PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verständnisfrage: Tacx TTS4 mit Leistungsmesser



scapin_de
24.05.2016, 08:56
Ich habe meinen Leistungsmesser per Ant+ in die TTS4-Software eingebunden. Ich gehe jetzt also davon aus, dass ich in der Anzeige im Trainingsmodus nicht den ungefähren Watt-Wert des Rollentrainers, sondern meinen Real-Wert angezeigt bekomme.

Nur wie funktioniert jetzt die Regelung der Bremskraft des Trainers im Leistungsmodus nach Watt. Wenn ich z. B. 200W fahren will, nimmt dann die Steuerung die Bremskraft, die sie für diesen Wert vorgesehen haben, oder regeln die Software die Bremse bis ich meine 200W per SRM erreicht habe?

scapin_de
26.05.2016, 00:08
Niemand aus Wasis Trainingsgruppe hier? Gerade für Intervalle wäre es doch super, wenn ich vorher per TTS die Wattzahlen programmiere und dann die aktuelle Leistung vom PM genommen wird und dies die Bremsleistung des Rollentrainers reguliert.

derpuma
26.05.2016, 01:15
Ohne zu Wissen welchen Trainer du nutzt wird dir keiner helfen können. Normalerweise koppelst du Software mit Trainer und die Software gibt per Erg-Modus Befehle an die Rolle zu bremsen oder auf zu machen...

scapin_de
26.05.2016, 10:03
Ich nutze eine durch USB-Kabel angebundene Tacx Flow. Richtet sich die Software mit dem Steuerungsbefehl nach den Wattwerten, die von dem Rollentrainer kommen oder verwendetves zur Regelung die Werte des SRMs?

Ziggi Piff Paff
26.05.2016, 10:15
Hallo,

ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass dann die Steuerung über die Werte des Wattmessgerätes gemacht wird. Unabhängig von der verwendeten Rolle. Sorry wenn ich mich da so vage ausdrücke leider finde ich die Quelle nicht mehr.



Hast du mal im Tacx Forum geschaut. Oder gefragt.

http://forum.tacx.com/viewforum.php?f=30

Viel Erfolg und berichte mal ob es geklappt hat. Hab zwar eine Bushido aber das würde mich auch interessieren.

Aber kannst du es nicht einfach testen indem du parallel zur TTS4 auch das Gerät mitlaufen lässt das du bei Fahrten im Freien verwendest. Da müsstest du ja dann entweder die gleichen Werte sehen oder eben unterschiedliche.


Nachtrag: schreib doch mal den Tacx Support an. Dauert manchmal ein oder zwei Tage, aber sie antworten.



Nachtrag: aber ich habe mich vermutlich geirrt.

http://forum.tacx.com/viewtopic.php?f=68&t=25972


...I have used the ant+ dongle to connect my power meter to the TTS software so that it displays and records the readings from the power meter however make note that the TTS software does not use this power to control the resistance. This is done via some calculation in the TTS software based on feedback from the motorbrake.

schreibt Gordonk

wobei der User ms6073 einen Post drunter beschreibt das die Werte mit dem verbundene SRM näher am SRM sind als ohne verbundenes SRM

scapin_de
26.05.2016, 10:58
Super, vielen Dank. Werde mich an Tacx wenden und hier die Infos weitergeben.
Meine bisherigen Erfahrungen: bei Wasis Intervallen funktioniert es am Anfang gut und dann driften vor allem bei den 8 Minuten Intervallen ab ca. 5 bis 6 Minuten Bremsleistung und Leistungswerte auseinander. Ich muss also immer die Bremsleistung erhöhen, was bei dieser Trainingsform natürlich besonders viel Spass macht, wenn ich eigentlich nur noch mit mir zu kämpfen habe. Nachregelung per Hand ist außerdem in programmierten Workouts beschissen von TTS4 gelöst.

Ziggi Piff Paff
26.05.2016, 11:08
die Drift könnte auch an der Flow liegen. Bei meiner Bushido ist sie nicht so deutlich. Aber wenn es durch das SRM gesteuert wird dürfte die Drift ja dann wegfallen.

Hab vor zwei Jahren auch das Wasitraining mitgemacht. Da waren die 4x 8 Minuten Intervalle ziemlich stabil. Mein SRM lief aber nur mit ohne mit dem TTS 3.13 gekoppelt zu sein. Geht auch nicht mit der SRM V.

Bin mal gespannt auf deine Erfahrung.

Man kann ja auch die Golden chetah Software nutzen. Da habe ich aber bis auf das Koppeln der Software mit der Rolle noch nichts gemacht. Zeitmangel.