PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : TOUR 7/16



rumplex
14.06.2016, 12:49
Die Juli-Ausgabe ist unterwegs.

Diesmal u.a.:

- 40 Paar RR-Schuhe im Test
- wie gewohnt großes Special zur TdF
- Portrait Emanuel Buchmann
- Reisereportage Karpaten

uvm.

marathonisti
14.06.2016, 13:10
Warum diesmal so spät für die Abonnenten?
Ist nur ne Frage keine Kritik 😆😆

PAYE
14.06.2016, 17:27
War heute im Kasten.

Efix
14.06.2016, 20:53
Schuhe! Hurra!


:eek:
Schuhe mit Preisen, die über meiner monatlichen Kaltmiete liegen. Schuhe:rolleyes:

hate_your_enemy
14.06.2016, 21:00
Schuhe ... ich weiß wieso ich immer noch bei Sidi bin beim Blick auf die Produktionsorte

res
15.06.2016, 08:52
Sidi produziert in Rumänien, darum sind sie so günsdtig.

marathonisti
15.06.2016, 09:06
Wäre dann aber nicht Made in Italy oder kommen nur die "günstigen" aus Rumänien?

res
15.06.2016, 09:13
Es gibt ja die 60 % Regel, betreffend Ursprungsland. Wird vermutlich wieder mal Fexibel gehanhabt.

vogonjelz
15.06.2016, 09:20
Sidi produziert in Italien(Motorrad) und auch Rumänien(dort wahrscheinlich Rad).
In China haben sie auch einen Produktionsstandort.
Infolink, sorry für OT
http://www.bicycling.com/bikes-gear/previews/latest-sidi

res
15.06.2016, 12:17
Guter Artikel über Rumänien.
Als Kenner der Region hätte ich noch einige Tipps für Hotel und Restaurants gehabt.;) Das erwähnte Restaurant Max gehört einem Schweizer mit Italienischer Küche.:D
Landschaftlich ist es ein Traum.

hate_your_enemy
15.06.2016, 12:43
Rumänien ist ja zumindest EU – alle anderen Hersteller bis auf Gaerne produzieren nur in Asien ...


Guter Artikel über Rumänien.

äh wo – hab ich was übersehen ... ?
edit: ah ... im Heft ... nix bei den Schuhen :D


weiß jemand, ob die Gaerne Schuhe von der Passform ähnlich wie die Sidis ausfallen ?
Mir kommt es irgendwie so vor als hätten italienische Produzenten (auch bei normalen Schuhen) andere Passformen, die mir deutlich besser passen, als die hierzulande.

Abstrampler
15.06.2016, 12:48
Hm. Also, der Gaerne Polar ist bei gleicher Größe ein Stück weiter als meine Sidi.
Besonders am Spann.
Aber ob das jetzt repräsentativ ist?

Wernersberger
15.06.2016, 13:04
Ganz entzückend im neuen Heft finde ich ja die Hitze-Tipps. Am Wochenende habe ich noch eine wärmende Salbe aufgetragen.
Wird's denn jetzt besser?

radler27
15.06.2016, 16:13
Ich bin vom neuen Heft positiv überrascht. :)

Grandios sind die Beiträge zu Marcel Kittel und Emanuel Buchmann. Wäre echt super wenn es solche Porträts in jeder Ausgabe geben könnte.

Auch schön, dass es so viele Seiten zur Tour de France gibt (auch wenn immernoch ein paar Beiträge mehr drin wären ;) ).

Ansonsten: Giro-Rückblick, Schuhe-Tests, Interview mit Christian Toetzke, Beitrag zum Rudi-Altig-Race am Nürburgring,...
alles Super :oke:
Wenn alle Ausgaben auf dem Niveau wären würde ich mein Abo auch sicher verlängern ;)

RS1325
15.06.2016, 19:33
Eigentlich ganz nett. Nur - welcher Werbepartner durfte die Leserbriefe zum Thema Scheibenbremse aussuchen ?
Reise Rumänien, ganz interessant. Allerdings sind 9 Seiten etwas viel für ein Reiseziel welches 99,89% Eurer Leser mit dem Rennrad/Rad niemals befahren werden.
Radschuhe, Kraftübertragung. Wo geht denn die Kraft hin bei einer "weichen" Sohle ?? Einfach in den Erdboden ? Sind dann Radfahrer mit "schlechte" Schuhen evtl. verantwortlich für die Löcher in den Strassen ??

bosshmic
16.06.2016, 12:41
Radschuhe, Kraftübertragung. Wo geht denn die Kraft hin bei einer "weichen" Sohle ?? Einfach in den Erdboden ? Sind dann Radfahrer mit "schlechte" Schuhen evtl. verantwortlich für die Löcher in den Strassen ??

natürlich wird die Tret-Energie in der Schuhsole in Wärme umgewandelt was wiederum zu Blasenbildung führen kann. Durch die Blasen wird die Kraftübertragung dann noch ineffizienter - ein Teufelskreis!!!

cnyn
16.06.2016, 13:25
Also bei mir war noch nix im Briefkasten (wie immer, bei der Tour-Ausgabe). :mad:

PAYE
16.06.2016, 13:30
Also bei mir war noch nix im Briefkasten (wie immer, bei der Tour-Ausgabe). :mad:

Das Gruppetto-Schicksal. :D

Herr Sondermann
16.06.2016, 17:34
Eigentlich ganz nett.
Ja, wieder eine gelungene Ausgabe!
finde auch Einzelvorstellungen / Tests von Rädern prima. Pinarello ist nun nicht meine Marke, aber solche Tests lese ich lieber, als den x-ten Aero-, Marathon- oder Racertest bis 2000, 3000 oder x-tausend Euro. ;)
Würde mir mehr davon wünschen.


Nur - welcher Werbepartner durfte die Leserbriefe zum Thema Scheibenbremse aussuchen ?:D:D:D Dasselbe hab ich auch gedacht. :Applaus:


Reise Rumänien, ganz interessant. Allerdings sind 9 Seiten etwas viel für ein Reiseziel welches 99,89% Eurer Leser mit dem Rennrad/Rad niemals befahren werden.Oh, sag das nicht! Mir gefällt das, was ich da sehe, sehr gut! Warum nicht!? Ich denke da ernsthaft drüber nach (auch, wenn es schon sehr weit ist...)

Zum Radschuhtest kam ja schon der passende Kommentar von Efix. :ü Manchmal kann man sich schon fragen, ob die Hersteller (und die Käufer) noch alle Latten am Zaun haben - ü300 Taler für Treter "Made in China"?! Alles klar, Jungs... :rolleyes:

Scheint aber akzeptiert zu werden.


Insgesamt: Das neue Heft reiht sich ein in die Serie wirklich lesenswerter Hefte im letzten halben Jahr. Bereue überhaupt nicht, die Tour (wieder) abonniert zu haben. :)

hate_your_enemy
16.06.2016, 17:48
Schuhe! Hurra!


:eek:
Schuhe mit Preisen, die über meiner monatlichen Kaltmiete liegen. Schuhe:rolleyes:

und nichtmal rote Sohlen

Blechroller67
16.06.2016, 17:49
Mir hat der Artikel von Klaus T.-R. über den Mt. Ventoux gut gefallen. Er trifft die Realität –positiv wie negativ- genau. Ich erinnere mich noch, wie es vor 20 Jahren am und auf dem Mt. Ventoux und in Bedoin/Malaucene/Sault war und habe letztes Jahr erlebt, was dort heute „fahrradmäßig“ abgeht. Aber bis es so schlimm ist, wie auf Malle, ist noch weit hin ;-)
Ich kann mir gut vorstellen, wie es Klaus ergangen ist, als er da seine Reportagerunde gemacht hat ;-)
Erfrischend zu lesen, welche Leute und warum da auf den Buckel hoch fahren. Das ganze Panoptikum der Radwelt.

Herr Sondermann
16.06.2016, 17:56
Mir hat der Artikel von Klaus T.-R. über den Mt. Ventoux gut gefallen. Er trifft die Realität –positiv wie negativ- genau. Ich erinnere mich noch, wie es vor 20 Jahren am und auf dem Mt. Ventoux und in Bedoin/Malaucene/Sault war und habe letztes Jahr erlebt, was dort heute „fahrradmäßig“ abgeht. Aber bis es so schlimm ist, wie auf Malle, ist noch weit hin ;-)
Ich kann mir gut vorstellen, wie es Klaus ergangen ist, als er da seine Reportagerunde gemacht hat ;-)
Erfrischend zu lesen, welche Leute und warum da auf den Buckel hoch fahren. Das ganze Panoptikum der Radwelt.

Was die Einheimischen wohl am meisten ankäst, sind die Bustouristen aus Belgien oder NL, die an bestimmten Tagen für ein Event in relativ grossen Massen anreisen, den Ventoux fahren und abends wieder mit´m Bus heimkutschieren. Da scheint es so was wie eine "BeNeLux RTF" zu geben, die bei den Einheimischen gar nicht gut ankommt.
Die bringen anscheinend alles vom Wasser bis zum Kaffee mit, verstopfen die Straße und lassen keinen Cent in Frankreich.

Da sollen sogar schon mal Krähenfüsse auf der Zufahrtsstraße gestreut worden sein (was gar nicht geht). :eek:


Aber jo, der Artikel war gut.

Blechroller67
16.06.2016, 18:09
Bedoin hat einen riesigen Parkplatz für die 1-Tages-Radtouristen 2km vom Zentrum weg ausgewiesen und beschildert. Da steht aber nix drauf, sondern es werden im Zentrum alle Lücken mit Autowagen inkl. Radträger zugeparkt. Aber Bedoin lebt halt davon; dann muss der Ort auch damit leben.
Unerfreulich finde ich das Verhalten mancher Radgruppen: In Massen in ein Kaffeehaus einfallen, dort (lautstark) den dicken Willi raus kehren und das noch in einem eher weniger gesellschaftlichen Outfit. Macht den Galliern bestimmt viel Freude, ihr Mittagessen in einer Schweißduftwolke untermalt von fremdsprachlichen Heldenepen futtern zu dürfen

aghamemnun
16.06.2016, 18:18
Reise Rumänien, ganz interessant. Allerdings sind 9 Seiten etwas viel für ein Reiseziel welches 99,89% Eurer Leser mit dem Rennrad/Rad niemals befahren werden.
Vielleicht bin ich ja pervers, aber - ich kenne tatsächlich Schmerzen, die sogar Spaß machen. Fernweh gehört für mich definitiv dazu, und darum tu ich mir solche Artikel auch gern mal an.

avis
16.06.2016, 19:53
Bedoin hat einen riesigen Parkplatz für die 1-Tages-Radtouristen 2km vom Zentrum weg ausgewiesen und beschildert. Da steht aber nix drauf, sondern es werden im Zentrum alle Lücken mit Autowagen inkl. Radträger zugeparkt. Aber Bedoin lebt halt davon; dann muss der Ort auch damit leben.
Unerfreulich finde ich das Verhalten mancher Radgruppen: In Massen in ein Kaffeehaus einfallen, dort (lautstark) den dicken Willi raus kehren und das noch in einem eher weniger gesellschaftlichen Outfit. Macht den Galliern bestimmt viel Freude, ihr Mittagessen in einer Schweißduftwolke untermalt von fremdsprachlichen Heldenepen futtern zu dürfen

Naja, ein Großteil der Horde besteht aus Franzosen ;)
Habe die Ausgabe noch nicht, aber wenn wie angedeutet, die zunehmenden Massen ein Thema sind, das kann ich nur unterschreiben, im Hochsommer kann man da zu gewissen Tageszeiten nicht mehr fahren, wirklich Tausende, jetweder Couleur, viele technisch wie physisch völlig überfordert.
Es muss eben jeder Idiot auf den Ventoux, auch mit 50kg Übergewicht und Anhänger am Rad. Aber Frauchen filmt vom Van aus das ganze und man fährt dadurch dann auf der anderen Straßenseite, vor ner engen Kurve...aber neeee, es kommt ja keiner von oben runter oder so...:rolleyes:
Hunde, kleine Kinder, Rollator, zu dritt nebeneinander in Schlangenlinien... eigentlich habe ich bislang nur eine Kutsche noch nicht gesehen.
Andererseits, die Region lebt immens davon, da ist das Klagen halt auch so ne Sache.
Habe gute Freunde im Ort, die seufzen auch.

Blechroller67
16.06.2016, 20:05
Naja, ein Großteil der Horde besteht aus Franzosen ;)
Habe die Ausgabe noch nicht, aber wenn wie angedeutet, die zunehmenden Massen ein Thema sind, das kann ich nur unterschreiben, im Hochsommer kann man da zu gewissen Tageszeiten nicht mehr fahren...

Soooo furchtbar ist es auch wieder nicht. Da kenne ich schlimmere Ecken -wenn auch nicht in Gallien, vielleicht ausgenommen Ende Juli am Sonntag um die Verdonschlucht-
Der Massenauftrieb ist ja eh im Hochsommer und wer da einigermaßen hellen Kopfes ist, wird sich da hitzebedingt recht früh auf den Weg machen und da ist es ruhig. Ich stand letztes Jahr morgens um 8Uhr mit 7 anderen Radlern auf dem Gipfel; kein Autowagen, keine Souvenierstände auf. Interessant war es dann aber, was mir auf der Abfahrt nach Malaucene alles entgegen kam. Da hat wirklich nur noch der Eselskarren gefehlt. Die Bandbreite der Leute, die den Buckel angehen beschreibt der Artikel recht gut ohne die Sache ins Negative zu ziehen. Ist ja irgendwie auch nett, wenn sich da Leute "irgendwie" hoch kämpfen, nur um das mal gemacht zu haben. Wirklich nervig sind eh nur die Vans mit der filmenden Mutti und die Pedelecs. Wenn man am Gipfel noch mal 50hm abfährt, hat man auch seine Ruhe. Wobei das Betrachten des Verhaltens der Heldenmassen am Gipfel ja auch nicht uninteressant ist:D

Aber es gibt ja noch -psssscht- den Mt. du Lure und weil der nicht Legende ist, wird es da nie bärig toben.:D

avis
16.06.2016, 21:29
Ja, um 8 Uhr Morgens geht das. Oder eben Nebensaison.
Aber sei mal um 11-12 Uhr im Juli da...wird man irre, wie du auch sagst....reinste Völkerwanderung, man sieht echt alles.
Solange die Leute keine Gefahr darstellen hab ich gegen niemanden etwas, der sich dort versucht.
Nur viele sind schlicht völlig überfordert und damit wirklich nicht ohne.
Mt. Lure ist echt schön!

rumplex
16.06.2016, 21:38
und nichtmal rote Sohlen

Ich wünschte, meine Kaltmiete wäre niedriger als der Preis des teuersten Schuhs.:ü:D

Aber ich trau mich jetzt auch mal wieder als Admin, eine Meinung kundzutun: Ich find die Ausgabe, wie auch die vom letzten Monat richtig gut. Und habe auch was gelernt: Dass Greg Lemont und Bernard Hinault sich gezoscht haben, war mir klar. Aber wie nicklig das war, kommt in dem Interview vor Sebastian Moll noch mal viel krasser raus.

Emanuel Baumann: Witzig, dass jemand hinreist, mit ihm unterwegs ist, und hauptsächlich fremde Stimmen bekommt. Spricht für den stillen Charakter von Baumann. Ich fand den Artikel gut.

Von der Spezialstrecke zur TdF nicht zu reden, das ist richtig fett, lange Strecke im Magazin plus Special. Und die Voigte viel individueller als früher Zabel.

Jo, und Highlight Karpaten. Ich meine: Wer sucht denn nicht nach Spots, die nicht ausgelutscht sind? Deshalb von mir ein: geil.

Ist natürlich klar für mich als "Langerfahrenen" richtig erfrischend. Das "kein langweiliges Testfeld von 2000-Euro Rädern" finde ich auch angenehm, weil für alte Hasen langweilig. Aber das ist nun mal für Newbies auch Aufgabe.

Insgesamt für mich - privat - klasse Dingen. Weitermachen. Vielleicht wäre es eine Option, künftig die "Standardtests" in Specials abzubilden, und das eigentliche Heft so wie jetzt im Radsport zu halten. Hätte dann auch mehr Werbefläche.;)

Blechroller67
16.06.2016, 23:35
Aber sei mal um 11-12 Uhr im Juli da...wird man irre, wie du auch sagst....reinste Völkerwanderung, man sieht echt alles.

Ich weiß, was du meinst; um die Zeit (im Jul)i war ich das 2. Mal oben. Und auf der Auffahrt von Malaucene haben mich 2 überholt, ich aber gefühlt Hunderte und ich bin alles andere als ein Bergfahrer und ich hatte an dem Tag ja noch was vor:D Beim 3. Mal oben gegen 16/17Uhr wars oben schon wieder deutlich ruhiger und die Abfahrt nach Bedoin fast leer.
Ist wie beim Fotografieren: Im Juli nur morgens und abends:D

Zur Tour 7/16: Testberichte lese ich fast nie; daher finde ich diese Ausgabe mit wenig 0815-Einheits-Testgedöns ziemlich gelungen. Der Sprintzugartikel ist auch mal gut; wenn auch der Traum vom Ideal.

mendel
17.06.2016, 09:06
Campagnolo Punktsieger gegen Shimano.

Dass ich das noch erleben darf :Applaus:


Zeigt aber mehr denn je, dass Gruppenauswahl eine Sache der persönlichen Vorliebe sein kann.
Technisch macht man nix mehr falsch.

Ausgabe reiht sich nahtlos in die Reihe der letzten ( besseren) Ausgaben ein.

hate_your_enemy
17.06.2016, 11:19
Jo, und Highlight Karpaten. Ich meine: Wer sucht denn nicht nach Spots, die nicht ausgelutscht sind? Deshalb von mir ein: geil.

ich finds auch gut etwas ausgfallenere Orte vorzustellen – ein Kumpel von mir ist in der Gegend vor einigen Jahren mit dem Rad unterwegs gewesen – im Rahmen von so einer Camel-Trophy (oder wars ne andere Firma ... egal) ... eigentlich für Motorräder ... er hat da einfach, mit dem Fahrrad teilgenommen.


Ich wünschte, meine Kaltmiete wäre niedriger als der Preis des teuersten Schuhs.:ü:D

gibts denn Radschuhe mit roten Sohlen ?

Birdman
17.06.2016, 12:08
... Und habe auch was gelernt: Dass Greg Lemont und Bernard Hinault sich gezoscht haben, war mir klar. Aber wie nicklig das war, kommt in dem Interview vor Sebastian Moll noch mal viel krasser raus. ...
Zu dem Thema empfehle ich "Slaying the Badger (https://www.amazon.com/Slaying-Badger-Bernard-Hinault-Greatest/dp/1934030872/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1466154455&sr=8-1&keywords=slaying+the+badger)" von Richard Moore.

avis
17.06.2016, 20:05
Schließe mich da an, ansich eine gute Ausgabe!
Tourteil, Ventoux, Test des Dogma, alles super!
Allerdings war die Auswahl der Leserbriefe bzgl. Scheibenbremsen wirklich etwas "tendenziös"...

Was mich aber irgendwie doch etwas verwirrt zurück lässt, sind die Noten des Potenzatestes.
Wie kommt es, dass Noten identischer Teile zwischen verschiedenen Ausgaben so schwanken?!
Im damaligen Ultegratest wurden Bedienung und Schaltverhalten mit je 1,3 und 1,2 benotet, genau wie bei der Dura Ace, was auch im Test hervorgehoben wurde.
Jetzt steht dort 1,4 und 1,4 vorallem letzteres ja doch ein deutlicher Unterschied auf diesem Niveau.
Gewicht; irgendwie mag mir nicht einleuchten, wieso die Super Record EPS im letzten Heft mit 47gr Vorsprung zur Red Etap immerhin um 0,3 besser benotet wird, aber jetzt bei immerhin 80gr Differenz die selbe Note vergeben wird?!
Bremsen; Ich kann nicht ganz nachvollziehen, wieso die Potenzabremse nun 1,6 erhält, Ultegra aber 1,9 wenn diese im Nassen doch noch besser ist?!
Campa bekam bislang 1.9 oder früher 2.1(:rolleyes:)...nun 1,6 - okay.
Aber wieso werden die bislang mit 1,3 bewerteten Shimanobremsen plötzlich massiv auf 1,9 abgewertet?!
Die Bremsen sollten doch mit einheitlichen Belägen getestet werden, wie bislang üblich. Um deren Einfluss auszuschließen und die Funktion des Bremskörpers unabhänig von den Belägen zu erfassen, denn Beläge kann und muss man ja blitzschnell und unabhänig von der Bremse wechseln. Schließlich wird in Zeiten von Carbonfelgen doch ohnehin munter gewechselt, besser wäre es doch da die Funktion des Bremskörpers unabhänig von den Belägen zu bewerten.
Kann man mir das erklären @ Redaktion??

Man mag einwenden, dass dies Winzigkeiten sind, somit unwichtig. Aber angesichts dessen wie sehr nah die Gruppen ja ohnehin beieinander liegen, machen solche Schwankumgen Tests dann weitgehend obsolet. Und primär wegen dieser Tests kaufe ich das Magazin doch.

Abstrampler
17.06.2016, 20:19
Bremsen werden doch in solchen Tests mit den Belägen getestet, mit denen sie ausgeliefert werden. Macht auch Sinn, denn damit werden sie normalerweise auch gefahren.
Und dass die Ultegra Bremsen schlechter bewertet werden ist ganz normal, wenn sie im Trockenen deutlich schlechter bremsen und im Nassen nur minimal besser.
Steht aber auch so im Artikel.

Ansonsten sind die Noten ohnehin im Wandel der Zeit zu betrachten und da man ja nicht immer bessere Noten vergeben kann, wird auch hin und wieder abgewertet.
Sonst wäre ein Dura Ace 9000 Umwerfer ja mittlerweile bei 0,2 angekommen, bloß weil der 7800 Umwerfer irgendwann mal die 1,0 bekommen hat. ;)

res
17.06.2016, 21:14
Tests immer nur zwischen den Zeilen lesen. Die ganzen Notegebung ist für die Füchse.
Wer kauft den was weil um 3 Zehntel besser.:rolleyes:

Abstrampler
17.06.2016, 21:23
;)

Herr Sondermann
17.06.2016, 21:58
Tests immer nur zwischen den Zeilen lesen. Die ganzen Notegebung ist für die Füchse.
Wer kauft den was weil um 3 Zehntel besser.:rolleyes:

Mehr als wir glauben würden, fürchte ich. :ä

Blechroller67
17.06.2016, 23:44
Wer kauft den was weil um 3 Zehntel besser.:rolleyes:

Eine Campa-Bremse kauft man immer schon nur wegen der Optik; Shimano kauft man, weil es funktioniert. Wer braucht da Tests und Noten?

Abstrampler
18.06.2016, 00:01
Du hast das Heft also gar nicht gelesen? :rolleyes:

Bevor das wieder in die üblichen Schaltgruppen-Flame-Wars ausartet, sollten wir das besser abbrechen und uns wieder der Ausgabe widmen.
Es gibt ja zur Potenza auch noch den Thread zur Gruppe im TT&T. ;)

kleinerblaumann
18.06.2016, 12:26
Ich lese die TOUR jetzt schon recht lange, aber ich kann mich nicht dran erinnern, das mal ein Pinarello Top Modell getestet wurde. Ich dachte immer, dass Pinarello keine Testräder liefert und man sie deshalb nicht in solchen Tests findet. Warum stand jetzt eins zur Verfügung?

avis
18.06.2016, 16:10
Bremsen werden doch in solchen Tests mit den Belägen getestet, mit denen sie ausgeliefert werden. Macht auch Sinn, denn damit werden sie normalerweise auch gefahren.

Nee, bislang wurde immer mit einheitlichen Belägen getestet.
"Kreuzversuche mit einheitlichen Belägen isolieren den Einfluss der Beläge."
http://www.tour-magazin.de/service/so_testet_tour/so-testet-tour-teile-erfolg/a29221.html
Macht doch auch Sinn, wenn man die Bremse gesondert bewerten will, darum gehts doch in einem Test der Komponenten. Denn wie gesagt, Beläge kann und zum gut Teil muss man eh tauschen, spätestens bei Carbonfelgen nach dem jeweiligen LR. Gab ja auch schon gesonderte Belagstests. Man könnte die neuen Campabeläge an einer Shimanobremse fahren, wäre in 3 Minuten getauscht, sieht niemand und kostet 20€. Zudem, alleine Shimano bietet ein bald ein Dutzend verschiedene Beläge an,mit je unterschiedlichen Eigenschaftsschwerpunkten...etliche anderen Firmen ebenso. Auf was bezieht man sich denn dann?!



Und dass die Ultegra Bremsen schlechter bewertet werden ist ganz normal, wenn sie im Trockenen deutlich schlechter bremsen und im Nassen nur minimal besser.
Steht aber auch so im Artikel.

Das mag ja auch sein, aber die Verhältnisse stimmen doch einfach hinten und vorne nicht mehr. Vor 2 Ausgabe war die Super Recordbremse bei 2,2 und Dura Ace bei 1,3. (Sind ja beide baugleich zu Potenza und Ultegra). Also fast eine ganze Note schlechter für Campa. Aktuell aber dann 1,6 zu 1,9. Die Campabremse ist also um 1,2 Notendiffernz besser geworden?! Bei leicht schlechterem Nassbremsen, was immerhin 25% der Bremsnote ausmacht?...Der relative Abstand passt doch nicht.



Ansonsten sind die Noten ohnehin im Wandel der Zeit zu betrachten und da man ja nicht immer bessere Noten vergeben kann, wird auch hin und wieder abgewertet.
Sonst wäre ein Dura Ace 9000 Umwerfer ja mittlerweile bei 0,2 angekommen, bloß weil der 7800 Umwerfer irgendwann mal die 1,0 bekommen hat. ;)

Klar, wenn sich etwas verbessert, quasi das Niveau steigt, macht das auch total Sinn. Nur sind weder bzgl. Schaltqualität noch Bedinung des Antriebs irgendwelche Verbesserungen in den letzten 2 Jahren gekommen oder irre ich mich?!
Welche Noten haben denn jetzt SR, R und Chorus? Die lagen zuletzt nämlich genau gleich wie DA und Ultegra...
" Schalthebel legt einen relativ langen Weg zurück....mit beherztem Schwung wandert die Kette aber zuverlässig...das können andere Schaltungen nicht besser"....Hm, ich kann mich nicht erinnern, dass bei DA oder Red gespürt zu haben. Wie kann das dann gleiche Noten geben?
Im Antrieb hatten letztes Jahr SR mech. und Chorus EPS 1,5...SR EPS hat aktuell 2,0....Potenza hat aber jetzt wieder 1,5?!?! :confused:
Für Campabremsen der letzen 3 Jahre gabs mal 2,1 dann 1,9 dann wieder 2,2....auch die Gewichte der elektr. Sram und Shimano Schaltungen waren mal 1,7 nun 1,3 aber nur die EPS wurde leichter. Mechanische DA ist auch von 1.7 auf 1.3 verbesser worden Ultegra bleibt seltsamer Weise bei 2.3...
Wieso sind 47gr Dif. mal 0,3 bessere Note, dann aber 80gr die selbe?
Noten variieren auch bei Sram, tippe das jetzt nicht alles.^^
Und das eben OHNE dass sich das Bewertungsniveau verändert hätte.
Und das soll jetzt auch betont KEIN Gruppenkrieg sein.
An der Stelle muss ich Dir recht geben, die Potenza sieht wirklich gut aus, da haben die ersten Bilder mich getäuscht. ;)


Tests immer nur zwischen den Zeilen lesen. Die ganzen Notegebung ist für die Füchse.
Wer kauft den was weil um 3 Zehntel besser.:rolleyes:

Keine Sorge, habe glaube ich zuletzt vor etwa 12 Jahren strikt nach nem Test gekauft. Auch aktuell stehen weder Potenza noch Ultegra zur Entscheidung.
Mir geht es etwas ums Prinzip. Tour steht doch vom Eigenanspruch her für "standartisierte und reproduzierbare Tests" und genau das sind sie halt nicht. Das war und ist doch der Vorsprung der Zeitung, objektive und präzise Tests, danach muss man nicht kaufen (gibt ja noch viele andere Aspekte) aber für mich war das immer der interessanteste Teil der Sache.
Wenn diese aber so widersprüchlich werden, dann kann man sich den ganzen Aufwand auch gleich sparen. Von Seiten der Redaktion aber auch als Leser, da kann ich gleich Procycling lesen, wo Tests halt nichtssagendes Bla Bla sind.

Habe fertig ;)

nordish
18.06.2016, 17:42
Die digitale Ausgabe lädt,stürzt aber sofort wieder ab und ist derzeit bei mir unter Android 4.4. nicht nutzbar.
Schade, die vorigen funktionieren. Leider häufiger der Fall.
In der heutigen Zeit bin ich da andere Standards gewöhnt.
Die Papierfraktion scheint den Machern wichtiger zu sein und die Digis nur Alibifunktion.

res
18.06.2016, 17:44
Mehr als wir glauben würden, fürchte ich. :ä

Gut, so nach 3 Jahren Berieselung lasse ich mich jeweils auch überzeugen.
Sarto hatte heute noch keine Chance für ein Disc Rahmen.:ä

RS1325
18.06.2016, 18:21
.....Wenn diese aber so widersprüchlich werden, dann kann man sich den ganzen Aufwand auch gleich sparen. Von Seiten der Redaktion aber auch als Leser, da kann ich gleich Procycling lesen, wo Tests halt nichtssagendes Bla Bla sind......


Musste im Herbst feststellen dass an meinem Leihrad eine gruppenlose Bremse verbaut war. Nach dem ersten "Schock", weil diese Bremsen in den Test ja immer deutlich schlechter als die teureren Ausführungen sind, hab' ich das Rad dann widerwillig genommen :mad: - und was soll ich sagen ? Da gab es überhaupt nichts, aber auch rein garnichts, an der Bremse bzw. Bremsleistung, auch bei strömenden Regen, zu beanstanden....absolut zuverlässig, Problemlos......

expresionisti
18.06.2016, 18:26
Die ganze Benotung in solchen Magazinen läuft letztlich doch nicht anders wie die Ermittlung von Abgaswerten bei Dieselfahrzeugen/Autos oder bei einer großen Auto-Club-Zeitschrift.

avis
18.06.2016, 18:53
Musste im Herbst feststellen dass an meinem Leihrad eine gruppenlose Bremse verbaut war. Nach dem ersten "Schock", weil diese Bremsen in den Test ja immer deutlich schlechter als die teureren Ausführungen sind, hab' ich das Rad dann widerwillig genommen :mad: - und was soll ich sagen ? Da gab es überhaupt nichts, aber auch rein garnichts, an der Bremse bzw. Bremsleistung, auch bei strömenden Regen, zu beanstanden....absolut zuverlässig, Problemlos......

Absolut.
Wirklich schlecht funktionierende Bauteile sind selten geworden.

expresionisti
18.06.2016, 19:02
Absolut.
Wirklich schlecht funktionierende Bauteile sind selten geworden.

und wenn haben die eh keine E... in der Hose um die wirklich anzuprangern.
Fürchten viel zu sehr um ihre Anzeigensponsoren. Wie sagt man so schön "wer zahlt schafft an".

la devinette
18.06.2016, 20:46
Immer noch nicht den kritischeren Artikel über Campagnolo verwunden? Ach gottchen ...

Frisco
18.06.2016, 21:17
Tolle Ausgabe und beim Lesen des Interviews mit Marcel Kittel musste ich etwas schmunzeln. Er war noch nie der Ausdauertyp ist darin zu lesen. So eine Aussage hätte ich eher von einem Bahnsprinter erwartet, aber nicht von einem Straßenfahrer.

Beim Schuhtest habe ich Northwave vermisst.

Thomas
20.06.2016, 14:59
Die digitale Ausgabe lädt,stürzt aber sofort wieder ab und ist derzeit bei mir unter Android 4.4. nicht nutzbar.
Schade, die vorigen funktionieren. Leider häufiger der Fall.
In der heutigen Zeit bin ich da andere Standards gewöhnt.
Die Papierfraktion scheint den Machern wichtiger zu sein und die Digis nur Alibifunktion.

Wir haben alle Konstellationen gecheckt, bei uns tauchen keine Fehler auf. Wir sind gerne behilflich bei der Fehlerbehebung. Bitte PN an t.musch@tour-magazin.de

Gruß
Thomas

Thomas
20.06.2016, 15:01
Die ganze Benotung in solchen Magazinen läuft letztlich doch nicht anders wie die Ermittlung von Abgaswerten bei Dieselfahrzeugen/Autos oder bei einer großen Auto-Club-Zeitschrift.

Woher stammt denn dieses exklusive Wissen? Und der Beleg für die weiter unten geäußerte Behauptung, wir würden Produkte möglicher Anzeigenkunden nicht kritisieren?

Gruß
Thomas

la devinette
20.06.2016, 20:56
Auch mit wenig Teile Test und Technik eine gute Ausgabe. Das Interview mit Kittel bringt diesmal auch etwas Neues, nicht so wie das Letzte, welches ein Jahr zuvor fast 1zu1 schonmal gemacht wurde. Die Artikelreihe in Vorbereitung auf die Tour mit Quintana, Sprints, Ventoux und Greg LeMond ist mehr als Gelungen und Abwechslungsreich, nur Tinkoff ist etwas zu unkritisch behandelt worden - meiner Meinung. Aber jut.

Beim Schuhtest könntet ihr ja mal rausarbeiten, ob weiche Sohlen wirklich wat an Watt fressen oder ob das nur "gefühlt" ist. :D

Die Hitze-Tipps beherzige ich dann im nächsten Jahr, oder wann auch immer der Regen aufhört ...

Rumänien ist ein Top-Reisetipp! Nur der Bregenzer Wald hätte zwei, drei Bilder mehr verdient. Ist eine schöne Gegend da unten.

Giro-Nachlese ist an sich gut zu lesen und interessant aber ich hätte mir eine gesonderte, lange Renn-Nachbetrachtung gewünscht mit mehr Daten und Fakten.

Das Tour-Sonderheft ist ja eigentlich wie immer. Nur das Voigte einen frischen Wind in die Etappen-Einschätzung bringt. Sehr schön!
Das Bild über die Tour-Karawane habt ishr aus welchem Kinderbuch? :D Für einen "Hintergrund" (wie es auf der Titelseite steht) ein wenig dünn.
Genauere Streckenkarten wünsche ich mir ja schon lange. Aber dafür gibts zum Glück ja die Pro Cycling.


Dürfte ich einen Wunsch äußern? Für den Artikel über Rudi Altig in der nächsten Ausgabe hätte ich gerne Tim Farin als Autor.:ü

san_andreas
21.06.2016, 15:26
Ich weiß' nicht, die TOUR läßt mich immer etwas ratlos zurück...nicht schlecht, aber auch nicht wirklich toll. Da rennt man zum Zeitungsladen, freut sich drauf und nach dem ersten Lesen, denkt man, die 5 Euro hätte ich mir sparen können. Kommt einem alles so "schon 10x gelesen" vor.
Vielleicht isses auch die Gesamtaufmachung und das Layout, Papier, etc.. Da geben mir "ausländische" Magazine irgendwie mehr.
Und wenn schon ein Einzeltest vom Pina, dann halt etwas ausführlicher.

Herr Sondermann
21.06.2016, 21:03
Hm. Kommt halt auch auf die Erwartungshaltung an. Wenn ich jeden Monat eine komplette Erleuchtung von Gurus erwarte, wird´s eng... :ä

QuickNik
21.06.2016, 21:43
Komisch - normal bin ich immer bei den Ersten dabei.
Bisher noch keine Tour im Briefkasten:mad:

Algera
21.06.2016, 23:27
Ich weiß' nicht, die TOUR läßt mich immer etwas ratlos zurück...nicht schlecht, aber auch nicht wirklich toll. Da rennt man zum Zeitungsladen, freut sich drauf und nach dem ersten Lesen, denkt man, die 5 Euro hätte ich mir sparen können. Kommt einem alles so "schon 10x gelesen" vor.
Vielleicht isses auch die Gesamtaufmachung und das Layout, Papier, etc.. Da geben mir "ausländische" Magazine irgendwie mehr.
Und wenn schon ein Einzeltest vom Pina, dann halt etwas ausführlicher.

Das, was Du beschreibst, ist das Problem aller Fachzeitschriften, egal ob es sich um eine Fotozeitschrift oder ein Automagazin handelt. Der Themenumfang ist halt begrenzt, so daß Wiederholungen unvermeidbar sind. Hinzu kommt, daß die Zeitschrift unterschiedliche Leserinteressen bedienen muß, so daß einem zwangsläufig das eine Heft mehr, das andere weniger zusagt.

Was aber die Aufmachung der Tour angeht (Papier, Layout), finde ich dieses Magazin geradezu vorbildlich. Die Gestaltung der gesamten Zeitschrift, aber auch einzelner Seiten ist klar strukturiert und übersichtlich. Wenn man sich das Layout genauer anschaut, der Wechsel von Block- und Flattersatz zum Beispiel, der Einsatz graphischer Elemente, wird man feststellen, daß da unendlich viel Mühe investiert worden ist. Die Beiträge sind gut geschrieben und informativ.

Und wenn dann noch Themen behandelt werden, die einen interessieren, freut sich der Mensch. So wie bei der Juli-Ausgabe.

hate_your_enemy
21.06.2016, 23:58
die Tour ist graphisch top find ich – das Cover könnte noch etwas Facelifting vertragen ... das war am Anfang der Umstellung zum neuen Layout besser ... jetzt ist es eher wieder zum gewöhnlichen zurückgerudert.

PS: für meine Interessen muss das Inhaltsverzeichnis nicht um jeden Preis vorne drauf

QuickNik
25.06.2016, 22:36
Immer noch nix da...

An wen muss man sich wenden???

rumplex
27.06.2016, 12:12
Immer noch nix da...

An wen muss man sich wenden???

abo.tour@delius-klasing.de

aleph
23.07.2016, 22:21
Habe beim TdF-Gewinnspiel mitgemacht und liege diesmal ausnahmsweise gar nicht schlecht (4 Richtige, Stand heute) ;-)
Ich finde aber nicht die Teilnahmebedingungen, bzw, wie ausgewertet/gewichtet wird? Bin ich blind?
Kann jemand weiterhelfen?
LG
Aleph