PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sattelstütze fest



Max51
17.07.2016, 21:27
Hi, gibt es einen trick 'ne festsitzende Alu-Sattelstütze in einem Carbonrahmen wieder gangbar
zumachen?:confused:

Luigi_muc
17.07.2016, 21:29
Mit Eisspray laaange auf die Alustütze sprühen (damit die über die volle Länge richtig kalt wird, leitet ja gut).

Ansonsten mit WD40 baden schadet auch nicht.

Und gleichmal ne Carbonstütze kaufen, denn Alu und Carbon mögen sich nicht (besonders wenn die Stütze nicht (mehr) lackiert oder eloxiert ist).

larres
18.07.2016, 11:33
Habe es sogar mal mit Trockeneis versucht...
Hat alles nix genutzt.
Das einzige was geholfen hat, war Rahmen umdrehen, Stütze einspannen und dann den Rahmen drehen...
Ist aber nix für Zartbeseitete...

Max51
18.07.2016, 16:41
@ luigi muc, Eisspray hab ich jetzt noch nicht versucht, danke probier ich mal.
@ larres nix für Zartbeseitete, kann ich mir gut vorstellen. Die Sattelstütze, eine KCNC SCANDIUM, hat am oberern Ende zwei Löcher quer durch für die Befestigung des Sattels. Dort hab ich einen 8 Inbus durchgesteckt und mit einem Rohr verlängert, mindestens 60 cm und mal versucht zu drehen, dachte der Inbus bricht ab:confused:da hab ich's dann lieber gelassen:).
Dein Vorschlag werde ich erst durchführen wenn ich auch gleich die Stütze wechsle, eigentlich sollte nur ein neuer Sattel drauf:ü

Teufelchen
18.07.2016, 17:06
Mir hat mal einer erzählt man solle das Tretlager rausnehmen , Rahmen auf den Kopf stellen (Stütze in einen Eimer) und das Sattelrohr mir Cola fluten.... Soll über Nacht Wunder wirken....

Versuchen musste ich es allerdings nie ; kann also nicht sagen ob's wirklich funktioniert....

Gruss
Klaus

Luigi_muc
18.07.2016, 17:11
Dann aber lieber überlegen, welche Inhaltsstoffe von Cola hier helfen sollen.
Wohl die Säure, die Rost lösen soll. Also eher ein Mittel aus Stahl-Zeiten.
Der Zucker ist sicher nicht förderlich, daher dann lieber mit WD40 oder reiner Säure (verdünnt) fluten.

Ich würde aber erstmal die Kälteschockmethode probieren. Man kann auch mal die Stütze auf ca 100° erhitzen. Manchmal löst sich da was durch das Ausdehnen und Zusammenziehen.

DaCube
18.07.2016, 17:15
Hatte das gleiche Problem gehabt. Es war nichts zu machen.
Bin solange weiter gefahren, bis die Stütze mir unterm A... weggebrochen ist, kurz über der Sattelklemmung.
Hab dann die Stütze mit einer verstellbaren Reibahle (0,1er Schritte) ausbohren lassen.

Max51
18.07.2016, 18:20
@ DaCube, ich hab die Befürchtung, das auf mich das Gleiche noch zukommt.:mad:

hab mir auch schon überlegt, den Rahmen nach unten mit Gurte zu fixieren udn das Sattelrohr mit irgendwelcher Hydraulik rauszuziehen. Hab ich aber Angst der Rahmen geht zu Bruch:eek:

Luigi_muc
18.07.2016, 18:25
Mach sowas nicht, da geht echt der Rahmen kaputt. Auch beim Drehen mit Schraubstock bekommt man den kaputt, wenn mans übertreibt. Dann lieber rausbohren, wenn garnix hilft.

Die rudimentäre Lösung wäre: Absägen, schlitzen, dünnere Stütze rein. Muss man halt ne passende Stütze finden, für manch Winterrad aber die einfachere Lösung.

Max51
18.07.2016, 18:27
Hitze war auch schon dran mit Heißluftfön, bis mir bewußt wurde, dass sich Alu wahrscheinlich stärker als Karbon ausdehnt:ü

Tretlager ausbauen und WD40 rein oder Cola ist mir gerade noch zu aufwendig:)

Max51
18.07.2016, 18:32
@ LuigiMuc ich laß das erstmal mit der Hydraulik:D und fahr mit dem alten Sattel weiter solange ich kein Mittel finde das die Stütze schonend löst:)

Luigi_muc
18.07.2016, 18:38
Hitze war auch schon dran mit Heißluftfön, bis mir bewußt wurde, dass sich Alu wahrscheinlich stärker als Karbon ausdehnt:ü


Ja tut es. Danach nochmal richtig abgekühlt kann in Kombination aber zusammenkorrodierte Teile lösen. Also war schon nicht so verkehrt, nur ziehen braucht man halt nicht, solange heiß.

Wenn Tretlagerausbau zu aufwändig ist, kanns noch nicht so schlimm sein:D

DaCube
18.07.2016, 19:26
@ LuigiMuc ich laß das erstmal mit der Hydraulik:D und fahr mit dem alten Sattel weiter solange ich kein Mittel finde das die Stütze schonend löst:)

Bei meiner Stütze die während der Fahrt abgebrochen ist, hatte ich schon Glück, dass ich nicht vom Rad gepurzelt bin.
Darauf würde ich es auf Dauer nicht ankommen lassen.
Jetzt ist ne Carbonstütze drin, die habe ich vor kurzem nochmal gelockert. Die war schon wieder ganz schön spack drin (trotz Montagepaste). :(

Max51
18.07.2016, 19:59
Danke für Eueren Rat erstmal hatte das Problem bei anderen Rädern noch nicht, deshalbwar ich total perplex, als sich die sattelstütze nicht bewegen ließ. Wurde letzten September oder Oktober das letzte Mal hoch oder runter gestellt.
Und bei Karbonstützen muss man auch ein Auge drauf haben?:confused:
Und ja, es gibt Schlimmeres auf dieser Welt. Ist ein durchgesessener Toupe drauf, ich wollte einen SQlab probieren,
hat aber leider ein anderes Aufbaumaß:ü, bleib ich halt beim Toupe notfalls ein Neuer :proost:

magicman
18.07.2016, 21:27
google mir grad nen Wolf ............es gibt irgendein Spezialspray das so Stützen lösen soll.
finds aber nicht.
sollte ich was finden kommts hier rein:)

magicman
18.07.2016, 21:34
gefunden

http://www.effettomariposa.eu/en/products/carbomove/
https://www.bike24.de/p117558.html

Thread dazu

http://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=21565&highlight=Sattelst%FCtze+fest

Max51
19.07.2016, 08:31
hi magicman,
danke für den tipp, werde ich mir besorgen das zeugs:Applaus:

at59
19.07.2016, 09:43
Sattel abmontieren , Holzbrett drauf und mit nem Fäustel draufklopfen. Erstmal nen Cm rein, dann gehts auch raus!
Johann