einriss/Abriss zu vermeiden. Das einspricht meiner Erfahrung mit diverse STI und Ergos. Der vordere Zug hält meistns "ewig", ebenso die Bremszüge. Außenhüllen halten bei mir auch sehr lange, werden nun bei Problemen gewechselt oder im Rahmen einer ohnehin erfolgten Demontage. Gelegentliches Nachschmieren der Züge erfolgt, vor alles dort wo dies leicht möglich ist ohne Demontage (ausssenliegende Züge, geschlitzte Anschläge).

marvin
15.05.2016, 10:25
...kann man so pauschal nicht beantworten.

Der Flachlandradler in Hamburg schaltet auf seiner 120km Runde 4mal und bremst erst wieder, wenn er am Ende vor seiner Haustüre zum Stehen kommen möchte. Der kann Innen- und Aussenzüge fast ewig fahren.

Wer - wie ich - das ganze Jahr über wellig bis bergig fährt, schaltet und bremst entsprechend öfter. Gegenüber dem Flachlandradler kann das im Bereich der Züge schon mal den 10-fachen Verschleiss bedeuten.

Ist halt auch eine Frage des eigenen Anspruchs. Viele Leute tauschen Teile ja wirklich erst, wenn sie auseinanderfallen und garnix mehr funktioniert. Bei mir wird erneuert, sobald erste funktionseinschränkende Verschleisserscheinungen auftreten.

Innenzüge tausche ich i.d.R. öfter als Aussenzüge.
Aussenzugerneuerung erfolgt gerne im Zusammenhang mit Lenkerbandwechsel.

Kritisch ist bei Shimano der Innenzug des Schaltwerks. Der bleibt bei mir selten länger als 10.000km am Rad.
Aussenzüge fahren auch schon mal 20.000km.
Generell sollte man Innenzüge regelmässig an beiden Enden inspizieren. Schäden entstehen ja eigentlich immer an der Klemung oder am Nippel. Gerissene Züge führen schlimmstenfalls zu üblen Stürzen und Teile davon können auch Bremsschalthebel übelst blockieren.

Thunderbolt
15.05.2016, 15:18
Bin bekennender Fan sorgfältiger Montage und guter Komponenten wie Shimanos Niro-Züge.

Hatte daher leider noch keine gerissenen Züge.

rumplex
15.05.2016, 16:50
Ich wechsle den hinteren Schaltzug prophylaktisch nach ca. 10000 km, um einen Einriss/Abriss zu vermeiden. Das einspricht meiner Erfahrung mit diverse STI und Ergos.

Kann man mal sehen. Ich hatte noch nie einen Riss. Gewechselt wird, sobald es schwergängig wird, trotz Fettens.

Al_Borland
15.05.2016, 21:26
Mein Reden. Warum wechseln, wenn es nichts bringt außer Abfall?

NoWin
15.05.2016, 22:14
Shimano: Schaltseile (hinteres Schaltwerk) halten ca. 10-15.000 km, dann fangen die Probleme an. Somit werden die Innen- und Außenzüge bei uns in diesem Intervall gewechselt.

Der vordere Umwerfer hält doppelt solange, die Bremszüge werden genausooft gewechselt wie das Schaltwerksseil. Und eigentlich immer Außen- und Innenzüge.

Tomson
15.05.2016, 22:31
Shimano: Schaltseile (hinteres Schaltwerk) halten ca. 10-15.000 km, dann fangen die Probleme an. Somit werden die Innen- und Außenzüge bei uns in diesem Intervall gewechselt.

Der vordere Umwerfer hält doppelt solange, die Bremszüge werden genausooft gewechselt wie das Schaltwerksseil. Und eigentlich immer Außen- und Innenzüge.

Das man pauschal das nicht so beantworten kann ist mir schon klar.
Aber diese Aussage finde ich doch mal ganz interessant und reicht mir schon so zur groben Orientierung.

PAYE
16.05.2016, 08:07
Kann man mal sehen. Ich hatte noch nie einen Riss. ...

Ich habe Anrisse (kurz hinter dem Nippel) häufiger gehabt, meist so ab 15tkm. Kompletter Abriss kam dann bei 22tkm. Merkt man in der Regel jedoch schon vorher da die Schaltung unpräzise funktioniert.

pinguin
16.05.2016, 08:53
Dito. Von Anriss bis Abriss und Ärger mit den Resten im Schaltwerk war schon alles dabei. Dennoch gehöre ich auch zu denen, die nicht unnötig Abfall produzieren - aber trotzdem versuchen, aufmerksam mit dem Material umzugehen. Die Risse kamen übrigens alle Zutage bei Arbeiten am Rad, nie während der Fahrt.

Hatte mal nen Fall, da ließ sich die Schaltung kaum mehr justieren - bis ich drauf gekommen bin, dass ich dem Schaltwerkszug durch das sehr häufige Rauf-/runterschalten den Rest gegeben habe und ich dann dem Aufspleissen zusehen konnte...

Galeot
16.05.2016, 09:01
Hatte mal nen Fall, da ließ sich die Schaltung kaum mehr justieren - bis ich drauf gekommen bin, dass ich dem Schaltwerkszug durch das sehr häufige Rauf-/runterschalten den Rest gegeben habe und ich dann dem Aufspleissen zusehen konnte...

Ich auch:) Paar Wochen an der Schaltwerkschraube hin- und hergedreht, bis die Schaltung mal völlig blockiert hat und ich gemerkt hab, dass sich am Hebel paar Drähtchen gelöst und Widerhaken gespielt haben.