PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wir brauchen keine 3000€-Schüssel?



sunshine
17.11.2004, 15:58
Nein,
brauchen wir nicht.

Wer ist hier eigentlich der beste Fahrer im Forum?

Der soll sich mal outen.

Und dann setzen wir den auf eine 1500-2000 Euro-Schüssel und den Viertbesten auf eine 3500€ teure Schüssel.
Abgesehen davon, dass die Tagesform mit hineinspielt, abgesehen davon, dass es schwer sein dürfte, zu ermitteln,wer Bester und viertbester Fahrer ist:

Gibt es hier irgendjemanden, der behauptet, dass es einen Unterschied gäbe, der sich auf das Rad zurückführen ließe (und nicht auf die Form????)?

Diese ständigen Diskussionen über Storck, Canyon, Colnago, Pinarello usw....
Kann man das noch hören? Bekommt man nicht das Gefühl, dass sich hier Vorschulkinder darüber streiten, welcher Ball der bessere ist, obwohl eigentlich alle wissen, dass es
a) ein Ball ist und sie
b) lange nicht so gut damit umgehen können wie Ballack und
c) sie eh genau wissen, wer der beste Fußballer in ihren Reihen ist?

Hier ist doch insgesamt klar: Ein Teil fährt Campa, der andere Shimano. Ein kleinerer Teil fährt tendenziell einige Parts von anderen Herstellern (FSA-Kurbel z.B.).
Gut.
Dann fährt 38,5% den Conti GP3000. Oder 21,24% Michelin Pro Race. Oder 8,56% Vittoria, einige wenige dann auch Hutchinson (4,95%). Habe ich Schwalbe vergessen? Tschuldigung.
Vergessen werden soll nicht ein individueller Lenker. Und Vorbau. Gut.

Und dann der Rahmen. Die Laufräder lassen wir mal. Oder doch nicht: Alle lechzen nach Leightweight. Optisch lieber noch Bora. Fahren werden 45% vielleicht die Ksyriums. Felge? Open Pro. 1.1. Oder? tschuldigt, wenn ich Zipp nicht erwähne.
Gut, das hätten wir. Gibt auch wenige, die sich streiten bei dem Thema. In der Regel ist ja immer klar: Wofür die Räder? Rennen? Berg? Flach? Zeitfahren?
Und dann posten hier einige, aber zu jedem Thema gibt es für 70% zwei oder drei Laufräder und dann nicken alle (die anderen 30% sind Individualisten).

Und dann kommt der Rahmen.....und es geht ab.

Dabei weiß doch hier eigentlich jeder, wie albern das ist (wer es nicht weiß, ist albern). Nahezu jeder hier hätte gegen den aktuellen kasachischen Jugendmeister, der auf einem Fahrrad fährt, das in der hintersten Ecke Italiens wahrscheinlich nicht mal als Museumsstück aus den 60er Jahren angenommen würde, keine Chance.
Und trotzdem wird hier gepostet, als wenn die Leute anderen sagen könnten, was bei den Rahmen gut, was schlecht ist. Ehrlich man, ich verstehs nicht.

Es gibt doch nur einige Entscheidungskriterien:
das Material, die Optik, die Größe.
Ob der Rahemn alleine nun 1000 Euro oder 2500 Euro kostet....Leute, Leute, das ist doch sowas von egal.
Wenn FW so begeistert ist von Canyon....warum nicht? Warum muss Mr. Woizaa darauf einsteigen?
Die Rahmen sind klasse, günstig und optisch wenigstens akzeptabel (ob jemand sie hübsch findet, ist perösnlicher Geschmack). Und wenn einer C40 gut findet, dann findet er eben c40 gut, wenn er das Geld dafür hinlegen will....es geht doch um eine persönliche Emotion zu meinem Rad (ja, ich habe sie zu meinem Rad). Ich muss mich auf meinem Rad wohlfühlen, gut darauf sitzen und das Gefühl haben, dass ich damit optimal schnell bin.
Wollte ich nu(h)r mal so gesagt haben.
Sunshine

greyscale
17.11.2004, 16:08
@sunshine:

Du meinst wir dürfen hier nicht mehr diskutieren, weil wir uns nicht ausreichend qualifiziert haben:heulend:?

P.

AndreasIllesch
17.11.2004, 16:10
?

Kranich
17.11.2004, 16:11
Nimms mit Humor! :Applaus:

Manitou
17.11.2004, 16:12
Und für was brauche ich dann deiner Meinung nach das Forum??? Friede, Freude, Eierkuchen???

Manitou

Kingtom
17.11.2004, 16:14
@sunshine

nur mal so nebenbei:

was fährst du für ein auto? --> würde nicht auch ein günstigeres reichen?

wie gross ist deine wohnung? mit wievielen leuten wird die bewohnt? --> wäre eine einzimmerwohnung mit feuerstelle nicht auch ausreichend?

wo fährst du in urlaub? --> könntest du deinen urlaub nicht auch zu hause verbringen?

wovon ernährst du dich? --> würdest du mit günstigeren lebensmitteln nicht auch satt?

was trägst du für kleider? --> würden einige tücher nicht auch reichen, den körper warm zu halten?


lass doch die menschen ihr geld ausgeben, wofür sie wollen... solange es jedem wohl dabei ist.

Beast
17.11.2004, 16:16
Cool! Das kann lustig werden. :Applaus:

Ein vehementes Statement für eine gewagte These.

Was kann man darauf erwidern? Ohne zu flunkern?

Evtl. eigene Erfahrung.

Ich habe selber was das Rad angeht einen riesigen Satz gemacht. Vorher ein relativ schweres Rad mit alter Shimano Gruppe und dann Anfang des Jahres auf ein Kohlefaser TIME mit Campa Record und hast Du nicht gesehen. :)

Nach der Erfahrung soll mir keiner mehr damit kommen dass die Technik nichts ausmacht! Seit dem ich das Teil habe kommt mein Trainingspartner NICHT MEHR an mich ran. Ich beschleunige schneller, fahre höheren Schnitt und kann länger Druck fahren. Belegbar. Beweisbar.

So viel dazu.

Also bitte, lass uns unsere teuren Träume. :ä

ritzeldompteur
17.11.2004, 16:19
@sunshine:

du hast schon recht, ja.
faktisch richtig.

aber: laß doch jeden selber entscheiden, wo er sein geld reinsteckt. es ist für viele hier ein hobby, und hobby heißt spaß, und drum investiert man oft mehr geld, als "nötig" wäre ... eben luxus, ein hobby ist luxus, und das rechtfertigt das geld, das man dafür ausgibt.

und: wär doch langweilig hier ohne diskussionen, oder? :rolleyes: ;)

martl
17.11.2004, 16:20
Nein,
brauchen wir nicht.

Genau! wer will schon auf sowas Billigem rumeiern.

Martl

PLAYLIFE
17.11.2004, 16:21
Nahezu jeder hier hätte gegen den aktuellen kasachischen Jugendmeister, der auf einem Fahrrad fährt, das in der hintersten Ecke Italiens wahrscheinlich nicht mal als Museumsstück aus den 60er Jahren angenommen würde, keine Chance.


zum glück bin ich dieses jahr gegen die kasachische juniorennationalmannschaft gefahren und hab mich bestens durchgesetzt :D
wusst gar nicht, dass die sooo starke jugendfahrer haben ;)
aber zum glück bin ich ja nächstes jahr aus dem juniorenalter raus, da kommt ja erst mal keine gefahr :D

aber dazu muss ich sagen: die kasachen hatten echt wenig teure räder...und waren trotzdem ganz gut.

diddlmaedchen
17.11.2004, 16:21
Wie heißt es doch: "Hobby muß kosten" :Applaus:

Sagt mein Freund immer.... ;)

Aber ganz so viel stecke ich auch nicht rein....mein Rad ist jetzt seit Jahren perfekt und ich sehe keinen Grund, es in absehbarer Zeit auszumustern... :)

IMPULSE-RIDER
17.11.2004, 16:22
[QUOTE=sunshine]Nein,
brauchen wir nicht.

Moin ! Zuviel gekifft ? Danke das Du für das ganze Forum sprichst...

Also ich wie mein vor-redner auch hinzufügen das ich durch ein hochwertiges leichtes neues Rad was über 3000,- liegt enorme Fortschritte machen konnte
was Streckenlänge, Antritt, Schnitt etc. angeht...

Das hätte ich mit einem 1200,- 10 kg Hobel nicht gehabt....


So..und weiter gehts...

ritzeldompteur
17.11.2004, 16:23
Aber ganz so viel stecke ich auch nicht rein....mein Rad ist jetzt seit Jahren perfekt und ich sehe keinen Grund, es in absehbarer Zeit auszumustern... :)


:eek: das ist aber nicht normal :D

diddlmaedchen
17.11.2004, 16:23
:eek: das ist aber nicht normal :D

Den Eindruck habe ich hier auch manchmal... :eek:

ritzeldompteur
17.11.2004, 16:25
Den Eindruck habe ich hier auch manchmal... :eek:

also ich hab laufend neue gedanken, mein rad umzubauen :rolleyes:
danach denke ich mir immer so: jetzt isses perfekt :) und dann seh ich wieder was, das gut passen könnte, etc ... es ist schlimm :D

yves
17.11.2004, 16:26
Zusammenfassung dieses Textes: Blablablablabla......



Wir brauchen keine 3000€-Schüssel?

Doch brauchen wir. Nur auf die schwarzen Einheits-Edel-Renner kann jeder verzichten. ;)

:piano:

Beast
17.11.2004, 16:27
:eek: das ist aber nicht normal :D

Frauen geben ihr Geld halt lieber für andere Sachen aus. Schuhe, Küchenkram, etc.

:D

:Bluesbrot

diddlmaedchen
17.11.2004, 16:28
also ich hab laufend neue gedanken, mein rad umzubauen :rolleyes:
danach denke ich mir immer so: jetzt isses perfekt :) und dann seh ich wieder was, das gut passen könnte, etc ... es ist schlimm :D

Manchmal hätte ich ja schon Lust auf ein neues Teil fürs Rad - aber es gibt einfach nix, was da besser ranpassen würde... :rolleyes:

ritzeldompteur
17.11.2004, 16:28
Frauen geben ihr Geld halt lieber für andere Sachen aus. Schuhe, Küchenkram, etc.

:D

:Bluesbrot


handtaschen, schmuck, kleider ... :D

sunshine
17.11.2004, 16:28
@sunshine:

Du meinst wir dürfen hier nicht mehr diskutieren, weil wir uns nicht ausreichend qualifiziert haben:heulend:?

P.

?????
Wer sagt das?

ritzeldompteur
17.11.2004, 16:28
Manchmal hätte ich ja schon Lust auf ein neues Teil fürs Rad - aber es gibt einfach nix, was da besser ranpassen würde... :rolleyes:

schick mir mal fotos von deinem rad/deinen rädern ... mir fällt da schon was ein :D

diddlmaedchen
17.11.2004, 16:29
Frauen geben ihr Geld halt lieber für andere Sachen aus. Schuhe, Küchenkram, etc.

:D

:Bluesbrot

Da gehör ich garantiert nicht dazu. :piano:

sunshine
17.11.2004, 16:29
Und für was brauche ich dann deiner Meinung nach das Forum??? Friede, Freude, Eierkuchen???

Manitou

Na dann also eben doch für die Diskussion der Voschulkinder:
Heul wein...nein, mein Ball ist aber besser als deiner?
Das kanns doch nicht sein, oder?

diddlmaedchen
17.11.2004, 16:30
handtaschen, schmuck, kleider ... :D

Und da erst recht nicht ! :eek:

@ ritzel: folge dem Link in meiner Signatur... :)

PLAYLIFE
17.11.2004, 16:31
ich hab auch schon mit dem gedanken gespielt mir die 89 euro ritshit wcs cabohn stütze zu kaufen, ich lass es lieber ;)

sunshine
17.11.2004, 16:33
@sunshine

nur mal so nebenbei:

was fährst du für ein auto? --> würde nicht auch ein günstigeres reichen?
wie gross ist deine wohnung? mit wievielen leuten wird die bewohnt? --> wäre eine einzimmerwohnung mit feuerstelle nicht auch ausreichend?
wo fährst du in rlaub? --> könntest du deinen urlaub nicht auch zu hause verbringen?
wovon ernährst du dich? --> würdest du mit günstigeren lebensmitteln nicht auch satt?
was trägst du für kleider? --> würden einige tücher nicht auch reichen, den körper warm zu halten?
lass doch die menschen ihr geld ausgeben, wofür sie wollen... solange es jedem wohl dabei ist.

Das mit dem Auto ist unzulässig, weil hier das Thema Sicherheit ein extrem großes und im Vergleich zum Fahrrad sehr viel größeres ist. Also unzulässiger Einwand.

Alle anderen Einwände sind richtig.
Ich möchte aber dazu sagen: Mein Thema war eben nicht

Leute, kauft euch doch nicht so teure Räder,

sondern: Lasst doch die Leute kaufen was sie wollen (auch ultrateure), aber doch nicht ewig diese Dsikussionen. Es geht doch eher darum, ob es einem optisch gefällt oder nicht, oder?

Mehr wollte ich nicht.
Insofern laufen deine Einwände auf meinen ersten Thread bezogen ins Leere.
Gruß
sunshine

AndreasIllesch
17.11.2004, 16:34
@sunshine:
was willst du damit eigentlich sagen?
wozu die vielen worte?

ich kapier davon gar nix.

sunshine
17.11.2004, 16:35
Doch brauchen wir. Nur auf die schwarzen Einheits-Edel-Renner kann jeder verzichten. ;)

:piano:

Deine dummen Kommentare auf einen ernstgemeinten Beitrag brauchen wir auch nicht. Was du schreibst, ist in der Tat blablabla. Halt dich doch einfach raus, wenn du nur stänkern willst. Ich für meinen Teil meine es ernst, ohne Provokation.
sunshine

AndreasIllesch
17.11.2004, 16:36
Lasst doch die Leute kaufen was sie wollen (auch ultrateure), aber doch nicht ewig diese Dsikussionen. Es geht doch eher darum, ob es einem optisch gefällt oder nicht, oder?

um die optik drehen sich doch die meisten ewigen diskussionen.

PLAYLIFE
17.11.2004, 16:38
@ diddlmädchen:

wieso hast du ein foto vom sieger der giant tour in deinem fotoalbum?

yves
17.11.2004, 16:38
Deine dummen Kommentare auf einen ernstgemeinten Beitrag brauchen wir auch nicht. Was du schreibst, ist in der Tat blablabla. Halt dich doch einfach raus, wenn du nur stänkern willst. Ich für meinen Teil meine es ernst, ohne Provokation.
sunshine

Och nee, musst jetzt aber nicht weinen. Mama wird dir dein Fläschen noch geben..... :rolleyes: :4bicycle:

Beast
17.11.2004, 16:40
Und da erst recht nicht ! :eek:

@ ritzel: folge dem Link in meiner Signatur... :)

Das Specialized?

Hmmhh... ganz nett. aber...

Wie wäre es mit schöneren Flaschenhaltern? Tacx Tao (http://www.bike24.net/1.php?content=8&product=1691&page=1&ID=95b857e888a9252d7c61b47419edc260)

Nur mal so...

Beast
17.11.2004, 16:40
Och nee, musst jetzt aber nicht weinen. Mama wird dir dein Fläschen noch geben..... :rolleyes: :4bicycle:

Hey yves. Halt mal den Ball flach. So was muss jetzt nicht sein. :confused: :mad:

yves
17.11.2004, 16:41
Hey yves. Halt mal den Ball flach. So was muss jetzt nicht sein. :confused: :mad:

Mann, was ist denn hier los. Seid ihr immer so schlecht gelaunt?! :confused: :4bicycle:

sunshine
17.11.2004, 16:41
@sunshine:
was willst du damit eigentlich sagen?
wozu die vielen worte?

ich kapier davon gar nix.

Was ich sagen will:
Dürften viele Diskussionen sich nicht erübrigen, z.B. auf "Billigkram" (wie z.B. Canyon) oder "Überteuertes" (z.b. C40), wenn eigentlich klar ist, dass es doch eigentlich um nichts anderes als um Geschmack geht?

Manche legen immer gleich los, als wüssten sie etwas und könnte etwas über den und den un den und den Rahmen sagen. Fakt ist aber doch: Wir können eigentlich nichts sagen. Die Gespräche drehen sich alle nur um ein Thema: Ob man den Rahmen mag oder nicht.
Und da ist keiner kompetent und keiner inkompetent. Das ist schlichtweg persönlicher Geschmack und über den kann man ja bekanntlich nicht streiten (wie will man da jemanden überzeugen???).

Und was ich auch sagen will: Es ist irgendwo unsinnig, denn die Rahmen von 1000 bis 2500 Euro z.B. sind alle gleich gut, bezahlt wird eine Idee, Innovation oder ein Image.
Und dass sich also jede Diskussion irgendwie erübrigt. Für Fahrer wie wir auf jeden Fall.
Mehr wollte ich nicht sagen.
Grüße
sunshine

diddlmaedchen
17.11.2004, 16:46
Das Specialized?

Hmmhh... ganz nett. aber...

Wie wäre es mit schöneren Flaschenhaltern? Tacx Tao (http://www.bike24.net/1.php?content=8&product=1691&page=1&ID=95b857e888a9252d7c61b47419edc260)

Nur mal so...

Nee nee, die Chiussi Inox sind mir heilig. :Applaus: ;)

PLAYLIFE
17.11.2004, 16:46
Manche legen immer gleich los, als wüssten sie etwas und könnte etwas über den und den un den und den Rahmen sagen. Fakt ist aber doch: Wir können eigentlich nichts sagen. Die Gespräche drehen sich alle nur um ein Thema: Ob man den Rahmen mag oder nicht.


ich sag z.b. nur über die rahmen etwas, die ich selber fahre...
wenn ich 15.000 km mit einem rahmen gefahren bin, kann ich ja meine ersten erfahrungen zu haltbarkeit, steifigkeit usw abgeben.
oder ich weiß von einem bekannten, dass ein rahmen super/schrott ist. ansonsten kann man nur aus der erfahrung ableiten, jedoch wird man meistens etwas besserem belehrt.

Beast
17.11.2004, 16:47
Och nee, musst jetzt aber nicht weinen. Mama wird dir dein Fläschen noch geben..... :rolleyes: :4bicycle:

Der Spruch ist daneben. Wäre ich gemeint würde mich das ärgern.

yves
17.11.2004, 16:48
Der Spruch ist daneben. Wäre ich gemeint würde mich das ärgern.


Ist zwar nicht für dich gemeint aber kannst dich trotzdem ärgern.
Ein bisschen Humor würde euch allen gut tun.... :piano:

mountainbiker
17.11.2004, 16:49
Und was ich auch sagen will: Es ist irgendwo unsinnig, denn die Rahmen von 1000 bis 2500 Euro z.B. sind alle gleich gut, bezahlt wird eine Idee, Innovation oder ein Image.
Und dass sich also jede Diskussion irgendwie erübrigt. Für Fahrer wie wir auf jeden Fall.
Mehr wollte ich nicht sagen.
Grüße
sunshine

Einspruch euer Ehren, es gibt in diesem Preisbereich extreme Unterschiede an Rennradrahmen was nicht nur die Optik sondern auch die technischen Eigenschaften betrifft. Jeder der behauptet er bemerkt nicht den Unterschied ob er auf einem Stahl-, Titan-, Carbon- oder Alurahmen sitzt hat entweder zuviel Hornhaut auf dem Hintern oder keine Ahnung. Gut, es gibt sicherlich Carbonrahmen, die ähnliche Eigenschaften wie Titan oder Stahlrahmen haben aber es gibt auch die UltrasteifhaumichinsKreuzversionen.
Ansonsten Frage ich mich, ob heute sämtliche Labberfreds geschlossen sind und sich die Leute sich deshalb mal wieder in TTT blicken lassen...

Beast
17.11.2004, 16:50
Und was ich auch sagen will: Es ist irgendwo unsinnig, denn die Rahmen von 1000 bis 2500 Euro z.B. sind alle gleich gut, bezahlt wird eine Idee, Innovation oder ein Image.
Und dass sich also jede Diskussion irgendwie erübrigt. Für Fahrer wie wir auf jeden Fall.


Da erlaube ich mir massiv zu widersprechen.

Den Unterschied gibt es und man kann ihn klar erkennen wenn man die entsprechenden Räder fährt.

Das Einzige wo ich Dir evtl. recht gebe ist dieses Markengeprotze. Das geht mir z.T. auch gegen den Strich.

Paco73
17.11.2004, 16:51
Jeder soll sich doch das Rad kaufen welches ihm gefällt und was in seinem Budget liegt. Fertig. :6bike2:

yves
17.11.2004, 16:52
Jeder soll sich doch das Rad kaufen welches ihm gefällt und was in seinem Budget liegt. Fertig.

:gut:

Frodo
17.11.2004, 16:55
b) lange nicht so gut damit umgehen können wie Ballack und




Sunshineg

Lieber Sunshine,

also zu behaupten, dass Ballack gut Fußball spielt ist echt nicht OK!


F.

espresso
17.11.2004, 16:58
Jeder soll sich doch das Rad kaufen welches ihm gefällt und was in seinem Budget liegt. Fertig. :6bike2:

Das wäre ja noch schöner, das mag ja in der Schweiz gehen (keine Ahnung).

Aber in Deutschland geht das nicht! :4bicycle:

sunshine
17.11.2004, 17:03
ich sag z.b. nur über die rahmen etwas, die ich selber fahre...
wenn ich 15.000 km mit einem rahmen gefahren bin, kann ich ja meine ersten erfahrungen zu haltbarkeit, steifigkeit usw abgeben.
oder ich weiß von einem bekannten, dass ein rahmen super/schrott ist. ansonsten kann man nur aus der erfahrung ableiten, jedoch wird man meistens etwas besserem belehrt.

Ja,
das ist ja auch in Ordnung, auf solche Meinungen würde ich z.B. Wert legen. Mir hilft es sicherlich mehr, wenn mir jemand ein Statement abgibt, der 15000 Kilometer auf dem Bock zurückgelegt hat.
sunshine

sunshine
17.11.2004, 17:04
Einspruch euer Ehren, es gibt in diesem Preisbereich extreme Unterschiede an Rennradrahmen was nicht nur die Optik sondern auch die technischen Eigenschaften betrifft. Jeder der behauptet er bemerkt nicht den Unterschied ob er auf einem Stahl-, Titan-, Carbon- oder Alurahmen sitzt hat entweder zuviel Hornhaut auf dem Hintern oder keine Ahnung. Gut, es gibt sicherlich Carbonrahmen, die ähnliche Eigenschaften wie Titan oder Stahlrahmen haben aber es gibt auch die UltrasteifhaumichinsKreuzversionen.
Ansonsten Frage ich mich, ob heute sämtliche Labberfreds geschlossen sind und sich die Leute sich deshalb mal wieder in TTT blicken lassen...

Aber das habe ich doch auch in meinem Eingang erwähnt: Neben der Frage nach dem Material.....

PLAYLIFE
17.11.2004, 17:04
allerdings :) in der schweiz beschränkt sich das nationale angebot auf bmc (ich hoffe ich lüge nun nicht) aber in D sieht das gaaaanz anders aus ;)

sunshine
17.11.2004, 17:05
Jeder soll sich doch das Rad kaufen welches ihm gefällt und was in seinem Budget liegt. Fertig. :6bike2:

??????
Ich versteh es nicht, aber:

Das sag ich doch, Paco....

Kranich
17.11.2004, 17:08
Ja,
das ist ja auch in Ordnung, auf solche Meinungen würde ich z.B. Wert legen. Mir hilft es sicherlich mehr, wenn mir jemand ein Statement abgibt, der 15000 Kilometer auf dem Bock zurückgelegt hat.
sunshine


Man-o-man! Das ist ein Forum das eine Querschnitt der Gesellschaft bietet! Du findest da nicht nur Leute die 15.000km pro Jahr fahren sondern auch solche die 1.500 als viel betrachten! Und die dürfen meines Wissens hier auch eine Meinung kund tun! Ob die dich interessiert oder nicht ist doch ganz alleine Deine Sache!
Sinn und Zweck dieses "in meinen Augen" sinnlosen Fred aufzumachen war reine Provokation!

Strassenkäfer
17.11.2004, 17:09
Ja,
das ist ja auch in Ordnung, auf solche Meinungen würde ich z.B. Wert legen. Mir hilft es sicherlich mehr, wenn mir jemand ein Statement abgibt, der 15000 Kilometer auf dem Bock zurückgelegt hat.
sunshine

...wer sagt denn das das forum dazu da ist DIR ALLEIN zu helfen.... :confused:

robby_wood
17.11.2004, 17:27
Also erst mal find ich den Beitrag klasse, gut geschrieben !!!!!!!!!!!

Inhaltlich stimme ich zu. Abhängig von Tagesform fahre ich mit meinen 3 RR in etwa gleiche Schnittzeiten. Das gilt aber nicht für mein fast 20 KG Trekking-Rad, da wird es spürbar langsamer. Also gibts auch ´ne Grenze vom 19 zum 8 KG Rad.

Totzdem lese ich gerne hier die Forumsbeiträge und nehme das ein oder andere für eigenne Kaufentscheidungen mit.

Denke, dass Thema hat viel mit Emotion, Sammler- und Jägerinstinkt Besitzerstolz usw. zu tun. Was gefällt mir, worauf fühle ich mich wohl? Das Budget spielt dabei auch immer eine Rolle, wieviel kann ich, wieviel darf ich (hat die Ehefrau gerade Ausgabensperre für das Hobby verhängt?), wieviel will ich ausgeben D.h. jeder wird das Thema Budget, Preis/Leistung usw. individuell für sich definieren.

Es ist dann gur zu wissen, dass im Prinzip jedes Fahrrad nur 2 Räder hat und getreten werden muß. Denke, dass hier die Unterschiede auch nicht so groß wie beim Auto, 50 oder 400 PS, sind. Allerdings sind die Preisunterschiede ja auch nicht so groß und im Prinzip kann ich als Student das Ferrari-Rad (z.B.Colnago) fahren, wenn ich an anderen Stellen entsprechend einspare. Das geht beim Auto nicht, Preisklassen wie 1 Mio Euro für Bugatti sind für die meisten von vornherein ausgeschlossen.

Was ich in der Szene, alles ist nur auf geringes Gewicht getrimmt, vermisse ist eine Sicherheistinitative: geprüfte, garantiert bruchfeste Teile durch entsprechende Produktions- und Kontrollverfahren.

Zweiradfahrer
17.11.2004, 17:34
Und was ich auch sagen will: Es ist irgendwo unsinnig, denn die Rahmen von 1000 bis 2500 Euro z.B. sind alle gleich gut, bezahlt wird eine Idee, Innovation oder ein Image.
Und dass sich also jede Diskussion irgendwie erübrigt. Für Fahrer wie wir auf jeden Fall.
Mehr wollte ich nicht sagen.
Grüße
sunshine

Na jetzt schlägt's doch dreizehn! Worüber sonst sollten wir denn diskutieren, wenn nicht über Ideen, Innovationen und Images? Das sind doch nun wirklich die entscheidenden Faktoren.

Genau dazu geht man doch ins Forum - um an einem öffentlichen Platz Meinungen zu äußern. Das macht Spaß, und manchmal lernt man was dabei.

Ganz klar: Meine Meinung kann nicht deine sein, sonst wär's ja eine Deinung.

sunshine
17.11.2004, 17:34
Sinn und Zweck dieses "in meinen Augen" sinnlosen Fred aufzumachen war reine Provokation!

Ehrlich, das ist es nicht, es war wirklich ernst von mir gemeint.

Aber ich versteh es echt nicht, dieses Rumgehacke auf Canyon, dieses madig machen des C40 und so weiter und so fort.
Was soll das?
Das ist doch das gleiche, wenn jemand sagt: Hey, die Fußball-Trikots von Nike sind besser als die von Adidas. Neee, lass man, Puma macht bessere. Och nee, das kannste aber nicht sagen, die von Kelme sind auch gut und deutlich billiger.
Das ist auch sehr sinnvoll, gelle?

Was wäre denn, wir würden eine Diskussion darüber führen, ob das neue Nationaltrikot in Rot hübscher ist als das alte grüne?
Fändest du überflüssig, weil Geschmackssache? Ich wäre dieser Meinung, denn dann könnten wir auch eine Diskussion darüber führen, wessen Freundin hübscher ist.
Auf diesem Niveau bewegen wir uns aber ab und an, wenn es darum geht, ob lieber den Princce oder den Scenario oder doch lieber.....
sunshine

Paco73
17.11.2004, 17:38
Ich meine mit meiner Aussage, dass sich jeder ein superteures Rad leisten kann(soll, will) , wenn er das Geld dazu hat.

Aber das hatten wir ja hier schon genug diskutiert. Andere kaufen teure Uhren, Stereoanlagen oder machen tolle Reisen. Es gibt auch noch welche die für die Rente sparen... :ä

Und in der Schweiz gibts nicht nur BMC... wir haben auch Käse mit Löchern, Schockolade in allen Formen, schöne Pässe, Uhrenfabriken.... :D

fausto-coppi
17.11.2004, 17:41
natürlich darf man auch über geschmack diskutieren, aber manchmal wird hier die eigene meinung bzw. der eigene geschmack zur religion erhoben, und leute, die anderer meinung sind, ziemlich derbe abgebügelt. das ist nicht die art, wie erwachsene menschen miteinander umgehen sollten. ich diskutiere auch sehr gern, wenn's sein muß auch nur um des diskutierens willen, aber man sollte schon einigermaßen sachlich bleiben können dabei ohne ausfallend zu werden. der ton hier einfach manchmal unterirdisch (auch in diesem fred schon wieder stellenweise).

Madone5.9
17.11.2004, 17:48
Wie schonmal gesagt, eigentlich Unsinnig aber geil. :D

Wir in der westlichen Welt brauchen halt solche Sachen, schliesslich arbeitet man hart für sein Einkommen.

Jeder hat eine andere Bewertung der Produkte. In der Maslow Pyramide steht zuoberst das Bedürfnis nach Selbstverwirklichung und da kann man auch die teuren Räder drunter nehmen. Bei Luxusgüter kann man immer einen höheren Preis verlangen, da sie für die einzelnen Personen immer noch einen bestimmten Wert darstellen. (Heute in Marketing I Vorlesung durchgenommen)

Mr.Hyde
17.11.2004, 17:59
sooo... ich denke man soll jeden fahren lassen was er/sie will... manchmal geht mir das hier auf die nerven dass leute irgendwelche technisch unterirdischen komponenten kaufen wollen, nur weil sie gut aussehen. aber damit muss ich mich nicht rumschlagen, ich fahre die sachen nicht, mir gehts ums technische. aber die leute, die oben gennante optiksachen kaufen, sind dann doch happy damit. also ist das doch dann in ordnung, und wenn die kurbel 600€ kostet, ist mir wurscht, so lang die leute damit glücklich werden... dann geb ich wenn ich das denn beurteilen kann man senf dazu. und damit sich die sache. ich habe ein rad für liste 1349€, bald eins für liste ungefähr 4000 (gut, ich habs nur zu 10% selber bezahlt, aber für nen schüler isses auch viel...), da wird ein mordmäßiger unterschied zwischen sein (hoffe ich doch), und ich bin mir sicher, dass zu einem 6000€-rad oder sogar noch teurer wieder ein vielleicht nicht mehr ganz so großer, aber ein unterschied da ist. mir macht rennradfahren spass, rennen fahren auch, daher geb ich seit 2 jahren fast mein ganzes taschengeld für fahrradsachen aus. mir machts spass. dafür verzichte relativ umfangreich auf discos oder sowas, und ich bin glücklich damit. andere geben noch mehr geld aus, sind auch glücklich damit. auch bestens. andere geben weniger geld aus, sind wohl auch glücklich, also auch gut. ich frag mich nur was das mit dem geld zu tun hat? hauptsache das rennrad macht einem persönlich spass, und das tuts doch allen hier (das verallgemeinere ich jetzt einfach mal), also soll er den spass doch auch anderen gönnen.

Beast
17.11.2004, 18:05
Aber ich versteh es echt nicht, dieses Rumgehacke auf Canyon, dieses madig machen des C40 und so weiter und so fort.
Was soll das?


AHA!

Jetzt kommen wir der Sache näher.

Wer macht hier Canyon madig? Hmmmhh????

Ab nach Koblenz, Abbitte leisten!

sponjic
17.11.2004, 18:14
Wir können es ja nochmal mit Planwirtschaft versuchen in der BRD...

Sagt mal waren Trabant und Wartburg net auch aus Carbon? :Applaus:

Powerschnecke
17.11.2004, 19:02
Frauen geben ihr Geld halt lieber für andere Sachen aus. Schuhe, Küchenkram, etc.

:D

:Bluesbrot

PAH, weit gefehlt. Und auch kein Canyon fahren sondern Cxx :ä

Powerschnecke
17.11.2004, 19:33
Wer in Zukunft noch was Unsachliches und Meinungsbildendes postet wird SOFORT ... EXFORUMISIERT!


:eek: :schrik: :tong: :errugboos :new_argue :bozig: :boosonwee :kneel: :hmm: :telefon: :knipoog: :rolling: :knuf: :praten: :thnx:

Powerschnecke
17.11.2004, 19:40
Das nenn ich endlich mal einen konstruktiven und sachlichen Beitrag ohne jegliche Form von Provokation! DANKE! Ich freue mich, daß es noch derartig versierte Forumsmitglieder gibt, die dieses Community nicht als Spielplatz mißbrauchen.


NICHT VERGESSEN DR. SELTSAM

Du Anwärter, ich :grinsevil

Wilhelmina
17.11.2004, 19:40
na, sunshine, wieder auf krawall gebürstet?


jetzt sag aber anschliessend nicht, die seien alle auf nikotinentzug und auf tchibosohlen für heute nur 19,95. :D

Powerschnecke
17.11.2004, 20:02
Oh meine Königin! Jedes Wort entsprach der Wahrheit und ist Zeichen meiner aufrichtigsten Bewunderung! Mit freundlichsten Grüßen ... euer untertänigster und ewig um Lichtjahre langsamerer Quacksalber ... :kneel:


:cancan:

Frodo
17.11.2004, 20:07
Der Nickolaus???

Ich dachte, Du lässte es Dir vom Postbüddel bringen. :) Und der Fred hier heißt irgendwas mit 3000 und nicht mit 5000


F.

The Scrub
17.11.2004, 20:08
Dr.Schleimer :D

Frodo
17.11.2004, 20:10
Dr.Schleimer :D


:Applaus: :Applaus: :piano: :Applaus: :Applaus: :Applaus:

ritzeldompteur
17.11.2004, 20:11
Ich dachte, Du lässte es Dir vom Postbüddel bringen. :) Und der Fred hier heißt irgendwas mit 3000 und nicht mit 5000


ich erhöhe auf mehr ;)
war heute mal wieder beim stadler ... hatten ein scott cr1 limited mit bora g3 für 8500 drinstehen ... langweiliges schwarzes teil.
außer die bora ... hach, gut, daß ich nicht so viel geld hab ;)

Frodo
17.11.2004, 20:12
ich erhöhe auf mehr ;)
war heute mal wieder beim stadler ... hatten ein scott cr1 limited mit bora g3 für 8500 drinstehen ... langweiliges schwarzes teil.
außer die bora ... hach, gut, daß ich nicht so viel geld hab ;)


Langweilig, hab ich auch :D


F:

ritzeldompteur
17.11.2004, 20:13
Langweilig, hab ich auch :D
F:

was hast du auch? :eek:

Frodo
17.11.2004, 20:15
was hast du auch? :eek:


so nen Schüssel. Nur mit Hperon, statt Bora. Und nicht schwarz. :D

F.

ritzeldompteur
17.11.2004, 20:16
so nen Schüssel. Nur mit Hperon, statt Bora. Und nicht schwarz. :D

F.


nicht schwarz ... gut ;)

Frodo
17.11.2004, 20:20
nicht schwarz ... gut ;)

Hab bei der Farbauswahl an Dich gedacht :)

F:

ritzeldompteur
17.11.2004, 20:25
Hab bei der Farbauswahl an Dich gedacht :)

F:


schön :)

isses gelb? ;)

Frodo
17.11.2004, 20:27
schön :)

isses gelb? ;)


Igitt gelb

Ich heiß doch nicht Guido :D


F.

Beast
17.11.2004, 21:02
aber die hier vorgetragenen großen Schnittverbesserungen kommen für mich aus dem Reich der Fabeln.

Ok, wir sind alle Lügner... :mad:

Wie kann man nur so eine provokante Äusserung dahinknallen wenn andere Leute aus Erfahrung das Gegenteil sagen?

Wenn Du das für Fabeln hältst (btw, Fabeln spielen im Tierreich), komm mal vorbei. Dann schick ich Dich auf meine 55er Runde. Erst auf dem alten Hobel, direkt anschliessend auf der Carbon-Rakete.

Wenn Du dann noch mal so einen Satz bringst zweifle ich ernsthaft an Deinem IQ...

Mr.Hyde
17.11.2004, 21:07
Ok, wir sind alle Lügner... :mad:

Wenn Du dann noch mal so einen Satz bringst zweifle ich ernsthaft an Deinem IQ...


...nicht das intelligenz sooo viel damit zu tun hätte... ich kann auch sowas feststellen wenn ich an sich recht dumm bin, so lange ich den satz rausbringe und den unterschied erfassen kann... ich werd sobald machbar mal den unterschied von schnitt her auf einem chaka scud gegenüber einem corratec racetech three posten, und zwar unverfälscht und genau, mit den gleichen reifen und sehr ähnlicher sitzposition.

Cinellissimo
17.11.2004, 21:24
Ich liebe das Forum. Ich liebe Euch alle!!!! Das Geschwafel ist das Salz in der Suppe, das Fett auf der Kette, die Luft im Reifen.... Wenn es nicht solch gegen :Applaus: sätzliche Meinungen gäbe, wäre hier schon längst tote Hose, nix, niento, nadas.... :piano:

Beast
17.11.2004, 21:25
Wenn du schon Raketen siehst, zweifele ich an deinem Optiker.

Das war jetzt ein Wortspiel, oder? :confused:

Frankworks
17.11.2004, 21:30
Nein,
brauchen wir nicht.

Wer ist hier eigentlich der beste Fahrer im Forum?

Der soll sich mal outen.

Und dann setzen wir den auf eine 1500-2000 Euro-Schüssel und den Viertbesten auf eine 3500? teure Schüssel.
Abgesehen davon, dass die Tagesform mit hineinspielt, abgesehen davon, dass es schwer sein dürfte, zu ermitteln,wer Bester und viertbester Fahrer ist:

Gibt es hier irgendjemanden, der behauptet, dass es einen Unterschied gäbe, der sich auf das Rad zurückführen ließe (und nicht auf die Form????)?

Diese ständigen Diskussionen über Storck, Canyon, Colnago, Pinarello usw....
Kann man das noch hören? Bekommt man nicht das Gefühl, dass sich hier Vorschulkinder darüber streiten, welcher Ball der bessere ist, obwohl eigentlich alle wissen, dass es
a) ein Ball ist und sie
b) lange nicht so gut damit umgehen können wie Ballack und
c) sie eh genau wissen, wer der beste Fußballer in ihren Reihen ist?

Hier ist doch insgesamt klar: Ein Teil fährt Campa, der andere Shimano. Ein kleinerer Teil fährt tendenziell einige Parts von anderen Herstellern (FSA-Kurbel z.B.).
Gut.
Dann fährt 38,5% den Conti GP3000. Oder 21,24% Michelin Pro Race. Oder 8,56% Vittoria, einige wenige dann auch Hutchinson (4,95%). Habe ich Schwalbe vergessen? Tschuldigung.
Vergessen werden soll nicht ein individueller Lenker. Und Vorbau. Gut.

Und dann der Rahmen. Die Laufräder lassen wir mal. Oder doch nicht: Alle lechzen nach Leightweight. Optisch lieber noch Bora. Fahren werden 45% vielleicht die Ksyriums. Felge? Open Pro. 1.1. Oder? tschuldigt, wenn ich Zipp nicht erwähne.
Gut, das hätten wir. Gibt auch wenige, die sich streiten bei dem Thema. In der Regel ist ja immer klar: Wofür die Räder? Rennen? Berg? Flach? Zeitfahren?
Und dann posten hier einige, aber zu jedem Thema gibt es für 70% zwei oder drei Laufräder und dann nicken alle (die anderen 30% sind Individualisten).

Und dann kommt der Rahmen.....und es geht ab.

Dabei weiß doch hier eigentlich jeder, wie albern das ist (wer es nicht weiß, ist albern). Nahezu jeder hier hätte gegen den aktuellen kasachischen Jugendmeister, der auf einem Fahrrad fährt, das in der hintersten Ecke Italiens wahrscheinlich nicht mal als Museumsstück aus den 60er Jahren angenommen würde, keine Chance.
Und trotzdem wird hier gepostet, als wenn die Leute anderen sagen könnten, was bei den Rahmen gut, was schlecht ist. Ehrlich man, ich verstehs nicht.

Es gibt doch nur einige Entscheidungskriterien:
das Material, die Optik, die Größe.
Ob der Rahemn alleine nun 1000 Euro oder 2500 Euro kostet....Leute, Leute, das ist doch sowas von egal.
Wenn FW so begeistert ist von Canyon....warum nicht? Warum muss Mr. Woizaa darauf einsteigen?
Die Rahmen sind klasse, günstig und optisch wenigstens akzeptabel (ob jemand sie hübsch findet, ist perösnlicher Geschmack). Und wenn einer C40 gut findet, dann findet er eben c40 gut, wenn er das Geld dafür hinlegen will....es geht doch um eine persönliche Emotion zu meinem Rad (ja, ich habe sie zu meinem Rad). Ich muss mich auf meinem Rad wohlfühlen, gut darauf sitzen und das Gefühl haben, dass ich damit optimal schnell bin.
Wollte ich nu(h)r mal so gesagt haben.
Sunshine

Die meisten glauben aber ein tolles Rad macht sie besser. Sie fühlen sich dadurch auch besser. Die Gedanken die Du Dir gemacht hast, macht sich kaum einer. Es gibt einen Wettbewerb nicht sportlicher Natur unter den sogenannten Hobbyradsportlern. Das spiegelt sich hier im Forum wieder. Was soll man machen, so sind sie nun mal.

FW

Cinellissimo
17.11.2004, 21:41
Blaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhh!

Cinellissimo
17.11.2004, 21:52
@Vectorr Das Blah bezog sich auf den ganzen Fred. Vorschulgelaber....Ich glaub, ich bin im Zoo...

Cinellissimo
17.11.2004, 22:03
Ach, ich lösch das hier lieber.....kein Bock auf unnötig böses Blut.

Cinellissimo
17.11.2004, 22:15
Na wenigstens mal einer, der auf gleicher Wellenlänge liegt. :intas:

Kind der Sonne
18.11.2004, 01:28
Hallo Sunshine
Du hast Recht. Diese Diskussionen sind genau so unsinning wie der übermässige Konsum von Rauschgift. Es ist eine Flucht vor sich selber. Man muss sich nicht mit sich selber Beschäftigen und kann seine Probleme schön verdrängen. Es geht dann immer auf die eigene Lebensqualität und auf das persönliche Wohlbefinden. Man wird dann richtig süchtig auf Aussagen anderer Leute und macht daraus Probleme die keine sind. Dabei vergisst man seine Wohlbefinden und ist garnicht mehr bei sich selber. Es nützt aber auch nichts denn Menschen sowas zusagen, da muss jeder selbst drauf kommen. Ständig kiffen ist auch nicht gut. Nur wenn man es selber nicht kapierst wie man sich damit betäubst um die Misstände in seinem Leben aushältst nützt es auch nichts.

Viele Grüsse


PS
Ich habe selber noch nie gekifft, diese Beobachtungen sind aus meinem Umfeld.




Nein,
brauchen wir nicht.

Wer ist hier eigentlich der beste Fahrer im Forum?

Der soll sich mal outen.

Und dann setzen wir den auf eine 1500-2000 Euro-Schüssel und den Viertbesten auf eine 3500€ teure Schüssel.
Abgesehen davon, dass die Tagesform mit hineinspielt, abgesehen davon, dass es schwer sein dürfte, zu ermitteln,wer Bester und viertbester Fahrer ist:

Gibt es hier irgendjemanden, der behauptet, dass es einen Unterschied gäbe, der sich auf das Rad zurückführen ließe (und nicht auf die Form????)?

Diese ständigen Diskussionen über Storck, Canyon, Colnago, Pinarello usw....
Kann man das noch hören? Bekommt man nicht das Gefühl, dass sich hier Vorschulkinder darüber streiten, welcher Ball der bessere ist, obwohl eigentlich alle wissen, dass es
a) ein Ball ist und sie
b) lange nicht so gut damit umgehen können wie Ballack und
c) sie eh genau wissen, wer der beste Fußballer in ihren Reihen ist?

Hier ist doch insgesamt klar: Ein Teil fährt Campa, der andere Shimano. Ein kleinerer Teil fährt tendenziell einige Parts von anderen Herstellern (FSA-Kurbel z.B.).
Gut.
Dann fährt 38,5% den Conti GP3000. Oder 21,24% Michelin Pro Race. Oder 8,56% Vittoria, einige wenige dann auch Hutchinson (4,95%). Habe ich Schwalbe vergessen? Tschuldigung.
Vergessen werden soll nicht ein individueller Lenker. Und Vorbau. Gut.

Und dann der Rahmen. Die Laufräder lassen wir mal. Oder doch nicht: Alle lechzen nach Leightweight. Optisch lieber noch Bora. Fahren werden 45% vielleicht die Ksyriums. Felge? Open Pro. 1.1. Oder? tschuldigt, wenn ich Zipp nicht erwähne.
Gut, das hätten wir. Gibt auch wenige, die sich streiten bei dem Thema. In der Regel ist ja immer klar: Wofür die Räder? Rennen? Berg? Flach? Zeitfahren?
Und dann posten hier einige, aber zu jedem Thema gibt es für 70% zwei oder drei Laufräder und dann nicken alle (die anderen 30% sind Individualisten).

Und dann kommt der Rahmen.....und es geht ab.

Dabei weiß doch hier eigentlich jeder, wie albern das ist (wer es nicht weiß, ist albern). Nahezu jeder hier hätte gegen den aktuellen kasachischen Jugendmeister, der auf einem Fahrrad fährt, das in der hintersten Ecke Italiens wahrscheinlich nicht mal als Museumsstück aus den 60er Jahren angenommen würde, keine Chance.
Und trotzdem wird hier gepostet, als wenn die Leute anderen sagen könnten, was bei den Rahmen gut, was schlecht ist. Ehrlich man, ich verstehs nicht.

Es gibt doch nur einige Entscheidungskriterien:
das Material, die Optik, die Größe.
Ob der Rahemn alleine nun 1000 Euro oder 2500 Euro kostet....Leute, Leute, das ist doch sowas von egal.
Wenn FW so begeistert ist von Canyon....warum nicht? Warum muss Mr. Woizaa darauf einsteigen?
Die Rahmen sind klasse, günstig und optisch wenigstens akzeptabel (ob jemand sie hübsch findet, ist perösnlicher Geschmack). Und wenn einer C40 gut findet, dann findet er eben c40 gut, wenn er das Geld dafür hinlegen will....es geht doch um eine persönliche Emotion zu meinem Rad (ja, ich habe sie zu meinem Rad). Ich muss mich auf meinem Rad wohlfühlen, gut darauf sitzen und das Gefühl haben, dass ich damit optimal schnell bin.
Wollte ich nu(h)r mal so gesagt haben.
Sunshine

curry
18.11.2004, 07:48
ist zwar nicht unbedingt mein thema, aber ich kann sunshines gedanken durchaus nachvollziehen

klar ist ja wohl, das ein gutes 2000 euro alu-rennrad (incl. DA) technisch kaum noch zu toppen ist - zumindest nicht bemerkbar bei den sportlichen leistungen

aber wie schon gesagt, das ist eben nur ein teil des hobbys "rennrad" - soll halt auch schön aussehen und das passende flair haben

pezi
18.11.2004, 07:52
Die meisten glauben aber ein tolles Rad macht sie besser. Sie fühlen sich dadurch auch besser. Die Gedanken die Du Dir gemacht hast, macht sich kaum einer. Es gibt einen Wettbewerb nicht sportlicher Natur unter den sogenannten Hobbyradsportlern. Das spiegelt sich hier im Forum wieder. Was soll man machen, so sind sie nun mal.

FW


Genauso so ist es. Auch mir gefällt der lange Beitrag sehr gut, weil er nun einmal die Wahrheit widerspiegelt (egal welche Entrüstungsstürme er hier entfacht hat, habe gar nicht alle gelesen).

Die Beine machens und letztendlich das Herz und die Lunge - da hilft auch kein Raketen-Carbon-Radl - wennste schlapp bist - biste schlapp. :)

Gruss

P.

Mr99Prozent
18.11.2004, 08:46
Nein,
brauchen wir nicht.

Wer ist hier eigentlich der beste Fahrer im Forum?

Der soll sich mal outen.

Und dann setzen wir den auf eine 1500-2000 Euro-Schüssel und den Viertbesten auf eine 3500€ teure Schüssel.
Abgesehen davon, dass die Tagesform mit hineinspielt, abgesehen davon, dass es schwer sein dürfte, zu ermitteln,wer Bester und viertbester Fahrer ist:

Gibt es hier irgendjemanden, der behauptet, dass es einen Unterschied gäbe, der sich auf das Rad zurückführen ließe (und nicht auf die Form????)?

Diese ständigen Diskussionen über Storck, Canyon, Colnago, Pinarello usw....
Kann man das noch hören? Bekommt man nicht das Gefühl, dass sich hier Vorschulkinder darüber streiten, welcher Ball der bessere ist, obwohl eigentlich alle wissen, dass es
a) ein Ball ist und sie
b) lange nicht so gut damit umgehen können wie Ballack und
c) sie eh genau wissen, wer der beste Fußballer in ihren Reihen ist?

Hier ist doch insgesamt klar: Ein Teil fährt Campa, der andere Shimano. Ein kleinerer Teil fährt tendenziell einige Parts von anderen Herstellern (FSA-Kurbel z.B.).
Gut.
Dann fährt 38,5% den Conti GP3000. Oder 21,24% Michelin Pro Race. Oder 8,56% Vittoria, einige wenige dann auch Hutchinson (4,95%). Habe ich Schwalbe vergessen? Tschuldigung.
Vergessen werden soll nicht ein individueller Lenker. Und Vorbau. Gut.

Und dann der Rahmen. Die Laufräder lassen wir mal. Oder doch nicht: Alle lechzen nach Leightweight. Optisch lieber noch Bora. Fahren werden 45% vielleicht die Ksyriums. Felge? Open Pro. 1.1. Oder? tschuldigt, wenn ich Zipp nicht erwähne.
Gut, das hätten wir. Gibt auch wenige, die sich streiten bei dem Thema. In der Regel ist ja immer klar: Wofür die Räder? Rennen? Berg? Flach? Zeitfahren?
Und dann posten hier einige, aber zu jedem Thema gibt es für 70% zwei oder drei Laufräder und dann nicken alle (die anderen 30% sind Individualisten).

Und dann kommt der Rahmen.....und es geht ab.

Dabei weiß doch hier eigentlich jeder, wie albern das ist (wer es nicht weiß, ist albern). Nahezu jeder hier hätte gegen den aktuellen kasachischen Jugendmeister, der auf einem Fahrrad fährt, das in der hintersten Ecke Italiens wahrscheinlich nicht mal als Museumsstück aus den 60er Jahren angenommen würde, keine Chance.
Und trotzdem wird hier gepostet, als wenn die Leute anderen sagen könnten, was bei den Rahmen gut, was schlecht ist. Ehrlich man, ich verstehs nicht.

Es gibt doch nur einige Entscheidungskriterien:
das Material, die Optik, die Größe.
Ob der Rahemn alleine nun 1000 Euro oder 2500 Euro kostet....Leute, Leute, das ist doch sowas von egal.
Wenn FW so begeistert ist von Canyon....warum nicht? Warum muss Mr. Woizaa darauf einsteigen?
Die Rahmen sind klasse, günstig und optisch wenigstens akzeptabel (ob jemand sie hübsch findet, ist perösnlicher Geschmack). Und wenn einer C40 gut findet, dann findet er eben c40 gut, wenn er das Geld dafür hinlegen will....es geht doch um eine persönliche Emotion zu meinem Rad (ja, ich habe sie zu meinem Rad). Ich muss mich auf meinem Rad wohlfühlen, gut darauf sitzen und das Gefühl haben, dass ich damit optimal schnell bin.
Wollte ich nu(h)r mal so gesagt haben.
Sunshine

Also ich habe einige rennmaschienen eins davon ist ne Zeitfahrmaschiene Gesamtwert aller Räder zusammen über (cannondale six13 TEAM 2004, cannondale caad7 Team 2003, Pinarello Montello 2003 mit Ghibli und Bora, Pinarello DOGMA 2004 Fassa Bortolo, und noch ein Paar mehr... dazu gesellen sich Hyperon Laufräder, Bora-G3, Lightweight, Ghibli, und eigentlich alles was teuer ist.) Als "BERUFSSOHN" zahlt mein Paps sowieso alles... hauptsache ich Lunger nicht den ganzen Tag zuhause rum, sondern treib ein wenig Sport.

medias
18.11.2004, 08:57
Also ich habe einige rennmaschienen eins davon ist ne Zeitfahrmaschiene Gesamtwert aller Räder zusammen über (cannondale six13 TEAM 2004, cannondale caad7 Team 2003, Pinarello Montello 2003 mit Ghibli und Bora, Pinarello DOGMA 2004 Fassa Bortolo, und noch ein Paar mehr... dazu gesellen sich Hyperon Laufräder, Bora-G3, Lightweight, Ghibli, und eigentlich alles was teuer ist.) Als "BERUFSSOHN" zahlt mein Paps sowieso alles... hauptsache ich Lunger nicht den ganzen Tag zuhause rum, sondern treib ein wenig Sport.
Haben viele auch im Forum,aber eben selbst erarbeitet.So halte den Ball etwas tiefer Proller !

Crossfahrer1
18.11.2004, 08:58
Haben viele auch im Forum,aber eben selbst erarbeitet.So halte den Ball etwas tiefer Proller !


Nicht aufregen..................lies mal seine anderen 10 Postings :D
Dann weiß Du Bescheid ;)

medias
18.11.2004, 09:08
Nicht aufregen..................lies mal seine anderen 10 Postings :D
Dann weiß Du Bescheid ;)
Hast recht,habe seine durchgelesen.Kann mein Valiun zur Seite legen.Hat sich selber nen Achter gemacht!

ritzeldompteur
18.11.2004, 10:12
Also ich habe einige rennmaschienen eins davon ist ne Zeitfahrmaschiene Gesamtwert aller Räder zusammen über (cannondale six13 TEAM 2004, cannondale caad7 Team 2003, Pinarello Montello 2003 mit Ghibli und Bora, Pinarello DOGMA 2004 Fassa Bortolo, und noch ein Paar mehr... dazu gesellen sich Hyperon Laufräder, Bora-G3, Lightweight, Ghibli, und eigentlich alles was teuer ist.) Als "BERUFSSOHN" zahlt mein Paps sowieso alles... hauptsache ich Lunger nicht den ganzen Tag zuhause rum, sondern treib ein wenig Sport.


:stop: DO NOT FEED THE TROLLS :stop:

Kingtom
18.11.2004, 11:12
Also ich habe einige rennmaschienen eins davon ist ne Zeitfahrmaschiene Gesamtwert aller Räder zusammen über (cannondale six13 TEAM 2004, cannondale caad7 Team 2003, Pinarello Montello 2003 mit Ghibli und Bora, Pinarello DOGMA 2004 Fassa Bortolo, und noch ein Paar mehr... dazu gesellen sich Hyperon Laufräder, Bora-G3, Lightweight, Ghibli, und eigentlich alles was teuer ist.) Als "BERUFSSOHN" zahlt mein Paps sowieso alles... hauptsache ich Lunger nicht den ganzen Tag zuhause rum, sondern treib ein wenig Sport.

ich glaube, wenn wir uns so die postings von unserem neuen mitglied mr99prozent anschauen, haben wir wieder einen wertvollen gewinn gemacht in unserem mitgliederkreis :rolleyes:. schön gibt's noch die ignorfunktion.

Powerschnecke
18.11.2004, 12:06
Der Nickolaus???

Ich dachte, Du lässte es Dir vom Postbüddel bringen. :) Und der Fred hier heißt irgendwas mit 3000 und nicht mit 5000


F.

Stimmt, hast Recht, habe noch mal auf die Überschrift geguckt.

Na sowas billiges :eek: kommt mir nicht über die Schwelle :D

Powder
18.11.2004, 12:51
Nein,
brauchen wir nicht.

Wer ist hier eigentlich der beste Fahrer im Forum?

Der soll sich mal outen.

Und dann setzen wir den auf eine 1500-2000 Euro-Schüssel und den Viertbesten auf eine 3500€ teure Schüssel.
Abgesehen davon, dass die Tagesform mit hineinspielt, abgesehen davon, dass es schwer sein dürfte, zu ermitteln,wer Bester und viertbester Fahrer ist:

Gibt es hier irgendjemanden, der behauptet, dass es einen Unterschied gäbe, der sich auf das Rad zurückführen ließe (und nicht auf die Form????)?




Ob Ultegra oder Shmiano 105 oder Campa Veloce....das macht nicht viel aus solange man die gleiche Übersetzung und Abstufung hat.

Entscheidend ist das Gewicht insges.

"02 brauchte ich mit gleichem Trainingsvolumen(Form) und Wetter über eine Stunde länger als 04 für den Ötzi.
Grund :Rad war damals 2,5 kg schwerer und hatte 2 Abstufungen weniger !

Vermutung:Mit einem High End Bike dürfte ich dieses Jahr so um die 8:30 unterwegs gewesen sein.

Mr.Hyde
18.11.2004, 13:43
Ob Ultegra oder Shmiano 105 oder Campa Veloce....das macht nicht viel aus solange man die gleiche Übersetzung und Abstufung hat.

Entscheidend ist das Gewicht insges.

"02 brauchte ich mit gleichem Trainingsvolumen(Form) und Wetter über eine Stunde länger als 04 für den Ötzi.
Grund :Rad war damals 2,5 kg schwerer und hatte 2 Abstufungen weniger !

Vermutung:Mit einem High End Bike dürfte ich dieses Jahr so um die 8:30 unterwegs gewesen sein.

also das gewicht der gruppe dürfte weiter nicht viel ausmachen, aber die gruppe selbst schon (jetzt nich vom schnitt her oder so, der bleibt wenn man mal eine 2005er ultegra, 105, veloce, sonstwas vergleicht wohl recht gleich), zumindest was verarbeitung angeht und lagerqualität (was bei hartem einsatz (kriterien im regen und ähnlichem nicht ganz unwichtig ist, weil materialschlacht)) dürfte man mit einer DA oder Record/Chorus besser dran sein als mit 105/veloce oder ähnlichem.

.chris
18.11.2004, 17:21
genau! Nicht nur das Gewicht zählt sondern auch die Qualität zählt!

Prince 62
18.11.2004, 17:28
Muß einem meiner Vorschreiber zustimmen, keiner will sich auf so ein billiges Zeug setzen,

baue gerade meine neue Maschine zusammen und weiß wovon ich rede.

Aber Qualität hat halt ihren Preis, nicht jeder wird mit einem Alditreter glücklich,

denke mal, daß Sunshine ein bißchen genervt ist, wahrscheinlich hat er seine Frau oder Freundin auch bei Aldi kennengelernt! :ä

messenger
18.11.2004, 17:54
also ...........zumindest was verarbeitung angeht und lagerqualität (was bei hartem einsatz (kriterien im regen und ähnlichem nicht ganz unwichtig ist, weil materialschlacht)) dürfte man mit einer DA oder Record/Chorus besser dran sein als mit 105/veloce oder ähnlichem.

Na dann müßte man ja konsequent ans Winterrad die besten Komponenten machen, fürs Sonntags-Schönwetterrad reicht eigentlich ne Billiggruppe :D

Macht natürlich kein Mensch, weil jeder weiß, daß 50%längere Laufzeit keine 300% Preis rechtfertigen.

Da bleibt als einziges echtes Argument die Seele, und das genügt eigentlich auch...

Gruß mess.

Tour-Forum-Adm
18.11.2004, 18:38
Genau! wer will schon auf sowas Billigem rumeiern.

Martl


:Applaus: :Applaus: :Applaus:

sunshine
18.11.2004, 18:46
denke mal, daß Sunshine ein bißchen genervt ist, wahrscheinlich hat er seine Frau oder Freundin auch bei Aldi kennengelernt! :ä

Weißt du was? Du bist ein ganz kleines Licht, wenn du zu solchen Aussagen greifst. Vielleicht solltest du mal nachdenken, was du so schreibst, bevor du meine Freundin verunglimpfen willst. Was soll das? Bist du ein Schlappschwanz, dass du meinst, dich hier polemisch über das Kennenlernen meiner Frau aüßern zu können. Echt geschmacklos.

@Wilhelmina
ich weiß nicht, was dein Problem ist, aber versuch einfach mal so zu tun, dass du die eine Geschichte nicht auf die andere überträgst, wenn ich doch wirklich schon recht früh geschrieben habe, nicht auf Krawall auszusein, sondern das alles ganz ehrlich gemeint ist. Fang wieder mit dem Rauchen an, dann bist du vielleicht genießbarer.

Ich verstehe die Diskussion mal wieder nicht. Aber schön, teilweise herrlich unsachlich.

Warum soll ich auch, wie hier relativ kurz zuvor gepostet hat, den ganzen Tag bzw. jeden Tag kiffen?
Warum kiffe ich überhaupt? Weil mein Avatar selbiges abbildet? Wie kommt man da zu dieser Verbindung? Ich habe nie gesagt, dass ich kiffe (und habe auch nicht gesagt, dass ich es nicht mache). Manchen ist nicht zu helfen. Aber wahrscheinlich wirkt es cool, wenn man jemand über die Folgen des Kiffens aufklärt. Echt cool. Was das allerdings mit meinem Post zu tun hat???

sunshine

Mr.Hyde
18.11.2004, 19:20
Na dann müßte man ja konsequent ans Winterrad die besten Komponenten machen, fürs Sonntags-Schönwetterrad reicht eigentlich ne Billiggruppe :D

Macht natürlich kein Mensch, weil jeder weiß, daß 50%längere Laufzeit keine 300% Preis rechtfertigen.

Da bleibt als einziges echtes Argument die Seele, und das genügt eigentlich auch...

Gruß mess.

naja, ich sagte nich dass man mit teuren gruppen letztlich billiger wegkommt, nur dass sie unter extremen bedingungen besser zu halten scheinen... sonst nix...

Powerschnecke
18.11.2004, 19:21
Weißt du was? Du bist ein ganz kleines Licht, wenn du zu solchen Aussagen greifst. Vielleicht solltest du mal nachdenken, was du so schreibst, bevor du meine Freundin verunglimpfen willst. Was soll das? Bist du ein Schlappschwanz, dass du meinst, dich hier polemisch über das Kennenlernen meiner Frau aüßern zu können. Echt geschmacklos.

@Wilhelmina
ich weiß nicht, was dein Problem ist, aber versuch einfach mal so zu tun, dass du die eine Geschichte nicht auf die andere überträgst, wenn ich doch wirklich schon recht früh geschrieben habe, nicht auf Krawall auszusein, sondern das alles ganz ehrlich gemeint ist. Fang wieder mit dem Rauchen an, dann bist du vielleicht genießbarer.

Ich verstehe die Diskussion mal wieder nicht. Aber schön, teilweise herrlich unsachlich.

Warum soll ich auch, wie hier relativ kurz zuvor gepostet hat, den ganzen Tag bzw. jeden Tag kiffen?
Warum kiffe ich überhaupt? Weil mein Avatar selbiges abbildet? Wie kommt man da zu dieser Verbindung? Ich habe nie gesagt, dass ich kiffe (und habe auch nicht gesagt, dass ich es nicht mache). Manchen ist nicht zu helfen. Aber wahrscheinlich wirkt es cool, wenn man jemand über die Folgen des Kiffens aufklärt. Echt cool. Was das allerdings mit meinem Post zu tun hat???

sunshine

Es soll Leute geben, die gehen zum lachen in den Keller :rolleyes:

sunshine
18.11.2004, 19:28
Es soll Leute geben, die gehen zum lachen in den Keller :rolleyes:

Liebe Powerschnecke,
ich kann lachen und lache auch sehr viel. Aber es gibt Dinge, die gehören sich nicht. Und das war nicht witzig, der Spruch mit meiner Freundin (was soll das auch bedeuten? Dass ich meine Freundin auf dem Grabbeltisch kennen gelernt habe? Dass meine Freundin so billig ist wie Aldi oder wie ein Rahmen von Canyon - und eben nicht so wertvoll/edel/oder sonstwas wie ein C40??).

Wenn wir was miteinander posten, dann fang ich nicht an, über deine Beziehung mit deinem Mann zu witzeln/polemisieren. Das ist geschmacklos.
Wenn du das anders siehst und als lustig betrachtest, brauchst du mir nicht zu antworten, denn dann gehen unsere Meinungen weit auseinander, Überzeugung tut da nicht not. Es gibt Formen des Umganges, die sich nicht gehören, aber Umgangsformen sinken ja immer weiter ins Nirwana, ich frag mich manchmal, wo das mal enden wird, aber das ist völlig OT.
sunshine

Powerschnecke
18.11.2004, 19:40
Liebe Powerschnecke,
ich kann lachen und lache auch sehr viel. Aber es gibt Dinge, die gehören sich nicht. Und das war nicht witzig, der Spruch mit meiner Freundin (was soll das auch bedeuten? Dass ich meine Freundin auf dem Grabbeltisch kennen gelernt habe? Dass meine Freundin so billig ist wie Aldi oder wie ein Rahmen von Canyon - und eben nicht so wertvoll/edel/oder sonstwas wie ein C40??).

Wenn wir was miteinander posten, dann fang ich nicht an, über deine Beziehung mit deinem Mann zu witzeln/polemisieren. Das ist geschmacklos.
Wenn du das anders siehst und als lustig betrachtest, brauchst du mir nicht zu antworten, denn dann gehen unsere Meinungen weit auseinander, Überzeugung tut da nicht not. Es gibt Formen des Umganges, die sich nicht gehören, aber Umgangsformen sinken ja immer weiter ins Nirwana, ich frag mich manchmal, wo das mal enden wird, aber das ist völlig OT.
sunshine



Die Geister die ich rief :Angel:

Ein Schuh wird immer erst daraus, wenn ich ihn mir auch anziehe.

Mach dich mal locker und seh es nicht alles so verbistert.

Du heißt doch Sunshine, oder :)

HarryRR
18.11.2004, 20:20
Ach du heiliges Land! Hier geht ja mal wieder was :rolleyes:

Wisst ihr, mein Hobel wiegt satte 9,5kg bei ner 62 Rahmengroesse. Natuerlich haette ich gerne nen schicken Principia oder Storck Rahmen, oder nen netten Italiener. Feine Campa-Laufraeder oder Ksyriums. DA oder Record gefaellt mir auch. Statt dessen gabs Aluware aus dem Hause Villiger, 30er CXPs und Ultegra. Mehr war nach der eigenen Bude mit meiner Perle einfach net drinne.

Bevor ihr mich bemitleidet, es muss hier keiner die Pfuetze aufwischen. Ich bin zufrieden damit. So nach und nach wird es feiner und stueckchenweise auch leichter (wobei um richtig Gewicht zu sparen muessten ein anderer Rahmen und andere LRs her. Da muss man aber richtig Geld in die Hand nehmen).

Warum ich euch den Rotz schreibe? Ganz einfach! Ich fahre gerne Rad :5bike: und dafuer ist es ziemlich puffer wie schwer der Hobel ist. Die meisten fahren hier gerne Rad. Deshalb trifft man sich hier und tauscht sich aus. Der eine hat sowas wie ich in der Bude stehen, der andere 5 Edelrenner, wo nur eine Sattelstuetze mehr kostet, wie mein Aluhaufen.

Es ist aber erstaunlich wie man sich hier verbal die Fresse poliert, nur weil Sunshine Dinge geschrieben, die schlichtweg nur wahr sind. Ich will niemandem sein Hobby nehmen. Ich habe auch meine Vorstellungen. Aber wenn jemandem wieder die Galle hochzukommen scheint, dann soll er doch einfach dran denken, dass Pantani L'Alpe d'Huez aufm Hollandrad wohl schneller hochgekommen waeren als die meisten auf nem 5000 Öcken Rad.

Alles ist relativ und wir fahren doch alle nur gerne Rad.

PS: Mir ist klar, dass ich hier bis dato nicht 15.000 Beitraege geschrieben habe. Wenn sich darueber einer muckiert, bitte, ist ein freies Land. Aber diese Emotionalitaet ist mir auch in anderen Themen aufgefallen. Sei es Look vs. Shimano, Campa vs. Shimano, 2-fach und 3-fach oder Conti GP3000. Muss das sein???

Grimster
18.11.2004, 21:15
Also ich fahre ein Trek-Stahlrenner mit RSX-Schaltung, hat mich damals 910 DM inklusive Flaschenhalter gekostet. Musste zwar mittlerweile die meisten Teile aus Verschleissgründen ersetzen, ist aber noch ungefähr die selbe Kategorie. Wiegt sicherlich locker über 10 kg.
Dennoch hänge ich 90% der Leute, die sich hier um ein paar Gramm ihrer Sattelstütze heiß machen ab wie einen Sack Kartoffeln. Natürlich kann ich das jezt nicht beweisen, aber in diesem Forum wird ja viel einfach mal so behauptet. :Applaus:

ritzeldompteur
18.11.2004, 21:38
PS: Mir ist klar, dass ich hier bis dato nicht 15.000 Beitraege geschrieben habe.

das hat keiner hier ;) noch :D

HarryRR
18.11.2004, 21:40
das hat keiner hier ;) noch :D

Aber isch druck disch janz dick die Daumen!!! :Applaus:

Powder
18.11.2004, 21:41
Leider sind das alles Vermutungen. An teuren Bauteilen spart man nur insofern etwas, dass man nicht mehr Nachrüsten braucht und direkt das wertigste/edelste hat.

Alles Quatsch,die Edel Bauteile sind def.schneller abgenutzt oder hinüber als Mittelklasse Bauteile.Da spart man weder bei der Anschaffung noch beim Nachrüsten !
Das hängt mit der filigranen Bauart zusammen.
Ein Profi bekommt sein Material gestellt dem ist es egal solange es wenig wiegt funktional ist und ein Rennen hält..... :ä

Wozu kaufen sich z.B Leute Laufräder , die sich nicht mehr drehen wenn eine einzige Speiche reißt .
Die Kette einer 10fach Gruppe ist schneller reif als die Kette einer 9fach Gruppe usw.

Good for nothing.

HarryRR
18.11.2004, 21:47
Kleines Beispiel:
Die olle 300LX Exage-Schaltung an meinem alten MTB. Laeuft und laeuft. Sie ist sicher schwer und funtioniert nicht so gut, wie eine heutige XTR. Aber sie wird sie vielleicht noch ueberleben. Mehr Material muss nicht immer von Nachteil sein.

Kadikater
18.11.2004, 21:49
Die Kette einer 10fach Gruppe ist schneller reif als die Kette einer 9fach Gruppe usw.

Good for nothing.

stimmt nicht! kommt immer auf die plege der kette an. ausserdem sind bei den 10-fach ketten nur die nieten schmaler, also stehen nicht so weit über. auf jeder seite 1,5 10tel mm.


gruss

karsten

Powder
18.11.2004, 21:56
stimmt nicht! kommt immer auf die plege der kette an. ausserdem sind bei den 10-fach ketten nur die nieten schmaler, also stehen nicht so weit über. auf jeder seite 1,5 10tel mm.


gruss

karsten
Hörst dich an wie ein Verkäufer ;)

ion
18.11.2004, 22:45
Herrschaften, Servus!
Ja gut, ich fang dann mal an! (Preisrätsel: mit wessen Worten spreche ich?)


Nein,
brauchen wir nicht.

Wolln wa mal schaun...


Wer ist hier eigentlich der beste Fahrer im Forum?
Der soll sich mal outen.

Derjenige wird sich nicht outen, hier guckt sicher mal der ein oder andere Profi vorbei, das kann ich mir gut vorstellen.


Und dann setzen wir den auf eine 1500-2000 Euro-Schüssel und den Viertbesten auf eine 3500€ teure Schüssel.
Abgesehen davon, dass die Tagesform mit hineinspielt, abgesehen davon, dass es schwer sein dürfte, zu ermitteln,wer Bester und viertbester Fahrer ist:

Gibt es hier irgendjemanden, der behauptet, dass es einen Unterschied gäbe, der sich auf das Rad zurückführen ließe [...]?

Ich! Der beste und der viertbeste werden mit Sicherheit leistungsmäßig recht nah aneinander liegen. Es ist natürlich schon extrem, zwischen 2000 und 3500€ zu unterscheiden. Es gibt Räder für 3500€, die schlechter sind, als Räder, die 2000€ kosten. Nehmen wir an, das Rad für 3500€ ist leicher, steifer, wat nich alles als das für 2000€, so wird der viertbeste wahrscheinlich schneller damit fahren können. Einen Riesenunterschied macht das nicht, aber es gibt einen Unterschied!


(und nicht auf die Form????)

Natürlich ist der beste Fahrer im Forum schneller auf einem 600€-Rad, als einer, der hin und wieder seine Sonntagsrunde fährt auf einem 6000€-Rad!


Diese ständigen Diskussionen über Storck, Canyon, Colnago, Pinarello usw....
Kann man das noch hören?

Jupp! Ich interessiere mich sehr für Rennradtechnik und hör das sehr gerne!


Bekommt man nicht das Gefühl, dass sich hier Vorschulkinder darüber streiten, welcher Ball der bessere ist, obwohl eigentlich alle wissen, dass es
a) ein Ball ist und sie
b) lange nicht so gut damit umgehen können wie Ballack und
c) sie eh genau wissen, wer der beste Fußballer in ihren Reihen ist?

Das ist was anderes. Ein Rad kann wesentlich mehr ausmachen als ein Ball, meiner Meinung nach. Außerdem spielen die Vorschulkinder doch mit-/gegeneinander, alle mit dem gleichen Ball, ist also nicht vergleichbar!


Hier ist doch insgesamt klar: Ein Teil fährt Campa, der andere Shimano. Ein kleinerer Teil fährt tendenziell einige Parts von anderen Herstellern (FSA-Kurbel z.B.).
Gut.
Dann fährt 38,5% den Conti GP3000. Oder 21,24% Michelin Pro Race. Oder 8,56% Vittoria, einige wenige dann auch Hutchinson (4,95%). Habe ich Schwalbe vergessen? Tschuldigung.

Hast du nicht vergessen, steht doch da!


Vergessen werden soll nicht ein individueller Lenker. Und Vorbau. Gut.

Und dann der Rahmen. Die Laufräder lassen wir mal. Oder doch nicht:

Entscheide dich mal! :D


Alle lechzen nach Leightweight. Optisch lieber noch Bora.

Nee, Zipp auf alle Fälle! Aber technisch ist Lightweight wohl das beste, wie man hört.


Fahren werden 45% vielleicht die Ksyriums. Felge? Open Pro. 1.1. Oder? tschuldigt, wenn ich Zipp nicht erwähne.

s.o.


Gut, das hätten wir. Gibt auch wenige, die sich streiten bei dem Thema. In der Regel ist ja immer klar: Wofür die Räder? Rennen? Berg? Flach? Zeitfahren?
Und dann posten hier einige, aber zu jedem Thema gibt es für 70% zwei oder drei Laufräder und dann nicken alle (die anderen 30% sind Individualisten).

Dann beteilige dich aktiv an den Diskussionen und poste bessere Alternativen! Oder hab ich das jetzt falsche verstanden?


Und dann kommt der Rahmen.....und es geht ab.

Ist auch mit das wichtigste!


Dabei weiß doch hier eigentlich jeder, wie albern das ist (wer es nicht weiß, ist albern). Nahezu jeder hier hätte gegen den aktuellen kasachischen Jugendmeister, der auf einem Fahrrad fährt, das in der hintersten Ecke Italiens wahrscheinlich nicht mal als Museumsstück aus den 60er Jahren angenommen würde, keine Chance.

Viele, gut möglich. Und nahezu jeder hier wäre mit einem besseren Rad als der hat, schneller, als mit dem Rad, das der hat. Der wahrscheinlich auch! Und glaubst du, der hätte nicht auch gern ein besseres?


Und trotzdem wird hier gepostet, als wenn die Leute anderen sagen könnten, was bei den Rahmen gut, was schlecht ist. Ehrlich man, ich verstehs nicht.
Es gibt doch nur einige Entscheidungskriterien:
das Material, die Optik, die Größe.
Ob der Rahmen alleine nun 1000 Euro oder 2500 Euro kostet....Leute, Leute, das ist doch sowas von egal.
Du gehst immer nur vom Preis aus. Das kann ich nirgens finden, dass darüber diskutiert wird, welchen Rahmen man sich kaufen sollte, weil er möglichst viel kostet. Es geht um technische Daten! Und da kann es schon was ausmachen. Ich stimme dir allerdings insofern zu, als dass der Unterschied technisch für einen reinen Hobbyfahrer nicht so wichtig ist. Das der Unterschied nicht vorhanden ist, ist falsch. Wie gesagt, dann, wenn man nach den technischen Daten geht.


Wenn FW so begeistert ist von Canyon....warum nicht? Warum muss Mr. Woizaa darauf einsteigen? Plan ich net...


Die Rahmen sind klasse, günstig und optisch wenigstens akzeptabel (ob jemand sie hübsch findet, ist perösnlicher Geschmack). Und wenn einer C40 gut findet, dann findet er eben c40 gut, wenn er das Geld dafür hinlegen will....es geht doch um eine persönliche Emotion zu meinem Rad (ja, ich habe sie zu meinem Rad). Ich muss mich auf meinem Rad wohlfühlen, gut darauf sitzen und das Gefühl haben, dass ich damit optimal schnell bin.

Ja, du sagst es! Und wenn Leute sich auf 3500€-Rädern wohlfühlen, hast du ja nix dagegen. Was willst du mit diesem Beitrag?


Wollte ich nu(h)r mal so gesagt haben.
Sunshine
Was hat der arme Dieter damit zu tun? Der ist irgendwie lustiger als du, falls es deine Absicht war, lustig zu sein...

Du musst übrigens bedenken, dass es für viele Leute ein Hobby ist, sein Rad immer weiter zu optimieren, wie es andere mit Autos machen, oder wie andere immer an ihrem Haus rumbauen!
Gehen wir mal von meinem Beispiel aus: Im Moment fahre ich ein 10kg Rad, das glaube ich irgendwas mit 900€ gekostet hat. Nun hat meine Mutter mir zugesagt, dass ich mir ein neues, teureres Rad kaufen darf (wird wohl an die 3000€ kommen). Einmal werde ich damit etwas schneller sein (ich will damit auch Zeitfahren) und dann finde ich es einfach cool, so ein geiles Rad zu fahren! Das meine ich ernst, das macht mich glücklicher, wenn ich fahre! Ein neues brauche ich, denn ich habe ziemlich Rückenprobleme bekommen, weil die jetztige Geometrie nicht gut für mich ist.

So, nun hab ich mir deinen Beitrag mal aufgedröselt und hab gemerkt, dass einiges ziemlicher Schwachsinn ist. Die Hauptaussage hab ich auch nicht begriffen, ist sie, dass sich die Leute keine teuren Räder kaufen sollen? Nein, das hast du selbst schon gesagt. Ist es, dass im Forum nicht darüber diskutiert werden soll? Niemand zwingt dich dazu, das zu lesen! Ist es, dass zu viele Leute zu wenig Ahnung haben und trotzdem posten? Das würde zumindest das h am nur erklären. Das kommt leider nicht so rüber, aber vielleicht meitest du das ja. Dann kann ich dir in Teilen zustimmen, aber du musst ja hier nicht im Forum sein.

Was man klar auseinander halten muss, ist der Unterschied zwischen einer Schrottgurke und einem ordentlichen Rennrad und dem Unterschied zwischen einem 2000€-Rad und einem 3500€-Rad. Du nennst beide, zielst aber auf das gleiche hinaus!

Gruß
Hauke

sunshine
18.11.2004, 23:07
Herrschaften, Servus!
Ja gut, ich fang dann mal an! (Preisrätsel: mit wessen Worten spreche ich?)


Wolln wa mal schaun...

Derjenige wird sich nicht outen, hier guckt sicher mal der ein oder andere Profi vorbei, das kann ich mir gut vorstellen.

Ich! Der beste und der viertbeste werden mit Sicherheit leistungsmäßig recht nah aneinander liegen. Es ist natürlich schon extrem, zwischen 2000 und 3500€ zu unterscheiden. Es gibt Räder für 3500€, die schlechter sind, als Räder, die 2000€ kosten. Nehmen wir an, das Rad für 3500€ ist leicher, steifer, wat nich alles als das für 2000€, so wird der viertbeste wahrscheinlich schneller damit fahren können. Einen Riesenunterschied macht das nicht, aber es gibt einen Unterschied!

Natürlich ist der beste Fahrer im Forum schneller auf einem 600€-Rad, als einer, der hin und wieder seine Sonntagsrunde fährt auf einem 6000€-Rad!

Jupp! Ich interessiere mich sehr für Rennradtechnik und hör das sehr gerne!

Das ist was anderes. Ein Rad kann wesentlich mehr ausmachen als ein Ball, meiner Meinung nach. Außerdem spielen die Vorschulkinder doch mit-/gegeneinander, alle mit dem gleichen Ball, ist also nicht vergleichbar!

Hast du nicht vergessen, steht doch da!

Entscheide dich mal! :D

Nee, Zipp auf alle Fälle! Aber technisch ist Lightweight wohl das beste, wie man hört.

s.o.

Dann beteilige dich aktiv an den Diskussionen und poste bessere Alternativen! Oder hab ich das jetzt falsche verstanden?

Ist auch mit das wichtigste!

Viele, gut möglich. Und nahezu jeder hier wäre mit einem besseren Rad als der hat, schneller, als mit dem Rad, das der hat. Der wahrscheinlich auch! Und glaubst du, der hätte nicht auch gern ein besseres?
Du gehst immer nur vom Preis aus. Das kann ich nirgens finden, dass darüber diskutiert wird, welchen Rahmen man sich kaufen sollte, weil er möglichst viel kostet. Es geht um technische Daten! Und da kann es schon was ausmachen. Ich stimme dir allerdings insofern zu, als dass der Unterschied technisch für einen reinen Hobbyfahrer nicht so wichtig ist. Das der Unterschied nicht vorhanden ist, ist falsch. Wie gesagt, dann, wenn man nach den technischen Daten geht.
Plan ich net...

Ja, du sagst es! Und wenn Leute sich auf 3500€-Rädern wohlfühlen, hast du ja nix dagegen. Was willst du mit diesem Beitrag?

Was hat der arme Dieter damit zu tun? Der ist irgendwie lustiger als du, falls es deine Absicht war, lustig zu sein...

Du musst übrigens bedenken, dass es für viele Leute ein Hobby ist, sein Rad immer weiter zu optimieren, wie es andere mit Autos machen, oder wie andere immer an ihrem Haus rumbauen!
Gehen wir mal von meinem Beispiel aus: Im Moment fahre ich ein 10kg Rad, das glaube ich irgendwas mit 900€ gekostet hat. Nun hat meine Mutter mir zugesagt, dass ich mir ein neues, teureres Rad kaufen darf (wird wohl an die 3000€ kommen). Einmal werde ich damit etwas schneller sein (ich will damit auch Zeitfahren) und dann finde ich es einfach cool, so ein geiles Rad zu fahren! Das meine ich ernst, das macht mich glücklicher, wenn ich fahre! Ein neues brauche ich, denn ich habe ziemlich Rückenprobleme bekommen, weil die jetztige Geometrie nicht gut für mich ist.

So, nun hab ich mir deinen Beitrag mal aufgedröselt und hab gemerkt, dass einiges ziemlicher Schwachsinn ist. Die Hauptaussage hab ich auch nicht begriffen, ist sie, dass sich die Leute keine teuren Räder kaufen sollen? Nein, das hast du selbst schon gesagt. Ist es, dass im Forum nicht darüber diskutiert werden soll? Niemand zwingt dich dazu, das zu lesen! Ist es, dass zu viele Leute zu wenig Ahnung haben und trotzdem posten? Das würde zumindest das h am nur erklären. Das kommt leider nicht so rüber, aber vielleicht meitest du das ja. Dann kann ich dir in Teilen zustimmen, aber du musst ja hier nicht im Forum sein.

Was man klar auseinander halten muss, ist der Unterschied zwischen einer Schrottgurke und einem ordentlichen Rennrad und dem Unterschied zwischen einem 2000€-Rad und einem 3500€-Rad. Du nennst beide, zielst aber auf das gleiche hinaus!

Gruß
Hauke


Hauke, ich machs kurz:
Was sollen diese ewigen Diskusisonen über das Sch****** Canyon, über das tolle C40 usw?
So weit klar?
Gut. Mein Aussage: Hier schreiben ungefähr 95%, die Hobbyfahrer sind. Das bedeutet, biederer Durchschnitt. Und die äußern sich dann zu Rahmen, von denen sie keine Ahnung haben und die sie auch gar nicht wirklich ausreizen. Das ist ja auch nicht schlimm. Gleichzeitig äußern sie sich aber über die billigen Canyon, Radon, Fact usw.-Rahmen. Im Grunde hätten sie gegen den aktuellen kasachischen U23-Meister auf seiner anachronistischen Gurke nicht den Hauch einer Chance.
Du fragst, was ich damit sagen will?

Ich sag es dir: Lies dir meine Zeilen noch mal duch und frage dich, ob solche wie von mir beschriebene Diskussionen Sinn machen. Und??

Siehst du, sie machen keinen Sinn.
In meinen Augen sind sie überflüssig. Das ist genau so, als wenn sich irgendwelche Typen über Schumachers Ferrari unterhalten, der und der Flügle müsste ausgetauscht werden, weil er mit dem und dem Flügel schneller wäre.....und selbst sind sie nicht mal in der Lage, den Wagen zu 60 % auszufahren. Aber kluge Ratschläge geben, vor allem anderen.

Es ist eine Frage des Geschmacks. Mehr nicht.
Und genau diese, nämlich meine Meinung habe ich geäußert und um Gegenmeinungen gebeten.

Aber es fällt einigen sehr schwer, sachlich zu bleiben.
Dir ist es zu größeren Teilen gelungen, zu kleineren nicht (es als Schwachsinn zu bezeichnen, da muss ich sage: Jungchen, mach dich locker, werde ein paar Jahre älter, mach dich von Mami und ihrer Zustimmung frei, werde das Grüne hinter den Ohren los, komm mit der Nase mal so richtig in die Ecke, wo es schlecht stinkt, und dann kannst du mir ans Bein pinkeln, vorher nicht). Und nu(h)r so....sollte nicht witzig sein, sondern eine Referenz in sprachlicher Hinsicht sein.
sunshine

Kind der Sonne
19.11.2004, 02:19
Hallo Sunshine
Du hast wieder Recht die Diskusionen werden teilweise wieder herrlich unsachlich. Ich sage aber nicht das Du kiffst.

Viele Grüsse

Übrigens "ganz kleines Licht"* und "Schlappschwanz"*habe ich schon lange nicht mehr gehört.

*Zitat Sunshine


Weißt du was? Du bist ein ganz kleines Licht, wenn du zu solchen Aussagen greifst. Vielleicht solltest du mal nachdenken, was du so schreibst, bevor du meine Freundin verunglimpfen willst. Was soll das? Bist du ein Schlappschwanz, dass du meinst, dich hier polemisch über das Kennenlernen meiner Frau aüßern zu können. Echt geschmacklos.

@Wilhelmina
ich weiß nicht, was dein Problem ist, aber versuch einfach mal so zu tun, dass du die eine Geschichte nicht auf die andere überträgst, wenn ich doch wirklich schon recht früh geschrieben habe, nicht auf Krawall auszusein, sondern das alles ganz ehrlich gemeint ist. Fang wieder mit dem Rauchen an, dann bist du vielleicht genießbarer.

Ich verstehe die Diskussion mal wieder nicht. Aber schön, teilweise herrlich unsachlich.

Warum soll ich auch, wie hier relativ kurz zuvor gepostet hat, den ganzen Tag bzw. jeden Tag kiffen?
Warum kiffe ich überhaupt? Weil mein Avatar selbiges abbildet? Wie kommt man da zu dieser Verbindung? Ich habe nie gesagt, dass ich kiffe (und habe auch nicht gesagt, dass ich es nicht mache). Manchen ist nicht zu helfen. Aber wahrscheinlich wirkt es cool, wenn man jemand über die Folgen des Kiffens aufklärt. Echt cool. Was das allerdings mit meinem Post zu tun hat???

sunshine

Frankworks
19.11.2004, 10:00
Hauke, ich machs kurz:
Was sollen diese ewigen Diskusisonen über das Sch****** Canyon, über das tolle C40 usw?
So weit klar?
Gut. Mein Aussage: Hier schreiben ungefähr 95%, die Hobbyfahrer sind. Das bedeutet, biederer Durchschnitt. Und die äußern sich dann zu Rahmen, von denen sie keine Ahnung haben und die sie auch gar nicht wirklich ausreizen. Das ist ja auch nicht schlimm. Gleichzeitig äußern sie sich aber über die billigen Canyon, Radon, Fact usw.-Rahmen. Im Grunde hätten sie gegen den aktuellen kasachischen U23-Meister auf seiner anachronistischen Gurke nicht den Hauch einer Chance.
Du fragst, was ich damit sagen will?

Ich sag es dir: Lies dir meine Zeilen noch mal duch und frage dich, ob solche wie von mir beschriebene Diskussionen Sinn machen. Und??

Siehst du, sie machen keinen Sinn.
In meinen Augen sind sie überflüssig. Das ist genau so, als wenn sich irgendwelche Typen über Schumachers Ferrari unterhalten, der und der Flügle müsste ausgetauscht werden, weil er mit dem und dem Flügel schneller wäre.....und selbst sind sie nicht mal in der Lage, den Wagen zu 60 % auszufahren. Aber kluge Ratschläge geben, vor allem anderen.

Es ist eine Frage des Geschmacks. Mehr nicht.
Und genau diese, nämlich meine Meinung habe ich geäußert und um Gegenmeinungen gebeten.

Aber es fällt einigen sehr schwer, sachlich zu bleiben.
Dir ist es zu größeren Teilen gelungen, zu kleineren nicht (es als Schwachsinn zu bezeichnen, da muss ich sage: Jungchen, mach dich locker, werde ein paar Jahre älter, mach dich von Mami und ihrer Zustimmung frei, werde das Grüne hinter den Ohren los, komm mit der Nase mal so richtig in die Ecke, wo es schlecht stinkt, und dann kannst du mir ans Bein pinkeln, vorher nicht). Und nu(h)r so....sollte nicht witzig sein, sondern eine Referenz in sprachlicher Hinsicht sein.
sunshine

Sunshine Du hast recht ! Es hilft aber nichts. Hier sind kaum Radsportler im Forum, allenfalls Radfahrer. Die Marketing-Abteilungen haben längst erkannt, daß sie mit denen, die keine Ahnung haben vom Radsport, die meiste Kohle verdienen können. Das Markengetrommel. das Gewichtsgetrommel und das Materialgetrommel interressiert jemanden der diesenSport liebt nur am Rande. Sein Ziel ist es auf dem Rad gut zu sein, er geht zu den lokalen und den überreginalen Radsportveranstaltungen, er schließt sich einem Verein an und hilft mit, den Radsport populär zu machen. Wenn er kann, fährt er selber Rennen. Das Materialgedöns ist nur insofern wichtig, daß es funktioniert und hält.

FW

AndreasIllesch
19.11.2004, 10:20
du fährst doch canyon, oder?
die sind ja auch nicht gerade billig.
bei ebay hättest du sicher was günstigeres und besseres fürs geld gefunden.

und von marketinggetrommel und gewichtsgetrommel wird man ja bei canyon auch nicht gerade verschont.
canyon und alle ähnlichen anbieter sind der inbegriff von marketing.

espresso
19.11.2004, 10:45
@ gandalf

:rolling: :oke:

Genau so denke ich auch von Canyon! Das ist wie beim übrigen - fast möchte ich sagen - Gesocks wie den "Geiz-ist-geil" und "ich-bin-doch-nicht-blöd" MARKEN, die dem dummen Käufer suggerieren wollen, dass sie Geld SPAREN, wenn sie welches AUSGEBEN! :rolleyes:

Das billigste Rad ist das, das man NICHT kauft. Ich fahre meinen Müsing-Hobel jetzt schon 13 Jahre und all die Canyons, die ich mir in der Zeit nicht gekauft habe, sind bei mir im Geldbeutel... ;)

@ FW

Ich empfehle dir mal die Lektüre von Jeff Galloway. Ist zwar Läufer, aber kann man durchaus auch auf den Radsport anwenden. In dessen Hierarchie kommt nach dem Gelegenheitsjogger der Laufsportler (Wettkämpfe) und DARÜBER dann aber der Athlet. Das ist der, der ganz für sich läuft, eins mit seinem Körper ist und keine Wettkämpfe mehr nötig hat, weil er keine Anerkennung durch andere braucht. Aus dieser Sicht kann mir der Radsport im Endeffekt auch gestohlen bleiben... ;)

Frankworks
19.11.2004, 10:46
du fährst doch canyon, oder?
die sind ja auch nicht gerade billig.
bei ebay hättest du sicher was günstigeres und besseres fürs geld gefunden.

und von marketinggetrommel und gewichtsgetrommel wird man ja bei canyon auch nicht gerade verschont.
canyon und alle ähnlichen anbieter sind der inbegriff von marketing.


Stimmt! Interessiert mich aber nicht, was auf dem Rad steht. Es geht auch nicht um billig oder teuer. Es geht um die Gewichtung. Also welchen Stellenwert man dem Material beimisst. Die meisten User hier kümmern sich um Nebensächlichkeiten im Radsport mehr, als um die wirklich entscheidenen Dinge. Das behauptet Sunshine und ich auch. Die User hier machen sich viel zu viel Gedanken darüber, was auf dem Rad steht, wieviel es wiegt, welche Komponenten drangeschraubt sind und wieviel es gekostet hat. Anstelle mal zu gucken, wie es mit der eigenen Leistungsfähigkeit bestellt ist und was die Radsportgemeinde so bewegt. Das gibt es hier auch, aber es ist Quantitativ komplett unterbelichtet. Sunshine hat das hier auch bewusst in Teile,Test&Technik gesetzt, weil hier die meisten Spinner anzutreffen sind.

FW

AndreasIllesch
19.11.2004, 10:58
Die meisten User hier kümmern sich um Nebensächlichkeiten im Radsport mehr, als um die wirklich entscheidenen Dinge. Die User hier machen sich viel zu viel Gedanken darüber, was auf dem Rad steht, wieviel es wiegt, welche Komponenten drangeschraubt sind und wieviel es gekostet hat.

das stimmt alles.
aber das ist nunmal unser (oder deren) spleen.
da kannst du und sunshine rotieren, soviel ihr wollt.

übrigens sind sich die meisten der sogenannten spinner ihrer macke bewusst, deine und sunshine's kommentare dazu sind also überflüssig.

Frankworks
19.11.2004, 11:23
das stimmt alles.
aber das ist nunmal unser (oder deren) spleen.
da kannst du und sunshine rotieren, soviel ihr wollt.

übrigens sind sich die meisten der sogenannten spinner ihrer macke bewusst, deine und sunshine's kommentare dazu sind also überflüssig.

Stimmt auch! Aber wir rotieren nicht. Sunshine ärgert sich noch, der ist ja auch noch nicht so lange hier. Ich mache mir einen Spaß draus, den Leuten ein wenig den Spiegel vorzuhalten. Außerdem finde ich es spannend zu sehen, wo ich selbst stehe und wo viele andere stehen. Darüber hinaus hoffe ich tatsächlich, daß es hier manchen gelingt, die wirklich schönen Seiten des Radsports zu entdecken. Anstelle die Messingnippel ihres Rades gegen Titannippel auzutauschen, die Zeit für das eigene Training oder den Besuch des nächsten Radsportevents zu nutzen.
Übrigens, am Sonntag ist Crossrennen am Berger Hang hier in Frankfurt. Außerdem muß ich meinen Sohn jetzt nach Bad Homburg fahren, wo der ehrenamtlicher Trainer seines Vereins ein gemeinsames Wochenende in der Jugendherberge mit den Kleinen verbringt, um mit ihnen Training und Spiele zu machen. Das ist Radsport, nicht der Technikwahn hier.

FW

greyscale
19.11.2004, 11:38
[...]Titannippel [...]


Hast du eine Bezugsadresse?

:D



Das ist Radsport, nicht der Technikwahn hier.



Ich bin ja nun einer der wenigen hier, die sich auch mal ein Rennen zutrauen. Ja, ja, nur Hobbyklasse;). Marathons gehörten diesen Sommer fast zum Alltagsgeschäft (Du hast es ja vorgezogen, in Bimbach zu kneifen:D). Das ist alles Radsport.

Aber die Bastelei an den Boliden gehört genauso dazu, gerade im Winter. Mir macht das auch tierisch Spaß, wobei ich da für mich ein gewisses Preis-Leistungs-Verhältnis berücksichtige. Die Cosmic Carbones sehen geil aus, natürlich möchte ich die auch haben. Aber die sind mir schlicht zu teuer und das nicht, weil ich die Kohle für die Kohle nicht hätte:ü.

Lasst doch den Leuten einfach ihren Spaß. Ihr könnt die ja immer noch auf der Straße verblasen. Im Zweifel kurbelt das teure Zeug die Wirtschaft an.

P.

pinguin
19.11.2004, 11:40
@ FW: Dein "Spiegel" ist nur langsam blind vor lauter Wut, die du da hineinsteckst... Ich kann das nimmer hören...

@ espresso: Die o.g. Definition "Athlet" ist sehr interessant. Als Radfahrer würde ich mich nicht bezeichnen. Als Radsportler auch nicht - denn ich fahre keine Wettkämpfe, diese geben mir nichts. Ich kämpfe am liebsten gegen meine eigenen Grenzen. Somit würde die Definition "Athlet" hier greifen. Halte ich für irgendwie nicht passend. Vielleicht schaue ich mir dieses Buch mal näher an...

espresso
19.11.2004, 11:50
@ pingu

Ich kanns dir leihen, denn das ist ja nur ein kurzes Kapitel und der Rest geht ums Laufen, was dich ja nicht interessiert.

Mir geht es beim Radfahren (und beim restlichen Sport) eigentlich auch nur um mich. Die tausenden Stunden, die ich beim Training verbracht habe, stehen da für sich. Die wenigen Stunden, die ich mit Wettkämpfen und Schrauben beschäftigt war, fallen da kaum ins Gewicht.

Im Endeffekt kann man die Athlet-Definition auch auf den ganzen Menschen übertragen. Und da interessiert mich zwar, was andere machen, habe es aber bei weitem nicht nötig, denen einen Spiegel vorzuhalten. Wenn mich jemand fragt, ok, dann bekommt er eine Antwort, aber Missionar bin ich nicht... ;)

greyscale
19.11.2004, 11:54
Als Radsportler auch nicht - denn ich fahre keine Wettkämpfe, diese geben mir nichts.

Du bist ja nun doch etwas besser als ich (zumindest am Berg:rolleyes:). Such' dir doch mal ein Cross- und/oder Mountyrennen in deiner Gegend 'raus und fahr mal mit.

Spätestens zweihundert Meter nach dem Start fährst du auch dein eigenes Rennen. Kontrollierte Balance an der Kotzgrenze, macht mir zumindest irre Spaß.

Hinterher 'nen Kaffee 'ne Brat und reichlich Speichen-Talk: "Bist du den Hügel etwa gefahren?"- "Die Sch...-Wurzel da!" - "Eyh, mich hat es zweimal geschmissen, geiler Kurs!":eek:

P.

gozilla
19.11.2004, 11:59
Hi Jungs,
nun hab ich mir ja daß auch noch mal ein Weilchen angeschaut hier und muß jetzt als Besitzer wenigstens einer 3000€ Schüssel ( bei den anderen 2 werde ich wohl eher drunter bleiben :D :D :D ) auch noch meinen Senf dazu geben...
Nun jeder der will und kann soll sein Geld für Räder ausgeben...am Besten so teuer wie möglich dann freut sich bestimmt irgendwo irgendwie Jemand , der Profit gemacht hat und Jemand der sich zumindest am geilen Rad freut selbst wenn er es nur im Wohnzimmer zum Anschauen stehen hat...
Von dem Gegenwert eines Rad (alternativ auch Auto usw.) auf die Geldbörse oder das Vermögen des Besitzers zu schließen halte ich für sehr gewagt...
Von dem Gegenwert des Rades auf die Komplexe des Besitzers läßt sich schon eher machen...außer er/sie ist Jäger und Sammler (so wie meinerEiner ) oder hat eine Radklatsche (würde ich mich auch nicht ganz ausschließen)...
Vom Gegenwert des Rades auf das sportliche Leistungsvermögen des Fahrers zu schließen halte ich für sehr gewagt...könnte ich jetzt viele Beispiele von (ich sag jetzt mal) aktiven Sportlern nennen denen daß ziemlich egal ist was sie treten Hauptsache sie müssen nichts dafür bezahlen und es funktioniert und ist frsich geputzt...allerdings gibt es auch genug Aktive die einen Spleen haben und immer mal wieder das Beste, Schönste, Neueste haben müssen (siehe z.B. E. Zabel)...
Ach ja Sparen bedeutet immer Geld das mann/frau besitzt nicht auszugeben...
Und ansonsten freuen wir uns doch alle daran daß wir überhaupt Radfahren , denn viele können selbst das nicht mal...
Gruß G.

Frankworks
19.11.2004, 12:08
@ FW: Dein "Spiegel" ist nur langsam blind vor lauter Wut, die du da hineinsteckst... Ich kann das nimmer hören...



Das was Du Wut nennst ist Engagement. Ich finde das sinnvoller als unentwegt, pausenlos oberflächliches, hohles Zeugs in irgendwelchen Laberecken zu verbreiten. Das kann ich nimmer hören und das hat wahrlich nichts mit Radsport zu tun.

@phaseshift
Ich brauche mich dafür zwar nicht zu rechtfertigen, aber immerhin habe ich die 120er Runde mitgefahren. An dem Sonntag hatte ich keine Zeit. Meine Frau hatte ein Gartenfest geplant und viele Freunde und Bekannte eingeladen. Das war leider nicht zu ändern. Wenns Dich beruhigt, ich bin schon manchen Marathon gefahren und beim nächsten Treffen werde ich sehen, daß ich dabei bin.

FW

IMPULSE-RIDER
19.11.2004, 12:13
ich sach mal selber auch über mich das ich Inhaber einer 1A Radklatsche bin und sich mein komplettes Gedankenwerk von früh morgens bis Abends überwiegend über Räder und deren Teile dreht...in letzter Zeit fällt mir sogar das arbeiten schwer weil die Zeit im Net um nach "schönen " Teilen zu surfen einfach zu viel Zeit beansprucht...
Ich kann nur sagen das ich sehr stolz auf meinen "ü 3000,-" Hobel sehr stolz bin und ihn bei jeder Gelegenheit fahre und ansonsten im Wohnzimmer anstarre...optisch dürfte das so aussehen wie Homer Simpson der aus sicherer Entfernung eine DOSE DUFF hynotiesiert...
Ob ich nun schnell genug für das Rad bin...das sei dahin gestellt..schnellere
wirds immer geben...

Lange Rede gar keine Sinn...jeder soll sich den Hobel kaufen den er meint...
ob 500,- oder 5000,- ....jeder der sich darüber negativ ausslässt ist sicher
ohne Zweifel Neid-belastet...

:4bicycle:

pinguin
19.11.2004, 12:17
@ Phasi: Ich bin heuer ein Jedermannradrennen mitgefahren. Was du sagst stimmt. Nur ist es so, dass mich das kurze, vielleicht zwei Stunden andauernde, balancieren an der "Kotzgrenze" nicht anturnt. Ab der Länge von ein bis zwei Arbeitstagen am Stück wird das ganze für mich eher reizvoll... :D Das Beisammensein mit anderen Radsportlern danach fand ich dann schon eher witzig. Denn da ging es nicht eine einzige Minute lang ums Material, es wurde (@ FW) nur sinnleeres, lustiges, oberflächliches Zeug gebrabbelt... Laberecke mit Bier und Wurst. So gefällt mir das. Und wenn ich an Nbg.-Budweis denke, was wir da für einen Quatsch gelallt hatten im Ziel... :D

Von daher: sinnvolle Technikpostings und Spaß an der lockeren Gemeinschaft schliessen sich nicht aus. Dabei belasse ich es und jetzt auch mal on-topic:

Die Räder sind bezüglich der Leistungsfähigkeit im Bereich der Hobbyradler völlig wurscht. Ob 30 Euro oder 3.000 Euro ist auch egal. Gozilla's Post unterschreibe ich einfach mal, muss ich net soviel Tippen... :ä

p.

Frankworks
19.11.2004, 12:26
ich sach mal selber auch über mich das ich Inhaber einer 1A Radklatsche bin und sich mein komplettes Gedankenwerk von früh morgens bis Abends überwiegend über Räder und deren Teile dreht...in letzter Zeit fällt mir sogar das arbeiten schwer weil die Zeit im Net um nach "schönen " Teilen zu surfen einfach zu viel Zeit beansprucht...
Ich kann nur sagen das ich sehr stolz auf meinen "ü 3000,-" Hobel sehr stolz bin und ihn bei jeder Gelegenheit fahre und ansonsten im Wohnzimmer anstarre...optisch dürfte das so aussehen wie Homer Simpson der aus sicherer Entfernung eine DOSE DUFF hynotiesiert...
Ob ich nun schnell genug für das Rad bin...das sei dahin gestellt..schnellere
wirds immer geben...

Lange Rede gar keine Sinn...jeder soll sich den Hobel kaufen den er meint...
ob 500,- oder 5000,- ....jeder der sich darüber negativ ausslässt ist sicher
ohne Zweifel Neid-belastet...

:4bicycle:

Es ist zwar nicht wirklich wichtig, aber bei dem Statement von Sunshine habe ich herausgehört, daß er hier im Forum Radsportfans vermutet hat. Das ging mir auch so. Hier sind aber mehr Radfans als Radsportfans. Die Begriffsdefinition finde ich wichtig.
Es ist in etwa so, als wenn man auf einer Hochzeit eingeladen ist und kommt zu einer Beerdigung.
Das ist für manche ein Schock. Andere merken aber garnicht, daß das hier keine Hochzeit ist, sondern eine Beerdigung. Widerum andere macht trotz falscher Ankündigung, die Beerdigung auch Spaß. Zu den Letzteren gehöre ich.:D

FW

Carazow
19.11.2004, 12:31
[...] oberflächliches, hohles Zeugs in irgendwelchen Laberecken zu verbreiten [...]

aber warum tust du es dann, fw?
zwar mit sicherlich lobenswerten vorzeichen (irgendwas in der richtung back to the roots ) aber trotzdem penetrant und rechthaberisch.
den "spaß" am radsport definiert sich jeder am besten selber...
und wenn du unbedingt missionieren willst: da gibts genug unbeackerte felder in die du deinen elan stecken kannst.

hartmut

p.s: das in einem rennrad-technik-forum über genau DAS diskutiert wird, is klar, ne? (kleiner cool down einwurf).

Frankworks
19.11.2004, 12:42
aber warum tust du es dann, fw?
zwar mit sicherlich lobenswerten vorzeichen (irgendwas in der richtung back to the roots ) aber trotzdem penetrant und rechthaberisch.
den "spaß" am radsport definiert sich jeder am besten selber...
und wenn du unbedingt missionieren willst: da gibts genug unbeackerte felder auf denen du deinen elan stecken kannst.

hartmut

p.s: das in einem rennrad-technik-forum über genau DAS diskutiert wird, is klar, ne? (kleiner cool down einwurf).


Kannst Du lesen???? Es steht alles da !!!!

Ich finde nicht, daß sunshine und ich hohles Zeugs reden !

Was Radsport ist, das ist eine ganz klare Sache, zweifellos ! Wenn Du es Mission nennnst, dann sind alle Ehrenamtlichen im Radsport, alle die Rennen fahren, alle die sich für den Radsport engagieren Missionare. Von mir aus gerne.

FW

Frankworks
19.11.2004, 12:57
Ich glaube mancher hier hat durch das Materialinteresse und selber am Rad werkeln mehr Physikverständnis erlangt als durch den oft trüben Physikunterricht.
*Provokationsmodus ein*Dieses Vereinszeug, wo die Kinder noch am Wochenende für irgendwelche hochtrabenden Pläne ihres Trainers oder ihrer Eltern hinhalten müssen, finde ich unerträglich. Da wird jede Kreativität im Keim erstickt. Ich würde wetten, dass davon 80% mit 20 Jahren gar kein Rennrad mehr sehen wollen. Die meisten davon können dann kaum vor einen Ball treten.*Pm. aus*

Ja klar, auch ein Radfan hat seinen Spaß am Rad, sonst wäre er ja nicht Radfan.

Mein Sohn wird zu garnichts gezwungen, damit das klar ist. Solche Sachen hier zu verbreiten, ist dummdreist. Du weißt garnichts. Also lass diese Sprüche, sonst gibt es richtig Ärger.

In unserer Familie gibt es ständig Diskussionen, weil ich ihm viele Rennen und zuviel Training verbiete. Er ist die treibende Kraft, nicht sein Trainer, nicht meine Frau, nicht ich. Daß es das auch anders gibt, will ich garnicht bestreiten. Aber alle die, die aus ihren Kindern große Stars machen wollen, haben den RV-Sossenheim längst verlassen.

FW

Kind der Sonne
19.11.2004, 13:21
Hi Frankorks
ich empfinde Schmerz und Trauer wenn ich sehe wie Leute wie Du über das Hobby und Steckenpferd anderer Leute urteilen. Wieso meinst Du das Du Dich über mich stellen kannst? Mir zeigt das aber wo Du stehst. Ich bin lange Rennen gefahren und bin mit meiner heutigen leiststungsfähigkeit mehr als zufrieden. Ich brauche mir nichts mehr zu beweisen, für mich steht der Genuss im Vordergrund. Vom Radsport auf Vereinsebene habe ich mittlerweile die Schnautze voll. Ich bin leider zu oft auf Leute getroffen die viel geredet haben alles immer besser wussten aber nie etwas gemacht haben ausser zu stören und unfrieden zu stiften. Die wirklich Arbeit machten immer nur einige wenige und das ohne Anerkennung. Selbst ohne das ein Zögling von mir Rennen gefahren ist habe ich privat Veranstaltung gesponsort. Und selbst das ist einfach anstrengenden weil immer irgendeiner kritisiert. Ich turne, wenn überhaupt, nur noch auf Profirennen rum, das weiss jeder was Radsport bedeutet und keiner versucht es dem andern zu erklären.

Viele Grüsse

Übrigens mein grösster Erfolg kein Sieg oder eine Sache sondern mein Wohlbefinden.




Es ist zwar nicht wirklich wichtig, aber bei dem Statement von Sunshine habe ich herausgehört, daß er hier im Forum Radsportfans vermutet hat. Das ging mir auch so. Hier sind aber mehr Radfans als Radsportfans. Die Begriffsdefinition finde ich wichtig.
Es ist in etwa so, als wenn man auf einer Hochzeit eingeladen ist und kommt zu einer Beerdigung.
Das ist für manche ein Schock. Andere merken aber garnicht, daß das hier keine Hochzeit ist, sondern eine Beerdigung. Widerum andere macht trotz falscher Ankündigung, die Beerdigung auch Spaß. Zu den Letzteren gehöre ich.:D

FW

sunshine
19.11.2004, 13:24
Leutz,
ich will doch niemanden vorschreiben, welches Rad er fährt.

Und noch viel weniger, wieviel Geld er dafür ausgibt.

Was ich meine: Soll doch jeder fahren, was er will. Aber die meisten Kommentare kommen von uns Hobbaradlern zu Rädern, die wir nicht kennen, nach Optik und Preis bewerten bzw. ob sie von Profis gefahren werden.
Und dann geht es um Canyon, oder C40 oder oder oder.....

Aber im Grunde ist das alles Gelalle, denn wir sind nur Hobbyfahrer, lallen hier so rum wie Ferrari-Fahrer (die wahrscheinlich von 95% der Biker hier ob deren Kommentare mit mindestens einem Kopfschütteln, wahrscheinlicher sogar mit der Scheibenwischer-Bewegung vor der Stirn bedacht würden) oder wie Manta-Fahrer in ihrem Forum (wo wahrscheinlich 90% die Stirn über deren hohles und sinnentleertes Gerede über ein fetteres Endrohr runzeln würden, wenn nicht gar der Ausdruck "Prolls halt" fallen würde).

Aber das hier ist manchmal kein Deut besser. Und vor allem: Es ist alles Geschmack. Nur die wenigsten fahren einen Rahmen aus, nur die wneigsten äußern sich zu dem Rahmen, den sie fahren, sondern auch zu anderen, die sie nicht fahren - und leider eben nicht dann nicht in der Form, ob ihnen der Rahmen gefällt oder eben nicht, sondern auch noch irgendwelche Kommentare darüber hinaus abgeben, obwohl das eben.....ja, völliger Quatsch mit Soße ist....denn es stellt eigentliuch in der Regel nur eine Meinung über die Äußerlichkeit dar. Und dann auch noch eine Abwertung über Canyon, Radon, Fact-Rahmen (ich weiß, ich wiederhole mich) vornehmen.....obwohl sie die Rahmen nicht nur nicht kennen, nein, sie gurken mit ihren 4000 Jahreskilometern (ich habe dieses Jahr 4500 auf dem Tacho) durch die Gegend, die im Grunde nicht mal 50 gelaufen Kilometern eines Marathon-Läufers Woche für Woche (im Training) gegenüberstehen.

Leben und Leben lassen????

Das war eigentlich die Botschaft meines Posts.
Vielleicht kommen mal einige von dem Trip runter, ich wollte ihnen verbieten, ein 3000,-Euro teures Bike zu besitzen.....aber eben mal auf den Trip rauf, nicht über preiswertere Rahmen zu urteilen (und oftmals abwertend), denn wir sind Hobbyfahrer (ich unterscheide bei ambitioniert erst ab einer Jahreskilometer-Leistung ab etwa 8000-10000 Kilometern) und eigentlich steht es einem nicht wirklich zu, dann die manchmal hier getroffenen Urteile zu fällen (machen kann man es natürlich, aber muss das sein? siehe meinen ersten Beitrag?).
Gruß
sunshine

Joey
19.11.2004, 13:35
...Aber im Grunde ist das alles Gelalle, denn wir sind nur Hobbyfahrer, lallen hier so rum wie Ferrari-Fahrer...Aber das hier ist manchmal kein Deut besser...

Völlig klar, aber es macht halt SPASS! Und solange man das nötige Abstraktionsvermögen besitzt, ab und zu in lichten Momenten zu erkennen, dass es so ist, wie Du schreibst, ist die Gefahr, total abzudrehen und jeglichen Realitätssinn zu verlieren auch nicht allzu groß. Ausserdem ist die Gesellschaft hier vermutlich deutlich angenehmer als im Ferrari-Forum. Und Räder stinken nicht und machen keinen Lärm.

Grüße,
Joey

Mr.Hyde
19.11.2004, 16:56
Siehst du, sie machen keinen Sinn.
In meinen Augen sind sie überflüssig. Das ist genau so, als wenn sich irgendwelche Typen über Schumachers Ferrari unterhalten, der und der Flügle müsste ausgetauscht werden, weil er mit dem und dem Flügel schneller wäre.....und selbst sind sie nicht mal in der Lage, den Wagen zu 60 % auszufahren. Aber kluge Ratschläge geben, vor allem anderen.


sunshine

... die leute, die die autos entwickeln, betreuen, sonstwas, sind bestimmt auch nicht alle in der lage das auto zu über 60% auszufahren, und sagen trotzdem wie es schneller geht... oder willst du sagen, dass um bei meinen |ironiemodus an| geliebten ferrari |ironiemodus aus| jean todt beispielsweise, der nichtmal übers lenkrad gucken kann, grad das ding ausfahren würde? oder ein ingenieur der nich selbst rennen fährt.

ritzeldompteur
19.11.2004, 17:15
Ich empfehle dir mal die Lektüre von Jeff Galloway. Ist zwar Läufer, aber kann man durchaus auch auf den Radsport anwenden. In dessen Hierarchie kommt nach dem Gelegenheitsjogger der Laufsportler (Wettkämpfe) und DARÜBER dann aber der Athlet. Das ist der, der ganz für sich läuft, eins mit seinem Körper ist und keine Wettkämpfe mehr nötig hat, weil er keine Anerkennung durch andere braucht. Aus dieser Sicht kann mir der Radsport im Endeffekt auch gestohlen bleiben... ;)

nach dieser definition könnte ich mich auch am ehesten als "athlet" bezeichnen :rolleyes:
weil mich persönlich wettkämpfe nicht interessieren, prinzipiell das messen mit anderen nicht, weil mir das radfahren selber spaß macht und das überwinden der eigenen grenzen, was z.b. länge der strecke oder höhenprofil angeht. auch da hat man seine ziele, für sich selber eben.

gelegenheitsradfahrer bin ich aber auch (fahre bei jeder gelegenheit :D )

Mr.Hyde
19.11.2004, 17:20
und so leute wie ulle, zabel, voigt, armstrong etc etc etc sind auf einmal keine athleten mehr...

espresso
19.11.2004, 17:33
und so leute wie ulle, zabel, voigt, armstrong etc etc etc sind auf einmal keine athleten mehr...

Ganz genau! Der das sagt (Jeff Galloway) ist ja immerhin Marathon-Olympiasieger und er hat den Athleten höher eingeschätzt als den Wettkämpfer. Der Athlet hat eine Stufe des Seins erreicht, die der Berufsradfahrer vielleicht von außen gesehen während seiner aktiven Zeit auch inne hat (Unterschied externe/interne Motivation). Nach Beendigung der Karriere schaut das das aber meist ganz anders aus, siehe z.B. Eddy Merckx! ;) Es gibt aber auch andere, positive Beispiele (hoffe ich)...

Mr.Hyde
19.11.2004, 17:39
Ganz genau! Der das sagt (Jeff Galloway) ist ja immerhin Marathon-Olympiasieger und er hat den Athleten höher eingeschätzt als den Wettkämpfer. Der Athlet hat eine Stufe des Seins erreicht, die der Berufsradfahrer vielleicht von außen gesehen während seiner aktiven Zeit auch inne hat (Unterschied externe/interne Motivation). Nach Beendigung der Karriere schaut das das aber meist ganz anders aus, siehe z.B. Eddy Merckx! ;) Es gibt aber auch andere, positive Beispiele (hoffe ich)...

na ich nehm das dann einfach mal hin... wenn einer zu seinen besten zeiten allen um die ohren fährt, isses bloß sportler, und wenn er nimmer kann und langsam dick wird, sich aber trotzdem ab und zu aufs rad setzt, isses athlet... ich würd das eher so sehn wenn der athlet der keine wettkämpfe macht den leistungsstand eines spitzensportlers hat, dann würd ich die definition durchgehn lassen, so aber weniger (für mich persönlich, is trotzdem ne interessante meinung, die ich auch gelten lasse und nicht angreife! nicht dass mir noch einer kommt und sagt ich würde hier nix anderes akzeptiern...)

greyscale
19.11.2004, 17:39
:heulend:

Ich bin kein stabiler Athlet, sondern habe gelegentlich Radsportler-Rückfälle.

Was kann ich tun:confused:?

P.

Mr.Hyde
19.11.2004, 17:40
:heulend:

Ich bin kein stabiler Athlet, sondern habe gelegentlich Radsportler-Rückfälle.

Was kann ich tun:confused:?

P.

noch mehr trainieren... :D

espresso
19.11.2004, 18:08
:heulend:

Ich bin kein stabiler Athlet, sondern habe gelegentlich Radsportler-Rückfälle.

Was kann ich tun:confused:?

P.

Komischerweise hat Jeff Galloway diese Möglichkeit ausdrücklich erwähnt! ;) Der echte Athlet allerdings wird irgendwann wieder in den Athletenzustand zurückkehren (wie auch sonst?)...

@ Mr.Hyde

Was ist an JU, LA etc. denn so besonderes? Gut, sie haben irre viel Talent und das ermöglicht ihnen, absolut gesehen ganz vorne zu stehen. Aber relativ zu sich selbst haben sie oft gar nicht so viel erreicht. Das klassische Beispiel dafür ist ja Ulle :D, der sein Talent nicht gerade voll ausschöpft! ;) Wenn ich es mir recht überlege, ist Ulle sogar das Gegenteil eines Athleten!

Kann man jemand zum Athleten machen, wenn man ihn in den Hintern tritt? :qullego: :heulend:

(und wehe, jetzt kommt hier jemand und sagt LA wäre ein Athlet :heulend: )

Mr.Hyde
19.11.2004, 19:11
zitat espresso
@ Mr.Hyde

Was ist an JU, LA etc. denn so besonderes? Gut, sie haben irre viel Talent und das ermöglicht ihnen, absolut gesehen ganz vorne zu stehen. Aber relativ zu sich selbst haben sie oft gar nicht so viel erreicht. Das klassische Beispiel dafür ist ja Ulle :D, der sein Talent nicht gerade voll ausschöpft! ;) Wenn ich es mir recht überlege, ist Ulle sogar das Gegenteil eines Athleten!

Kann man jemand zum Athleten machen, wenn man ihn in den Hintern tritt? :qullego: :heulend:

[SIZE=1](und wehe, jetzt kommt hier jemand und sagt LA wäre ein Athlet :heulend: )

lance armstrong tät ich auch dazuzähle, und zabel macht was aus seinem talent, jetzt kommst du :D

gozilla
19.11.2004, 19:16
@Mr.Hyde:
Das ist jetzt zwar ziemlich off-topic...aber ich denke daß L.A. und ETE kaum das Talent eines J.U. haben...sie haben mehr Talent als der Normalsterbliche und machen beide schon ewig Ihren Sport...aber sie sind v.a. eines harte Arbeiter und Besessene und sie können absolut nicht verlieren...
Alles in allem sind sie wesentlich Professioneller wie Herr U. ...bei dem ist es eher so daß er nicht mehr so richtig weiß wie er sich motivieren soll...
Gruß G.

Mr.Hyde
19.11.2004, 19:18
@Mr.Hyde:
Das ist jetzt zwar ziemlich off-topic...aber ich denke daß L.A. und ETE kaum das Talent eines J.U. haben...sie haben mehr Talent als der Normalsterbliche und machen beide schon ewig Ihren Sport...aber sie sind v.a. eines harte Arbeiter und Besessene und sie können absolut nicht verlieren...
Alles in allem sind sie wesentlich Professioneller wie Herr U. ...bei dem ist es eher so daß er nicht mehr so richtig weiß wie er sich motivieren soll...
Gruß G.

gutgut, die beispiele waren schlecht gewählt, es ging mir ja auch nur dadrum dass meine definition von athlet ein bisschen anders is, aber ich diese definition selbstverständlich auch akzeptiere etc etc, aber zurück zum topic...

espresso
19.11.2004, 19:21
...... etc etc, aber zurück zum topic...

...sprich, wer braucht die 3000 EURO - Schüssel: Der Gelegenheitsradler, der Wettkämpfer oder der Athlet?

Ich sage: Die ersten beiden! ;)

Mr.Hyde
19.11.2004, 19:25
...sprich, wer braucht die 3000 EURO - Schüssel: Der Gelegenheitsradler, der Wettkämpfer oder der Athlet?

Ich sage: Die ersten beiden! ;)
is doch wurscht, hauptsache es macht spass zu fahren... (wobe ich es immer lustig finde, wenn bei den rennen leute stehn (natürlich nur am streckenrand) mit lightweigt, sauteurem rahmen, record oder dura ace, mitsrm aber kompaktkurbel, naja, und was es sonst noch an teuren sachen gibt, aber dann mit mindestens 15kg mehr als normalgewicht, und einem zum bauch passenden getränk in der hand... ich find das sieht lächerlich aus, aber es is trotzdem gut, die leute haben spass damit, können es sich leisten, und tun nebenbei was für die wirtschaft.

Frankworks
19.11.2004, 20:26
is doch wurscht, hauptsache es macht spass zu fahren... (wobe ich es immer lustig finde, wenn bei den rennen leute stehn (natürlich nur am streckenrand) mit lightweigt, sauteurem rahmen, record oder dura ace, mitsrm aber kompaktkurbel, naja, und was es sonst noch an teuren sachen gibt, aber dann mit mindestens 15kg mehr als normalgewicht, und einem zum bauch passenden getränk in der hand... ich find das sieht lächerlich aus, aber es is trotzdem gut, die leute haben spass damit, können es sich leisten, und tun nebenbei was für die wirtschaft.

So kann man alles relativieren. Der eine heißt Pavarotti und hat eine sehr gute Stimme. Dann kommt einer daher und sagt: "Ich kann auch singen !" Kann er aber nicht. Alles hält sich die Ohren zu. Ein dritter sagt dann:"Soll doch jeder singen wie er will. Ist doch toll das alle singen." Jeder kann alles, jeder darf mitmachen, keiner steht daneben. Wir fassen uns alle an der Hand und tun so, als ob jeder alles kann. Ich bin begeistert ! Warum schauen wir dann noch Radrennen. Warum kaufen wir uns CD's von guten Leuten. Wenn jeder alles kann. Dann reicht es doch, wenn ich mich an den Rand stelle, wenn die RTF'ler vorbeikriechen. Ich brauche keine richtigen Wettbewerbe. Ich freue mich über ein schönes Rad. Mich interessiert keine Leistung. Radsport ade !

FW

Grimster
19.11.2004, 20:47
Hi Frankworks,

ich verstehe schon, was du sagen willst. Andererseits sind wir in einem freiem Land und jeder kann sich das kaufen, was ihm gefällt und er sich eben leisten kann. Das ist auch gut so.
Ich habe nichts dagegen, wenn jemand mit 10 kg Übergewicht versucht 500 g an seinem Rad zu sparen. Peinlich wird es erst, wenn man dann andere mit weniger teurem Material abwertend betrachtet. Denn der gute Fahrer mit seiner billig Schüssel kann sich auf einen 5000 Euro Renner setzen und ist dann immer noch gut, doch die Plinse kann sich ein noch so teures Rad kaufen, sie bleibt eine Plinse.

Mr.Hyde
19.11.2004, 21:14
So kann man alles relativieren. Der eine heißt Pavarotti und hat eine sehr gute Stimme. Dann kommt einer daher und sagt: "Ich kann auch singen !" Kann er aber nicht. Alles hält sich die Ohren zu. Ein dritter sagt dann:"Soll doch jeder singen wie er will. Ist doch toll das alle singen." Jeder kann alles, jeder darf mitmachen, keiner steht daneben. Wir fassen uns alle an der Hand und tun so, als ob jeder alles kann. Ich bin begeistert ! Warum schauen wir dann noch Radrennen. Warum kaufen wir uns CD's von guten Leuten. Wenn jeder alles kann. Dann reicht es doch, wenn ich mich an den Rand stelle, wenn die RTF'ler vorbeikriechen. Ich brauche keine richtigen Wettbewerbe. Ich freue mich über ein schönes Rad. Mich interessiert keine Leistung. Radsport ade !

FW


:stop: :stop: :stop: MOMENT MAL!!! ich bin der meinung, das leistung ne klasse sache ist, bin ja selber rennfahrer, und ich findes lächerlich wenn sich jemand mit nem 6000 oder 7000€-rad und nem bier in der hand hinstellt. die rennfahrer die fahren und sich quälen, und sei es auf 1000€-rädern, finde ich, bringen die respektablere leistung. aber was ich sagen ollte war, dass es doch an sich besser is wenn sich leute die garnix draufhaben, wenigstens sonntags für ne stunde aufs rad setzen als garnix zu tun. dadurch haben die spass, tun wenigstens ein bisschen was für den körper, und die radindustrie macht gewinn damit. ich hab doch nicht gesagt dass ich den bierbäuchigen kompaktkurblern auf zigtauseneuro-maschinen zujuble...

Frankworks
20.11.2004, 01:06
:stop: :stop: :stop: MOMENT MAL!!! ich bin der meinung, das leistung ne klasse sache ist, bin ja selber rennfahrer, und ich findes lächerlich wenn sich jemand mit nem 6000 oder 7000?-rad und nem bier in der hand hinstellt. die rennfahrer die fahren und sich quälen, und sei es auf 1000?-rädern, finde ich, bringen die respektablere leistung. aber was ich sagen ollte war, dass es doch an sich besser is wenn sich leute die garnix draufhaben, wenigstens sonntags für ne stunde aufs rad setzen als garnix zu tun. dadurch haben die spass, tun wenigstens ein bisschen was für den körper, und die radindustrie macht gewinn damit. ich hab doch nicht gesagt dass ich den bierbäuchigen kompaktkurblern auf zigtauseneuro-maschinen zujuble...

Ja klar, es ist alles respektabel, man sollte es nur auseinander halten. Ich finde Radfans auch besser als Bierfans oder Autofans. Das ist dem Radsport allemal näher. Aber ich liebe diesen Sport und die Menschen, die ihn betreiben. Mit welchem Enthusiasmus, mit wieviel Energie, das beeindruckt mich.

FW

Joey
20.11.2004, 02:55
Da spiegelt man allgemein die oftmals bekannte Realität wider und was erntet man? Missverständnisse und Drohungen. :confused:

Tja, eine differenzierte Betrachtungsweise ist in diesem thread leider total daneben. Wenn Du nicht weißt, ob Du zu den Guten oder doch eher zu den Bösen gehörst, dann geh' lieber, denn eines macht das alles nicht und das ist Sinn. Kein Ironiesmiley.

Grüße,
Joey

Strassenkäfer
20.11.2004, 09:45
Hi Jungs,
nun hab ich mir ja daß auch noch mal ein Weilchen angeschaut hier und muß jetzt als Besitzer wenigstens einer 3000€ Schüssel ( bei den anderen 2 werde ich wohl eher drunter bleiben :D :D :D ) auch noch meinen Senf dazu geben...
Nun jeder der will und kann soll sein Geld für Räder ausgeben...am Besten so teuer wie möglich dann freut sich bestimmt irgendwo irgendwie Jemand , der Profit gemacht hat und Jemand der sich zumindest am geilen Rad freut selbst wenn er es nur im Wohnzimmer zum Anschauen stehen hat...
Von dem Gegenwert eines Rad (alternativ auch Auto usw.) auf die Geldbörse oder das Vermögen des Besitzers zu schließen halte ich für sehr gewagt...
Von dem Gegenwert des Rades auf die Komplexe des Besitzers läßt sich schon eher machen...außer er/sie ist Jäger und Sammler (so wie meinerEiner ) oder hat eine Radklatsche (würde ich mich auch nicht ganz ausschließen)...
Vom Gegenwert des Rades auf das sportliche Leistungsvermögen des Fahrers zu schließen halte ich für sehr gewagt...könnte ich jetzt viele Beispiele von (ich sag jetzt mal) aktiven Sportlern nennen denen daß ziemlich egal ist was sie treten Hauptsache sie müssen nichts dafür bezahlen und es funktioniert und ist frsich geputzt...allerdings gibt es auch genug Aktive die einen Spleen haben und immer mal wieder das Beste, Schönste, Neueste haben müssen (siehe z.B. E. Zabel)...
Ach ja Sparen bedeutet immer Geld das mann/frau besitzt nicht auszugeben...
Und ansonsten freuen wir uns doch alle daran daß wir überhaupt Radfahren , denn viele können selbst das nicht mal...
Gruß G.


:Applaus: :Applaus: :Applaus:

Kadikater
20.11.2004, 11:59
Hi Jungs,
nun hab ich mir ja daß auch noch mal ein Weilchen angeschaut hier und muß jetzt als Besitzer wenigstens einer 3000€ Schüssel ( bei den anderen 2 werde ich wohl eher drunter bleiben :D :D :D ) auch noch meinen Senf dazu geben...
Nun jeder der will und kann soll sein Geld für Räder ausgeben...am Besten so teuer wie möglich dann freut sich bestimmt irgendwo irgendwie Jemand , der Profit gemacht hat und Jemand der sich zumindest am geilen Rad freut selbst wenn er es nur im Wohnzimmer zum Anschauen stehen hat...
Von dem Gegenwert eines Rad (alternativ auch Auto usw.) auf die Geldbörse oder das Vermögen des Besitzers zu schließen halte ich für sehr gewagt...
Von dem Gegenwert des Rades auf die Komplexe des Besitzers läßt sich schon eher machen...außer er/sie ist Jäger und Sammler (so wie meinerEiner ) oder hat eine Radklatsche (würde ich mich auch nicht ganz ausschließen)...
Vom Gegenwert des Rades auf das sportliche Leistungsvermögen des Fahrers zu schließen halte ich für sehr gewagt...könnte ich jetzt viele Beispiele von (ich sag jetzt mal) aktiven Sportlern nennen denen daß ziemlich egal ist was sie treten Hauptsache sie müssen nichts dafür bezahlen und es funktioniert und ist frsich geputzt...allerdings gibt es auch genug Aktive die einen Spleen haben und immer mal wieder das Beste, Schönste, Neueste haben müssen (siehe z.B. E. Zabel)...
Ach ja Sparen bedeutet immer Geld das mann/frau besitzt nicht auszugeben...
Und ansonsten freuen wir uns doch alle daran daß wir überhaupt Radfahren , denn viele können selbst das nicht mal...
Gruß G.


top :D

Frankworks
20.11.2004, 12:30
Da spiegelt man allgemein die oftmals bekannte Realität wider und was erntet man? Missverständnisse und Drohungen. :confused:


Nee, nee mein Lieber, Du hast mich zu den bösen Antreibern von kleinen Kindern gezählt, ohne zu wissen ob ich überhaupt dazu gehöre. Das lasse ich mir nicht gefallen. Differenziert war das ganz und garnicht.

Für mich bedeutet das, einen Straftatbestand unterstellen. Wer seine Kinder misshandelt, der gehört in meinen Augen in die Kiste.

Falsches, überzogenes Training bei Kindern ist Misshandlung von Abhängigen. Ich bin so etwas von dagegen, Kinder für die eigene Profilneurose herhalten zu lassen.

FW

lenni
20.11.2004, 14:22
Bei dir hat auch in diesem Fall das Lesen und das logische Verstehen nicht hinreichend funktioniert. Zudem bildest du dir aus den Postings verschiedener Leute eine Aussage zusammen. Also ich zweifle wirklich stark an deinen intellektuellen Fähigkeiten. Auf deinen übertriebenen Quatsch werde ich deshalb gar nicht weiter eingehen. Dieses ewige Ausschweifen auf Klatschblattniveau gewürzt mit Halbwahrheiten gehört eher in den Big Brother Container als hierhin. Vorschlag: Erstelle doch eine eigene HP , wo du alle deine Meinungen zu allen dir bekannten Themen veröffentlichst, dazu Bilder von Haus, Rad, Hund, Katze, Maus und verleih dir ein paar Orden, damit jeder sieht, was für ein toller Hecht du bist. Du kannst es brauchen!

Na,na - jetzt laßt mal den lieben Frankworks in Ruhe.

swoon
20.11.2004, 14:57
Na,na - jetzt laßt mal den lieben Frankworks in Ruhe.

Wieso? Dieses abströses Weltbild gehört ab und an mal ins rechte Licht gerückt! Vectorr hat das schon ziemlich auf den Punkt gebracht.
Wenn alles nur so schwarz-weiß (gut-böse, stark-schwach, usw) wäre wie es FW immer predigt hätte die Menschheit schon längst sich selbst zerstört!

Grimster
20.11.2004, 16:13
Naja, so weit weg ist sie davon ja gar nicht.
Ausserdem sind solche Ferndiagnosen wie von Vector einfach nur unsachlich und zeichnen lediglich ein Bild ihres Erstellers.

sunshine
20.11.2004, 17:01
gelöscht

diddlmaedchen
20.11.2004, 17:02
Fred gelöscht ? Gute Idee. :Applaus:

;)

sunshine
20.11.2004, 19:15
Fred gelöscht ? Gute Idee. :Applaus:

;)

Ich sag nur Dresden..... :piano: :piano: :piano:

Frankworks
20.11.2004, 19:25
Naja, so weit weg ist sie davon ja gar nicht.
Ausserdem sind solche Ferndiagnosen wie von Vector einfach nur unsachlich und zeichnen lediglich ein Bild ihres Erstellers.

Genau !

Ich möchte zu solchen Figuren wie Vecctor nichts mehr sagen. Der soll mich in Ruhe lassen und ein bißchen sein Rad streicheln. Unser Radfan Vecctor.

Muß mal nachschauen, wie alt der Knabe eigentlich ist. Wegen seiner indifferenten Haltung schätze ich ihn auf 16------höchsten 17 Jahre.

FW

diddlmaedchen
20.11.2004, 19:33
Ich sag nur Dresden..... :piano: :piano: :piano:

Versteh ich jetzt nich :confused: :confused: :confused:

sunshine
21.11.2004, 12:55
Versteh ich jetzt nich :confused: :confused: :confused:

Das glaub ich dir gerne, dass du das nicht verstehst, aber ich kann dir den Spruch dazu wegen "political correctness" nicht erläutern, nicht mal in einer PM, auch nicht ins Tal....
Deshalb sage ich nur "Dresden".

BMig
21.11.2004, 12:59
Wir brauchen keine 3000€-Schüssel
Völlig richtig, wer von uns würde schon gerne auf so einer Billig-Gurke durch die Gegend fahren? Ich denke ordentliche Rennräder fangen erst bei 4.000,00€ an; sollte schon ein elitäres Hobby bleiben. :5bike:















:rolleyes:

adlervontoledo
21.11.2004, 13:08
Habe garnicht gewusst, dass es Rennräder gibt, die weniger als 5000,00 € kosten

BMig
21.11.2004, 13:29
Habe garnicht gewusst, dass es Rennräder gibt, die weniger als 5000,00 € kosten
Ich glaube, man spricht bei diesen Rädern auch nicht von Rennrad, sondern Freizeit-, Ver- oder Hobbyrad.

fighterplane
21.11.2004, 13:58
hab´ ich etwa von meinem Schmerzensgeld einen 2000€-Rahmen gekauft????Ich Depp,das waren 1 Paar Zipp404 oder 303 ,oder ein paar Lightweights!!!!

Und der 800€ Rahmen ist auch noch geiler (ausser vom Design),jetzt kann ich den 2000€ Rahmen,mit dem ich eh irgendwie kein Glück hatte,wahrscheinlich für n Appel und n Ei anbieten.

Kadikater
21.11.2004, 18:43
hab´ ich etwa von meinem Schmerzensgeld einen 2000€-Rahmen gekauft????Ich Depp,das waren 1 Paar Zipp404 oder 303 ,oder ein paar Lightweights!!!!

Und der 800€ Rahmen ist auch noch geiler (ausser vom Design),jetzt kann ich den 2000€ Rahmen,mit dem ich eh irgendwie kein Glück hatte,wahrscheinlich für n Appel und n Ei anbieten.


:confused: :confused: :confused: :confused:

ritzeldompteur
21.11.2004, 19:41
hab´ ich etwa von meinem Schmerzensgeld einen 2000€-Rahmen gekauft????Ich Depp,das waren 1 Paar Zipp404 oder 303 ,oder ein paar Lightweights!!!!

Und der 800€ Rahmen ist auch noch geiler (ausser vom Design),jetzt kann ich den 2000€ Rahmen,mit dem ich eh irgendwie kein Glück hatte,wahrscheinlich für n Appel und n Ei anbieten.

was isn das für einer?

Kadikater
21.11.2004, 20:00
was isn das für einer?


warscheinlich sooon oller canyon! :D

Frankworks
21.11.2004, 20:05
Radfans unter sich ! :Applaus:

FW

ritzeldompteur
21.11.2004, 20:09
Radfans unter sich ! :Applaus:

FW


bist du etwa keiner :confused:

Kadikater
21.11.2004, 20:10
Radfans unter sich ! :Applaus:

FW


was hast du denn am sonntag abend hier erwartet? :confused: :ü :) :D ;)


gruss

karsten

Frankworks
21.11.2004, 20:14
bist du etwa keiner :confused:

Ich bin ein doofer Hobbyradsportler. Ich interssiere mich nur für Räder als Mittel zum Zweck. Vor allem interessiere ich mich für Radsport.

FW

Kadikater
21.11.2004, 20:16
Ich interssiere mich nur für Räder als Mittel zum Zweck. FW


geht denn das? :rolleyes:

ganz liebe grüsse

karsten

diddlmaedchen
21.11.2004, 20:17
Ich bin ein doofer Hobbyradsportler. Ich interssiere mich nur für Räder als Mittel zum Zweck. Vor allem interessiere ich mich für Radsport.

FW

Hast du dich nicht ein bißchen verschrieben ? :Applaus: Oder war das so gemeint dem dem doofen Hobbyradsportler... :rolleyes:

Frankworks
21.11.2004, 20:29
Hast du dich nicht ein bißchen verschrieben ? :Applaus: Oder war das so gemeint dem dem doofen Hobbyradsportler... :rolleyes:

War so gemeint mit dem dem( wenn wir schon beim Verschreiben sind)! :D

Das sind doch die Doofen bei Euch Radfans. Die vom Radsport reden und das Räder nur dazu dienen, diesen auch auszuüben. Rad und Funktion sind untrennbar voneinander, bei so doofen Radsportlern wie mich. Das Rad als Kultobjekt kommt bei dieser Sorte Mensch nicht vor. Ist ne seltene (doofe) Spezies, das gebe ich zu. :D

FW

ritzeldompteur
21.11.2004, 20:32
Ich bin ein doofer Hobbyradsportler. Ich interssiere mich nur für Räder als Mittel zum Zweck. Vor allem interessiere ich mich für Radsport.

FW

ich bin kein hobbyradsportler, sondern hobbyradler.
ich interessiere mich für räder und dem fahren damit.
ich will schöne und funktionale räder haben, die schön geputzt sind und damit durch die landschaft und die natur fahren und diese dabei genießen.
der sport ist mir dabei ziemlich wurscht.

bin ich dann auch doof :confused:

diddlmaedchen
21.11.2004, 20:32
@fw

Mich kannst du nicht meinen - ich fahre mindestens genauso gern Rad wie ich dran rumschraube und es mir so zurechtbastle, wie es mir gefällt...und da bin ich bestimmt nicht die Einzige hier. ;)

@ritzel: genau. :Applaus:

ritzeldompteur
21.11.2004, 20:34
Mich kannst du nicht meinen - ich fahre mindestens genauso gern Rad wie ich dran rumschraube und es mir so zurechtbastle, wie es mir gefällt...und da bin ich bestimmt nicht die Einzige hier. ;)

oh ja, dran rumschrauben hab ich vergessen ... ich glaub, ich bau mir anfang nächstes jahr ein zweitrad auf, obwohl ich keins brauche ... aber hauptsächlich ich hab was zum schrauben, macht nämlich auch spaß ;)

Frankworks
21.11.2004, 20:38
Lest Euch einfach den Fred durch, wenn Ihr wissen wollt, was ich meine !

FW

diddlmaedchen
21.11.2004, 20:38
Der Fred ist so sinnlos, das tue ich mir nicht an... :rolleyes:

ritzeldompteur
21.11.2004, 20:42
Lest Euch einfach den Fred durch, wenn Ihr wissen wollt, was ich meine !


ich hab zum teil mitgelesen, und ja, ich verstehe schon, was du meinst.

aber es ist halt (d)eine meinung.
jeder erwartet von rädern/radsport/radfahren etwas anderes, jeder hat andere "ziele", etc.
solange man akzeptiert, daß eben genau das individuell ist, paßt doch alles ... drum hab ich mich auch nicht eingemischt ... meinetwegen kann jeder machen, was er will ... ein 5000-euro-rad für die vitrine oder mit einem 1000-euro-rad rennen fahren oder ganz was anderes.
ich mach das, was mir spaß macht, und das hab ich da oben eben kurz erläutert.

Frankworks
21.11.2004, 20:44
Der Fred ist so sinnlos, das tue ich mir nicht an... :rolleyes:


Warum bist Du dann hier? Ach, ich will es garnicht wissen ! Ist schon o.k. !

FW

Tour-Forum-Adm
21.11.2004, 21:09
ich hab den fred mal überflogen, aber so richtig neue erkenntnisse hat er auch nicht gebracht, ich bleib dabei, jeder soll fahren was er mag.

RAtz17
21.11.2004, 21:16
Grüß Gott und auf Wiedersehen!

Ich beobachte das Forum schon lange. Das Forum hat mir bei meiner Kaufentscheidung im letzten Jahr sehr geholfen - Danke!
Ich habe mich hier aber fast nie aktiv beteiligt, weil ich erstens nicht die Ahnung habe und zweitens weil der Umgang in diesem Forum unter aller S.. ist :mad:. Dieser und andere Freds der letzten Tage haben mich zu dem Entschluß gebracht, mich abzumelden. Ich wünsche Euch noch viel Spaß beim Streiten, Drohen, Anpöpeln...

october
21.11.2004, 21:22
habe auch nur überflogen 14 Seiten sind ja auch etwas viel.
Was mich interessiert sind solche Erfahrungen:


Evtl. eigene Erfahrung.
Ich habe selber was das Rad angeht einen riesigen Satz gemacht. Vorher ein relativ schweres Rad mit alter Shimano Gruppe und dann Anfang des Jahres auf ein Kohlefaser TIME mit Campa Record und hast Du nicht gesehen. :)
Nach der Erfahrung soll mir keiner mehr damit kommen dass die Technik nichts ausmacht! Seit dem ich das Teil habe kommt mein Trainingspartner NICHT MEHR an mich ran. Ich beschleunige schneller, fahre höheren Schnitt und kann länger Druck fahren. Belegbar. Beweisbar.


Ich fahren ein Alu-Cannondale R 500, also aus dem unterem Preissegment, von der Stange für 2.000 DM damals noch (in der Nachsaison, wegen der Farbe billiger) mit Shimano Tiagra Schaltung und LR von ich-weiss-nicht-wem.
Ich weiss, im Prinzip sind es die Beine, die einen schnell machen, aber wenn ich so etwas lese, dann frage ich mich doch: bringt ein teueres Rad nicht vielleicht doch einfach ein Schritt vorwärts.
[Habe z.B. noch ein Motobecane von 1987, Stahl, 10 Gänge, Unterrohrschaltung, schlechte Bremsen, Schuhhaken statt Clicks, zu gross vermtulichund mit dem bin ich echt langsam, dass Canon. ist weitaus besser.]

Mich würden Erfahrungen interessieren - was bringt am meisten: Position einstellen lassen? ggf. custom made Rahmen, was ist am wichtigsten beim Rahmen?, sind Gruppen so wichtig, LR noch wichtiger, Fragen über Fragen

october

Tour-Forum-Adm
21.11.2004, 21:30
habe auch nur überflogen 14 Seiten sind ja auch etwas viel.
Was mich interessiert sind solche Erfahrungen:


Ich fahren ein Alu-Cannodndale aus dem unteren Preissegment, von der Stange, 2000 DM damals noch (in der Nachsaison, wegen der Farbe billiger) mit Shimano Tiagra Schaltung und LR von ich weiss nicht wem.
So ich weiss, im Prinzip sind es die Beine, die einen schnell machen, aber wenn ich das lese, dann frage ich mich doch: bringt ein teueres Rad nicht vielleicht doch einfach ein Schritt vorwärts.
[Habe z.B. noch ein Motobecane von 1987, Stahl, 10 Gänge, Unterrohrschaltung, schlechte Bremsen, Schuhhaken statt Clicks, Grösse passiert mir eigentlich nicht und mit dem bin ich echt langsam.]

Mich würden Erfahrungen interessieren - was bringt am meisten: Position einstellen lassen? ggf. custom made Rahmen, was ist am wichtigsten beim Rahmen?, sind Gruppen so wichtig, LR noch wichtiger, Fragen über Fragen

october


also, ich fahre ein bulls und ein basso diamante, letzteres ist sauteuer gewesen, aber macht´mich nicht schneller, es ist sogar eher so, dass mein bulls durch die etwas andere geometrie, größerer radstand, andere überhöhung, anderer sitz und lenkwinkel, mir beim fahren in der ebene mehr entgegenkommt, am berg finde ich das basso besser, weil es direkter reagiert, gewichtsmäßig trennen beide etwa 1,5kg, aber an routierender masse kaum was. mit sehr leichten laufrädern, würde das basso bergauf sicher noch mehr spaß machen, da sich die cosmic carbone recht schwer beschleunigen lassen, im vergleich zu den ksyrium sl, die ich vorher hatte.
ich sags mal so, das rad kann noch so geil sein, wenns dir nicht passt und/oder die sitzposition nicht stimmt, wirste dich nicht verbessern.
psychologisch mag das vielleicht was ausmachen, aber das reicht nicht, um jetzt plötzlich alle abzuhängen.

october
21.11.2004, 23:07
ACK,

Neidfaktoren spielen da eine Rolle, aber nicht nur. Wenn man sieht, was andere Leute für Hobbies wie Segeln oder Motorbootfahren ausgeben (oder für ihre Motorräder und Autos) relativiert sich die Sache mit den 3.000 E Räder deutlich.
Andererseits beschleicht mich doch ein Gefühl von "ist das komisch/peinlich", wenn ich gelegentlich (aber nur gelegentlich) Menschen auf Rädern sehe, von denen ich weiss, daß sie eigentlich Profi-Material sind, der Fahrer aber aus rein körperlichen Gründen (deutlich untrainiert, viel zu viel Fett), dies wird nie ausnutzen können - ein Rad aus dem Kaufhaus hätte auch genügt.
Alles andere liegt dazwischen, wer will der kann, wer nicht will, kann vielleicht doch, will aber nicht.

o.

sunshine
21.11.2004, 23:47
Schöne, oftmals teure Räder müssen kein Profi Material sein. Und bei anderen Kunst- und Konsumgütern denkt man beim Einkauf auch nicht an die Leistungsfähigkeit des Nutzers. Sonst dürften wissenschaftliche Bücher nur noch an Hochbegabte verkauft werden, Auto über 200 PS an Leute mit Rennfahrerlizenz, hochwertige Joggingschuhe an Marathon sub 3 Std. Läufer, teure Stereoanlagen an die Mitglieder eines Konzertensembles. Allerdings stimme ich dir zu, dass ein ersichtlich wenig trainierter auf einer Carbon-Aero Krawallmaschine mit Riesenaufklebern bis auf die Hochprofilfelgen keine gute Figur abgibt. Das Gefühl dafür sollte aber jeder selber für sich entwickeln oder eben auf stichelnde Worte vorbereitet sein.

Leider hast du in einigen Dingen Unrecht:
1. wissenschaftliche Bücher nur an an Hochbegabte....das ist ja 100% Quatsch
2. Autos mit 200 PS braucht nun wirklich keiner...das ist ökologisch Quatsch, das ist bewiesen, da kannst du schreiben, was du willst
3. hochwertige Marathonschuhe: Ja auch das ist Quatsch (so ist das, wenn man Radfahrer ist und nicht vom Laufsport kommt: Top-Marathonläufer laufen individuelle angefertigte Schuhe. Die Sub 3-Läufer laufen sogenannte Wettkampfschuhe, die sich durch Fehlen nahezu jeglicher Pronationsstütze auszeichnen (Suppination fehlt gänzlich, da dies eh nur auf etwa 5% der Läufer zutrifft und deshalb im Laufschuhmarkt unterrepräsentiert ist).
Ein Läufer, der 3:45 im Marathon läuft, braucht diese Schuhe auch gar nicht, weil er in den Genuss der Zeitersparnis (aufgrund des geringeren Gewichtes) aufgrund des berühmten Schlappschrittes oder des vielfach zu beobachtenden "Sitzens" gar nicht gelangen "kann". Deshalb braucht er diese Schuhe nicht nur nicht, vielfach laufen dies Leute, denen man von Körperbau und Gewicht zurufen möchte "Junge hörst du nicht, wie dein Halte- und Stützapparat heult und ächzt?"
4. Natürlich hörst du gar nicht, was eine megateure Anlage an Klängen erschafft. Wenn du mir sagen willst, du hättest ein gleich gutes Gehör wie der Dirigent eines Konzertensembles, dann hast du wirklich von absolut gar nichts eine Ahnung. Du hast sehr wahrscheinlich nicht mal 60% der Hörfähigkeiten, die gewöhnlich ein Dirigent bzw. das Mitglied eines angesehenen Konzertensembles hat.

Leider, leider, leider hast du hier einige Dinge geschrieben, die eines bewiesen haben: Dass du davon keine Ahnung hast. Vielleicht sollte man sich auch mal überlegen, was man zum Besten gibt. Es wird nicht besser, wenn man sich im lauten Brustton der Überzeugung übt.

Zu deinem Beitrag sage ich nur:"Aua, das war voll daneben."
sunshine

DerBergschreck
22.11.2004, 09:26
Also ich wie mein vor-redner auch hinzufügen das ich durch ein hochwertiges leichtes neues Rad was über 3000,- liegt enorme Fortschritte machen konnte
was Streckenlänge, Antritt, Schnitt etc. angeht...

Das hätte ich mit einem 1200,- 10 kg Hobel nicht gehabt....

Letzteres lege ich mir gerade zu (naja, wird eh ein EUR 1400,- 9 kg Hobel). Gegenüber meinem ollen Stahlrenner mit 12 kg dürfte ich dann ja wohl meine Trainingspartner, die alle auf einem ähnlichen Leistungsstand sind, abhängen.

Ehrlich: ich glaube das ja nicht, aber wenn es tatsächlich passiert, werde ich hier darüber erfreut berichten.

(naja, auf meinem 14 kg Reiserad war ich auch immer ca. 2 km/h Schnitt langsamer...)

DerBergschreck
22.11.2004, 09:43
Alles Quatsch,die Edel Bauteile sind def.schneller abgenutzt oder hinüber als Mittelklasse Bauteile.Da spart man weder bei der Anschaffung noch beim Nachrüsten!

Nicht unbedingt. Ich glaube kaum, daß man im normalen Fahrbetrieb ein paar Lightweights in ein paar Jahren kaputtbekommt.

DerBergschreck
22.11.2004, 09:45
Leider sind das alles Vermutungen. An teuren Bauteilen spart man nur insofern etwas, dass man nicht mehr Nachrüsten braucht und direkt das wertigste/edelste hat.

Wohl kaum. Viele Technikfreaks kaufen sich alle 1-2 Jahre ständig das neueste hochwertigste an's Rad ohne ihre "alten" hochwertigen Teile auch nur ansatzweise abgenutzt zu haben.

Beast
22.11.2004, 10:10
@sunshine & vectorr
Seht doch ein dass ihr euch gegenseitig nicht überzeugen werdet. Eure Auseinandersetzung führt nur dazu dass:

ihr euch immer mehr angiftet
andere im Forum euch anstacheln
und der Rest frustriert ist weil schon wieder ein Thema zu einer Spielwiese für verkappte Profilneurotiker verkommt


Um Wilhelmina mal zu zitieren, könnt ihr jetzt evtl. "mal etwas das Gas wegnehmen"?

ironrüdi
22.11.2004, 10:15
Was Sunshine mit seinem Thread versucht hat, grenzt zwar schon an den Versuch der Weltverbesserung und ist damit sinnlos, aber da mich ähnliche Fragen schon länger beschäftigen, gebe ich auch noch meinen Senf dazu.
Die Tatsache, dass immer mehr Leute meinen, ultrateures Material durch die Gegend fahren zu müssen, ist wohl einfach Ausdruck unseres immer noch vorhandenen Wohlstands. Meiner Meinung nach hat dies dazu geführt, dass wir uns teilweise selbst den Spaß an diesem Sport nehmen. Wenn ich mich in anderen Ländern umsehe, habe ich oft das Gefühl, dass die Ausübung des Sports dort noch einen höheren Stellenwert hat als das Material. Wir machen uns einfach viel zu sehr einen Kopf darum. Ich bin ganz sicher, dass es für den Hobbysportler nicht den großen Unterschied macht, ob er ein 1500 oder 3000 EURO-Rad fährt und als Maschinenbauer sehe ich die ein oder andere Entwicklung im Fahrradbereich mit Skepsis. Wenn hier im Forum ab und zu Leute ihre Meinung zu irgendwelchen Neuentwicklungen zum Besten geben, kriege ich ehrlich gesagt manchmal einen Krampf. In den Anfangszeiten des Forums, war das irgendwie noch anders. Ich habe viele wertvolle Informationen aus diesem Forum bezogen und tue dies teilweise heute noch, aber ich muss mich jedesmal durch einen Haufen von Müll wühlen, bevor ich mal auf eine brauchbare Aussage treffe.
Jeder kann und soll für sich eine Entscheidung treffen, was er braucht und wieviel Geld er in seinen Sport investiert, aber nicht jeder sollte hier seine Meinung zum besten geben und denken, er wäre der Technikpapst. Ich persönlich versuche wie immer einen Kompromiss zu finden. Klar, auch mich machen tolle Räder an, aber ich bin Hobbysportler mit mäßigem Talent und als solcher versuche ich, auch mein Material auf bescheidenem Niveau zu halten. Mit einem 3000Euro-Rad durch die Gegend zu fahren, wäre mir ehrlich gesagt peinlich. Aber wie gesagt, jeder wie er mag.

Toni
22.11.2004, 10:22
Wenn es dir peinlich ist, mit einem 3000,- Rad herumzufahren, ab wann ist es dir den bei anderen Sachen peinlich:
PS beim Auto ( oder bist du Rennfahrer)
Küche ( bist du Profikoch)
usw, usw
Also dieser Peinichkeitsvergleich ist wirklich extrem überflüssig.

espresso
22.11.2004, 10:23
@ ironrüdi

:gut: Sehr guter Post! :gut:

Das einzige, was ich nicht geschrieben hätte ist, dass es mir mit einem 3000€-Renner peinlich wäre. Aber das ist nur nebensächlich, alles andere kann ich unterschreiben.

ironrüdi
22.11.2004, 10:30
@Toni
OK, ziehe die Bezeichnung peinlich zurück und würde einfach sagen, es passt nicht zu mir. Das lässt sich übrigens auf die genannten Bereiche übertragen.

Da fällt mir noch was ein: in der Tour war mal ein schöner Artikel zu dem Thema, zwei Butterbroträder gegen zwei Edelrenner (Stevens und Centurion gegen Hans Lutz und Kestrel). Sinngemäß stand da u.a. zu lesen: kein Experte wird bestreiten, dass selbst mit dem Centurion die Tour de France zu gewinnen ist.

mountainbiker
22.11.2004, 10:55
Ja klar, es ist alles respektabel, man sollte es nur auseinander halten. Ich finde Radfans auch besser als Bierfans oder Autofans. Das ist dem Radsport allemal näher. Aber ich liebe diesen Sport und die Menschen, die ihn betreiben. Mit welchem Enthusiasmus, mit wieviel Energie, das beeindruckt mich.

FW


Ehrlich gesagt glaube ich dir inzwischen nicht mehr, daß du den Radsport liebst. Ich glaube du haßt ihn inzwischen. Deine Postings so etwas von widersprüchlich das gibt's ja schon gar nicht mehr. Du stellst dich immer als den Muster-Canyonfahrer hin. Anscheinenend hast du dein Rotwild Edelbike schon vergessen. In einem Fred über Scapin Rahmen lechzt du auch nach einem. Aber jeder der ein Edelbike fährt wird von dir pampig angemacht. DAS IST DER PURE NEID!!! Ich denke 80% der Edelbikefahrer hier würden dich an einer Autobahnbrücke abhängen. Du beschuldigst hier Leute sie würden nicht trainieren und stattdessen hoffen ihr teures Material würde sie schnell machen - so ein Quatsch. Du kennst die Leute ja garnicht - ich übrigens auch nicht. Ich wäre an deiner Stelle nur etwas vorsichtig bevor ich so ein Käse ablasse. Schau mal in den Ötzi-Thread vor der Leistung mancher Leute hier kann man nur den Hut ziehen. Wenn du wie du behauptest den Radsport lieben würdest, dann würdest du nicht so oft im Netz rumhängen und stattdessen trainieren. Von Onza gab's diesbezüglich auch mal einen schönen Werbespruch: Shut up and bike!!! Merk dir den mal. Ach so weil du ja jetzt vielleicht wieder anfängst von wegen betroffene Hunde die bellen. Nein ich habe weder Lightweights noch Boras an meinem Titanrenner die Teile wären mir beim Grundlagentraining peinlich. Und ich habe auch keine Record verbaut sondern hauptsächlich Centaur, weil für mich die absolute Schmerzgrenze für Rennräder irgendwo bei 4000€ liegt. Aber ich kann verstehen wenn jemand dem Charme von Boras, Record, Lightweights usw. erliegt. Mein Gott sei doch nicht sooooo verbittert du hast einen Sohnemann und der sollte dir doch viel mehr Freude bereiten als all die Edelparts von einem Alleinstehenden, der sich das Zeug nur leisten kann weil er alleine ist. Und mir ist es auch schei§egal ob jetzt meine Trainingskollegen mit Canyon, Kinesis oder Colnago unterwegs sind. In diesem Sinne
MTBler

pinguin
22.11.2004, 11:13
@ mountainbiker: Daumen hoch!

Ich les' hier ab und ab mal rein. Irgendwie kompliziert der Fred. Manchmal geradezu verwirrend...

Mal vom sonnigen Schein und vom Dauernörgler aus Frankfurt am Main abgesehen einfach die persönliche Erfahrung: Die wirklich verdammt guten RR'ler, die ich so kenne, die pfeiffen fast alle tutto kompletto auf ihr Material. Einen kenne ich, der weiß im Detail fast nix über sein Rad, nur dass es schon recht alt ist. Einige wenige gibt es, die haben Spaß am Material - trotz (oder wegen?) der überirdischen Leistungen, die sie raushauen... Also gibt es im Umfeld der "Radsportler" auch zweierlei Meinung über Wertigkeit des Sportgerätes.

Ach ja: Mein 200 Euro singlespeed-Rennrad ist mit mir drauf genauso schnell, manchmal schneller und manchmal etwas langsamer wie meinereiner auf dem damals knapp 6.000 DM teuren Rad. Die 10 Prozent, die sich da je nach Streckenprofil, Wind, Wetter, Laune, Gesundheit, Fitness dazwischen zwicken, sind einfach irrelevant für mich.

p.

DerBergschreck
22.11.2004, 11:41
Es gibt doch nur einige Entscheidungskriterien:
das Material, die Optik, die Größe.
Ob der Rahemn alleine nun 1000 Euro oder 2500 Euro kostet....Leute, Leute, das ist doch sowas von egal.


Dem kann ich nur zustimmen. Mit einem etwas bescheideneren Rad ist man auch argumentativ auf der besseren Seite. Wenn andere schneller sind, kann man sagen "Ich habe ja auch nur ein einfaches Rad", wenn man selbst schneller ist, heißt es eben "Für mich reicht solch ein einfaches Rad" ;-)

Bei meinem 12 Jahre alten Stahlrenner mit RX100 Gruppe wird die Schaltung immer unpräziser und für die olle Stronglightkurbel bekomme ich keine Ersatzkettenblätter mehr. Außerdem habe ich keinen Bock mehr, mich zum Schalten ständig zu den Unterrohrhebeln bücken zu müssen - ist ja auch ein Sicherheitsdefizit - man verliert ja immer einen Moment die Umgebung aus den Augen.

Nun habe ich mir ein Rad mit Kinesis-Rahmen, Ultegra 10fach und normalen Speichenrädern für ca. EUR 1.400 zusammenstelle lassen, was für meine 6.000 Jahreskilometer für die nächsten 10 Jahre vollkommen ausreichen wird. Ich konnte mir sogar meine Wunschfarbe aus 200 RAL-Farbtönen aussuchen, etwas das bei überteuerten Markenrahmen nur selten möglich ist.

Irgendwelche exotischen Systemlaufräder habe ich inzwischen verworfen. Zu teuer und im Fall eines Defekts zu umständlich und evtl. auch teuer zu reparieren.

Ich habe damit ein solides Rad für Training, Tagestouren im Sommer mit meiner Gruppe, RTFs und freue mich schon, damit den Alpenbrevet 2005 mitzufahren, für den ich mich mit einem Freund zusammen angemeldet habe. Natürlich hat das neue Rad dafür auch die passende "Mädchen-Übersetzung" mit drei Kettenblättern und einem kleinsten Gang von 28/27, womit ich den Alpenpässen ganz gelassen entgegensehe.

AndreasIllesch
22.11.2004, 12:02
und einem kleinsten Gang von 28/27, womit ich den Alpenpässen ganz gelassen entgegensehe.

beim radfahren sollte man eine gewisse geschwindigkeit nicht unterschreiten, um nicht umzufallen.

espresso
22.11.2004, 12:18
Mein 13 Jahre altes Müsing (das damals 5500 DM gekostet hat :D ) wiegt 9,3kg. Da ich mein Gewicht mit 71kg bei 1.86m ausgereizt habe, würde mich schon interessieren, ob ich mit einem 7kg-Teil bei einem Alpenmarathon besser hochkommen würde.

Wie gesagt: INTERESSIEREN!!! Wenn es besser ginge, wäre so ein LEICHTTEIL auch etwas für mich, das will ich nicht abstreiten!

Mr.Hyde
22.11.2004, 12:35
beim radfahren sollte man eine gewisse geschwindigkeit nicht unterschreiten, um nicht umzufallen.

:Applaus: :Applaus: :Applaus:

Kathrin
22.11.2004, 12:37
Mein 13 Jahre altes Müsing (das damals 5500 DM gekostet hat :D ) wiegt 9,3kg. Da ich mein Gewicht mit 71kg bei 1.86m ausgereizt habe, würde mich schon interessieren, ob ich mit einem 7kg-Teil bei einem Alpenmarathon besser hochkommen würde.

Wie gesagt: INTERESSIEREN!!! Wenn es besser ginge, wäre so ein LEICHTTEIL auch etwas für mich, das will ich nicht abstreiten!
http://www.kreuzotter.de/deutsch/speed.htm

greyscale
22.11.2004, 12:38
http://www.kreuzotter.de/deutsch/speed.htm

Hat der das auch mit Puls?

:D

P.

medias
22.11.2004, 12:41
Mein 13 Jahre altes Müsing (das damals 5500 DM gekostet hat :D ) wiegt 9,3kg. Da ich mein Gewicht mit 71kg bei 1.86m ausgereizt habe, würde mich schon interessieren, ob ich mit einem 7kg-Teil bei einem Alpenmarathon besser hochkommen würde.

Wie gesagt: INTERESSIEREN!!! Wenn es besser ginge, wäre so ein LEICHTTEIL auch etwas für mich, das will ich nicht abstreiten!
Ein 2 kg leichteres Rad würde man spüren,wieviel sollen Dir die Physiker im Forum sagen.
Habe ein Crosser mit 9kg. und ein RR mit 6.3 kg.Die gleiche Strecke hoch is schon ein gewaltiger Unterschied.

Kathrin
22.11.2004, 12:42
Hat der das auch mit Puls?
nöö...

greyscale
22.11.2004, 12:59
Ein 2 kg leichteres Rad würde man spüren,wieviel sollen Dir die Physiker im Forum sagen.
Habe ein Crosser mit 9kg. und ein RR mit 6.3 kg.Die gleiche Strecke hoch is schon ein gewaltiger Unterschied.

Da brauchste aber keinen Physiker für;).

Das Systemgewicht espresso/Rad reduziert sich um etwa drei Prozent. In die Leistung geht das Gewicht linear ein.

D.h.: Espresso muss drei Prozent weiniger Treten für die gleiche Zeit;). Ich gebe noch ein knappes Zehntel Prozent für Laufradtuning dazu:D.

P.

espresso
22.11.2004, 13:06
Ja, die 3% sind klar!

Frage 1 ist, ob ich das ohne Tacho/Zeitnahme spüren wurde und Frage 2, ob mir ein paar Minuten Zeitersparnis den doppelten Preis wert ist. Und drittens (und entscheidend) ist, dass mit Training wesentlich mehr als nur 3% drin sind.

medias
22.11.2004, 13:21
Ja, die 3% sind klar!

Frage 1 ist, ob ich das ohne Tacho/Zeitnahme spüren wurde und Frage 2, ob mir ein paar Minuten Zeitersparnis den doppelten Preis wert ist. Und drittens (und entscheidend) ist, dass mit Training wesentlich mehr als nur 3% drin sind.
Muss alles nicht sein,das ist klar.Was spüre ich:Das Rad ist ganz einfach agiler,beim aus dem Sattel gehen und antreten.

greyscale
22.11.2004, 13:26
Ja, die 3% sind klar!

Frage 1 ist, ob ich das ohne Tacho/Zeitnahme spüren wurde und Frage 2, ob mir ein paar Minuten Zeitersparnis den doppelten Preis wert ist.

3% wären bei mir bei Dauerlast am Poller ein bißchen mehr als zehn Watt. Ich denke, gegen sonst gleich starke Fahrer wird man das merken. Ansonsten eher nur elektronisch.

Übrigens: 10 Watt entsprechen so in etwa der Leistungsaufnahme meines Nabendynamos. Da merke ich auch nicht, wenn er an ist:D.



Und drittens (und entscheidend) ist, dass mit Training wesentlich mehr als nur 3% drin sind.


Dann würde ich es mit Training und dem wesentlich mehr erstmal probieren;).

P.

Gerolf
22.11.2004, 13:31
Daß Ihr hier nie fertig werdet...

- Jeder fährt was er möchte.
- Teuer ist nicht unbedingt schneller.
- Teuer kann schneller sein.
- Wer anfängt dieses Hobby rational zu bewerten macht es kaputt.

Alles andere steht hier:

THE DEVIL YOU KNOW - Mike Ferrentino (BIKE USA)

Well, looky here. This issue is one of those "buyer's guides," pages full of shiny new products aimed at boosting the ever-spreading flag of consumerism up the flagpole of our general consciousness. So it seems appropriate to spend a few minutes talking about Cory Cuthbertson's bike. If there's a solid counterweight to the force-fed peversity of rampant buy-new-stuff now marketing pap that's shoved down our throats by an industry hell-bent on not only just its own survival but on expansion, ever bigger and better, then that counterweight is Cory's bike. A bike which, for lack of any better fitting description, is known far and wide as a dangerous, rolling shitbox.

It's a classic shitbox though. A fillet-brazed steel Bontrager cyclocross frame heated together in Santa Cruz during the prehistory of mountain biking by Keith himself. A bike ridden by Daryl Price to the national junior cyclocross championship back at the down of our sport. Or maybe 1987, but don't quote me. A bike inherited by Cory when he was a tneder lad of 13. A bike upon which he won his age group in that year's district 'cross championships, garnering a natty kid-size California bear-flag skin suit.

A bike that he loved and rode for the next decade, all the while folding his ever-growing body into a too-small skin suit - which many of his friends suspect for the noticeable slouch that out boy Cory exhibits - riding and racing with a grace that many aspire to but few can match. A bike that never saw a wrench in the five or six years that I knew it.

Five-speed freewheel, non-index Suntour bar-end shifters. A worn out chain running on worn out cogs and worn out chainrings, skipping like a fairy at Christmas time in every gear when pedalled forcefully. Death-defying Lilliputian drop bars, probably 40 centimeters wide, drooping narrower at their bottoms after a decade of landing jumps, wrapped in faded pink Benotto ribbon. Old non-aero plastic Modolo brake levers, pulling Mafac cantilevers sporting original pads weathered to the consistency of teak and offering the same lack of stopping power that any flimsy piece of aluminum pushing tiny blocks of wood into dented rims would be expected to generate.

Saaverda cranks, an Argentinian company that spent the '70's manufacturing knock-off Campagnolo componentry (no joke), with visible cracks at both spindle ends and which creaked with protest at any attempt to pedal with conviction. Worn out bottom bracket with bearings most likely shaped like tiny metal footballs. Worn out and old KKT Lightning pedals with half-severed nylon toe straps. Hubs that were all crunchy. As previously noted: a classic shitbox. Everyone in the county deemed it unrideable. Everyone but Cory, that is.

He rode it on group road rides. He rode it in 'cross races. He converted it to a one-speed and entered it in a 50-mile mountain bike race. He rode it in the dirt, often preferring it to the feel of his mountain bike. He rode it well and he rode it fast. Once we were floating downhill on pavement, rolling about 25 miles an hour, and Cory on his shitbox drifted casually up onto a sidewalk, bunny-hopped a nearly 2-foot-high picket fence onto a lawn before wheelie-ing down the driveway and back onto the road, all the while slouched in on himself like some skinny cartoon character.

He was also fond of doing this flying crucifix move. He'd get going fast downhill, preferably on dirt, then stand up and lean all the way forward, thighs pushing into the handlebars, arms outstretched, grinning into the wind. This, on a bike that most of us had a tough time riding in a straight line on perfectly smooth and level ground. He and that bike had an understanding. It never creaked or skipped gears when he rode it. They were like an old couple, fully in tune with each other. And they were magic to watch. There was a grace and smoothness about them that was beautiful to see. No waste. Just this pure and fluid motion.

Nobody else could do that. If anyone had tried to ride that bike even half as fast as Cory, they'd have killed themselves and the bike would have died beneath them. Cory and that bike were like a fragile ecosystem. Everything in perfect harmony with everything else, all quirks and weirdness accounted for. There's a term called dynamic homeostasis. It basically means that a systemic stability, a status quo, is maintained in spite of constantly changing input. Most of nature exists in this state, at least when we aren't around to mess it all up. That's how I like to think of Cory and that thrashed old Bontrager. They are in a state of dynamic homeostasis, adapting and adjusting to each other's ever changing composition.

That is a rare and beautiful thing. It can only come about over time, massive amounts of time. Cory spent his teenage years on that bike. He knew every little thing wrong with it; he worked around every one of those jagged and potentially flesh-rending future failure points until they became part of this intuitive map that he and the bike shared like a fingerprint. And he used that bike with every shred of his and its potential. That shitbox was perfect for him and he never wanted anything more.

We should all dream about and hope for that. Because that's what riding and life is all about. It's not about buying next year's shiny new stuff. That all tarnishes soon enough. It's not about buying new technology to overcome your shortcomings. There will always be new technology and you will always have shortcomings and some punk kid like Cory on a thrashed old bike will always be better/faster/smoother than you. Sorry, but it's true.

And it's not about buying new, expensive toys to prove your commitment to the sort of to justify your ego to you id. That's just kind of sad. Once, during one of our marketing hype-ups that happen in Corpoland, we tried defining what this magazine is supposedly all about. Someone tossed out the line: "BIKE - Enjoy the ride." Whether that fits or not, here, amidst the new and shiny sandwiched between pages of expensive glossy advertisements, it becomes a matter of conjecture. But that sentiment, "Enjoy The Ride," that's what I hope all of you are here to do. It's what Cory does.

DerBergschreck
22.11.2004, 13:32
beim radfahren sollte man eine gewisse geschwindigkeit nicht unterschreiten, um nicht umzufallen.

Och, bei 7-8 km/h kann ich noch ganz gut geradeaus fahren - ist alles eine Sache der Übung.

Beast
22.11.2004, 13:34
THE DEVIL YOU KNOW - Mike Ferrentino (BIKE USA)

....

Perfekt!

:Applaus:


and Cory on his shitbox drifted casually up onto a sidewalk, bunny-hopped a nearly 2-foot-high picket fence onto a lawn before wheelie-ing down the driveway and back onto the road, all the while slouched in on himself like some skinny cartoon character. und dabei hat sich Cory noch 'ne Zigarette gedreht. :D

:Bluesbrot

sunshine
22.11.2004, 14:57
@sunshine & vectorr
Seht doch ein dass ihr euch gegenseitig nicht überzeugen werdet. Eure Auseinandersetzung führt nur dazu dass:

ihr euch immer mehr angiftet
andere im Forum euch anstacheln
und der Rest frustriert ist weil schon wieder ein Thema zu einer Spielwiese für verkappte Profilneurotiker verkommt


Um Wilhelmina mal zu zitieren, könnt ihr jetzt evtl. "mal etwas das Gas wegnehmen"?

Wo du Recht hast.....hast du Recht.
Ich nehme Gas raus und halte zu Vector meinen Mund, es stimmt ja, schaukelt sich nur hoch.
Grüße
sunshine

P.S.: Ich glaube aber auch, dass ich einfach nur völlig missverstanden werde. Ich habe gar nie gesagt, dass sich jemand keinen 3000-Euro Renner leisten soll, geschweige denn darf. Es ging lediglich um so viele Äußerungen dazu.

Und jetzt kommt der Hammer: Ich fahre selbst eine Schüssel, die jenseits der 3000 Euro liegt.
Aber nur weil ich so ein Rad fahre, äußere ich mich nicht zu der Qualität von anderen Rahmen, denn ich kann dazu nichts weiter sagen außer, ob es mir gefällt oder nicht. That`s all. Aber augenscheinlich geht das nicht in die Köpfe rein.

ritzeldompteur
22.11.2004, 16:43
- Jeder fährt was er möchte.
- Teuer ist nicht unbedingt schneller.
- Teuer kann schneller sein.
- Wer anfängt dieses Hobby rational zu bewerten macht es kaputt.



:goodpost:

v.a. der letzte punkt.

JosebaBeloki
22.11.2004, 17:16
Der Thread ist ja mal richtig geil...

Ich denke mal stark, ohne Diskussionen, Erfahrungsaustausch, Berichte etc.. würde die Wahl der Komponenten schwerer fallen, und jeder der eins oder mehrere teure Räder fährt ( schliesse mich mit ein ) weiss genau was er an seinem Rad haben möchte. Ob das Nun ein alter Übergewichtiger Typ ist oder ein einfacher Hobbyfahrer.

Und gerade die Tatsache das viele teure bis sehr teure Räder fahren, hebt die ganze Sache vom Einheitsbrei ab, manche Frauen kaufen sich eben X-paar Schuhe, und wir investieren halt zig Tausend Euro in die Räder( und nein... ich kaufe mir auch mal Schuhe ) gerade das ist es was einem dann mit seinem Rad verbindet, das man sagen kann, das ist mein Rad.. oder besser mein Traumrad. Und jeder kennt den Reiz dessen wenn man sich wieder mal irgenteinen Sündhaft teuren part gegönnt hat, seien es nun die Laufräder, ein Rahmen, oder nur Nokonzüge was auch immer, das macht den Reiz aus, und jeder weiss das neues Material beflügelt.

Das ist meine Ansicht, ganz oder garnicht!

diddlmaedchen
22.11.2004, 17:34
...

Und jetzt kommt der Hammer: Ich fahre selbst eine Schüssel, die jenseits der 3000 Euro liegt.
Aber nur weil ich so ein Rad fahre, äußere ich mich nicht zu der Qualität von anderen Rahmen, denn ich kann dazu nichts weiter sagen außer, ob es mir gefällt oder nicht. That`s all. Aber augenscheinlich geht das nicht in die Köpfe rein.

Jetzt versteh ich den Sinn dieses Freds aber überhaupt nicht mehr... :confused:

Wahrscheinlich weil es gar keinen gibt... :confused: :rolleyes: :Angel:


Wie es einige schon gesagt haben: jeder soll das Rad fahren, was ihm gefällt...wenn einer was dagegen hat, scheint mir das nur purer Neid zu sein.

Ach ja, zum "Profimaterial": glaubt hier echt jemand, die Firmen stellen sowas nur für die paar Profis her ? Woran sollen die Firmen denn dann was verdienen ? :Bluesbrot

skimaniac 66
22.11.2004, 17:39
Ein Kumpel von mir sagte mal:
"Ich stehe ja schneller als der laufen kann!"

Weiss auch nicht wie das zu diesem Thema passt, aber das kam mir gerade in den Sinn beim lesen Eurer Beiträge....

Wahrscheinlich kommt es immer auf den Standpunkt an. Alles ist relativ und wenn es um Meinungen geht ist es eh nie objektiv.

yves
22.11.2004, 19:39
Der Thread ist ja mal richtig geil...

Ich denke mal stark, ohne Diskussionen, Erfahrungsaustausch, Berichte etc.. würde die Wahl der Komponenten schwerer fallen, und jeder der eins oder mehrere teure Räder fährt ( schliesse mich mit ein ) weiss genau was er an seinem Rad haben möchte.


Jetzt mal im Ernst, warum machst du in jedem deiner beiträge darauf aufmerksam, dass du ein ach so teures Rad fährst. reicht es nicht, dass das alles in der Signatur steht?! :confused:

Sorry, ist nicht böse gemeint aber das musste ich jetzt mal loswerden. ;)
Trotzdem würde ich gerne ein Bild von deinem renner sehen. :D

Yves

Beast
22.11.2004, 19:49
Jetzt versteh ich den Sinn dieses Freds aber überhaupt nicht mehr... :confused:


Ich denke hier geht es um die Dualität des Menschen, das Teil von Jung... :D

espresso
22.11.2004, 19:59
...........
- Wer anfängt dieses Hobby rational zu bewerten macht es kaputt.
....

Hobby, hmmm? Ein Hobby kann man machen oder lassen. Ich kann´s nicht lassen, denn wenn ich ich nicht Rad fahre (oder wenigstens Sport mache), geht´s mir schlecht. Schrauben und von edlen Teilen traümen kann ich allerdings sehr wohl weglassen, da vermisse ich nix. Hauptsache das Teil fährt....

Moppel
22.11.2004, 22:22
Die Frage ist doch nicht, ob ich ein so teures Rad brauche oder nicht. Die Frage ist doch vielmehr, ob ich ich mich auf so einem Rad mehr wohlfühle oder nicht. Kann ich diese Frage mit "JA" beantworten, dann fahre ich auch besser. :5bike:

Ergo: Wer's will der will, wer nicht der nicht :rolleyes: Ich will, wenn ich denn könnte :D So ein kleiner Zwerg kürzt das Hobbybudget doch ganz enorm.

rumplex
22.11.2004, 22:25
Ich denke hier geht es um die Dualität des Menschen, das Teil von Jung... :D

Ebend, aufhören wäre hier erste Radlerpflicht. Ist doch eh alles Gequatsche.

RigobertGruber
22.11.2004, 22:49
Ach ja, zum "Profimaterial": glaubt hier echt jemand, die Firmen stellen sowas nur für die paar Profis her ? Woran sollen die Firmen denn dann was verdienen ? :Bluesbrot
Ferrari nimmt an der Formel 1 teil, weil sich das für sie rechnet. Das heisst aber nicht, dass man Schumis Auto kaufen könnte.
In gewisser Hinsicht hast du aber auch Recht. Zum Teil die Rahmen und zum Teil die Kleidung wird maßgeschneidert, aber davon mal abgesehen, ist praktisch alles von der Stange was von den Profis gefahren wird.